a Randstad company

? Prozessoptimierung ? Six Sigma Green Belt ? Projektleitung und -management ? Schnittstellenmanagement Fachbereich und IT ? Controlling

Profil
Top-Skills
Business Analyst Prozessmanagement Guidewire-Implementierung Versicherungsbranche
Verfügbar ab
01.01.2023
Noch verfügbar - Schnell sein lohnt sich: Der Experte kann bereits für Projekte vorgesehen sein.
Verfügbar zu
100%
davon vor Ort
100%
Einsatzorte

PLZ-Gebiete
Länder
Ganz Deutschland
Remote-Arbeit
möglich
Art des Profiles
Freiberufler / Selbstständiger
Der Experte ist als Einzelperson freiberuflich oder selbstständig tätig.

1 Jahr 2 Monate

2020-06

2021-07

Weiterentwicklung Guidewire IPG für Deutschland

Business Analyst Guidewire Software
Rolle
Business Analyst
Projektinhalte

Business Analystin im Projekt zur Weiterentwicklung von Guidewire IPG für den deutschen Markt

Entwicklung von Best Practice-Lösungen zur Abwicklung relevanter Geschäftsprozesse der Versicherungsbranche im Policy Center, Claim Center und Billing Center der Guidewire Software IPG

Enge Zusammenarbeit mit Fachexperten der Versicherungskunden

Enge Begleitung der Implementierung sowie Erstellung von Testfällen und Durchführung von Tests

Kenntnisse
Guidewire Software
Kunde
IT Unternehmen
1 Jahr

2019-04

2020-03

Implementierung Guidewire

Business Analyst Guidewire Software
Rolle
Business Analyst
Projektinhalte

Business Analystin im Projekt zur Implementierung Guidewire für Billing Center, Policy Center und Claims Center über alle Sparten

Überprüfung und Optimierung bestehender sowie Entwicklung zukunftsweisender Prozesse im Rahmen der Analyse und Ausarbeitung der User Stories in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen

Enge Begleitung der Implementierung sowie Erstellung von Testfällen und Durchführung von Tests

Identifikation und Realisierung von Quick Wins

Kenntnisse
Guidewire Software
Kunde
Versicherung
6 Monate

2018-09

2019-02

R&D Controlling

Controller
Rolle
Controller
Projektinhalte

Optimierung des Controllings im Bereich R&D in Hinblick auf Vorgehensweise und Systematik, Kennzahlenauswahl und Darstellung Management Summary

Konzeption und prozessuale Gestaltung eines zukunftsweisenden R&D-Controllings

R&D-Controlling für ausgewählte Produkte

Kunde
Industrieunternehmen

Seit 2017

Kunde:Hagemeier Unternehmensberatung
Rolle:Selbständige Beraterin

09/2017 ? 03/2018: Versicherungsbranche

  • Aufnahme, Analyse und Optimierung der Vertriebsprozesse eines Versicherungsunternehmens
  • Erhebung und kritisch Bewertung der aktuellen Reportings für das Vertriebscontrolling mit Fokus auf Kennzahlen,Schnittstellen und Datenaufbereitung
  • Erarbeitung von Optimierungsansätzen für Inhalt und Aufbereitung eines adressatengerechten Reportings für das Vertriebscontrolling
  • Entwicklung eines Planungstools für die dezentralen Vertriebseinheiten

Nov. 2013 - Dez. 2016: Ausbildung zum Six Sigma Green Belt mit entsprechenden Ausbildungsprojekten

Rolle:Prozessmanagerin

Kunde:R+V Allgemeine Versicherung AG

Aufgaben

  • Ausbildung zum Six Sigma Green Belt mit entsprechenden Ausbildungsprojekten
  • Verantwortlich für fachlich-inhaltliche Konzeption sowie Etablierung des Prozessmanagements
  • Projektleitung bei Aufnahme und Analyse bestehender Prozesse und Arbeitsabläufe
  • Verantwortlich für Ableitung und Realisierung von Optimierungspotentialen sowie Entwicklung zukunftsweisender Soll-Prozesse
  • Projektleitung bei einer Vorstudie zu Konzeption und Implementierung eines geeigneten Prozesscontrollings mit Unterstützung von externen Beratern

Jan. 2012 - Okt. 2013: Projektleitung für Prozessoptimierungsprojekte bei Versicherungen

Rolle:Leiterin Kompetenzfeld Schadenmanagement bei den
Kunde:Versicherungsforen Leipzig GmbH

Aufgaben:

  • Projektleitung für Prozessoptimierungsprojekte bei Versicherungen
  • Erarbeitung von Studien zur Analyse von Marktentwicklungen und deren Auswirkungen auf die Geschäftsfelder von Marktteilnehmern im Bereich der Schadenregulierung
  • Inhaltliche Planung sowie fachliche Vorbereitung von unterschiedlichen Veranstaltungsreihen zum Thema Schadenmanagement
  • Veröffentlichung von Fachartikeln für die Versicherungswirtschaft

Nov. 1998 - Dez. 2011: Unterschiedliche Positionen in der Generali Deutschland Gruppe


Okt. 2008 - Dez. 2011:Kooperationsmanagement der Generali

Rolle:Referentin
Kunde:Deutschland Schadenmanagement GmbH

Aufgaben:

  • Analyse und Festlegung geeigneter Geschäftsfelder für Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Übergreifende Marktrecherche mit dem Ziel der Partnerakquise
  • Verantwortlich für Initiierung und Koordination von Ausschreibungen sowie Bewertung der Angebote
  • Verantwortlich für Verhandlung der Vertragsbedingungen und Vorbereitung entsprechender Verträge
  • Kontinuierliche Überprüfung und Optimierung bestehender Prozesse bei Zusammenarbeit mit Dienstleistern
  • Fachlich-inhaltlich verantwortlich für Systematik und Aufbau eines geeigneten Controlling-Tools für Kooperationspartner sowie Definition relevanter Kennzahlen
  • Controlling von Effektivität und Effizienz der Zusammenarbeit

März 2007- Sept. 2008: Controlling der Generali Deutschland

Rolle:Referentin
Kunde:Schadenmanagement GmbH

Aufgaben:

  • Verantwortlich für Koordination und Abstimmung fachlich-organisatorischer sowie rechtlicher Fragestellungen im Rahmen des Betriebsübergangs bei Gründung der Gesellschaft
  • Verantwortlich für Strukturierung und Aufbau eines Kosten- und Kapazitätscontrollings in der neu gegründeten Gesellschaft Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH
  • Verantwortlich für Etablierung eines systematischen Planungsprozesses auf Kostenstellenbasis im SAPSystem
  • Koordination der Kostenplanung in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Abteilungsleitern sowie der Geschäftsführung
  • Kontinuierliche Analyse und Bewertung der Entwicklungen
  • Sonderanalysen mit Handlungsempfehlungen an die Geschäftsführung
  • Entwicklung interner Verrechnungspreismodelle
  • Betrieb und Betreuung von SAP R/3 Modul Co für die Gesellschaft

Jan. 2003 - Febr. 2007: Zuständigkeit für das Modul Controlling

Rolle:Referentin im SAP Fachcenter der Generali Deutschland
Kunde:Holding AG

Aufgaben:

  • Projektleitung bei Implementierung SAP BW für Kapitalanlagencontrolling, -planung und -hochrechnung im Konzern
  • Projektleitung bei Einführung SAP BW für Planung und Controlling der Immobilien des Konzerns
  • Verantwortlich für die Betreuung und kontinuierliche Weiterentwicklung von SAP R/3 Modul Co für den Gesamtkonzern
  • Koordination und fachliche Entscheidung über Realisierung der konzernweiten Anforderungen zur Weiterentwicklung der bestehenden Systemlandschaft unter Berücksichtigung des erforderlichen IT-Aufwands

Juli 2000 - Dez. 2002: Eigenständige Organisation und Koordination von Planungs- und Hochrechnungsprozessen des Vertriebs

Rolle:Referentin im Vertriebskostencontrolling

Kunde:AachenMünchener Versicherungen

Aufgaben

  • Eigenständige Organisation und Koordination von Planungs- und Hochrechnungsprozessen des Vertriebs
  • Zusammenführung und Abstimmung der Ergebnisse mit den Daten der anderen Geschäftsbereiche
  • Kontinuierliche Analyse und Bewertung der Entwicklungen sowie Empfehlung und Begleitung geeigneter Maßnahmen
  • Erstellung betriebswirtschaftlicher Sonderanalysen für den Vorstand

Nov. 1998 - Juni 2000: Verantwortlich für das Beteiligungscontrolling großer Lebens- und Kompositversicherungen des Konzerns

Rolle:Referentin im Beteiligungscontrolling der Generali
Kunde:Deutschland Holding AG

Aufgaben:

  • Verantwortlich für das Beteiligungscontrolling großer Lebens- und Kompositversicherungen des Konzerns
  • Erstellung regelmäßiger Reportings und Kommentierungen
  • Erstellung betriebswirtschaftlicher Sonderanalysen mit Handlungsempfehlungen für den Vorstand
  • Unterstützung bei Aufbau und kontinuierlicher Weiterentwicklung von SAP R/3 Modul Co zur Optimierung von Kostenplanung und -controlling sowie Reporting
  • Projektmitarbeit bei Implementierung von Cognos als übergreifendes Reportingtool für den Konzern

AUSBILDUNG UND STUDIUM
WS 1996/1997 - SS 1998

Studium der Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen
Wilhelms-Universität Münster
Schwerpunktfächer: Internationale Wirtschaftsbeziehungen
und Internationales Management

Oktober 1998

Examen mit der Gesamtnote 2,8

WS 1993/1994 - SS 1995

Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Passau

1984 - 1993

Landfermann-Gymnasium, Duisburg

1993

Abitur mit der Gesamtnote 1,9

Seminare & Weiterbildung:

  • Seminar Persönlichkeits-Management bei SMP Management Programm St. Gallen
  • Projektleiterausbildung, konzernintern
  • Rhetorik- und Kommunikationsseminare, konzernintern

Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift
Französisch gute Kenntnisse in Wort und Schrift

Juni 2001:

Certificate of Proficiency in English

Top Skills
Business Analyst Prozessmanagement Guidewire-Implementierung Versicherungsbranche
Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden
Business Analyst

Fachliche Kompetenzen:

  • Prozessoptimierung ? Six Sigma Green Belt
  • Projektleitung und -management
  • Schnittstellenmanagement Fachbereich und IT
  • Controlling
  • Kooperationsmanagement
  • Intensive Branchenkenntnisse Versicherungswirtschaft

AUSLANDSERFAHRUNG
WS 1995/1996 - SS 1996

Auslandsstudium am University College Dublin

1994

Praktikum in der Personalabteilung bei Mannesmann Demag
France, Châlons-sur-Marne (2 Monate)

1993

Französischkurs an der Université Catholique, Lyon(4 Wochen)

Softwarekenntnisse:

  • Guidewire Software
  • MS-Office
  • Adonis Geschäftsprozessmanagement
  • SAP R/3 Module Co und FI
  • SAP BW sowie SEM/BPS
  • Cognos
  • MIS Alea

Prozessmanagement:

  • Six Sigma Green Belt
Ihr Kontakt zu Gulp

Fragen? Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Jetzt bei GULP Direkt registrieren und Freelancer kontaktieren