Requirements Management & Engineering, Projektleitung, Projektconsulting
Aktualisiert am 21.06.2024
Profil
Referenzen (4)
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.08.2024
Verfügbar zu: 50%
davon vor Ort: 10%
Requirements Management
Business Continuity Management
ITSCM
Projektmanagement/Projektleitung
Qualitätssicherung
Feinkonzept
Fachkonzept
Deutsch
Muttersprache
Englisch
vertragssicher
Französisch
Mittelstufe

Einsatzorte

Einsatzorte

Frankfurt am Main (+20km) Aschaffenburg (+20km) Hanau (Deutschland) (+20km)
Deutschland

Bevorzugt wird Remote Working (Homeoffice) oder ein Einsatzort im Großraum Frankfurt a.M., Hanau oder Aschaffenburg.

möglich

Projekte

Projekte

09/2019 - 12/2023

Beratung und Unterstützung des Fachbereichs BCM bezügl. ITSCM bei einem IT-Service Dienstleister

  • Erstellung GAP-Analyse CMS und BCM-Anforderungen

  • Unterstützung bei der Etablierung eines ITSCM Prozesses und bei ITSCM Projekten

  • §Herstellung und laufende Aktualisierung von Wiederanlaufplänen für das Notfallmanagement

  • Business Impact Analyse, Risk Assessment, Notfallpläne

  • Unterstützung bei der Überarbeitung von Notfallhandbüchern

  • Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Notfallübungen

Systemumgebung:

ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, Service Now , FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio)


  • 01/2019-08/2019

Teilprojektleiter Omega Helaba im Bereich BCM für einen IT-Service Dienstleister

  • Planung und Steuerung der erforderlichen IT-Ressourcen in Abstimmung mit den Fachbereichen und der Gesamtprojektleitung

  • Koordination, Fortschrittsverfolgung und Reporting bezgl. Der verantworteten Arbeitspakete

  • Sicherstellung der Meilensteine und Ergebnisse in Time, Budget und Quality

  • Einholung der Abnahme je verantwortetem Arbeitspaket vom Endkunden Helaba

    Systemumgebung:

    ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, Service Now , FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio)


07/2016-08/2018

Teilprojektleiter Rollout Berechtigungsmanagement auf die Unix-Plattform für einen IT-Service-Diensteister

  • Rollout einer Lösung zum MA-Risk-konformen Berechtigungsmanagement auf die Systeme einer Großbank. Einher ging die technische Anbindung der gesamten Infrastruktur an ein zentrales IDM-System, mit dem Ziel der Bereitstellung von einheitlichen und plattformübergreifenden User-, Berechtigungs- und Rollenverwaltungsworkflows

  • Planung und Steuerung der erforderlichen IT-Ressourcen in Abstimmung mit dem Gesamtprojektleiter

  • Koordination, Fortschrittsverfolgung und Reporting bzgl. der verantworteten Arbeitspakete

  • Sicherstellung der Meilensteine und Ergebnisse in Time, Budget und Quality

  • Erarbeitung einer Rolloutplanung aller Unix-basierten Anwendungen und Abstimmung mit dem Endkunden

  • Rollout- und Testkoordination als Schnittstelle zwischen IT-Services und Kunde

  • Compliance Audits zur Sicherstellung projektübergreifenden Anforderungen (Sicherheitsrichtlinien IT-Security, EZB Findings etc.)

    Systemumgebung: GARANCY IAM Suite (Beta Systems), ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio), RedHat Linux, Solaris


11/2014-06/2016

Sabbatical: Auszeit aus privaten Gründen


01/2011 bis 11/2014

Kontinuierliches IT-Anforderungsmanagement für die permanente Weiterentwicklung von SAP Business Warehouse im IT-Systemhaus einer Bundesbehörde

  • Koordinierung der Änderungsaufträge (AFM-RfCs), sowie Unterstützung bei der Bewertung und Priorisierung der RfCs

  • Planung und Monitoring der Änderungsanforderungen, d.h. Überwachung des Entwicklungsfortschritts und der Termineinhaltung aller für das IT-Verfahren relevanten Anforderungen

  • Kapazitätsplanung der Mitarbeiter

  • Prozessberatung (IT-AFM-Prozess der BA) und methodische Unterstützung des Produktverantwortlichen und des Entwicklungsteams

  • Koordinationsaufgaben im Incident-, Problem- und Change Management

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), SAP BW, Solution Manager, Individual Software


10/2009-12/2010
Anforderungsmanagement im SAP ERP Einführungsprojekt im Public Sector

Das ERP-Einführungsprojekt (ERP = Einheitliches Ressourcen Planungssystem) hat das Ziel, bisher eingesetzte 48 Fachverfahren in den Bereichen Personal und Finanzen durch die Standard-Software der SAP Deutschland AG & Co. KG zu ersetzen. Die IT-gestützten Geschäftsprozesse dieser Bereiche werden auf allen Ebenen durch die Standardsoftware mit integrierter Datenbasis auf einer einheitlichen Software-Plattform optimiert.

  • Koordinierung der Änderungsaufträge (RfC) zur Einführung von SAP-ERP, d.h. Anforderungen an abzulösende IT-Systeme (Migrationsmaßnahmen, Fallback-Szenarien, etc.) sowie Anbindung der nicht abzulösenden IT-Verfahren (anzupassende Schnittstellen)

  • Monitoring der Änderungsanforderungen (RfC), d.h. Überwachung des Entwicklungsfortschritts und der Termineinhaltung aller für das Projekt relevanten Anforderungen

  • Unterstützung der Zentralkasse bei der Erhebung der Anforderungen zur Einführung von SEPA für die Vorsysteme von ERP als zahlungsanweisende IT-Verfahren

  • Prozessberatung und fachlich-methodische Unterstützung der Fachbereiche und Projektgruppen bei der Anforderungserhebung und -dokumentation

  • Konsolidierung der Anforderungen, d.h. qualitätssichernde formale Prüfung und ggf. inhaltliche Detaillierung

  • Konfliktmanagement bei konkurrierenden Anforderungen unterschiedlicher Bedarfsträger

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), Individual-Software für die Verwaltungsbereiche Controlling, Finanzen und Infrastruktur-Management, SAP ERP


01/2008-09/2010
Anforderungsmanagement im Public Sector

  • Koordination des IT-Anforderungsmanagements für spezifische IT-Verfahren des Finanz- und Controlling-Bereichs

  • Verantwortung für die wirtschaftliche Realisierung der fachlichen Anforderungen

  • Detaillierung der fachlichen Anforderungen an die IT-Systeme und IT-Verfahren

  • Feststellung und Eliminierung von Aufwandstreibern (Kosten-Nutzen-Analysen)

  • Strategische Analyse hinsichtlich der mittelfristig geplanten Einführung von SAP ERP

  • Kontrolle der Integrationsfähigkeit in die gesamte IT-Systemlandschaft sowie in die IT-Architektur des spezifischen IT-Verfahrens

  • Abstimmung der Anforderungen hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz

  • Release- und Ressourcenplanung inkl. Koordination von Tests und Abnahmen

  • Beratung und fachliche Unterstützung der Fachbereiche und Projektgruppen

  • Konfliktmanagement bei konkurrierenden Anforderungen und Abstimmungsproblemen zwischen den beteiligten Fachbereichen, verschiedenen Projektgruppen und Entwicklerteams

  • Schulung und Coaching der Fachbereiche im ITIL-konformen Anforderungsmanagement-Prozess (AFM-Prozess) und in der Anwendung des eingesetzten AFM-Tools

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), Individual-Software für die Verwaltungsbereiche Controlling, Finanzen und Infrastruktur-Management


06/2007-10/2007
Qualitätssicherung in einem SW-Integrationsprojekt bei einer Leasingbank

  • Testkoordination und operative Testunterstützung

  • Nachspezifikation fehlender, ungenauer oder falscher Anforderungen

  • Erstellung von Schulungsunterlagen für Berater- und Verkäuferschulungen

  • Erstellen der Systemdokumentation

  • Informations- und Kommunikationsmanagement

  • "Schnittstelle" zwischen Fachbereich und DV-Abteilung

Systemumgebung: Telelogic Change Synergy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), winLEAS21, CWcalc21


09/2006 - 03/2007
Requirements Management und Engineering im IT-Systemhaus einer Bundesbehörde

  • Erhebung der Anforderungen aus dem Fachbereich zur Umsetzung des SGB II und der damit verbundenen Erweiterung eines spezifischen IT-Verfahrens

  • Vorbereitung und Durchführen von Workshops mit repräsentativen Vertretern des Endanwenderkreises

  • Analyse der aktuellen Software und des Datenmodells

  • Abstimmung der Umsetzbarkeit der Anforderungen mit der Entwicklung und dem Fachbereich

  • Fachliche Feinkonzeption der Anforderungen

  • Modellierung (OOA/OOD) der architektonischen Erweiterungen in den Modellen in Innovator (UML, SERM, physisches Datenmodell)

  • Spezifikation der GUI-Anpassungen

  • Koordination und Definition der Schnittstellen zwischen den verschiedenen Systemen zur Erhebung von Dienststellendaten gemäß den Anforderungen verschiedener Projekte

  • Konzeption der Datenmigration und des Änderungsdienstes

  • Coaching eines internen Projektkollegen in Projektmethodik und Fachkonzeption

Systemumgebung: MID Innovator 8.1/ 2007, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Access), Serena TeamTrack 6.5


06/2004 - 08/2006
Anforderungsanalyse und Softwarespezifikation für Lotterie-Terminals bei einem IT-Unternehmen

  • Requirements Management: Analyse der Kundenanforderungen an die Software der neuen Lotterie-Terminals und Abstimmung mit der Systemabteilung

  • Rapid Prototyping der GUI mit Paint Shop Pro

  • Erstellen der Feinspezifikationsdokumente für die Terminalsoftware und diverser Umsysteme (z.B. Belegprüfungsprogramm, Gültigkeitsprüfprogramm für Quittungen, Simulationsserver, Redaktionssystem)

  • Analyse und Spezifikation der Schnittstellen zwischen Lotterieterminal und verschiedenen Servern (z.B. Download-Server, Redaktionsserver, Hotline-Ferndiagnosesystem)

  • Abstimmung und Spezifikation von Change Requests

  • Qualitätssicherung: Testfalldefinition und Testdurchführung

  • Erstellen von Benutzerhandbüchern und Schulungsunterlagen

  • Durchführen von Schulungen vor Ort bei der Lotteriegesellschaft

  • Dokumentation von Lotterieapplikationen, Servern und System-Toolkits

  • Pre-Sales-Unterstützung: Erstellung von Verkaufsunterlagen für Ausschreibungen

Systemumgebung: Linux Fedora, Linux RedHat 9, Windows XP, Microsoft Office (Word, Excel, Visio, Powerpoint), Jasc Paint Shop Pro, WinDream, Mercury TestDirector 8.0, Mercury Quality Center 9.0, Bugzilla, CVS


11/2003 - 05/2004
IT- und Organisations-Beratung für diverse Kleinunternehmen, Freiberufler, Existenzgründer

  • Analyse der DV-Systeme und kundenspezifische Optimierung der Hardware und Software

  • Beratung bei der Auswahl von Standard- und Spezial-Software für Freiberufler

  • Installation, Konfiguration und Test von Software-Updates

  • Prozessoptimierungen hinsichtlich Ergonomie, Effizienz und Qualität

  • Design, Implementierung, Optimierung von Web-Auftritten


02/2003 - 10/2003
IT- und Organisations-Beratung IT-Beratungsnetzwerk:

  • Design und Implementierung des Web-Auftritts

  • Erstellen der Präsentationsunterlagen

  • Moderation von Workshops

  • Koordination der Akquise und des Marketings inkl. des Mitglieder-Profilings

  • Unterstützung beim Erstellen einer Broschüre zur Unternehmenspräsentation

  • Pre-Sales-Unterstützung: Erstellung von technischen Konzepten und Präsentationen für Angebote, z.B. Umstellung WKN - ISIN, Reorganisation Zahlungsverkehr, Wertpapier-Backoffice


07/2000 - 01/2003
Realisierung einer mandantenfähige E-Brokerage-Plattform für ein österreichisches Bankenrechenzentrum mit Onlineanbindung an Börsen und Back-Officesystem GEOS

  • Abstimmung der fachlichen und technischen Anforderungen mit dem Hersteller des Systems NetTrading in Paris

  • Analyse und Konzeption der Schnittstelle zum Datenprovider Reuters

  • Konzeption des Rollouts für 75 Institute

  • Unterstützung bei der Auswahl des Fondsdatenproviders

  • Trouble Shooting: Unterstützung der Integrationstests, der Fehleranalyse und -behebung

  • Projektleitung für Teilprojekt Frontend: Dieses Teilprojekt enthielt die Konzeption, Implementierung und Einführung der Clients für die teilnehmenden Banken.

  • Layout-Design in Zusammenarbeit mit dem Kunden (Rapid Prototyping mit HTML)

  • Analyse und Spezifikation der Kundenanforderungen der teilnehmenden Banken in Zusammenarbeit mit dem RZ

  • Konzeption, Design und Entwicklung der Dialogmasken

  • Moderation von Workshops und Reviews

  • Implementierung und Integration der Frontend-Programm-Module (XSL/XML, JavaScript, Java, PL/SQL)

  • DB-Architektur, -entwicklung und -administration für das Frontend-Package (Oracle)

  • Testkoordination Frontend inkl. der Integrationstests zum Core System (Planung, Durchführung, Dokumentation)

  • Dokumentation des gesamten Frontend-Moduls

  • Parallel zum Projekt: Weiterqualifizierung zur Projektleiterin durch internationalen Lehrgang und Inhouse-Schulung

Systemumgebung: IBM AIX, Apache, Oracle, XML/XSL, Java/JavaScript, HTML, Tib-RendezVous, GEOS


02/2000 - 06/2000
Software-Architektur für eine Online-Personalisierungsstelle für Geldkarten-Terminals für ein Banken-Konsortium

  • Objektorientierte Analyse/Design/Programmierung (OOA/OOD/OOP)

  • Systemarchitektur per Unified Modelling Language (UML) mit Tool Innovator

  • Integration der Personalisierungsklassen in ein bestehendes Framework

Systemumgebung: IBM AIX, Exceed, Rogue Wave, C++, DB2, UML, Innovator


12/1998 - 12/1999
Clearing System (CLS), Belgien

  • Konzeption und Implementierung der Schnittstellen des CLS-Systems(Continuous Link Settlement)zu den RTGS-Systemen S.W.I.F.T. Finance/MERVA, SICigt, MQSeries/FED PLU$, B-Gate/6000 der teilnehmenden Nationalbanken Bank of Canada, US Federal Bank, Schweizer Zentralbank, Europäische Zentralbank, Bank of Japan, Bank of England

  • Konzeption und Implementierung der Schnittstelle CLS zu Reuters? Datafeed (Tibco)

  • Planen und Durchführen der Integrationstests

  • Dokumentation der Package Driver Modules

Systemumgebung: IBM AIX, IBM DB2, C, Middleware CTS


05/1998 - 11/1998
EWWU-Anpassung des Wertpapier-Backoffices einer Landesbank

  • Fachkonzeption zur Euro-Einführung im Wertpapier-Backoffice-Bereich für folgende Geschäftsprozesse: Stammdaten, Erträgnisaufstellung, Vinkulierte Namensaktien, Kursliste, Zinsendienst

  • Abstimmung der Geschäftsprozesse mit dem externen Dienstleister, der Fachabteilung und der Revision

    Systemumgebung: Host, Anwendungen bws Frankfurt, Eigenentwicklungen der Bank


12/1997 - 04/1998
Outsourcing des Wertpapier-Backoffices einer Landesbank

  • Abstimmung des Wertpapiersystems des Outsourcers mit den Anforderungen der Landesbank

  • Koordination des Trouble Shootings

  • Supervising der Zugriffsberechtigungen

  • Modellierung neuer Geschäftsprozesse sowie

  • Analyse und Migration bestehender Geschäftsprozesse, z.B. Stammdaten, Zinsendienst, Kapitalmaßnahmen

  • Abstimmung von Lösungen mit der Fachrevision der Bank

  • Konsolidierung des Wirkbetriebes

  • Support bei Projektplanung und Projektcontrolling

Systemumgebung: Host, Eigenanwendungen der Bank, System der bws Frankfurt


05/1997 - 11/1997
EWWU-Umstellung im Auslandsgeschäft einer Landesbank

  • Systemanalyse

  • Ist-Aufnahme der Geschäftsprozesse und Soll-Konzeption der anzupassenden Geschäftsprozesse

  • Vorstudie und Fachkonzeption zur Euro-Einführung im Devisen- und Währungskonten-Bereich

  • Planung des Release-Wechsels

  • Support bei Projektplanung und Projektcontrolling

Systemumgebung: RIBS, B+S


01/1997 - 03/1997
Objektorientierte Analyse, Design und Prototyping zur Entwicklung eines Mitarbeiter-verwaltungssystems für eine Unternehmensberatung
Systemumgebung/Methodik: Unified Modelling Language (UML), CRC-Methode (Wirfs-Brock), IBM OS/2, MS-Windows 95, IBM Visual Age for Smalltalk


06/1995 - 12/1995
Forschungsprojekt im Bereich Angewandte Informatik für Blinde und Sehbehinderte (AIB)
Konzeption und Implementierung einer Dialogkomponente für die Erkundung
gedruckter Dokumente durch sensorisch Behinderte
Systemumgebung: MS-DOS, Borland C++


06/1991 - 08/1992
Am Institut für Parallele und Verteilte Höchstleistungsrechner (IPVR)
Entwicklung eines Verwaltungs- und Steuerungssystems für Backup- und Recovery-Aufgaben (Backup Management System)
Systemumgebung: DEC VAX 6420, VAX VMS, VAX Rdb/VMS, VAX Pascal, VAX C,
VAX SQL Module Language



Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Studium der Informatik mit Nebenfach BWL an der Universität Stuttgart
Abschluß als Diplom-Informatikerin Nov. 1996

Ausbildung zur Industriekauffrau bei einem Automobilzulieferer

Position

Position

Beratung BCM / ITSCM

Requirements Engineering & Management
Anforderungsmanagement

Projektleitung

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Requirements Management Business Continuity Management ITSCM Projektmanagement/Projektleitung Qualitätssicherung Feinkonzept Fachkonzept

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Business Continuity Management / ITSCM
Requirements Management & Engineering, Anforderungsspezifikation (UML 2.0, SOPHIST)


° Consulting bei der Festlegung von Geschäftsprozessen im Anforderungsmanagement (ITIL)
° Systemintegration, Schnittstellen-Konzeption und -Implementierung
° SW-Entwicklung/Software Engineering
° Fachkonzeption und DV-Konzeption, Feinspezifikation
° Qualitätssicherung, Definition der Use Cases und Durchführen der Tests
° Planung von Integrationstests, Testkoordination und Testdokumentation
° System-Dokumentation und Reporting
  (Pflichtenhefte, Entwicklungsdokumente, Handbücher, Schulungsunterlagen,
  Review-Protokolle, Test- und Abnahmedokumente, Präsentationen,
  Management Summaries)
° Schulung/Training/Coaching von Anwendern und Projektmitgliedern
° Geschäftsprozess-Analyse und -Optimierung
° Trouble Shooting, Begleitung des Wirkbetriebs beim Going Live
° Anpassung bestehender Prozesse, Systeme und Schnittstellen an neue Anforderungen
° Ist-Aufnahme und Soll-Konzeption
° Outsourcing und Migration
° Moderation von Workshops und Reviews
° Präsentation von Lösungen und Projektfortschritten
° Internationale Projekte mit Projektsprache Englisch


Bankfachliche Schwerpunkte:
---------------------------
° Wertpapierabwicklung/Back Office: GEOS, bws
° Auslandszahlungsverkehr, Zahlungsverkehr, Clearing & Settlement
° Internet-Banking, E-Brokerage












Betriebssysteme

MS-DOS
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
VMS
Windows

Programmiersprachen

C
C++
Java
JavaScript
Modula-2
Pascal
PL/SQL
XML, XSL, HTML

Datenbanken

Access
DB2
Oracle
RDB
SQL

Datenkommunikation

CORBA
Internet, Intranet
Message Queuing
MQSeries
TCP/IP
HTTP, FTP
Tibco/Tib-Rendezvous, SICigt, B-Gate/6000, S.W.I.F.T.-Finance/MERVA

Hardware

IBM Großrechner
Nixdorf
PC
Lotterie Terminals
SUN
VAX

Branchen

Branchen

Public Sector/Öffentlicher Dienst, Banken, Finanzdienstleister, Börse, Industrie, Lottery Solutions, Softwareunternehmen,
Systemhäuser

Einsatzorte

Einsatzorte

Frankfurt am Main (+20km) Aschaffenburg (+20km) Hanau (Deutschland) (+20km)
Deutschland

Bevorzugt wird Remote Working (Homeoffice) oder ein Einsatzort im Großraum Frankfurt a.M., Hanau oder Aschaffenburg.

möglich

Projekte

Projekte

09/2019 - 12/2023

Beratung und Unterstützung des Fachbereichs BCM bezügl. ITSCM bei einem IT-Service Dienstleister

  • Erstellung GAP-Analyse CMS und BCM-Anforderungen

  • Unterstützung bei der Etablierung eines ITSCM Prozesses und bei ITSCM Projekten

  • §Herstellung und laufende Aktualisierung von Wiederanlaufplänen für das Notfallmanagement

  • Business Impact Analyse, Risk Assessment, Notfallpläne

  • Unterstützung bei der Überarbeitung von Notfallhandbüchern

  • Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Notfallübungen

Systemumgebung:

ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, Service Now , FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio)


  • 01/2019-08/2019

Teilprojektleiter Omega Helaba im Bereich BCM für einen IT-Service Dienstleister

  • Planung und Steuerung der erforderlichen IT-Ressourcen in Abstimmung mit den Fachbereichen und der Gesamtprojektleitung

  • Koordination, Fortschrittsverfolgung und Reporting bezgl. Der verantworteten Arbeitspakete

  • Sicherstellung der Meilensteine und Ergebnisse in Time, Budget und Quality

  • Einholung der Abnahme je verantwortetem Arbeitspaket vom Endkunden Helaba

    Systemumgebung:

    ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, Service Now , FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio)


07/2016-08/2018

Teilprojektleiter Rollout Berechtigungsmanagement auf die Unix-Plattform für einen IT-Service-Diensteister

  • Rollout einer Lösung zum MA-Risk-konformen Berechtigungsmanagement auf die Systeme einer Großbank. Einher ging die technische Anbindung der gesamten Infrastruktur an ein zentrales IDM-System, mit dem Ziel der Bereitstellung von einheitlichen und plattformübergreifenden User-, Berechtigungs- und Rollenverwaltungsworkflows

  • Planung und Steuerung der erforderlichen IT-Ressourcen in Abstimmung mit dem Gesamtprojektleiter

  • Koordination, Fortschrittsverfolgung und Reporting bzgl. der verantworteten Arbeitspakete

  • Sicherstellung der Meilensteine und Ergebnisse in Time, Budget und Quality

  • Erarbeitung einer Rolloutplanung aller Unix-basierten Anwendungen und Abstimmung mit dem Endkunden

  • Rollout- und Testkoordination als Schnittstelle zwischen IT-Services und Kunde

  • Compliance Audits zur Sicherstellung projektübergreifenden Anforderungen (Sicherheitsrichtlinien IT-Security, EZB Findings etc.)

    Systemumgebung: GARANCY IAM Suite (Beta Systems), ARS Remedy für Changes, Incidents und Anforderungen, FNT Command, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Project, Visio), RedHat Linux, Solaris


11/2014-06/2016

Sabbatical: Auszeit aus privaten Gründen


01/2011 bis 11/2014

Kontinuierliches IT-Anforderungsmanagement für die permanente Weiterentwicklung von SAP Business Warehouse im IT-Systemhaus einer Bundesbehörde

  • Koordinierung der Änderungsaufträge (AFM-RfCs), sowie Unterstützung bei der Bewertung und Priorisierung der RfCs

  • Planung und Monitoring der Änderungsanforderungen, d.h. Überwachung des Entwicklungsfortschritts und der Termineinhaltung aller für das IT-Verfahren relevanten Anforderungen

  • Kapazitätsplanung der Mitarbeiter

  • Prozessberatung (IT-AFM-Prozess der BA) und methodische Unterstützung des Produktverantwortlichen und des Entwicklungsteams

  • Koordinationsaufgaben im Incident-, Problem- und Change Management

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), SAP BW, Solution Manager, Individual Software


10/2009-12/2010
Anforderungsmanagement im SAP ERP Einführungsprojekt im Public Sector

Das ERP-Einführungsprojekt (ERP = Einheitliches Ressourcen Planungssystem) hat das Ziel, bisher eingesetzte 48 Fachverfahren in den Bereichen Personal und Finanzen durch die Standard-Software der SAP Deutschland AG & Co. KG zu ersetzen. Die IT-gestützten Geschäftsprozesse dieser Bereiche werden auf allen Ebenen durch die Standardsoftware mit integrierter Datenbasis auf einer einheitlichen Software-Plattform optimiert.

  • Koordinierung der Änderungsaufträge (RfC) zur Einführung von SAP-ERP, d.h. Anforderungen an abzulösende IT-Systeme (Migrationsmaßnahmen, Fallback-Szenarien, etc.) sowie Anbindung der nicht abzulösenden IT-Verfahren (anzupassende Schnittstellen)

  • Monitoring der Änderungsanforderungen (RfC), d.h. Überwachung des Entwicklungsfortschritts und der Termineinhaltung aller für das Projekt relevanten Anforderungen

  • Unterstützung der Zentralkasse bei der Erhebung der Anforderungen zur Einführung von SEPA für die Vorsysteme von ERP als zahlungsanweisende IT-Verfahren

  • Prozessberatung und fachlich-methodische Unterstützung der Fachbereiche und Projektgruppen bei der Anforderungserhebung und -dokumentation

  • Konsolidierung der Anforderungen, d.h. qualitätssichernde formale Prüfung und ggf. inhaltliche Detaillierung

  • Konfliktmanagement bei konkurrierenden Anforderungen unterschiedlicher Bedarfsträger

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), Individual-Software für die Verwaltungsbereiche Controlling, Finanzen und Infrastruktur-Management, SAP ERP


01/2008-09/2010
Anforderungsmanagement im Public Sector

  • Koordination des IT-Anforderungsmanagements für spezifische IT-Verfahren des Finanz- und Controlling-Bereichs

  • Verantwortung für die wirtschaftliche Realisierung der fachlichen Anforderungen

  • Detaillierung der fachlichen Anforderungen an die IT-Systeme und IT-Verfahren

  • Feststellung und Eliminierung von Aufwandstreibern (Kosten-Nutzen-Analysen)

  • Strategische Analyse hinsichtlich der mittelfristig geplanten Einführung von SAP ERP

  • Kontrolle der Integrationsfähigkeit in die gesamte IT-Systemlandschaft sowie in die IT-Architektur des spezifischen IT-Verfahrens

  • Abstimmung der Anforderungen hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz

  • Release- und Ressourcenplanung inkl. Koordination von Tests und Abnahmen

  • Beratung und fachliche Unterstützung der Fachbereiche und Projektgruppen

  • Konfliktmanagement bei konkurrierenden Anforderungen und Abstimmungsproblemen zwischen den beteiligten Fachbereichen, verschiedenen Projektgruppen und Entwicklerteams

  • Schulung und Coaching der Fachbereiche im ITIL-konformen Anforderungsmanagement-Prozess (AFM-Prozess) und in der Anwendung des eingesetzten AFM-Tools

Systemumgebung: AFM-Tool ARS Remedy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), Individual-Software für die Verwaltungsbereiche Controlling, Finanzen und Infrastruktur-Management


06/2007-10/2007
Qualitätssicherung in einem SW-Integrationsprojekt bei einer Leasingbank

  • Testkoordination und operative Testunterstützung

  • Nachspezifikation fehlender, ungenauer oder falscher Anforderungen

  • Erstellung von Schulungsunterlagen für Berater- und Verkäuferschulungen

  • Erstellen der Systemdokumentation

  • Informations- und Kommunikationsmanagement

  • "Schnittstelle" zwischen Fachbereich und DV-Abteilung

Systemumgebung: Telelogic Change Synergy, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio), winLEAS21, CWcalc21


09/2006 - 03/2007
Requirements Management und Engineering im IT-Systemhaus einer Bundesbehörde

  • Erhebung der Anforderungen aus dem Fachbereich zur Umsetzung des SGB II und der damit verbundenen Erweiterung eines spezifischen IT-Verfahrens

  • Vorbereitung und Durchführen von Workshops mit repräsentativen Vertretern des Endanwenderkreises

  • Analyse der aktuellen Software und des Datenmodells

  • Abstimmung der Umsetzbarkeit der Anforderungen mit der Entwicklung und dem Fachbereich

  • Fachliche Feinkonzeption der Anforderungen

  • Modellierung (OOA/OOD) der architektonischen Erweiterungen in den Modellen in Innovator (UML, SERM, physisches Datenmodell)

  • Spezifikation der GUI-Anpassungen

  • Koordination und Definition der Schnittstellen zwischen den verschiedenen Systemen zur Erhebung von Dienststellendaten gemäß den Anforderungen verschiedener Projekte

  • Konzeption der Datenmigration und des Änderungsdienstes

  • Coaching eines internen Projektkollegen in Projektmethodik und Fachkonzeption

Systemumgebung: MID Innovator 8.1/ 2007, MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Access), Serena TeamTrack 6.5


06/2004 - 08/2006
Anforderungsanalyse und Softwarespezifikation für Lotterie-Terminals bei einem IT-Unternehmen

  • Requirements Management: Analyse der Kundenanforderungen an die Software der neuen Lotterie-Terminals und Abstimmung mit der Systemabteilung

  • Rapid Prototyping der GUI mit Paint Shop Pro

  • Erstellen der Feinspezifikationsdokumente für die Terminalsoftware und diverser Umsysteme (z.B. Belegprüfungsprogramm, Gültigkeitsprüfprogramm für Quittungen, Simulationsserver, Redaktionssystem)

  • Analyse und Spezifikation der Schnittstellen zwischen Lotterieterminal und verschiedenen Servern (z.B. Download-Server, Redaktionsserver, Hotline-Ferndiagnosesystem)

  • Abstimmung und Spezifikation von Change Requests

  • Qualitätssicherung: Testfalldefinition und Testdurchführung

  • Erstellen von Benutzerhandbüchern und Schulungsunterlagen

  • Durchführen von Schulungen vor Ort bei der Lotteriegesellschaft

  • Dokumentation von Lotterieapplikationen, Servern und System-Toolkits

  • Pre-Sales-Unterstützung: Erstellung von Verkaufsunterlagen für Ausschreibungen

Systemumgebung: Linux Fedora, Linux RedHat 9, Windows XP, Microsoft Office (Word, Excel, Visio, Powerpoint), Jasc Paint Shop Pro, WinDream, Mercury TestDirector 8.0, Mercury Quality Center 9.0, Bugzilla, CVS


11/2003 - 05/2004
IT- und Organisations-Beratung für diverse Kleinunternehmen, Freiberufler, Existenzgründer

  • Analyse der DV-Systeme und kundenspezifische Optimierung der Hardware und Software

  • Beratung bei der Auswahl von Standard- und Spezial-Software für Freiberufler

  • Installation, Konfiguration und Test von Software-Updates

  • Prozessoptimierungen hinsichtlich Ergonomie, Effizienz und Qualität

  • Design, Implementierung, Optimierung von Web-Auftritten


02/2003 - 10/2003
IT- und Organisations-Beratung IT-Beratungsnetzwerk:

  • Design und Implementierung des Web-Auftritts

  • Erstellen der Präsentationsunterlagen

  • Moderation von Workshops

  • Koordination der Akquise und des Marketings inkl. des Mitglieder-Profilings

  • Unterstützung beim Erstellen einer Broschüre zur Unternehmenspräsentation

  • Pre-Sales-Unterstützung: Erstellung von technischen Konzepten und Präsentationen für Angebote, z.B. Umstellung WKN - ISIN, Reorganisation Zahlungsverkehr, Wertpapier-Backoffice


07/2000 - 01/2003
Realisierung einer mandantenfähige E-Brokerage-Plattform für ein österreichisches Bankenrechenzentrum mit Onlineanbindung an Börsen und Back-Officesystem GEOS

  • Abstimmung der fachlichen und technischen Anforderungen mit dem Hersteller des Systems NetTrading in Paris

  • Analyse und Konzeption der Schnittstelle zum Datenprovider Reuters

  • Konzeption des Rollouts für 75 Institute

  • Unterstützung bei der Auswahl des Fondsdatenproviders

  • Trouble Shooting: Unterstützung der Integrationstests, der Fehleranalyse und -behebung

  • Projektleitung für Teilprojekt Frontend: Dieses Teilprojekt enthielt die Konzeption, Implementierung und Einführung der Clients für die teilnehmenden Banken.

  • Layout-Design in Zusammenarbeit mit dem Kunden (Rapid Prototyping mit HTML)

  • Analyse und Spezifikation der Kundenanforderungen der teilnehmenden Banken in Zusammenarbeit mit dem RZ

  • Konzeption, Design und Entwicklung der Dialogmasken

  • Moderation von Workshops und Reviews

  • Implementierung und Integration der Frontend-Programm-Module (XSL/XML, JavaScript, Java, PL/SQL)

  • DB-Architektur, -entwicklung und -administration für das Frontend-Package (Oracle)

  • Testkoordination Frontend inkl. der Integrationstests zum Core System (Planung, Durchführung, Dokumentation)

  • Dokumentation des gesamten Frontend-Moduls

  • Parallel zum Projekt: Weiterqualifizierung zur Projektleiterin durch internationalen Lehrgang und Inhouse-Schulung

Systemumgebung: IBM AIX, Apache, Oracle, XML/XSL, Java/JavaScript, HTML, Tib-RendezVous, GEOS


02/2000 - 06/2000
Software-Architektur für eine Online-Personalisierungsstelle für Geldkarten-Terminals für ein Banken-Konsortium

  • Objektorientierte Analyse/Design/Programmierung (OOA/OOD/OOP)

  • Systemarchitektur per Unified Modelling Language (UML) mit Tool Innovator

  • Integration der Personalisierungsklassen in ein bestehendes Framework

Systemumgebung: IBM AIX, Exceed, Rogue Wave, C++, DB2, UML, Innovator


12/1998 - 12/1999
Clearing System (CLS), Belgien

  • Konzeption und Implementierung der Schnittstellen des CLS-Systems(Continuous Link Settlement)zu den RTGS-Systemen S.W.I.F.T. Finance/MERVA, SICigt, MQSeries/FED PLU$, B-Gate/6000 der teilnehmenden Nationalbanken Bank of Canada, US Federal Bank, Schweizer Zentralbank, Europäische Zentralbank, Bank of Japan, Bank of England

  • Konzeption und Implementierung der Schnittstelle CLS zu Reuters? Datafeed (Tibco)

  • Planen und Durchführen der Integrationstests

  • Dokumentation der Package Driver Modules

Systemumgebung: IBM AIX, IBM DB2, C, Middleware CTS


05/1998 - 11/1998
EWWU-Anpassung des Wertpapier-Backoffices einer Landesbank

  • Fachkonzeption zur Euro-Einführung im Wertpapier-Backoffice-Bereich für folgende Geschäftsprozesse: Stammdaten, Erträgnisaufstellung, Vinkulierte Namensaktien, Kursliste, Zinsendienst

  • Abstimmung der Geschäftsprozesse mit dem externen Dienstleister, der Fachabteilung und der Revision

    Systemumgebung: Host, Anwendungen bws Frankfurt, Eigenentwicklungen der Bank


12/1997 - 04/1998
Outsourcing des Wertpapier-Backoffices einer Landesbank

  • Abstimmung des Wertpapiersystems des Outsourcers mit den Anforderungen der Landesbank

  • Koordination des Trouble Shootings

  • Supervising der Zugriffsberechtigungen

  • Modellierung neuer Geschäftsprozesse sowie

  • Analyse und Migration bestehender Geschäftsprozesse, z.B. Stammdaten, Zinsendienst, Kapitalmaßnahmen

  • Abstimmung von Lösungen mit der Fachrevision der Bank

  • Konsolidierung des Wirkbetriebes

  • Support bei Projektplanung und Projektcontrolling

Systemumgebung: Host, Eigenanwendungen der Bank, System der bws Frankfurt


05/1997 - 11/1997
EWWU-Umstellung im Auslandsgeschäft einer Landesbank

  • Systemanalyse

  • Ist-Aufnahme der Geschäftsprozesse und Soll-Konzeption der anzupassenden Geschäftsprozesse

  • Vorstudie und Fachkonzeption zur Euro-Einführung im Devisen- und Währungskonten-Bereich

  • Planung des Release-Wechsels

  • Support bei Projektplanung und Projektcontrolling

Systemumgebung: RIBS, B+S


01/1997 - 03/1997
Objektorientierte Analyse, Design und Prototyping zur Entwicklung eines Mitarbeiter-verwaltungssystems für eine Unternehmensberatung
Systemumgebung/Methodik: Unified Modelling Language (UML), CRC-Methode (Wirfs-Brock), IBM OS/2, MS-Windows 95, IBM Visual Age for Smalltalk


06/1995 - 12/1995
Forschungsprojekt im Bereich Angewandte Informatik für Blinde und Sehbehinderte (AIB)
Konzeption und Implementierung einer Dialogkomponente für die Erkundung
gedruckter Dokumente durch sensorisch Behinderte
Systemumgebung: MS-DOS, Borland C++


06/1991 - 08/1992
Am Institut für Parallele und Verteilte Höchstleistungsrechner (IPVR)
Entwicklung eines Verwaltungs- und Steuerungssystems für Backup- und Recovery-Aufgaben (Backup Management System)
Systemumgebung: DEC VAX 6420, VAX VMS, VAX Rdb/VMS, VAX Pascal, VAX C,
VAX SQL Module Language



Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Studium der Informatik mit Nebenfach BWL an der Universität Stuttgart
Abschluß als Diplom-Informatikerin Nov. 1996

Ausbildung zur Industriekauffrau bei einem Automobilzulieferer

Position

Position

Beratung BCM / ITSCM

Requirements Engineering & Management
Anforderungsmanagement

Projektleitung

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Requirements Management Business Continuity Management ITSCM Projektmanagement/Projektleitung Qualitätssicherung Feinkonzept Fachkonzept

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Business Continuity Management / ITSCM
Requirements Management & Engineering, Anforderungsspezifikation (UML 2.0, SOPHIST)


° Consulting bei der Festlegung von Geschäftsprozessen im Anforderungsmanagement (ITIL)
° Systemintegration, Schnittstellen-Konzeption und -Implementierung
° SW-Entwicklung/Software Engineering
° Fachkonzeption und DV-Konzeption, Feinspezifikation
° Qualitätssicherung, Definition der Use Cases und Durchführen der Tests
° Planung von Integrationstests, Testkoordination und Testdokumentation
° System-Dokumentation und Reporting
  (Pflichtenhefte, Entwicklungsdokumente, Handbücher, Schulungsunterlagen,
  Review-Protokolle, Test- und Abnahmedokumente, Präsentationen,
  Management Summaries)
° Schulung/Training/Coaching von Anwendern und Projektmitgliedern
° Geschäftsprozess-Analyse und -Optimierung
° Trouble Shooting, Begleitung des Wirkbetriebs beim Going Live
° Anpassung bestehender Prozesse, Systeme und Schnittstellen an neue Anforderungen
° Ist-Aufnahme und Soll-Konzeption
° Outsourcing und Migration
° Moderation von Workshops und Reviews
° Präsentation von Lösungen und Projektfortschritten
° Internationale Projekte mit Projektsprache Englisch


Bankfachliche Schwerpunkte:
---------------------------
° Wertpapierabwicklung/Back Office: GEOS, bws
° Auslandszahlungsverkehr, Zahlungsverkehr, Clearing & Settlement
° Internet-Banking, E-Brokerage












Betriebssysteme

MS-DOS
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
VMS
Windows

Programmiersprachen

C
C++
Java
JavaScript
Modula-2
Pascal
PL/SQL
XML, XSL, HTML

Datenbanken

Access
DB2
Oracle
RDB
SQL

Datenkommunikation

CORBA
Internet, Intranet
Message Queuing
MQSeries
TCP/IP
HTTP, FTP
Tibco/Tib-Rendezvous, SICigt, B-Gate/6000, S.W.I.F.T.-Finance/MERVA

Hardware

IBM Großrechner
Nixdorf
PC
Lotterie Terminals
SUN
VAX

Branchen

Branchen

Public Sector/Öffentlicher Dienst, Banken, Finanzdienstleister, Börse, Industrie, Lottery Solutions, Softwareunternehmen,
Systemhäuser

Vertrauen Sie auf Randstad

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.