a Randstad company

Projektleitung, Software-Architektur, Software-Entwicklung Branchen: Banken, Versicherungen, Logistik, Energie

Profil
Top-Skills
Softwareentwicklung Softwarearchitektur Software-Design Solution Architect Entwickler
Verfügbar ab
01.01.2023
Aktuell verfügbar - Der Experte steht für neue Projektangebote zur Verfügung.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

Städte
Hamburg (+50km) Bremen (+50km) Kiel (+50km) Lübeck (+50km) Hannover (+50km) Berlin (+50km)
PLZ-Gebiete
Länder
Deutschland
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

9 Monate

2022-03

heute

KVPV (ELStAM)

Projektinhalte

Private Krankenversicherungen liefern Beiträge ihrer Versicherten an das BZSt (Bundes Zentralamt für Steuern). Die Beiträge werden Arbeitnehmern über die Steuernummer zugeordnet. Mittels des Verfahrens ELStAM werden die zugeordneten Beiträge an die Arbeitgeber ausgeliefert (bisher wird das papier-basiert abgewickelt)

  • Architekturkonzepterstellung mit Hilfe von arc42
  • Architektur-Beratung bzgl. MicroServices-Umsetzung/Migration mit Springboot, JMS/Kafka und Containerisierung (Kubernetes)
  • Prototypen-Implementierung PoC bzgl. Anbindung an ELStAM
  • Migrationspfad für monolithische Alt-Anwendung aufgezeigt
  • SoftwareQualitäts-Untersuchungen mit SonarCube für Alt-System ELStAM

Produkte
Java Springboot Jira Confluence ARC42 Docker REST maven Jenkins Bundescloud JEE JBoss RabbitMQ OpenAPI AsyncAPI
Kunde
ITZBund
2 Monate

2022-01

2022-02

OTS ? Online Termin Service

Projektinhalte

AOK Kunden können über einen Online-Termin-Service, Termine in der Geschäftstelle buchen

  • Architektur-Beratung bzgl. MicroServices-Umsetzung mit Springboot, Angular und Kafka

  • Prototypen-Implementierung

  • Deployment via helm-charts (Kubernetes)

Produkte
Java Springboot Jira Confluence Docker REST Angular maven openshift Jenkins ARGO-CD Helm Kubernetes
Kunde
AOK Krankenkassen
9 Monate

2021-04

2021-12

Organspenderegister

Projektinhalte

Umsetzung mehrerer MicroServices und Portale im Kontext des Projekts OGR (Organspenderegister). 

  • Erstellung von MicroServices mit Hilfe von Springboot
  • Anbindung Keycloak via Rest Admin API
  • Umsetzung von Frontend-Komponenten mit Angular
  • CI per Gitlab erstellt
  • Services per Docker auf Openshift deployed
  • Architektur-Beratung bzgl. MicroServices-Umsetzung mit Springboot

Produkte
Java Springboot Jira Confluence Docker REST Angular maven openshift DDD Hexagonale Architektur
Kunde
Bundesdruckerei
2 Monate

2021-02

2021-03

EnergieWächter II ? Alarm-Verwaltung für Energieverbräuche bei Gemeinden.

Java Springboot Jira ...
Projektinhalte

Erweiterung des Projekt EnergieWächter: Es wurde eine zusätzliche KI-Komponente angebunden, die aus den Energieverbräuchen mit Hilfe KI zusätzliche Anomalien in den Daten erkennt und dazu Alarme generiert.

  • Vorhandenen Springboot-Service erweitert als Rest-Schnittstelle zur Anbindung der KI-Komponente
  • Rest-API definiert per OpenAPI
  • Datenanalyse der Verbrauchsdaten mit Python bzw. Pandas
  • CI per Gitlab erstellt, Service per Docker auf Azure Cloud deployed
Kenntnisse
Java Springboot Jira Confluence Docker Azure REST Data Science Python
Kunde
EON Digital Port
1 Jahr 1 Monat

2020-01

2021-01

Robin ? Erstellung von Angeboten für Konzessionsverfahren

Java Springboot Jira ...
Projektinhalte

Es wird eine VBA-Lösung abgelöst zur Generierung von Angebotsdokumenten in Word. Im Angular-Frontend werden über einen speziellen Editor, Gliederungen und Textbausteine bearbeitet. Das Frontend schickt die erstellten Daten perXHtml an das Backend (via Rest). Mit Hilfe von Doc4jx werden daraus Dokumente in Word erzeugt.

  • Software-Architektur definiert als MicroServices-Architektur
  • Definition des Rest-Api mit Swagger
  • Umsetzung Java-Backend mit Springboot
  • Frontend-Entwicklung mit Angular
  • Dokumentation der Architektur und des Apis
  • Anforderungsdefinition mit Product Owner
  • Security: Authentifizierung/Authorisierung der Anwendung mit OAuth2 bzw. JWT
Kenntnisse
Java Springboot Jira Confluence Docker Azure Postgres REST Angular MyBatis OAuth2 JWT
Kunde
EON Digital Port
2 Monate

2019-11

2019-12

Billing Console ? Export Rechnungsdaten

Java Spring Jira ...
Projektinhalte

Rechnungsdaten werden aus der vorhandenen Webapplikation heraus exportiert. Im port der Daten erfolgt in NetSuite. Export realisiert als Batch, als auch als manueller Export aus der Webapplikation. Anpassung der vorhandenen Angular-Anwendung erforderlich.

  • Java-Backend erweitert um CSV-Export
  • Angular 1 Frontend erweitert
  • Anforderungen definiert zusammen mit Kunden
Kenntnisse
Java Spring Jira Confluence MySql REST Angular
Kunde
Webtrekk, Berlin
6 Monate

2019-05

2019-10

EnergieWächter ? Alarm-Verwaltung für Energieverbräuche bei Gemeinden

Software-Architektur und Entwicklung Java REST Data Science ...
Rolle
Software-Architektur und Entwicklung
Projektinhalte

Im Energieportal für Gemeinden wird eine Erweiterung hinzugefügt : Der Energiewächter. Es werden Energieverbrauchsdaten für Gebäude der Gemeinden ausgewertet und auf Anomalien untersucht (z.B. Leistungsspitzen ; Überschreitung von Grenzwerten, ?). Wenn Anomalien erkannt werden, wird ein Alarm generiert und an den zuständigen Energiemanager eine Nachricht verschickt.

  • Springboot-Service definiert u. erstellt als Batch
  • Anforderungen definiert mit Product Owner
  • Test der Anwendung
  • Pipeline realisiert mit gitlab und docker
  • Agiles Vorgehen per Scrum
Produkte
Docker Azure Postgres Springboot Jira Confluence
Kenntnisse
Java REST Data Science Zeitreihenanalyse Java Springboot Jira Confluence Docker Azure Postgres REST Data Science
Kunde
EON Digital Port
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr

2018-05

2019-04

Enerchain - Blockchain im EnergieHandel

Software-Architektur und Entwicklung Blockchain Tendermint Java ...
Rolle
Software-Architektur und Entwicklung
Projektinhalte

Mit Hilfe einer Blockchain-Technologie, werden Orders im Energie-Handel, persistiert und verteilt. Die Blockchain-Technologie basiert auf Tendermint (Go), die über ein Java-API (jABCI) angesprochen werden kann. Die Orders werden mit Hilfe von Websockets an die im Netzwerk angeschlossenen Partner verteilt bzw. gehandelt. Als Frontend dienen Fat Clients bzw. Angular-Web-Frontends (Prototyp).

  • Software-Entwicklung unterstützt mit Java
  • Verteilte Architektur definiert mittels web sockets
Produkte
Tendermint Jira Confluence Vagrant Docker
Kenntnisse
Blockchain Tendermint Java Websocket Angular
Kunde
Ponton GmbH
Einsatzort
Hamburg
2 Monate

2018-04

2018-05

New Shipment Visibility

Software-Architekt Springboot Java JPA ...
Rolle
Software-Architekt
Projektinhalte

K&N entwickelt, auf Basis von Springboot, Micro-Services zur Shipment-Verfolgung (Tracking). Aufgabe war die aktuell entstandene Architektur zu analysieren und Vorschläge für Änderungen/Verbesserungen zu machen.

  • Software-Review der vorhandenen Architektur und Empfehlung für Verbesserungen gegeben

  • Code-Review der Sourcen

Kenntnisse
Springboot Java JPA Oracle Spring REST JMS git JIRA BitBucket vue.js Docker OpenShift
Kunde
Kühne&Nagel
Einsatzort
Hamburg
6 Monate

2017-10

2018-03

Mifid II

Softwareentwickler, Software-Architekt, Teilprojektleitung Java EE JPA Oracle ...
Rolle
Softwareentwickler, Software-Architekt, Teilprojektleitung
Projektinhalte

Im Rahmen von Mifid 2 müssen den Bankkunden, vor Abschluss einer Wertpapierorder, die dabei entstehenden Kosten vorab ausgewiesen werden. Die Kostenausweise werden im Web angezeigt bzw. in die Postbox des Kunden gestellt.

  • Software-Entwicklung mit bank-eigenem Software-Stack basierend auf J2EE
  • Unterstützung bei Software-Tests
  • Teilprojektleitung für das Thema Postbox-Anbindung
Kenntnisse
Java EE JPA Oracle Spring JSF JMS git JIRA BitBucket JBoss Apache Tomcat
Kunde
comdirect
Einsatzort
Quickborn
6 Monate

2017-04

2017-09

COIN - Container Information System

Software-Architektur, Software-Entwicklung, Analyse und Design Java PL-Sql JPA ...
Rolle
Software-Architektur, Software-Entwicklung, Analyse und Design
Projektinhalte

Eurogate entwickelt eine Web-Anwendung zur Verwaltung von Container-Bewegungen. EDI-Nachrichten werden verarbeitet und in einer Oracle-DB gespeichert. Die internen Container-Prozesse auf dem Terminal werden in PL-SQL, Java auf dem Server entwickelt. Als Client-Technologie wird z.Z. Java-Swing verwendet.

  • Entwicklung mit Kunden-eigenem Java-Framework
  • PlSql-Prozeduren kodiert
  • Analyse und Konzept-Erstellung
Produkte
Eclipse
Kenntnisse
Java PL-Sql JPA Oracle Spring Swing JBoss Apache Tomcat
Kunde
Eurogate (Logistik)
Einsatzort
Hamburg
9 Monate

2016-07

2017-03

ZSK ? Zentaler Service Kunde

Software-Architektur und Entwicklung Jira Confluence MQSeries ...
Rolle
Software-Architektur und Entwicklung
Projektinhalte

Hermes entwickelt einen Zentralen Service Kunde auf Basis einer Micro-Service-Architektur. Der Service stellt allen beteiligten Systemen die Kundendaten zur Verfügung. 

  • Software-Architektur definiert auf MicroService-Basis mit Springboot
  • Messaging zwischen MicroServices entwickelt mit JMS
  • Teilprojektleitung für ZSK
  • Analyse und Konzept-Erstellung
  • Authentifizierung via JWT
  • Agiles Vorgehen mit Scrum
Produkte
Springboot
Kenntnisse
Jira Confluence MQSeries Java
Kunde
Hermes Logistik
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr 1 Monat

2015-06

2016-06

MABS ? Maklerauftragbearbeitungssystem

Business-Analyst Java JEE Websphere ...
Rolle
Business-Analyst
Projektinhalte

Signal-Iduna migriert die Verarbeitung von Makleraufträgen  von einer MS-Access-Anwendung hin zu einer Web-Portal-Anwendung. Das Frontend wird in Angular-JS realisiert. Backend-Komponenten werden in JEE umgesetzt und per Rest-Services an das Frontend angebunden.

  • Festlegung der Software-Architektur auf Basis von J2EE
  • Rest-API-Definition
  • Frontend mit AngularJS
  • Teilprojektleitung
  • Analyse und Konzept-Erstellung
Kenntnisse
Java JEE Websphere Jira Confluence MQSeries Angular-JS JP
Kunde
Signal-Iduna
Einsatzort
Hamburg
11 Monate

2014-08

2015-06

DC ? COWIAS-Anbindung

Java JEE JBoss ...
Projektinhalte

Comdirect wickelt die Wertpapier-Orders über Host-System COWIAS der Commerzbank ab. Die Kommunikation wird umgestellt von SNA (synchron) auf MQSeries (asynchron).

Der Source-Code wird migriert von C auf Java/JEE.

  • Software-Architektur
  • Software-Entwicklung
  • Teilprojektleitung
  • Konzept-Erstellung (Modellierung UML)
Kenntnisse
Java JEE JBoss C Enterprise Architect git Jira stash MQS
Kunde
Comdirect
1 Jahr 7 Monate

2013-02

2014-08

TFE ?Trading Frontend

HPQC Quicktest Professional Oracle ...
Projektinhalte

Comdirect entwickelt eine Trading Frontend für Heavy Trader. Die Software eines externen Dienstleisters wird mir den hauseigenen Orderkern-Prozessen integriert. Wertpapier-Abwicklung im börslichen u. ausserbörslichen Bereich (OTC). Wertpapiertypen: Aktien, Anleihen, Derivate, Optionscheine, ...

  • Testprojektleiter (Team 5 Personen)
  • Testdurchführung (manuell und automatisiert)
  • Integrationsmanagement
  • Software-Erstellung f. automatische Tests
Kenntnisse
HPQC Quicktest Professional Oracle Java Splunk
Kunde
Comdirect
8 Monate

2012-05

2012-12

ECDA ? Enhanced Consumption Data Analysis

Qt C++ Java ...
Projektinhalte

Die Teileverbräuche im Flugzeug-Wartungsbereich werden mit Hilfe einer Statistik prognostiziert. Die Verbräuche werden dazu verwendet die vorzuhaltenden Lagermengen besser bestimmen zu können.

  • Technischer Teilprojektleiter
  • Architekturdefinition
  • Datawarehouse-Design
  • Softwareentwicklung
Kenntnisse
Qt C++ Java Postgres DB SQL
Kunde
Airbus Spares
4 Monate

2012-01

2012-04

Autoradio-Entwicklung für VW, Audi, Seat, Skoda

MS Project Jira Subversion
Projektinhalte

Panasonic entwickelt einen modularen Infotainment-Baukasten (MIB) für Volkswagen als Basis für Autoradios.

  • Releasemanager
  • Planung der Integrationen und Releases
  • Koordination mit Buildmanagement
  • Führung des Integrationsteams (10 Personen)
  • Steuerung von Lieferanten-Zulieferungen
Kenntnisse
MS Project Jira Subversion
Kunde
Panasonic
Einsatzort
Neumünster
3 Jahre 3 Monate

2008-10

2011-12

@MOST ? Systems Engineering

Sysml IDEF Simulations-Tool ...
Projektinhalte

Forschungsprojekt zur Erstellung einer Flottensimulation  im Luftfahrtbereich mit Hilfe von Methoden des Systems Engineering, sowie Erstellung einer Software zur Verbrauchsanalyse für Flugzeug-Teile.

Aufgaben:

  • Technischer Teilprojektleiter
  • Architekturdefinition
  • Vorgehensmodelle
  • Systems Engineering (Sysml, IDEF, MLDesigner)
  • Softwareentwicklung
Kenntnisse
Sysml IDEF Simulations-Tool Qt C++ Booch
Kunde
Airbus
Einsatzort
Hamburg
1 Jahr 1 Monat

2007-10

2008-10

Planet Inflight Application - Portal

Projektinhalte

Airbus entwickelt ein Portal für die Kabine als Ergänzung zum IFE. Es werden AJAX-basierte Techniken verwandt.

  • Technischer Teilprojektleiter
  • Software-Architektur
  • Qualitätssicherung
  • Erstellung und Durchführung von Modul- und Lasttests im Zusammenarbeit mit dem Fachbereich.
Produkte
MS Project UML AJAX Postgres JEE Spring JSF Hibernate Dojo JSON Android ADT JMeter
Kunde
Airbus
Einsatzort
Hamburg
6 Monate

2007-05

2007-10

Workflow Applikation

Projektinhalte

Die BauBG hat eine Familie von Applikationen erstellt um ihre Geschäftsprozesse mittels IBM Workflow-Server zu unterstützen.  Die Clients sind Swing-basiert und kommunizieren mit JEE Applicationservern.

  • Technische Teilprojektleiter
  • Software-Architektur
  • Qualitätssicherung
Produkte
MS Project Adonis Innovator IBM Workflow Server DB2 J2EE Hibernate
Kunde
Bauberufsgenossenschaft
Einsatzort
Hannover
3 Monate

2007-01

2007-03

Basel II ? Large Exposure Reporting

Projektinhalte

Die Credit Suisse muss „grosse“ Exposures an die Aufsichtsbank reporten im Rahmen von Basel-II. Kreditrisiken (Private Banking) und Emittenten-Risiken (Investmentbanking) werden auf ultimativem Partnerlevel aufaggregiert und daraus Reports erstellt für interne Kunden in der Bank als auch an die Aufsichtsbank (EBK).

  • Technisches Design
  • Fachliche Konzeption, Business Analyst
  • Software-Architektur
  • Unterstützung für Offshoring
  • Qualitätssicherung
  • Validierung der Reports mittelsbankfachlicher Kenntnisse (Basel-II)
Produkte
MS Project Requisite Pro Rational Rose Power Designer Oracle
Kunde
Credit Suisse
Einsatzort
Zürich
2 Monate

2006-11

2006-12

Migrationsprojekt Z/OS auf Solaris

RBE, Software-Architektur, Projektleitung
Rolle
RBE, Software-Architektur, Projektleitung
Projektinhalte

Die Hamburger Sparkasse migriert Anwendungen (SAMBA, WP, usw.) vom Host auf Unix Solaris.

  • Release-Management
  • Qualitätssicherung
Produkte
MS Project Doors
Kunde
Hamburger Sparkasse
Einsatzort
Hamburg
7 Monate

2006-04

2006-10

NSS-CC Kabinen-Architektur

Software-Architektur, Projektleitung, Systems Engineering
Rolle
Software-Architektur, Projektleitung, Systems Engineering
Projektinhalte

Airbus entwickelt ein Hardware- u. Software-System zur Bereitstellung des Internetzugangs für Passagiere in der Kabine.

  • Requirements Enginnering
  • Projektleitung
  • Qualitätsmanagement gemäss Airbus-Standards (ABDxxx, DO178B)
Produkte
MS Project Doors UML SysML Enterprise Architect
Kunde
Airbus
Einsatzort
Hamburg-Finkenwerder

Basel-II

 

02/05 ? 03/06

Commerzbank, Frankfurt

 

Projektbeschreibung:

Die Bank entwickelt einen Basel-II-Rechenkern mit Hilfe von SAS. Erstellung von Teilen der Spezifikation für den Rechenkern. Eine Vergleichs-Implementierung zum Testen des Rechenkerns und zur Simulation wurde in Java realisiert. Die Teilnahme an der QIS4 u. 5 der Bundesbank  wurde mit Hilfe der obigen Java-Implementierungen durchgeführt. Fachliche Verifikation der Ergebnisse in den QIS-Sheets.

 

Projektgröße: 20 Personen

 

Tätigkeit: Fachliche Analyse( Business Analyst), Software-Architektur, Testdurchführung

 

realisiert mittels: SAS, Java, VBA, Oracle,  DWH, PL/SQL, Crystal Reports

 

Bankfachlicher Hintergrund:

s.o. Validierung und Verifikation der Ergebnisse des Basel-II-Rechenkerns mit Hilfe von Adhoc-Reports und erstellen eigerner Queries


Kabinen-Logbook als Web-Applikation 

 

07/02 ? 11/04

Airbus, Hamburg

 

Projektbeschreibung:

Defekte im Flugzeug werden mit Hilfe einer Web-Applikation erfasst, ausgewertet und per WebServices (Axis) an Systeme am Boden geschickt. Die Anwendung besitzt eine J2ee-Architektur: Als MVC-Framework wird STRUTS eingesetzt (JSP?s als Views); als Servlet-Engine dient Tomcat; fuer die Anwendungsschicht mit Hilfe von EJBs kann wahlweise Jboss, Weblogic oder Tomcat (dann ohne Ejbs) eingesetzt werden; die Datenbank-Anbindung über Jdbc (via DAO-Klassen) ist DB-unabhängig. Als Frontend wird ein Touch-Screen eingesetzt, daher sind die Web-Seiten darauf spezialisiert. Reports wurden mit Hilfe von XSLT erzeugt (Resultat: PDFs).

Zur Kommunikation mit den Boden-Systemen werden Web-Services genutzt. Die Defekt-Berichte werden per WebService-Calls an den Boden gesendet. Im Flugzeug wird Axis verwendet, am Boden wurde ein Java- u. ein C#-.NET-Client für den WebService realisiert (Swing- bzw. WinForm-Client).

 

Projektgröße: 3 Personen

 

Tätigkeit: Analyse, Design, Software-Architektur, Entwicklung und Testdurchführung

 

realisiert mittels: UML (RUP), Java, J2EE, Struts, Tomcat, XML, XSLT, .NET (C#), Axis, HTML, JavaScript


Internetanbindung eines Portfoliomanagement-Systems

 

 

05/01 ? 05/02

Vereins- und Westbank, Hamburg

 

Projektbeschreibung:

Das neue Portfoliomanagement-System (PMNEU) der HypoVereinsbank besteht aus einem zentralen C++-Server, der mit dem Backend (Host; MQSeries; Oracle) und den Clients (Internet-Browser; VisualBasic-Client) über einen bank-internen XML-Bus (Hiob) kommuniziert (SOAP-basierte XML-Messages).

Aufgabe war zuerst die Erstellung eines Anbindungskonzepts für den web-basierten Client von PMNEU in die Anwendungsarchitektur der Web-Site der Bank. Diese basiert auf einem Cluster v. BEA-Weblogic-Servern.  Die Erfahrungen und Kenntnisse aus dem vorherigen Projekt (s.u.) kamen hier zum Tragen.

Als nächstes wurde eine Evaluierung von XML-Werkzeugen, zur Erzeugung und Parsen der XML-Nachrichten vom C++-Server, durchgeführt. Aus Wartbarkeitsgründen wurde wurde Jaxb von SUN eingesetzt (Jaxb ? generiert anhand einer DTD Java-Zugriffsklassen zum Erzeugen und Parsen DTD-konformer XML-Dokumente).

Die Entwicklung erfolgte mit Hilfe von EJBs unter BEA Weblogic. Das Frontend wurde mit Hilfe von JSPs realisiert (die teilweise generiert wurden).

Erstellung und Durchführung von Modul- und Lasttests im Zusammenarbeit mit dem Fachbereich.

 

Projektgröße: 2 Personen

 

Tätigkeit: Analyse, Design, Software-Architektur, Entwicklung und Testdurchführung

 

realisiert mittels: UML (Together/J), Java, J2EE, JSP, EJB, BEA Weblogic, AbaXX Engines, XML (SAX, DOM, JDOM, XSLT, Jaxb), HTML, JavaScript

 

Bankfachlicher Hintergrund:

Portfoliomanagement den Kunden per WEB im Rahmen des Portals der Bank zur Vefügung zu stellen.


Internet Relaunch ? Banking/Trading

 

05/2000 ? 04/01

HypoVereinsbank, München

 

Projektbeschreibung:

Gegenstand des Projekts war der Relaunch der Web-Site der Hypo-Vereinsbank.

Erste Aufgabe war die Erstellung der Softwarearchitektur für den Internet Relaunch der HypoVereinsbank (Privatkunden-Portal). Die vorhanden Host-IMS-Transaktionen wurden per IMS-Connect for Java angebunden. Die Middle-Tier wurde mit Hilfe von EJBs auf einem BEA Weblogic Cluster realisiert. Das Frontend wurde mit Hilfe von JSPs gebaut unter Zuhilfenahme eines JSP-Frameworks (Struts, AbaXX, Tag-Libraries).

Die Entwicklung der Web-Site war fachlich aufgeteilt in Teams. Als TeilProjektleitung war ich für die Erstellung des Tradingbereichs (Depot, Ordersystem u. Neuemissionen) verantwortlich.

Erstellung und Durchführung von Modul- und Lasttests im Zusammenarbeit mit dem Fachbereich.

 

Projektgröße: etwa 50 Personen (Teamgrösse Wertpapier: 6 Personen)

 

Tätigkeit: Analyse, Architektur, Entwicklung, Test, Teilprojektleitung Wertpapier-Team

 

realisiert mittels: UML (Together/J), Java, J2EE, JSP, EJB, BEA Weblogic, Struts, HTML, JAVScript

 

Bankfachlicher Hintergrund:

Wertpapiergeschäfte per Internet den Kunden über das Portal der Bank zu ermöglichen.


Firmenfinanzportal

 

1/2000 ? 04/2000

Dresdner Bank, Frankfurt

 

Projektbeschreibung:

Entwicklung eines Internet-Portals für Firmenkunden der Dresdner Bank.

Die Erstellung des Portals erfolgte in fachlich aufgeteilten Teams (Festgeld, Wertpapier, ...).

Innerhalb des Wertpapierteams wurden zuerst das Objektmodell und die UseCases für das Internet Brokerage System erstellt.  Die Umsetzung der UseCases für den Wertpapierbereich als serverseitigen Komponenten, erfolgte mit Hilfe von EJBs unter BEA Weblogic bzw. IBM Websphere. Das Frontend wurde erstellt mit Hilfe von Java Server Pages und Servlets zur Anbindung der serverseitigen Komponenten.

Die Backendsysteme wurden per JDBC (DB2-Datenbank) und MQSeries angebunden. Die Wertpapier-Orders wurden als Swift-Nachricht kodiert (MT502) und an das Backend geschickt.

 

Projektgröße: etwa 100 Personen

 

Tätigkeit: Analyse, Design, Entwicklung, Test

 

Plattform: Solaris, WindowsNT

 

realisiert mittels: J2SE, J2EE ( JSP, Servlets, CORBA), JDBC, XML, UML, Oracle8i, JBuilder, Visual Age for Java, Together/J, ApplicationServer: BEA Weblogic, Html, JavScript


Schulung OOA/OOD und Java

 

12/99

Internetagentur: SolveIT

 

Projektbeschreibung:

Es wurde eine einwöchige Schulung  Inhouse beim Kunden durchgeführt.

Der Schulungsinhalt waren zwei Tage OOA/OOD und drei Tage Java
(Details der Schulung s.u. unter 1/99 )

 

Projektgröße: 8 Schulungsteilnehmer

 

Tätigkeit: Schulungsdurchführung

 

Plattform: WindowsNT

realisiert mittels: J2SE, SWING, JDBC, Oracle8i, Powerpoint


Unterstützung bei verschiedenen Web-Projekten 

 

03/99  -  11/99

Internetagentur: IXL

 

Projektbeschreibung:

Umsetzung einer vorhandenen Applet-Lösung in eine serverseitige Lösung mittels Servlets für eine Bank.

Umsetzung von Web-Sites mit Hilfe von Servlets und JHTML (Vorläufer von Java Server Pages)

Projektgröße: Unterschiedlich bis 4 Personen

 

Tätigkeit: Projektleitung, Analyse, DB-Design, Entwicklung

Realisiert unter: heterogene C/S Umgebung


Schulung OOA/OOD und Java 

 

2/99

Handel: Bijou Brigitte

 

Projektbeschreibung:

Es wurde eine einwöchige Schulung  Inhouse beim Kunden zweimal durchgeführt.

Der Schulungsinhalt waren zwei Tage OOA/OOD und drei Tage Java:

  • § 1. Tag OOA/OOD: Analyse: Erstellung von UseCases
  • § 2. Tag OOA/OOD: Design: Klassendiagramme, Dynamik
  • § 3. Tag JAVA: Sprachumfang
  • § 4. Tag JAVA: JDBC, Swing
  • § 5. Tag JAVA: JavaBeans, Threads

 

Projektgröße: Je 5 Schulungsteilnehmer pro Schulung

 

Tätigkeit: Schulungsdurchführung

 

Plattform: WindowsNT

 

realisiert mittels: J2SE, SWING, JDBC, Oracle8i, Powerpoint


Objektorientiertes Client-Server-Projekt mit OO4GL-Werkzeug 

 

04/96 -  01/99

Behörden ? Polizei Hamburg

 

Projektbeschreibung:

Die Anwendung EPOS (Ereignisse, Personen, Objekte, Sachen) dient zur Erfassung der vorgenannten Entitäten und deren Verknüpfung miteinander. Die Anwendung wird in der Vorfallermittlung eingesetzt für bestimmte Themenbereiche: Rechte Szene, Linke Szene, Zuhälter-Millieu, ... . Die Sachberarbeiter der Polizei können innerhalb der Daten recherchieren.

Konzeption, Spezifikation einer Anwendung aus dem Behördenbereich mit Hilfe eines OO4GL-Tools (Dynasty). Definition einer objektorientierten 3-Schichten-Architektur. Spezifikation und Design von Business-Objekten für obige Anwendung .

 

Projektgröße: 3 Personen

 

Tätigkeit: Analyse, Architektur, Realisierung, Projektleiter.

 

Realisiert unter : 4GL-Tool: Dynasty, ERWin (Datenmodellierung), Rational Rose (objektorientierte Modellierung)


Objektorientiertes Client-Server-Projekt mit OO4GL-Werkzeug 

 

04/98 -  08/98

Behörden ? Norwegisches Arbeitsamt Oslo

 

Projektbeschreibung:

Die Anwendung diente der Verwaltung von behinderten Arbeitslosen in Norwegen.

Frontend-Programmierung von Bildschirm-Masken mit Hilfen der Visual Parts in Visual Age. Fat-Client-Architektur mit direktem Zugriff auf die Datenbank (Oracle) von den Clients aus.

 

Projektgröße: 20 Personen

 

Tätigkeit: Analyse, Design, Realisierung

 

Realisiert unter: Visual Age Smalltalk, Rational Rose (objektorientierte Modellierung)


Schulung OOA/OOD und Java

 

1/97

Oberfinanzdirektion Kiel

 

Projektbeschreibung:

Es wurde eine ein-wöchige Schulung  Inhouse beim Kunden durchgeführt.

Der Schulungsinhalt waren zwei Tage OOA/OOD und drei Tage Java (Details der Schulung s.u. unter 1/99 )

 

Projektgröße: 3 Schulungsteilnehmer

 

Tätigkeit: Schulungsdurchführung

 

Plattform: WindowsNT

 

realisiert mittels: J2SE, SWING, JDBC, Oracle8i, Powerpoint


Objektorientiertes Client-Server-Projekt mittels CORBA

 

11/95 -  04/96

Schiffbau ? CAD-System

 

Projektbeschreibung:

Design einer CORBA-Implementierung (Orbix von Iona).
Kapselung von PL/1-Code in C++-Klassen und Verteilung dieser Klassen im Netz mit Hilfe eines ORB's (Object Request Brokers) zur Lösung eines Portierungsproblems

 

Projektgröße: 3 Personen

 

Tätigkeit: Projektleitung, Analyse, Design, Entwicklung

 

Plattform: Sun Solaris, HP-UX

 

realisiert mittels: CORBA, PL/1, C++, Orbix


Evaluierungsprojekt objektorientierte Datenbanken 

 

01/94 -  11/95

Schiffbau ? CAD-System

 

Projektbeschreibung:

Prüfung von OO-Datenbanken als Ersatz für relationale Datenbanken.
Entwurf einer Migrationsstrategie (Projektleitung, ein Mitarbeiter, ODMG u. C++).

 

Projektgröße: 2 Personen

 

Tätigkeit: Projektleitung, Analyse, Design, Entwicklung

 

Plattform: Sun Solaris, HP-UX

 

realisiert mittels: ODMG, C++, Orbix, Objectivity


Mehrere Projekte PPS - und Fertigungsautomatisierungs-Anwendung

 

01/94 -  04/96

Kunden im Schiffbau

 

Projektbeschreibung:

Kundenspezifische Weiterentwicklungen für Schnittstellen zwischen PPS- und CAD-Systemen.

 

Projektgröße: 2 Personen

 

Tätigkeit: Teilprojektleitung, Entwicklung

 

realisiert mittels: PL/1 u. C++



Konzeption und Realisierung eines Softwaresystems 

 

01/94 -  04/96

Klassifikationsgesellschaft

 

Projektbeschreibung:

Entwicklung eines Softwaresystems zur verbesserten Zuverlässigkeitsberechnung für Schiffe. Es wurden zwei mathematische Themen miteinander verknüpft: Die statische Berechnung von z.B. Spannungen im Schiff mittels der Finiten-Element-Methode (FEM) mit den Methoden der Stochastik. Es wurden Eingangsgrössen der Modelle wie z.B. Plattendicken o. Kräfte mittels stochastischer Felder (Variablen) modelliert und dann mit Hilfe verschiedener stochast. Verfahren (Monte-Carlo, u.a.) die resultierenden Ausgangsgrössen wie z.B. Spannungen ermittelt (Erwartungswerte, Varianzen, Verteilung).

 

Projektgröße: 2 Personen

 

Tätigkeit: Teilprojektleitung, Entwicklung, Numerische Verfahren neu entwickelt

 

realisiert mittels: FORTRAN u. C++.

1991

Studium der Mathematik

Universität Hamburg.

Abschluss im Bereich Angewandter Mathematik: Numerische Verfahren zur Lösung partieller Differentialgleichungen für Schockwellen.


Zertifikate

  • Zertifiziert ISQI Software-Architekt Foundation Level
  • Zertifiziert OMG UML-Professional (Fundamental)

Deutsch
Englisch öfter Englisch in Projekten gesprochen

Top Skills
Softwareentwicklung Softwarearchitektur Software-Design Solution Architect Entwickler
Aufgabenbereiche
MS Project
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
ActiveMQ Apache Tomcat BitBucket Booch Confluence Eclipse Enterprise Architect git HPQC IDEF JBoss Jira JP MQS OpenShift Postgres DB Qt Quicktest Professional REST Simulations-Tool Splunk Spring stash Subversion Swing Tendermint Vagrant vue.js Websphere

Zur Person

  • Tätig in den Bereichen Software-Architektur, Software-Entwicklung und Test. Schwerpunkte im Bereich Software-Architektur liegen in dem Design von Multi-Tier-Architekturen und MicroServices-Architekturen. Im Bereich Modellierung/Analyse/Design in der Anwendung der objektorientierten Methoden mit Hilfe der UML/Sysml und der Simulation. Im Bereich der Datenmodellierung mit Hilfe der ER-Methode. Im Bereich der objekt-orientierten Anwendungsentwicklung in der Programmierung mit Hilfe von Java und C++. Zusätzlicher fachlicher Schwerpunkt bankfachliche Analysen im Basel-II-Bereich.
  • Seit 1999 selbständige, freiberufliche Tätigkeit als IT-Berater für verschiedene Branchen (Projekt-Historie s.u.) 


Berufserfahrung 

1991 - heute

IT-Bereich


1991 ? 1998 

Rolle: Angestellter 

Kunde: verschiedenen Softwareentwicklungs-Firmen und Unternehmensberatungen (detaillierte Historie s.u.)

1999 - heute

Rolle: selbständige, freiberufliche Tätigkeit als IT-Berater 

Branche: verschiedene Branchen (Projekt-Historie s.u.) 


SPEZIELLE Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Erfahrung in der technischen Projektleitung mit Hands On- Mentalität. Teilweise mit Personal- bzw. Budget-Verantwortung.

  • Erfahrung im Basel-II-Umfeld. Mitwirkung an der QIS4 u. 5 der Bundesbank.

  • Erfahrung in der objektorientierten Modellierung (OOA/OOD) mit Hilfe der UML

  • Erfahrung in der Datenmodellierung für relationale Datenbanken und Datawarehouses (DWH) mit Hilfe der ER-Methode.

  • Erfahrung in der Anwendung von Vorgehensmodellen (Rational Unified Process, V-Modell, Extreme Programming, Agile Prozesse, SCRUM und Kanban) in praktischem Projektumfeld.

  • Erfahrung in der Konzeption und Erstellung von Fach-Konzepten und Client/Server-Architekturen für Integration und Migration von vorhandenen Anwendungen (Legacy, Host) in neue Umgebungen (Internet, Intranet) mit Hilfe von Middlewaretechnologien wie Java und C++.

  • Erfahrung in der Architektur und Erstellung von Web-Anwendungen mit Hilfe von JEE und Micro-Services.

  • Erfahrung im Testen: Modultest mit Hilfe von Junit, Stress-Tests von WebSites mit JMeter, Erbeitung von Testfällen im Zusammenarbeit mit dem Fachbereich, Durchführung von Abnahme-Tests.

  • Erfahrung im Einsatz von numerischen Verfahren zur Lösung mathematischer Probleme (Finite-Elemente-Methoden, Monte-Carlo-Simulation, Stochastische Modellierung, Finite-Differenzen-Verfahren,....)

  • Erfahrung im Aufbau von Internet-Portalen.

  • Erfahrung als Trainer, gute didaktische Fähigkeiten

  • Erfahrung im Coaching von OO-Projekten

  • Erfahrung in Projektleitung mit Personalverantwortung

  • Umgang mit gängigen Planungstools

  • Gute Englischkenntnisse (u.a. durch Auslandserfahrung)

  • Teamorientierte Arbeitsweise

Prozesse / Methoden

  • Vorgehensmodelle

  • Datenbankdesign

  • Software-Architektur

  • OOA/D, UML

Technologien

  • JEE Java Enterprise

  • Micro-Services

  • .Net

Entwicklungsumgebungen

  • Eclipse

  • IDEA

  • Visual Studio Code

Applicationsserver

  • Tomcat

  • JBoss

  • IBM Websphere

DevOps ? Continouus Delivery

  • Docker

  • OpenShift

Sonstige Technologien / Produkte

  • Spring, Springboot

  • XML, JSON

  • Hibernate JPA

  • Unit-Tests (Junit, Mockito)

  • JSF, Thymeleaf, Spring MVC

  • Maven, gradle

  • Rational Rose

  • JSF

  • HTML/CSS

Sourceverwaltungstools

  • CVS, SVN (Subversion)

  • Git

  • Continuus ClearCase

Kunden

  • Bundesdruckerei, Hamburg

  • Eon, Hamburg

  • Kühne & Nagel, Hamburg

  • Eurogate, Hamburg

  • Signal-Iduna, Hamburg

  • Comdirect, Quickborn

  • Hamburger Sparkasse, Hamburg

  • Credit Suisse, Zürich

  • Commerzbank, Frankfurt

  • Airbus, Hamburg

  • Vereins- und Westbank, Hamburg

  • HypoVereinsbank, München

  • Dresdner Bank, Frankfurt

  • Polizei, Hamburg

  • Norwegisches Arbeitsamt, Oslo

  • Oberfinanzdirektion, Kiel

  • und weitere

Betriebssysteme
Docker Host Mac OS/X Unix, Linux
Ubuntu, Red Hat, Solaris
Windows
Programmiersprachen
Angular-JS C C#
Webservice angebunden mit WinForm-Client
C++ CORBA Java
11
Java EE JavaScript JavaScript/Typescript
Im Kontext Angular bzw. vue.js
JEE JMS JPA JSF MATLAB Microservice PL-Sql PL/1
Auf Unix unter Liant
PL/SQL Python Qt R Spring-Boot Springboot Sysml Typescript
Datenbanken
Blockchain Datenmodellierung (ER, IDEF)
ERWin, Sybase PowerDesigner, Toad Data Modeler
DB2
viel (auch Host)
Java: JDBC, Hibernate, JPA
viel
JPA/JDBC
Auch Spring JPA
MongoDB MySQL
ab und an
Oracle
Häufigste Datenbank in den Projekten der letzten Jahre
PL/Sql Stored Procedures
oft
Postgres
ab und an
SQL
viel
SQL und PL/SQL
Kenntnisse PL/SQL
Sybase, MS SQL-Server
Relationale Datenbanken
Tendermint
Datenkommunikation
CICS Internet, Intranet MQSeries RPC RS232 SNMP TCP/IP Websocket SQL PL/SQL Oracle Sybase MS SQL-Server Mysql Postgres Datenmodellierung
ER, IDEF
JPA/JDBC
Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
Data Science FEM (Finite-Elemente-Methode) MathModelica Zeitreihenanalyse
Design / Entwicklung / Konstruktion
Angular Azure

  • Versicherungen
  • Banken
  • Luftfahrt
  • Automotive
  • Energie
  • Logistik
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren