Technologieprojekte, Projektleiter, Teamleiter, Labor, Qualitätskontrolle, Produktzulassungen, Prüfverfahren, Produktprüfungen, Normung, Analyse
Aktualisiert am 29.05.2024
Profil
Mitarbeiter eines Dienstleisters
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 15.06.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Skill-Profil eines fest angestellten Mitarbeiters des Dienstleisters
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

12 Jahre 6 Monate
2011-01 - 2023-06

Harting Technologiegruppe - Labor

Gruppenleiter Projektmanagement Anforderungsmanagement Engineering ...
Gruppenleiter

Projekt: Materialersatz von Rohmaterial nach neuer Richtlinie (2019 bis 2022)


  • Position: Verantwortlichkeit für Qualifizierung von Endprodukten und Anforderungsmanagement, Schnittstelle zu Prüflabor
  • Visualisierung bislang verwendeter Materialien bestimmter Produktfamilien
  • Abstimmung von Projektumfang und Projektzielen mit den Stakeholdern
  • Grobplanung von Kapazitäten über zahlreiche Unternehmensbereiche
  • Auswahl von Vorversuchen um Ersatzmaterialien zu bestimmen, die mehrere bisherige Materialien ersetzen können
  • Koordinierung der Vortests und technische Unterstützung in der Bewertung der Ergebnisse
  • Bestimmung von Master-Produkten, die für ähnliche und zuvor gruppierte Produkte repräsentativ sind
  • Priorisierung der Produktgruppen zur Freigabe
  • Detaillierte Prüfplanung für jede Gruppe
  • Feinplanung der unternehmensweiten Kapazitäten basierend auf der Priorisierung und der Prüfplanung
  • Abstimmung mit der Fertigung und nochmalige Kurztests an Musterteilen
  • Einplanung und Sicherstellung der Typprüfungen der Master-Produkte im Prüflabor
  • Auswertung der Ergebnisse und Support in der Bewertung
  • Lessons Learned


Projekt: Second Source Halbzeuge (2014)


  • Position: Verantwortlichkeit für Qualifizierung von Endprodukten und Anforderungsmanagement, Schnittstelle zu Prüflabor
  • Abstimmung eines Projektumfangs mit Produkten, für die sich eine Second Source lohnt
  • Festlegung der Projektziele mit betroffenen Unternehmensbereichen und den Stakeholdern
  • Erarbeitung der erforderlichen Materialkennwerte, die für eine Beurteilung der Vergleichbarkeit relevant sind
  • Breiter Vergleich von Halbzeugen verschiedener Lieferanten und Auswahl bevorzugter Lieferanten für jeden Materialtyp
  • Identifizieren von Master-Produkten, die für Varianten und eng verwandte Produkte, die auf gleichen Halbzeugen basieren, repräsentativ sind
  • Festlegen der notwendigen Prüfumfänge für jedes Master-Produkt in Anlehnung an geltende Normen und Richtlinien
  • Abstimmung der Lieferungen von Halbzeugen mit der Fertigung, Festlegung von zu dokumentierenden Fertigungsparametern
  • Optimierung der Parameter, Einplanung und Sicherstellung der Typprüfung der Master-Produkte im Prüflabor
  • Auswertung und Vergleich der Ergebnisse
  • Beratung zur Interpretation der Ergebnisse
  • Entscheidung im Projektteam über zukünftige Second Source Lieferanten der im Projektumfang relevanten Halbzeuge
  • Lessons Learned


Projekt: Dokumentation von Prüfergebnissen im akkreditierten Prüflabor (2014)


  • Position: Projektverantwortlichkeit für die Überarbeitung bestehender Vorgaben zur Dokumentation und deren Optimierung
  • Ermitteln des IST-Zustands anhand von Beispielen aus laufenden Vorgängen
  • Erarbeiten normativer Vorgaben der DIN EN ISO/IEC 17025
  • Befragung von internen Kunden des Labors zu gewünschten Inhalten
  • Abstimmung des Projektziels mit den Stakeholdern hinsichtlich des zukünftigen Layouts / der Inhalte der Prüfberichte
  • Umfassende Neustrukturierung der Dokumentvorlagen unter Verwendung eines modularen Aufbaus und einer softwareunterstützten Benutzeroberfläche
  • Programmieren der Softwaretools und Erstellung des Haupttemplates
  • Koordinierung der Erstellung von Teiltemplates zum Import in das Haupttemplate
  • Schulung der Mitarbeitenden und Support bei der Implementierung
  • Lessons Learned
  • Später: Internationalisierung der Vorlagen und Tools (zur Verwendung an weiteren Standorten)


Projekt: Meilensteinsystem im Produktentstehungsprozess (2012 / 2013)


  • Position: Verantwortlichkeit für die Teilprozesse im Labor und die damit verbundenen Schnittstellen (Swimlane Verantwortung)
  • Erarbeitung der Kernthemen für das Labor auf Basis aktueller Abläufe
  • Festlegung grundsätzlicher Anforderungen für das Meilensteinsystem mit allen Swimlane Verantwortlichen auf Basis der Zielsetzung der Stakeholder
  • Entwurf der neuen Struktur für die Swimlane ?Labor?
  • Workshop zur Simulation und Feinabstimmung des gesamten Produktentstehungsprozesses
  • Festlegung der Verantwortlichkeiten
  • Beschreibung der Prozesse und Schnittstellen
  • Vereinfachung des neuen Meilensteinsystems zu Checklisten für die tägliche Arbeit
  • Schulung der Mitarbeitenden im Labor
  • Lessons Learned
  • Nach Projektende: kontinuierliche Verbesserung und Anpassung an neue Gegebenheiten in Abstimmung mit allen Swimlane Verantwortlichen, Übertragung auf internationale Standorte
Word Excel Outlook PowerPoint Acrobat SolidWorks VBA Python JavaScript
Projektmanagement Anforderungsmanagement Engineering Prozessoptimierung Stakeholdermanagement Führung von Mitarbeitenden Horizontale Führung Schulung von Mitarbeitenden Kommunikationsstärke Laborprüfungen aus den Bereichen Mechanik/Elektrik/Klima Fehleranalyse Schnittstellen Materialwissenschaften Dokumentation Kennzahlen Programmierung FMEA Qualitätsmanagement (Einführung...) ISHIKAWA Vorrichtungsdesign Fertigungsverfahren Galvanik Materialanalyse HF Signalintegrität
Harting Technologiegruppe
Espelkamp
3 Jahre 2 Monate
2007-11 - 2010-12

Harting Technologiegruppe - Labor

Laboringenieur Projektmanagement Prozessentwicklung Kommunikationsstärke ...
Laboringenieur

Projekt: Auftragsverwaltung Labor (2010 / 2011)


  • Position: Projektverantwortlichkeit für die grundlegende Überarbeitung der Auftragsverwaltung im akkreditierten Prüflabor
  • Erfassung des IST-Stands auf Basis der gelebten Prozesse und Abgleich mit Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025
  • Erarbeitung von Potenzialen für eine neue Auftragsverwaltung in Abstimmung mit den Mitarbeitenden und den Schnittstellen
  • Definition des Projektziels in Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Programmiertechnische Umsetzung in mehreren Stufen (modularer Aufbau als GANTT Chart mit stark erweiterter Funktionalität):
    • Verwaltung, Visualisierung und Planung von Vorgängen und Kapazitäten
    • Ordnerverwaltung und -struktur
    • Einlesen digitaler Aufträge
    • Kommunikationsschnittstelle
    • Auswertung von Kennzahlen mit automatisierter Visualisierung
    • Archivierung
  • Enge Abstimmung der Schritte auf Basis von Feedback der Mitarbeitenden und Stakeholder Kommunikation bezüglich der erreichten Zwischenziele
  • Schulung der Mitarbeitenden nach jedem Entwicklungsschritt
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess nach Projektende und Erweiterung der Funktionalitäten nach Bedarf
MS Excel VBA MS Outlook Active Directory Adobe LiveCycle Designer JavaScript Normen/Standards
Projektmanagement Prozessentwicklung Kommunikationsstärke Stakeholdermanagement Trainer Qualitätsmanagement (Einführung...) Optimierung
Harting Technologiegruppe
Espelkamp
9 Monate
2006-10 - 2007-06

Airbus - Entwicklung eines Prüfverfahrens für Faserverbundwerkstoffe

Diplomand Engineering Materialwissenschaften Fertigungsverfahren ...
Diplomand

Projekt: Entwicklung eines Prüfverfahrens für Faserverbundwerkstoffe (2006/2007)

  • Position: Verantwortlichkeit für Bereitstellung eines Prüfverfahrens zur Qualität von Verbundwerkstoffen
  • Analyse des IST-Stands hinsichtlich bisheriger Ansätze und Vergleich dieser Ansätze
  • Auswahl eines Ansatzes in Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Nachweis der Eignung des gewählten Verfahrens
  • Ermitteln von relevanten Parametern für die Durchführung
  • Quantifizierung des Einflusses dieser Parameter und Festlegung von Vorgaben für die Prüfung
  • Optimierung des Verfahrens bis zur Einsatzreife
  • Aufzeigen der Korrelation von Materialqualität und Fertigungsparametern (mittels des gewählten Prüfverfahrens)
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Übergabe der Ergebnisse an Entwicklung / Fertigung
  • Regelmäßige Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Aufzeigen zukünftig denkbarer Entwicklungsschritte für das Prüfverfahren 
MS Office LaTeX SolidWorks
Engineering Materialwissenschaften Fertigungsverfahren Materialanalytik Prozessoptimierung
Airbus
Bremen

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

10 Monate
2015-06 - 2016-03

,,Leadership Development Program"

Frankfurter Gruppe
Frankfurter Gruppe
  • ,,Sich selbst führen -

Die Führungsaufgabe nehmen" 

  • ?Handwerk des Führens" 
  • ?Führen von und mit Kolleginnen/Kollegen: Horizontal führen" 
  • ?Die Kunst des Führens: Führen im Wandel - Jump"


4 Monate
2010-02 - 2010-05

Intermediate English B2/C1 Level

G2E - Services
G2E - Services

B2/C1 Level:

The course covered a range of subjects emphasising the following:

Small talk tips, tenses refresher, grammar structures,
conversation and socialising expressions
5 Jahre 11 Monate
2001-10 - 2007-08

Studium Verfahrens- und Umwelttechnik

Dipl.-Ing. (FH), HS Anhalt (FH)
Dipl.-Ing. (FH)
HS Anhalt (FH)
  • Thema: ?Entwicklung, Erprobung und Festschreibung eines Prüfverfahrens zur Messung des Imprägnierungsgrades von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen?
  • Themenbereich: Materialerprobung in der Luftfahrt

Position

Position

  • Leitung und Koordination von Projekten
  • Übergreifende Funktion an Schnittstellen und Vernetzung
  • Festlegen von Projektzielen und Stakeholder Kommunikation
  • Strukturierter Aufbau von Projektplanungen und Sicherstellung des Projektplans
  • Flexible Optimierung im Projekt unter effizienter Nutzung der Ressourcen
  • Risikobewertung und -management
  • Technische Expertise und Anforderungsmanagement
  • Sicherer Umgang mit Verantwortung und Entscheidungsfreudigkeit

Kompetenzen

Kompetenzen

Schwerpunkte

Stakeholder Kommunikation
Experte
Übergreifendes technisches Verständnis
Experte
Teamarbeit
Experte
Arbeit an Schnittstellen
Fortgeschritten
Problemanalyse und Problemlösungen
Fortgeschritten
Entscheidungsfreudigkeit
Experte
Verantwortungsbewusstsein
Experte

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Projektmanagement
Fortgeschritten
MS Office
Experte

Betriebssysteme

Windows
Fortgeschritten

Programmiersprachen

Visual Basic for Applications (VBA)
Experte
Python
Fortgeschritten

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Verfahrens- und Energietechnik
Experte
Anforderungsmanagement
Experte
Prozessoptimierung
Fortgeschritten
Fehleranalyse
Experte
Labor / Qualitätskontrolle
Experte

Design / Entwicklung / Konstruktion

SolidWorks
Fortgeschritten
3D-Druck
Fortgeschritten

Personalverantwortung

Führungsverantwortung
Experte
Schulungen / Mitarbeiterentwicklung
Experte
Horizontale Führung
Fortgeschritten

Branchen

Branchen

Luftfahrt und Raumfahrt; Luft- & Raumfahrt.
Produzierendes Gewerbe - Elektrotechnik; Steckverbinder; passive elektrische Komponenten (Netzwerktechnik)

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

12 Jahre 6 Monate
2011-01 - 2023-06

Harting Technologiegruppe - Labor

Gruppenleiter Projektmanagement Anforderungsmanagement Engineering ...
Gruppenleiter

Projekt: Materialersatz von Rohmaterial nach neuer Richtlinie (2019 bis 2022)


  • Position: Verantwortlichkeit für Qualifizierung von Endprodukten und Anforderungsmanagement, Schnittstelle zu Prüflabor
  • Visualisierung bislang verwendeter Materialien bestimmter Produktfamilien
  • Abstimmung von Projektumfang und Projektzielen mit den Stakeholdern
  • Grobplanung von Kapazitäten über zahlreiche Unternehmensbereiche
  • Auswahl von Vorversuchen um Ersatzmaterialien zu bestimmen, die mehrere bisherige Materialien ersetzen können
  • Koordinierung der Vortests und technische Unterstützung in der Bewertung der Ergebnisse
  • Bestimmung von Master-Produkten, die für ähnliche und zuvor gruppierte Produkte repräsentativ sind
  • Priorisierung der Produktgruppen zur Freigabe
  • Detaillierte Prüfplanung für jede Gruppe
  • Feinplanung der unternehmensweiten Kapazitäten basierend auf der Priorisierung und der Prüfplanung
  • Abstimmung mit der Fertigung und nochmalige Kurztests an Musterteilen
  • Einplanung und Sicherstellung der Typprüfungen der Master-Produkte im Prüflabor
  • Auswertung der Ergebnisse und Support in der Bewertung
  • Lessons Learned


Projekt: Second Source Halbzeuge (2014)


  • Position: Verantwortlichkeit für Qualifizierung von Endprodukten und Anforderungsmanagement, Schnittstelle zu Prüflabor
  • Abstimmung eines Projektumfangs mit Produkten, für die sich eine Second Source lohnt
  • Festlegung der Projektziele mit betroffenen Unternehmensbereichen und den Stakeholdern
  • Erarbeitung der erforderlichen Materialkennwerte, die für eine Beurteilung der Vergleichbarkeit relevant sind
  • Breiter Vergleich von Halbzeugen verschiedener Lieferanten und Auswahl bevorzugter Lieferanten für jeden Materialtyp
  • Identifizieren von Master-Produkten, die für Varianten und eng verwandte Produkte, die auf gleichen Halbzeugen basieren, repräsentativ sind
  • Festlegen der notwendigen Prüfumfänge für jedes Master-Produkt in Anlehnung an geltende Normen und Richtlinien
  • Abstimmung der Lieferungen von Halbzeugen mit der Fertigung, Festlegung von zu dokumentierenden Fertigungsparametern
  • Optimierung der Parameter, Einplanung und Sicherstellung der Typprüfung der Master-Produkte im Prüflabor
  • Auswertung und Vergleich der Ergebnisse
  • Beratung zur Interpretation der Ergebnisse
  • Entscheidung im Projektteam über zukünftige Second Source Lieferanten der im Projektumfang relevanten Halbzeuge
  • Lessons Learned


Projekt: Dokumentation von Prüfergebnissen im akkreditierten Prüflabor (2014)


  • Position: Projektverantwortlichkeit für die Überarbeitung bestehender Vorgaben zur Dokumentation und deren Optimierung
  • Ermitteln des IST-Zustands anhand von Beispielen aus laufenden Vorgängen
  • Erarbeiten normativer Vorgaben der DIN EN ISO/IEC 17025
  • Befragung von internen Kunden des Labors zu gewünschten Inhalten
  • Abstimmung des Projektziels mit den Stakeholdern hinsichtlich des zukünftigen Layouts / der Inhalte der Prüfberichte
  • Umfassende Neustrukturierung der Dokumentvorlagen unter Verwendung eines modularen Aufbaus und einer softwareunterstützten Benutzeroberfläche
  • Programmieren der Softwaretools und Erstellung des Haupttemplates
  • Koordinierung der Erstellung von Teiltemplates zum Import in das Haupttemplate
  • Schulung der Mitarbeitenden und Support bei der Implementierung
  • Lessons Learned
  • Später: Internationalisierung der Vorlagen und Tools (zur Verwendung an weiteren Standorten)


Projekt: Meilensteinsystem im Produktentstehungsprozess (2012 / 2013)


  • Position: Verantwortlichkeit für die Teilprozesse im Labor und die damit verbundenen Schnittstellen (Swimlane Verantwortung)
  • Erarbeitung der Kernthemen für das Labor auf Basis aktueller Abläufe
  • Festlegung grundsätzlicher Anforderungen für das Meilensteinsystem mit allen Swimlane Verantwortlichen auf Basis der Zielsetzung der Stakeholder
  • Entwurf der neuen Struktur für die Swimlane ?Labor?
  • Workshop zur Simulation und Feinabstimmung des gesamten Produktentstehungsprozesses
  • Festlegung der Verantwortlichkeiten
  • Beschreibung der Prozesse und Schnittstellen
  • Vereinfachung des neuen Meilensteinsystems zu Checklisten für die tägliche Arbeit
  • Schulung der Mitarbeitenden im Labor
  • Lessons Learned
  • Nach Projektende: kontinuierliche Verbesserung und Anpassung an neue Gegebenheiten in Abstimmung mit allen Swimlane Verantwortlichen, Übertragung auf internationale Standorte
Word Excel Outlook PowerPoint Acrobat SolidWorks VBA Python JavaScript
Projektmanagement Anforderungsmanagement Engineering Prozessoptimierung Stakeholdermanagement Führung von Mitarbeitenden Horizontale Führung Schulung von Mitarbeitenden Kommunikationsstärke Laborprüfungen aus den Bereichen Mechanik/Elektrik/Klima Fehleranalyse Schnittstellen Materialwissenschaften Dokumentation Kennzahlen Programmierung FMEA Qualitätsmanagement (Einführung...) ISHIKAWA Vorrichtungsdesign Fertigungsverfahren Galvanik Materialanalyse HF Signalintegrität
Harting Technologiegruppe
Espelkamp
3 Jahre 2 Monate
2007-11 - 2010-12

Harting Technologiegruppe - Labor

Laboringenieur Projektmanagement Prozessentwicklung Kommunikationsstärke ...
Laboringenieur

Projekt: Auftragsverwaltung Labor (2010 / 2011)


  • Position: Projektverantwortlichkeit für die grundlegende Überarbeitung der Auftragsverwaltung im akkreditierten Prüflabor
  • Erfassung des IST-Stands auf Basis der gelebten Prozesse und Abgleich mit Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025
  • Erarbeitung von Potenzialen für eine neue Auftragsverwaltung in Abstimmung mit den Mitarbeitenden und den Schnittstellen
  • Definition des Projektziels in Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Programmiertechnische Umsetzung in mehreren Stufen (modularer Aufbau als GANTT Chart mit stark erweiterter Funktionalität):
    • Verwaltung, Visualisierung und Planung von Vorgängen und Kapazitäten
    • Ordnerverwaltung und -struktur
    • Einlesen digitaler Aufträge
    • Kommunikationsschnittstelle
    • Auswertung von Kennzahlen mit automatisierter Visualisierung
    • Archivierung
  • Enge Abstimmung der Schritte auf Basis von Feedback der Mitarbeitenden und Stakeholder Kommunikation bezüglich der erreichten Zwischenziele
  • Schulung der Mitarbeitenden nach jedem Entwicklungsschritt
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess nach Projektende und Erweiterung der Funktionalitäten nach Bedarf
MS Excel VBA MS Outlook Active Directory Adobe LiveCycle Designer JavaScript Normen/Standards
Projektmanagement Prozessentwicklung Kommunikationsstärke Stakeholdermanagement Trainer Qualitätsmanagement (Einführung...) Optimierung
Harting Technologiegruppe
Espelkamp
9 Monate
2006-10 - 2007-06

Airbus - Entwicklung eines Prüfverfahrens für Faserverbundwerkstoffe

Diplomand Engineering Materialwissenschaften Fertigungsverfahren ...
Diplomand

Projekt: Entwicklung eines Prüfverfahrens für Faserverbundwerkstoffe (2006/2007)

  • Position: Verantwortlichkeit für Bereitstellung eines Prüfverfahrens zur Qualität von Verbundwerkstoffen
  • Analyse des IST-Stands hinsichtlich bisheriger Ansätze und Vergleich dieser Ansätze
  • Auswahl eines Ansatzes in Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Nachweis der Eignung des gewählten Verfahrens
  • Ermitteln von relevanten Parametern für die Durchführung
  • Quantifizierung des Einflusses dieser Parameter und Festlegung von Vorgaben für die Prüfung
  • Optimierung des Verfahrens bis zur Einsatzreife
  • Aufzeigen der Korrelation von Materialqualität und Fertigungsparametern (mittels des gewählten Prüfverfahrens)
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Übergabe der Ergebnisse an Entwicklung / Fertigung
  • Regelmäßige Abstimmung mit den Stakeholdern
  • Aufzeigen zukünftig denkbarer Entwicklungsschritte für das Prüfverfahren 
MS Office LaTeX SolidWorks
Engineering Materialwissenschaften Fertigungsverfahren Materialanalytik Prozessoptimierung
Airbus
Bremen

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

10 Monate
2015-06 - 2016-03

,,Leadership Development Program"

Frankfurter Gruppe
Frankfurter Gruppe
  • ,,Sich selbst führen -

Die Führungsaufgabe nehmen" 

  • ?Handwerk des Führens" 
  • ?Führen von und mit Kolleginnen/Kollegen: Horizontal führen" 
  • ?Die Kunst des Führens: Führen im Wandel - Jump"


4 Monate
2010-02 - 2010-05

Intermediate English B2/C1 Level

G2E - Services
G2E - Services

B2/C1 Level:

The course covered a range of subjects emphasising the following:

Small talk tips, tenses refresher, grammar structures,
conversation and socialising expressions
5 Jahre 11 Monate
2001-10 - 2007-08

Studium Verfahrens- und Umwelttechnik

Dipl.-Ing. (FH), HS Anhalt (FH)
Dipl.-Ing. (FH)
HS Anhalt (FH)
  • Thema: ?Entwicklung, Erprobung und Festschreibung eines Prüfverfahrens zur Messung des Imprägnierungsgrades von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen?
  • Themenbereich: Materialerprobung in der Luftfahrt

Position

Position

  • Leitung und Koordination von Projekten
  • Übergreifende Funktion an Schnittstellen und Vernetzung
  • Festlegen von Projektzielen und Stakeholder Kommunikation
  • Strukturierter Aufbau von Projektplanungen und Sicherstellung des Projektplans
  • Flexible Optimierung im Projekt unter effizienter Nutzung der Ressourcen
  • Risikobewertung und -management
  • Technische Expertise und Anforderungsmanagement
  • Sicherer Umgang mit Verantwortung und Entscheidungsfreudigkeit

Kompetenzen

Kompetenzen

Schwerpunkte

Stakeholder Kommunikation
Experte
Übergreifendes technisches Verständnis
Experte
Teamarbeit
Experte
Arbeit an Schnittstellen
Fortgeschritten
Problemanalyse und Problemlösungen
Fortgeschritten
Entscheidungsfreudigkeit
Experte
Verantwortungsbewusstsein
Experte

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Projektmanagement
Fortgeschritten
MS Office
Experte

Betriebssysteme

Windows
Fortgeschritten

Programmiersprachen

Visual Basic for Applications (VBA)
Experte
Python
Fortgeschritten

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

Verfahrens- und Energietechnik
Experte
Anforderungsmanagement
Experte
Prozessoptimierung
Fortgeschritten
Fehleranalyse
Experte
Labor / Qualitätskontrolle
Experte

Design / Entwicklung / Konstruktion

SolidWorks
Fortgeschritten
3D-Druck
Fortgeschritten

Personalverantwortung

Führungsverantwortung
Experte
Schulungen / Mitarbeiterentwicklung
Experte
Horizontale Führung
Fortgeschritten

Branchen

Branchen

Luftfahrt und Raumfahrt; Luft- & Raumfahrt.
Produzierendes Gewerbe - Elektrotechnik; Steckverbinder; passive elektrische Komponenten (Netzwerktechnik)

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.