IBM Mainframe - OS 390 MVS/ESA
Aktualisiert am 21.11.2023
Profil
Referenzen (1)
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 21.12.2023
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Bulgarisch
Deutsch
Englisch
Russisch
Serbokroatisch

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz

Deutschland: bevorzugt Stuttgart, München, Frankfurt, Köln,Berlin und Nürnberg. Andere Orte nach Absprache

möglich

Projekte

19 Jahre 4 Monate
2004-10 - heute

Projekte im Bereich Marktfolge S-Kredit ? OSP - Kredit

Aufgabenstellung und Umfang der Projekte:

Für die Jahre 2004 bis 2008:
S-Kredit für Vermögensobjekt und Sicherheitenerf. / Anbindung an SIHT
Kreditsachbearbeitung KREBIS / S-Kredit
Unterstützung des Produktes S-Kredit
Unterstützung des Produktes OSP - Kredit
Wartung Marktfolge Kredit
Fertigstellung, Test und Abnahme der S3-Schnittstelle für Sicherheiten und Vermögensobjekte
Migration - S3-Schnittstelle für Sicherheiten und Vermögensobjekte
Unterstützung des Projektes - OSPlus-Kredit 3.0
Produktbetrieb S-Kredit
Koexistenzbetrieb S-Kredit
Migration Kreditsysteme
Wartung Support S-Kredit OSP - Kredit
Wartung Allgemein PBK und Bestandsprozesse

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

OS/390 MVS/ESA IMS MS ? Windows XP COBOL DB/2 XPEDITER ENDEVOR Rochade JEdit MATool QMF
6 Monate
2004-01 - 2004-06

Barwertige Steuerung des Kundengeschäft mit Hilfe der S- Datawarehouse-Anwendung??Verkaufscontrolling?

Aufgabenstellung und Umfang des Projektes:

Vorhandenen VKC-Berichte zur Barwert-Steuerung werden so ausgebaut , dass eine komplette barwertige Steuerung des Kundengeschäfts möglich wird.

Das Projekt umfasst folgende Prozessschritte
Vorverarbeitung SDWH
Veredelung Einzelgeschäfte
Verdichtung / Verrechnung
Strukturbildung

 

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung von Modultests

OS/390 MVS/ESA IMS MS ? Windows NT / 2000 COBOL DB/2 XPEDITER FILEAID ENDEVOR Rochade
8 Monate
2003-05 - 2003-12

Zahlungsstromorientierte Kalkulation (Stufe 2)

Aufgabenstellung und Umfang des Projektes:

Realisierung und Erweiterung von Programmen zur Datenüberleitung und
Produkterkennung aus dem BRM – Datenpool zur IZB -Schnittstelle und
Unterstützung im Bereich Test und Pilotierung

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

OS/390 MVS/ESA IMS MS ? Windows NT COBOL DB/2 XPEDITER FILEPAC FILEAID
1 Jahr 4 Monate
2002-01 - 2003-04

Wartung und Pflege des Regional-Systems Württemberg Vorbereitung Serienmigration Württemberg Datenmigration für die Kundenkalkulation im S-Datawarehouse

Aufgabenstellung und Umfang der Projekte:

Betreuung der Anwendungen
CSB-online KuKa, CSB-online Risiko, CSB-online Preisverwaltung und CSB-online Prognose-Änderungsdienst
BW-Datenpool / -Änderungsdienst, ILV, Prognose/BV-Wertebereich,
SIRUB, S-Treasury, CPV, S-Gate

1st-, 2nd-, 3rd-Level-Support

Fachliche und technische Betreuung der Migration der Kundenkalkulations-daten, Validierungs- und Migrationsläufe
und Vorbereitung zur Serienmigration

Kurzbeschreibung:

DV-Entwurf, Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

OS/390 MVS/ESA IMS MS ? Windows NT COBOL Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2 XPEDITER FILEPAC FILEAID
1 Jahr 9 Monate
2000-01 - 2001-09

Online Anwendung ? Bereich Prognose- und Finanzplanung Erweiterungen in den Bereichen: "Betriebswirtschaftlicher Datenpool", "Kalkulation", "Verbundpartner-schnittstellen zum Betriebswirtschaftlichen Datenpool

Online Anwendung – Bereich Prognose- und Finanzplanung:

Dialoganwendung mit generischem, tabellengesteuertem (DB2-Tabellen)
Maskenaufbau für die Erfassung von Vorlaufkarten und ihren
zugehörigen Belegarten

Driver- / Screen-Konzept mit:
Menu-, Auswahl-, Erfassungs-, Anzeige-, Änderungs-, List- (Segloop) Screens

Panel Specification
Panel Image - Bildschirmentwurf des Maskenlayouts
Panel Definition - Beschreibung der Maskenfelder (Feldprüfungen, -aufbereitung, -attribute)

Online Programm Definition
Screen Definition - Festlegung von Konsistenzprüfungen (Consistency Edits)
Beschreibung der Datenbankzugriffe, Einfügen von Custom Code,
Definition Environment-Parameter (z.B. SPA)

uvm.

Erweiterungen in den Bereichen ...:

Verdichtung von Verrechnungsergebnisse nach verschiedenen Kriterien

Erweiterungen um zusätzliche Ein-/ Ausgabedateien und Verarbeitungsroutinen

Integration einer neuen Kalkulationsmethodik in bestehende Kalkulationsprogramme und Ermittlung von Ergebnisabweichungen

Zentrale Unterprogramme für die verschiedenen betriebswirtschaftlichen Auswertungen

Kurzbeschreibung:

DV-Entwurf, Analysieren bestehender Module

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests und Betreuung

OS/390 MVS/ESA IMS MS ? Windows NT COBOL Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2 XPEDITER FILEPAC
6 Monate
1999-07 - 1999-12

Integration der ILV(innerbetr. Leistungsverrechnung) in den BW - Datenpool Deka - Datenbereitstellung in den BW ? Datenpool Erweiterungen im BW ? Datenpool

ILV:

Verarbeiten der Kostensätze und Durchführung der Verrechnung mit
Bestandsdaten des BW – Datenpools auf Basis der Kalkulierten Leistungen

Erzeugen eines ILV – Datenpools

Ermitteln der Preise / Marktfolgestellen

Bedienen der SEFIS – Schnittstellen

DEKA:

Übertragen der Daten vom Deka – Datenpool in den BW – Datenpool

Notwendige Folgeaktivitäten durch die Integration:
Ändern der Verbundpartner- , Kalkulations- und Aktualisierungsprogramme
MZM – Dialogänderungsdienst anpassen
SEFIS – Programme anpassen

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module des BW - Datenpools

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests

OS/390 MVS/ESA IMS OS/2 COBOL Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2 XPEDITER FILEPAC
1 Jahr 1 Monat
1998-06 - 1999-06

EWWU ? EURO, Jahr 2000 Erweiterungen im BW ? Datenpool

Kurzbeschreibung:

Analysieren bestehender Module des BW – Datenpools

Realisation nach vorgefertigten bzw. eigenen Fachvorgaben

Realisierung neuer Module; Erweiterung bestehender Module

Abwicklung der Modultests

OS/390 MVS/ESA IMS OS/2 COBOL Assembler TELON (Programmgenerator für Dialog und Batch Module) DB/2 XPEDITER FILEPAC
3 Monate
1998-02 - 1998-04

Erweiterung C - Kenntnisse und Unix-Kenntnisse

Einarbeitung Visual C++ 5.0 und MFC

Aus- und Weiterbildung

1989 ? 1992

DATEV eG Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Kurzbeschreibung:

Fachgebiet EDV

Abläufe in Bedienung von Datenverarbeitungsanlagen Programmentwicklung nach den Regeln der strukturierten Programmierung

Darstellung Systemzusammenhängen mit Hilfe von Datenflußplan und Nassi-Shneiderman-Diagramm

Programmdokumentation kaufmännisches Gebiet:

Grundfertigkeiten des Rechnungswesens, der Materialwirtschaft, der Organisation und der Public Relations

Grundlagen der Arbeitstechnik und der Kommunikation Realisierung eines Hardware-Verwaltungsprogrammes mit ANSI C und Dialog-Software-Schnittstellen

Betriebssysteme:

MS-DOS, MVS/ESA

Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen:

COBOL, C, Assembler, PL/1 - Grundkenntnisse

 

Kompetenzen

Schwerpunkte

  • Analysieren bestehender Module
  • Wartung / Entwicklung alter / neuer Module
  • Modultestabwicklung
  • DASEM
  • Server – Administration

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Lohn
Bankensteuerung

Betriebssysteme

IBM ISPF
MVS, OS/390
OS/2
Windows

Programmiersprachen

Assembler
C
CList
Cobol
JCL
PL/1
Rexx
ROCHADE

Datenbanken

DB2
IMS
ROCHADE
SQL
VSAM

Datenkommunikation

CICS
IMS/DC

Hardware

IBM Großrechner
PC

Branchen

Softwarehersteller
Banken
Versicherungen
Industrie

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.