C#, .Net, Software Architektur, Software Entwicklung, Projektleitung
Aktualisiert am 18.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.07.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 25%
SW Design
C#
WPF
Verschlüsselung
OOAD
Design Pattern
Azure
Git
MVVM Design Pattern
Multithreading
C++
Deutsch
fließend in Word und Schrift
Englisch
Fortgeschritten in Word und Schrift
Griechisch
Muttersprache, fließend in Word und Schrift

Einsatzorte

Einsatzorte

Nürnberg (+200km)
Deutschland, Schweiz

Arbeitserlaubnis: Vorhanden, da ich einen Zypriotischen Pass besitze. Scheinselbständigkeitsbefreiung vorhanden.

Weitere Länder: Zypern: Herkunftsland, Muttersprache, Mentalität

möglich

Projekte

Projekte

Projektübersicht (Sept. 1990 bis Juli 2023)

35. Testanwendung für die Erstellung und Ausführung von Update Paketen

Dieses Projekt umfasst Arbeiten an einem Medizingerät für die Augenheilkunde. Inhalt

des Projektes sind Arbeiten an einer Komponente für das Managen von

Updatepaketen.

Aufgaben:

1. Erstellung einer Windows Anwendung in C#, .Net 6, welche mit Hilfe einer Graphischen Oberfläche den Anwender ermöglicht, Update Pakete zu erstellen, Pakete zu suchen, Pakete zu entschlüsseln und Pakete zu installieren.

2. Erstellung einer Kommandozeilen Anwendung, welche Skriptgesteuert Pakete erzeugen und Pakete installieren kann.

Software:

Microsoft Visual Studio 22, .NET 6, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Git, NuGet Microsoft Visual Test, UnitTest, Moq, Visio, Word.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Code Reviews

- Unit Tests

- Dokumentation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Februar 2023 ? Mai 2023


34. Funktionenbibliothek für die Erstellung und Ausführung von Update Paketen

Dieses Projekt umfasst Arbeiten an einem Medizingerät für die Augenheilkunde. Inhalt

des Projektes sind Arbeiten an einer Komponente für das Managen von

Updatepaketen.

Aufgaben:

1. Neuerstellung der Funktionenbibliothek in C#, .Net 6, ohne Verwendung von Fremdkomponenten. Die neue DLL soll die gleiche Funktionalität besitzen, wie die bereits seit mehreren Jahren eingesetzte ältere Version (C++), welcher externe Verschlüsselungskomponenten sowie externe Komprimierungskomponenten integriert hat. Datei Signierung, symmetrische und asymmetrische Verschlüsselung und weitere Sicherheitsmerkmale sind neu zu Implementieren. Ältere Pakete sollen von der neuen Version geöffnet werden können und neu erzeugte Pakete sollen auch mit der Älteren Version geöffnet werden können, solange diese kleiner 2,147 GB groß sind.

Software:

Microsoft Visual Studio 22, .NET 6, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Git, NuGet Microsoft Visual Test, UnitTest, Moq, Visio, Word.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Analyse der älteren C++ Version

- Implementation

- Code Reviews

- Unit Tests

- Kompatibilitätstests

- Dokumentation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: September 2022 ? Januar 2023


33. IOLCon to Ulib Tool

Um das Biometrie Messgerät bei dem Kunden an die IOLCon Daten anzubinden muss bei Carl Zeiss Meditec ein Konvertertool entwickelt werden. Dieses Tool konvertiert die IOLCon Daten in das aktuelle ULIB Updatepaket Format. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Dokumentation, Verifikation und Freigabe des SW Programms..

Die Software wurde in C#, .Net 4.7.2 implementiert.

Aufgaben:

1. Erstellen eines Tools, welches Linsenkonstanten von der IOLCon Webseite verwendet und

diese in ein ULIB Updatepaket für das Biometrie Messgerät konvertiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 17, .NET 4.7.2, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: November 2019 ? Februar 2020


32. LED Pattern Generator

Für einen klinischen Prototypen sollen die Ansteuerung der LEDs über ein generisches Pattern erfolgen. Dazu ist es notwendig ein Softwareprogramm zu entwickeln welches die Informationen aus einem lesbaren Format in ein Binärformat für die Firmware übersetzt. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Dokumentation, Verifikation und Freigabe des SW Programms.

Aufgaben:

1. Erstellen eines Tools, welches ein Patternfile für die LED Ansteuerung der Firmware generiert. Die exportierten IOL Berechnungsdaten sollen für den Intergrationstest der Exportkomponente erstellt und angepasst werden. Die Exportdaten werden dabei serializiert und persistiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 17, .NET 4.7.2, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Juni 2019 ? August 2019


31. Biometrie Messgerät Connectivity

Für das nächste SW Release des Biometrie Messgerätes sollen die Ergebnisse der IOL Berechnung für den digitalen Workflow (DICOM) dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Umsetzung dieser Anforderungen sollen die Berechnungsergebnisse auf eine vorhandene Struktur abgebildet werden. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Verifikation und Freigabe des SW Paketes.

Aufgaben:

1. Datentransfer an Connectivity Komponente. Die IOL Berechnungsdaten sollen an die Connectivity Komponente übergeben werden.

2. Integrationstest Export

Die exportierten IOL Berechnungsdaten sollen für den Intergrationstest der Exportkomponente erstellt und angepasst werden. Die Exportdaten werden dabei serializiert und persistiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Oktober 2018 ? November 2018


30. Biometrie Messgerät neue Version

Für das nächste SW Release des Biometrie Messgerätes sollen die Ergebnisse der IOL Berechnung für den digitalen Workflow (DICOM) dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Umsetzung dieser Anforderungen sollen die Berechnungsergebnisse auf eine vorhandene Struktur abgebildet werden. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Verifikation und Freigabe des SW Paketes.

Aufgaben:

1. Anpassen und Aktualisierung der vorhandenen Testdatenstruktur an die neue Datenstruktur (xml basierte Testdaten)

2. Aktualisieren und Fertigstellen von automatisierten UI Tests

3. Erstellen und Freigabe des Designdokumentes

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: September 2018


29. Biometrie Messgerät IOL Berechnung

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Projekts sind diverse Aktivitäten im Bereich der IOL Berechnung umzusetzen.

Aufgaben:

1. Umsetzung Datenstruktur IOL IOD

2. Aktualisierung Testdatenstruktur

3. Aktualisierung Tests

4. Aktualisierung SWD Calculation.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Juli 2018 bis August 2018


28. Imaging, Aufnahmemodul

Im Rahmen der Entwicklung des Projekts sind diverse Aktivitäten im Bereich Dokumentation und Testautomatisierung im Bereich des Aufnahmemoduls durchzuführen.

Aufgaben:

1. UI und Unittest Framework

2. Dokumentation

3. Bugfixing

Dazu gehören auch die Implementierung von CodedUI Tests und UnitTests und der Einsatz von Mocks.

Software:

Die Software wird in C#, .Net 4.5 implementiert. Es kommt das Visual Studio 2015 und das TFS 2015 im Einsatz sowie Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickle.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

April 2018 bis Juni 2018


27. Imaging

Das Projekt befindet sich in der frühen Prototypen Phase um eine bestehende Imaging-Lösung zu ersetzen. Im Zuge der Entwicklung sind insbesondere Analysen der bestehenden SW-Architektur und konzeptionelle Arbeiten für den Testrahmen durchzuführen.

Aufgaben:

1. Analyse SW Architektur

2. Konzepterstellung automatisierte SW-Tests

3. Merge Imaging Prototyp mit GUI Prototyp

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testkonzept Erstellung für UnitTests and CodedUI Tests

- Implementation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Dezember 2017 bis März 2018


26. Biometrie Messgerät neue Version

Es wird das medizinisches Gerät IOLMaster 700 weiter entwickelt. Das Gerät besitzt keine Tastatur und keine Maus, sondern wird ausschließlich über einen Touch Bildschirm bedient.

Die Software für dieses Gerät wird in C#, .Net4.5 implementiert. Seit Januar 2016 kommt das Visual Studio 2015 und das TFS 2015 im Einsatz. Es werden nur WPF Views nach dem MVVM Entwurfsmuster eingesetzt, speziell ausgelegt für die Touch Bedienung. Ein Framework mit Prism und Unity stellt die Infrastruktur bereit.

Die Implementierung der Oberflächen und der Touch Bedienung waren meine Hauptaufgaben. Dazu gehören auch die Implementierung von CodedUI Tests und UnitTests und der Einsatz von Mocks.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler im Team.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Mai 2012 bis Juli 2016


25. Biometrie Messgerät

Es wird ein medizinisches Gerät entwickelt, um die Biometriedaten der Augen zu messen. Diese Daten werden z.B. für Augenoperationen (z.B. Kataraktoperation) von den Ärzten benötigt.

Die Software für dieses Gerät wird in C#, .Net4.0 implementiert. Es werden nur WPF Views nach dem MVVM Entwurfsmuster eingesetzt. Ein Framework stellt die Infrastruktur bereit.

Die Integration der bestehenden Softwareteile in den Framework und die Weiterentwicklung unter Verwendung des Frameworks war meine erste Aufgabe im Team.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, CodedUI Testautomatisierung, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler im Team.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

- Dauertests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

April 2012 bis September 2012


24. Build Configuration and Deploy Tool

Die Testgruppe muss sehr häufig einen bestimmten Daily Build testen. Um ein bereits Lauffähiges System dafür zu nutzen, war es notwendig, die alte Version zu deinstallieren und die benötigte Version erneut zu installieren. Da das Setup nicht für jeden Daily Build erstellt wird, müssten die Tester die Installationsschritte selber machen. Sie haben wissen müssen, welche Dateien in welche Ordner aus dem Build Server zu ersetzen sind und welche extra Schritte durch die Installation erledigt werden würden.

Genau diese Aufgabe sollte durch eine neu zu entwickelnde Anwendung erledigt werden. Den Anwender soll einen Daily Build aussuchen können, dessen Konfigurationsdaten ansehen können, die Konfiguration ändern können und die Konfigurationsschritte ausführen lassen können. Die Anwendung soll nicht nur von den Testern genutzt werden, sondern auch von der Entwicklung, damit die automatisch erzeugte XML-Konfigurationsdatei durch die Anwendung angepasst werden kann. Jeder Daily Build kann abweichende Konfigurationsschritte haben. Die Konfiguration bestimmt welche Generierten Dateien im GAG ersetzt werden müssen, welche Assemplies eventuell registriert werden müssen und welche Datendateien im Installationsordner ersetzt werden müssen. Darüber hinaus soll das Tool nicht nur eine Generierte Anwendung unterstützen, sondern alle in einem vorgegebenen Build Server vorhandenen Anwendungen mit den jeweiligen Daily Build Versionen auflisten.

Die Anwendung wurde in C# als WPF Anwendung entwickelt. Dabei wurde das Model-View-ViewModel (MVVM) Entwurfsmuster für WPF Anwendungen verwendet.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Source Control, Microsoft Pex.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

November 2011 bis Dezember 2011


23. Ausgabekorb

Der Ausgabekorb ist eine völlig neue DATEV Pro Anwendung, welche dem Anwender die Möglichkeit gibt, beliebig viele Ablagen zu erstellen, dort ein oder mehrere Dokumente abzulegen und danach diese Einzeln oder aber auch als ein einziges PDF Dokument zu Drucken oder als Email zu versenden. Es soll ein Multiuser Scenario in einer Verteilten Umgebung unterstützt werden.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, Source Control, Microsoft Pex, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

Oktober 2010 bis November 2011


22. PostProcessing

Im Umfeld der PDF Erzeugung war es notwendig ein Konzept zu entwickeln, um PDF Dokumente nicht nur zu erzeugen, sondern auch als Email zu verschicken oder an das DATEV Rechenzentrum zu senden. Das Alles war nur aus eine DATEV Anwendung heraus möglich. Um diese Funktionalität auch fremde Anwendungen wie Word zu ermöglichen, ist das PostProcessing entwickelt. Sobald ein Spezieller Drucker Treiber verwendet wird, startet dieser eine Spezielle Anwendung, welche die PDF Integration simuliert und das gewünschte Ergebnis liefert.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Teil Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

April 2010 bis Sept. 2010


21. Testanwendung für den Bookmark Service

Es ist eine Windows Anwendung erstellt worden, welche unterschiedliche Szenarien der Nutzung vom Bookmark Service simulieren und testen soll. Auch unterschiedliche Komplexität von Bookmark Hierarchien kann getestet werden. Diese Testanwendung wurde als eine WPF Anwendung realisiert.

Über die Oberfläche kann der Tester beliebige Bookmarks und Links definieren. Dabei sind die Position, die Seite, der Font, die Farbe und die Hierarchiestufe einstellbar. Die Anwendung erstellt dann aus dem Klassen Model ein XML Dokument, welches die Vorgaben vom Bookmark Service entspricht und die Eingegebenen Bookmarks und Links beinhaltet. Alternativ kann die Testanwendung ein beliebiges Word Dokument analysieren und ebenfalls ein XML Dokument für die Bookmarks erstellen. Dabei werden alle Überschriften automatisch als Bookmarks dargestellt. Ein spezieller PDF Drucker Treiber modifiziert dann ein ausgewähltes PDF Dokument so, dass das neue PDF Dokument, die angegebenen Bookmarks und Links beinhaltet. Das Ergebnis kann der Tester im Acrobat Reader anschauen.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, WPF, MVVM, XSD, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Feature Listen Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

Dezember 2009 bis März 2010


20. PDF Bookmark und Link Service für die PDF Erstellung

Die bisherige PDF Erzeugung in den verschiedenen DATEV Anwendungen konnte keine PDF-Bookmarks beinhalten. Es wurde ein Software Service entwickelt, welche von den verschiedenen DATEV Anwendungen gesteuert werden kann, um bei den erzeugten PDF Dokumenten Bookmarks und Hyperlinks ein zu binden. Da es sowohl eigene Dokumentenformate als auch Dokumente aus Microsoft Word zu PDF Dokumente umgewandelt werden, müsste der Service sämtliche Wege der Erzeugung von PDF berücksichtigen. Es wurden auch Word Makros entwickelt, um Überschriften aus WORD Dokumenten zu extrahieren und diese als Bookmarks automatisch in ein neu erzeugtes PDF Dokument einzubetten.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Feature Listen Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

April 2009 bis März 2010


19. Engineering Plattform V10.5 für S7+, Simotion, WinCCFlexible und zukünftige Siemens Anwendungen in der Automatisierungstechnik

Die neue Softwareplattform für die Integration der Siemens Softwareprodukte der
Automatisierungstechnik wird weiterentwickelt. Als Mitglied im Team für die
Schaffung der Common Services für diese Plattform ist es meine Aufgabe,
Teilkonzepte für die Realisierung der Plattform zu erarbeiten und diese dann
mit Hilfe von Microsoft .NET Framework und C# zu implementieren.
Speziell bin ich für die Verbesserungen und die Erweiterungen im Print Service
verantwortlich.
Der Print Service kann genutzt werden, um unterschiedlichste Bestandteile einer Automatisierungsaufgabe gemeinsam
zu dokumentieren.

Software:
Microsoft Visual Studio 2005, .NET 2.0, C#, Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft), NUnit, FxCop, Rational Rose, Visio,
ClearCase, MS-Office, Windows XP, Windows Vista

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler im 'Common Services' Team.
Teilaufgaben:
- Konzeption und Softwarearchitektur
- Detailed Design Erstellung
- Feature Listen Erstellung
- Implementation
- Dokumentation
- Test (NUnit)

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Totally Intergarted Automation Plattform

Zeitraum:
Oktober 2008 bis März 2009


18. Engineering Plattform V10 für S7+, Simotion, WinCCFlexible und zukünftige Siemens Anwendungen in der Automatisierungstechnik

Es wird eine Softwareplattform für die Integration der Siemens Softwareprodukte
der Automatisierungstechnik komplett neu entwickelt. Als Mitglied im Team für die
Schaffung der Common Services für diese Plattform ist es meine Aufgabe,
Teilkonzepte für die Realisierung der Plattform zu erarbeiten,
mit den bekannten Clients der Plattform abzugleichen und diese dann mit
Hilfe von Microsoft .NET Framework und C# zu implementieren.
Ich bin eigenverantwortlich für die Komponente "Print Service" in der
Engineering Plattform der Automatisierungstechnik. Sie kann genutzt werden,
um unterschiedlichste Bestandteile einer Automatisierungsaufgabe gemeinsam
zu dokumentieren.
Den Print Service habe ich selbst entworfen. Ich führte dazu zahlreiche
Besprechungen mit den Verantwortlichen Entwicklern aus den Anwendungen,
welche den Print Service nutzen wollten und habe Lösungswege für Ihre
Forderungen erarbeitet. Die Flexibilität beim Einsatz der Komponente war
immer im Vordergrund. Die von mir geschaffenen Schnittstellen erlauben die
Anbindung von weiteren Anwendungen an den Print Service, ohne diesen zu
verändern. Auch mit dem Usability Team habe ich viele Abstimmungen
durchgeführt.

Meine Konzepte habe ich stets auf Ihre Funktion getestet und anschließend
in den Entwurf für die Komponente eingearbeitet. Nachdem ich eine
Detaillierter Beschreibung der Arbeitsweise vorgelegt habe und diese vom
Projektleiter und vom Systemarchitekten angenommen wurde, habe ich den
Print Service erfolgreich in C# umgesetzt.

Software:
Microsoft Visual Studio 2005, .NET 2.0, C#, Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft), NUnit, FxCop, Rational Rose, Visio,
ClearCase, MS-Office, Windows XP, Windows Vista

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler im 'Common Services' Team.
Teilaufgaben:
- Konzeption und Softwarearchitektur
- Detailed Design Erstellung
- Feature Listen Erstellung
Pflichtenhefterstellung
- Pflichtenheftreview
- Implementation
- Dokumentation
- Test (NUnit

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Totally Intergarted Automation Plattform

Zeitraum:
Juli 2004 bis September 2008


17. Gepäck-Förder-Technik Flughafen München T2

Es wird die Gepäck Förderanlage im Terminal 2 im Flughafen München in Transport-
Leistung verbessert und optimiert.
Die Fördertechnik in München ist Einzigartig für Flughäfen, da die Gepäckstücke
in je eine Wanne schonend transportiert werden. Auf der einen Seite gibt es den
PLC Bereich (Hardwarenahe) mit Siemens Simatic Steuerungen und Step7 und auf
der anderen Seite den IT Bereich mit mehreren PC's für die Gepäck-Transport-
Software sowie Datenbank PC's. Die Förderung in Wannen machte dem IT Bereich
Probleme bei der Disposition der Leerwannen. Genau dieses ist auch meine
Aufgabe. Ich soll bei der Leerbehälter Disposition mitarbeiten um diese zu
verbessern. Mit neuen Algorithmen und neuen Ideen, sollen Schwachstellen
beseitigt werden. Die Aufgabe umfasst die Erarbeitung von Algorithmen, sowie
die Implementierung, den Test und die Installation in die Produktivanlage in
München. Dabei ist 'Robuster Code' eine der wichtigsten Voraussetzungen.


Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, LCM Base, Oracle 9i, ClearCase, MS-Office2000, WinXP

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im IT-Team.
Teilaufgaben:
- Materialfluss erfassen und Schwachstellen erkennen
- Algorithmen zur Vermeidung der Schwachstellen erarbeiten
- Software Implementierung in C++
- Software Test im Testsystem ohne PLC
- Software Test auf der Integrationsanlage
- Trace-Ausgaben Analysieren
- Software vor Ort in München integrieren und testen
- Telefon Hintergrunddienst am Abend und an Wochenenden für Störungen der
Gepäckfördersoftware am Flughafen München 2.

Branche:
Siemens Dematic AG, SD MA IT, GFA MUC T2

Zeitraum:
August 2003 - Juni 2004




16. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V5.2

Es wird die Graphische Programmiersprache "HiGraph" für die
Automatisierungstechnik weiterentwickelt.
Erweiterungen: Neue Diagnose Eigenschaften, Einführung von Dokumenteigene
Anordnungs- und Ausdruck- Eigenschaften. Erweiterung der Druckfähigkeit,
Erweiterungen in Beobachten Modus, Einführen der Suchen/Ersetzen Möglichkeit
in der Grafik, viele Kleine Oberflächen Verbesserungen.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, WinXP, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Pflichtenhefterstellung.
- Pflichtenheftrevue
- Komplett Neuentwicklung der Dokument basierten Wiederherstellung der
Fensteranordnung beim Laden eines Dokuments. Jedes Dokument, merkt
sich selber wie es dargestellt werden soll und ob automatisch weitere
abhängige Dokumente geöffnet werden sollen.
- Beobachten Funktion verbessert
- Implementierungshilfe für Suchen/Ersetzen
- Persistenzerweiterung
- Drucken und Druckvorschau von mehreren Dokumenten in einem Großen
Ausdruck mit fortlaufenden Seitennummern. Die abhängigen Dokumente
werden unsichtbar geöffnet und im Aktuellen Druckauftrag einbezogen.
Dabei ist ein Dynamischer Wechsel von Hoch auf Querformat möglich.
Jedes Dokument merkt sich selber wie es gedruckt werden soll. (Hoch/Quer,
Zoomfaktor, Textausgabe, Grafik, usw.)

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V5.2

Zeitraum:
April 2002 bis April 2003




15. Anwendung Step7Lite V2.0

Weiterentwicklung von Step7Lite. Es wurden Zahlreiche Kleine Verbesserungen
in der Oberfläche, sowie beim Drucken realisiert. Das Progress Kontroll wurde
an vielen weiteren Stellen eingesetzt. Die unterstutzte Hardware wurde
erweitert.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, DCOM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, WinXP, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'Step7Lite' Team.
Teilaufgaben:
- RichEdit Kontroll COM-Komponente, um für Dokumentation und Druck mehrspaltige
formatierte Texte dynamisch zu erzeugen (Automatisch ohne Anwenderbedienung).
- Progress Kontroll COM-Komponente erweitert, um weitere Anwendungsfälle zu
ermöglichen.

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Step7Lite V2.0

Zeitraum:
Jan. 2002 bis März 2002





14. Anwendung Step7Lite V1.0

Step7Lite ist eine PC Anwendung, welche bei Verwendung von kleinere
Automatisierungshardware der 300-ter Reihe, Step7 Basis ersetzen kann. Es wurde
dabei die COM Technologie genutzt. Step7Lite besteht daher aus vielen voneinander unabhängigen Komponenten, welche durch definierte Schnittstellen
miteinander arbeiten. Die einzelnen Komponenten sind Teilweise in Visual Basic
und größten Teils in Visual C++ implementiert worden. Dass der Größter
Schwerpunkt an die Usability gelegt wurde kann man sofort merken. Die Anwendung
hat sogar einen Usability Wettbewerb in USA gewonnen.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, DCOM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'Step7Lite' Team.
Teilaufgaben:
- Drucken: Zentraler Druckserver in der Anwendung, um Ausdrucke aus
verschiedenen Modulen (OCX oder DLL's) mit fortlaufenden Seitennummern
sowohl im Druckvorschau, als auch auf Papier zu realisieren.
- Progress Kontroll COM-Komponente, um den Anwender das Abbrechen von längere
Aktionen zu ermöglichen und ihn zu informieren, was die Applikation gerade
tut.
- Implementierung eines Hilfe Servers als COM-Komponente, um die Kontexthilfe
als Zweite Stufe der Tooltips zu realisieren.

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Step7Lite V1.0

Zeitraum:
Okt. 2000 bis Dez. 2001





13. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V5.0

Es wird die Graphische Programmiersprache HiGraph weiterentwickelt, welche
im SIMATIC Step7 Softwarepaket als Programmiersprache integriert ist.
Erweiterungen: Neuer Status, Bessere Diagnose, Integration des Variableneditors
von Step7, viele kleine Oberflächen Verbesserungen.

Software:
Microsoft Visual C++ 5.0, MFC 4.22, PVCS, MS-Office97, WinNT, WinMe, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Komplett Neuentwicklung der Beobachten Funktion damit die Messwerte aus
der SIMATIC Hardware in Echtzeit in der Grafik angezeigt werden können.
- Implementierung der DocPro (drucken) Schnittstelle von Step7.
- Implementierung der XREF (Variablen Verwendungsreferenzen) Schnittstelle
von Step7

Branche:
Siemens AG, AUT 1222, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V5.0

Zeitraum:
Okt. 1998 bis Sept. 2000





12. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V4.0

Es wird die Graphische Programmiersprache HiGraph entwickelt, welche im
SIMATIC Step7 Softwarepaket als Programmiersprache integriert ist. Sie ist
nach dem Prinzip des Zustandsgraphen entworfen worden und zwingt den Anwender
zu eine Modellierung der Aufgabenstellung. Der Zustandsgraph wird direkt
auf dem Bildschirm gezeichnet. Die Applikation erzeugt dann das Programm,
welches auf der Hardware geladen und gestartet werden kann.

Software:
Microsoft Visual C++ 4.1, MFC 4.0, PVCS, MS-Office 97, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Migration von existierenden Graphen von älteren HiGraph Versionen in das
neue Format.
- Drucken von Graphik.
- Automatische Erzeugung und Formatierung von Textprotokollen, welche die
Graphik beschreiben.
- Drucken der Protokolle.
- Ein Druckauftrag kann beide 'Views' des Dokuments (die Graphik und das
Protokoll) in ein Druckauftrag, mit fortlaufenden Seitennummern sowohl im
Druckvorschau, als auch auf Papier drucken.

Branche:
Siemens AG, AUT 1222, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V4.0

Zeitraum:
Januar.1997 bis Sept. 1998





11. Windows Anwendung zur Konfiguration einer Nebenstellenanlage über V.24 oder ISDN B-Kanal.

Es wurde eine Windows Anwendung entwickelt, welche eine Nebenstellenanlagen
über Serielle V.24 oder über eine ISDN B-Kanal Verbindung Konfigurieren kann.
Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung das Empfangen und Anzeigen von
Gesprächsdatensätzen und von Gebühren Daten. Die Anwendung wurde unabhängig
von der Art der Verbindung zu der Nebenstellenanlage realisiert.
Den Verbindungsaufbau sowie die Datenübertragung zur Anlage hat eine weitere
Anwendung übernommen, welche die DLL aus dem Punkt 8 verwendet. Eine DDE
Verbindung leitet die Daten zwischen den Anwendungen weiter.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, MFC 2.5, PC Karte: DIEHL ISDN Quadro

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation, CAPI DLL aus Punkt 8 integriert, Daten Sende- und Empfangsteil
Implementiert, V.24 Teil in CAPI DLL implementiert.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
September 1995 bis Dez. 1996





10. CAPI 2.0 DLL zur Vereinfachung von PC-ISDN Entwicklungen

Es wurde die DLL aus Punkt 8 für die CAPI 2.0 Spezifikation
erweitert und angepasst.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, ISDN PC-Karte

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
April 1995 bis August 1995





9. ISDN ACD-Daten-Server (Automatic Call Distribution) für bis zu 8 ISDN
Verbindungen gleichzeitig unter Windows 3.1

Es wurde eine Windows Anwendung entwickelt, welche eine oder zwei ISDN PC
Karten mit jeweils 4 S0 Kanäle benutzt, um aus 7 Nebenstellenanlagen über
7 D-Kanal Verbindungen ACD Messpunkte in Echtzeit zu sammeln. Die Messpunkte
wurden bearbeitet und an einem zweiten PC über eine weitere B-Kanal Verbindung
wieder in Echtzeit weitergeleitet.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, MFC 2.5, PC Karte: DIEHL ISDN Quadro

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation, CAPI DLL aus Punkt 8 integriert, Daten Sende- und Empfangsteil
Implementiert.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
September 1994 bis März 1995





8. CAPI 1.1 DLL zur Vereinfachung von PC Entwicklungen für ISDN

Es wurde eine DLL entworfen und realisiert, welche die
CAPI 1.1 Spezifikation erfüllt und darüber hinaus eine Anzahl von Funktionen
zur Verfügung stellt. Es wurde eine Signalisierungsfunktion innerhalb der DLL
implementiert, welche vom Real Mode CAPI Device Treiber aufgerufen werden kann.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
Februar 1994 bis August 1994





7. ACD (Automatic Call Distribution) Superwiser PC Anwendung unter Windows 3.1

Eine Dos Anwendung müsste auf Windows portiert werden. Es wurde eine
Spezifikation geschrieben, welche den Programmaufbau unter Windows darstellt.
Alle Oberflächen Schnittstellen sollten unter Windows neu entworfen werden.
Die Programm Architektur müsste Meldungsorientiert werden.

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
Nov. 1993 bis Januar 1994





6. PictureView Interaktivität

Es wurde eine NETBIOS ISDN Version von PictureView entwickelt. Die Bilder
sind nun nicht als Files sondern direkt vom einen PC zum anderen über ISDN
übertragen worden. Eine Fernbedienung von PictureView über die ISDN Verbindung
wurde auch untersucht und teilweise realisiert worden. (Mausbewegung als
Fadenkreuz auf der Gegenstelle sichtbar gemacht, gleichzeitiges Zoomen auf
beide PCs)

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit der Belgischen
Philips Tochter

Zeitraum:
Februar 1993 bis Okt. 1993





5. PictureView SDK

Es wurde eine der Hardware zugeschnittene Funktionen Bibliothek (DLL) erstellt,
um fremde Softwareentwicklungen für die eigene Hardware zu erleichtern.
Zusätzlich wurden Import und Export Routinen geschrieben, um das Einlesen
und Speichert von Bildern in TIFF Format zu ermöglichen. Das Ausdrucken der
im eigener Hardware (nicht VGA) befindlichen Bilder wurde realisiert.

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
August 1992 bis Januar 1993





4. Personenverzeichnis

Es wurde für die PC-Telefon-Software ein Zusatz Modul spezifiziert entworfen
und realisiert, welches eine Personen Datenbank darstellen sollte um schneller
die gewünschte Verbindung herstellen zu können. Die Datenzugriffe wurden mit
embetted SQL realisiert. Ein Standbild wurde automatisch beim Scrollen der
Namen dargestellt und aktualisiert.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, Btrieve, XQL für OS/2

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
März 1992 bis Juli 1992





3. COMMON ISDN API für OS/2

Es sollte eine mögliche Realisierung des COMMON ISDN API für OS/2 entsprechend
der Betriebssystem unabhängigen Spezifikation erarbeitet werden.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Testimplementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
Dez. 1991 bis Februar 1992





2. Daten Sende und Empfangs Protokoll

Es wurden eine Sende und eine Empfangs Routine entworfen und realisiert, welche
Daten aus der Applikation an die Hardware weitergeleitet haben, wobei die
Synchronisation der Applikation mit den Thread-Routinen beachtet werden müsste.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, zwei PCs mit ISDN Karte und ein PC
als Simulation der Dänischen Vermittlungsstelle.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit dem Dänischen
Telecom im Rahmen eines Feldversuches um Bildkommunikation über ISDN zu
erstellen

Zeitraum:
August 1991 bis Dez. 1991





1. Kommunikation Manager für ISDN unter OS/2

Es wurde für die ISDN-Karte von LASAT und für das Dänische ISDN Netz eine
Software-Schnittstelle zwischen der Hardware und der Applikation entwickelt,
welche Verbindungen auf und abgebaut hat, Daten empfangen und gesendet hat und
auf Verbindungswünsche von außen oder von der Applikation reagiert hat.
Die gesendeten bzw. empfangenen Daten waren JPEG Kodierte Standbilder.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, zwei PCs mit ISDN Karte und ein
PC als Simulation der Dänischen Vermittlungsstelle.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit dem Dänischen
Telecom im Rahmen eines Feldversuches um Bildkommunikation über ISDN zu
erstellen

Zeitraum:
Sept. 1990 bis Juli 1991

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Universität Erlangen-Nürnberg, Studiengang: Elektrotechnik,
Studienabschluß: Diplom August 1990,
Fachrichtung: Nachrichtentechnik

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

SW Design C# WPF Verschlüsselung OOAD Design Pattern Azure Git MVVM Design Pattern Multithreading C++

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Produkte:
=========
Visual Studio 2015, .Net 4.5, C# 4.0, WPF, Test Framework, CodedUI TestAutomation, Source Control, Moq, GenericDevice
Visual Studio 10, .Net 4.5, C# 4.0, WPF, Unit Test Framework, CodedUI TestAutomation, Source Control, DATEV-DFL
Visual Studio 8, .Net 3.5, C# 3.0, Clear Case, NUnit V2.2.7, FXCop
Visual Studio 5, .Net 2.0, C# 2.0,  ClearCase, NUnit V2.2.7, FxCop V1.36, RationalRose
DevStudio, VC++, MS SDK, MFC, PVCS
MS Office, Visio
Reporting Engine: Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft)
Doors

Standards:
==========

.Net, COM, DCOM, ATL, CAPI 1.1, CAPI 2.0, 1TR6, DSS1, H261

Methoden:
=========
Scrum,

OOP, OOA, OOD, UML, Enterprise Architect


Erfahrungen:
============

Windows Programmierung von Windows 3.1 bis Windows 8,
Multithreaded Programmierung erst unter OS/2 dann unter Windows,
Programmierung mit Einsatz von Design Patterns, Objektorientierte Analyse,
Programmierung und Design, DB Design, Bildverarbeitung, Review von Code,
Pflichtenhefterstellung und Review, Doors, Telekommunikation ISDN und CAPI,
SW-Dokumentation, Teilprojektleitung, Migration, Portierung von OS/2 nach
Windows, Sammeln und aufbereiten von Daten in Echtzeit, komplexes Drucken
unter Windows, Zusammenarbeit von IT und SPS in Steuerungsanlagen der
Fördertechnik bei der Gepäckförderanlage im Flughafen München T2.
Erst Projekte in C++ unter OS2, dann Projekte in C++ unter Windows.
Seit 2005 diverse Projekte in C# unter Windows mit .Net 2.0, .Net 3.0 und .Net 4.5.
WPF Anwendungsentwicklung (MVVM) und Programmierung mit XML Schema.
Projektmanagementerfahrung mit Scrum.

 


Diplomarbeit:
=============

Nachverarbeitung von blockweise transformationscodierten
Bildern niederer Datenrate

Betriebssysteme

MS-DOS
OS/2
Windows
Win8, Win 7, Win Vista, Win XP

Programmiersprachen

Assembler
Basic
Visual Basic
C
C#
4.0, 3.0, 2.0, (.Net 2.0, .Net 3.5, .Net 4.0, .Net 4.5)
C++
Visual C++
Delphi
Fortran
Pascal
Microsoft Visual Studio 2005, .Net 2.0, C# 2.0
Microsoft Visual Studio 2008, .Net 3.5, C# 3.0
Microsoft Visual Studio 2010, .Net 4.5, C# 4.0

Microsoft Visual Studio 2015, .Net 4.5, C# 6.0

Microsoft Visual Studio 2017, .Net 4.7.2, C# 7.0

Microsoft Visual Studio 2022, .Net 7, C# 11.0

Datenbanken

BTrieve
MySQL
Oracle
oracle 9
SQL

Datenkommunikation

ISDN
NetBios
X.400 X.25 X.225 X.75...

Hardware

Datenerfassungsterminals
Telefonanlagendaten am PC für Call Center statistiken
Digitale Signalprozessoren
Bildergrabbersteuerung für Überwachungsanwendung
Drucker
Echtzeitsysteme
Überwachung, Call Center Echtzeitstatistik
Framegrabber
JPEG Bildkommunikation, Überwachung
PC
Philips
JPEG Kodierungs Hardware
Siemens-SPS STEP x
Simatic Step7, Step7Lite, Step7Plus, Platform Engineering, HWCN, WinCCFlex
Steuer und Regelsysteme
Siemens SPS
Video Capture Karte
Philips JPEG Hardware
Medizin Technik
Zeiss Meditec AG (Augenvermessung, Interokularlinsen Berechnung)

Branchen

Branchen

Alle Branche. Insbesondere Automatisierungstechnik, Medizintechnik,
Telekommunikationstechnik, Bildverarbeitung/Überwachung.

Einsatzorte

Einsatzorte

Nürnberg (+200km)
Deutschland, Schweiz

Arbeitserlaubnis: Vorhanden, da ich einen Zypriotischen Pass besitze. Scheinselbständigkeitsbefreiung vorhanden.

Weitere Länder: Zypern: Herkunftsland, Muttersprache, Mentalität

möglich

Projekte

Projekte

Projektübersicht (Sept. 1990 bis Juli 2023)

35. Testanwendung für die Erstellung und Ausführung von Update Paketen

Dieses Projekt umfasst Arbeiten an einem Medizingerät für die Augenheilkunde. Inhalt

des Projektes sind Arbeiten an einer Komponente für das Managen von

Updatepaketen.

Aufgaben:

1. Erstellung einer Windows Anwendung in C#, .Net 6, welche mit Hilfe einer Graphischen Oberfläche den Anwender ermöglicht, Update Pakete zu erstellen, Pakete zu suchen, Pakete zu entschlüsseln und Pakete zu installieren.

2. Erstellung einer Kommandozeilen Anwendung, welche Skriptgesteuert Pakete erzeugen und Pakete installieren kann.

Software:

Microsoft Visual Studio 22, .NET 6, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Git, NuGet Microsoft Visual Test, UnitTest, Moq, Visio, Word.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Code Reviews

- Unit Tests

- Dokumentation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Februar 2023 ? Mai 2023


34. Funktionenbibliothek für die Erstellung und Ausführung von Update Paketen

Dieses Projekt umfasst Arbeiten an einem Medizingerät für die Augenheilkunde. Inhalt

des Projektes sind Arbeiten an einer Komponente für das Managen von

Updatepaketen.

Aufgaben:

1. Neuerstellung der Funktionenbibliothek in C#, .Net 6, ohne Verwendung von Fremdkomponenten. Die neue DLL soll die gleiche Funktionalität besitzen, wie die bereits seit mehreren Jahren eingesetzte ältere Version (C++), welcher externe Verschlüsselungskomponenten sowie externe Komprimierungskomponenten integriert hat. Datei Signierung, symmetrische und asymmetrische Verschlüsselung und weitere Sicherheitsmerkmale sind neu zu Implementieren. Ältere Pakete sollen von der neuen Version geöffnet werden können und neu erzeugte Pakete sollen auch mit der Älteren Version geöffnet werden können, solange diese kleiner 2,147 GB groß sind.

Software:

Microsoft Visual Studio 22, .NET 6, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Git, NuGet Microsoft Visual Test, UnitTest, Moq, Visio, Word.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Analyse der älteren C++ Version

- Implementation

- Code Reviews

- Unit Tests

- Kompatibilitätstests

- Dokumentation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: September 2022 ? Januar 2023


33. IOLCon to Ulib Tool

Um das Biometrie Messgerät bei dem Kunden an die IOLCon Daten anzubinden muss bei Carl Zeiss Meditec ein Konvertertool entwickelt werden. Dieses Tool konvertiert die IOLCon Daten in das aktuelle ULIB Updatepaket Format. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Dokumentation, Verifikation und Freigabe des SW Programms..

Die Software wurde in C#, .Net 4.7.2 implementiert.

Aufgaben:

1. Erstellen eines Tools, welches Linsenkonstanten von der IOLCon Webseite verwendet und

diese in ein ULIB Updatepaket für das Biometrie Messgerät konvertiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 17, .NET 4.7.2, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: November 2019 ? Februar 2020


32. LED Pattern Generator

Für einen klinischen Prototypen sollen die Ansteuerung der LEDs über ein generisches Pattern erfolgen. Dazu ist es notwendig ein Softwareprogramm zu entwickeln welches die Informationen aus einem lesbaren Format in ein Binärformat für die Firmware übersetzt. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Dokumentation, Verifikation und Freigabe des SW Programms.

Aufgaben:

1. Erstellen eines Tools, welches ein Patternfile für die LED Ansteuerung der Firmware generiert. Die exportierten IOL Berechnungsdaten sollen für den Intergrationstest der Exportkomponente erstellt und angepasst werden. Die Exportdaten werden dabei serializiert und persistiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 17, .NET 4.7.2, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Juni 2019 ? August 2019


31. Biometrie Messgerät Connectivity

Für das nächste SW Release des Biometrie Messgerätes sollen die Ergebnisse der IOL Berechnung für den digitalen Workflow (DICOM) dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Umsetzung dieser Anforderungen sollen die Berechnungsergebnisse auf eine vorhandene Struktur abgebildet werden. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Verifikation und Freigabe des SW Paketes.

Aufgaben:

1. Datentransfer an Connectivity Komponente. Die IOL Berechnungsdaten sollen an die Connectivity Komponente übergeben werden.

2. Integrationstest Export

Die exportierten IOL Berechnungsdaten sollen für den Intergrationstest der Exportkomponente erstellt und angepasst werden. Die Exportdaten werden dabei serializiert und persistiert.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: Oktober 2018 ? November 2018


30. Biometrie Messgerät neue Version

Für das nächste SW Release des Biometrie Messgerätes sollen die Ergebnisse der IOL Berechnung für den digitalen Workflow (DICOM) dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Umsetzung dieser Anforderungen sollen die Berechnungsergebnisse auf eine vorhandene Struktur abgebildet werden. Diese Leistungsbeschreibung umfasst die Erstellung, Verifikation und Freigabe des SW Paketes.

Aufgaben:

1. Anpassen und Aktualisierung der vorhandenen Testdatenstruktur an die neue Datenstruktur (xml basierte Testdaten)

2. Aktualisieren und Fertigstellen von automatisierten UI Tests

3. Erstellen und Freigabe des Designdokumentes

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum: September 2018


29. Biometrie Messgerät IOL Berechnung

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Projekts sind diverse Aktivitäten im Bereich der IOL Berechnung umzusetzen.

Aufgaben:

1. Umsetzung Datenstruktur IOL IOD

2. Aktualisierung Testdatenstruktur

3. Aktualisierung Tests

4. Aktualisierung SWD Calculation.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Juli 2018 bis August 2018


28. Imaging, Aufnahmemodul

Im Rahmen der Entwicklung des Projekts sind diverse Aktivitäten im Bereich Dokumentation und Testautomatisierung im Bereich des Aufnahmemoduls durchzuführen.

Aufgaben:

1. UI und Unittest Framework

2. Dokumentation

3. Bugfixing

Dazu gehören auch die Implementierung von CodedUI Tests und UnitTests und der Einsatz von Mocks.

Software:

Die Software wird in C#, .Net 4.5 implementiert. Es kommt das Visual Studio 2015 und das TFS 2015 im Einsatz sowie Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickle.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

April 2018 bis Juni 2018


27. Imaging

Das Projekt befindet sich in der frühen Prototypen Phase um eine bestehende Imaging-Lösung zu ersetzen. Im Zuge der Entwicklung sind insbesondere Analysen der bestehenden SW-Architektur und konzeptionelle Arbeiten für den Testrahmen durchzuführen.

Aufgaben:

1. Analyse SW Architektur

2. Konzepterstellung automatisierte SW-Tests

3. Merge Imaging Prototyp mit GUI Prototyp

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testkonzept Erstellung für UnitTests and CodedUI Tests

- Implementation

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Dezember 2017 bis März 2018


26. Biometrie Messgerät neue Version

Es wird das medizinisches Gerät IOLMaster 700 weiter entwickelt. Das Gerät besitzt keine Tastatur und keine Maus, sondern wird ausschließlich über einen Touch Bildschirm bedient.

Die Software für dieses Gerät wird in C#, .Net4.5 implementiert. Seit Januar 2016 kommt das Visual Studio 2015 und das TFS 2015 im Einsatz. Es werden nur WPF Views nach dem MVVM Entwurfsmuster eingesetzt, speziell ausgelegt für die Touch Bedienung. Ein Framework mit Prism und Unity stellt die Infrastruktur bereit.

Die Implementierung der Oberflächen und der Touch Bedienung waren meine Hauptaufgaben. Dazu gehören auch die Implementierung von CodedUI Tests und UnitTests und der Einsatz von Mocks.

Software:

Microsoft Visual Studio 15, .NET 4.5, C#, WPF, MVVM, Prism, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, UnitTest, CodedUI Testautomatisierung, Moq, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler im Team.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

Mai 2012 bis Juli 2016


25. Biometrie Messgerät

Es wird ein medizinisches Gerät entwickelt, um die Biometriedaten der Augen zu messen. Diese Daten werden z.B. für Augenoperationen (z.B. Kataraktoperation) von den Ärzten benötigt.

Die Software für dieses Gerät wird in C#, .Net4.0 implementiert. Es werden nur WPF Views nach dem MVVM Entwurfsmuster eingesetzt. Ein Framework stellt die Infrastruktur bereit.

Die Integration der bestehenden Softwareteile in den Framework und die Weiterentwicklung unter Verwendung des Frameworks war meine erste Aufgabe im Team.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Source Control, Microsoft Visual Test, CodedUI Testautomatisierung, Doors, Enterprise Architect, Visio.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Entwickler im Team.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Requirements Dokument Erstellung

- Testplan Erstellung

- Code Reviews

- Implementation

- Unit Tests

- CodedUI Tests

- Dauertests

Branche:

Medizintechnik, Carl Zeiss Meditec AG (Jena)

Zeitraum:

April 2012 bis September 2012


24. Build Configuration and Deploy Tool

Die Testgruppe muss sehr häufig einen bestimmten Daily Build testen. Um ein bereits Lauffähiges System dafür zu nutzen, war es notwendig, die alte Version zu deinstallieren und die benötigte Version erneut zu installieren. Da das Setup nicht für jeden Daily Build erstellt wird, müssten die Tester die Installationsschritte selber machen. Sie haben wissen müssen, welche Dateien in welche Ordner aus dem Build Server zu ersetzen sind und welche extra Schritte durch die Installation erledigt werden würden.

Genau diese Aufgabe sollte durch eine neu zu entwickelnde Anwendung erledigt werden. Den Anwender soll einen Daily Build aussuchen können, dessen Konfigurationsdaten ansehen können, die Konfiguration ändern können und die Konfigurationsschritte ausführen lassen können. Die Anwendung soll nicht nur von den Testern genutzt werden, sondern auch von der Entwicklung, damit die automatisch erzeugte XML-Konfigurationsdatei durch die Anwendung angepasst werden kann. Jeder Daily Build kann abweichende Konfigurationsschritte haben. Die Konfiguration bestimmt welche Generierten Dateien im GAG ersetzt werden müssen, welche Assemplies eventuell registriert werden müssen und welche Datendateien im Installationsordner ersetzt werden müssen. Darüber hinaus soll das Tool nicht nur eine Generierte Anwendung unterstützen, sondern alle in einem vorgegebenen Build Server vorhandenen Anwendungen mit den jeweiligen Daily Build Versionen auflisten.

Die Anwendung wurde in C# als WPF Anwendung entwickelt. Dabei wurde das Model-View-ViewModel (MVVM) Entwurfsmuster für WPF Anwendungen verwendet.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, WPF, MVVM, XML, XSD, Source Control, Microsoft Pex.

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

November 2011 bis Dezember 2011


23. Ausgabekorb

Der Ausgabekorb ist eine völlig neue DATEV Pro Anwendung, welche dem Anwender die Möglichkeit gibt, beliebig viele Ablagen zu erstellen, dort ein oder mehrere Dokumente abzulegen und danach diese Einzeln oder aber auch als ein einziges PDF Dokument zu Drucken oder als Email zu versenden. Es soll ein Multiuser Scenario in einer Verteilten Umgebung unterstützt werden.

Software:

Microsoft Visual Studio 10, .NET 4.0, C#, Source Control, Microsoft Pex, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

Oktober 2010 bis November 2011


22. PostProcessing

Im Umfeld der PDF Erzeugung war es notwendig ein Konzept zu entwickeln, um PDF Dokumente nicht nur zu erzeugen, sondern auch als Email zu verschicken oder an das DATEV Rechenzentrum zu senden. Das Alles war nur aus eine DATEV Anwendung heraus möglich. Um diese Funktionalität auch fremde Anwendungen wie Word zu ermöglichen, ist das PostProcessing entwickelt. Sobald ein Spezieller Drucker Treiber verwendet wird, startet dieser eine Spezielle Anwendung, welche die PDF Integration simuliert und das gewünschte Ergebnis liefert.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Teil Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

April 2010 bis Sept. 2010


21. Testanwendung für den Bookmark Service

Es ist eine Windows Anwendung erstellt worden, welche unterschiedliche Szenarien der Nutzung vom Bookmark Service simulieren und testen soll. Auch unterschiedliche Komplexität von Bookmark Hierarchien kann getestet werden. Diese Testanwendung wurde als eine WPF Anwendung realisiert.

Über die Oberfläche kann der Tester beliebige Bookmarks und Links definieren. Dabei sind die Position, die Seite, der Font, die Farbe und die Hierarchiestufe einstellbar. Die Anwendung erstellt dann aus dem Klassen Model ein XML Dokument, welches die Vorgaben vom Bookmark Service entspricht und die Eingegebenen Bookmarks und Links beinhaltet. Alternativ kann die Testanwendung ein beliebiges Word Dokument analysieren und ebenfalls ein XML Dokument für die Bookmarks erstellen. Dabei werden alle Überschriften automatisch als Bookmarks dargestellt. Ein spezieller PDF Drucker Treiber modifiziert dann ein ausgewähltes PDF Dokument so, dass das neue PDF Dokument, die angegebenen Bookmarks und Links beinhaltet. Das Ergebnis kann der Tester im Acrobat Reader anschauen.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, WPF, MVVM, XSD, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Feature Listen Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

Dezember 2009 bis März 2010


20. PDF Bookmark und Link Service für die PDF Erstellung

Die bisherige PDF Erzeugung in den verschiedenen DATEV Anwendungen konnte keine PDF-Bookmarks beinhalten. Es wurde ein Software Service entwickelt, welche von den verschiedenen DATEV Anwendungen gesteuert werden kann, um bei den erzeugten PDF Dokumenten Bookmarks und Hyperlinks ein zu binden. Da es sowohl eigene Dokumentenformate als auch Dokumente aus Microsoft Word zu PDF Dokumente umgewandelt werden, müsste der Service sämtliche Wege der Erzeugung von PDF berücksichtigen. Es wurden auch Word Makros entwickelt, um Überschriften aus WORD Dokumenten zu extrahieren und diese als Bookmarks automatisch in ein neu erzeugtes PDF Dokument einzubetten.

Software:

Microsoft Visual Studio 8, .NET 3.5, C#, Source Safe, MS-Office, SKYCOM PDFTools SDK, Adobe Acrobat Pro

Tätigkeit:

Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler in der BASIS Software der DATEV Software Entwicklung.

Teilaufgaben:

- Konzeption und Softwarearchitektur

- Detailed Design Erstellung

- Feature Listen Erstellung

- Implementation

- Dokumentation

Branche:

Steuerberater Software, DATEV eG Nürnberg

Zeitraum:

April 2009 bis März 2010


19. Engineering Plattform V10.5 für S7+, Simotion, WinCCFlexible und zukünftige Siemens Anwendungen in der Automatisierungstechnik

Die neue Softwareplattform für die Integration der Siemens Softwareprodukte der
Automatisierungstechnik wird weiterentwickelt. Als Mitglied im Team für die
Schaffung der Common Services für diese Plattform ist es meine Aufgabe,
Teilkonzepte für die Realisierung der Plattform zu erarbeiten und diese dann
mit Hilfe von Microsoft .NET Framework und C# zu implementieren.
Speziell bin ich für die Verbesserungen und die Erweiterungen im Print Service
verantwortlich.
Der Print Service kann genutzt werden, um unterschiedlichste Bestandteile einer Automatisierungsaufgabe gemeinsam
zu dokumentieren.

Software:
Microsoft Visual Studio 2005, .NET 2.0, C#, Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft), NUnit, FxCop, Rational Rose, Visio,
ClearCase, MS-Office, Windows XP, Windows Vista

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler im 'Common Services' Team.
Teilaufgaben:
- Konzeption und Softwarearchitektur
- Detailed Design Erstellung
- Feature Listen Erstellung
- Implementation
- Dokumentation
- Test (NUnit)

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Totally Intergarted Automation Plattform

Zeitraum:
Oktober 2008 bis März 2009


18. Engineering Plattform V10 für S7+, Simotion, WinCCFlexible und zukünftige Siemens Anwendungen in der Automatisierungstechnik

Es wird eine Softwareplattform für die Integration der Siemens Softwareprodukte
der Automatisierungstechnik komplett neu entwickelt. Als Mitglied im Team für die
Schaffung der Common Services für diese Plattform ist es meine Aufgabe,
Teilkonzepte für die Realisierung der Plattform zu erarbeiten,
mit den bekannten Clients der Plattform abzugleichen und diese dann mit
Hilfe von Microsoft .NET Framework und C# zu implementieren.
Ich bin eigenverantwortlich für die Komponente "Print Service" in der
Engineering Plattform der Automatisierungstechnik. Sie kann genutzt werden,
um unterschiedlichste Bestandteile einer Automatisierungsaufgabe gemeinsam
zu dokumentieren.
Den Print Service habe ich selbst entworfen. Ich führte dazu zahlreiche
Besprechungen mit den Verantwortlichen Entwicklern aus den Anwendungen,
welche den Print Service nutzen wollten und habe Lösungswege für Ihre
Forderungen erarbeitet. Die Flexibilität beim Einsatz der Komponente war
immer im Vordergrund. Die von mir geschaffenen Schnittstellen erlauben die
Anbindung von weiteren Anwendungen an den Print Service, ohne diesen zu
verändern. Auch mit dem Usability Team habe ich viele Abstimmungen
durchgeführt.

Meine Konzepte habe ich stets auf Ihre Funktion getestet und anschließend
in den Entwurf für die Komponente eingearbeitet. Nachdem ich eine
Detaillierter Beschreibung der Arbeitsweise vorgelegt habe und diese vom
Projektleiter und vom Systemarchitekten angenommen wurde, habe ich den
Print Service erfolgreich in C# umgesetzt.

Software:
Microsoft Visual Studio 2005, .NET 2.0, C#, Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft), NUnit, FxCop, Rational Rose, Visio,
ClearCase, MS-Office, Windows XP, Windows Vista

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Architekt und Entwickler im 'Common Services' Team.
Teilaufgaben:
- Konzeption und Softwarearchitektur
- Detailed Design Erstellung
- Feature Listen Erstellung
Pflichtenhefterstellung
- Pflichtenheftreview
- Implementation
- Dokumentation
- Test (NUnit

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Totally Intergarted Automation Plattform

Zeitraum:
Juli 2004 bis September 2008


17. Gepäck-Förder-Technik Flughafen München T2

Es wird die Gepäck Förderanlage im Terminal 2 im Flughafen München in Transport-
Leistung verbessert und optimiert.
Die Fördertechnik in München ist Einzigartig für Flughäfen, da die Gepäckstücke
in je eine Wanne schonend transportiert werden. Auf der einen Seite gibt es den
PLC Bereich (Hardwarenahe) mit Siemens Simatic Steuerungen und Step7 und auf
der anderen Seite den IT Bereich mit mehreren PC's für die Gepäck-Transport-
Software sowie Datenbank PC's. Die Förderung in Wannen machte dem IT Bereich
Probleme bei der Disposition der Leerwannen. Genau dieses ist auch meine
Aufgabe. Ich soll bei der Leerbehälter Disposition mitarbeiten um diese zu
verbessern. Mit neuen Algorithmen und neuen Ideen, sollen Schwachstellen
beseitigt werden. Die Aufgabe umfasst die Erarbeitung von Algorithmen, sowie
die Implementierung, den Test und die Installation in die Produktivanlage in
München. Dabei ist 'Robuster Code' eine der wichtigsten Voraussetzungen.


Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, LCM Base, Oracle 9i, ClearCase, MS-Office2000, WinXP

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im IT-Team.
Teilaufgaben:
- Materialfluss erfassen und Schwachstellen erkennen
- Algorithmen zur Vermeidung der Schwachstellen erarbeiten
- Software Implementierung in C++
- Software Test im Testsystem ohne PLC
- Software Test auf der Integrationsanlage
- Trace-Ausgaben Analysieren
- Software vor Ort in München integrieren und testen
- Telefon Hintergrunddienst am Abend und an Wochenenden für Störungen der
Gepäckfördersoftware am Flughafen München 2.

Branche:
Siemens Dematic AG, SD MA IT, GFA MUC T2

Zeitraum:
August 2003 - Juni 2004




16. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V5.2

Es wird die Graphische Programmiersprache "HiGraph" für die
Automatisierungstechnik weiterentwickelt.
Erweiterungen: Neue Diagnose Eigenschaften, Einführung von Dokumenteigene
Anordnungs- und Ausdruck- Eigenschaften. Erweiterung der Druckfähigkeit,
Erweiterungen in Beobachten Modus, Einführen der Suchen/Ersetzen Möglichkeit
in der Grafik, viele Kleine Oberflächen Verbesserungen.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, WinXP, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Pflichtenhefterstellung.
- Pflichtenheftrevue
- Komplett Neuentwicklung der Dokument basierten Wiederherstellung der
Fensteranordnung beim Laden eines Dokuments. Jedes Dokument, merkt
sich selber wie es dargestellt werden soll und ob automatisch weitere
abhängige Dokumente geöffnet werden sollen.
- Beobachten Funktion verbessert
- Implementierungshilfe für Suchen/Ersetzen
- Persistenzerweiterung
- Drucken und Druckvorschau von mehreren Dokumenten in einem Großen
Ausdruck mit fortlaufenden Seitennummern. Die abhängigen Dokumente
werden unsichtbar geöffnet und im Aktuellen Druckauftrag einbezogen.
Dabei ist ein Dynamischer Wechsel von Hoch auf Querformat möglich.
Jedes Dokument merkt sich selber wie es gedruckt werden soll. (Hoch/Quer,
Zoomfaktor, Textausgabe, Grafik, usw.)

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V5.2

Zeitraum:
April 2002 bis April 2003




15. Anwendung Step7Lite V2.0

Weiterentwicklung von Step7Lite. Es wurden Zahlreiche Kleine Verbesserungen
in der Oberfläche, sowie beim Drucken realisiert. Das Progress Kontroll wurde
an vielen weiteren Stellen eingesetzt. Die unterstutzte Hardware wurde
erweitert.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, DCOM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, WinXP, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'Step7Lite' Team.
Teilaufgaben:
- RichEdit Kontroll COM-Komponente, um für Dokumentation und Druck mehrspaltige
formatierte Texte dynamisch zu erzeugen (Automatisch ohne Anwenderbedienung).
- Progress Kontroll COM-Komponente erweitert, um weitere Anwendungsfälle zu
ermöglichen.

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Step7Lite V2.0

Zeitraum:
Jan. 2002 bis März 2002





14. Anwendung Step7Lite V1.0

Step7Lite ist eine PC Anwendung, welche bei Verwendung von kleinere
Automatisierungshardware der 300-ter Reihe, Step7 Basis ersetzen kann. Es wurde
dabei die COM Technologie genutzt. Step7Lite besteht daher aus vielen voneinander unabhängigen Komponenten, welche durch definierte Schnittstellen
miteinander arbeiten. Die einzelnen Komponenten sind Teilweise in Visual Basic
und größten Teils in Visual C++ implementiert worden. Dass der Größter
Schwerpunkt an die Usability gelegt wurde kann man sofort merken. Die Anwendung
hat sogar einen Usability Wettbewerb in USA gewonnen.

Software:
Microsoft Visual C++ 6.0, MFC 6.0, COM, DCOM, ATL, Microsoft Visual Basic 6.0,
ClearCase, MS-Office2000, Win2000, WinMe, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'Step7Lite' Team.
Teilaufgaben:
- Drucken: Zentraler Druckserver in der Anwendung, um Ausdrucke aus
verschiedenen Modulen (OCX oder DLL's) mit fortlaufenden Seitennummern
sowohl im Druckvorschau, als auch auf Papier zu realisieren.
- Progress Kontroll COM-Komponente, um den Anwender das Abbrechen von längere
Aktionen zu ermöglichen und ihn zu informieren, was die Applikation gerade
tut.
- Implementierung eines Hilfe Servers als COM-Komponente, um die Kontexthilfe
als Zweite Stufe der Tooltips zu realisieren.

Branche:
Siemens AG, A&D AS, Automatisierungstechnik, Step7Lite V1.0

Zeitraum:
Okt. 2000 bis Dez. 2001





13. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V5.0

Es wird die Graphische Programmiersprache HiGraph weiterentwickelt, welche
im SIMATIC Step7 Softwarepaket als Programmiersprache integriert ist.
Erweiterungen: Neuer Status, Bessere Diagnose, Integration des Variableneditors
von Step7, viele kleine Oberflächen Verbesserungen.

Software:
Microsoft Visual C++ 5.0, MFC 4.22, PVCS, MS-Office97, WinNT, WinMe, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Komplett Neuentwicklung der Beobachten Funktion damit die Messwerte aus
der SIMATIC Hardware in Echtzeit in der Grafik angezeigt werden können.
- Implementierung der DocPro (drucken) Schnittstelle von Step7.
- Implementierung der XREF (Variablen Verwendungsreferenzen) Schnittstelle
von Step7

Branche:
Siemens AG, AUT 1222, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V5.0

Zeitraum:
Okt. 1998 bis Sept. 2000





12. Graphische Hochsprache 'HiGraph' V4.0

Es wird die Graphische Programmiersprache HiGraph entwickelt, welche im
SIMATIC Step7 Softwarepaket als Programmiersprache integriert ist. Sie ist
nach dem Prinzip des Zustandsgraphen entworfen worden und zwingt den Anwender
zu eine Modellierung der Aufgabenstellung. Der Zustandsgraph wird direkt
auf dem Bildschirm gezeichnet. Die Applikation erzeugt dann das Programm,
welches auf der Hardware geladen und gestartet werden kann.

Software:
Microsoft Visual C++ 4.1, MFC 4.0, PVCS, MS-Office 97, WinNT, Win98

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler im 'HiGraph' Team.
Teilaufgaben:
- Migration von existierenden Graphen von älteren HiGraph Versionen in das
neue Format.
- Drucken von Graphik.
- Automatische Erzeugung und Formatierung von Textprotokollen, welche die
Graphik beschreiben.
- Drucken der Protokolle.
- Ein Druckauftrag kann beide 'Views' des Dokuments (die Graphik und das
Protokoll) in ein Druckauftrag, mit fortlaufenden Seitennummern sowohl im
Druckvorschau, als auch auf Papier drucken.

Branche:
Siemens AG, AUT 1222, Automatisierungstechnik, SIMATIC Step7, Hochsprachen,
HiGraph V4.0

Zeitraum:
Januar.1997 bis Sept. 1998





11. Windows Anwendung zur Konfiguration einer Nebenstellenanlage über V.24 oder ISDN B-Kanal.

Es wurde eine Windows Anwendung entwickelt, welche eine Nebenstellenanlagen
über Serielle V.24 oder über eine ISDN B-Kanal Verbindung Konfigurieren kann.
Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung das Empfangen und Anzeigen von
Gesprächsdatensätzen und von Gebühren Daten. Die Anwendung wurde unabhängig
von der Art der Verbindung zu der Nebenstellenanlage realisiert.
Den Verbindungsaufbau sowie die Datenübertragung zur Anlage hat eine weitere
Anwendung übernommen, welche die DLL aus dem Punkt 8 verwendet. Eine DDE
Verbindung leitet die Daten zwischen den Anwendungen weiter.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, MFC 2.5, PC Karte: DIEHL ISDN Quadro

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation, CAPI DLL aus Punkt 8 integriert, Daten Sende- und Empfangsteil
Implementiert, V.24 Teil in CAPI DLL implementiert.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
September 1995 bis Dez. 1996





10. CAPI 2.0 DLL zur Vereinfachung von PC-ISDN Entwicklungen

Es wurde die DLL aus Punkt 8 für die CAPI 2.0 Spezifikation
erweitert und angepasst.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, ISDN PC-Karte

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
April 1995 bis August 1995





9. ISDN ACD-Daten-Server (Automatic Call Distribution) für bis zu 8 ISDN
Verbindungen gleichzeitig unter Windows 3.1

Es wurde eine Windows Anwendung entwickelt, welche eine oder zwei ISDN PC
Karten mit jeweils 4 S0 Kanäle benutzt, um aus 7 Nebenstellenanlagen über
7 D-Kanal Verbindungen ACD Messpunkte in Echtzeit zu sammeln. Die Messpunkte
wurden bearbeitet und an einem zweiten PC über eine weitere B-Kanal Verbindung
wieder in Echtzeit weitergeleitet.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5, MFC 2.5, PC Karte: DIEHL ISDN Quadro

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation, CAPI DLL aus Punkt 8 integriert, Daten Sende- und Empfangsteil
Implementiert.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
September 1994 bis März 1995





8. CAPI 1.1 DLL zur Vereinfachung von PC Entwicklungen für ISDN

Es wurde eine DLL entworfen und realisiert, welche die
CAPI 1.1 Spezifikation erfüllt und darüber hinaus eine Anzahl von Funktionen
zur Verfügung stellt. Es wurde eine Signalisierungsfunktion innerhalb der DLL
implementiert, welche vom Real Mode CAPI Device Treiber aufgerufen werden kann.

Software:
Visual C++ 1.0/1.5

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation.

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
Februar 1994 bis August 1994





7. ACD (Automatic Call Distribution) Superwiser PC Anwendung unter Windows 3.1

Eine Dos Anwendung müsste auf Windows portiert werden. Es wurde eine
Spezifikation geschrieben, welche den Programmaufbau unter Windows darstellt.
Alle Oberflächen Schnittstellen sollten unter Windows neu entworfen werden.
Die Programm Architektur müsste Meldungsorientiert werden.

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Spezifikation, Entwurf, Implementierung,
Dokumentation

Branche:
Philips Business Communications, Philips GmbH

Zeitraum:
Nov. 1993 bis Januar 1994





6. PictureView Interaktivität

Es wurde eine NETBIOS ISDN Version von PictureView entwickelt. Die Bilder
sind nun nicht als Files sondern direkt vom einen PC zum anderen über ISDN
übertragen worden. Eine Fernbedienung von PictureView über die ISDN Verbindung
wurde auch untersucht und teilweise realisiert worden. (Mausbewegung als
Fadenkreuz auf der Gegenstelle sichtbar gemacht, gleichzeitiges Zoomen auf
beide PCs)

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit der Belgischen
Philips Tochter

Zeitraum:
Februar 1993 bis Okt. 1993





5. PictureView SDK

Es wurde eine der Hardware zugeschnittene Funktionen Bibliothek (DLL) erstellt,
um fremde Softwareentwicklungen für die eigene Hardware zu erleichtern.
Zusätzlich wurden Import und Export Routinen geschrieben, um das Einlesen
und Speichert von Bildern in TIFF Format zu ermöglichen. Das Ausdrucken der
im eigener Hardware (nicht VGA) befindlichen Bilder wurde realisiert.

Software:
MS C 7.0, MS SDK für Windows 3.1.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
August 1992 bis Januar 1993





4. Personenverzeichnis

Es wurde für die PC-Telefon-Software ein Zusatz Modul spezifiziert entworfen
und realisiert, welches eine Personen Datenbank darstellen sollte um schneller
die gewünschte Verbindung herstellen zu können. Die Datenzugriffe wurden mit
embetted SQL realisiert. Ein Standbild wurde automatisch beim Scrollen der
Namen dargestellt und aktualisiert.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, Btrieve, XQL für OS/2

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
März 1992 bis Juli 1992





3. COMMON ISDN API für OS/2

Es sollte eine mögliche Realisierung des COMMON ISDN API für OS/2 entsprechend
der Betriebssystem unabhängigen Spezifikation erarbeitet werden.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Testimplementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG

Zeitraum:
Dez. 1991 bis Februar 1992





2. Daten Sende und Empfangs Protokoll

Es wurden eine Sende und eine Empfangs Routine entworfen und realisiert, welche
Daten aus der Applikation an die Hardware weitergeleitet haben, wobei die
Synchronisation der Applikation mit den Thread-Routinen beachtet werden müsste.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, zwei PCs mit ISDN Karte und ein PC
als Simulation der Dänischen Vermittlungsstelle.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit dem Dänischen
Telecom im Rahmen eines Feldversuches um Bildkommunikation über ISDN zu
erstellen

Zeitraum:
August 1991 bis Dez. 1991





1. Kommunikation Manager für ISDN unter OS/2

Es wurde für die ISDN-Karte von LASAT und für das Dänische ISDN Netz eine
Software-Schnittstelle zwischen der Hardware und der Applikation entwickelt,
welche Verbindungen auf und abgebaut hat, Daten empfangen und gesendet hat und
auf Verbindungswünsche von außen oder von der Applikation reagiert hat.
Die gesendeten bzw. empfangenen Daten waren JPEG Kodierte Standbilder.

Software:
MS C 6.0 für OS/2, MS-SDK für OS/2 1.2, zwei PCs mit ISDN Karte und ein
PC als Simulation der Dänischen Vermittlungsstelle.

Tätigkeit:
Selbsttätiger Software Entwickler, Entwurf, Implementierung, Dokumentation

Branche:
Philips Kommunikations Industrie AG in Zusammenarbeit mit dem Dänischen
Telecom im Rahmen eines Feldversuches um Bildkommunikation über ISDN zu
erstellen

Zeitraum:
Sept. 1990 bis Juli 1991

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Universität Erlangen-Nürnberg, Studiengang: Elektrotechnik,
Studienabschluß: Diplom August 1990,
Fachrichtung: Nachrichtentechnik

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

SW Design C# WPF Verschlüsselung OOAD Design Pattern Azure Git MVVM Design Pattern Multithreading C++

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Produkte:
=========
Visual Studio 2015, .Net 4.5, C# 4.0, WPF, Test Framework, CodedUI TestAutomation, Source Control, Moq, GenericDevice
Visual Studio 10, .Net 4.5, C# 4.0, WPF, Unit Test Framework, CodedUI TestAutomation, Source Control, DATEV-DFL
Visual Studio 8, .Net 3.5, C# 3.0, Clear Case, NUnit V2.2.7, FXCop
Visual Studio 5, .Net 2.0, C# 2.0,  ClearCase, NUnit V2.2.7, FxCop V1.36, RationalRose
DevStudio, VC++, MS SDK, MFC, PVCS
MS Office, Visio
Reporting Engine: Report Sharp Shooter (Perpetuumsoft)
Doors

Standards:
==========

.Net, COM, DCOM, ATL, CAPI 1.1, CAPI 2.0, 1TR6, DSS1, H261

Methoden:
=========
Scrum,

OOP, OOA, OOD, UML, Enterprise Architect


Erfahrungen:
============

Windows Programmierung von Windows 3.1 bis Windows 8,
Multithreaded Programmierung erst unter OS/2 dann unter Windows,
Programmierung mit Einsatz von Design Patterns, Objektorientierte Analyse,
Programmierung und Design, DB Design, Bildverarbeitung, Review von Code,
Pflichtenhefterstellung und Review, Doors, Telekommunikation ISDN und CAPI,
SW-Dokumentation, Teilprojektleitung, Migration, Portierung von OS/2 nach
Windows, Sammeln und aufbereiten von Daten in Echtzeit, komplexes Drucken
unter Windows, Zusammenarbeit von IT und SPS in Steuerungsanlagen der
Fördertechnik bei der Gepäckförderanlage im Flughafen München T2.
Erst Projekte in C++ unter OS2, dann Projekte in C++ unter Windows.
Seit 2005 diverse Projekte in C# unter Windows mit .Net 2.0, .Net 3.0 und .Net 4.5.
WPF Anwendungsentwicklung (MVVM) und Programmierung mit XML Schema.
Projektmanagementerfahrung mit Scrum.

 


Diplomarbeit:
=============

Nachverarbeitung von blockweise transformationscodierten
Bildern niederer Datenrate

Betriebssysteme

MS-DOS
OS/2
Windows
Win8, Win 7, Win Vista, Win XP

Programmiersprachen

Assembler
Basic
Visual Basic
C
C#
4.0, 3.0, 2.0, (.Net 2.0, .Net 3.5, .Net 4.0, .Net 4.5)
C++
Visual C++
Delphi
Fortran
Pascal
Microsoft Visual Studio 2005, .Net 2.0, C# 2.0
Microsoft Visual Studio 2008, .Net 3.5, C# 3.0
Microsoft Visual Studio 2010, .Net 4.5, C# 4.0

Microsoft Visual Studio 2015, .Net 4.5, C# 6.0

Microsoft Visual Studio 2017, .Net 4.7.2, C# 7.0

Microsoft Visual Studio 2022, .Net 7, C# 11.0

Datenbanken

BTrieve
MySQL
Oracle
oracle 9
SQL

Datenkommunikation

ISDN
NetBios
X.400 X.25 X.225 X.75...

Hardware

Datenerfassungsterminals
Telefonanlagendaten am PC für Call Center statistiken
Digitale Signalprozessoren
Bildergrabbersteuerung für Überwachungsanwendung
Drucker
Echtzeitsysteme
Überwachung, Call Center Echtzeitstatistik
Framegrabber
JPEG Bildkommunikation, Überwachung
PC
Philips
JPEG Kodierungs Hardware
Siemens-SPS STEP x
Simatic Step7, Step7Lite, Step7Plus, Platform Engineering, HWCN, WinCCFlex
Steuer und Regelsysteme
Siemens SPS
Video Capture Karte
Philips JPEG Hardware
Medizin Technik
Zeiss Meditec AG (Augenvermessung, Interokularlinsen Berechnung)

Branchen

Branchen

Alle Branche. Insbesondere Automatisierungstechnik, Medizintechnik,
Telekommunikationstechnik, Bildverarbeitung/Überwachung.

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.