a Randstad company

Klassische und agile Projektleitung in der Softwareentwicklung, Scrum Master, Bildverarbeitung, C/C++, 3D, Projektmanagement

Profil
Top-Skills
3D-Video C++11 C++14 Tradingview Pine Script
Verfügbar ab
15.01.2023
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
25%
Einsatzorte

Städte
Berlin (+20km)
PLZ-Gebiete
Länder
Deutschland

Dauerhafter Vor-Ort Einsatz nur im Raum Berlin. Projekte als Softwareentwickler auch sehr gerne im Homeoffice.

Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

Die folgende Liste gibt einen Überblick über bisherige Projekte. Für jedes Projekt folgt nach Zeitraum, Name und Auftraggeber bzw. Forschungsprogramm eine Aufzählung eigener Beiträge.

2015-2016: 3DQC ? 3D Quality Control

Forschungsprogramm IBB Pro FIT

Zielsetzung:

Entwicklung von Werkzeugen zur Qualitätskontrolle von 3D Video 

  • Mitarbeit am Projektantrag
  • Leiten des Projekts für das HHI und koordinieren der Zusammenarbeit mit dem Projektpartner
  • Mitarbeit an der Anforderungsdefinition
  • Entwickeln von C++ Basisstrukturen

2013-2016: 3FLEX ? Depth enabled workflow for flexible 3D and multiview video production

Europäisches Forschungsprogramm FP7-SME

Zielsetzung:

Definition und Entwicklung von fortschrittlichen Arbeitsabläufen für 2D, Stereo und Multiview-Video unter Verwendung von Tiefenkarten 

  • Mitarbeit am Projektantrag
  • Leiten des Projekts für das HHI und koordinieren der Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Leiten der Arbeitspakete ?Depth enabling pre-processing?, ?Depth image based multiview rendering? und ?Interoperability and evaluation?
  • Entwickeln und implementieren von C++ Basisstrukturen für OpenFX Plugins in Mamba/Mistika und Nuke
  • Implementieren von OpenFX Plugins basierend auf Ergebnissen des Projekts Hybrid 3D
  • Mitarbeit an einem Vorschlag zur Erweiterung des OpenFX Standards
  • Organisieren von Interoperabilitätstests und einer experimentellen Produktion

2009-2016: Multiview-Konvertierung

interne HHI Aktivität

Zielsetzung:

Entwicklung von Lösungen zu Konvertierung von Stereo 3D Videomaterial für brillenlose 3D Displays 

  • Produktverantwortung
  • Aggregieren von Algorithmen der Bereiche Rektifizierung, Disparitätsschätzung und Zwischenbildsynthese aus verschiedenen Projekten. Beginnend mit einem Konvertierungsservice für Videosequenzen wurden später automatische Software- und Hardwarelösungen entwickelt, um Stereo 3D Video nach Multiview konvertieren
  • Etablieren und pflegen von Kontakten zu 3D Display Herstellern
  • Unterstützen von Kunden und Wiederverkäufern eines Konvertierungsplugins für Adobe After Effects
  • Warten der Plugin-Software
  • Mitarbeit bei SMPTE in der Standardisierung von 3D Videoformaten

2012-2013: Hybrid 3D

Industrieprojekt: Disney, Burbank

Zielsetzung:

Entwicklung eines trifokalen Kamerasystems sowie von Werkzeugen für die Nachverarbeitung 

  • Leiten des Projekts für das HHI
  • Mitarbeit an der Anforderungsdefinition für das trifokale Kamera-Rig
  • Entwickeln und implementieren von C++ Basisstrukturen für Adobe After Effects Plugins
  • Optimieren einer trifokalen Rektifizierungslösung im Hinblick auf bessere Robustheit
  • Technische Unterstützung von Projektpartnern während des Drehs und der Nachbearbeitung des Kurzfilms ?Make Believe?

2010-2013: MUSCADE ? Multimedia Scalable 3D for Europe

Europäisches Forschungsprogramm FP7-ICT

Zielsetzung:

Entwicklung aller benötigen Komponenten für eine komplette 3D-TV Übertragungskette 

  • Leiten des Arbeitspakets ?Standardization and Dissemination?
  • Koordinieren der HHI Beiträge im Bereich MPEG-4 MVC Echtzeit-Enkodierung

2008-2012: 2020 3D Media: Spatial Sound and Vision

Europäisches Forschungsprogramm FP7-ICT

Zielsetzung:

Entwicklung von neuen Unterhaltungserlebnissen basierend auf 3D Audio und Video 

  • Leiten des Projekts für das HHI und koordinieren der Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Mitarbeit an der Entwicklung eines trifokalen Kamerasystems bestehen aus einer hochqualitativen Zentralkamera und industriellen Satellitenkameras
  • Weiterentwickeln von existierenden Algorithmen zur Rektifizierung und Disparitätsschätzung im Hinblick auf Verwendung von gemischten Kamerasystemen
  • Entwickeln eines Konzepts zur Fusion von time-of-flight sowie structured-light Information mit bildbasierter Disparitätsschätzung um Qualität und Zuverlässigkeit zu verbessern
  • Entwickeln von C++ Software für ein Echtzeit-Preview eines trifokalen Kamerasystems

2008-2011: 3D4YOU ? Content generation and delivery for 3D television

Europäisches Forschungsprogramm FP7-ICT

Zielsetzung:

Entwicklung von Schlüsselkomponenten für ein 3D-TV System 

  • Leiten des Projekts für das HHI und koordinieren der Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Entwickeln von AviSynth Skripten und Plugins zur Bearbeitung von Testsequenzen und zur Visualisierung von Ergebnissen
  • Weiterentwickeln einer existierenden Lösung zur Disparitätsschätzung im Hinblick auf Qualitätsanforderungen für 3D-TV
  • Mitarbeit an der Spezifikation von subjektiven Tests der Qualität von 3D Video zum Vergleich verschiedener tiefenbasierter Formate

2006-2007: Depth Estimation for Postproduction

Industrieprojekt: Deutsche Thomson OHG, Hannover

Zielsetzung:

Verwendung einer trifokalen Kamera zur Extraktion von Tiefeninformation für die Nachbearbeitung von Kino- u. TV-Produktionen 

  • Leiten des Projekts
  • Entwickeln einer Lösung zur Fusion von Disparitätskarten aus mehreren Kameras gleichen Typs
  • Redesign eines C++ Software Kerns zur Disparitätsschätzung mit Hilfe von Techniken der Generischen Programmierung
  • Entwickeln von Unit-Tests
  • Implementieren eines Software-Prototyps zur Disparitätsschätzung sowie eines 3D Players 

2005-2007: GestAvatar

Industrieprojekt: T-Systems, Berlin

Zielsetzung:

Gesten- und Mimik-Steuerung eines Avatars 

  • Systemintegration eines parallelen Software-Prototypen mit ca. 250T Codezeilen in C++
  • Abstimmen der Softwareschnittstelle für eine externe Avatar-Rendering Komponente

2000-2004: ITI - Immersive Telepresence in the Internet

gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Zielsetzung:

Entwicklung eines immersiven Videokonferenzsystems mit Unterstützung von Augenkontakt 

  • Leiten des Projekts ab 2002
  • Echtzeit Optimierung verschiedener Softwarekomponenten
  • Systemintegration eines parallelen Software-Prototypen mit ca. 500T Codezeilen in C++
  • Erweitern eines im Projekt Virtue entwickelten Segmentierungsalgorithmus um eine Komponenten zur Schattenerkennung

2000-2003: Virtue - VIRtual Team User Environment

Europäisches Forschungsprogramm IST

Zielsetzung:

Entwicklung eines halb-immersiven Videokonferenzsystems mit einem überzeugenden Eindruck von Präsenz 

  • Weiterentwickeln des Segmentierungsalgorithmus aus dem Projekt Openise im Hinblick auf Echtzeitfähigkeit für SDTV Auflösung bei 25 Bildern pro Sekunde auf einem Trimedia DSP
  • Koordinieren der finalen Systemintegration der Module aller Projektpartner

2000-2001: Openise - OPEN Platform for Enhanced Interactive Services

Europäisches Forschungsprogramm IST

Zielsetzung:

Entwickeln einer offenen und skalierbaren Ende-zu-Ende Netzwerk-Plattform für erweiterte interaktive Echtzeit-Services 

  • Weiterentwickeln der Echtzeit-Segmentierungslösung aus dem Projekt VPID
  • Systemintegration der Analysesoftware in einem ActiveX Control bestehen aus Videoaufnahme, Segmentierung, MPEG-4 Enkodierung sowie einer MPEG-4 DMIF kompatiblen Netzwerkeben
  • Entwickeln einer generischen Lösung zur Behandlung von Parametern basierend auf C++ Templates und einer ATL GUI

1998-2000: NEMESIS - New Multimedia Services using Analysis Synthesis

Europäisches Forschungsprogramm ESPRIT

Zielsetzung:

Entwicklung von Plugins für Adobe After Effects zur vereinfachten Freistellung von Objekten durch Extraktion von 3D Information 

  • Anpassen eines existierenden Ansatzes basieren auf aktiven Konturen sowie entwickeln einer GUI zur effizienten manuellen Korrektur von automatischen Ergebnissen
  • Entwickeln eines neuen Ansatzes zur verbesserten Segmentierung von Objektkanten
  • Implementieren von After Effects Plugins zur semiautomatischen Segmentierung 

1997-1998: VPID - Video Compression and Presentation for Interactive Services

gefördert durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie

Zielsetzung:

Integration von realen und virtuellen Welten in Video und Grafik für Fernbestellung und virtuelle Konferenzen 

  • Entwickeln und implementieren eines Algorithmus zu Subtraktion von Objekten vor bekanntem Hintergrund mit Anpassung an verändernde Beleuchtungsbedingungen
  • Systemintegration der C++ Serverkomponente des Forschungsprototypen für eine Echtzeitverarbeitung von QCIF Video bei 10 Bildern pro Sekunde

Studium und Schule

10.1987 ? 04.1996  

Technische Universität Berlin, Studiengang Elektrotechnik

  • Abschluss als Diplom-Ingenieur (Note gut).
  • Studienschwerpunkte Softwaretechnik und Bildverarbeitung.

07.1978 ? 05.1987  

Gymnasium, Warstein, Abitur (Note 2.0)

Zertifizierungen

  • Zertifizierung als Professional Scrum Master I (PSM 1) im Oktober 2017 und als Professional Scrum Product Owner I (PSPO 1) im November 2017
  • Zertifizierung als Project Management Professional (PMP) im März 2016
  • Sprachkenntnisse: Englisch (verhandlungssicher), Französisch (Grundlagen)

Englisch verhandlungssicher
Französisch Grundlagen

Top Skills
3D-Video C++11 C++14 Tradingview Pine Script
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Berufspraxis

09.2017 ? 11.2017  

Fortbildung zum Professional Scrum Master (PSM 1) und Professional Scrum Product Owner (PSPO 1)

07.2016 ? 08.2017  

Berufliche Neuorientierung, parallel: Weiterentwicklung privates Börsentrading

07.2002 ? 06.2016  

Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, Berlin
(bis 2003 Heinrich-Hertz-Institut GmbH)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter

Projektleitung

  • Leiten von europäischen und deutschen Forschungsprojekten sowie Industrieprojekten im Bereich Algorithmen- u. Softwareentwicklung für Bildverarbeitung, 3D Video und Videokonferenzsysteme.
  • Fachliche Führung der Projektmitarbeiter nach agilen Prinzipien. In Scrum-Phasen Übernahme der Rollen Scrum Master und Scrum Product Owner.
  • Koordinieren der Ressourcen über mehrere parallele Projekte sowie abstimmen der eigenen Arbeiten mit Anforderungen externer Projektpartner.
  • Gesamtleitung interner F&E Aktivitäten zur Signalkonvertierung von Stereo 3D Inhalten für brillenlose 3D Displays.
  • Beraten und betreuen von Kunden bei der Konfiguration von Speziallösungen sowie koordinieren der Umsetzung.
  • Mitarbeit bei der Formulierung technischer Beschreibungen für Projektanträge, Angebote und Verträge.

Fachliche Arbeiten

  • Definition von Softwareschnittstellen und Aufbau von Basisbibliotheken in C++ für die Projekte.
  • Entwickeln, implementieren und optimieren von Bildverarbeitungsalgorithmen zur Auswertung von Mehrkamerasystemen.

Standardisierung

  • Mitarbeit in SMPTE im Bereich 3D Videoformate (2008-2014).

Präsentation und Kommunikation

  • Präsentation von Vorträgen auf Fachkonferenzen.
  • Unterstützung des Marketings durch technische Präsentationen bei möglichen Industriekunden.
  • Demonstration von Prototypen auf Messen in Europa, USA und Asien.
  • Kommunikation mit der Fachpresse.

03.1998 ? 06.2002

Heinrich-Hertz-Institut GmbH, Berlin

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Entwickeln von interaktiven Segmentierungsverfahren für die Postproduktion sowie von automatischen Segmentierungsverfahren für die Subtraktion von Objekten bei bekanntem Hintergrund.
  • Optimieren von Bildverarbeitungssoftware im Hinblick auf Echtzeitfähigkeit.
  • Systemintegration von C++ Software-Prototypen für verschiedene Videokonferenzsysteme in IP-Netzen.
  • Technische Abstimmung mit Projektpartnern über gemeinsame Demonstratoren.

01.1996 ? 02.1998  

Freier Mitarbeiter

Zur Überbrückung nach dem Studium und im Anschluss an eine studentische Beschäftigung Entwicklungstätigkeit für die Daimler Benz Forschung Berlin (bis 12.1997). Ab 02.1997 zusätzlich Tätigkeit für das Heinrich-Hertz-Institut, dort im Anschluss Weiterbeschäftigung als Wissenschaftlicher Mitarbeiter.

  • Entwickeln von echtzeitfähigen Verfahren zur Bildverarbeitung.

Studienbegleitende Tätigkeiten

03.1993 ? 12.1995  

Daimler Benz AG, Forschung, Berlin
Arbeitsbereich Systemtechnik ? Parallelverarbeitung und Neuronale Netze

Studentischer Mitarbeiter

Entwickeln von Algorithmen zur Klassifikation von Flugzeugen in ISAR Radar-Bildern und auf Infrarot-Luftaufnahmen mittels Neuronaler Netze.

10.1990 ? 02.1993  

Institut für Regelungstechnik und Systemdynamik, TU-Berlin

Studentische Hilfskraft

Betreuen von Studenten im Bildverarbeitungslabor und Implementieren von Algorithmen zur Bildverarbeitung in Occam.

Soft- und Hardwarekenntnisse

Projektleitung

Agile Softwareentwicklung, Scrum, klassische Projektleitung nach PMI

  

Sprachen und Scripting

C++ (inkl. C++11), C, Matlab, DOS batch, Python, Occam, csh, bash, perl, awk

Konzepte

Generische Programmierung, parallele Programmierung, Echtzeitoptimierung, Boost, Unittests

 

Betriebssysteme

Windows (XP - 10), Ubuntu, Suse, Solaris, SunOS, QNX, Ultrix, AIX

Compiler

Visual C++ (6 - 14), Intel C++, g++, Trimedia C++

Tools

Visual Studio (6 - 2015), Subversion, Git, Purify, Quantify, BoundsChecker, CVS, ClearCase, Doxygen,
make, CMake, autoconf, gdb, SODA, Rational Rose, MagicDraw

Office

MS Word, Excel, Powerpoint, Outlook, MS Project

 

Hardware

Video Grabberkarten, Kameras, PC Technologie, Optiken, Trimedia DSP

Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren