Solution Architecture / Enterprise Architecture
Aktualisiert am 31.05.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 31.05.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
UML 2.0
Container
Projektmanagement/Projektleitung
AWS
Cloud Computing
Deutsch
Muttersprache
Englisch
gut

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

2 Jahre 9 Monate
2021-09 - heute

Solution-Architektur eMobility / Enterprise Architecture

Solution-Architekt eMobility / Enterprise Architect Docker Spring Boot Sonarqube ...
Solution-Architekt eMobility / Enterprise Architect
Der Porsche Charging Service (PCS) ist das zentrale Element des eMobility Konzeptes von Porsche. Der PCS stellt die wesentliche Komponente eines Mobile Service Provider (MSP) dar. Die Hauptfunktion ist daher der Verkauf und Abrechnung von Energie über Ladesäulenanbieter (CPOs). Mein Fokus galt vornehmlich der reibungslosen Funktion des Ladens. Durch den enormen Zuwachs an Elektrofahrzeugen mussten natürlich auch die Services rund um das Laden stark wachsen. Diese Skalierung war eine der hoch priorisierten Aufgaben. Weiterhin waren auch die Neugestaltung und Weiterentwicklung der Software, sowie die Fehleranalyse in meiner Verantwortung. Somit war auch ein großer Teil des Projektmanagements in meiner Verantwortung, da die Kommunikation zum Fachbereich und die Planung der Sprints zu meinen Tätigkeitsfeld gezählt haben.
Docker Spring Boot Sonarqube Java AWS Splunk OICP OCPI eMIP
Porsche AG / MHP, Stuttgart / P3 Group GmbH, Stuttgart
11 Monate
2023-02 - 2023-12

HomeCharging von Elektrofahrzeugen

Solution-Architekt Smart Charging ISO 15118-2 / 20 OCPP OCPI ...
Solution-Architekt Smart Charging
HomeCharging von Elektrofahrzeugen soll in diesem Projekt ?smarter? werden. Ziel ist es in einen holistischen Ansatz alle Verbraucher und Stromerzeuger (wie PV Anlagen) in einem Eigenheim zu managen. Wenn möglich, werden die Energiepreise direkt vom Spot-Markt übernommen. Auch bidirektionales Laden und Solar Charging ist im Umfang dieser Architekturbetrachtung einbezogen worden.
ISO 15118-2 / 20 OCPP OCPI OSCP C4 UML
E.ON AG, Essen / BMW AG, München / P3 Group GmbH, Stuttgart
9 Monate
2021-01 - 2021-09

Erarbeitung eines Setups

Solution-Architekt (DevSecOps) Kubernetes Docker Helm ...
Solution-Architekt (DevSecOps)
Erarbeitung eines Setups inklusive Roadmap zur Einführung einer Development Toolchain. Die AKDB entwickelt und betreibt Software im Bereich eGoverment. Diese Software muss natürlich, auf Grund der sensiblen Daten, sicher zu betreiben sein. Daher ist es unabdingbar, dass innerhalb der verschiedenen Entwicklungs- und Deploymentphasen auf größtmögliche Sicherheit geachtet wird.
Kubernetes Docker Helm Spring Boot Sonarqube Nexus Suse Enterprise Linux Vulnerability Scan License Scan SAST DAST
AKDB, München
1 Jahr 7 Monate
2019-06 - 2020-12

Projekt PSD Workflow Engine

Solution-Architekt / Enterprise Architect / Projektleitung Kubernetes Docker Helm ...
Solution-Architekt / Enterprise Architect / Projektleitung
Im Projekt PSD Workflow Engine ist die Zielsetzung die bisherige Dokumenten Workflow Engine durch eine neue serviceorientierte Lösung zu ersetzen. Hierbei kommt ein Ansatz mit einer orchestrierten Mircoservice-Landschaft zum Tragen. In meiner Rolle als DevOps Berater habe ich mit GitLab eine zuverlässig Versionskotrolle mit semantischer Versionierung eingeführt. In meiner Zuständigkeit lagen sowohl die Build-, Test- (Sonarqube, JMeter, ) und Deployment-Pipelines. Der Aufbau der Deployment-Chain und das Staging wurden ebenfalls von mir konzipiert und umgesetzt. Dazu verwendeten die Skripte eine Artifactory (Sonatype Nexus) und Helm Charts um in einen kleinen Kubernetes Cluster (der auch in meiner Zuständigkeit war) zu deployen. Ein weiter Fokus lag auch auf der Verwaltung von Konfigurationen und Service-Discovery (HashiCorp Consul) sowie der sicheren Bereitstellung von Secrets (HashiCorp Vault). Aus diesen Artefakten wurden in den einzelnen Stages Deployment Pakete ?geschnürt? und archiviert, um revisionssicher Versionen wiederherstellen zu können. Das gesamte Projekt wurde von mir geleitet.
Kubernetes Docker Helm Vault Spring Boot Consul Sonarqube Nexus BPMN Suse Enterprise Linux SOA Architecture JaCoCo
Peri GmbH, Weißenhorn
1 Jahr 8 Monate
2018-04 - 2019-11

Projekt MSG L&S (Lift and Shift)

Solution-Architekt / Enterprise Architect Kubernetes CA API-Gateway Helm ...
Solution-Architekt / Enterprise Architect
Das Projekt MSG L&S (Lift and Shift) ist ein Teil der Connected Car Implementierung. Das bisherige Projekt MSG (on Premise) soll hierbei in die AWS Cloud portiert werden. Meine Aufgabe war diesbezüglich eine sichere Gestaltung der Deployment-Prozesse und die Ausarbeitung von Zero-Downtime Operations. Das Projekt ODP (Volkswagen One Digital Platform) stellt die Plattform für Car2Costumer Communication dar. In diesem Umfeld war ich für den Bereich der API Gateways verantwortlich. Dabei wurde ein hohes Augenmerk auf ein Zero-Downtime Deployment gelegt. Bei der Konzeption dieser Technologie war es nicht nur wichtig einen ausgewogenen Blue/Green-Ansatz zu finden, sondern auch gleichzeitig eine horizontale Skalierung der Kubernetes Pods mit zu betrachten. Für die Verwaltung von Secrets fiel die Wahl ebenfalls auf HashiCorp Vault. Da die Plattform in der Cloud (AWS) betrieben wurde, sind nicht nur Services deployt worden, sondern mit KOPS auch ganze Server-Landschaften. Die Toolchain wurde dabei mit Concourse realisiert, was es auch ermöglichte die Pipelines an sich zu versionieren und den Aufbau dieser zu automatisieren.
Kubernetes CA API-Gateway Helm Vault AWS Docker MySql Blue-Green-Deployment Linux
Audi AG / Hewlett Packard Enterprise, Ingolstadt
4 Monate
2017-12 - 2018-03

Plattform für Remote Services

Solution-Architekt ABAC IAM Microservices ...
Solution-Architekt
SRS NG ist eine Plattform für Remote Services die für Kliniken und Krankenhäuser bestimmt sind. Diese Plattform gewährleitet eine sichere und zuverlässige Verbindung für Maintenance und Software-Rollouts. In der Rolle des systemübergreifenden Architekten war meine Aufgabe die Konzeption von Lösungsansätzen im Bereich Systemlandschaft (Cloud), Auswahl von 3rd Party Komponenten und Moderation zwischen den Software-Architekten der Subsysteme.
ABAC IAM Microservices Docker OpenShift
Siemens Healthcare / Atos Worldline, Erlangen, Konstanz
2 Monate
2017-10 - 2017-11

Zentrale Informationssysteme

Team Coach Microservices ?Zentrale Informationssysteme? Spring Boot Openshift Docker ...
Team Coach Microservices ?Zentrale Informationssysteme?
In diesem Projekt war es die Aufgabe innerhalb kurzer Zeit ein Team in Sachen Microservices mit Spring Boot, Docker und Openshift ?fit? zu machen.
Spring Boot Openshift Docker Jenkins JPA JSON REST
Ergo Direkt, Nürnberg
1 Jahr 1 Monat
2016-10 - 2017-10

DCF (Distributed Computing Framework)

IoT / Software Architekt / Projekt-Manager / Scrum-Master Node.js Java JDBC ...
IoT / Software Architekt / Projekt-Manager / Scrum-Master
Dieses Projekt befasste sich mit damit Datenfragmente aus unterschiedlichen Quellen zu sammeln (standardisierte API über Webservices/SOAP), zu aggregieren und weiterzuverarbeiten. Diese Daten haben zu meist ihren Ursprung aus der PKW Produktion. Hierbei wurden alle relevanten Verbindungen an einem Fahrzeug zur Qualitätssicherung protokoliert. Da diese Software auf einer großen Anzahl von Systemen installiert werden kann, ist davon auszugehen, dass auch die gesammelte Datenmenge rapide ansteigen wird. Aus diesem Grund wurde schon im Vorfeld auf eine skalierbare Architektur und ein ?BigData?-Konzept wertgelegt. Natürlich war auch bei diesem Projekt es sehr wichtig Unit-Test automatisiert (ContinousTest / Test Automatisierung / TestDriven / Jenkins) durchzuführen. Der Einhaltung des CleanCode Regelwerkes wurde besonders bei den regelmäßigen CodeReviews immer wieder besonderes Gewicht gegeben. Dies wurde durch eine klare Richtlinie (Definition of Done) unterstrichen. Zu meinem Aufgabengebiet gehörte zusätzlich die Scrum-Planung von Sprints (inkl. Backlog), Retros und die Moderation der Daily Stand-Ups. Da der PO (ProductOwner) in Japan ansässig ist, war es wichtig in der Regelkommunikation die Vorgaben immer wieder mit der Business-Unit exakt zu definieren. Die Projektvorbereitung, die Risikoanalyse, die technologische Bewertung sowie die Projektdokumentation wurden ebenfalls von meiner Seite, nach den Richtlinien des Auftraggebers, durchgeführt.
Node.js Java JDBC JSON XML XSD API Design REST UML (Enterprise Architect) SOA SOAP JSLint (CleanCode) Swift 3
AtlasCopco / Toyota, Leinfelden-Echterdingen, Nagoya (Japan)
3 Jahre 9 Monate
2013-01 - 2016-09

Software Dokumentation Tool

Entwickler und Architekt XML XSLT CSS ...
Entwickler und Architekt
Der Betreuungsumfang bezog sich auf die Wartung und Weiterentwicklung eines Software-Dokumentationssytems (Toolchain). Diese Toolchain wurde dabei Stück für Stück von einer reinen Make/Batch Umgebung (mit MS Windows 7) auf eine Java-Servlet-Umgebung umgestellt. Hierfür war es wichtig, die Shellskripte den aktuellen Anforderungen anzupassen und nach und nach durch Java Komponenten zu ersetzen. Datenmodellierung und Prozessmodellierung waren somit auch Bestandteil der Anforderung. Weiterhin war es Aufgabe, auch ein Frontend zur Eingabe von Content bereit zu stellen. Dabei war nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch die Auswahl der entsprechenden Tools, wie auch ?Make-or-Buy?-Entscheidungen (in Abstimmung mit einem Entwicklerteam in Pilsen) meine Tasks. Die Integration von Produkten aus Office-Anwendungen wie Visio oder Word waren Teil meiner Aufgaben. Diese Teilaufgaben wurden ebenfalls mit kleinen Java-Application (in Hinblick auf eine spätere Umstellung in eine SOA Architektur) gelöst. Durch die Verteilung der Entwicklungsteams war es unter anderem auch meine Aufgabe, ein Synchronisationsprozess für ClearCase und GIT zu entwerfen und umzusetzen. Dabei fiel die Wahl auf Ubuntu, GIT und Jira. Dies Umgebung wurde auch von mir aufgesetzt und administriert.
XML XSLT CSS XHTML DocBook PDF RTF SVG Apache FOP (PDF / RTF) Apache Batik JavaSkript ClearCase Python Nokia QT SAXON Jetty Java Servlet Engine JQuery GIT Jira Eclipse Oxygen Microservices Omake GNUMake Ubuntu 7 (Linux) Windows 7 Maven CLI Jenkins
ZF Friedrichshafen; Friedrichshafen
3 Monate
2012-09 - 2012-11

Umsetzung von dynamischen Inhalten wie Warenkorbfunktionalität

Entwickler im Brand Design Umfeld GIT Eclipse XML ...
Entwickler im Brand Design Umfeld
Zu den Arbeitspaketen zählte die Umsetzung von dynamischen Inhalten wie Warenkorbfunktionalität für Download-Assets und die Generierung von XML-Output und Weiterverarbeitung zu PDF.
GIT Eclipse XML XSLT CSS HTML Apache Sling OSGi JCR Adobe CQ5 Oracle 11g Spring Selenium Freemarker Scrum
Um die Funktionalität von Fahrzeugumgebungen zu simulieren wurde eine spezielle JavaSkript Simulation spezielle für Firefox bzw. WebKit Browser entworfen.
4 Monate
2012-06 - 2012-09

Online Anbindung von PKW Headunits (Comand online)

Entwickler GIT Eclipse XML ...
Entwickler
Dieses Projekt hatte zum Ziel eine neue Version des Mercedes Benz Comand Online für die PKW Headunits auf die Beine zu stellen. Im Vordergrund standen hierbei höchste Ansprüche auf Codequaltität und Skalierbarkeit. Hierzu wurde eine durchgängige Toolchain für Continuous Test und Continuous Deployment (auch im Hinblick auf DevOps) ?aufgebaut?. Um die Funktionalität von Fahrzeugumgebungen zu simulieren wurde eine spezielle JavaSkript Simulation spezielle für Firefox bzw. WebKit Browser entworfen.
GIT Eclipse XML DBUnit JUnit Jira Bamboo EJB IBM WebSphere 8.5 OpenJPA JavaSkript PMD (CleanCode) JSHint Mylyn Selenium EclEmma Gradle Scrum Confluence
Daimler TSS, Ulm
3 Monate
2012-04 - 2012-06

ASK2 ? Audi Service Key 2

Architekt mit Entwicklungsaufgaben für Audi Service Key 2 Oracle JEE Spring ...
Architekt mit Entwicklungsaufgaben für Audi Service Key 2
Das Projekt sollte den Service in den Werkstätten verbessern, in dem Fahrzeugdaten auf dem Fahrzeugschlüssel gespeichert werden. Meine Zuständigkeit betraf dabei die Komponente ?Elsa Pro?. Die Einführung des Web-Systems Elsa-Pro bei Volkswagen ermöglicht eine weltweite Koordination von Prozessabläufen und Datenbanken im Vertriebsnetz des Unternehmens. Durch die Verbindung von Datenbanken und Systemen im After-Sales-Bereich des Wolfsburger Autoherstellers fördert das neue System Elsa-Pro eine schnelle und kundenfreundliche Auftragsabwicklung auf internationaler Ebene.
Oracle JEE Spring RAD 8 IBM WebShere 8 JSF
T-Systems / Volkswagen, Wolfsburg
3 Monate
2012-01 - 2012-03

Entwicklung XSLT / CMS mit Tridion, Saxon

Entwickler GIT Eclipse XML ...
Entwickler
Die wesentlichen Aufgaben bestanden in der Umsetzung von XML-Daten aus verschiedenen Quellen in ein passendes Layout gemäß dem definierten Layout. Um dies zu erreichen wurde hierbei XSL-T und CSS sowie Ajax eingesetzt.
GIT Eclipse XML XSLT Saxon CSS HTML Ajax
Pharmadienstleister, Hannover
1 Jahr 4 Monate
2010-09 - 2011-12

Output Management (Drucken, Faxen und eMail)

Architekt und Entwickler JEE Eclipse XML ...
Architekt und Entwickler
Die Aufgabenstellung erforderte eine Analyse der bestehenden Lösung und die Erstellung einer schrittweisen Migrationstaktik. Durch die Erstellung und Konsolidierung der Aufgabenstellung durch die aufrufenden BusinessUnits wurde hierbei ein Top-Down-Konzept erstellt, dass die neuentstehende Architektur in Sachen Skalierbarkeit und Performance zu 100% unterstützt. Auch der Faktor MMI wurde hierbei als Richtlinie bei der Konzeption als eines der obersten Ziele angesetzt, da beim Rollout Administratoren in den Regionen geschult werden mussten. In der technischen Planung wurde insbesondere auf hohe Performance und eine ausgewogene Struktur wertgelegt. Die Umsetzung fand in enger Kooperation mit den iSeries Experten des Kunden statt, so dass nicht nur eine reine JEE-Plattform entstanden ist, sondern auch die speziellen Erfordernisse der AS/400 Beachtung gefunden haben. Daher lagen meine Aufgaben nicht nur im Bereich Entwicklung sondern auch in Applicationdesign bzw. Systemarchitektur sowie in der Verhandlung von Austauschformaten zwischen Applikation und aufrufenden Systemen. Weiterhin spielte die Termingenaue Lieferung eine sehr große Rolle. Um ein bestmöglichstes Projektcontrolling zu erreichen, wurden wöchentlich Standup-Meetings abgehalten und den Fortschritt in der Projektgruppe zu dokumentieren und die weiteren Schritte und Aufwände zu besprechen. Als Vorbild diente hierfür die Scrum-Methodik.
JEE Eclipse XML XSLT Saxon Jtopen Apache http-Core Jasper Apache Mina SOAP JAX-B JAX- RS JAX-P JMS ESB Hibernate Spring JavaDoc EA
Kühne + Nagel, Hamburg
2 Monate
2010-07 - 2010-08

SOAP-Schnittstelle für Host

JEE Eclipse Apache Axis2 ...
Das Ziel dieser Anforderung war es eine universelle Schnittstelle für Trandingplattformen von Bankprodukten herzustellen. Nach der Analyse der spezifischen Anforderungen wurde in der Konzeptphase ein WebService-Lösung verabschiedet. Bei der Realisierung zu individuellen Host-Schnittstellen musste insbesondere auf die hohen Sicherheitsstandards geachtet werden. Da dieses System neu entstand ist wurde mir bei der Architektur und der Gestaltung freie Hand gelassen, sofern es die Anforderungen der Businessunit zugelassen hat.
JEE Eclipse Apache Axis2 Tomcat SVN
GAD

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

UML 2.0 Container Projektmanagement/Projektleitung AWS Cloud Computing

Schwerpunkte

  • Architektur, Projektmanagement und Entwicklung im Webtechnologie-Umfeld

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

2 Jahre 9 Monate
2021-09 - heute

Solution-Architektur eMobility / Enterprise Architecture

Solution-Architekt eMobility / Enterprise Architect Docker Spring Boot Sonarqube ...
Solution-Architekt eMobility / Enterprise Architect
Der Porsche Charging Service (PCS) ist das zentrale Element des eMobility Konzeptes von Porsche. Der PCS stellt die wesentliche Komponente eines Mobile Service Provider (MSP) dar. Die Hauptfunktion ist daher der Verkauf und Abrechnung von Energie über Ladesäulenanbieter (CPOs). Mein Fokus galt vornehmlich der reibungslosen Funktion des Ladens. Durch den enormen Zuwachs an Elektrofahrzeugen mussten natürlich auch die Services rund um das Laden stark wachsen. Diese Skalierung war eine der hoch priorisierten Aufgaben. Weiterhin waren auch die Neugestaltung und Weiterentwicklung der Software, sowie die Fehleranalyse in meiner Verantwortung. Somit war auch ein großer Teil des Projektmanagements in meiner Verantwortung, da die Kommunikation zum Fachbereich und die Planung der Sprints zu meinen Tätigkeitsfeld gezählt haben.
Docker Spring Boot Sonarqube Java AWS Splunk OICP OCPI eMIP
Porsche AG / MHP, Stuttgart / P3 Group GmbH, Stuttgart
11 Monate
2023-02 - 2023-12

HomeCharging von Elektrofahrzeugen

Solution-Architekt Smart Charging ISO 15118-2 / 20 OCPP OCPI ...
Solution-Architekt Smart Charging
HomeCharging von Elektrofahrzeugen soll in diesem Projekt ?smarter? werden. Ziel ist es in einen holistischen Ansatz alle Verbraucher und Stromerzeuger (wie PV Anlagen) in einem Eigenheim zu managen. Wenn möglich, werden die Energiepreise direkt vom Spot-Markt übernommen. Auch bidirektionales Laden und Solar Charging ist im Umfang dieser Architekturbetrachtung einbezogen worden.
ISO 15118-2 / 20 OCPP OCPI OSCP C4 UML
E.ON AG, Essen / BMW AG, München / P3 Group GmbH, Stuttgart
9 Monate
2021-01 - 2021-09

Erarbeitung eines Setups

Solution-Architekt (DevSecOps) Kubernetes Docker Helm ...
Solution-Architekt (DevSecOps)
Erarbeitung eines Setups inklusive Roadmap zur Einführung einer Development Toolchain. Die AKDB entwickelt und betreibt Software im Bereich eGoverment. Diese Software muss natürlich, auf Grund der sensiblen Daten, sicher zu betreiben sein. Daher ist es unabdingbar, dass innerhalb der verschiedenen Entwicklungs- und Deploymentphasen auf größtmögliche Sicherheit geachtet wird.
Kubernetes Docker Helm Spring Boot Sonarqube Nexus Suse Enterprise Linux Vulnerability Scan License Scan SAST DAST
AKDB, München
1 Jahr 7 Monate
2019-06 - 2020-12

Projekt PSD Workflow Engine

Solution-Architekt / Enterprise Architect / Projektleitung Kubernetes Docker Helm ...
Solution-Architekt / Enterprise Architect / Projektleitung
Im Projekt PSD Workflow Engine ist die Zielsetzung die bisherige Dokumenten Workflow Engine durch eine neue serviceorientierte Lösung zu ersetzen. Hierbei kommt ein Ansatz mit einer orchestrierten Mircoservice-Landschaft zum Tragen. In meiner Rolle als DevOps Berater habe ich mit GitLab eine zuverlässig Versionskotrolle mit semantischer Versionierung eingeführt. In meiner Zuständigkeit lagen sowohl die Build-, Test- (Sonarqube, JMeter, ) und Deployment-Pipelines. Der Aufbau der Deployment-Chain und das Staging wurden ebenfalls von mir konzipiert und umgesetzt. Dazu verwendeten die Skripte eine Artifactory (Sonatype Nexus) und Helm Charts um in einen kleinen Kubernetes Cluster (der auch in meiner Zuständigkeit war) zu deployen. Ein weiter Fokus lag auch auf der Verwaltung von Konfigurationen und Service-Discovery (HashiCorp Consul) sowie der sicheren Bereitstellung von Secrets (HashiCorp Vault). Aus diesen Artefakten wurden in den einzelnen Stages Deployment Pakete ?geschnürt? und archiviert, um revisionssicher Versionen wiederherstellen zu können. Das gesamte Projekt wurde von mir geleitet.
Kubernetes Docker Helm Vault Spring Boot Consul Sonarqube Nexus BPMN Suse Enterprise Linux SOA Architecture JaCoCo
Peri GmbH, Weißenhorn
1 Jahr 8 Monate
2018-04 - 2019-11

Projekt MSG L&S (Lift and Shift)

Solution-Architekt / Enterprise Architect Kubernetes CA API-Gateway Helm ...
Solution-Architekt / Enterprise Architect
Das Projekt MSG L&S (Lift and Shift) ist ein Teil der Connected Car Implementierung. Das bisherige Projekt MSG (on Premise) soll hierbei in die AWS Cloud portiert werden. Meine Aufgabe war diesbezüglich eine sichere Gestaltung der Deployment-Prozesse und die Ausarbeitung von Zero-Downtime Operations. Das Projekt ODP (Volkswagen One Digital Platform) stellt die Plattform für Car2Costumer Communication dar. In diesem Umfeld war ich für den Bereich der API Gateways verantwortlich. Dabei wurde ein hohes Augenmerk auf ein Zero-Downtime Deployment gelegt. Bei der Konzeption dieser Technologie war es nicht nur wichtig einen ausgewogenen Blue/Green-Ansatz zu finden, sondern auch gleichzeitig eine horizontale Skalierung der Kubernetes Pods mit zu betrachten. Für die Verwaltung von Secrets fiel die Wahl ebenfalls auf HashiCorp Vault. Da die Plattform in der Cloud (AWS) betrieben wurde, sind nicht nur Services deployt worden, sondern mit KOPS auch ganze Server-Landschaften. Die Toolchain wurde dabei mit Concourse realisiert, was es auch ermöglichte die Pipelines an sich zu versionieren und den Aufbau dieser zu automatisieren.
Kubernetes CA API-Gateway Helm Vault AWS Docker MySql Blue-Green-Deployment Linux
Audi AG / Hewlett Packard Enterprise, Ingolstadt
4 Monate
2017-12 - 2018-03

Plattform für Remote Services

Solution-Architekt ABAC IAM Microservices ...
Solution-Architekt
SRS NG ist eine Plattform für Remote Services die für Kliniken und Krankenhäuser bestimmt sind. Diese Plattform gewährleitet eine sichere und zuverlässige Verbindung für Maintenance und Software-Rollouts. In der Rolle des systemübergreifenden Architekten war meine Aufgabe die Konzeption von Lösungsansätzen im Bereich Systemlandschaft (Cloud), Auswahl von 3rd Party Komponenten und Moderation zwischen den Software-Architekten der Subsysteme.
ABAC IAM Microservices Docker OpenShift
Siemens Healthcare / Atos Worldline, Erlangen, Konstanz
2 Monate
2017-10 - 2017-11

Zentrale Informationssysteme

Team Coach Microservices ?Zentrale Informationssysteme? Spring Boot Openshift Docker ...
Team Coach Microservices ?Zentrale Informationssysteme?
In diesem Projekt war es die Aufgabe innerhalb kurzer Zeit ein Team in Sachen Microservices mit Spring Boot, Docker und Openshift ?fit? zu machen.
Spring Boot Openshift Docker Jenkins JPA JSON REST
Ergo Direkt, Nürnberg
1 Jahr 1 Monat
2016-10 - 2017-10

DCF (Distributed Computing Framework)

IoT / Software Architekt / Projekt-Manager / Scrum-Master Node.js Java JDBC ...
IoT / Software Architekt / Projekt-Manager / Scrum-Master
Dieses Projekt befasste sich mit damit Datenfragmente aus unterschiedlichen Quellen zu sammeln (standardisierte API über Webservices/SOAP), zu aggregieren und weiterzuverarbeiten. Diese Daten haben zu meist ihren Ursprung aus der PKW Produktion. Hierbei wurden alle relevanten Verbindungen an einem Fahrzeug zur Qualitätssicherung protokoliert. Da diese Software auf einer großen Anzahl von Systemen installiert werden kann, ist davon auszugehen, dass auch die gesammelte Datenmenge rapide ansteigen wird. Aus diesem Grund wurde schon im Vorfeld auf eine skalierbare Architektur und ein ?BigData?-Konzept wertgelegt. Natürlich war auch bei diesem Projekt es sehr wichtig Unit-Test automatisiert (ContinousTest / Test Automatisierung / TestDriven / Jenkins) durchzuführen. Der Einhaltung des CleanCode Regelwerkes wurde besonders bei den regelmäßigen CodeReviews immer wieder besonderes Gewicht gegeben. Dies wurde durch eine klare Richtlinie (Definition of Done) unterstrichen. Zu meinem Aufgabengebiet gehörte zusätzlich die Scrum-Planung von Sprints (inkl. Backlog), Retros und die Moderation der Daily Stand-Ups. Da der PO (ProductOwner) in Japan ansässig ist, war es wichtig in der Regelkommunikation die Vorgaben immer wieder mit der Business-Unit exakt zu definieren. Die Projektvorbereitung, die Risikoanalyse, die technologische Bewertung sowie die Projektdokumentation wurden ebenfalls von meiner Seite, nach den Richtlinien des Auftraggebers, durchgeführt.
Node.js Java JDBC JSON XML XSD API Design REST UML (Enterprise Architect) SOA SOAP JSLint (CleanCode) Swift 3
AtlasCopco / Toyota, Leinfelden-Echterdingen, Nagoya (Japan)
3 Jahre 9 Monate
2013-01 - 2016-09

Software Dokumentation Tool

Entwickler und Architekt XML XSLT CSS ...
Entwickler und Architekt
Der Betreuungsumfang bezog sich auf die Wartung und Weiterentwicklung eines Software-Dokumentationssytems (Toolchain). Diese Toolchain wurde dabei Stück für Stück von einer reinen Make/Batch Umgebung (mit MS Windows 7) auf eine Java-Servlet-Umgebung umgestellt. Hierfür war es wichtig, die Shellskripte den aktuellen Anforderungen anzupassen und nach und nach durch Java Komponenten zu ersetzen. Datenmodellierung und Prozessmodellierung waren somit auch Bestandteil der Anforderung. Weiterhin war es Aufgabe, auch ein Frontend zur Eingabe von Content bereit zu stellen. Dabei war nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch die Auswahl der entsprechenden Tools, wie auch ?Make-or-Buy?-Entscheidungen (in Abstimmung mit einem Entwicklerteam in Pilsen) meine Tasks. Die Integration von Produkten aus Office-Anwendungen wie Visio oder Word waren Teil meiner Aufgaben. Diese Teilaufgaben wurden ebenfalls mit kleinen Java-Application (in Hinblick auf eine spätere Umstellung in eine SOA Architektur) gelöst. Durch die Verteilung der Entwicklungsteams war es unter anderem auch meine Aufgabe, ein Synchronisationsprozess für ClearCase und GIT zu entwerfen und umzusetzen. Dabei fiel die Wahl auf Ubuntu, GIT und Jira. Dies Umgebung wurde auch von mir aufgesetzt und administriert.
XML XSLT CSS XHTML DocBook PDF RTF SVG Apache FOP (PDF / RTF) Apache Batik JavaSkript ClearCase Python Nokia QT SAXON Jetty Java Servlet Engine JQuery GIT Jira Eclipse Oxygen Microservices Omake GNUMake Ubuntu 7 (Linux) Windows 7 Maven CLI Jenkins
ZF Friedrichshafen; Friedrichshafen
3 Monate
2012-09 - 2012-11

Umsetzung von dynamischen Inhalten wie Warenkorbfunktionalität

Entwickler im Brand Design Umfeld GIT Eclipse XML ...
Entwickler im Brand Design Umfeld
Zu den Arbeitspaketen zählte die Umsetzung von dynamischen Inhalten wie Warenkorbfunktionalität für Download-Assets und die Generierung von XML-Output und Weiterverarbeitung zu PDF.
GIT Eclipse XML XSLT CSS HTML Apache Sling OSGi JCR Adobe CQ5 Oracle 11g Spring Selenium Freemarker Scrum
Um die Funktionalität von Fahrzeugumgebungen zu simulieren wurde eine spezielle JavaSkript Simulation spezielle für Firefox bzw. WebKit Browser entworfen.
4 Monate
2012-06 - 2012-09

Online Anbindung von PKW Headunits (Comand online)

Entwickler GIT Eclipse XML ...
Entwickler
Dieses Projekt hatte zum Ziel eine neue Version des Mercedes Benz Comand Online für die PKW Headunits auf die Beine zu stellen. Im Vordergrund standen hierbei höchste Ansprüche auf Codequaltität und Skalierbarkeit. Hierzu wurde eine durchgängige Toolchain für Continuous Test und Continuous Deployment (auch im Hinblick auf DevOps) ?aufgebaut?. Um die Funktionalität von Fahrzeugumgebungen zu simulieren wurde eine spezielle JavaSkript Simulation spezielle für Firefox bzw. WebKit Browser entworfen.
GIT Eclipse XML DBUnit JUnit Jira Bamboo EJB IBM WebSphere 8.5 OpenJPA JavaSkript PMD (CleanCode) JSHint Mylyn Selenium EclEmma Gradle Scrum Confluence
Daimler TSS, Ulm
3 Monate
2012-04 - 2012-06

ASK2 ? Audi Service Key 2

Architekt mit Entwicklungsaufgaben für Audi Service Key 2 Oracle JEE Spring ...
Architekt mit Entwicklungsaufgaben für Audi Service Key 2
Das Projekt sollte den Service in den Werkstätten verbessern, in dem Fahrzeugdaten auf dem Fahrzeugschlüssel gespeichert werden. Meine Zuständigkeit betraf dabei die Komponente ?Elsa Pro?. Die Einführung des Web-Systems Elsa-Pro bei Volkswagen ermöglicht eine weltweite Koordination von Prozessabläufen und Datenbanken im Vertriebsnetz des Unternehmens. Durch die Verbindung von Datenbanken und Systemen im After-Sales-Bereich des Wolfsburger Autoherstellers fördert das neue System Elsa-Pro eine schnelle und kundenfreundliche Auftragsabwicklung auf internationaler Ebene.
Oracle JEE Spring RAD 8 IBM WebShere 8 JSF
T-Systems / Volkswagen, Wolfsburg
3 Monate
2012-01 - 2012-03

Entwicklung XSLT / CMS mit Tridion, Saxon

Entwickler GIT Eclipse XML ...
Entwickler
Die wesentlichen Aufgaben bestanden in der Umsetzung von XML-Daten aus verschiedenen Quellen in ein passendes Layout gemäß dem definierten Layout. Um dies zu erreichen wurde hierbei XSL-T und CSS sowie Ajax eingesetzt.
GIT Eclipse XML XSLT Saxon CSS HTML Ajax
Pharmadienstleister, Hannover
1 Jahr 4 Monate
2010-09 - 2011-12

Output Management (Drucken, Faxen und eMail)

Architekt und Entwickler JEE Eclipse XML ...
Architekt und Entwickler
Die Aufgabenstellung erforderte eine Analyse der bestehenden Lösung und die Erstellung einer schrittweisen Migrationstaktik. Durch die Erstellung und Konsolidierung der Aufgabenstellung durch die aufrufenden BusinessUnits wurde hierbei ein Top-Down-Konzept erstellt, dass die neuentstehende Architektur in Sachen Skalierbarkeit und Performance zu 100% unterstützt. Auch der Faktor MMI wurde hierbei als Richtlinie bei der Konzeption als eines der obersten Ziele angesetzt, da beim Rollout Administratoren in den Regionen geschult werden mussten. In der technischen Planung wurde insbesondere auf hohe Performance und eine ausgewogene Struktur wertgelegt. Die Umsetzung fand in enger Kooperation mit den iSeries Experten des Kunden statt, so dass nicht nur eine reine JEE-Plattform entstanden ist, sondern auch die speziellen Erfordernisse der AS/400 Beachtung gefunden haben. Daher lagen meine Aufgaben nicht nur im Bereich Entwicklung sondern auch in Applicationdesign bzw. Systemarchitektur sowie in der Verhandlung von Austauschformaten zwischen Applikation und aufrufenden Systemen. Weiterhin spielte die Termingenaue Lieferung eine sehr große Rolle. Um ein bestmöglichstes Projektcontrolling zu erreichen, wurden wöchentlich Standup-Meetings abgehalten und den Fortschritt in der Projektgruppe zu dokumentieren und die weiteren Schritte und Aufwände zu besprechen. Als Vorbild diente hierfür die Scrum-Methodik.
JEE Eclipse XML XSLT Saxon Jtopen Apache http-Core Jasper Apache Mina SOAP JAX-B JAX- RS JAX-P JMS ESB Hibernate Spring JavaDoc EA
Kühne + Nagel, Hamburg
2 Monate
2010-07 - 2010-08

SOAP-Schnittstelle für Host

JEE Eclipse Apache Axis2 ...
Das Ziel dieser Anforderung war es eine universelle Schnittstelle für Trandingplattformen von Bankprodukten herzustellen. Nach der Analyse der spezifischen Anforderungen wurde in der Konzeptphase ein WebService-Lösung verabschiedet. Bei der Realisierung zu individuellen Host-Schnittstellen musste insbesondere auf die hohen Sicherheitsstandards geachtet werden. Da dieses System neu entstand ist wurde mir bei der Architektur und der Gestaltung freie Hand gelassen, sofern es die Anforderungen der Businessunit zugelassen hat.
JEE Eclipse Apache Axis2 Tomcat SVN
GAD

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

UML 2.0 Container Projektmanagement/Projektleitung AWS Cloud Computing

Schwerpunkte

  • Architektur, Projektmanagement und Entwicklung im Webtechnologie-Umfeld

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.