IT Infrastrukturberater für Microsoft Produkte
Aktualisiert am 23.05.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.07.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 80%
Infrastrukturberatung
Active Directory Design
Prozesserfahrung
Prozessentwicklung
Microsoft
ITIL Zertifizierung
Requirements Management
Projektmanagement/Projektleitung
Scrum
Strategieberatung
ITSM
Deutsch
Muttersprache
Englisch
gut

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr 5 Monate
2023-02 - 2024-06

Analyse und Visualisierung der bestehenden IT-Infrastruktur

Enterprise-Architekt Infrastruktur-Architektur und Prozesse
Enterprise-Architekt

Analyse und Visualisierung der bestehenden IT-Infrastruktur
Entwicklung eines Zielbilds für Software-, System- und Lösungsarchitekturen, die zur Operationalisierung der Geschäftsanforderungen erforderlich sind.
Begleitung des Rechenzentrumumzuges in die Co-Locations
Know-How Transfer in die Organisation

Projektbeschreibung / Tätigkeit      

Auditierung der eingesetzten Softwareprodukte

Aufnahme der physikalischen Infrastruktur

Auditierung der vorhandenen Dokumentation

Lösungsraum für Revisionsfeststellungen entwickeln

Aufbau des Soft- und Hardwarekatalogs. (CMO und FMO)

Beschreibung der Infrastruktur? Teilprojekte mit Ziel der Servicebildung und Migration.

Anleitung und Unterstützung bei der Entwicklung von technischen Konzepten.

Beratung im ITSM- Umfeld
Strategische Beratung


Herausforderung                           

Die IT muss technisch und organisatorisch auf den heutigen Stand gebracht werden. Bislang wurden architektonische und organisatorische Standards weitgehend außer Acht gelassen.

Infrastruktur-Architektur und Prozesse
Rechtschutzversicherung
Düsseldorf
1 Jahr 1 Monat
2023-05 - 2024-05

Neuaufbau der gesamten technischen und organisatorischen Struktur der IT-Abteilung nach erfolgreichem Ransomware-Angriff.

Enterprise-Architekt (Hands-On)
Enterprise-Architekt (Hands-On)

Projektbeschreibung / Tätigkeit      

Auditierung der vorhandenen Infrastruktur

Auditierung der eingesetzten Softwareprodukte

Auditierung der eingesetzten Methoden im Software Life Cycle

Auditierung der Active Directory-Struktur und der genutzten Methoden.

Beschreibung der zukünftigen Gesamt- Architektur auf Management-Level.

Architektur- und Sicherheitskonzept für Authentifizierung und Autorisierung. (ADDS/ ADFS / ADCS/ Entra-ID, div. Service-Provider)

Mitarbeit im Aufbau der Staging- Umgebung (DEV, TEST, PROD)
Technische und organisatorische Betreuung der Re-Installation von Fachanwendungen als Vorlage für die künftige Arbeitsmethodik

Reorganisation ADDS

Einführung von RBAC in Active Directory.

Einführung von Active Directory Sicherheitsmethoden (z.B. Enterprise Access Model)

Einbindung von Linux (Debian 12) Servern in das Active Directory.
Abschottung des Active Directory vor direktem Zugriff durch Einführung einer Management Suite. (Tenfold Security)


Herausforderung                           

Durch den Ransomware-Angriff wurden sämtliche Windows basierenden System kompromittiert; die Infrastruktur war vollständig unbrauchbar.

Neben dem Neuaufbau der gesamten Basis- Infrastruktur nach modernen Best Practice Methoden (Enterprise Access Model, Staging, privileged Access Control) und der Neuausrichtung der IT Organisation (Dienstleitungsgedanke in ITSM, Gewährleistung der Betriebsfähigkeit u.a. durch Requirement Engineering, Architektur- und Betriebs- Konzepte, Test, Change, Betrieb) ist die Wahrnehmungs- Änderung der IT im gesamten Institut die größte Herausforderung.


Leibniz Institut
Frankfurt am Main
2 Jahre 5 Monate
2020-10 - 2023-02

PO ?Standard Bedienplatz? für die KRITIS Umgebung PRISMA

Projektleiter / Teanmlead Projekt-Management Enterprise - Architektur Prozessautomatisierung
Projektleiter / Teanmlead

Projektbeschreibung/Tätigkeit 

Restrukturierung des Projekts

Sammlung, Bewertung und Abstimmung aller Entwicklungsstränge

Identifizierung der offenen Projektaufgaben und Hemmnisse
Identifizierung der fehlenden und Bewertung der vorliegenden Infrastrukturkonzepte

Neuaufbau Projektteam in Abstimmung mit Programmleitung
Aufbau Workstreams: Anwendungsentwicklung, Basis-Client und Client-Deployment.
Auswahl geeigneter Architekten und Entwickler für die Workstreams
Entwicklung und Umsetzung ?Projekt Team Guidelines?
Entwicklung einer ?Documentation Guide Line?
Erstellung und Pflege Team- Organigramm
Erstellung und Pflege der Kommunikationsmatrix (Big Picture)
Einführung eines Testmanagers
Einführung eines Delivery- Managers
Einführung eines Dokumentations- Managers
Ausübung der Richtlinienkompetenz zum Deployment- Konzept
Ausübung der Richtlinienkompetenz zum Basis-Client Konzept
Steuerung der technischen und organisatorischen Umsetzung der Konzeptinhalte
Konzeptionelle Vorbereitung und Steuerung von Workshops
Inhaltliche Mitwirkung bei der Durchführung von Workshops
Mitwirkung beim Review der Infrastrukturkonzepte.
Mitwirkung PI Planung
Mitwirkung Release Planung
Inhaltliche Unterstützung der Workstreams Basis-Client und Deployment.


Ziel                                              
Lieferung eines validen KRITIS konformen Standardbedienplatzes zur Integration von bahnspezifischen Fachanwendungen im 24*7 Betrieb. Lieferung eines Methoden- und Toolsatzes zum Betrieb des Standardbedienplatzes.

Herausforderung                          
Bis zur Übernahme des Projekts wurden in klassischer Weise Funktionen entwickelt, die auf eine angenommene Infrastruktur ausgerichtet wurden. Diese Infrastruktur ist im Nachgang vollständig automatisiert bereitzustellen.

gemeinsame Steuerung des Team--Aufwuchses mit dem RTE von sechs auf 35 Projektmitglieder. 

Projekt-Management Enterprise - Architektur Prozessautomatisierung
Deutsche Bahn Netz AG
Frankfurt am Main
9 Monate
2020-02 - 2020-10

Deutsche Bahn Netz AG, PRISMA

Client- Architekt, Requirements- Engineer Windows 10 Windows Server Powershell ...
Client- Architekt, Requirements- Engineer

Scope                                          

Erstellung eines Windows 10 LTSC Standard Bedienplatzes für die KRITIS Umgebung PRISMA (3000 Clients, 17000 Mitarbeiter)

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Übernahme, Dokumentation und Bewertung der bislang geleisteten Tätigkeiten.
Sammlung, Bewertung und Abstimmung der fehlenden Geschäfts- Anforderungen und Rahmenbedingungen

konzeptionelle Neuausrichtung zur Bereitstellung eines standardisierten Arbeitsplatzes.
Anforderungs- Management, Aufnahme und Beschreibung der Rahmenbedingungen, Festlegung von Paradigmen und Prämissen
Erstellung eines Client- Architekturkonzepts
technische und organisatorische Umsetzung der Konzeptinhalte.
(PowerShell- Scripte, Active Directory Gruppenrichtlinien- Objekte, Management- Tools, Staging- Konzept, Betriebs- Konzept, SOP?s)
Testvorbereitung und Defects- Management
inhaltliche Unterstützung des Rollout ? Teams.


Ziel                                              
Lieferung eines validen Methoden- und Toolsatzes zur Bereitstellung eines Windows 10 LTSC Clients in einer KRITIS Umgebung.

Herausforderung                          
Die Einsatzbreite als Client- Architekt, Requirement- und System- Engineer mit Hands-On Mentalität.

Windows 10 Windows Server Powershell ADDS OS-D Gruppenrichtlinien
Deutsche Bahn Netz AG, PRISMA
Frankfurt am Main
4 Monate
2019-11 - 2020-02

Problem Management / 3td. Level Support Windows 10

Architekt / Client -Architekt Windows Patchmanagement WSUS
Architekt / Client -Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Untersuchung der ?Problems? im Windows 10 Arbeitsplatz Umfeld und Lösungsbeschreibung. Beschreibung und Begleitung der notwendigen System- und Integrations- und User- Acceptance-Tests bis zur Produktionsreife.

Anforderungsbeschreibung zur Etablierung einer internen Problem Management Unit im Rahmen des derzeitigen ITSM- Reifegrades.

Unterstützung (Coaching) bei der Neuausrichtung der der ?Workplace Unit? ? Unterstützung bei der strukturierten Entwicklung von Services und Funktionen nach ITIL.

Herausforderung                           

Das Unternehmen befindet sich in einer Neu- Strukturierungs- Situation. Die Neu-Aufstellung der IT Unit ist formal abgeschlossen.


Windows 10 WSUS
Windows Patchmanagement WSUS
Hersteller von pharmazeutischen Produkten
Berlin
4 Monate
2019-10 - 2020-01

Migration Google Services nach Microsoft Azure/Office365

Architekt Active Directory Domain Service Active Directory Federation Service
Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Audit der bisherigen Umgebung
Entwicklung eines Migrationskonzepts und der Grobplanung für den Umzug von 250 Mitarbeiter Arbeitsplätzen:

Konzepterstellung für eine hybride Azure Infrastruktur (on-Premise AD und Azure AD, Umsetzung der AD Infrastruktur
Einführung PKI (Microsoft CA)
Konzepterstellung on-Premise & Azure Fileservices.
Einführung OneDrive
Migrations- und Konsolidierungsplan für ca. 8. TB unstrukturierte Daten (Office Dokumente, Bilder, Videos etc.) aus drei verschiedenen Services.
Migration der Postfächer von Gmail nach Office Mail (exo)


Ziel                                              

Aufbau der Infrastruktur für die Nutzung von Dynamics AX mit dem Focus auf sicherheits- und rechtliche Aspekte

Aufbau eines Windows 10 Arbeitsplatzes.
Enabling der IT-Mitarbeiter durch Wissenstransfer und Coaching.


Herausforderung                           

Zeit, Budget und Ressourcen sind stark begrenzt. 

Deadlines sind unbedingt einzuhalten.
bisherige Prioritäten müssen überdacht und neu bewertet werden.

ADDS Active Directory Federation Service Windows Server Azure
Active Directory Domain Service Active Directory Federation Service
Hersteller von Sportgeräten
Remscheid
8 Monate
2019-02 - 2019-09

Machbarkeitsstudie zum Thema ?pseudonymisierte Anmeldenamen? für Active Directory (ADDS), Azure Active Directory und Open-LDAP

Senior Architekt / Projektleiter Machbarkeitsstudie ADDS Active Directory Federation Service Authentication Methoden ...
Senior Architekt / Projektleiter Machbarkeitsstudie

Betrachtet werden ca. 60.000 Benutzer-Konten natürlicher Personen in zwei Verzeichnisdiensten und ca. 300 Anwendungen.

Ziel des Konzepts ist die Beschreibung der notwendigen Anpassungen zur Einführung von ?pseudonymisierte Anmeldenamen?, der damit verbundenen Aufwände und Risiken unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze und Vorschriften.

Das Konzept zeigt anhand des Ist-Zustandes die wichtigen und kritischen Anwendungen und Infrastruktur Elemente, die durch eine Änderung des Anmeldenamens betroffen sind, auf.

Darüber hinaus beschreibt es die betroffenen User Objekt Attribute der Verzeichnisdienste Active Directory und Open LDAP sowie die notwendigen Änderungen und Anpassungen in der Verzeichnisdiensten.

Mögliche Migrationsszenarien werden abhängig von der Authentisierungs- und Autorisierungsmethode beschrieben.

Aufwände sind anhand der Migrationsszenarien überschlägig bestimmt.

ADDS Active Directory Federation Service Authentication Methoden Autorisierungsmethoden
Kommunalverwaltung
München
1 Jahr
2018-01 - 2018-12

Scope Projekt MS Dymamics CRM Auftragsmanagement

Architekt & Requirements-Engineer Requirements Engineering Prozessentwicklung
Architekt & Requirements-Engineer

Requirement Engineering für den Bereich ?Delivery- Business Services ? Workplace? und Entwurf eines unternehmensweit gültigen Auftragsmanagement- Modells.

Projektteam: 5 Abteilungen zur Abbildung des Supply Chain mit je zwei Vertretern.


Projektbeschreibung/Tätigkeit Im Rahmen der Einführung MS Dynamics CRM wird ein neues, internes Auftragsmanagement aufgebaut. Das neue Auftragsmanagement löst 30 intern bestehende ?Auftragsbücher? ab.

Erfassung, Aufbereitung und Abstimmung der Business Requirements im Projekt.
Abstimmung und Weiterentwicklung der Business Requirements im Team
Zusammenfassung der Ziele, Rahmenbedingungen und Anforderungen in einem Anforderungsdokument.

Erstellung und Ausarbeitung des Auftragsmodells (Auftrag, Leistungspaket, Arbeitspaket).

Erstellung des Core? Prozess ? Designs

Mitwirkung beim Design der Unterstützungsprozesse
Mitwirkung beim Entwurf des Datenmodells.


Ziel

Harmonisierung und Standardisierung des Auftragsbearbeitungs-prozesses für das Gesamtunternehmen. Aufbau einer formal einheitlichen Leistungsbeschreibung und Leistungserfassung.

Herausforderung

Der unterschiedlichen Arbeitsweisen und Wordings der involvierten Abteilungen war besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei mussten die inhaltlichen und prozeduralen Besonderheiten der Abteilungen Rechnung getragen und in das Gesamtkonzept integriert werden. Im Ergebnis wurde die Glättung der bislang unterschiedlichen Prozesse ermöglicht.


Requirements Engineering Prozessentwicklung
Unternehmen des BMVg
Bonn
1 Jahr
2018-01 - 2018-12

Entwicklung von Requirement Engineering Methoden für den Bereich ?Delivery- Business Services - Workplace.- Service Development?

Senior Architekt Requirement Management
Senior Architekt Requirement Management
Es werden Requirements Engineering Methoden und - Werkzeuge entwickelt und bereitgestellt, die von jedem Mitarbeiter der Abteilung zur Anforderungs- Feststellung verwendet werden können.
Grundlage der Methodenentwicklung bildeten die Erkenntnisse der SOPHISTen. (https://www.sophist.de)
Neben der Methodenentwicklung sind Schulung sowie praktische Unterstützung in komplexen Situationen Bestandteile des Auftrags.
folgende Methoden wurden zur Anwendung vorbereitet:
Stakeholder Management
Stakeholder Interview zu Ideen und Erwartungen
Business Requirements
Functional Requirements

Unternehmen des BMVg
Bonn
6 Monate
2017-07 - 2017-12

Konzepterstellung Schwachstellen- und Patch? Management

Architekt Vulnerabillity-Management Prozessentwicklung
Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit       

Das Unternehmen ist als regionaler Versorger im Focus von Angreifern. Deshalb hat Sicherheit einen außerordentlich hohen Stellenwert.

Neben den bereits gemanagten SCADA Systemen wird die BK auf den ?Stand der Technik? gebracht.
Im Focus standen die Workplaces unter Windows 7 / 10 und VDI / Citrix
Beschreibung des Schwachstellen- Management Prozess ? Frameworks:
Beschreibung der erforderlichen Sicherheitsrichtlinien
Beschreibung des Core Prozesses sowie der begleitenden Prozesse
Beschreibung benötigter Prozesse anderer ITSM ? Disziplinen
Rollen und Werkzeuge
Actionlist zur Vorbereitung des Budget- und Projektplans
Vorbereitung der Evaluation (Use- Cases, Fragenkatalog) geeigneter Softwareprodukte (Beauty- Contest)
Aufwandsschätzung anhand der Actionlist.

MS Office
Vulnerabillity-Management Prozessentwicklung
Stadtwerke München
München
10 Monate
2017-03 - 2017-12

?MacOS X-Management in einer gegebenen Infrastruktur?

Senior Architekt Clientumfeld
Senior Architekt Clientumfeld

 Projektbeschreibung/Tätigkeit

Application LifeCycle Management: Prozessentwicklung für die Evaluation neuer Produkte. Für das Unternehmen, das derzeit mehr als 140.000 Clients betreut, ist die Evaluation und Ertüchtigung neuer Produkte für die Produktion von herausragender Bedeutung.

Konzept und Style Guide für den Kriterienkatalog (B.R-> F.R.->T.R.) innerhalb des Gesamtkonzepts ?Evaluation Center

Koordinierung einer Machbarkeitsstudie zum Thema ?MacOS X in der gegebenen Infrastruktur?. 
Evaluation eines voll gemanagten MacOS X 10.12 (Sierra) Clients in einer Windows Infrastruktur.


MAC-OS Active Directory MS Office Requirements Management
Unternehmen des BMVg
Bonn
5 Monate
2016-11 - 2017-03

Auditierung und Neuausrichtung Patch- Management Serversysteme

Scope                                          

Auditierung und Neuausrichtung Patch- Management Serversysteme, Migration des Patch Managements von WSUS nach SCCM / WSUS

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Auditierung der aktuellen Patch-Prozesse und Ergebnisse, basierend auf Microsoft WSUS. Auswertung der WSUS Datenbank und Erstellung einer Rankingliste mit Microsoft PowerShell.

Konzeptionierung und Aufbau eines neuen Patch - Prozesses auf Basis Microsoft SCCM/SCOM. Einbindung in die vorhandene ITSM Strategie. Abstimmung des Konzepts mit den Stakeholdern. Umsetzung des Konzepts mit Microsoft PowerShell und Begleitung bis zur Pilotphase.


Microsoft WSUS SCCM 2007 PowerShell
TÜV SÜD
München
6 Monate
2016-04 - 2016-09

Machbarkeitsstudie ?Einführung Patch Management?

Infrastruktur Consultant Patch Management Windows 10
Infrastruktur Consultant

Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie, Projekt Scope, Beschreibung der erforderlichen Informationen, Ressourcen und Prozesse, Benennung der erforderlichen Richtlinien und Werkzeuge, Planung des Projektes „Patch-Management“, Projektantrag (Termine, Kosten) Die IT -Organisation will Patch Management gemäß der BaFin Vorgaben über alle technischen Komponenten einführen. Ziel der Machbarkeitsstudie war es, die notwendigen Prozesse, Methoden und Tools zu bestimmen und zu bewerten. Da nachhaltiges und nachweisbares Patch - Management einige ITSM Disziplinen erfordert, die bislang noch nicht eingeführt wurden, ist die tatsächliche Einführung bis zur Etablierung der ITSM Disziplinen in 2017 zurückgestellt. Ausnahme bildet der „Workplace“, da relativ wenig Berührung zu ITSM im Umsetzungsprojekt gegeben ist. Weiterhin wurde die Toolauswahl (Vulnerability Software) betrieben um Patch Management organisatorisch vorzubereiten.

Coaching der internen Projektleiter in den Themen Change-, Release- und Test-Management.

Vorbereitung des Projektes „next Workplace“ mit Windows 10 / Windows Server 2016 als eine Konsequenz der o.g. Machbarkeitsstudie

Ausarbeitung der Projektziele und des Projektplans, Vorbereitung des Projektantrags, Ausschreibungsbegleitung

Patch Management Windows 10
Hamburg
1 Jahr 2 Monate
2014-11 - 2015-12

technologische und organisatorische Neuausrichtung des Teilprojektes ?Workplace? nach Projektstop

Architektur:

  • Überarbeitung des vorliegenden Microsoft Windows 7 Standard Clients Architekturkonzepts / Client Modells (ca. 4000 Arbeitsplätze)
  • Überarbeitung und Weiterentwicklung des Windows 7 BasisClient Konzeptes
  • Überarbeitung und Normalisierung der vorliegenden Konzepte für verschiedene Client Ausprägungen, sowie für die Plattformen Native Client , VDI und Citrix Desktop
    verbindliche Festlegung der Sprachregelung im Projekt anhand des Client Modells

Anforderungs-Management:

  • Einführung des Anforderungsmanagements für den Standard Client. Formulierung der Anforderungen für den Restart des Teilprojekts mit den Stakeholdern

Projekt-Management:

  • Ausarbeitung des Projektplans vom Restart bis zur Übergabe in den Rollout unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten von Anforderungen und anderen Gewerken im Gesamtprojekt. Abstimmung des PP mit PM und TPL’s sowie den Vertretern des Dienstleiters.
  • Tracking des PP mit den Projekt – Mitgliedern
    Statusberichte an TPL und PM

Release Management

  • Einführung im Projekt: Versionierung, Release Zyklen, Terminierung, Release Notes, Rollen und Gremien

Softwarebereitstellung:

  • Entwicklung und Dokumentation des Softwarebereitstellungsprozesses sowie Paketierungsrichtlinien für den Dienstleiter und das Testteam.
    Weiterentwicklung der Installations- und Konfigurationsbeschreibung für die Applikationsmanager beim Kunden
  • Entwicklung eines Basis Client - Health Check unter Microsoft Excel Basis (vba).
  • Einführung eines rudimentären Anforderungs- und Release - Prozesses für den Standard Client im laufenden Projekt. Unterstützung des Teilprojektleiters durch Übernahme von Projekt Management Aufgaben.
  • Qualitätsgesicherte Einführung und Übergabe in den Betrieb des Windows 7 Standard Clients als Grundlage für die Entwicklung einer Arbeitsplatzplattform unter Windows 10
Landesbank / Girozentrale Niedersachen
11 Monate
2014-01 - 2014-11

Auditierung , Planung, Durchführung und Qualitätssicherung eines IT Infrastruktur - Outsourcing Projekts

  • Die gesamte IT Landschaft inklusive aller Anwendungen an einen branchennahen Dienstleister outsourcen.

Folgende Themen waren signifikant:

  • Audit der gesamten IT - Umgebung
  • Definition der späteren Arbeitsumgebung, Rollenbeschreibung, Arbeitsplatzbeschreibung
  • Unterstützung der Bereitstellungsprozesse etablierter und neuer Services durch den Dienstleiter (Transition, Transformation)
  • Domänenkonzept, User-Life-Cycle Konzept, Sicherheitskonzept, Dokumentationskonzept, Entwicklung eines Standardclients

Projekt-Management:

  • Planung und Tracking der Gewerke Netzwerk Infrastruktur Replacement , Domänenmigration, Arbeitsplatzrollout
    Unterstützung bei der Dienstleistersteuerung bis zum „GoLive“

  • Unternehmen dieser Größenordnung (<100 MA) können die notwendigen Ressourcen, für die Planung und Steuerung von IT – Outsourcing Projekten, nicht vorhalten. Deshalb sind neben Projektberatung der Aufbau einer fachlichen Entscheidungsbasis - insbesondere die Sensibilisierung für Themen und Abhängigkeiten.- von elementarer Bedeutung
  • Ziel war es, neben der Erneuerung der IT- Infrastruktur und der verbesserten Serviceleistung den Kunden fachlich auf den gleichen Kommunikationslevel wie sein Outsourcing Dienstleister zu bringen. Ein weiteres Ziel war die Erstellung von wiederverwendbaren Dokumentationen für spätere Outsourcing Projekte (Projektdokumentation als Blaupause).
Stadtwerk
Raum Aachen, Köln, Düsseldorf
6 Monate
2014-03 - 2014-08

Eruierung der Themen ServiceDesk und Change Management nach ITIL Best Practice

  • Workshop Incident- und Service Request

  • Feststellung der bisher eingesetzten Prozesse und Tools
    OTRS Architekturüberblick / Incident – Workflow / Change Workflow

  • Bestimmung der notwendigen Struktur für OTRS - Queues, Services, SLA und Rollen anhand einer Skillmatrix

  • Erstellung eines Konzepts und eines Projektplans zur

  • Einführung für Incident – Management mit OTRS:ITSM

  • Einführung Incident Management wurde vom Kunden zugunsten der Change Management Einführung zurückgestellt

  • Workshop Change Management nach ITIL

  • Feststellung des Standard Changes für den Kunden

  • Feststellung der Rollen im Change Management

  • Konzept und Projektplan

  • Umsetzung des Standard Changes in OTRS:ITSM, und Übergabe an den Kunden

  • Die grundsätzlichen Herausforderungen in ITIL Projekten ist zum einen die Veränderung von Zielen durch neue Kunden-Sichtweisen in Wechselwirkung mit den erzielten Zwischenergebnissen, zum anderen die Veränderung von Arbeitsweisen der involvierten Mitarbeiter durch starke Strukturierung und neue Rollenbilder
  • Changemanagement: Da die frei verfügbare OTRS - Dokumentation sich auf die Beschreibung der Change – und Work-Order - Parameter beschränkt, musste die notwendige Architektur- und Betriebsdokumentation verfasst werden
Großhandel mit Papierwaren
Berg.Land
5 Monate
2013-10 - 2014-02

Architekturkonzept Microsoft Windows 7 Standard Client

  • Beschreibung des Microsoft Windows 7 Standard Clients im Architekturkonzept

  • Einführung Standard Client Release Management: Standard Client Versionierung, Release Zyklen, Release Notes
    Aufbau Softwareportfolio (DSL)

  • Entwicklung eines neuen Softwarebereitstellungsprozesses vom Paketierungsauftrag des Produktverantwortlichen bis zum Deployment

  • Applikations- und Installationsbeschreibung

  • Entwicklung von Paketierungsrichtlinien/ Installationssteckbrief

  • Datenmodell

  • Prozessbeschreibung

  • Rollenbeschreibung

  • Audit des laufenden Projektes hinsichtlich fehlender Prozesse und Dokumentationen. Vorbereitung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung – anhand der Feststellungen
Öffentl. rechtl. Kreditinstitut
Frankfurt
1 Jahr 1 Monat
2012-10 - 2013-10

Einführung ServiceDesk nach ITIL Standards

  • Zielsetzung des Projektes war eine signifikante Verbesserung der Erstlösungsrate von Incidents- und Service Requests bei höherer Transparenz der anfallenden Tätigkeiten für die Auswertung und Entscheidungsfindung des IT-Leiters und der GF

  • Klärung des Begrifflichkeiten und zukünftigen Rollen, z.B. was bedeutet SLA, was in ein Service, welche Aufgaben hat der Dispatcher etc., Paradigmendefinition für das ServiceDesk

  • Auswertung der Herstellerangaben aus mehreren Produkten, ausführlicher Test zweier Produkte und Empfehlung eines Produktes anhand der Tests

  • Implementierung des Produktes OTRS in der gegebenen Umgebung (Windows Server 2012; IIS8 und SQL Server 2012).

  • Authentifizierung und Autorisierung gegen das Active Directory, bei der Kunden - Website incl. SingleSignOn

  • Einführung von SLA’s, und Services

  • Erarbeitung und Implementierung der notwendigen Prozesse angelehnt an ITIL
  • technische und konzeptionelle Einarbeitung der Mitarbeiter im First /- Second Level Support sowie Dispatcher und Incident- Manager
  • Benutzerdokumentation IT Mitarbeiter
  • Benutzerdokumentation Service-Kunden
  • technische Dokumentation, Reporting an den IT – Leiter

  • Die Herausforderung besteht  in der – im Vergleich zum einem kommerziellen Produkt - sehr lückenhaften Dokumentation (OPEN SOURCE), insbesondere in den Themen Produkt-Architektur, SingleSignOn und Ticket-Steuerung, bei gleichzeitigen sehr hohen Ansprüchen an die einfache Handhabung des Produktes für den Kunden wie für die IT Mitarbeiter
  • Zudem wurden die Grundlagen hinsichtlich der Rollenverteilung und Bearbeitung von Tickets innerhalb des ServiceDesks  mit dem IT – Infrastruktur Team erarbeitet umgesetzt
Kunststoffindustrie
Köln
4 Monate
2012-06 - 2012-09

Entwicklung und Umsetzung einer Sicherheitsstrategie für Windows CE Handscanner im WLAN

  • Entwicklung und Beschreibung der notwendigen sicheren WLAN Infrastruktur nach IEEE 802.1x (WPA 2 Enterprise)

  • Entwicklung eines Implementierungsprozesses für Windows CE, IOS und Android – Geräte

  • Dokumentation und Einweisung des ServiceDesks

  • Auswahl und Implementierung einer Software Deployment Lösung

  • Aufnahme der Kundenanforderungen, Audit der Deployment Situation , Feststellung des Mengengerüstes

  • Erstellung eines Anforderungskatalogs zur Weitergabe an die Hersteller gemäß der Kundenanforderungen und aus Best Practice der letzten Migrationsprojekte

  • Auswertung der Herstellerangaben und Empfehlung eines Produktes

  • Implementierung des Produktes in die bestehende
    Infrastruktur (HQ und zwei Standorte)

  • Test der bestehenden Softwarepakete (max. 10 Stück) zur Erstellung eines Anpassungsleitfadens für alle weiteren Pakete

  • Übergabe an den Betrieb mit entsprechender Dokumentation.
    Reporting an den IT – Leiter

Kunststoffindustrie
Köln
3 Monate
2012-04 - 2012-06

Projekt ?Windows 7?

  • Offene Punkte des Gesamtprojektes „Migration Windows XP zu Windows 7 
  • Infrastrukturmigration Windows 2003 nach 2008 R2“ werden aufgenommen, beschrieben und bewertet sowie in den Gesamtkontext gestellt
  • Die Arbeitspakete werden zugewiesen und verfolgt bis zum Abschuss jeder einzelnen Maßnahme
  • Gleichzeitig wird der Übergang zwischen Projektende und Regelbetrieb beschrieben und die Dokumentation der Services und Maßnahmen auf Vollständigkeit und technische. Sinnhaftigkeit geprüft
Fondsgesellschaft
Hessen
1 Jahr 1 Monat
2011-04 - 2012-04

Projekt ?Windows 7 Migration?

  • Austausch der gesamten IT-Infrastruktur in ca. 640 Märkten europaweit sowie den Austausch der Client – Infrastruktur in der Zentrale (ca.1700 Clients Zentrale, 17.000 Clients in den Stores, insgesamt 800 Server für Stores und Infrastruktur) Konzepterstellung, Prozessmodellierung, Teilprojektleitung

  • Verantwortlich für konzeptionelle Fragen zum Thema Windows 7 sowie für das Coaching der Teilprojektleiter bis hin zur zeitlich begrenzten  Übernahme von Teilprojekten sowie Coaching des Projektleiters auf Kundenseite

Architektur:

  • Definitionspapier der einzusetzenden Clientplattformen und deren Ausprägungen (Store-Desktop, Store-Leader Notebook etc.). Hier wurde besonderen Wert auf Paradigmendefinitionen zu clientbezogenen Themen gelegt

Architektur:

  • Definition, Normalisierung und Aktualisierung  des Softwareportfolios - (z.B. MS-Office- Produkte, Bildbearbeitungs-software, Tools und Software in eigener Entwicklung)  Insbesondere wurde die Menge der eingesetzten Produkte drastisch verringert und die Lizenzverwaltung zentralisiert

Architektur:

  • Erarbeitung des Hardwareportfolios, (Desktops, Notebooks, Printer, Plotter, weitere Peripherie) Eruierung und Festlegung der verbindlich unterstützen Hardware

Architektur:

  • Grobkonzept zur Migration von MS Office Content wie Excel Sheets, Access Datenbanken, Office Vorlagen etc.

Architektur:

  • Konzept zur benutzerbezogenen Datenmigration (z.B. von Notebook zu Notebook)

Architektur:

  • Konzept zur Migration der Computer- und Userobjekte in den neuen AD-Forest auf Basis ADMT.

Projekt-Management:

  • Modellierung und Entwicklung der Distributions- und Deploymentprozesse für Windows 2008 R2 Server und Windows 7 Clients für die Stores und Headquarter Umgebungen. Ziel war die Erstellung eines Prozessplans wie die Identifizierung der benötigten Schnittstellen sowie die Erstellung eines Ressourcenplan und eines ersten Dirstributionszeitplans

Projekt-Management:

  • Entwicklung und Einführung von Rolloutprozessen für die Store Umgebung. Beschreibung des Deploymentprozesses, Beschreibung der Deployment Group Ressourcen

Projektmanagement:

  • Bugtracking: Anpassung nach ITIL Empfehlungen des Bugtracking Tools JIRA für die Belange des Infrastruktur- Teams, Bugtracking (Open Defects) für das gesamte Projekt ab dem ersten Integrationstests bis zur Übergabe des Projektes in den Betrieb, Reporting an GPL, Teilprojektleitung und Rolloutteam
Einzelhandel, Baumärkte
1 Jahr
2010-05 - 2011-04

Projekt " Umzug"

  • Neuerrichtung von 2000 m² Büroflache für den Core Prozess. Umzug der Distribution in eine neue Halle 12.000 m²

Projektmanagement:

  • Beschreibung der Business Ziele für den Umzug
  • Beschreibung der funktionalen Ziele für die Büroflächen
  • Eruierung des Marktes für Container- und Fertigbaulösungen und Steuerung des Auswahlprozesses
  • Steuerung des Architekten, des Brandschutz Ingenieurs und div. Weiterer Zulieferer des Projektes
  • Anfertigung der notwendigen Entscheidungsvorlagen incl. Investitionsplan für das Managementboard
  • Beschreibung der Arbeitspakete sowie Projektplanerstellung
  • Tracking aller Gewerke bis zur Fertigstellung des Umzuges.
  • Reporting an den Projectowner

  • Herausragendes Merkmal dieses Projektes ist die zusätzliche Berücksichtigung neuer Anforderungen wie Automation der Kommissionierung, zusätzliche Brands und Internationalisierung durch das führende Joint Venture

Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
7 Monate
2010-06 - 2010-12

Multiprojektmanagement

Projektmanagement:

  • Aufbau der Projektumgebung zur Verfolgung von mehr als 10 IT - und non - IT Projekten gleichzeitig.
  • Aufbau der Projektpläne, Track & Trace sowie  Reporting der Projektstatus an "Head of IT"
  • Unterstützung bei der Gestaltung der fachlichen und funktionalen Reqiurements, Ressourcenverwaltung innerhalb der Projektumgebung, Einweisung der Mitarbeiter in "Project Server 2010 Web App"., Steuerung externer Firmen innerhalb der Projekte
  • Die bisherigen Projekte " Price Update" und " Umzug" wurden Teil des Multiprojektmanagements

  • Die Herausforderung bestand insbesondere im Aufbau einer Projektkultur, die von allen Mitarbeitern angenommen werden kann, sowie im technischen und organisatorischen Aufbau der Projektumgebung mit Microsoft Projekt Server 2010, Microsoft Project Professional 2010 und Microsoft Outlook 2010
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
6 Monate
2010-05 - 2010-10

Projekt "Price Update"

Projektmanagement:

  • Das Projekt hat eine Produktdatenbank als führendes System zum Ziel. Diese Produktdatenbank synchronisiert das ERP System mit allen eingesetzten Webshops sowie den (Papier-) Katalogen
  • Aufnahme aller Business Anforderungen in einem Workshop
  • Beschreibung der funktionalen Anforderungen nach den Ergebnissen des Workshops. (Prototyping)
  • Beschreibung der notwendigen Arbeitspakete in Zusammenarbeit mit der IT. Erstellung des Projektplans.
    Tracking der Milestones, inhaltliche Koordinierung, insbesondere mit dem Test - Team
  • Reporting an den Projectowner. (deutsch und englisch in Wort und Schrift)
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
8 Monate
2010-03 - 2010-10

Prozessaudit "EAV Core Prozess"

Architektur/Prozessmanagement:

  • Audit und Dokumentation des Core Prozesses des Unternehmens als Teamleiter
  • Aufnahme von Bearbeitungszeiten und Beschreibung einzelner Schritte im Prozess als Grundlage für die spätere Darstellung
  • Darstellung des Core Prozesses anhand von  Standardworkflow  Schablonen (Microsoft Visio 2007)
  • Entwicklung einer quantitativen Darstellung  des Prozesses in Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft SQL als Prototyp zur Online und Offline Nutzung
  • Einarbeitung und Koordinierung neuer Mitarbeiter
  • Festlegung und Einführung unternehmensweiter Termini zur besseren Kommunikation. Entwicklung von SLA's
  • Reporting an den Projectowner (deutsch und englisch in Wort und Schrift)
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Infrastrukturberatung Active Directory Design Prozesserfahrung Prozessentwicklung Microsoft ITIL Zertifizierung Requirements Management Projektmanagement/Projektleitung Scrum Strategieberatung ITSM

Schwerpunkte

Strategieberatung, Projektmanagement, Projektleitung, Auditierung von Infrastrukturen,

Architektur, Migration, Outsourcing,Transformation, Transition, Microsoft Technologien, ITIL,

Incident Management, Change Management. Softwarebereitstellung,Patch Management,

Release Management

Aufgabenbereiche

  • Projektmanagement / Leitung

  • Projektmanagement Coaching

  • tech. Projektmanagement / Multiprojektmanagement

  • Prozessentwicklung

  • Migration Windows XP / 7

  • Client -Rollout

  • Second Level Support Microsoft Windows, Microsoft SQL Server, Microsoft Exchange,

  • Third Level Support Microsoft Windows Infrastrukturen

  • Infrastruktur Analyse

  • Infrastruktur Konzeption

  • Scripte in VBS, KIXTART und Powershell

  • Schulung (Office und Client Anwendungen)

  • Toolprogrammierung in VBS und KIXTART

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Patch Management
  • Microsoft Office Produkte ab 2003, MS-Project 2003 - 2010,verschiedene bankenspezifische Softwarepakete wie Omnikron Multicash
    van den Berg PPM und SL, MS-Exchange 2003 - 2010, MS-Project Server 2010, MS SharePoint 2010 (MCITP), OTRS, OCS

Betriebssysteme

Windows 10
  • alle Microsoft OS ab WINDOWS NT bis Windows 7 / 2012 ,LINUX, UNIX

Programmiersprachen

  • HTML, T-SQL, Visual-Basic (VBA, VBS),POWERSHELL, KIXTART, WMI, .NET, VBS, VBA

Datenbanken

  • Active Directory,MICROSOFT SQL-SERVER 2000 ? 2012,MySQL

Datenkommunikation

Ethernet
Fax
IBM LAN Server
Internet, Intranet
ISDN
ISPF-DMS
NetBeui
NetBios
Novell
parallele Schnittstelle
PC-Anywhere
SMTP
SNA
TCP/IP
Windows Netzwerk
Winsock
TCP/IP, DHCP, DNS, WINS, Netzwerktopologien, WLAN

Hardware

AS/400
Grundlagen
Ascii/X - Terminals
CD-Writer / Brenner
PC
Scanner
sämtliche Intel Systeme und Apple PC´s

Branchen

Branchen

Banken, Sparkassen, Versicherungen, Industrie, Mittelstand, öffentlicher Dienst, Gesundheitswesen

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr 5 Monate
2023-02 - 2024-06

Analyse und Visualisierung der bestehenden IT-Infrastruktur

Enterprise-Architekt Infrastruktur-Architektur und Prozesse
Enterprise-Architekt

Analyse und Visualisierung der bestehenden IT-Infrastruktur
Entwicklung eines Zielbilds für Software-, System- und Lösungsarchitekturen, die zur Operationalisierung der Geschäftsanforderungen erforderlich sind.
Begleitung des Rechenzentrumumzuges in die Co-Locations
Know-How Transfer in die Organisation

Projektbeschreibung / Tätigkeit      

Auditierung der eingesetzten Softwareprodukte

Aufnahme der physikalischen Infrastruktur

Auditierung der vorhandenen Dokumentation

Lösungsraum für Revisionsfeststellungen entwickeln

Aufbau des Soft- und Hardwarekatalogs. (CMO und FMO)

Beschreibung der Infrastruktur? Teilprojekte mit Ziel der Servicebildung und Migration.

Anleitung und Unterstützung bei der Entwicklung von technischen Konzepten.

Beratung im ITSM- Umfeld
Strategische Beratung


Herausforderung                           

Die IT muss technisch und organisatorisch auf den heutigen Stand gebracht werden. Bislang wurden architektonische und organisatorische Standards weitgehend außer Acht gelassen.

Infrastruktur-Architektur und Prozesse
Rechtschutzversicherung
Düsseldorf
1 Jahr 1 Monat
2023-05 - 2024-05

Neuaufbau der gesamten technischen und organisatorischen Struktur der IT-Abteilung nach erfolgreichem Ransomware-Angriff.

Enterprise-Architekt (Hands-On)
Enterprise-Architekt (Hands-On)

Projektbeschreibung / Tätigkeit      

Auditierung der vorhandenen Infrastruktur

Auditierung der eingesetzten Softwareprodukte

Auditierung der eingesetzten Methoden im Software Life Cycle

Auditierung der Active Directory-Struktur und der genutzten Methoden.

Beschreibung der zukünftigen Gesamt- Architektur auf Management-Level.

Architektur- und Sicherheitskonzept für Authentifizierung und Autorisierung. (ADDS/ ADFS / ADCS/ Entra-ID, div. Service-Provider)

Mitarbeit im Aufbau der Staging- Umgebung (DEV, TEST, PROD)
Technische und organisatorische Betreuung der Re-Installation von Fachanwendungen als Vorlage für die künftige Arbeitsmethodik

Reorganisation ADDS

Einführung von RBAC in Active Directory.

Einführung von Active Directory Sicherheitsmethoden (z.B. Enterprise Access Model)

Einbindung von Linux (Debian 12) Servern in das Active Directory.
Abschottung des Active Directory vor direktem Zugriff durch Einführung einer Management Suite. (Tenfold Security)


Herausforderung                           

Durch den Ransomware-Angriff wurden sämtliche Windows basierenden System kompromittiert; die Infrastruktur war vollständig unbrauchbar.

Neben dem Neuaufbau der gesamten Basis- Infrastruktur nach modernen Best Practice Methoden (Enterprise Access Model, Staging, privileged Access Control) und der Neuausrichtung der IT Organisation (Dienstleitungsgedanke in ITSM, Gewährleistung der Betriebsfähigkeit u.a. durch Requirement Engineering, Architektur- und Betriebs- Konzepte, Test, Change, Betrieb) ist die Wahrnehmungs- Änderung der IT im gesamten Institut die größte Herausforderung.


Leibniz Institut
Frankfurt am Main
2 Jahre 5 Monate
2020-10 - 2023-02

PO ?Standard Bedienplatz? für die KRITIS Umgebung PRISMA

Projektleiter / Teanmlead Projekt-Management Enterprise - Architektur Prozessautomatisierung
Projektleiter / Teanmlead

Projektbeschreibung/Tätigkeit 

Restrukturierung des Projekts

Sammlung, Bewertung und Abstimmung aller Entwicklungsstränge

Identifizierung der offenen Projektaufgaben und Hemmnisse
Identifizierung der fehlenden und Bewertung der vorliegenden Infrastrukturkonzepte

Neuaufbau Projektteam in Abstimmung mit Programmleitung
Aufbau Workstreams: Anwendungsentwicklung, Basis-Client und Client-Deployment.
Auswahl geeigneter Architekten und Entwickler für die Workstreams
Entwicklung und Umsetzung ?Projekt Team Guidelines?
Entwicklung einer ?Documentation Guide Line?
Erstellung und Pflege Team- Organigramm
Erstellung und Pflege der Kommunikationsmatrix (Big Picture)
Einführung eines Testmanagers
Einführung eines Delivery- Managers
Einführung eines Dokumentations- Managers
Ausübung der Richtlinienkompetenz zum Deployment- Konzept
Ausübung der Richtlinienkompetenz zum Basis-Client Konzept
Steuerung der technischen und organisatorischen Umsetzung der Konzeptinhalte
Konzeptionelle Vorbereitung und Steuerung von Workshops
Inhaltliche Mitwirkung bei der Durchführung von Workshops
Mitwirkung beim Review der Infrastrukturkonzepte.
Mitwirkung PI Planung
Mitwirkung Release Planung
Inhaltliche Unterstützung der Workstreams Basis-Client und Deployment.


Ziel                                              
Lieferung eines validen KRITIS konformen Standardbedienplatzes zur Integration von bahnspezifischen Fachanwendungen im 24*7 Betrieb. Lieferung eines Methoden- und Toolsatzes zum Betrieb des Standardbedienplatzes.

Herausforderung                          
Bis zur Übernahme des Projekts wurden in klassischer Weise Funktionen entwickelt, die auf eine angenommene Infrastruktur ausgerichtet wurden. Diese Infrastruktur ist im Nachgang vollständig automatisiert bereitzustellen.

gemeinsame Steuerung des Team--Aufwuchses mit dem RTE von sechs auf 35 Projektmitglieder. 

Projekt-Management Enterprise - Architektur Prozessautomatisierung
Deutsche Bahn Netz AG
Frankfurt am Main
9 Monate
2020-02 - 2020-10

Deutsche Bahn Netz AG, PRISMA

Client- Architekt, Requirements- Engineer Windows 10 Windows Server Powershell ...
Client- Architekt, Requirements- Engineer

Scope                                          

Erstellung eines Windows 10 LTSC Standard Bedienplatzes für die KRITIS Umgebung PRISMA (3000 Clients, 17000 Mitarbeiter)

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Übernahme, Dokumentation und Bewertung der bislang geleisteten Tätigkeiten.
Sammlung, Bewertung und Abstimmung der fehlenden Geschäfts- Anforderungen und Rahmenbedingungen

konzeptionelle Neuausrichtung zur Bereitstellung eines standardisierten Arbeitsplatzes.
Anforderungs- Management, Aufnahme und Beschreibung der Rahmenbedingungen, Festlegung von Paradigmen und Prämissen
Erstellung eines Client- Architekturkonzepts
technische und organisatorische Umsetzung der Konzeptinhalte.
(PowerShell- Scripte, Active Directory Gruppenrichtlinien- Objekte, Management- Tools, Staging- Konzept, Betriebs- Konzept, SOP?s)
Testvorbereitung und Defects- Management
inhaltliche Unterstützung des Rollout ? Teams.


Ziel                                              
Lieferung eines validen Methoden- und Toolsatzes zur Bereitstellung eines Windows 10 LTSC Clients in einer KRITIS Umgebung.

Herausforderung                          
Die Einsatzbreite als Client- Architekt, Requirement- und System- Engineer mit Hands-On Mentalität.

Windows 10 Windows Server Powershell ADDS OS-D Gruppenrichtlinien
Deutsche Bahn Netz AG, PRISMA
Frankfurt am Main
4 Monate
2019-11 - 2020-02

Problem Management / 3td. Level Support Windows 10

Architekt / Client -Architekt Windows Patchmanagement WSUS
Architekt / Client -Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Untersuchung der ?Problems? im Windows 10 Arbeitsplatz Umfeld und Lösungsbeschreibung. Beschreibung und Begleitung der notwendigen System- und Integrations- und User- Acceptance-Tests bis zur Produktionsreife.

Anforderungsbeschreibung zur Etablierung einer internen Problem Management Unit im Rahmen des derzeitigen ITSM- Reifegrades.

Unterstützung (Coaching) bei der Neuausrichtung der der ?Workplace Unit? ? Unterstützung bei der strukturierten Entwicklung von Services und Funktionen nach ITIL.

Herausforderung                           

Das Unternehmen befindet sich in einer Neu- Strukturierungs- Situation. Die Neu-Aufstellung der IT Unit ist formal abgeschlossen.


Windows 10 WSUS
Windows Patchmanagement WSUS
Hersteller von pharmazeutischen Produkten
Berlin
4 Monate
2019-10 - 2020-01

Migration Google Services nach Microsoft Azure/Office365

Architekt Active Directory Domain Service Active Directory Federation Service
Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Audit der bisherigen Umgebung
Entwicklung eines Migrationskonzepts und der Grobplanung für den Umzug von 250 Mitarbeiter Arbeitsplätzen:

Konzepterstellung für eine hybride Azure Infrastruktur (on-Premise AD und Azure AD, Umsetzung der AD Infrastruktur
Einführung PKI (Microsoft CA)
Konzepterstellung on-Premise & Azure Fileservices.
Einführung OneDrive
Migrations- und Konsolidierungsplan für ca. 8. TB unstrukturierte Daten (Office Dokumente, Bilder, Videos etc.) aus drei verschiedenen Services.
Migration der Postfächer von Gmail nach Office Mail (exo)


Ziel                                              

Aufbau der Infrastruktur für die Nutzung von Dynamics AX mit dem Focus auf sicherheits- und rechtliche Aspekte

Aufbau eines Windows 10 Arbeitsplatzes.
Enabling der IT-Mitarbeiter durch Wissenstransfer und Coaching.


Herausforderung                           

Zeit, Budget und Ressourcen sind stark begrenzt. 

Deadlines sind unbedingt einzuhalten.
bisherige Prioritäten müssen überdacht und neu bewertet werden.

ADDS Active Directory Federation Service Windows Server Azure
Active Directory Domain Service Active Directory Federation Service
Hersteller von Sportgeräten
Remscheid
8 Monate
2019-02 - 2019-09

Machbarkeitsstudie zum Thema ?pseudonymisierte Anmeldenamen? für Active Directory (ADDS), Azure Active Directory und Open-LDAP

Senior Architekt / Projektleiter Machbarkeitsstudie ADDS Active Directory Federation Service Authentication Methoden ...
Senior Architekt / Projektleiter Machbarkeitsstudie

Betrachtet werden ca. 60.000 Benutzer-Konten natürlicher Personen in zwei Verzeichnisdiensten und ca. 300 Anwendungen.

Ziel des Konzepts ist die Beschreibung der notwendigen Anpassungen zur Einführung von ?pseudonymisierte Anmeldenamen?, der damit verbundenen Aufwände und Risiken unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze und Vorschriften.

Das Konzept zeigt anhand des Ist-Zustandes die wichtigen und kritischen Anwendungen und Infrastruktur Elemente, die durch eine Änderung des Anmeldenamens betroffen sind, auf.

Darüber hinaus beschreibt es die betroffenen User Objekt Attribute der Verzeichnisdienste Active Directory und Open LDAP sowie die notwendigen Änderungen und Anpassungen in der Verzeichnisdiensten.

Mögliche Migrationsszenarien werden abhängig von der Authentisierungs- und Autorisierungsmethode beschrieben.

Aufwände sind anhand der Migrationsszenarien überschlägig bestimmt.

ADDS Active Directory Federation Service Authentication Methoden Autorisierungsmethoden
Kommunalverwaltung
München
1 Jahr
2018-01 - 2018-12

Scope Projekt MS Dymamics CRM Auftragsmanagement

Architekt & Requirements-Engineer Requirements Engineering Prozessentwicklung
Architekt & Requirements-Engineer

Requirement Engineering für den Bereich ?Delivery- Business Services ? Workplace? und Entwurf eines unternehmensweit gültigen Auftragsmanagement- Modells.

Projektteam: 5 Abteilungen zur Abbildung des Supply Chain mit je zwei Vertretern.


Projektbeschreibung/Tätigkeit Im Rahmen der Einführung MS Dynamics CRM wird ein neues, internes Auftragsmanagement aufgebaut. Das neue Auftragsmanagement löst 30 intern bestehende ?Auftragsbücher? ab.

Erfassung, Aufbereitung und Abstimmung der Business Requirements im Projekt.
Abstimmung und Weiterentwicklung der Business Requirements im Team
Zusammenfassung der Ziele, Rahmenbedingungen und Anforderungen in einem Anforderungsdokument.

Erstellung und Ausarbeitung des Auftragsmodells (Auftrag, Leistungspaket, Arbeitspaket).

Erstellung des Core? Prozess ? Designs

Mitwirkung beim Design der Unterstützungsprozesse
Mitwirkung beim Entwurf des Datenmodells.


Ziel

Harmonisierung und Standardisierung des Auftragsbearbeitungs-prozesses für das Gesamtunternehmen. Aufbau einer formal einheitlichen Leistungsbeschreibung und Leistungserfassung.

Herausforderung

Der unterschiedlichen Arbeitsweisen und Wordings der involvierten Abteilungen war besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei mussten die inhaltlichen und prozeduralen Besonderheiten der Abteilungen Rechnung getragen und in das Gesamtkonzept integriert werden. Im Ergebnis wurde die Glättung der bislang unterschiedlichen Prozesse ermöglicht.


Requirements Engineering Prozessentwicklung
Unternehmen des BMVg
Bonn
1 Jahr
2018-01 - 2018-12

Entwicklung von Requirement Engineering Methoden für den Bereich ?Delivery- Business Services - Workplace.- Service Development?

Senior Architekt Requirement Management
Senior Architekt Requirement Management
Es werden Requirements Engineering Methoden und - Werkzeuge entwickelt und bereitgestellt, die von jedem Mitarbeiter der Abteilung zur Anforderungs- Feststellung verwendet werden können.
Grundlage der Methodenentwicklung bildeten die Erkenntnisse der SOPHISTen. (https://www.sophist.de)
Neben der Methodenentwicklung sind Schulung sowie praktische Unterstützung in komplexen Situationen Bestandteile des Auftrags.
folgende Methoden wurden zur Anwendung vorbereitet:
Stakeholder Management
Stakeholder Interview zu Ideen und Erwartungen
Business Requirements
Functional Requirements

Unternehmen des BMVg
Bonn
6 Monate
2017-07 - 2017-12

Konzepterstellung Schwachstellen- und Patch? Management

Architekt Vulnerabillity-Management Prozessentwicklung
Architekt

Projektbeschreibung/Tätigkeit       

Das Unternehmen ist als regionaler Versorger im Focus von Angreifern. Deshalb hat Sicherheit einen außerordentlich hohen Stellenwert.

Neben den bereits gemanagten SCADA Systemen wird die BK auf den ?Stand der Technik? gebracht.
Im Focus standen die Workplaces unter Windows 7 / 10 und VDI / Citrix
Beschreibung des Schwachstellen- Management Prozess ? Frameworks:
Beschreibung der erforderlichen Sicherheitsrichtlinien
Beschreibung des Core Prozesses sowie der begleitenden Prozesse
Beschreibung benötigter Prozesse anderer ITSM ? Disziplinen
Rollen und Werkzeuge
Actionlist zur Vorbereitung des Budget- und Projektplans
Vorbereitung der Evaluation (Use- Cases, Fragenkatalog) geeigneter Softwareprodukte (Beauty- Contest)
Aufwandsschätzung anhand der Actionlist.

MS Office
Vulnerabillity-Management Prozessentwicklung
Stadtwerke München
München
10 Monate
2017-03 - 2017-12

?MacOS X-Management in einer gegebenen Infrastruktur?

Senior Architekt Clientumfeld
Senior Architekt Clientumfeld

 Projektbeschreibung/Tätigkeit

Application LifeCycle Management: Prozessentwicklung für die Evaluation neuer Produkte. Für das Unternehmen, das derzeit mehr als 140.000 Clients betreut, ist die Evaluation und Ertüchtigung neuer Produkte für die Produktion von herausragender Bedeutung.

Konzept und Style Guide für den Kriterienkatalog (B.R-> F.R.->T.R.) innerhalb des Gesamtkonzepts ?Evaluation Center

Koordinierung einer Machbarkeitsstudie zum Thema ?MacOS X in der gegebenen Infrastruktur?. 
Evaluation eines voll gemanagten MacOS X 10.12 (Sierra) Clients in einer Windows Infrastruktur.


MAC-OS Active Directory MS Office Requirements Management
Unternehmen des BMVg
Bonn
5 Monate
2016-11 - 2017-03

Auditierung und Neuausrichtung Patch- Management Serversysteme

Scope                                          

Auditierung und Neuausrichtung Patch- Management Serversysteme, Migration des Patch Managements von WSUS nach SCCM / WSUS

Projektbeschreibung/Tätigkeit        

Auditierung der aktuellen Patch-Prozesse und Ergebnisse, basierend auf Microsoft WSUS. Auswertung der WSUS Datenbank und Erstellung einer Rankingliste mit Microsoft PowerShell.

Konzeptionierung und Aufbau eines neuen Patch - Prozesses auf Basis Microsoft SCCM/SCOM. Einbindung in die vorhandene ITSM Strategie. Abstimmung des Konzepts mit den Stakeholdern. Umsetzung des Konzepts mit Microsoft PowerShell und Begleitung bis zur Pilotphase.


Microsoft WSUS SCCM 2007 PowerShell
TÜV SÜD
München
6 Monate
2016-04 - 2016-09

Machbarkeitsstudie ?Einführung Patch Management?

Infrastruktur Consultant Patch Management Windows 10
Infrastruktur Consultant

Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie, Projekt Scope, Beschreibung der erforderlichen Informationen, Ressourcen und Prozesse, Benennung der erforderlichen Richtlinien und Werkzeuge, Planung des Projektes „Patch-Management“, Projektantrag (Termine, Kosten) Die IT -Organisation will Patch Management gemäß der BaFin Vorgaben über alle technischen Komponenten einführen. Ziel der Machbarkeitsstudie war es, die notwendigen Prozesse, Methoden und Tools zu bestimmen und zu bewerten. Da nachhaltiges und nachweisbares Patch - Management einige ITSM Disziplinen erfordert, die bislang noch nicht eingeführt wurden, ist die tatsächliche Einführung bis zur Etablierung der ITSM Disziplinen in 2017 zurückgestellt. Ausnahme bildet der „Workplace“, da relativ wenig Berührung zu ITSM im Umsetzungsprojekt gegeben ist. Weiterhin wurde die Toolauswahl (Vulnerability Software) betrieben um Patch Management organisatorisch vorzubereiten.

Coaching der internen Projektleiter in den Themen Change-, Release- und Test-Management.

Vorbereitung des Projektes „next Workplace“ mit Windows 10 / Windows Server 2016 als eine Konsequenz der o.g. Machbarkeitsstudie

Ausarbeitung der Projektziele und des Projektplans, Vorbereitung des Projektantrags, Ausschreibungsbegleitung

Patch Management Windows 10
Hamburg
1 Jahr 2 Monate
2014-11 - 2015-12

technologische und organisatorische Neuausrichtung des Teilprojektes ?Workplace? nach Projektstop

Architektur:

  • Überarbeitung des vorliegenden Microsoft Windows 7 Standard Clients Architekturkonzepts / Client Modells (ca. 4000 Arbeitsplätze)
  • Überarbeitung und Weiterentwicklung des Windows 7 BasisClient Konzeptes
  • Überarbeitung und Normalisierung der vorliegenden Konzepte für verschiedene Client Ausprägungen, sowie für die Plattformen Native Client , VDI und Citrix Desktop
    verbindliche Festlegung der Sprachregelung im Projekt anhand des Client Modells

Anforderungs-Management:

  • Einführung des Anforderungsmanagements für den Standard Client. Formulierung der Anforderungen für den Restart des Teilprojekts mit den Stakeholdern

Projekt-Management:

  • Ausarbeitung des Projektplans vom Restart bis zur Übergabe in den Rollout unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten von Anforderungen und anderen Gewerken im Gesamtprojekt. Abstimmung des PP mit PM und TPL’s sowie den Vertretern des Dienstleiters.
  • Tracking des PP mit den Projekt – Mitgliedern
    Statusberichte an TPL und PM

Release Management

  • Einführung im Projekt: Versionierung, Release Zyklen, Terminierung, Release Notes, Rollen und Gremien

Softwarebereitstellung:

  • Entwicklung und Dokumentation des Softwarebereitstellungsprozesses sowie Paketierungsrichtlinien für den Dienstleiter und das Testteam.
    Weiterentwicklung der Installations- und Konfigurationsbeschreibung für die Applikationsmanager beim Kunden
  • Entwicklung eines Basis Client - Health Check unter Microsoft Excel Basis (vba).
  • Einführung eines rudimentären Anforderungs- und Release - Prozesses für den Standard Client im laufenden Projekt. Unterstützung des Teilprojektleiters durch Übernahme von Projekt Management Aufgaben.
  • Qualitätsgesicherte Einführung und Übergabe in den Betrieb des Windows 7 Standard Clients als Grundlage für die Entwicklung einer Arbeitsplatzplattform unter Windows 10
Landesbank / Girozentrale Niedersachen
11 Monate
2014-01 - 2014-11

Auditierung , Planung, Durchführung und Qualitätssicherung eines IT Infrastruktur - Outsourcing Projekts

  • Die gesamte IT Landschaft inklusive aller Anwendungen an einen branchennahen Dienstleister outsourcen.

Folgende Themen waren signifikant:

  • Audit der gesamten IT - Umgebung
  • Definition der späteren Arbeitsumgebung, Rollenbeschreibung, Arbeitsplatzbeschreibung
  • Unterstützung der Bereitstellungsprozesse etablierter und neuer Services durch den Dienstleiter (Transition, Transformation)
  • Domänenkonzept, User-Life-Cycle Konzept, Sicherheitskonzept, Dokumentationskonzept, Entwicklung eines Standardclients

Projekt-Management:

  • Planung und Tracking der Gewerke Netzwerk Infrastruktur Replacement , Domänenmigration, Arbeitsplatzrollout
    Unterstützung bei der Dienstleistersteuerung bis zum „GoLive“

  • Unternehmen dieser Größenordnung (<100 MA) können die notwendigen Ressourcen, für die Planung und Steuerung von IT – Outsourcing Projekten, nicht vorhalten. Deshalb sind neben Projektberatung der Aufbau einer fachlichen Entscheidungsbasis - insbesondere die Sensibilisierung für Themen und Abhängigkeiten.- von elementarer Bedeutung
  • Ziel war es, neben der Erneuerung der IT- Infrastruktur und der verbesserten Serviceleistung den Kunden fachlich auf den gleichen Kommunikationslevel wie sein Outsourcing Dienstleister zu bringen. Ein weiteres Ziel war die Erstellung von wiederverwendbaren Dokumentationen für spätere Outsourcing Projekte (Projektdokumentation als Blaupause).
Stadtwerk
Raum Aachen, Köln, Düsseldorf
6 Monate
2014-03 - 2014-08

Eruierung der Themen ServiceDesk und Change Management nach ITIL Best Practice

  • Workshop Incident- und Service Request

  • Feststellung der bisher eingesetzten Prozesse und Tools
    OTRS Architekturüberblick / Incident – Workflow / Change Workflow

  • Bestimmung der notwendigen Struktur für OTRS - Queues, Services, SLA und Rollen anhand einer Skillmatrix

  • Erstellung eines Konzepts und eines Projektplans zur

  • Einführung für Incident – Management mit OTRS:ITSM

  • Einführung Incident Management wurde vom Kunden zugunsten der Change Management Einführung zurückgestellt

  • Workshop Change Management nach ITIL

  • Feststellung des Standard Changes für den Kunden

  • Feststellung der Rollen im Change Management

  • Konzept und Projektplan

  • Umsetzung des Standard Changes in OTRS:ITSM, und Übergabe an den Kunden

  • Die grundsätzlichen Herausforderungen in ITIL Projekten ist zum einen die Veränderung von Zielen durch neue Kunden-Sichtweisen in Wechselwirkung mit den erzielten Zwischenergebnissen, zum anderen die Veränderung von Arbeitsweisen der involvierten Mitarbeiter durch starke Strukturierung und neue Rollenbilder
  • Changemanagement: Da die frei verfügbare OTRS - Dokumentation sich auf die Beschreibung der Change – und Work-Order - Parameter beschränkt, musste die notwendige Architektur- und Betriebsdokumentation verfasst werden
Großhandel mit Papierwaren
Berg.Land
5 Monate
2013-10 - 2014-02

Architekturkonzept Microsoft Windows 7 Standard Client

  • Beschreibung des Microsoft Windows 7 Standard Clients im Architekturkonzept

  • Einführung Standard Client Release Management: Standard Client Versionierung, Release Zyklen, Release Notes
    Aufbau Softwareportfolio (DSL)

  • Entwicklung eines neuen Softwarebereitstellungsprozesses vom Paketierungsauftrag des Produktverantwortlichen bis zum Deployment

  • Applikations- und Installationsbeschreibung

  • Entwicklung von Paketierungsrichtlinien/ Installationssteckbrief

  • Datenmodell

  • Prozessbeschreibung

  • Rollenbeschreibung

  • Audit des laufenden Projektes hinsichtlich fehlender Prozesse und Dokumentationen. Vorbereitung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung – anhand der Feststellungen
Öffentl. rechtl. Kreditinstitut
Frankfurt
1 Jahr 1 Monat
2012-10 - 2013-10

Einführung ServiceDesk nach ITIL Standards

  • Zielsetzung des Projektes war eine signifikante Verbesserung der Erstlösungsrate von Incidents- und Service Requests bei höherer Transparenz der anfallenden Tätigkeiten für die Auswertung und Entscheidungsfindung des IT-Leiters und der GF

  • Klärung des Begrifflichkeiten und zukünftigen Rollen, z.B. was bedeutet SLA, was in ein Service, welche Aufgaben hat der Dispatcher etc., Paradigmendefinition für das ServiceDesk

  • Auswertung der Herstellerangaben aus mehreren Produkten, ausführlicher Test zweier Produkte und Empfehlung eines Produktes anhand der Tests

  • Implementierung des Produktes OTRS in der gegebenen Umgebung (Windows Server 2012; IIS8 und SQL Server 2012).

  • Authentifizierung und Autorisierung gegen das Active Directory, bei der Kunden - Website incl. SingleSignOn

  • Einführung von SLA’s, und Services

  • Erarbeitung und Implementierung der notwendigen Prozesse angelehnt an ITIL
  • technische und konzeptionelle Einarbeitung der Mitarbeiter im First /- Second Level Support sowie Dispatcher und Incident- Manager
  • Benutzerdokumentation IT Mitarbeiter
  • Benutzerdokumentation Service-Kunden
  • technische Dokumentation, Reporting an den IT – Leiter

  • Die Herausforderung besteht  in der – im Vergleich zum einem kommerziellen Produkt - sehr lückenhaften Dokumentation (OPEN SOURCE), insbesondere in den Themen Produkt-Architektur, SingleSignOn und Ticket-Steuerung, bei gleichzeitigen sehr hohen Ansprüchen an die einfache Handhabung des Produktes für den Kunden wie für die IT Mitarbeiter
  • Zudem wurden die Grundlagen hinsichtlich der Rollenverteilung und Bearbeitung von Tickets innerhalb des ServiceDesks  mit dem IT – Infrastruktur Team erarbeitet umgesetzt
Kunststoffindustrie
Köln
4 Monate
2012-06 - 2012-09

Entwicklung und Umsetzung einer Sicherheitsstrategie für Windows CE Handscanner im WLAN

  • Entwicklung und Beschreibung der notwendigen sicheren WLAN Infrastruktur nach IEEE 802.1x (WPA 2 Enterprise)

  • Entwicklung eines Implementierungsprozesses für Windows CE, IOS und Android – Geräte

  • Dokumentation und Einweisung des ServiceDesks

  • Auswahl und Implementierung einer Software Deployment Lösung

  • Aufnahme der Kundenanforderungen, Audit der Deployment Situation , Feststellung des Mengengerüstes

  • Erstellung eines Anforderungskatalogs zur Weitergabe an die Hersteller gemäß der Kundenanforderungen und aus Best Practice der letzten Migrationsprojekte

  • Auswertung der Herstellerangaben und Empfehlung eines Produktes

  • Implementierung des Produktes in die bestehende
    Infrastruktur (HQ und zwei Standorte)

  • Test der bestehenden Softwarepakete (max. 10 Stück) zur Erstellung eines Anpassungsleitfadens für alle weiteren Pakete

  • Übergabe an den Betrieb mit entsprechender Dokumentation.
    Reporting an den IT – Leiter

Kunststoffindustrie
Köln
3 Monate
2012-04 - 2012-06

Projekt ?Windows 7?

  • Offene Punkte des Gesamtprojektes „Migration Windows XP zu Windows 7 
  • Infrastrukturmigration Windows 2003 nach 2008 R2“ werden aufgenommen, beschrieben und bewertet sowie in den Gesamtkontext gestellt
  • Die Arbeitspakete werden zugewiesen und verfolgt bis zum Abschuss jeder einzelnen Maßnahme
  • Gleichzeitig wird der Übergang zwischen Projektende und Regelbetrieb beschrieben und die Dokumentation der Services und Maßnahmen auf Vollständigkeit und technische. Sinnhaftigkeit geprüft
Fondsgesellschaft
Hessen
1 Jahr 1 Monat
2011-04 - 2012-04

Projekt ?Windows 7 Migration?

  • Austausch der gesamten IT-Infrastruktur in ca. 640 Märkten europaweit sowie den Austausch der Client – Infrastruktur in der Zentrale (ca.1700 Clients Zentrale, 17.000 Clients in den Stores, insgesamt 800 Server für Stores und Infrastruktur) Konzepterstellung, Prozessmodellierung, Teilprojektleitung

  • Verantwortlich für konzeptionelle Fragen zum Thema Windows 7 sowie für das Coaching der Teilprojektleiter bis hin zur zeitlich begrenzten  Übernahme von Teilprojekten sowie Coaching des Projektleiters auf Kundenseite

Architektur:

  • Definitionspapier der einzusetzenden Clientplattformen und deren Ausprägungen (Store-Desktop, Store-Leader Notebook etc.). Hier wurde besonderen Wert auf Paradigmendefinitionen zu clientbezogenen Themen gelegt

Architektur:

  • Definition, Normalisierung und Aktualisierung  des Softwareportfolios - (z.B. MS-Office- Produkte, Bildbearbeitungs-software, Tools und Software in eigener Entwicklung)  Insbesondere wurde die Menge der eingesetzten Produkte drastisch verringert und die Lizenzverwaltung zentralisiert

Architektur:

  • Erarbeitung des Hardwareportfolios, (Desktops, Notebooks, Printer, Plotter, weitere Peripherie) Eruierung und Festlegung der verbindlich unterstützen Hardware

Architektur:

  • Grobkonzept zur Migration von MS Office Content wie Excel Sheets, Access Datenbanken, Office Vorlagen etc.

Architektur:

  • Konzept zur benutzerbezogenen Datenmigration (z.B. von Notebook zu Notebook)

Architektur:

  • Konzept zur Migration der Computer- und Userobjekte in den neuen AD-Forest auf Basis ADMT.

Projekt-Management:

  • Modellierung und Entwicklung der Distributions- und Deploymentprozesse für Windows 2008 R2 Server und Windows 7 Clients für die Stores und Headquarter Umgebungen. Ziel war die Erstellung eines Prozessplans wie die Identifizierung der benötigten Schnittstellen sowie die Erstellung eines Ressourcenplan und eines ersten Dirstributionszeitplans

Projekt-Management:

  • Entwicklung und Einführung von Rolloutprozessen für die Store Umgebung. Beschreibung des Deploymentprozesses, Beschreibung der Deployment Group Ressourcen

Projektmanagement:

  • Bugtracking: Anpassung nach ITIL Empfehlungen des Bugtracking Tools JIRA für die Belange des Infrastruktur- Teams, Bugtracking (Open Defects) für das gesamte Projekt ab dem ersten Integrationstests bis zur Übergabe des Projektes in den Betrieb, Reporting an GPL, Teilprojektleitung und Rolloutteam
Einzelhandel, Baumärkte
1 Jahr
2010-05 - 2011-04

Projekt " Umzug"

  • Neuerrichtung von 2000 m² Büroflache für den Core Prozess. Umzug der Distribution in eine neue Halle 12.000 m²

Projektmanagement:

  • Beschreibung der Business Ziele für den Umzug
  • Beschreibung der funktionalen Ziele für die Büroflächen
  • Eruierung des Marktes für Container- und Fertigbaulösungen und Steuerung des Auswahlprozesses
  • Steuerung des Architekten, des Brandschutz Ingenieurs und div. Weiterer Zulieferer des Projektes
  • Anfertigung der notwendigen Entscheidungsvorlagen incl. Investitionsplan für das Managementboard
  • Beschreibung der Arbeitspakete sowie Projektplanerstellung
  • Tracking aller Gewerke bis zur Fertigstellung des Umzuges.
  • Reporting an den Projectowner

  • Herausragendes Merkmal dieses Projektes ist die zusätzliche Berücksichtigung neuer Anforderungen wie Automation der Kommissionierung, zusätzliche Brands und Internationalisierung durch das führende Joint Venture

Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
7 Monate
2010-06 - 2010-12

Multiprojektmanagement

Projektmanagement:

  • Aufbau der Projektumgebung zur Verfolgung von mehr als 10 IT - und non - IT Projekten gleichzeitig.
  • Aufbau der Projektpläne, Track & Trace sowie  Reporting der Projektstatus an "Head of IT"
  • Unterstützung bei der Gestaltung der fachlichen und funktionalen Reqiurements, Ressourcenverwaltung innerhalb der Projektumgebung, Einweisung der Mitarbeiter in "Project Server 2010 Web App"., Steuerung externer Firmen innerhalb der Projekte
  • Die bisherigen Projekte " Price Update" und " Umzug" wurden Teil des Multiprojektmanagements

  • Die Herausforderung bestand insbesondere im Aufbau einer Projektkultur, die von allen Mitarbeitern angenommen werden kann, sowie im technischen und organisatorischen Aufbau der Projektumgebung mit Microsoft Projekt Server 2010, Microsoft Project Professional 2010 und Microsoft Outlook 2010
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
6 Monate
2010-05 - 2010-10

Projekt "Price Update"

Projektmanagement:

  • Das Projekt hat eine Produktdatenbank als führendes System zum Ziel. Diese Produktdatenbank synchronisiert das ERP System mit allen eingesetzten Webshops sowie den (Papier-) Katalogen
  • Aufnahme aller Business Anforderungen in einem Workshop
  • Beschreibung der funktionalen Anforderungen nach den Ergebnissen des Workshops. (Prototyping)
  • Beschreibung der notwendigen Arbeitspakete in Zusammenarbeit mit der IT. Erstellung des Projektplans.
    Tracking der Milestones, inhaltliche Koordinierung, insbesondere mit dem Test - Team
  • Reporting an den Projectowner. (deutsch und englisch in Wort und Schrift)
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke
8 Monate
2010-03 - 2010-10

Prozessaudit "EAV Core Prozess"

Architektur/Prozessmanagement:

  • Audit und Dokumentation des Core Prozesses des Unternehmens als Teamleiter
  • Aufnahme von Bearbeitungszeiten und Beschreibung einzelner Schritte im Prozess als Grundlage für die spätere Darstellung
  • Darstellung des Core Prozesses anhand von  Standardworkflow  Schablonen (Microsoft Visio 2007)
  • Entwicklung einer quantitativen Darstellung  des Prozesses in Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft SQL als Prototyp zur Online und Offline Nutzung
  • Einarbeitung und Koordinierung neuer Mitarbeiter
  • Festlegung und Einführung unternehmensweiter Termini zur besseren Kommunikation. Entwicklung von SLA's
  • Reporting an den Projectowner (deutsch und englisch in Wort und Schrift)
Pharma Einzelhandel, Online- Apotheke

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Infrastrukturberatung Active Directory Design Prozesserfahrung Prozessentwicklung Microsoft ITIL Zertifizierung Requirements Management Projektmanagement/Projektleitung Scrum Strategieberatung ITSM

Schwerpunkte

Strategieberatung, Projektmanagement, Projektleitung, Auditierung von Infrastrukturen,

Architektur, Migration, Outsourcing,Transformation, Transition, Microsoft Technologien, ITIL,

Incident Management, Change Management. Softwarebereitstellung,Patch Management,

Release Management

Aufgabenbereiche

  • Projektmanagement / Leitung

  • Projektmanagement Coaching

  • tech. Projektmanagement / Multiprojektmanagement

  • Prozessentwicklung

  • Migration Windows XP / 7

  • Client -Rollout

  • Second Level Support Microsoft Windows, Microsoft SQL Server, Microsoft Exchange,

  • Third Level Support Microsoft Windows Infrastrukturen

  • Infrastruktur Analyse

  • Infrastruktur Konzeption

  • Scripte in VBS, KIXTART und Powershell

  • Schulung (Office und Client Anwendungen)

  • Toolprogrammierung in VBS und KIXTART

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Patch Management
  • Microsoft Office Produkte ab 2003, MS-Project 2003 - 2010,verschiedene bankenspezifische Softwarepakete wie Omnikron Multicash
    van den Berg PPM und SL, MS-Exchange 2003 - 2010, MS-Project Server 2010, MS SharePoint 2010 (MCITP), OTRS, OCS

Betriebssysteme

Windows 10
  • alle Microsoft OS ab WINDOWS NT bis Windows 7 / 2012 ,LINUX, UNIX

Programmiersprachen

  • HTML, T-SQL, Visual-Basic (VBA, VBS),POWERSHELL, KIXTART, WMI, .NET, VBS, VBA

Datenbanken

  • Active Directory,MICROSOFT SQL-SERVER 2000 ? 2012,MySQL

Datenkommunikation

Ethernet
Fax
IBM LAN Server
Internet, Intranet
ISDN
ISPF-DMS
NetBeui
NetBios
Novell
parallele Schnittstelle
PC-Anywhere
SMTP
SNA
TCP/IP
Windows Netzwerk
Winsock
TCP/IP, DHCP, DNS, WINS, Netzwerktopologien, WLAN

Hardware

AS/400
Grundlagen
Ascii/X - Terminals
CD-Writer / Brenner
PC
Scanner
sämtliche Intel Systeme und Apple PC´s

Branchen

Branchen

Banken, Sparkassen, Versicherungen, Industrie, Mittelstand, öffentlicher Dienst, Gesundheitswesen

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.