Anforderungsmanagement, Konfigurationsmanagement, Test-Management, Projektleitung, Enterprise-SW, Java, Objekttechnologie, Schulung, Architekturen, PL, QA, Test, SW-Entwicklung
Aktualisiert am 23.05.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 26.05.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Requirements Management
Configuration Management
Testmanagement
Software Process Management
SPICE
Automotive-SPICE
agiles Projektmanagement
Projektmanagement
SW-Team-Leitung
SW-Projektleitung
IEC 62304
IEC 60601
ISO 26262
ISO IEC IEEE 29119
Polarion
DOORS
MKS Integrity
MDR
Scrum
Scriptsprachen
Test Management
Windchill PTC
C/C++
Deutsch
Muttersprache
Englisch
(verhandlungssicher, 2 Monate USA-Aufenthalt, 8 Monate England-Aufenthalt, viele mehrjährige englischsprachige Projekte
Französisch
Schulkentnisse, teilw. Projekterfahrung
Japanisch
ca. 20 Stunden Direkt-Kurs, 3 Wochen Japan-Aufenthalt)
Ungarisch
ca. 30 Stunden VHS-Kurs
Spanisch
ca. 40 Stunden VHS-Kurs

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr 5 Monate
2023-01 - heute

Konfigurationsmanagement nach ASPICE

Konfigurationsmanager (selbstständig) Automotive-SPICE ReqIF Polarion ...
Konfigurationsmanager (selbstständig)
Organisation, Planung und Umsetzung des Konfigurationsmanagements gemäß den Anforderungen von Automotive SPICE (ASPICE); Definition der Konfigurationsmanagement-Strategie und Einbringen kontinuierlicher Verbesserungen in die Entwicklung variantenreicher Software-Entwicklungsprojekte; Pflege interner und externer Anforderungen
im ALM System; Prüfung der Einhaltung der Regeln zum Konfigurationsmanagement;
Erstellung und Überprüfung der Baselines für Entwicklungsstände; Überwachung und
Berichten des Konfigurationsstatus; Pflege der Infrastruktur des Konfigurationsmanagements in Zu-sammenarbeit mit der IT-Abteilung; Mitgestalten des internen Qualitätssystems und der entsprechenden Prozesse;
Unterstützung der Fachbereiche Anforderungsmanagement, Software, Hardware, Testing etc sowie Integration neuer Fachbereiche (Projektleitung, Cyber Security, QS, ?).
Pflege und Erweiterung der Benutzer-Handbücher, Prozess-Leitfäden und Vorlagen.
Pflege und Erweiterung des Reporting Systems für das Management.
SW-Werkzeug-Evaluation und -Lizenz-Management
mechatronische Antriebssysteme
Automotive-SPICE ReqIF Polarion ALM Subversion Velocity SQL
4 Jahre 11 Monate
2018-02 - 2022-12

Softwareentwicklung in der Medizintechnik

Technischer Leiter der Software-Entwicklung V-Modell Rational Unified Process Automotive-SPICE ...
Technischer Leiter der Software-Entwicklung
SW-Projektleitung für die europäischen SW-Entwickler; Förderung und Unterstützung des agilen Software-Prozesses nach SCRUM; Dokumentmanagement nach IEC 62304; Mitwirkung von SW-Audits nach SPICE; Lücken- (Gap-) Analyse; Erneuerung, Ergänzung und Beschaffung der Dokumente für Neu-Zertifizierung gamäß MDR
Diverse Medizintechnik-Geräte
V-Modell Rational Unified Process Automotive-SPICE SPICE IEC 60601 IEC 62304 Konzepterstellung Projektdefinition Abstraktion Planung Systemmonitoring
4 Monate
2017-10 - 2018-01

Erstellung generischer Pflichtenhefte für Fahrgastinformationssysteme (FIS/PIS), Anwendung für internationale Projekte

Rolle: Technischer Berater im Vertrieb mit fachlichem Schwerpunkt FIS/PIS Microsoft Sharepoint MS Office
Rolle: Technischer Berater im Vertrieb mit fachlichem Schwerpunkt FIS/PIS
Zur Vereinfachung der Angebotserstellung sollen Pflichtenhefte für FahrgastInformations-Systeme (FIS) generalisiert und aktualisiert werden. Optionen und Alternativen sollen einfacher selektierbar sein und in einer Übersicht zusammenfassbar sein.
Diese Pflichtenhefte werden dann für ein bestimmtes Kundenangebot spezialisiert, wobei
nur noch die Differenzanteile ergänzt werden müssen. Dies dient als Grundlage für
schnellere, sicherere und für Kunden und Hersteller einfachere Kommunikation bei Verhandlungen.
Fahrgastinformationssysteme
Microsoft Sharepoint MS Office
1 Jahr 9 Monate
2016-02 - 2017-10

Entwicklung elektrisch- und laser-chirurgische Medizingeräte

Leiter der Software-Abteilung IEC 60601 IEC 62304
Leiter der Software-Abteilung

Organisatorische Leitungsaufgaben: Zuständigkeit für Personalangelegenheiten, Beschaffungsorganisation, Infrastruktur;
Fachliche Leitungsaufgaben: Förderung der Software-Entwicklungsprozess-Qualität: Fortsetzung und Vertiefung des Aufbaus der Software-Entwicklungsprozesse gemäß IEC 60601 und IEC 62304

Sparx Enterprise Architect MS Project MS VISIO® Windows 7® Prof. MS Office® (und VBA)
IEC 60601 IEC 62304
Freiburg
1 Jahr
2015-02 - 2016-01

Test-Management, Test-Koordination und Test-Prozesse im Automotive-Bereich

Testmanager für Software MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® (und VBA) ...
Testmanager für Software

Test-Manager, Test-Koordinator und Modifizierer der Test-Prozesse im Automotive-Bereich, Migrator zum Anforderungsbasierten Testen (RBT - Requirements Based Testing).

Umbau bestehender, historisch gewachsener Testmanagement und Testprozess-Strukturen gemäß den gültigen Normen Automotive-Spice (VDA ASPICE), ISO IEC IEEE 29119 (Software and System Test Documentation), ISO 26262 Road vehicles ?Functional Safety, VDA-Empfehlung 305-100 Kreuztausch (VDA Recommendation 305-100 Interchangeability.

Erneuerung der normpflichtigen Teststrategie- und Management-Dokumente als Richtlinie und Grundlage für kundenspezifische und CMMI-Audits.

Aufbereitung und Reorganisation der Dokumenten-Landschaft nach dem Stand der aktuellen projektbezogenen und abteilungsübergreifenden Testprozesse und angrenzenden Entwicklungsprozesse.

Ausarbeitung der Ziele des anforderungsbasierten Testens und Entwicklung einer Übergangsstrategie.

 

Projektgröße: ca. 50 Personen, Teamgrößen: 5-10 Personen

MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® (und VBA) IBM DOORS PTC Integrity (MKS)
Automobil-Zulieferindustrie
1 Jahr 5 Monate
2013-08 - 2014-12

Konfigurations-Management / Configuration Management and Engineering im bahnindustriellen Bereich

Konfiguratiuonsmanager Engineering für Software MySQL® MS VISIO® Windows XP® Prof. ...
Konfiguratiuonsmanager Engineering für Software

Bei der Herstellung von Bahnfahrzeugen werden bestimmte Komponenten – Hardware, Software und Datensätze – ausgewählt und einer Registrierung mit anschließender Verfolgung über den gesamten Lebenszyklus unterworfen. Da die Bahnfahrzeuge projekt-, fahrzeug- und wagenbezogen sehr unterschiedliche Komponenten sowie äußerst individuelle Lebenszyklen haben, muss die Verwaltung der unterschiedlichen Konfigurationen erstmals in ein datenbankgestütztes Konfigurations-Managementsystem auf Basis MySQL® implementiert. Während des gesamten Migrationszeitraums müssen die notwendigen Daten parallel mit konventionellen – Office-Produkten verwaltet werden. Die Synchronisation der Soll- und Ist-Konfigurationen bedingt eine enge fachliche und organisatorische Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.

Das Configurations Management Engineering beinhaltet die Daten-Ermittlung und  haltung, Erstellung und Pflege der Schnittstellen mit dem Änderungs-Management, Aufbau und Spezialisieren von Prozessen und Unterstützung der fachlichen Mitarbeiter bei der Anwendung des Konfigurations-Management-Prozesses, Durchführung von Reviews, Berichtswesen (KPI)

 

Projektgröße: ca. 100 Personen, Teamgrößen: 5 Personen

MySQL® MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® Lotus Notes®
Bahnindustrie
1 Jahr 7 Monate
2012-01 - 2013-07

Anforderungs-Management / Requirements Engineering im bahnindustriellen Bereich

Anforderungsmanager Engineering IBM DOORS® MS VISIO® Windows XP® Prof. ...
Anforderungsmanager Engineering

Für die Anforderungen internationaler Großprojekte zur Entwicklung und Herstelllung von Bahnfahrzeugen unterschiedlicher Konfiguration wird erstmals das datenbankgestützte Anforderungsmanagementsystem IBM DOORS® in einem konzernübergreifenden Prozess eingesetzt. Der Aufbau und die Pflege der Datenbankstrukturen und –Inhalte ist sehr stark mit den fachlichen Themen verknüpft und mit den betrieblichen Strukturen verzahnt. Dazu ist ein intensiver Kontakt mit  den fachlichen und organisatorischen Projektmitarbeitern zu unterhalten.

Das Requirements Engineering beinhaltet die Unterstützung der fachlichen Mitarbeiter bei der Einführung des Anforderungsmanagement-Prozesses, Durchführung von Reviews, Berichtswesen (KPI), Prozess-Gestaltung (mit UML etc.) und Prozess-Optimierung

 

Projektgröße: ca. 100 Personen, Teamgrößen: 8 Personen

IBM DOORS® MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® Lotus Notes®
Bahnindustrie
Görlitz (D)
1 Jahr
2011-01 - 2011-12

Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Geräten

Projektleiter Software für Strom-und Antriebssteuerungsgeräte Windows XP Prof. MS Office MS Project ...
Projektleiter Software für Strom-und Antriebssteuerungsgeräte

Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Geräten für die Stromversorgung (Line Controller) und der Antriebe (Traction Controller):

Für die Antriebstechnik im Hochleistungs-Bereich (Lokomoto-ven) und deren Stromversorgung über das Bahn-Stromnetz werden Geräte eingesetzt, deren Software alle derzeit genutz-ten Betriebsarten AC, DC, Batterie und Diesel anwendbar ma-chen. Die Projektleitung beinhaltete Projektplanung, Ressour-cenplanung, Budgetplanung und -Steuerung, Prozess-Gestaltung, -Steuerung und -Kontrolle, Prozess-Optimierungen, Dokument-Management (nach dem V-Modell), Verifikationen und Validierungen.

Projektgröße: 20 Personen, Teamgrößen: 5 Personen, Sprache: deutsch

Windows XP Prof. MS Office MS Project Serena Dimensions Lotus Notes Document Management und Change Management Anwendungen IBM DOORS Proprietäre SW-Entwicklungswerkzeuge nach IEC 61131
Bahnindustrie
Zürich (CH)
1 Jahr 9 Monate
2009-04 - 2010-12

Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Schienenfahrzeugen

Projektleiter Leittechnik Windows XP Prof. MS Office MS Project ...
Projektleiter Leittechnik

Für den Bereich Leittechnik: Projektplanung, Ressourcenplanung, Budgetplanung, Steuerung und Kontrolle, Prozess-Gestaltung, -Einführung und Durchführung, Gate-Reviews, Betreuung von Validierungen, Typprüfungen, Audits, Homologation (Gutachten und Zertifizierung, Kunden-Abnahme)

Projektgröße: 50-60 Personen

Teamgrößen: 15-20 Personen

Sprache: deutsch

Windows XP Prof. MS Office MS Project Sparx Systems Enterprise Architect IBM Rational ClearCase IBM Rational ClearQuest
Bahnindustrie
Berlin
2 Jahre 4 Monate
2007-01 - 2009-04

Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Fahrgast-Informationssystemen

Testmanager Windows 2003 Server Windows XP Prof. PVSS ...
Testmanager
Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Fahrgast-Informationssystemen in Großstadt-U-Bahnen (Anzeigen, Audio- und Video-Anlagen)
  • Planung, Koordination, Management-Berichterstattung, Fehlermanagement, Metriken für Qualitätssicherung etc. Team-Leitung mit fachlich und kulturell heterogenen Profilen, heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Kooperation mit Systemtest- und Systemintegrations-Team in Übersee, Durchführung von Audits mit Auftraggebern, Aufbau und Durchführung von projekt-unterstützenden Workshops
  • Team-Größe: 14 statisch + 3 temporär
Windows 2003 Server Windows XP Prof. PVSS XML MS Office MS Project Rational Modeler IBM Rational RequisitePro IBM Rational ClearCase IBM Rational ClearQuest Mercury QualityCenter Sprachen: C++ VBA
Großindustrie - Transportation Services
Wien
6 Monate
2006-09 - 2007-02

Teilprojektleitung und SW-Entwicklung zur Erstellung der embedded Controller-Software

Windows 2000 proprietäres Echtzeit-RTS MS Office ...

Teilprojektleitung und SW-Entwicklung zur Erstellung der embedded Controller-Software für den Prototyp einer Hochgeschwindigkeits-Briefsortieranlage, Bereich Postal Automation

  • Planung, Koordination interner Auftragnehmer, Qualitätsplanung und ?sicherung etc.
  • Unterstützung des PLs bei der Ressourcenplanung und ?Kontrolle sowie bei der Projektführung in Teilbereichen, Projektkontrolle via Meilenstein- und Checklisten, laufende Qualitätssicherung, Kooperation mit Auftraggeber und Auftragnehmern, Teil
  • Team Größe: 3 + 2 temporär

Windows 2000 proprietäres Echtzeit-RTS MS Office MS Visual Studio MKS Version Control System C++
Industrie, Bereich Postal Automation
1 Jahr 7 Monate
2005-02 - 2006-08

Projektleitung zur Herstellung und Weiterentwicklung von Engineering-Software

Windows 2000 Windows XP Prof. Werkzeuge: MS Office® MS Project® ...
  • Projektleitung zur Herstellung und Weiterentwicklung von Engineering-Software in einer Software-Abteilung der Großindustrie, Bereich Niederspannungs-Schalttechnik; Planung, Kalkulation, Koordination, Management interner und externer Auftragnehmer, Fehlermanagement, Qualitätsplanung und ?sicherung etc.
  • Team-Leitung mit personell und fachlich differenzierten Aufgabenstellungen, heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Projektführung von Anforderung bis Vertriebsfreigabe, Projektkontrolle via Meilenstein- und Checklisten, projektübergreifende Qualitätssicherung, Kooperation mit Auftraggeber und Auftragnehmern, Aufbau und Adaption von projekt-unterstützenden Planungsmitteln
  • Team-Größe: 10 statisch + 10 temporär


Windows 2000 Windows XP Prof. Werkzeuge: MS Office® MS Project® MS Visual Studio® MS Visual SourceSafe® ClearCase® ClearQuest® IBM DOORS® C++ XML ProfiBus COM
Industrie, Bereich Niederspannungs-Schalttechnik
6 Monate
2004-08 - 2005-01

Gruppenleitung im entwicklungsbegleitenden funktionalen Softwaretest

Windows 2000 Linux Werkzeuge: MS-Word ...
  • Gruppenleitung im entwicklungsbegleitenden funktionalen Softwaretest einer hochkritischen Anwendung des Öffentlichen Dienstes, Bereich Telematik; Planung, Koordination, Fehlerverfolgung und kundenintensive Berichterstattung, Fehlermanagement, -moderation und -eskalation
  • Team-Leitung mit personell und fachlich übergreifend geprägter Aufgabenstellungen, heteronome Ressourcenplanung, Ausübung der moderativen Kommunikationsbrücke zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, Aufbau eines Dokumentations- und Leitfadensystems zur Standardisierung der Testprozesse
  • Test-Support und Coaching
  • Team-Größe: 7 statisch + 5 temporär
Windows 2000 Linux Werkzeuge: MS-Word MS-Excel ClearQuest PuTTY SSH-Tunnel AuthentifizierungsSysteme Fluch-o-mat HTML TCP/IP HTTP FTP Telnet
IT-Beratungs-Dienstleister, Bereich Telematik
11 Monate
2003-08 - 2004-06

Entwicklungs- und Integrations-Support und Change-Service

IBM Eclipse Borland Jbuilder Together ...
  • Entwicklungs- und Integrations-Support und Change-Service für ein Workload Management, Planning- and Forecasting-Programm im Post-Automatisierungsbereich
  • Rollout/Ramp-Up, Konfiguration, Integration und Abnahmetest
  • Development-Support
  • Performance-Optimierung; Dokumentation und Standardisierung;


IBM Eclipse Borland Jbuilder Together Rational Rose MS VISIO 2000 MS-Word MS-Excel Ant Borland AppServer Tomcat CVS Harvest ClearQuest JUnit Toad PL/SQL Developer PCAnywhere VNC Windows 2000 Management und Performance Monitoring Tools Java + Swing XML PL/SQL Perl HTML JDBC HTTP
Groß-Industrie
2 Monate
2003-06 - 2003-07

Developer Support für ein Enterprise Portal

Windows 2000/NT Unix MS-Word ...
  • Second and Third Level Support (Bearbeitung von Kundenmeldungen)
  • Online und Offline Verifikation und Reproduktion
  • Kommunikation und De-Eskalation

Windows 2000/NT Unix MS-Word MS-Excel SAP AppServer SAP R/3 PCanywhere WebMeeting WebEx SAP NetWeaver; SAP CSx Java + Swing XML JDBC JSP HTTP LDAP
Software-Industrie

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

1981
Uni Konstanz
Diplom Physik Grundstudium

Schwerpunkte:
Intensive Beschäftigung mit den Programmiersprachen (FORTRAN, Algol Cobol) und dem MainFrame TR440 des Uni-Rechenzentrums; daraus folgend:

1985
FH Konstanz (Note 1,7)
Dipl.-Informatiker (FH)

Schwerpunkte:

  • Während des Studiums intensive Beschäftigung mit digitaler Regelung komplexer Systeme unter Einfluss von Störgrößen in Konkurrenz zu analogen Regelungen sowie mit Fourier-Analyse. Daraus folgend:
  • Diplomarbeit: gerne auf Anfrage (Note 1,0)
  • Erste berufliche Erfolge mit Neuentwurf und Realisierung einer digitalen, anwenderfreundlich parametrierbaren Temperatur-Regelung für Kunststoff-Spritzguss-Verfahren in schwer definierbaren Umgebungen

Position

Position

Abteilungsleitung, Team-Leitung, Projektmanagement, Anforderungsmanagement, Konfigurationsmanagement, Testmanagement; Enterprise-, Objekt- und Komponenten-Technologie, Software-Prozeß-Modelle, Software-Konzeption, Test-Tools
SW-Entwicklung: Echtzeit, Embedded, sichere und tolerante Systeme, SW-Kommunikation

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Requirements Management Configuration Management Testmanagement Software Process Management SPICE Automotive-SPICE agiles Projektmanagement Projektmanagement SW-Team-Leitung SW-Projektleitung IEC 62304 IEC 60601 ISO 26262 ISO IEC IEEE 29119 Polarion DOORS MKS Integrity MDR Scrum Scriptsprachen Test Management Windchill PTC C/C++

Schwerpunkte

  • Abteilungs- und Projektleitung: 17 Jahre
  • Konfigurations- und Anforderungsmanagement: ca. 14 Jahre
  • C/C++ und Assembler-Entwicklung, Echtzeitsysteme (Realtime und Multithreading) : 10 Jahre
  • Objekttechnologie, Netzwerk- und Internet-Technologie, Architektur und verteilte Systeme, Coaching, QA und Test: 8 Jahre
  • Java Entwicklung (GUI, Bussines, JDBC, JNI): 5,5 Jahre
  • First-/Second/Third-Level Support ("Feuerwehr-Einsätze") bei Entwicklung, Rollout, Integration: 12 Jahre
  • Portierung, Migration (NT nach OS/2, OS/2 nach NT): 2 Jahre
  • Test Management und Qualitätssicherung: 3,5 Jahre
  • J2EE Entwicklung: 2,5 Jahre
  • Performance-Analyse und ?Steigerung in DB-gestützten Systemen, 1,5 Jahre
  • Auslandserfahrung: Schweiz: 2,5 Jahre, UK: 8 Monate

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

IEC 60601
IEC 62304
MS Office® (und VBA)
MS Project

Spezialkenntnisse

aktuell:

Konfigurationsmanagement nach ASPICE:

Organisation, Planung und Umsetzung des Konfigurationsmanagements gemäß den Anforderungen von Automotive SPICE; Definition der Konfigurationsmanagement-Strategie, Pflege interner und externer Anforderungen im ALM System. ASPICE SUP.8, ReqIF, Polarion ALM, SVN (Subversion).


Technische Projektleitung und Qualitätsmanagement für Software

Führung der Software-Prozesse nach SCRUM, dem V-Modell, dem Rational Unified Process (RUP), nach ASPICE und SPICE; Dokumentmanagement nach IEC 60601 und IEC 62304. Konzeption, Definition, Abstraktion, Planung, Durchführung, Überwachung, Kontrolle.


Abteilungsleitung im Bereich Software

Ressourcenplanung und ?Beschaffung, Definition von Rollen, Skills und Aufgaben, Mitarbeiterführung und ?Betreuung, Kostenüberwachung, Konzeption projektübergreifender Strukturen, Leistungskontrolle.


Anforderungs- und Konfigurationsmanagement für technische Bereiche (Software und Hardware)

Anforderungsanalyse und Verifikation, Realisierung und Absicherung der Global Traceablity, Geschäftsfall- und System-Analyse, Strukturierung nach System- und SoftwareAnforderungen, Bewertung und Kalkulation, Portfolio-Abstraktion, RealisierungsSteuerung und ?Kontrolle, Freigabe-, Inbetriebsetzung- und Abnahme-Prozesse, Benutzerhandbücher und User Scenario Sheets.


Software-Testmanagement

Planung, Koordination, Management-Berichterstattung (KPI) nach ISTQB, Fehlermanagement, Metriken für Qualitätssicherung etc., TeamAufbau und -Leitung (multikulturelle Besetzungen), heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Koordination mit Systemtest- und Systemintegrations-Team, Durchführung von Audits mit Auftraggebern, Aufbau und Durchführung von projektunterstützenden Workshops.


Software-Projektmanangement (Werksverträge)

von der Angebotsphase, über Kostenplanung und Angebotserstellung bis zur Kundenabnahme, Vertragsverhandlungen und Eskalationsmanagement mit dem Kunden. Durchführung von projektunterstützenden Workshops und Schulungen mit Auftraggebern über

Gestaltung und Formulierung von klaren und unmissverständlichen Lasten- und Pflichtenheften, Kunden- und Anwenderbetreuung (CRM).


Software-Qualitätssicherung (Verifikation und Validierung)

Entwicklung von Software-Verifikations-Methoden und -Metriken und Anwendung in Projekten, Validierung gegenüber den Lasten- und Pflichtenheften


ferner:

  • SQL, PL/SQL, embedded SQL, Stored Procedures
    • API-Anwendungen von verschiedenen Sprachen (Integrierte DB-Languages, C, C++, Java)
  • Konfigurations- und Document Management System (DMS)
    • PTC Integrity, SAP easyDM, IBM Enterprise Information Portal (EIP)
    • IBM Content Manager, IBM OnDemand Document Management, Jadice (JIVe)
  • OPUS Common Services
    • Diagnostic Services auf Windows NT bzw. IBM OS/2 (Log-,Trace- und Alert-Funktionen)
  • JNI (Java Native Interface)
    • ?Migration von C++ Legacy Applications zu Java-SwingFrontend (unter IBM OS/2)
  • MVC
    • (Model-View-Controller) distributed Application (View auf Client, Model und Controller auf Server)
  • RMI
    • (Remote Method Invocation) plattformübergreifendes Client-Server System)
  • div. proprietäre Datenschnittstellen
    • ?performante und abgesicherte Daten-TransferProgramme zwischen Echtzeit-Anwendungen und diversen DOS/Windows/DECSystemen (VAX, Micro-Vax, etc.) und innerhalb eines Echtzeit-Cluster-Systems.
  • TCP/IP-verwandte proprietäre Datenschnittstellen (ISO-Norm)
    • intelligente stackorientierte Daten-Transfer-Programme zwischen Echtzeit-Anwendungen und einem datenbankgestützten Überwachungs- und Wartungssystem.
  • ODBC
    • ?Datenverwaltung und ?Bearbeitung aus Frontend- und Hintergrundapplikationen in C/C++ mit verschiedenen, z.T. wechselnden Datenbanken (ODBC als transparente Zwischenschicht)
  • CORBA
    • 3-Tier Client-Server Application mit Java-Frontend und C++-Business-Layer, DB2-Server als Backend.?
    • ?IPC (Interprocess Communications), NT-Services: Pipes, Named Pipes, OLE, OLE2


Produkte

  • Polarion® (Velocity Scripting, SQL Scripting, ReqIF)
  • SVN (Subversion)
  • Windchill® PTC Integrity®
  • Gitlab, SVN
  • MS-Office
    • IBM DOORS®
    • Serena Dimensions, PTC Integrity (MKS),
    • Lotus Notes Document DB, FIX Change Management
    • Lotus SmartSuite
    • MS-Project
    • CCC/Harvest, Envy
    • Rational Rose, Innovator, UMLPad
    • Testwerkzeuge (Mercury QualityCenter, TestDirector, WinRunner, LoadRunner)
    • Document Management: IBM Content Manager, IBM OnDemand Document Management, Jadice (JIVe)
    • IBM Eclipse, IBM VisualAge for C++ / Java / OS/2 / Windows, Borland JBuilder
    • Jacarta Tomcat 4.0.x, WebStart
    • Grafik: Designer, Ventura Publisher, MICROGRAFX Draw Plus,
    • RANK XEROX Ventura Publisher, SP-Harvard Graphics,
    • ABC-Flowcharter, VISIO, AutoCad, Corel Draw, OrCAD
    • FIBU- sowie Warenwirtschafts- und Fakturierungsprogramme   Terminal- und Kommunikationsprogramme   Versionskontrollsysteme/CCM (PVCS VM, Envy, CCC/Harvest; Innovator, PVCS Tracker, Synergy/Continuus, IBM Rational ClearCase)   Fehlerverfolgungssysteme (IBM Rational ClearQuest   objektorientierte QA (QA Systems Qstudio Java)
    • Anforderungsmanagement (IBM Rational RequisitePro

     

    Standards

    • ISTQB Foundation/Advance/Expert,
    • diverse ISO/EN Standards (Bahnindustrie)
    • OLE2, DDE, ODBC, JDBC, SQL, DCOM, IPC, Sockets, Pipes, TCP/IP, RMI, Corba, JNI, SNMP, LDAP
    • ISO/OSI Schichtenmodell, C/S, UML, Pattern, EJB, J2EE, ...
    • MFC, OCL, Swing, OWL, VCL, ...
    • HTML, XML, SQL, lex und yacc, ...
    • SUN SDK x.x

     

    Architekturen

    C/S, P2P, Embedded


    Protokolle

    • HTTP
    • TCP/IP
    • Sockets
    • RMI
    • CGI
    • Servlets
    • CICS
    • COM+/DCOM/Active-X®OLE2


    Systeme

    • IBM PC
    • HP NetServer
    • Echtzeit
    • Web
    • ProfiBus


    Normen

    • SPICE, Automotive-Spice (VDA ASPICE), ISO IEC IEEE 29119 (Software and System Test Documentation)
    • ISO 26262 Road vehicles ? Functional Safety,
    • VDA-Empfehlung 305-100 Kreuztausch (VDA Recommendation 305-100 Interchangeability
    • IEC 60601 und IEC 62304 (Sicherheit von Software in medizinischen Geräten),
    • MDD/MDR.

     

    Dienste (Services)

    • WEB
    • RMI
    • DCOM
    • OLE2
    • J2EE
    • Apache Web-Server


    Algorithmen und Regelsysteme

    • digitale Regelungen
    • scharfe Logik


    Vertiefte Anwendererfahrung (Power User)

    • Datenbanken
      • Polarion®, SVN (subversion), Windchill® PTC Integrity, VersionOne, IBM DOORS® , ORACLE® , DB2® , ISAM, VSAM, Open Access® (SPI)
    • Architekturen
      • Web
    • Standards
      • CORBA, Borland Appserver®.
    • Protokolle
      • HTTPS, FTP, Servlets, SNMP
    • Betriebssysteme
      • ?Microsoft Windows® (neuere Versionen), UNIX/Linux, Middleware (VMS, BS2000, NOVELL Netware®, ...)
    • Dienste (Services)
      • WEB, FTP, CORBA, Jacarta Tomcat und EXpresso, Borland Appserver®IAS v.4.5.1
    • Algorithmen und Regelsysteme
      • Fourier-Analyse, scharfe und unscharfe Logik


    Grundlagenkenntnisse

    • PHP und Python auf Web-Plattformen
    • Machine Learning
    • Perl
    • OLAP
    • Sun Forte
    • IBM Websphere®


    Angewandte Methoden:

    Agile SW-Projektmanagementmethoden nach SCRUM; objektorientierte und patternorientierte Analyse, Architektur-Pattern, Design-Pattern, Implementation-Pattern, J2EE--Pattern (OMT, UML, Petri-Netze, ...); objektorientierter Test- und QA; GUI-Design undPrototyping; Architekturplanung; Framework Design; Vorgehensmodelle (RUP, UML,OMT, OOA, OOD, Petri-Netze, ER-Modellierung...), Architektur verteilter Systeme, Inter-/Intranet-Architektur; Datenmodellierung


    Werkzeuge

    • Konfigurations- und Anforderungsmanagement: Polarion® (Velocity Scripting, SQL Scripting, ReqIF), SVN (Subversion), Windchill® PTC
    • Integrity® , IBM DOORS® , IBM Rational RequisitePro®
    • Objektorientierte Entwicklung und QA: IBM Eclipse, VisualAge for C++ / VA for Java / VA for OS2 / VA for Win, Borland C++, C++-Builder, Borland JBuilder, MS Visual C++, MS Visual Studio, Rational Rose; UMLPad; Together; Innovator, SA; Ant, Make;
    • Debugger und Testwerkzeuge: JProbe, Junit, JFCUnit, Mercury TestDirector® , WinRunner® , LoadRunner® u.a.;
    • Konfigurations- und Versionsmanagement / CCM: Git/Gitlab, SVN, PTC Integrity (MKS)®, Serena? Dimensions PVCS? VM, Envy®, MS? Visual SourceSafe® , CCC/Harvest, Rational? ClearCase®; CVS, Perfect Tracker® ;SAP? CSx; Borland? AppServer
    • Qualitätsmanagement: Rational? ClearQuest, PVCS? Tracker
    • objektorientierte QA: QA? Systems Qstudio Java
    • Planung: MS? Project
    • Office-Werkzeuge: MS? Office, VISIO®, LibreOffice, OpenOffice, LaTeX, u.a.
    • Web-Werkzeuge: WebStart, Pcanywhere, WebMeeting, WebEx, SAP? NetWeaver, TCP-Utilities, div. HTML-Werkzeuge;
    • Windows-, Unix-, GNU-Werkzeuge: OS-Management-Tools
    • DB-Management-Werkzeuge: PL/SQL-Developer, SQLPlus, SAP? R/3


    Erfahrungen

    • Git, Gitlab
    • Anforderungsmanagement, Konfigurationsmanagement
    • Projektleitung: Projektplanung und -steuerung bei der Einführung von Java-Testwerkzeugen sowie bei Embedded Systemen
    • Test-Management: Leitung eines 17-köpfigen Teams für SW-Test (Integrationstest, Validierungstest, Test nichtfunktionaler Anforderungen, Belastungstests)
    • Qualitätssicherung, Review von Code, Dokumenten...
    • Entwicklung eines praxisnahen  objektorientierten Software-Prozeßmodells
    • Durchführung der unternehmensinternen Weiterbildungs- und Projektunterstützungsmaßnahmen
    • Einführung von Methoden  und Maßnahmen der Qualitätssicherung in objektorientierten Software-Entwicklungsumgebungen
    • Einführung von objektorientierten Testmethoden und -werkzeugen in objektorientierten Software-Entwicklungsumgebungen
    • Schulung: Aufbau und Durchführung von Workshops und Coaching
    • Entwicklung von komplexen Softwareprogrammen unter Windows 3.11, Windows 95, Windows NT
    • Entwicklung von Multi-Tier-Anwendungen für komplexe Steuerungs- und Datenverarbeitungsanlagen
    • Design von Frameworks, Erstellung von Spezifikationen
    • Entwicklung von Betriebssystemen für Embedded Systems
    • Compilerbau: Compiler und Interpreter für proprietäre Scriptsprachen (lex und yacc)
    • Entwurf und Programmierung von grafischen Bedienoberflächen, Dialogprogrammierung (Windows 3.11, Windows 95, Windows NT)
    • Erstellung von Online-Hilfen, Ereignisgesteuerte Programmierung
    • Inter-/Intranet-Architektur
    • Realisierung von Internet-Anwendungen (WWW, HTML, CGI, TCP/IP, FTP, ...)
    • Verwendung von visuellen Entwicklungstools (Visual C++, MFC, Borland C++,
    • OWL, Visual Basic for Applications, VisProREXX, Together, Rational Rose, ...)
    • Datenbank-Design und Realisierung von Datenbank-Applikationen (relationale
    • Datenbanken, SQL, ORACLE, DB/2, Access, dBase, Paradox), Erstellen von Tabellen, Abfragen,
    • Reports und Makroprogrammierung
    • Migration, Portierung: Windows nach OS/2, OS/2 nach Windows (C++, Java, CORBA)
    • Objektorientierte und pattern-orientierte Analyse/Programmierung/Design (OOA, OOD, OOP) und objektorientiertes Testen und QA
    • Strukturierte Analyse/Programmierung/Design
    • Problemanalyse, Projektplanung und EDV-Koordination
    • allgemeine und problemspezifische Anwenderschulungen auf vielen geläufigen
    • Anwendungsprogrammen (Textverarbeitung, Kalkulation, Datenbanken, Grafik-und Präsentationsprogrammen, ...)
    • Schulungen und Vorträge über C, C++ und andere Programmiersprachen
    • Konfiguration und Vernetzung von Computersystemen, Installation von Standardsoftware
    • Finanzbuchhaltung, Bürokommunikation
    • Automatisierung
    • analoge und digitale Regelungstechnik, Steuerungstechnik
    • Simulation, Prozeßmodellierung und -visualisierung


    Kenntnisse nach Branchen

    • Medizintechnik:
      • Software für optoelektronische endoskopische Geräte, TÜV-zertifizierung nach IEC 62304, Audit nach SPICE; Software für elektrische und laserbasierte chirurgische Medizingeräte, Abteilungsleitung, Software-Prozess-Optimierung und Unterstützung
    • Automotive:
      • Aktuatoren, Elektronische Parkbremssysteme, Maut- und Navigationssysteme, Dokumentation nach ISTQB, IEC-Normen und ASPICE
    • Bahn-Industrie:
      • ?Steuerungs-Software für Schienenfahrzeuge, Software für Strom- und AntriebsSteuerungen, Anforderungsmanagement/Requirements Engineering, Konfigurationsmanagement, Angebots-Optimierung.
    • Banken:
      • Bausparkassensystem, Middleware & Services, Framework/Architektur-Plattform für Filialapplikationen.
    • Versicherungen:
      • Filial- und Außendienstsysteme.
    • Industrie:
      • Projektleitung für Engineering-Software, Dokumentationssystem für komplexe Teilestrukturen, Fertigungssteuerung, Echtzeitsteuerung, Workload Management and Planning System, Forecasting-Programme, Video-Präsentationen,
    • öffentlicher Dienst:
      • Migration Mainframe nach Enterprise Technologie, Geschäftsprozess-Analyse,
    • Telekommunikation:
      • Call Center Applications, GUI, C/S & Workflow
    • Software-Industrie:
      • Second Level Support
    • Mail-Processing:
      • Software-Entwicklung, Integration und Test, Rollout/Ramp-Up, First Level Support
    • Druck-Industrie:
      • ?Steuerung des Drucks von Nummern, Barcodes und Bildern

    Betriebssysteme

    BS2000
    CP/M
    Intensive Erfahrung: CP/M-80, CP/M-86
    Echtzeitbetriebssysteme
    RSX11M (FORTRAN, ASSEMBLER), QNX
    MS-DOS
    Intensive Erfahrung: alle Versionen
    Novell
    Intensive Erfahrung
    OS/2
    Intensive Erfahrung: 2.1, Warp 3, Warp 4
    PalmOS
    RSX-11
    RSX11M (FORTRAN, ASSEMBLER)
    Unix
    Unix (AIX, SCO-UNIX, SCO-XENIX), Intensive Erfahrung: Linux
    VMS
    Windows
    Intensive Erfahrung: Windows 3.x / 95 / 98 / NT (Workstation, Server) / 2000
    Windows 7® Prof.

    Programmiersprachen

    Algol
    Assembler
    680x, 68xxx, 8088, 8086, 80x86, 8051, Z80, PDP11 / MACRO-11, 6502
    Basic
    VBA Visual Basic for Applications, GWBASIC
    C
    Turbo C, Borland C, Microsoft C, MCT Eco-C, andere
    C++
    Visual C++ (MFC), Borland C++ und C-Builder (OWL, VCL), Turbo C, Microtec C++, andere
    Clipper
    Cobol
    CORBA IDL
    dBase
    DOS und Windows (fast) alle Versionen (III+, IV, Visual dBase, ...)
    Forth
    Fortran
    Imake, GNU-Make, Make-Maker etc...
    Borland Make/Maker, MSVC Make/Maker, GNU-Make
    Java
    JavaScript
    Maschinensprachen
    Motorola-, Intel-, Z80-, DEC-Assembler, u.a.
    Paradox
    Pascal
    Turbo-Pascal, Borland Pascal
    Perl
    Grundlagen
    PL/SQL
    PLM
    PL/M-86
    Prolog
    Python
    Rexx
    Scriptsprachen
    SQL, PL/SQL, Postscript, diverse
    Shell
    bash, csh
    Smalltalk
    TeX, LaTeX
    yacc/lex
    ML3 Euroversion
    4th GL Datenbank-Programmiersprache (ML-Software)
    Postscript
    unter Java, XML, XSL, VBA


    Datenbanken

    Access
    Tabellenentwurf, ODBC-Programmierung
    B-Tree
    theoretisch
    BDE
    intensive Erfahrungen
    DB2
    Grundkenntnisse
    F&A
    intensive Erfahrungen
    JDBC
    MySQL
    intensive Erfahrungen
    ODBC
    intensive Erfahrungen: BDE, ACCESS, Paradox
    Oracle
    intensive Erfahrungen
    Paradox
    intensive Erfahrungen
    POET
    theoretisch
    Proprietäre DB
    OPEN ACCESS, verwandte SQL (SPI)
    SQL
    intensive Erfahrungen
    xBase
    DOS und Windows, III+, IV, Visual DBase
    ML3 Euroversion 4th GL Datenbank-Programmiersprache (ML-Software)
    Object Vision
    Window Base (SPI)
    Serena Dimensions

    Datenkommunikation

    Bus
    RS485, Profibus, SCSI
    CICS
    CORBA
    Grundlagen
    EDIFACT
    Ethernet
    HDLC
    Internet, Intranet
    WWW, HTTP, CGI, HTML, JavaScript
    ISDN
    WISDI, CINDI, ISPA, WISPA, Trumpet Winsock
    ISO/OSI
    praktische Umsetzung in Embedded Systems
    NetBeui
    NetBios
    Novell
    OS/2 Netzwerk
    parallele Schnittstelle
    intensive Kenntnisse: PIO und PIO-Controller, PC-Druckerport, ...
    PC-Anywhere
    Proprietäre Protokolle
    eigene anwendungsspezifische Protokolle (in Anlehnung an IEEE, OSI, usw.)
    Router
    WinSockets, TCP/IP
    RPC
    theoretisch
    RS232
    intensive Kenntnisse: div. Gerätetreiber entwickelt (V.24)
    SMTP
    Grundlagen
    SNMP
    Grundlagen
    TCP/IP
    intensive Kenntnisse: HTTP, FTP, Winsockets, Router, ...
    Windows Netzwerk
    intensive Kenntnisse: WfW, Win95, Win NT
    Winsock
    intensive Grundkenntnisse
    Entwicklung div. proprietärer Datenkommunikationsprotokolle
    div. Gerätetreiber entwickelt (z.B. Schecklesegeräte an PS/2-Maus-Schnittstelle)
    NetMeeting
    ICA-Client
    VPN-Client

    Hardware

    Ascii/X - Terminals
    Atari
    Bus
    RS485 u.a.
    CD-Writer / Brenner
    Drucker
    Echtzeitsysteme
    embedded Systeme
    Emulatoren
    INTEL I²ICE 80186, HITEX T16 80186
    Hardware entwickelt
    HP
    div. Logic Analyzer
    Messgeräte
    Mikrocontroller
    ARM Cortex, MOTOROLA 680x- und 68xxx-Familie, ZILOG Z80-Familie
    Modem
    Motorola
    MOTOROLA 680x- und 68xxx-Familie
    PC
    intensive Kenntnisse der Hardware und Konfiguration
    PDP
    DEC PDP11 / MACRO-11-Assembler
    Plotter
    Proprietäre HW
    diverse Einplatinenrechner (Z80, 68xxx)
    Prozessrechner
    Scanner
    Sensoren
    Siemens-SPS STEP x
    STEP 5
    SPS
    SIMATIC
    Steuer und Regelsysteme
    Streamer

    Design / Entwicklung / Konstruktion

    AutoCAD
    MS VISIO®
    Sparx Enterprise Architect
    Enterprise Architekt
    UML

    Branchen

    Branchen

    • Automotive
    • Automobil-Zulieferer
    • Medizintechnik
    • Groß-Industrie
    • Bahn-Industrie
    • Banken: DV und Services
    • Bausparkassen
    • Versicherungen
    • Telekommunikation
    • Behörden
    • Industrie
    • Anlagentechnik
    • Automatisierungstechnik
    • Maschinenbau
    • Gewerbebetriebe
    • Chemie und Pharma
    • Softwarehaus

    Einsatzorte

    Einsatzorte

    Deutschland, Österreich, Schweiz
    möglich

    Projekte

    Projekte

    1 Jahr 5 Monate
    2023-01 - heute

    Konfigurationsmanagement nach ASPICE

    Konfigurationsmanager (selbstständig) Automotive-SPICE ReqIF Polarion ...
    Konfigurationsmanager (selbstständig)
    Organisation, Planung und Umsetzung des Konfigurationsmanagements gemäß den Anforderungen von Automotive SPICE (ASPICE); Definition der Konfigurationsmanagement-Strategie und Einbringen kontinuierlicher Verbesserungen in die Entwicklung variantenreicher Software-Entwicklungsprojekte; Pflege interner und externer Anforderungen
    im ALM System; Prüfung der Einhaltung der Regeln zum Konfigurationsmanagement;
    Erstellung und Überprüfung der Baselines für Entwicklungsstände; Überwachung und
    Berichten des Konfigurationsstatus; Pflege der Infrastruktur des Konfigurationsmanagements in Zu-sammenarbeit mit der IT-Abteilung; Mitgestalten des internen Qualitätssystems und der entsprechenden Prozesse;
    Unterstützung der Fachbereiche Anforderungsmanagement, Software, Hardware, Testing etc sowie Integration neuer Fachbereiche (Projektleitung, Cyber Security, QS, ?).
    Pflege und Erweiterung der Benutzer-Handbücher, Prozess-Leitfäden und Vorlagen.
    Pflege und Erweiterung des Reporting Systems für das Management.
    SW-Werkzeug-Evaluation und -Lizenz-Management
    mechatronische Antriebssysteme
    Automotive-SPICE ReqIF Polarion ALM Subversion Velocity SQL
    4 Jahre 11 Monate
    2018-02 - 2022-12

    Softwareentwicklung in der Medizintechnik

    Technischer Leiter der Software-Entwicklung V-Modell Rational Unified Process Automotive-SPICE ...
    Technischer Leiter der Software-Entwicklung
    SW-Projektleitung für die europäischen SW-Entwickler; Förderung und Unterstützung des agilen Software-Prozesses nach SCRUM; Dokumentmanagement nach IEC 62304; Mitwirkung von SW-Audits nach SPICE; Lücken- (Gap-) Analyse; Erneuerung, Ergänzung und Beschaffung der Dokumente für Neu-Zertifizierung gamäß MDR
    Diverse Medizintechnik-Geräte
    V-Modell Rational Unified Process Automotive-SPICE SPICE IEC 60601 IEC 62304 Konzepterstellung Projektdefinition Abstraktion Planung Systemmonitoring
    4 Monate
    2017-10 - 2018-01

    Erstellung generischer Pflichtenhefte für Fahrgastinformationssysteme (FIS/PIS), Anwendung für internationale Projekte

    Rolle: Technischer Berater im Vertrieb mit fachlichem Schwerpunkt FIS/PIS Microsoft Sharepoint MS Office
    Rolle: Technischer Berater im Vertrieb mit fachlichem Schwerpunkt FIS/PIS
    Zur Vereinfachung der Angebotserstellung sollen Pflichtenhefte für FahrgastInformations-Systeme (FIS) generalisiert und aktualisiert werden. Optionen und Alternativen sollen einfacher selektierbar sein und in einer Übersicht zusammenfassbar sein.
    Diese Pflichtenhefte werden dann für ein bestimmtes Kundenangebot spezialisiert, wobei
    nur noch die Differenzanteile ergänzt werden müssen. Dies dient als Grundlage für
    schnellere, sicherere und für Kunden und Hersteller einfachere Kommunikation bei Verhandlungen.
    Fahrgastinformationssysteme
    Microsoft Sharepoint MS Office
    1 Jahr 9 Monate
    2016-02 - 2017-10

    Entwicklung elektrisch- und laser-chirurgische Medizingeräte

    Leiter der Software-Abteilung IEC 60601 IEC 62304
    Leiter der Software-Abteilung

    Organisatorische Leitungsaufgaben: Zuständigkeit für Personalangelegenheiten, Beschaffungsorganisation, Infrastruktur;
    Fachliche Leitungsaufgaben: Förderung der Software-Entwicklungsprozess-Qualität: Fortsetzung und Vertiefung des Aufbaus der Software-Entwicklungsprozesse gemäß IEC 60601 und IEC 62304

    Sparx Enterprise Architect MS Project MS VISIO® Windows 7® Prof. MS Office® (und VBA)
    IEC 60601 IEC 62304
    Freiburg
    1 Jahr
    2015-02 - 2016-01

    Test-Management, Test-Koordination und Test-Prozesse im Automotive-Bereich

    Testmanager für Software MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® (und VBA) ...
    Testmanager für Software

    Test-Manager, Test-Koordinator und Modifizierer der Test-Prozesse im Automotive-Bereich, Migrator zum Anforderungsbasierten Testen (RBT - Requirements Based Testing).

    Umbau bestehender, historisch gewachsener Testmanagement und Testprozess-Strukturen gemäß den gültigen Normen Automotive-Spice (VDA ASPICE), ISO IEC IEEE 29119 (Software and System Test Documentation), ISO 26262 Road vehicles ?Functional Safety, VDA-Empfehlung 305-100 Kreuztausch (VDA Recommendation 305-100 Interchangeability.

    Erneuerung der normpflichtigen Teststrategie- und Management-Dokumente als Richtlinie und Grundlage für kundenspezifische und CMMI-Audits.

    Aufbereitung und Reorganisation der Dokumenten-Landschaft nach dem Stand der aktuellen projektbezogenen und abteilungsübergreifenden Testprozesse und angrenzenden Entwicklungsprozesse.

    Ausarbeitung der Ziele des anforderungsbasierten Testens und Entwicklung einer Übergangsstrategie.

     

    Projektgröße: ca. 50 Personen, Teamgrößen: 5-10 Personen

    MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® (und VBA) IBM DOORS PTC Integrity (MKS)
    Automobil-Zulieferindustrie
    1 Jahr 5 Monate
    2013-08 - 2014-12

    Konfigurations-Management / Configuration Management and Engineering im bahnindustriellen Bereich

    Konfiguratiuonsmanager Engineering für Software MySQL® MS VISIO® Windows XP® Prof. ...
    Konfiguratiuonsmanager Engineering für Software

    Bei der Herstellung von Bahnfahrzeugen werden bestimmte Komponenten – Hardware, Software und Datensätze – ausgewählt und einer Registrierung mit anschließender Verfolgung über den gesamten Lebenszyklus unterworfen. Da die Bahnfahrzeuge projekt-, fahrzeug- und wagenbezogen sehr unterschiedliche Komponenten sowie äußerst individuelle Lebenszyklen haben, muss die Verwaltung der unterschiedlichen Konfigurationen erstmals in ein datenbankgestütztes Konfigurations-Managementsystem auf Basis MySQL® implementiert. Während des gesamten Migrationszeitraums müssen die notwendigen Daten parallel mit konventionellen – Office-Produkten verwaltet werden. Die Synchronisation der Soll- und Ist-Konfigurationen bedingt eine enge fachliche und organisatorische Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.

    Das Configurations Management Engineering beinhaltet die Daten-Ermittlung und  haltung, Erstellung und Pflege der Schnittstellen mit dem Änderungs-Management, Aufbau und Spezialisieren von Prozessen und Unterstützung der fachlichen Mitarbeiter bei der Anwendung des Konfigurations-Management-Prozesses, Durchführung von Reviews, Berichtswesen (KPI)

     

    Projektgröße: ca. 100 Personen, Teamgrößen: 5 Personen

    MySQL® MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® Lotus Notes®
    Bahnindustrie
    1 Jahr 7 Monate
    2012-01 - 2013-07

    Anforderungs-Management / Requirements Engineering im bahnindustriellen Bereich

    Anforderungsmanager Engineering IBM DOORS® MS VISIO® Windows XP® Prof. ...
    Anforderungsmanager Engineering

    Für die Anforderungen internationaler Großprojekte zur Entwicklung und Herstelllung von Bahnfahrzeugen unterschiedlicher Konfiguration wird erstmals das datenbankgestützte Anforderungsmanagementsystem IBM DOORS® in einem konzernübergreifenden Prozess eingesetzt. Der Aufbau und die Pflege der Datenbankstrukturen und –Inhalte ist sehr stark mit den fachlichen Themen verknüpft und mit den betrieblichen Strukturen verzahnt. Dazu ist ein intensiver Kontakt mit  den fachlichen und organisatorischen Projektmitarbeitern zu unterhalten.

    Das Requirements Engineering beinhaltet die Unterstützung der fachlichen Mitarbeiter bei der Einführung des Anforderungsmanagement-Prozesses, Durchführung von Reviews, Berichtswesen (KPI), Prozess-Gestaltung (mit UML etc.) und Prozess-Optimierung

     

    Projektgröße: ca. 100 Personen, Teamgrößen: 8 Personen

    IBM DOORS® MS VISIO® Windows XP® Prof. MS Office® Lotus Notes®
    Bahnindustrie
    Görlitz (D)
    1 Jahr
    2011-01 - 2011-12

    Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Geräten

    Projektleiter Software für Strom-und Antriebssteuerungsgeräte Windows XP Prof. MS Office MS Project ...
    Projektleiter Software für Strom-und Antriebssteuerungsgeräte

    Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Geräten für die Stromversorgung (Line Controller) und der Antriebe (Traction Controller):

    Für die Antriebstechnik im Hochleistungs-Bereich (Lokomoto-ven) und deren Stromversorgung über das Bahn-Stromnetz werden Geräte eingesetzt, deren Software alle derzeit genutz-ten Betriebsarten AC, DC, Batterie und Diesel anwendbar ma-chen. Die Projektleitung beinhaltete Projektplanung, Ressour-cenplanung, Budgetplanung und -Steuerung, Prozess-Gestaltung, -Steuerung und -Kontrolle, Prozess-Optimierungen, Dokument-Management (nach dem V-Modell), Verifikationen und Validierungen.

    Projektgröße: 20 Personen, Teamgrößen: 5 Personen, Sprache: deutsch

    Windows XP Prof. MS Office MS Project Serena Dimensions Lotus Notes Document Management und Change Management Anwendungen IBM DOORS Proprietäre SW-Entwicklungswerkzeuge nach IEC 61131
    Bahnindustrie
    Zürich (CH)
    1 Jahr 9 Monate
    2009-04 - 2010-12

    Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Schienenfahrzeugen

    Projektleiter Leittechnik Windows XP Prof. MS Office MS Project ...
    Projektleiter Leittechnik

    Für den Bereich Leittechnik: Projektplanung, Ressourcenplanung, Budgetplanung, Steuerung und Kontrolle, Prozess-Gestaltung, -Einführung und Durchführung, Gate-Reviews, Betreuung von Validierungen, Typprüfungen, Audits, Homologation (Gutachten und Zertifizierung, Kunden-Abnahme)

    Projektgröße: 50-60 Personen

    Teamgrößen: 15-20 Personen

    Sprache: deutsch

    Windows XP Prof. MS Office MS Project Sparx Systems Enterprise Architect IBM Rational ClearCase IBM Rational ClearQuest
    Bahnindustrie
    Berlin
    2 Jahre 4 Monate
    2007-01 - 2009-04

    Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Fahrgast-Informationssystemen

    Testmanager Windows 2003 Server Windows XP Prof. PVSS ...
    Testmanager
    Entwicklung einer Software für die Steuerung und Kontrolle von Fahrgast-Informationssystemen in Großstadt-U-Bahnen (Anzeigen, Audio- und Video-Anlagen)
    • Planung, Koordination, Management-Berichterstattung, Fehlermanagement, Metriken für Qualitätssicherung etc. Team-Leitung mit fachlich und kulturell heterogenen Profilen, heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Kooperation mit Systemtest- und Systemintegrations-Team in Übersee, Durchführung von Audits mit Auftraggebern, Aufbau und Durchführung von projekt-unterstützenden Workshops
    • Team-Größe: 14 statisch + 3 temporär
    Windows 2003 Server Windows XP Prof. PVSS XML MS Office MS Project Rational Modeler IBM Rational RequisitePro IBM Rational ClearCase IBM Rational ClearQuest Mercury QualityCenter Sprachen: C++ VBA
    Großindustrie - Transportation Services
    Wien
    6 Monate
    2006-09 - 2007-02

    Teilprojektleitung und SW-Entwicklung zur Erstellung der embedded Controller-Software

    Windows 2000 proprietäres Echtzeit-RTS MS Office ...

    Teilprojektleitung und SW-Entwicklung zur Erstellung der embedded Controller-Software für den Prototyp einer Hochgeschwindigkeits-Briefsortieranlage, Bereich Postal Automation

    • Planung, Koordination interner Auftragnehmer, Qualitätsplanung und ?sicherung etc.
    • Unterstützung des PLs bei der Ressourcenplanung und ?Kontrolle sowie bei der Projektführung in Teilbereichen, Projektkontrolle via Meilenstein- und Checklisten, laufende Qualitätssicherung, Kooperation mit Auftraggeber und Auftragnehmern, Teil
    • Team Größe: 3 + 2 temporär

    Windows 2000 proprietäres Echtzeit-RTS MS Office MS Visual Studio MKS Version Control System C++
    Industrie, Bereich Postal Automation
    1 Jahr 7 Monate
    2005-02 - 2006-08

    Projektleitung zur Herstellung und Weiterentwicklung von Engineering-Software

    Windows 2000 Windows XP Prof. Werkzeuge: MS Office® MS Project® ...
    • Projektleitung zur Herstellung und Weiterentwicklung von Engineering-Software in einer Software-Abteilung der Großindustrie, Bereich Niederspannungs-Schalttechnik; Planung, Kalkulation, Koordination, Management interner und externer Auftragnehmer, Fehlermanagement, Qualitätsplanung und ?sicherung etc.
    • Team-Leitung mit personell und fachlich differenzierten Aufgabenstellungen, heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Projektführung von Anforderung bis Vertriebsfreigabe, Projektkontrolle via Meilenstein- und Checklisten, projektübergreifende Qualitätssicherung, Kooperation mit Auftraggeber und Auftragnehmern, Aufbau und Adaption von projekt-unterstützenden Planungsmitteln
    • Team-Größe: 10 statisch + 10 temporär


    Windows 2000 Windows XP Prof. Werkzeuge: MS Office® MS Project® MS Visual Studio® MS Visual SourceSafe® ClearCase® ClearQuest® IBM DOORS® C++ XML ProfiBus COM
    Industrie, Bereich Niederspannungs-Schalttechnik
    6 Monate
    2004-08 - 2005-01

    Gruppenleitung im entwicklungsbegleitenden funktionalen Softwaretest

    Windows 2000 Linux Werkzeuge: MS-Word ...
    • Gruppenleitung im entwicklungsbegleitenden funktionalen Softwaretest einer hochkritischen Anwendung des Öffentlichen Dienstes, Bereich Telematik; Planung, Koordination, Fehlerverfolgung und kundenintensive Berichterstattung, Fehlermanagement, -moderation und -eskalation
    • Team-Leitung mit personell und fachlich übergreifend geprägter Aufgabenstellungen, heteronome Ressourcenplanung, Ausübung der moderativen Kommunikationsbrücke zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, Aufbau eines Dokumentations- und Leitfadensystems zur Standardisierung der Testprozesse
    • Test-Support und Coaching
    • Team-Größe: 7 statisch + 5 temporär
    Windows 2000 Linux Werkzeuge: MS-Word MS-Excel ClearQuest PuTTY SSH-Tunnel AuthentifizierungsSysteme Fluch-o-mat HTML TCP/IP HTTP FTP Telnet
    IT-Beratungs-Dienstleister, Bereich Telematik
    11 Monate
    2003-08 - 2004-06

    Entwicklungs- und Integrations-Support und Change-Service

    IBM Eclipse Borland Jbuilder Together ...
    • Entwicklungs- und Integrations-Support und Change-Service für ein Workload Management, Planning- and Forecasting-Programm im Post-Automatisierungsbereich
    • Rollout/Ramp-Up, Konfiguration, Integration und Abnahmetest
    • Development-Support
    • Performance-Optimierung; Dokumentation und Standardisierung;


    IBM Eclipse Borland Jbuilder Together Rational Rose MS VISIO 2000 MS-Word MS-Excel Ant Borland AppServer Tomcat CVS Harvest ClearQuest JUnit Toad PL/SQL Developer PCAnywhere VNC Windows 2000 Management und Performance Monitoring Tools Java + Swing XML PL/SQL Perl HTML JDBC HTTP
    Groß-Industrie
    2 Monate
    2003-06 - 2003-07

    Developer Support für ein Enterprise Portal

    Windows 2000/NT Unix MS-Word ...
    • Second and Third Level Support (Bearbeitung von Kundenmeldungen)
    • Online und Offline Verifikation und Reproduktion
    • Kommunikation und De-Eskalation

    Windows 2000/NT Unix MS-Word MS-Excel SAP AppServer SAP R/3 PCanywhere WebMeeting WebEx SAP NetWeaver; SAP CSx Java + Swing XML JDBC JSP HTTP LDAP
    Software-Industrie

    Aus- und Weiterbildung

    Aus- und Weiterbildung

    1981
    Uni Konstanz
    Diplom Physik Grundstudium

    Schwerpunkte:
    Intensive Beschäftigung mit den Programmiersprachen (FORTRAN, Algol Cobol) und dem MainFrame TR440 des Uni-Rechenzentrums; daraus folgend:

    1985
    FH Konstanz (Note 1,7)
    Dipl.-Informatiker (FH)

    Schwerpunkte:

    • Während des Studiums intensive Beschäftigung mit digitaler Regelung komplexer Systeme unter Einfluss von Störgrößen in Konkurrenz zu analogen Regelungen sowie mit Fourier-Analyse. Daraus folgend:
    • Diplomarbeit: gerne auf Anfrage (Note 1,0)
    • Erste berufliche Erfolge mit Neuentwurf und Realisierung einer digitalen, anwenderfreundlich parametrierbaren Temperatur-Regelung für Kunststoff-Spritzguss-Verfahren in schwer definierbaren Umgebungen

    Position

    Position

    Abteilungsleitung, Team-Leitung, Projektmanagement, Anforderungsmanagement, Konfigurationsmanagement, Testmanagement; Enterprise-, Objekt- und Komponenten-Technologie, Software-Prozeß-Modelle, Software-Konzeption, Test-Tools
    SW-Entwicklung: Echtzeit, Embedded, sichere und tolerante Systeme, SW-Kommunikation

    Kompetenzen

    Kompetenzen

    Top-Skills

    Requirements Management Configuration Management Testmanagement Software Process Management SPICE Automotive-SPICE agiles Projektmanagement Projektmanagement SW-Team-Leitung SW-Projektleitung IEC 62304 IEC 60601 ISO 26262 ISO IEC IEEE 29119 Polarion DOORS MKS Integrity MDR Scrum Scriptsprachen Test Management Windchill PTC C/C++

    Schwerpunkte

    • Abteilungs- und Projektleitung: 17 Jahre
    • Konfigurations- und Anforderungsmanagement: ca. 14 Jahre
    • C/C++ und Assembler-Entwicklung, Echtzeitsysteme (Realtime und Multithreading) : 10 Jahre
    • Objekttechnologie, Netzwerk- und Internet-Technologie, Architektur und verteilte Systeme, Coaching, QA und Test: 8 Jahre
    • Java Entwicklung (GUI, Bussines, JDBC, JNI): 5,5 Jahre
    • First-/Second/Third-Level Support ("Feuerwehr-Einsätze") bei Entwicklung, Rollout, Integration: 12 Jahre
    • Portierung, Migration (NT nach OS/2, OS/2 nach NT): 2 Jahre
    • Test Management und Qualitätssicherung: 3,5 Jahre
    • J2EE Entwicklung: 2,5 Jahre
    • Performance-Analyse und ?Steigerung in DB-gestützten Systemen, 1,5 Jahre
    • Auslandserfahrung: Schweiz: 2,5 Jahre, UK: 8 Monate

    Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

    IEC 60601
    IEC 62304
    MS Office® (und VBA)
    MS Project

    Spezialkenntnisse

    aktuell:

    Konfigurationsmanagement nach ASPICE:

    Organisation, Planung und Umsetzung des Konfigurationsmanagements gemäß den Anforderungen von Automotive SPICE; Definition der Konfigurationsmanagement-Strategie, Pflege interner und externer Anforderungen im ALM System. ASPICE SUP.8, ReqIF, Polarion ALM, SVN (Subversion).


    Technische Projektleitung und Qualitätsmanagement für Software

    Führung der Software-Prozesse nach SCRUM, dem V-Modell, dem Rational Unified Process (RUP), nach ASPICE und SPICE; Dokumentmanagement nach IEC 60601 und IEC 62304. Konzeption, Definition, Abstraktion, Planung, Durchführung, Überwachung, Kontrolle.


    Abteilungsleitung im Bereich Software

    Ressourcenplanung und ?Beschaffung, Definition von Rollen, Skills und Aufgaben, Mitarbeiterführung und ?Betreuung, Kostenüberwachung, Konzeption projektübergreifender Strukturen, Leistungskontrolle.


    Anforderungs- und Konfigurationsmanagement für technische Bereiche (Software und Hardware)

    Anforderungsanalyse und Verifikation, Realisierung und Absicherung der Global Traceablity, Geschäftsfall- und System-Analyse, Strukturierung nach System- und SoftwareAnforderungen, Bewertung und Kalkulation, Portfolio-Abstraktion, RealisierungsSteuerung und ?Kontrolle, Freigabe-, Inbetriebsetzung- und Abnahme-Prozesse, Benutzerhandbücher und User Scenario Sheets.


    Software-Testmanagement

    Planung, Koordination, Management-Berichterstattung (KPI) nach ISTQB, Fehlermanagement, Metriken für Qualitätssicherung etc., TeamAufbau und -Leitung (multikulturelle Besetzungen), heteronome und verteilte Ressourcenplanung, Koordination mit Systemtest- und Systemintegrations-Team, Durchführung von Audits mit Auftraggebern, Aufbau und Durchführung von projektunterstützenden Workshops.


    Software-Projektmanangement (Werksverträge)

    von der Angebotsphase, über Kostenplanung und Angebotserstellung bis zur Kundenabnahme, Vertragsverhandlungen und Eskalationsmanagement mit dem Kunden. Durchführung von projektunterstützenden Workshops und Schulungen mit Auftraggebern über

    Gestaltung und Formulierung von klaren und unmissverständlichen Lasten- und Pflichtenheften, Kunden- und Anwenderbetreuung (CRM).


    Software-Qualitätssicherung (Verifikation und Validierung)

    Entwicklung von Software-Verifikations-Methoden und -Metriken und Anwendung in Projekten, Validierung gegenüber den Lasten- und Pflichtenheften


    ferner:

    • SQL, PL/SQL, embedded SQL, Stored Procedures
      • API-Anwendungen von verschiedenen Sprachen (Integrierte DB-Languages, C, C++, Java)
    • Konfigurations- und Document Management System (DMS)
      • PTC Integrity, SAP easyDM, IBM Enterprise Information Portal (EIP)
      • IBM Content Manager, IBM OnDemand Document Management, Jadice (JIVe)
    • OPUS Common Services
      • Diagnostic Services auf Windows NT bzw. IBM OS/2 (Log-,Trace- und Alert-Funktionen)
    • JNI (Java Native Interface)
      • ?Migration von C++ Legacy Applications zu Java-SwingFrontend (unter IBM OS/2)
    • MVC
      • (Model-View-Controller) distributed Application (View auf Client, Model und Controller auf Server)
    • RMI
      • (Remote Method Invocation) plattformübergreifendes Client-Server System)
    • div. proprietäre Datenschnittstellen
      • ?performante und abgesicherte Daten-TransferProgramme zwischen Echtzeit-Anwendungen und diversen DOS/Windows/DECSystemen (VAX, Micro-Vax, etc.) und innerhalb eines Echtzeit-Cluster-Systems.
    • TCP/IP-verwandte proprietäre Datenschnittstellen (ISO-Norm)
      • intelligente stackorientierte Daten-Transfer-Programme zwischen Echtzeit-Anwendungen und einem datenbankgestützten Überwachungs- und Wartungssystem.
    • ODBC
      • ?Datenverwaltung und ?Bearbeitung aus Frontend- und Hintergrundapplikationen in C/C++ mit verschiedenen, z.T. wechselnden Datenbanken (ODBC als transparente Zwischenschicht)
    • CORBA
      • 3-Tier Client-Server Application mit Java-Frontend und C++-Business-Layer, DB2-Server als Backend.?
      • ?IPC (Interprocess Communications), NT-Services: Pipes, Named Pipes, OLE, OLE2


    Produkte

    • Polarion® (Velocity Scripting, SQL Scripting, ReqIF)
    • SVN (Subversion)
    • Windchill® PTC Integrity®
    • Gitlab, SVN
    • MS-Office
      • IBM DOORS®
      • Serena Dimensions, PTC Integrity (MKS),
      • Lotus Notes Document DB, FIX Change Management
      • Lotus SmartSuite
      • MS-Project
      • CCC/Harvest, Envy
      • Rational Rose, Innovator, UMLPad
      • Testwerkzeuge (Mercury QualityCenter, TestDirector, WinRunner, LoadRunner)
      • Document Management: IBM Content Manager, IBM OnDemand Document Management, Jadice (JIVe)
      • IBM Eclipse, IBM VisualAge for C++ / Java / OS/2 / Windows, Borland JBuilder
      • Jacarta Tomcat 4.0.x, WebStart
      • Grafik: Designer, Ventura Publisher, MICROGRAFX Draw Plus,
      • RANK XEROX Ventura Publisher, SP-Harvard Graphics,
      • ABC-Flowcharter, VISIO, AutoCad, Corel Draw, OrCAD
      • FIBU- sowie Warenwirtschafts- und Fakturierungsprogramme   Terminal- und Kommunikationsprogramme   Versionskontrollsysteme/CCM (PVCS VM, Envy, CCC/Harvest; Innovator, PVCS Tracker, Synergy/Continuus, IBM Rational ClearCase)   Fehlerverfolgungssysteme (IBM Rational ClearQuest   objektorientierte QA (QA Systems Qstudio Java)
      • Anforderungsmanagement (IBM Rational RequisitePro

       

      Standards

      • ISTQB Foundation/Advance/Expert,
      • diverse ISO/EN Standards (Bahnindustrie)
      • OLE2, DDE, ODBC, JDBC, SQL, DCOM, IPC, Sockets, Pipes, TCP/IP, RMI, Corba, JNI, SNMP, LDAP
      • ISO/OSI Schichtenmodell, C/S, UML, Pattern, EJB, J2EE, ...
      • MFC, OCL, Swing, OWL, VCL, ...
      • HTML, XML, SQL, lex und yacc, ...
      • SUN SDK x.x

       

      Architekturen

      C/S, P2P, Embedded


      Protokolle

      • HTTP
      • TCP/IP
      • Sockets
      • RMI
      • CGI
      • Servlets
      • CICS
      • COM+/DCOM/Active-X®OLE2


      Systeme

      • IBM PC
      • HP NetServer
      • Echtzeit
      • Web
      • ProfiBus


      Normen

      • SPICE, Automotive-Spice (VDA ASPICE), ISO IEC IEEE 29119 (Software and System Test Documentation)
      • ISO 26262 Road vehicles ? Functional Safety,
      • VDA-Empfehlung 305-100 Kreuztausch (VDA Recommendation 305-100 Interchangeability
      • IEC 60601 und IEC 62304 (Sicherheit von Software in medizinischen Geräten),
      • MDD/MDR.

       

      Dienste (Services)

      • WEB
      • RMI
      • DCOM
      • OLE2
      • J2EE
      • Apache Web-Server


      Algorithmen und Regelsysteme

      • digitale Regelungen
      • scharfe Logik


      Vertiefte Anwendererfahrung (Power User)

      • Datenbanken
        • Polarion®, SVN (subversion), Windchill® PTC Integrity, VersionOne, IBM DOORS® , ORACLE® , DB2® , ISAM, VSAM, Open Access® (SPI)
      • Architekturen
        • Web
      • Standards
        • CORBA, Borland Appserver®.
      • Protokolle
        • HTTPS, FTP, Servlets, SNMP
      • Betriebssysteme
        • ?Microsoft Windows® (neuere Versionen), UNIX/Linux, Middleware (VMS, BS2000, NOVELL Netware®, ...)
      • Dienste (Services)
        • WEB, FTP, CORBA, Jacarta Tomcat und EXpresso, Borland Appserver®IAS v.4.5.1
      • Algorithmen und Regelsysteme
        • Fourier-Analyse, scharfe und unscharfe Logik


      Grundlagenkenntnisse

      • PHP und Python auf Web-Plattformen
      • Machine Learning
      • Perl
      • OLAP
      • Sun Forte
      • IBM Websphere®


      Angewandte Methoden:

      Agile SW-Projektmanagementmethoden nach SCRUM; objektorientierte und patternorientierte Analyse, Architektur-Pattern, Design-Pattern, Implementation-Pattern, J2EE--Pattern (OMT, UML, Petri-Netze, ...); objektorientierter Test- und QA; GUI-Design undPrototyping; Architekturplanung; Framework Design; Vorgehensmodelle (RUP, UML,OMT, OOA, OOD, Petri-Netze, ER-Modellierung...), Architektur verteilter Systeme, Inter-/Intranet-Architektur; Datenmodellierung


      Werkzeuge

      • Konfigurations- und Anforderungsmanagement: Polarion® (Velocity Scripting, SQL Scripting, ReqIF), SVN (Subversion), Windchill® PTC
      • Integrity® , IBM DOORS® , IBM Rational RequisitePro®
      • Objektorientierte Entwicklung und QA: IBM Eclipse, VisualAge for C++ / VA for Java / VA for OS2 / VA for Win, Borland C++, C++-Builder, Borland JBuilder, MS Visual C++, MS Visual Studio, Rational Rose; UMLPad; Together; Innovator, SA; Ant, Make;
      • Debugger und Testwerkzeuge: JProbe, Junit, JFCUnit, Mercury TestDirector® , WinRunner® , LoadRunner® u.a.;
      • Konfigurations- und Versionsmanagement / CCM: Git/Gitlab, SVN, PTC Integrity (MKS)®, Serena? Dimensions PVCS? VM, Envy®, MS? Visual SourceSafe® , CCC/Harvest, Rational? ClearCase®; CVS, Perfect Tracker® ;SAP? CSx; Borland? AppServer
      • Qualitätsmanagement: Rational? ClearQuest, PVCS? Tracker
      • objektorientierte QA: QA? Systems Qstudio Java
      • Planung: MS? Project
      • Office-Werkzeuge: MS? Office, VISIO®, LibreOffice, OpenOffice, LaTeX, u.a.
      • Web-Werkzeuge: WebStart, Pcanywhere, WebMeeting, WebEx, SAP? NetWeaver, TCP-Utilities, div. HTML-Werkzeuge;
      • Windows-, Unix-, GNU-Werkzeuge: OS-Management-Tools
      • DB-Management-Werkzeuge: PL/SQL-Developer, SQLPlus, SAP? R/3


      Erfahrungen

      • Git, Gitlab
      • Anforderungsmanagement, Konfigurationsmanagement
      • Projektleitung: Projektplanung und -steuerung bei der Einführung von Java-Testwerkzeugen sowie bei Embedded Systemen
      • Test-Management: Leitung eines 17-köpfigen Teams für SW-Test (Integrationstest, Validierungstest, Test nichtfunktionaler Anforderungen, Belastungstests)
      • Qualitätssicherung, Review von Code, Dokumenten...
      • Entwicklung eines praxisnahen  objektorientierten Software-Prozeßmodells
      • Durchführung der unternehmensinternen Weiterbildungs- und Projektunterstützungsmaßnahmen
      • Einführung von Methoden  und Maßnahmen der Qualitätssicherung in objektorientierten Software-Entwicklungsumgebungen
      • Einführung von objektorientierten Testmethoden und -werkzeugen in objektorientierten Software-Entwicklungsumgebungen
      • Schulung: Aufbau und Durchführung von Workshops und Coaching
      • Entwicklung von komplexen Softwareprogrammen unter Windows 3.11, Windows 95, Windows NT
      • Entwicklung von Multi-Tier-Anwendungen für komplexe Steuerungs- und Datenverarbeitungsanlagen
      • Design von Frameworks, Erstellung von Spezifikationen
      • Entwicklung von Betriebssystemen für Embedded Systems
      • Compilerbau: Compiler und Interpreter für proprietäre Scriptsprachen (lex und yacc)
      • Entwurf und Programmierung von grafischen Bedienoberflächen, Dialogprogrammierung (Windows 3.11, Windows 95, Windows NT)
      • Erstellung von Online-Hilfen, Ereignisgesteuerte Programmierung
      • Inter-/Intranet-Architektur
      • Realisierung von Internet-Anwendungen (WWW, HTML, CGI, TCP/IP, FTP, ...)
      • Verwendung von visuellen Entwicklungstools (Visual C++, MFC, Borland C++,
      • OWL, Visual Basic for Applications, VisProREXX, Together, Rational Rose, ...)
      • Datenbank-Design und Realisierung von Datenbank-Applikationen (relationale
      • Datenbanken, SQL, ORACLE, DB/2, Access, dBase, Paradox), Erstellen von Tabellen, Abfragen,
      • Reports und Makroprogrammierung
      • Migration, Portierung: Windows nach OS/2, OS/2 nach Windows (C++, Java, CORBA)
      • Objektorientierte und pattern-orientierte Analyse/Programmierung/Design (OOA, OOD, OOP) und objektorientiertes Testen und QA
      • Strukturierte Analyse/Programmierung/Design
      • Problemanalyse, Projektplanung und EDV-Koordination
      • allgemeine und problemspezifische Anwenderschulungen auf vielen geläufigen
      • Anwendungsprogrammen (Textverarbeitung, Kalkulation, Datenbanken, Grafik-und Präsentationsprogrammen, ...)
      • Schulungen und Vorträge über C, C++ und andere Programmiersprachen
      • Konfiguration und Vernetzung von Computersystemen, Installation von Standardsoftware
      • Finanzbuchhaltung, Bürokommunikation
      • Automatisierung
      • analoge und digitale Regelungstechnik, Steuerungstechnik
      • Simulation, Prozeßmodellierung und -visualisierung


      Kenntnisse nach Branchen

      • Medizintechnik:
        • Software für optoelektronische endoskopische Geräte, TÜV-zertifizierung nach IEC 62304, Audit nach SPICE; Software für elektrische und laserbasierte chirurgische Medizingeräte, Abteilungsleitung, Software-Prozess-Optimierung und Unterstützung
      • Automotive:
        • Aktuatoren, Elektronische Parkbremssysteme, Maut- und Navigationssysteme, Dokumentation nach ISTQB, IEC-Normen und ASPICE
      • Bahn-Industrie:
        • ?Steuerungs-Software für Schienenfahrzeuge, Software für Strom- und AntriebsSteuerungen, Anforderungsmanagement/Requirements Engineering, Konfigurationsmanagement, Angebots-Optimierung.
      • Banken:
        • Bausparkassensystem, Middleware & Services, Framework/Architektur-Plattform für Filialapplikationen.
      • Versicherungen:
        • Filial- und Außendienstsysteme.
      • Industrie:
        • Projektleitung für Engineering-Software, Dokumentationssystem für komplexe Teilestrukturen, Fertigungssteuerung, Echtzeitsteuerung, Workload Management and Planning System, Forecasting-Programme, Video-Präsentationen,
      • öffentlicher Dienst:
        • Migration Mainframe nach Enterprise Technologie, Geschäftsprozess-Analyse,
      • Telekommunikation:
        • Call Center Applications, GUI, C/S & Workflow
      • Software-Industrie:
        • Second Level Support
      • Mail-Processing:
        • Software-Entwicklung, Integration und Test, Rollout/Ramp-Up, First Level Support
      • Druck-Industrie:
        • ?Steuerung des Drucks von Nummern, Barcodes und Bildern

      Betriebssysteme

      BS2000
      CP/M
      Intensive Erfahrung: CP/M-80, CP/M-86
      Echtzeitbetriebssysteme
      RSX11M (FORTRAN, ASSEMBLER), QNX
      MS-DOS
      Intensive Erfahrung: alle Versionen
      Novell
      Intensive Erfahrung
      OS/2
      Intensive Erfahrung: 2.1, Warp 3, Warp 4
      PalmOS
      RSX-11
      RSX11M (FORTRAN, ASSEMBLER)
      Unix
      Unix (AIX, SCO-UNIX, SCO-XENIX), Intensive Erfahrung: Linux
      VMS
      Windows
      Intensive Erfahrung: Windows 3.x / 95 / 98 / NT (Workstation, Server) / 2000
      Windows 7® Prof.

      Programmiersprachen

      Algol
      Assembler
      680x, 68xxx, 8088, 8086, 80x86, 8051, Z80, PDP11 / MACRO-11, 6502
      Basic
      VBA Visual Basic for Applications, GWBASIC
      C
      Turbo C, Borland C, Microsoft C, MCT Eco-C, andere
      C++
      Visual C++ (MFC), Borland C++ und C-Builder (OWL, VCL), Turbo C, Microtec C++, andere
      Clipper
      Cobol
      CORBA IDL
      dBase
      DOS und Windows (fast) alle Versionen (III+, IV, Visual dBase, ...)
      Forth
      Fortran
      Imake, GNU-Make, Make-Maker etc...
      Borland Make/Maker, MSVC Make/Maker, GNU-Make
      Java
      JavaScript
      Maschinensprachen
      Motorola-, Intel-, Z80-, DEC-Assembler, u.a.
      Paradox
      Pascal
      Turbo-Pascal, Borland Pascal
      Perl
      Grundlagen
      PL/SQL
      PLM
      PL/M-86
      Prolog
      Python
      Rexx
      Scriptsprachen
      SQL, PL/SQL, Postscript, diverse
      Shell
      bash, csh
      Smalltalk
      TeX, LaTeX
      yacc/lex
      ML3 Euroversion
      4th GL Datenbank-Programmiersprache (ML-Software)
      Postscript
      unter Java, XML, XSL, VBA


      Datenbanken

      Access
      Tabellenentwurf, ODBC-Programmierung
      B-Tree
      theoretisch
      BDE
      intensive Erfahrungen
      DB2
      Grundkenntnisse
      F&A
      intensive Erfahrungen
      JDBC
      MySQL
      intensive Erfahrungen
      ODBC
      intensive Erfahrungen: BDE, ACCESS, Paradox
      Oracle
      intensive Erfahrungen
      Paradox
      intensive Erfahrungen
      POET
      theoretisch
      Proprietäre DB
      OPEN ACCESS, verwandte SQL (SPI)
      SQL
      intensive Erfahrungen
      xBase
      DOS und Windows, III+, IV, Visual DBase
      ML3 Euroversion 4th GL Datenbank-Programmiersprache (ML-Software)
      Object Vision
      Window Base (SPI)
      Serena Dimensions

      Datenkommunikation

      Bus
      RS485, Profibus, SCSI
      CICS
      CORBA
      Grundlagen
      EDIFACT
      Ethernet
      HDLC
      Internet, Intranet
      WWW, HTTP, CGI, HTML, JavaScript
      ISDN
      WISDI, CINDI, ISPA, WISPA, Trumpet Winsock
      ISO/OSI
      praktische Umsetzung in Embedded Systems
      NetBeui
      NetBios
      Novell
      OS/2 Netzwerk
      parallele Schnittstelle
      intensive Kenntnisse: PIO und PIO-Controller, PC-Druckerport, ...
      PC-Anywhere
      Proprietäre Protokolle
      eigene anwendungsspezifische Protokolle (in Anlehnung an IEEE, OSI, usw.)
      Router
      WinSockets, TCP/IP
      RPC
      theoretisch
      RS232
      intensive Kenntnisse: div. Gerätetreiber entwickelt (V.24)
      SMTP
      Grundlagen
      SNMP
      Grundlagen
      TCP/IP
      intensive Kenntnisse: HTTP, FTP, Winsockets, Router, ...
      Windows Netzwerk
      intensive Kenntnisse: WfW, Win95, Win NT
      Winsock
      intensive Grundkenntnisse
      Entwicklung div. proprietärer Datenkommunikationsprotokolle
      div. Gerätetreiber entwickelt (z.B. Schecklesegeräte an PS/2-Maus-Schnittstelle)
      NetMeeting
      ICA-Client
      VPN-Client

      Hardware

      Ascii/X - Terminals
      Atari
      Bus
      RS485 u.a.
      CD-Writer / Brenner
      Drucker
      Echtzeitsysteme
      embedded Systeme
      Emulatoren
      INTEL I²ICE 80186, HITEX T16 80186
      Hardware entwickelt
      HP
      div. Logic Analyzer
      Messgeräte
      Mikrocontroller
      ARM Cortex, MOTOROLA 680x- und 68xxx-Familie, ZILOG Z80-Familie
      Modem
      Motorola
      MOTOROLA 680x- und 68xxx-Familie
      PC
      intensive Kenntnisse der Hardware und Konfiguration
      PDP
      DEC PDP11 / MACRO-11-Assembler
      Plotter
      Proprietäre HW
      diverse Einplatinenrechner (Z80, 68xxx)
      Prozessrechner
      Scanner
      Sensoren
      Siemens-SPS STEP x
      STEP 5
      SPS
      SIMATIC
      Steuer und Regelsysteme
      Streamer

      Design / Entwicklung / Konstruktion

      AutoCAD
      MS VISIO®
      Sparx Enterprise Architect
      Enterprise Architekt
      UML

      Branchen

      Branchen

      • Automotive
      • Automobil-Zulieferer
      • Medizintechnik
      • Groß-Industrie
      • Bahn-Industrie
      • Banken: DV und Services
      • Bausparkassen
      • Versicherungen
      • Telekommunikation
      • Behörden
      • Industrie
      • Anlagentechnik
      • Automatisierungstechnik
      • Maschinenbau
      • Gewerbebetriebe
      • Chemie und Pharma
      • Softwarehaus

      Vertrauen Sie auf GULP

      Im Bereich Freelancing
      Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

      Fragen?

      Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

      Das GULP Freelancer-Portal

      Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.