Projektleiter Automotive, Elektrik/Elektronik / Entwicklung, Automobilelektronik
Aktualisiert am 19.12.2023
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 19.12.2023
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 70%
Produktentwicklung
Requirements-Management
Projektmanagement
Polarion
internationale Projekterfahrung
Projektleitung
Deutsch
Muttersprache
Englisch
C1, fließend in Wort und Schrift
Französisch
A2, erweiterte Grundkenntnisse
Niederländisch
A1, Grundkenntnisse

Einsatzorte

Mönchengladbach (+200km)
Deutschland

100% onsite bevorzugt im Umkreis von etwa 200 km um Aachen/Mönchengladbach.

Andere Einsatzorte sind selbstverständlich nach Absprache ebenso möglich.

möglich

Projekte

2 Jahre 11 Monate
2021-03 - heute

Management Funktionale Sicherheit ADAS/AD Sensoren

Functional Safety Manager (Radarsensoren, Kameras, Lidar) Funktionale Sicherheit Steuergeräte Sensoren ...
Functional Safety Manager (Radarsensoren, Kameras, Lidar)

Das Unternehmen ist SW-Tochterunternehmen eines deutschen Automobil-Konzerns, welches sich in einer Transformationsphase befindet. Prozesse verschiedener Marken müssen in der laufenden Entwicklung harmonisiert werden.

  • Functional Safety Manager für ADAS-Sensoren (Radar, Lidar, Kameras)
    • Planung der Safety Aktivitäten
    • Führen des Lieferanten
    • Überwachen der Projektergebnisse; Aktiver Review des Design im Sinne der Funktionalen Sicherheit
    • Review der Anforderungen, Identifikation/Klärung von Schwachstellen / TBDs
    • Durchführung von Sicherheitsanalysen
  • Verbesserungspotentiale heben:
    • Verzahnung des Mainstream-PM mit den FuSi-Aktivitäten
    • Standardisierung FuSi-Aktivitäten, Vorausplanung & Tracking


Ergebnisse

  • Akzeptanz für funktionale Sicherheits im Projektteam maßgeblich verbessert.
  • Inklusion der FuSi-Arbeitspakete in den Projektablauf und integrale Berücksichtigung im Projektplan.
  • Identifikation von Schwachstellen in der Safety-Argumentation, von logischer Funktions-Ebene bis zum Lieferanten, Betreiben von Abstellmaßnahmen für Arbeitsbereich.
  • Erfolgreiche Erstellung des Safety Case, in Abstimmung mit dem Systemlieferanten.

Funktionale Sicherheit Steuergeräte Sensoren Elektronik Lieferantenmanagement Prozesse Systems Engineering Aufbau
OEM Automotive
10 Monate
2023-02 - 2023-11

Funktionale Sicherheit, Aktivlenkung, Trucks & Busses

Functional Safety Manager Funktionale Sicherheit Trucks + Busses Mechatronik ...
Functional Safety Manager

Das Unternehmen ist ein sehr etabliertes Unternehmen im Mechanik-/Hydraulik-Bereich, welches sich in der Transformation zu einem Systemanbieter Mechatronik befindet.

  • Functional Safety Manager für kritisches Entwicklungsprojekt (ASIL D)
  • Teilprojektleiter für die Gewerke FuSa und Cybersecurity
  • Verzahnung der Funktionalen Sicherheit und Cybersecurity in die bestehenden Entwicklungsprozesse System, Mechanik, Hydraulik, Elektronik
  • Aufbau effizienter Planungs- und Reportingstrukturen im Bereich Functional Safety und Cybersecurity
  • Verankerung des Bereichs in die Prozesslandschaft, Prozessoptimierung
  • Coaching / Weiterentwicklung der Teammitglieder (Functional Safety Managers / Functional Safety Engineers)
  • Vertretung des Leiters Kompetenzzentrum Functional Safety / Cyber Security


Ergebnisse

  • Akzeptanz für funktionale Sicherheits im Projektteam maßgeblich verbessert.
  • Inklusion der FuSi-Arbeitspakete in den Projektablauf und integrale Berücksichtigung im Projektplan.
  • Adaption der Engineering Prozesse im Hinblick auf spezifische Anforderungen aus der Norm.
  • Sicherheitskonzepte evaluiert, angepasst und zugehörige Anforderungen überarbeitet.

Funktionale Sicherheit Trucks + Busses Mechatronik Prozesse Systems Engineering Aufbau
Tier1 Automotive
8 Monate
2021-12 - 2022-07

Teamleitung (interim) - Mechanikteam

Teamleiter Mechanikentwicklung Bemusterung Kunststoff ...
Teamleiter

Das Unternehmen ist ein globaler Automotive Tier1 im Bereich Elektronik / Wireless Charger und USB-HUBs. Nach Freisetzung des bisherigen Stelleninhabers im einem zur Schliessung geplanten Werksteil ist das Mechanikteam zu führen. Zuarbeit zu laufenden Projekten muss gesichert werden, die Mitarbeiter sollen zur Übernahme in neue Strukturen evaluiert werden.

  • Etablieren als Führungskraft, Vernetzung in HR und Betriebsrat
  • Sicherstellen der operatien Performance durch Etablierung von verbindlichen Zielvorgaben, und Tracking derselben.
  • Probleme konkretisieren und konkrete Abstellmaßnahmen / Plan sicherstellen
  • Individuelle Evaluierung der Teammitglieder (Performance, Potential, ...)


Ergebnisse

  • Performanceverbesserung. Ausstehende Arbeitspakete konnten priorisiert und bevorzugt abgearbeitet werden.
  • Laufende Projekte wurden so abgesichert.
  • Mitarbeiter wurden nach einheitlichen, transparenten und abgestimmten Kriterien bewertet, Perspektiven im Unternehmen konnten so nachvollziehbar gemacht werden.

Mechanikentwicklung Bemusterung Kunststoff Konstruktion
Tier1 Automotive
8 Monate
2021-03 - 2021-10

Wireless Charger - Komponentenengpässe

Program Manager Produktänderung Steuergerät Elektronik ...
Program Manager

Das Unternehmen ist ein globaler Automotive Tier1 im Bereich Elektronik / Wireless Charger. Aufgrund der Komponentenknappheiten nach Corona mussten einige Bestandsprodukte kurzfristig geändert werden.

  • Projektleitung, Engpasssteuerung & Komponentenaustausch
  • Ansprechpartner für OEM
  • Führen der Projektteams
  • Design der Änderungen,
  • Aufbau von Samples,
  • Verifikation & Validation
  • Wiederzulassung in den jeweiligen Märkten
  • Abstimmen der Maßnahmen mit dem Kunden, insbesondere im Hinblick auf durchzuführende Tests und damit verbundener Kosten und Zeitbedarf / Sicherstellen der Supply Chain


Ergebnisse

  • Trotz sehr kritischer Kompontenverfügbarkeiten konnten Lieferausfälle vermieden werden.
  • Vermeidung von hohen Kosten für Nachtests durch proaktive Einigung ? und Überzeugungsarbeit ? mit dem Kunden.
  • Keine Feldprobleme beim Kunden mit den kurzfristig geänderten Komponenten.

Produktänderung Steuergerät Elektronik Change Request Testen Zulassen
Tier1 Automotive
1 Jahr
2020-03 - 2021-02

Entwicklung eines neuartigen Telematik-Steuergeräts (Connectivity)

Program Manager Steuergerät Telematik Antennen ...
Program Manager

Das Unternehmen ist ein globaler Automotive Tier1 im Bereich Kommunikationssysteme. Ein eingespieltes Team hat in der Vergangenheit erfolgreich die jetzige Produktgeneration entwickelt. Für die nächste Produktgeneration ist ein Paradigmenwechsel erforderlich. Neben der Projektleitung im eigentlichen Sinne sollen innovative Ansätze entwickelt werden, um in anstehenden RFI/RFQs zu überzeugen.

  • Projektleitung, Führen des Entwicklungsteams
  • Leitung von RFI/RFQ (Premium-OEMs)
  • Ansprechpartner für OEM-Kunden
  • System-Entwicklung, Zielkonflikte lösen
  • Teilsysteme:
    • Gehäuse/mechanische Integration
    • Entwärmung / Thermal
    • elektronische Hardware
    • Software
    • ?Antennen


Ergebnisse

  • Überzeugendes, innovatives Produktkonzept entwickelt
  • Produktion und erfolgreicher Test im Rahmen eines B-Muster
  • Kundenfeedback im RFI sehr gut
  • Zulassung zu RFQ (BMW) nach erfolgreichem RFI

Steuergerät Telematik Antennen Connectivity Mobilfunk
Tier1 Automotive
11 Monate
2019-11 - 2020-09

Software-Entwicklung für Rückfahrkamera

Program Manager /SW System Engineer Kamera SW-Entwicklung
Program Manager /SW System Engineer

Das Unternehmen ist einer der großen, globalen Automobilzulieferer und liefert eine Rückfahrkamera an einen französischen OEM. Zum Lieferumfang gehört ebenfalls eine SW zur Weiterverarbeitung der Kamerabilder, hierfür wurde ein SW-Lieferant (St. Petersburg) beauftragt. Das Verhältnis zu diesem Lieferanten ist durch den zuvor eingesetzten Projektleiter nachhaltig beeinträchtigt.

  • Projektleitung des Teilprojekts Software. Die Software wird durch einen externen Lieferanten entwickelt.
  • Führen des Lieferanten. Abstimmen Terminpläne und Lieferumfänge.
  • Sicherstellen der Software-Qualität und Einhaltung der Prozesse.
  • Kommunikation zu OEM-Kunde (französischer OEM)


Ergebnisse

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem SW-Lieferanten wiederhergestellt.
  • Vereinbaren und Sicherstellen der Arbeitspakete pro Sprint / Meilenstein.
  • Lieferung der SW nach Anforderung OEM

Kamera SW-Entwicklung
globaler Zulieferer / Automotive
9 Monate
2019-07 - 2020-03

Neuausrichtung, Konzeptionierung und Umsetzung des Anforderungsmanagements

Requirements Specialist, Program Manager Polarion Anforderungsmanagement Systems Engineering ...
Requirements Specialist, Program Manager

Das Unternehmen ist ein Hersteller von Elektro-Nutzfahrzeugen. In der Vergangenheit wurde keine klare Trennung in Lasten (Attribute) und Design-Anforderungen vorgenommen. Dies erschwert nun die Unterscheidung zwischen gewünschten Fahrzeugeigenschaften, und einer hierzu einmal erarbeiteten Lösung. Die Fahrzeugvalidierung wird hiermit ebenfalls unnötig komplex und ist nicht anforderungsgetrieben.

  • Beratung im Bereich Anforderungsmanagement und anforderungsgetriebenes Testen.
  • Aufnahme Status Quo und kritische Reibungspunkte.
  • Soll-Bild ermitteln, auf Basis state-of-the-art und unter Berücksichtigung der bestehenden Tool- und Organisationslandschaft beim Kunden
  • Erstellen eines angepassten Umsetzungskonzepts (Polarion).
  • Umsetzung im Rahmen eines proof-of-concept. Formulierung von Lastenheft und zugehörigen Testcases auf Gesamtfahrzeugebene.
  • Erstellen eines Umsetzungskonzepts (Polarion).
  • Umsetzung managen.
  • Operative Umsetzung inkl. Reports, Traces operativ in Polarion umgesetzt.


Ergebnisse

  • Trennung der Anforderungs- und Testdokumente im Sinne des V-Modells
  • Teststrategien angepasst.
  • Testfälle (ebenen-bezogen) angepasst.
  • Proof-of concept erfolgreich
  • Umsetzungskonzept / roll-out vereinbart und geplant.
  • Roll-out durchgeführt

Polarion Anforderungsmanagement Systems Engineering V-Modell Gesamtfahrzeug
Streetscooter / OEM Elektrofahrzeuge/ Automotive
Aachen
7 Monate
2019-05 - 2019-11

Kameraentwicklung

Program Manager kamerabasiertes Fahrerassistenzsystem Kamerasysteme in Fahrzeugen Kameratechnologie ...
Program Manager

Das Unternehmen ist einer der großen, globalen Automobilzulieferer. Es liegt ein RFQ des Kunden Volvo vor für ein großes Paket verschiedener Kameras. Der RFQ ist inhaltlich und organisatorisch zu betreuen.

  • Leitung von Kamera-Quote-Projekten für Surround View und Autonomes Fahren
  • Konzeptentwicklung verschiedener Kamera, Bereich Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
  • Technisch: Gehäuse, Hardwareentwicklung, Optik, SW
  • Abstimmung mit Entwicklung, Einkauf und Produktion
  • Begleitung der Angebotsphase / Ansprechpartner für Kunde
  • Organisation / Begleitung von Kundenpräsentationen (Demo-Fahrzeug)
  • Anforderungsmanagement/Requirements Management (Abstimmung mit Kunde)


Ergebnisse

  • Kundenanforderungen verhandelt und abgestimmt
  • Fortgeschrittenes Konzeptdesign, inkl. BOM (Stückliste), erstellt für jede Kamera
  • Konzepte mit Kunden abgestimmt, technisch ?Grün?
  • Angebotskalkulation erstellt (BOM Costing, Ressourcen, Invest, ?)
  • RFQ / Angebot verhandelt (Program Manager), inkl. Einwandbehandlung und Updates

PTC Integrity PTC Windchill MS Project Server
kamerabasiertes Fahrerassistenzsystem Kamerasysteme in Fahrzeugen Kameratechnologie PPAP Kamera Elektronik ADAS AD RFQ
Magna Electronics / globaler Zulieferer / Automotive
Sailauf
5 Monate
2018-12 - 2019-04

Führen von zwei Global Business Units

Engineering Manager Kameratechnologie industrielle Kamerasysteme Industrielle Bildverarbeitung ...
Engineering Manager

Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich Inspektionssysteme

  • Führen von zwei Global Business Units mit Schwerpunkt auf Professionalisierung und Weiterentwicklung der Abläufe und Strukturen
  • Leitung Project Management, Supervision Projektleiter & operative Abwicklung von Hochrisikoprojekten
  • Weiterentwicklung Reporting
  • Verbesserung der Lieferperformance
  • Anpassung der Organisationsstrukturen
  • Mitarbeiterentwicklung / Training / Schulung
  • Realisierung von Zukunftsprojekten
microsoft Projekt Server
Kameratechnologie industrielle Kamerasysteme Industrielle Bildverarbeitung industrielles bildverarbeitungssystem
ISRA Vision Parsytec, global agierender Mittelstand / Automatisierungstechnik
Aachen
6 Monate
2018-07 - 2018-12

Kameraentwicklung

Program Manager Automobil-Elektronik Automotive Kamerasystem kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme ...
Program Manager

Das Unternehmen ist einer der großen, globalen Automobilzulieferer. Es liegt ein RFQ des Kunden BMW vor für eine Innenraumkamera. Der RFQ ist inhaltlich und organisatorisch zu betreuen. Gleichzeitig soll auf Kundenwunsch eine entsprechende Kamera bis zu einem B-Muster-Stand entwickelt und hergestellt werden.

  • Serienentwicklung einer Kamera (Front) für BMW, Bereich Fahrerassistenzsysteme
  • Technisch: Gehäuse, Hardwareentwicklung, Optik, SW
  • Abstimmung mit Einkauf und Produktion
  • Begleitung der Angebotsphase bei BMW / Ansprechpartner für Kunde
  • Anforderungsmanagement/Requirements Management (Abstimmung mit Kunde)
  • Aufstellen Projektstrukturplan/Work Breakdown Structure
  • Task-/Zeitplanung, Nachverfolgen offener Punkte
  • Führen des Projektteams
  • Ansprechpartner für Kunden


Ergebnisse

  • Kundenanforderungen verhandelt und abgestimmt
  • Fortgeschrittenes Konzeptdesign, inkl. BOM (Stückliste)
  • Konzepte mit Kunden abgestimmt, technisch ?Grün?
  • Angebotskalkulation erstellt (BOM Costing, Ressourcen, Invest, ?)
  • RFQ / Angebot verhandelt (Program Manager), inkl. Einwandbehandlung und Updates

PTC Windchill PTC Integrity
Automobil-Elektronik Automotive Kamerasystem kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme Kamerasysteme in Fahrzeugen Kameratechnologie Kamera Elektronik ADAS AD RFQ
Magna Electronics / globaler Zulieferer / Automotive
Sailauf
7 Monate
2018-03 - 2018-09

Startup

Head of Engineering & Project Management Projektleiter Produktentwicklung Produktentstehungsprozess
Head of Engineering & Project Management

Der Kunde ist ein junges, innovatives Unternehmen im Bereich Wasserspender / Water Dispensing Systems Mandat im Rahmen einer Vakanzüberbrückung (Kunde möchte aus Wettbewerbsgründen nicht genannt werden)

  • Führen des Engineering & Design Teams sowie der Zulieferer.
  • Definition Produkt/Feature-Roadmap
  • Produktdefinition & Anforderungsmanagement
  • System- / Produktentwicklung
  • Lieferantenauswahl und -qualifizierung
  • Produkttests
  • Projektmanagement
Projektleiter Produktentwicklung Produktentstehungsprozess
Großraum Brüssel
8 Monate
2017-10 - 2018-05

Entwicklung Zentral-Steuergerät (Central Computing Platform), Fahrzeugarchitektur, Funktionale Sicherheit

Senior Program Manager Agile Entwicklung Scrum Projektmanagement ...
Senior Program Manager

Entwicklung Zentral-Steuergerät (Central Computing Platform), Fahrzeugarchitektur, Funktionale Sicherheit für Voll-Autonomes Fahren Level 4/5. Das Unternehmen ist einer der großen, globalen Automobilzulieferer. Es soll der Prototyp eines Zentralsteuergeräts für Autonomes Fahren (Demonstrator für Kunden und Entwicklungsplattform) entwickelt werden.

  • Vorentwicklung mit Übergang zu Serienentwicklung
  • Teamgröße +30 Mitarbeiter
  • Anforderungsmanagement/Requirements Management
  • Aufstellen Projektstrukturplan/Work Breakdown Structure
  • Task-/Zeitplanung
  • Anleitung/Coaching der technischen Projektleiter
  • Reporting bis auf Level Global Director
  • Hardware-Design (Schaltungsdesign und PCB Layout) ?from scratch?, insbesondere unter Berücksichtigung der HF-Anforderungen (SOC-Taktung, Data lanes 3-4 GHz)
  • Anpassung/Entwicklung SW-Framework für zentrales Computing-Steuergerät
  • Berücksichtigung Fahrzeugarchitektur, Sensor-Set und Anordnung
  • Berücksichtigung von Anforderungen aus der Funktionalen Sicherheit (Redundanz im Chipset und auf Bauteilebene)
  • Produktion der Prototypen (PCB, Gehäuse, SW-Package) und Inbetriebnahme, inkl. Nachverfolgung von Bauteilen, Chasing.


Ergebnisse

  • Design erfolgreich abgeschlossen
  • Prototypen-Produktion inkl. Supply Chain durchgeführt
  • Inbetriebnahme im 1. Durchgang erfolgreich, keine relevanten Probleme

Agile Entwicklung Scrum Projektmanagement Elektrik/Elektronik Automobil-Elektronik Analoge und digitale Schaltungstechnik digital circuit design Zentral-Steuergerät Multi-domain controller ADAS AD Elektronik
DELPHI / globaler Zulieferer / Automotive
Wuppertal
7 Monate
2017-03 - 2017-09

Ausschussreduzierung und Endkontrolle

Senior Program Manager
Senior Program Manager
  • Ausschussreduzierung und Endkontrolle (Prozessverbesserung und Optimierung)
  • Das Unternehmen ist Weltmarktführer im Bereich Ventilsitzringe und Ventilführungen aus Sintermetall


Teilprojekt Rohteilmaße:

Strategische Maßnahmen zur Verringerung und Stabilisierung der Ausschussquoten auf unter 3% im Bereich Ventilsitzringe

  • Definition der Projektaufgaben, Aufstellen und Validieren der Terminplanung und Verfolgung des Projektverlaufs
  • Koordinierung der Fachabteilungen, Führen des Projektteams.
  • Umfassende Ist-Analyse der möglichen Ursachen im Produktionsprozess (Einfluß-/Auswirkungsanalysen / Ishikawa, Parameter-Diagramme, Transferfunktionen und Fehlerbaumanalysen).
  • Soll-Zustände definieren, z.B. basierend auf ISO-TS 16949. • Entwickeln von Verbesserungspotentialen.
  • Operationalisierung in Form von Arbeitspaketen und Anforderungen.
  • Umsetzung in der laufenden Produktion • Validierung der Wirksamkeit der Maßnahmen • Controlling Projektbudget

Teilprojekt Verbesserung Endkontrollsystem:

Messmittelqualifizierung und Verbesserung im Bezug auf die anspruchsvollen Messungen der Bauteilgeometrien

  • Definition der Projektaufgaben, Aufstellen und Validieren der Terminplanung und Verfolgung des Projektverlaufs
  • Koordinierung der Fachabteilungen, Führen des Projektteams.
  • IST-Analyse des kamerabasierten Messsystems, Bestimmung der Messmittelfähigkeit cgk und R&R
  • Definition von Verbesserungspotentialen zusammen mit dem Lieferanten.
  • Realisierung eines Pilot-Umbaus mit dem Hersteller
  • Validierung der Wirksamkeit
  • Ausrollen der erforderlichen Änderungen
Bleistahl, mittelständisches Unternehmen / Automotive
Wetter
8 Monate
2016-08 - 2017-03

Leitung von PostMerger-Projekten im internationalen Umfeld

Senior Program Manager Elektrik/Elektronik 8D Report qualität ...
Senior Program Manager

Für alle Teilprojekte:

  • Controlling der Projektbudgets
  • Reporting bis auf CoX-Level
  • Definition der Projektaufgaben
  • Aufstellen und Validieren der Terminplanung und Verfolgung des Projektverlaufs
  • Koordinierung der Fachabteilungen

Teilprojekt Integration Supply Chain

  • Festlegen von Bestell- und Logistikwegen (Land- und Seefracht)
  • Konzept zur Ersatzteilversorgung
  • Optimierung von Einkaufspreisen und cost of sale
  • Lieferantenentwicklung, Qualitätsthemen
  • Weiterentwicklung von Verpackungskonzepten
  • Verkürzung der Wiederbeschaffungszeiten durch zentrale Belieferung der Ländermärkte

Post-Merger Integration eines internationalen Tochterunternehmens

  • Prozessseitige Integration des Tochterunternehmens
  • Weiterentwicklung eines bestehenden Lieferanten
  • Untersuchung und Umstellung der Lieferanten- und Wertschöfpungskette
  • Aufbau eines Quality-Reportings, Bewertung des aktuellen Status. Identifikation und Evaluation von
    Produktschwachstellen.
  • Umsetzung der Verbesserungspunkte in Entwicklungs-Roadmap, basierend auf Risiko, Chancen und
    Kosten
  • Sicherstellen einer durchgängigen Qualität in den Spezifikation
  • Einführen von robusten und effizienten Entwicklungsprozessen. Schaffung eines zentralen Produkt
    Change Councils.
  • Sicherstellen einer zufriedenstellenden Qualität über alle Geschäftsprozesse, insbesondere Entwicklung,
    Produktion und Logistik.
  • Einhalten der Produkt Traceability-Anforderungen

Führen von Taskforce-Teams. Lösung geschäftskritischer Produktprobleme (mechatronische Systeme)

  • Problemlösung strategisch und operativ vorantreiben (Tests, Analysemethoden wie Ishikawa, 5Why,
    8D, ...), für elektronische Komponenten bis auf Platinen- und Softwarebene
  • Planen und Managen des Projektfortschritts
  • Führen des Systemlieferanten und dessen Tier2
  • Führen des internes Taskforce-Teams
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Regelmäßiges Reporting des Fortschritts in die Geschäftsführung-Ebene
Elektrik/Elektronik 8D Report qualität Lieferanten
Brita, mittelständisches Unternehmen / Konsumgüterindustrie
Taunusstein
1 Jahr 10 Monate
2014-10 - 2016-07

Aufbau internationales Recruiting

Niederlassungleiter
Niederlassungleiter

Das Unternehmen ist bundesweit vertretener Entwicklungspartner der Automobilindustrie.


Projekte / Hauptaufgaben / Erfolge:

Führen der Niederlassung als Profit Center (Vertrieb, Rekrutierung, Admin).

  • Vertrieb (Bestands- und Neukunden)
  • Führen von Vorstellungsgesprächen (Innen- und Außendienst)
  • Trennungsgespräche, Personalanpassungen
  • Weiterentwicklung der Prozesse und Strukturen
  • Head of PMO für interne Projekte
  • Ausrichtung der Niederlassung auf Zukunftsmarkt Elektrik/Elektronik
  • Aufbau internationales Recruiting
  • Aufbau KPI-basiertes, integriertes Vertriebs-/Performancecontrolling
  • Coaching anderer Niederlassungen im Bereich Automobilentwicklung, E/E und Kalkulation von Projekten.
  • 35+ Projektstarts innerhalb eines Jahres
  • 8 Neukunden erschlossen

Gesamtunternehmen:

Umsatz: 80 Mio. € / 1200 MA

Direkte Verantwortung:

Umsatz: 5 Mio. € / 60 MA / 7 ID +20 direkt Unterstellte

M Plan GmbH, Ingenieurdienstleistung, Automotive
Düsseldorf
1 Jahr 9 Monate
2013-01 - 2014-09

ufbau des Geschäftsbereichs Elektrik/Elektronik

Bereichsleiter Entwicklungsdienstleister Business Unit Vertrieb ...
Bereichsleiter

Ausgehend von einer kleinen Rumpfmannschaft im Bereich Bordnetz-Konstruktion (mechanische Leitungsverlegung) soll der Bereich Elektrik / Elektronik am Standort etabliert und das Dienstleistungsangebot erweitert werden.

  • Strategischer Aufbau des Bereichs E/E (insbes. Bordnetz)
  • Strategieentwicklung: Aufbau des Bereichs E/E (Ausgangsposition: Late follower); Definition von Startpunkten, Nischen und Strategien zum nachhaltigen Kompetenzaufbau.
  • Fachlicher und vertrieblicher Aufbau und Führen der Bereiche (Profit-Center)
  • Fachlich: Bordnetzentwicklung, HV-Batterieentwicklung, Steuergeräte
  • Leiter PMO, fachliche/disziplinarische Führung der Projektleiter
  • Aufbau/erfolgreiche Auditierung Projektmanagement-Office
  • Controlling der Projektbudgets und -aufwände
  • Durchführung von Vorstellungsgesprächen und Einstellungen
  • Durchführung von Trennungen.


Ergebnisse

  • Aufbau von Strukturen, Vertriebs- und Rekrutierungsprozessen
  • Aufbau und Coaching von Teamleitern als Nachwuchskräfte
  • Aufbau der Infrastruktur des Technisches Büros und erfolgreiche QM-Auditierung
  • Neukundengewinnung, Erweiterung Kundenstruktur (von 2 auf 10)
  • Rekrutierung und Aufbau neuer Projektmitarbeiter (+20 innerhalb eines Jahres)
  • Re-organisation Rekrutierung/Vertriebsprozess
  • Überdurchschnittlichen Profit erzielt durch Optimierung der Auslastung und Margenverbesserung

Entwicklungsdienstleister Business Unit Vertrieb Führung
M Plan GmbH / Entwicklungsdienstleiter / Automotive
Wolfsburg
7 Monate
2012-03 - 2012-09

Ausbau des Projektgeschäfts (Werkverträge)

Abteilungsleiter Elektrik/Elektronik
Abteilungsleiter Elektrik/Elektronik

Das Unternehmen bietet Entwicklungsdienstleistungen für Automotive OEM + Tier1

  • Fachliche und disziplinarische Führung der Abteilung
  • Head of PMO für interne Projekte
  • Projektleitung verschiedener interner Projekte
  • Kundenprojekte / Fokus Gesamtfahrzeugentwicklung
  • Verantwortung für Profit Center
  • Ausbau des Projektgeschäfts (Werkverträge) und des ANÜ-Geschäfts auf den Automobil-Zulieferer-
    Sektor und non-Automotive

Gesamtunternehmen:

Umsatz: 65 Mio. € / 800 MA

Direkte Verantwortung:

Umsatz: 35 MA / 1 ID + 6 direkt Unterstellte

RLE International, Entwicklungsdienstleistung, Automotive
Köln
4 Jahre 4 Monate
2007-11 - 2012-02

diverse Projekte

Projektleiter / Program Manager
Projektleiter / Program Manager

PROJEKT FORD:

  • Facelift Ford S-Max/Galaxy/Mondeo (zwei getrennte Projekte)
  • Gesamtverantwortung Elektrik/Elektronik
  • Projektumfang: größer 10 Mio. €, +35 Mitarbeiter (fachl. Führung)
  • Verantwortlich für Qualitätsziele, Termine, Budgetein-haltung
  • Erstellen, Prüfung und Abstimmen der Terminplanung
  • Nachverfolgung und Anpassung der Terminplanung
  • Erstellen von Forecasts (Leistung/Meilensteine und Budget)
  • Aufbau PMO/Projektstrukturen. Leitung PMO, Führung der Teilprojektleiter
  • Führung des Projektteams
  • Abstimmung mit den verschiedenen Fachabteilungen
  • Technischer Umfang:
    • Entwicklung der Fahrzeugsysteme und deren Freigaben
    • Führung der Zulieferer
    • Kabelsatz-Entwicklung,
    • Netzwerkarchitektur (CAN/LIN)
    • Function Integration, Software-Planung, Änderungs-Management, Issue-Management
    • geometrische Integration
    • Testen/ Inbetriebnahme
    • Unterstützung des Serienanlaufs

PROJEKT KABELSATZ:

  • Program Manager (Kabelsatzentwicklung)
  • Multiprojektleitung, verantwortlich für 4 Fzg.-Linien, Gesamtvolumen ca. 70 Tsd. Fahrzeuge/Jahr
  • Sicherstellen des Projekterfolgs innerhalb der Matrix Organisation (OEM-Kunde, Sales, Finance, Engineering, Production).
  • Aufstellung und Verfolgung der Termin- Projektpläne
  • Verfolgung des Budgetplans
  • Prüfen der Terminpläne auf Logik, insbesondere mit Hinblick auf Leadtimes undbei Verschiebungen
  • Projekt-Reporting und Forecasting
  • Koordinierung der beteiligten Fachabteilungen
  • Begleitung aller Bauphasen in den jeweiligen Werken
  • Single-point-of-contact für OEM-Kunde
  • Kommunikation mit dem OEM-Kunden, Konfliktlösung

Gesamtunternehmen:

Umsatz: 730 Mio. € / 8.500 MA

Direkte Verantwortung:

Umsatz: (projektbez.) / 35 MA

Bertrandt, Entwicklungsdienstleistung, Automotive
Köln
3 Jahre 1 Monat
2007-10 - 2010-10

Gesamtprojektleitung E/E für Turn-Key Gesamtfahrzeug

Projektleiter OEM Gesamtfahrzeug Launch ...
Projektleiter

Es handelt sich um das erste Turn-Key-Projekt mit Umfang Gesamtfahrzeug (inkl. E/E). Aufgabe an den Auftragnehmer ist es, alle Abläufe und Schnittstellen sowie die Entwicklungsprozesse des Kunden im Projekt vollumfänglich zu bedienen, insbesondere im Umgang mit den Lieferanten und dem Werk. Das Projektteam konnte in der Hauptsache allein aus jungen Ingenieuren zusammengestellt werden, die entsprechend zu führen und zu betreuen waren. Im Projektverlauf wurde weiterer Umfang hinzugewonnen (Facelift Ford S-Max/Galaxy sowie Ford Mondeo; zwei getrennte, aber eng verzahnte Projekte), Synergien musste gefunden und gehoben werden zur Sicherstellung des Geschäftserfolgs.

  • Gesamtverantwortung Elektrik/Elektronik
  • Projektumfang: größer 10 Mio. ?, +35 Mitarbeiter (fachl. Führung)
  • Verantwortlich für Qualitätsziele, Termine, Budgeteinhaltung für Bertrandt
  • Design & Release (D&R)-Verantwortlicher für den Kunden
  • Programmverantwortlicher E/E (?E-PMT?) für den Kunden.
  • Erstellen, Prüfung und Abstimmen der Terminplanung
  • Nachverfolgung und Anpassung der Terminplanung
  • Erstellen von Forecasts (Leistung/Meilensteine und Budget)
  • Aufbau PMO/Projektstrukturen. Leitung PMO, Führung der Teilprojektleiter
  • Führung des Projektteams
  • Abstimmung mit den verschiedenen Fachabteilungen
  • Risikomanagement, Problembehandlung & Eskalation
  • Technischer Umfang:
    • Entwicklung der Fahrzeugsysteme und deren Freigaben
    • Führung der Zulieferer
    • Kabelsatz-Entwicklung,
    • Netzwerkarchitektur (CAN/LIN)
    • Function Integration, Software-Planung, Änderungs-Management, Issue-Management
    • geometrische Integration
    • Testen/ Inbetriebnahme
    • Unterstützung des Serienanlaufs


Ergebnisse

  • ?Flawless Launch? für E/E erreicht, keine nennenswerten Probleme bei SOP
  • Sehr gutes Feedback durch den Kunden, insbesondere Werk
  • Das Projekt war sehr gut in den Kosten, deutlich mehr Gewinn als erwartet
  • Projektmitarbeiter konnten aufgrund der Ausbildung im Projekt sehr gut in anderen Projekten eingesetzt werden.

OEM Gesamtfahrzeug Launch Automobilelektrik und Automobilelektronik FORD
Entwicklungsdienstleiter (Bertrandt) / Automotive
4 Jahre 3 Monate
2003-08 - 2007-10

Systems Engineering und Anforderungsmanagement

Projektleiter, Systemingenieur DOORS DOORS Administration
Projektleiter, Systemingenieur
  • Technische Beratung
  • Projektleiter und Consultant Automotive
  • Beratung im Bereich Systems Engineering und Anforderungsmanagement
  • Erfolgreiche Konzeptionierung und Roll-out eines IT gestützten Anforderungsmanagements (DOORS)
  • Coaching der Kundenmitarbeiter

Gesamtunternehmen:

Umsatz: 35 Mio. € / 350 MA

DOORS DOORS Administration
ASKON Consulting (ALTRAN), Technische Beratung, Automotive
Gummersbach
3 Jahre 1 Monat
2000-07 - 2003-07

Entwicklung von neuartigen Videosystemen für Flugzeuge

Projektleiter, Systemingenieur
Projektleiter, Systemingenieur
  • Systementwicklung, Anforderungsmanagement
  • Entwicklung von verschiedenen (HW, SW) Komponenten/Systemen bis zur Kundenabnahme
  • Leitung/Teilnahme an RFQs
  • Projektleitung
  • Kommunikation und Eskalation mit Kunden und Partnern
  • Zertifizierung der Komponenten gemäß Luftfahrtanforderungen

Gesamtunternehmen:

40 MA

VIDAIR AG, Luftfahrt
Mönchengladbach
3 Jahre 2 Monate
1997-05 - 2000-06

Promotionstätigkeit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bildverarbeitung
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Wissenschaftlicher Mitarbeit
  • Untersuchung von Verbrennung / Flammen mit Hilfe optischer Methoden, Bildverarbeitung
  • Betreuung von Studenten etc.
Bildverarbeitung
Lehrstuhl für technische Chemie, Universität
Duisburg

Aus- und Weiterbildung

4 Jahre 6 Monate
1997-05 - 2001-10

Promotion Naturwissenschaften

Dr. rer. nat. (magna cum laude), Universität Duisburg
Dr. rer. nat. (magna cum laude)
Universität Duisburg
  • Lehrstuhl für Technische Chemie.
  • DFG-Projekt.
  • Dissertation (Note 1.0). [Titel auf Anfrage]
4 Jahre 4 Monate
1992-10 - 1997-01

Studium der Chemie

Diplom-Chemiker (Note 1.3), Universität Duisburg
Diplom-Chemiker (Note 1.3)
Universität Duisburg

  • Diplomarbeit: Thema: Gerne auf Anfrage
  • In Zusammenarbeit mit VEBA OEL, Gelsenkirchen.
  • Note: 1.0, Fachbereich: Technische Chemie
8 Jahre 11 Monate
1982-08 - 1991-06

Leistungskurse in Mathematik und Chemie

Abitur (Note 2.4), Karl-Ziegler-Gymnasium, Mülheim an der Ruhr
Abitur (Note 2.4)
Karl-Ziegler-Gymnasium, Mülheim an der Ruhr

Position

Interim Management - Projekte - Systeme

Kompetenzen

Top-Skills

Produktentwicklung Requirements-Management Projektmanagement Polarion internationale Projekterfahrung Projektleitung

Schwerpunkte

  • Systementwicklung / Entwicklungsprozesse / Produktentwicklung
  • Gesamtfahrzeugentwicklung
  • (Automobil-) Elektronik / Mechatronik
  • Softwareentwicklung
  • Serien- und Vorentwicklung

Aufgabenbereiche

Anforderungsmanagement
Tool Polarion, operativ und Struktur/Strategie
Produktentwicklung / PEP
Projektleiter
Projektmanagement

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

8D Report
Agile Entwicklung
Analoge und digitale Schaltungstechnik
Automobil-Elektronik
Automotive Kamerasystem
Automotive-E/E
Projektleitung
Automotive-Zulieferer
Bildverarbeitung
digital circuit design
DOORS
DOORS Administration
Elektrik/Elektronik
Elektronikentwicklung
Leitung
Entwicklungsleitung
Entwicklungsmethoden
Industrielle Bildverarbeitung
industrielle Kamerasysteme
industrielles bildverarbeitungssystem
Integration
Automotive
kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme
kamerabasiertes Fahrerassistenzsystem
Kamerasysteme in Fahrzeugen
Kameratechnologie
Lieferanten
microsoft Projekt Server
MS Project Server
Polarion
PPAP
Produktentstehungsprozess
PTC Integrity
PTC Windchill
Scrum
Serienprojekt
Automotive-Elektrik/Elektronik

Kurzdarstellung:

  • Erfahrener Projektleiter und Senior Manager mit rund 20 Jahren Erfahrung mit Schwerpunkten im Automotive und Electrical Engineering.
  • Zu den Highlights gehören die gesamtverantwortliche Leitung von Großprojekten im Automotive-Bereich (Elektrik/Elektronik) genauso wie vielfältige Führungs- und Leitungsaufgaben im Engineering und Vertrieb (Entwicklungs-/Ingenieurdienstleistungen).
  • Besitzt Erfahrung in allen relevanten Unternehmensgrößen, von kleinen/mittleren Unternehmen bis Konzernstrukturen, gleichermaßen in Linien- und Matrixorganisationen.
  • Kann auf verschiedene Start-up Situationen zurückblicken und hat diese Situationen durch seine ausgeprägte strategische Stärke erfolgreich geprägt.
  • Analytisch-pragmatische, zupackende Führungspersönlichkeit mit Mut zu Entscheidungen und Veränderungen. Sehr gute Kommunikations-Skills, kann als Teamplayer sehr gut zwischen verschiedenen Interessen moderieren und Entscheidungen herbeiführen.


Meine Leistung für Sie

  • Freiberuflicher Projekt- und Interim-Manager mit Schwerpunkt Produktentwicklung in der Automobilindustrie.
  • Für meine Tier1 und OEM-Kunden leite ich Projekte im Bereich Produktentwicklung und berate umsetzungsbezogen im Bereich Projektmanagement, Systementwicklung und Funktionaler Sicherheit.
  • Ich bin ein pragmatischer, dennoch präziser denkender Manager, der einem Team "den roten Faden" und Leitplanken vorgeben und auch vorleben kann.
  • Dafür bringe ich meine langjährige Erfahrung als Projektleiter und Manager von Engineering und Business Units mit Leidenschaft, Empathie und positiver Ausstrahlung ein.
  • Meine Kunden profitieren von stringent aufgesetzten und umgesetzten Projekten, einem starken Fokus auf die technische Umsetzung inklusive der vorausschauenden Antizipation und Auflösung von Projektrisiken und Problemen.
  • Als Sparringspartner und Ideengeber führe ich Entwicklungsteams zu Innovation und neuen Ideen.
  • Ein zielgerichtetes Reporting an den Endkunden und an relevante Stakeholder sichert Verständnis und Akzeptanz für den eingeschlagenen Projektweg. 


Hard Facts - Auf einen Blick:

  • Methodik IPMA/GPM und Agile Methoden
  • Umfassende Erfahrung im Functional Safety Management, inklusive Einführungsprojekte
  • Bis 60 Mitarbeiter disziplinarisch geführt
  • Bis ca. 80 Projektbeteiligte fachlich geführt / Matrix
  • Umsatzverantwortung bis 6 Mio ?
  • (Projekt / Program) Manager Produkt-Entwicklung (Vorentwicklung, RFQ/Angebote, Serienentwicklung), interdisziplinär und internationale Teams (+20 Jahre)
  • Functional Safety Manager (4,5 Jahre), Schwerpunkt ADAS / AD
  • Berater/Consulting: Anwendungsbezogene, ganzheitliche System-/Produktentwicklung, Verzahnung mit Entwicklungsprozessen (Anforderungen, Test, FuSi) (10 Jahre)
  • Technologie: Elektronik / Mechatronik / ADAS & HAF / AD
  • Branche: Automotive (20 J.), Luftfahrt (3 J.), Sondermaschinen (2 J.)


Start-up/Aufbau:

  • Aufbau von Projektorganisation (bis +35 Mitarbeiter, 5 Mio. ? Budget)
  • PMO / Projektmanagement bis Audit-Reife in BU aufgebaut (MPlan Wolfsburg)
  • Aufbau Business Unit E/E, Entwicklungsdienstleiter
  • Start-up eigenes Business (Inhaber)


Spezialkenntnisse:

GPDS, GTDS, Design for Six Sigma, WERS, eFDVS, Automotive Entwicklungsprozesse, Projektmanagement, V-Modell, Agile, Scrum, Wasserfall, Systementwicklung, Einfluß-/Auswirkungsanalyse, FMEA, 8D, DOORS, Anforderungsmanagement, Score Card, Automobilelektronik, Bordnetzentwicklung, Elektrik/Elektronik, Mechatronik, FORD, VW, BMW, VOLVO


IT / EDV-Kenntnisse:

MS Office, Ms Projekt, Polarion, DOORS, Programmierung, diverse Programmier- & Skriptsprachen, Windows, Linux


Erfahrungen:

  • Naturwissenschaftler, Promotion.
  • >10 Jahre Leitungserfahrung im projektgeprägten Engineering.
  • > 2 Jahre Business Development, Ingenieurdienstleister
  • Langjährige Erfahrung im Engineering und Projektgeschäft
  • Ausgeprägte Branchenkenntnisse Automobil
  • Sehr gute Prozesskenntnisse im Bereich Automobil- und Elektronikentwicklung
  • Gutes Netzwerk zu OEMs, TIER1/2 und Dienstleistern
  • Sinnvolles Preis-Leistungsverhältnis
  • Projektleitung
  • PMO
  • Entwicklungsprozesse
  • GPDS
  • FORD
  • VW, Volkswagen


Erfolge/Highlights:

  • Aufbau Fachbereich Elektrik/Elektronik, Wolfsburg (Profitcenter)
  • Plus 20 Projektmitarbeiter innerhalb eines Jahres
  • Schaffen einer Ausbildungsstruktur
  • Erweiterung der Kundenstruktur (von 2 auf 10 Kunden)
  • Schaffung der Infrastruktur Technisches Büro
  • Re-organisation Rekrutierung/Vertriebsprozess
  • Roll-out Qualitätsmanagement für Projektbearbeitung
  • Facelift Ford S-Max/Galaxy/Mondeo, Gesamtverantwortung Elektrik/Elektronik
  • Projektumfang: größer 10 Mio. ?, +35 Mitarbeiter
  • Verantwortlich für Qualitätsziele, Termine, Budgeteinhaltung
  • Aufbau Projektstrukturen, Führung des Projektteams
  • Engineering-/Freigabe-Verantwortung


Weitere Informationen:

  • Gutes, sehr breites technisches Allgemeinwissen und Verständnis (Engineering, Elektrotechnik)
  • Gutes Verständnis im Bereich Konstruktion, Fertigung (Kunststoff, Metall, Rohbau, Werkzeuge)
  • Erfahrung im Produktionsumfeld
  • Ausbildung/Zertifizierung zum zertifizierten Projektmanager (GPM, Level C)
  • gute EDV-Kenntnisse
  • aktive Programmiererfahrung
  • Computer / Tools:
  • Standard-Bürosoftware / MsOffice etc.
  • MsProject
  • Telelogic DOORS (auch Administration, Programmierung)
  • Betriebssysteme: GNU/Linux, MsWindows
  • Programmiersprachen: C, Fortran, (Visual) Basic, DOORS DXL
  • Kommunikativ, Teamfähig.
  • Disziplinarische und fachliche Führungserfahrung.
  • Pragmatisch und prozess-orientiert. Tatkräftig und pro-aktiv.


Portfolio:

Systems Engineering:

  • Systementwicklung
  • Anforderungsmanagement
  • Funktionale Sicherheit
  • Training, Coaching: Anforderungsmanagement, Systementwicklung


Projekte:

  • Leitung von Entwicklungs- und Change-Projekten
  • Begleitung von Entwicklungsprojekten
  • On-the-job Coaching, Classroom-Training: ?Pragmatisches Projektmanagement?, ?Projektmanagement in der Automobilindustrie?


Interim Management:

  • Entwicklung
  • Vertrieb
  • Begleitung/Leitung von Änderungsprozessen
  • Allgemeines Management, Geschäftsführung


Systems Engineering:

  • Die Entwicklung komplexer Systeme stellt große Anforderungen an die Entwickler.
  • Systems Engineering als strukturierter, interdisziplinärer Ansatz trägt dazu bei, eine
  • Systementwicklung aus allen relevanten Perspektiven zu beleuchten und zu validieren.
  • Dies beschleunigt signifikant die Entwicklung ? bei gleichzeitig minimierten Projektrisiken und Kosten.


Leistungsportfolio:

Systemkonzepte und Systemselektion:

  • Erstellung verschiedener Lösungskonzepte.
  • Evaluierung und Selektion anhand qualitativer und quantitativer Merkmale.


Anforderungsanalyse, Anforderungsdefinition und Anforderungsmanagement:

  • Verstehen und Präzisieren von Kundenanforderungen (Lastenheft),
  • Überführen in Pflichtenheft und Systemdesign (Kaskadierung).
  • Sicherstellen effizienter und vollständiger Testbarkeit.


Systemintegration/Schnittstellendesign:

  • Einbindung in das nächstgrößere System wird gewährleistet durch Definition/Pflege der z.B. der Schnittstellenspezifikation. Berücksichtigung von technischen Anforderungen
  • (Kommunikationsprotokolle, Versorgung, etc.) und Benutzeranforderungen (HMI, HCI).
  • Systemdesign, Änderungswesen/Change Management Begleitung der Systementwicklung, Review des Entwicklungsstandes gegen Anforderungen, Koordinierung von Änderungen.
  • System Verifikation und Validation Erstellen und Validieren von Testdokumenten, Abgleich mit Anforderungen
  • Risikomanagement (Ergänzende Untersuchungen für z.B. Funktionale Sicherheit) Durchführung von Fehleranalysen, Fehlerbäume, FMEA, etc.
  • Begleitendes Projektmanagement zur effektiven Organisation des Entwicklungsprozesses
  • Training, auch projektbegleitend.


Projektmanagement:

Leistungsportfolio:

  • Projektleitung (Entwicklungsprojekte).
  • Leitung/Management von Change-Projekten in Organisationen
  • Optimierung von Projektmanagement-Prozessen
  • Training
  • Coaching on the Job


Management:

Leistungsportfolio, z.B.:

  • Entwicklungsleitung / Produktentwicklung
  • Vertrieb
  • Aufbau/Führung Projekt Management Office (PMO)
  • Allgemeines Mananagement


Aufbau PMO:

  • Aufbau der Organisationsstrukturen für ein Großprojekt. Nachbildung der Prozesse und Schnittstellen des Kunden. Fokus auf gleichzeitiger Beibehaltung der eigenen Schlankheit.
  • Unterstützung bei Vertriebsaktivitäten bei Projektanfragen.


Vertrieb Großprojekte:

  • Know-How Transfer, Aufbau am Standort.
  • Teilnahme an Ausschreibungen


Restrukturierung Abteilung E/E:

  • Verantwortung für das Profik-Center. Aufstellung Business/Sales-Plan. Anpassung der Team Strukturen.
  • Aufbau eines Elektrik/Elektronik-spezifischen Vertriebs (Arbeitnehmerüberlassung und Projekte).


Aufbau E/E-Bereich:

  • Bereichsverantwortung (Business Unit). Aufstellung Sales-/Business-Plan. Erweiterung der Kundenstruktur (von 2 auf 10 Kunden), 20 Projektmitarbeiter innerhalb eines Jahres.
  • Schaffen einer Ausbildungsstruktur.
  • Re-organisation Rekrutierung/Vertriebsprozess.
  • Roll-out Qualitätsmanagement für Projektbearbeitung


Restrukturierung Konstruktionsteam:

  • Aufstellung Sales-/Business-Plan.
  • Anpassungsmaßnahmen Teamstruktur. Intensivierung Vertrieb.
  • Aufbau interne Strukturen (Gruppenleiter/Sekretariat), Teamerweiterung/Rekrutierung


Werdegang, Highlights:

Aufbau Fachbereich Elektrik/Elektronik, Wolfsburg (Profitcenter):

  • Plus 20 Projektmitarbeiter innerhalb eines Jahres
  • Erweiterung der Kundenstruktur (von 2 auf 10 Kunden)
  • Schaffung der Infrastruktur Technisches Büro
  • Re-organisation Rekrutierung/Vertriebsprozess
  • Roll-out Qualitätsmanagement für Projektbearbeitung
  • Aufbau interner Ausbildungsstrukturen


Facelift Ford S-Max/Galaxy/Mondeo, Gesamtverantwortung Elektrik/Elektronik:

  • Projektumfang: größer 10 Mio. ?, +35 Mitarbeiter
  • Verantwortlich für Qualitätsziele, Termine, Budgeteinhaltung
  • Aufbau Projektstrukturen, Führung des Projektteams
  • Engineering-/Freigabe-Verantwortung (vergl. Projektreferenzen)


Berufserfahrung:

2016 - heute:

Rolle: Unternehmer, Selbstständiger Projektleiter und Interim Manager

Kunde: Eigene Firma (Name auf Anfrage), Erkelenz / Beratung


Aufgaben:

Freiberuflicher Interim (Projekt) Manager und Berater


2014 - 2016:

Rolle: Niederlassungsleiter Düsseldorf

Kunde: M Plan GmbH, Köln / Automotive/Ingenieurdienstleistung


Aufgaben:

Konsolidierung und Ausbau der Niederlassung, Entwicklungsdienstleistungen. Disziplinarische Führung und Profit/Loss.


2013 - 2014:

Rolle: Bereichsleiter Elektrik/Elektronik (Wolfsburg)

Kunde: M Plan GmbH, Köln / Automotive/Ingenieurdienstleistung


Aufgaben:

Aufbau des Geschäftsbereichs Elektrik / Elektronik. Vertrieb, Einstellung von Mitarbeitern, Aufsetzen von Schulungsprogrammen, Schaffung von Teamleiterstrukturen, Einführung QM. Disziplinarische Führung und Profit/Loss.


2012 - 2012:

Rolle: Abteilungsleiter Elektrik/Elektronik

Kunde: RLE International, Köln / Entwicklungsdienstleister


Aufgaben:

Aufbau Projektgeschäft Elektrik / Elektronik. Verantwortung des ANÜGeschäfts. Stärkung Mitarbeiterbindung.


2007 - 2012:

Rolle: Projektleiter

Kunde: Bertrandt, Köln / Entwicklungsdienstleister


Aufgaben:

Erfolgreiche Umsetzung eines Turn-key-Projekts (Facelift) für den Kunden FORD von Projektstart + Launch im Werk (?Job1+90?)


2003 - 2007:

Rolle: Projektleiter, Systemingenieur

Kunde: ASKON Consulting (Altran), Gummersbach / Technische Beratung


Aufgaben:

Projektmanagement, Beratung Systems Engineering und Anforderungsmanagement


2000 - 2003:

Rolle: Projektleiter, Systemingenieur

Kunde: VIDAIR, Mönchengladbach / Luftfahrt (Start-up)


Aufgaben:

Systemingenieur und Projektleiter für die Entwicklung für Luftfahrt-Systeme (videobasierte Brandentdeckung, Betankung Deutsche Luftwaffe MRTT, Cabin-Kameras)


1996 - 2000:

Rolle: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kunde: Universität, Duisburg / Bildung


Aufgaben:

Promotion zur Untersuchung von Verbrennungsvorgängen mit Hilfe digitaler Bildverarbeitung


Wehrdienst:

07/1991 ? 06/1992:

Frankenberg/Eder und Rendsburg


Aufgaben:

Grundwehrdienst, Ausbildung zum Fernmeldemechaniker.

Betriebssysteme

Linux
MS-DOS
Unix
Windows

Programmiersprachen

Basic
C
Fortran
Makrosprachen
Pascal
Qt
Scriptsprachen
Shell

Design / Entwicklung / Konstruktion

Produktentwicklung

Branchen

  • Mobilitätsindustrie
  • Automotive
  • Automobilindustrie
  • Medizintechnik
  • Elektro
  • Luftfahrt
  • Sondermaschinen

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.