Scrum Master, Agile Coach, Mediator
Aktualisiert am 16.04.2024
Profil
Mitarbeiter eines Dienstleisters
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.05.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Skill-Profil eines fest angestellten Mitarbeiters des Dienstleisters
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher
Polnisch
Muttersprache
Spanisch
Fortgeschritten
Tschechisch
Fortgeschritten

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

10 Monate
2023-08 - heute

Scrum Master

Scrum Master Scrum Kanban OKR
Scrum Master

Das Team, bestehend aus drei FTE (2 Vollzeitstellen, eine Teilzeitstelle und

ein Student) und einem PO hatte die Aufgabe einer Greenfield-Entwicklung

für die KI-gestützte Verwaltung von Lebensläufen und der Organisation von

Bewerbungsprozessen.

Für das in Scrum teilweise erfahrene Team wurde die Rolle als Scrum Master

übernommen. Dabei wurden festgesetzte Vorurteile gegenüber Scrum oder

Agile im allgemeinen aufgelöst und mit dem Team ein Modus Operandi

entwickelt, der zu ihrer Arbeit passt. Beispielhaft wurde die Anzahl der

Meetings auf das notwendige Minimum reduziert, auf Ziele ausgerichtet und

Timeboxing konsequent vorgelebt, eingefordert und unterstützt.

Als Scrum Master für ein Software-Entwicklungsteam habe ich mich auch

mit der Verbesserung der entsprechenden Abläufe auseinandergesetzt. Dabei

habe ich z.B. mit dem Team eine geeignete Branching-Strategie erarbeitet,

oder habe geholfen, agiles Testen innerhalb des Teams zu etablieren.

Während des Projekts war ich für die Migration von Youtrack zu Jira

verantwortlich und habe dies auch umgesetzt.

Dem Studenten wurde die Produktentwicklung nach Scrum effizient und

praxisnah vermittelt. Dieser war bisher nur theoretisch mit dem Framework

vertraut und benötigte eine schnelle Einarbeitung, um sich mit dem Team auf

die Software-Entwicklung konzentrieren zu können. Ziel war es, die

Storming-Phase des Teams zu verkürzen und sich nur auf die notwendigen,

produktiven Konflikte zu konzentrieren.

Neben der Facilitation der in Scrum üblichen Termine wurde ein starker

Fokus auf KPIs, die Transparenz der Produktivität, gelegt. Diese wurden

zusammen mit dem Team dazu verwendet, die begrenzten Ressourcen so

sinnvoll wie möglich einzusetzen. Als weitere Aufgabe wurde eine

leichtgewichtige Lösung von Dual Track Agile aufgesetzt, mit dem Ziel, die

bis dahin sehr schwach ausgeprägte Discovery-Phase für das Produkt weiter

zu stärken und die Entwicklung von nicht im Markt akzeptierten Features zu

vermeiden.


Aufgaben im Projekt:

? Auswahl geeigneten Frameworks für Discovery und Delivery Track

? Coaching zur Zusammenarbeit im Dual Track Agile

? Einführung und Facilitation der Scrum Events mit Fokus auf Review

? Unterstützung bei der Backlogführung

? Coaching zur Optimierung der Prozesse

? Auswahl geeigneter Metriken, um den Fortschritt zu messen

? Unterstützung bei der Selbstorganisation

? Gestaltung des OKR-Prozesses


Methoden und Werkzeuge:

? Scrum und Kanban

? Google Cloud

? Branching Strategien

? TDD/ BDD

? Design Thinking / Design Sprint / Lean UX

? OKR

? YouTrack / Atlassian Jira und Confluence

? Trello

? Miro

? CFD (cumulative flow diagram)

? Cycle Time, Throughput, WIP limits

YouTrack Trello Miro
Scrum Kanban OKR
Pragtics GmbH
remote
7 Monate
2023-01 - 2023-07

Agile Coaching für Software-, Produkt- und Support-Teams

Agile Coach
Agile Coach

Für mehrere international verteilte Teams wurde das Coaching in Agilen-

Methoden zur Product Discovery und Product Development übernommen. Da

die Teams aufgrund kulturbedingter Unterschiede mit bestimmten Aufgaben

oder Situationen schlechte Erfahrungen, war viel Fingerspitzengefühl

erforderlich. So war z. B. die Angst vor Bloßstellung so groß, dass kaum

konstruktive, wertschöpfende Diskussionen zustande kamen. Diesem

Antipattern wurde durch Leading-by-Example begegnet. Als weiterer Punkt

kann die extrem ausgeprägte Hierarchieorientierung genannt werden. Diese

beeinflusste stark die Geschwindigkeit der Entscheidungsfindung, da auch nicht

kritische Entscheidungen auf die Führungsebene eskaliert wurden. Dieses

Verhalten wurde stufenweise abgebaut (z. B. Liberating Structures mit four-

two-one, Delegation Poker).

Es kamen Frameworks und Vorgehensweisen wie Scrum, ScrumBan oder

Kanban zum Einsatz. Als weitere Aufgabe wurde im Rahmen des Product

Owner Coachings mithilfe von Story Mapping das inkrementelle Arbeiten

visualisiert und gefördert. Den Teams wiederum wurde die Rolle des Product

Owners mit Gamification ("Build your own Product Owner") vermittelt.

Außerdem wurde die Facilitatation der OKR-Events übernommen.

Durch Continous Delivery wurde den Teams die Möglichkeit eröffnet, die

Zusammenarbeit effizienter zu gestalten. Infolgedessen wurden Teststandards

harmonisiert. Zum Beispiel wurden die Testprozesse sowohl auf die Scrum

Sprints als auch OKR-Zyklen optimiert. Die Tests für den zu entwickelnden

Code wurden ab dann zusammen von Entwicklern und QA geschrieben, was

höhere Qualität der Ergebnisse und schnellere Auslieferung zu Folge hatte.

Neben Teams aus der Software-Entwicklung wurden auch Teams aus den

Bereichen der UI/UX, der Quality Assurance und des Kundensupports begleitet

- Business Agility. Im Rahmen der Business Agility wurde das agile Mindset in

der kompletten Organisation sowie Post Merger Integration durch Aufbau der

Unternehmenskultur und Wertekanon gefördert. Hierbei wurden in der

Zusammenarbeit mit dem C-Level Management Strategien zur

Implementierung entworfen und zusammen im Team umgesetzt. Als eine

Maßnahme wurde die Umstellung des Programmmanagements hin zu OKR-

Zyklen begleitet.


Aufgaben im Projekt:

? Optimierung des Einsatzes von Scrum

? Agiles Phase-In neuer Teammitglieder

? Facilitation der Scrum Events

? Begleitung des OKR-Prozesses

? Umsetzung von Experimenten

? Förderung des inkrementellen Arbeitens

? Product Owner Coaching

? Gestaltung der Business Agility und Post Merger Integration

? Moderation unternehmensweiter Veranstaltungen

? Coaching zur Zusammenarbeit von Softwareentwicklern, UX und QA


Methoden und Werkzeuge:

? Scrum

? Objective and Key Results (OKRs)

? Planning Poker

? Atlassian Jira und Confluence

? Collaboration-Tools (FunRetro / EasyRetro, Teams, Microsoft 365, Miro,

Parabol)

? Mooncamp (OKR-Verwaltung)

? Liberating Structures

? Gewaltfreie Kommunikation

? Root Cause Analyse

? Metriken

? Gamification

? Management 3.0 (Kudo, Komplimentenschauer, Moving Motivators)

Atlassian JIRA Atlassian Confluence
München
7 Monate
2022-06 - 2022-12

Scrum Master Support für diverse Teams aus unterschiedlichen Branchen

Scrum Master
Scrum Master

Im Rahmen meines Einsatzes lag der Fokus darauf, interne Scrum Master

punktuell bei ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen zusätzliche Methoden

zu vermitteln. Dabei wurde ich über diverse Teams hinweg eingesetzt und

begleitete zu 100% Software-Entwicklungsteams.

Aufgaben von meinen Kollegen waren z. B. das Durchführen von

Retrospektiven, KPIs erheben, auswerten und Verbesserungsmaßnahmen

einbringen oder mit Stakeholdern an der Produktvision arbeiten.


Aufgaben im Projekt:

? Methodische und praktische Unterstützung der Entwicklungs-Teams im

agilen Arbeiten

? Stakeholdermanagement

? Mediieren und positives Auflösen von zwischenmenschlichen Konflikten

? Förderung der Selbstorganisation in Teams, der agilen Arbeitskultur und der

Zusammenarbeit, um die gesetzten Sprint- und Roadmap-Ziele zu erreichen

? Unterstützung der Lösungsfindung für auftretende Probleme über

Teamgrenzen hinweg

? KPIs erheben, auswerten und Verbesserungsmaßnahmen erarbeiten

? Definition neuer Rollen und Verantwortlichkeiten

? Unterstützung bei der Auswahl passender Frameworks und Methoden

(Scrum, Kanban, Scrumban)

? Wissensvermittlung an interne Scrum Master

? Jira-Administration


Methoden Und Werkzeuge:

? Grundlagen von Agilität und Komplexität, VUKA-Welt, Disruption,

Cynefin, Stacey

? Scrum, Kanban, Scrumban, LeSS

? Liberating Structures

? Delegation poker

? Jira / Confluence

? Mural, Miro

1 Jahr
2021-06 - 2022-05

Ausbildung zum Agile Coach und Einsatz als Scrum Master

Agile Coach (Trainee) und Scrum Master
Agile Coach (Trainee) und Scrum Master

Es ist mein Bestreben, das bisher erworbenes Wissen aus früheren Projekten

zu formalisieren, zu konkretisieren und zu erweitern. Mein Ziel ist es dabei,

ein vollwertiger Agile Coach zu werden.

Durch diese Formalisierung möchte ich sicherstellen, dass mein Wissen auf

einem festen Fundament steht. Dies beinhaltet die Auseinandersetzung mit den

grundlegenden Prinzipien agiler Methoden und deren Anwendung in

verschiedenen Projektumgebungen.

Darüber hinaus ist es mein Ziel, mein Wissen kontinuierlich zu erweitern.

Agile Methoden und Praktiken entwickeln sich ständig weiter, und es ist

wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben, um als Agile Coach erfolgreich zu

sein.

Neben dem Aufbau der Theorie erfolgt ein praxisnaher Einsatz, um das

gewonnene Wissen als Trainee direkt anwenden zu können.


Methoden und Werkzeuge:

? Zielklärung, Auftragsklärung

? Die neutrale Rolle und Haltung als Coach

? Kreativitätstechniken

? Fallarbeit, Visionscoaching, Problemlösungscoaching, Zielecoaching

? Reflexion persönlicher Stärken und Entwicklungsfelder, Teamcoaching, usw.

? Gesprächsführung, Kommunikationstechniken

? Konfliktkompetenz, Konfliktstufen, Konfliktdynamik

? Interventionstechniken

? Persönliche Kompetenzen

? Rollenkonflikte, Allparteilichkeit, Neutralität


Methoden und Werkzeuge:

? Grundlagen von Agilität und Komplexität, VUKA-Welt, Disruption,

Cynefin, Stacey, Diamantmodell, Integration agiler Ansätze

? Einführung in Scrum, Kanban, Scrumban

? Grundlagen agilen Führens: Agile Persönlichkeit / Agiler Berater - Coach

? Grundlagen der agilen Denkweise: Werte, Prinzipien und Grundannahmen

? Agile Organisationsentwicklung und Entwicklungsstufen von

Unternehmen / Agile Organisationsformen, (Lean) Business Development

? Change-Management: Schwerpunkt Agile Transformation

? Tools für Agiles Projektmanagement: Scrum-Dashboard, Trello und Slack,

Jira, Miro

? Design Thinking

Jira Miro Office Offi
6 Monate
2019-10 - 2020-03

Rollout Toolchain für das abteilungsübergreifende Risikomanagement

Change Manager und Scrum Master KPI
Change Manager und Scrum Master

Nach den Prozessveränderungen und der Entwicklung der Tools für das

Risikomanagement startete der Rollout. Nach und nach wurde das Tool mit

den Tasks gefüllt und Mitarbeiter wurden stufenweise trainiert, der Fortschritt

dazu iterativ überprüft.

In mehreren Team Learning Sessions wurden die involvierten Teams mit den

neuen Prozessen und Tool vertraut gemacht, Fragen wurden geklärt und

mehrere Kollegen zu Mentoren für zukünftige Fragen ausgewählt. Um die

Zusammenarbeit und Verständnis zwischen den Teams zu verbessern wurden

zahlreiche Trainings zu "Feedback geben" und "gewaltfreier Kommunikation"

sowie Team Learning Sessions zu den Tätigkeiten aller Beteiligten

durchgeführt. Darüber hinaus wurden regelmäßige Retrospektiven eingeführt,

um den Teams die Möglichkeit zu geben, Ihre Zusammenarbeit zu reflektieren

und zu verbessern.

Das Projekt hat die Effektivität der Mitarbeiter verbessert, die

Bearbeitungszeiten verkürzt, die Anzahl der Eskalationen (Beschwerden) von

Kunden sichtlich reduziert. Darüber hinaus hat das Vorhaben zur allgemeinen

Zufriedenheit der Mitarbeiter beigetragen und positiv die Unternehmenskultur

beeinflusst.


Aufgaben im Projekt:

- Entwicklung der Trainings für Mitarbeiter

- Moderation der Team Learning Sessions

- Mentoring für Mitarbeiter

- Teambuildingaktivitäten für Teams aus unterschiedlichen Bereichen

(z.B. ?meet your stakeholder?)

- Tägliche Huddles / Daily Stand-Ups

- Einführen von regelmäßigen ?Huddles? mit Stakeholdern zu ?best practices?, Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung

- Aufsetzen und versenden des regelmäßigen Verteilers für alle Stakeholder

- Etablieren der wertschätzenden Unternehmenskultur (Bravo Karten)

- Gemeinsame Entwicklung und Implementierung neuer KPIs


Methoden und Werkzeuge:

- Spielerische Retrospektiven (Gamification)

- Compliment Shower

- Design Thinking zum KPI-Definieren

- Seminar zu GfK (Gewaltfreie Kommunikation)

- Miro

Miro
KPI
6 Monate
2019-05 - 2019-10

Konsolidierung und Implementierung einer neuen Toolchain für Risikomanagement, Sales und Business Support

Requirements Engineer (und tlw. Scrum Master) Scrum Master Kanban Requirements ...
Requirements Engineer (und tlw. Scrum Master)

Während der Arbeiten am Projekt zur Prozessoptimierung wurde festgestellt,

dass einige Ziele nur mühsam bzw. schwer erreicht werden können, da Teams

die zusammenarbeiten sollten, verschiedene Tools benutzen, die nicht

miteinander kommunizieren - der Flow von Arbeitspaketen und Informationen

war fragmentiert, irregulär und ineffizient.

In einzelnen Abteilungen fehlte ebenso ein zentrales Werkzeug, in dem sich

alle Tätigkeiten des Kundenmanagements durchführen ließen und

Informationen zur Bearbeitung der Kundenkonten für alle Beteiligten sichtbar

und transparent dargestellt wurden.

Die Organisation hatte sich dazu entschlossen ein teamübergreifendes

Taskmanagement-Tool zu entwickeln, das mehrere andere Tools im Einsatz

obsolet machte, Kommunikation zwischen den Stakeholdern verbesserte und

Teilprozesse automatisierte. Zuerst wurde mithilfe von Design Thinking ein

Prototyp für dieses Tool erstellt. Im Rahmen der Entwicklung wurde

besonderer Fokus auf gemeinsames Testing (explorative Tests und BDD)

gerichtet, um sicherzustellen, dass das neue Tool den Bedürfnissen aller

Stakeholder entspricht und der Flow zur Zusammenarbeit vorhanden ist. Um

den Zusammenhalt der Teams zu stärken und die Kollaboration anzukurbeln

wurden regelmäßig Retrospektiven durchgeführt, die sich an den Teamphasen

aus Tuckmann-Modell orientierten.

Mit dem Abschluss des Projekts wurde durch das entstandene Tool erneut eine

Steigerung der Effizienz und Zufriedenheit der Benutzer erreicht.


Aufgaben im Projekt: 

- Setup Umsetzungsprozess (Scrum)

- Requirements Engineering

- Facilitation der Reviews

- Durchführung und Auswertung von Umfragen

- Backlogaufbau

- Workshopsmoderation

- Stakeholdermanagement

- Aufbau und Durchführung der Trainings für Stakeholder


Methoen und Werkzeuge:

- Kanbanize

- Scrum

- Atlassian Jira und Confluence

- Design Thinking

- Teamphasen nach Tuckman

Atlassian JIRA Atlassian Confluence Kanban
Scrum Master Kanban Requirements moder Stakehol
1 Jahr
2018-06 - 2019-05

Prozessoptimierung des Riskikomanagements

Scrum Master Scrum Scrum Master Konflikt
Scrum Master

Die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen zur Leads- und

Antragsbearbeitung durfte nur über ein veraltetes Tool stattfinden. Der

Informationsfluss war mit diesem hochgradig gestört, der Status der Kunden

den Entscheidungsträgern der einzelnen Prozessschritte nicht bekannt.

Darüber hinaus haben verschiedene Teams in der Pipeline (Funnel) gearbeitet

und jahrelang widersprüchliche Ziele verfolgt, was zu Dauerkonflikten führte.

Das Projekt hatte den Entwurf, die Implementierung und das Testen eines

neuen Prozessablaufs für die Überprüfung der Kundenkonten hinsichtlich des

Kredit- und Betrugsrisikos zum Ziel.

Zuerst wurden die Teams in gemeinsamen Workshops interne Konflikte

behandelt und gemeinsam Kommunikations-, Feedback-, Konflikt- und

Streitkultur entwickelt. Um die Zusammenarbeit nachhaltig zu verbessern

wurden bestehende Kommunikationsprozesse (Meetings,

Schnittstellenkommunikation) analysiert und optimiert sowie gemeinsame

Ziele und KPIs mit Design Thinking entwickelt. Diese Workshops wurden in

der Rolle eines Mediators begleitet.

Aus den einzelnen Abteilungen wurden Personen entsendet und diese als

Scrum-Team, bestehend aus Sales, Business Support und Risk Management,

aufgestellt. Dieses Team wurde als Scrum Master begleitet.

Im weiteren Schritt wurden Pain Points im bisherigen Prozess mit einzelnen

Stakeholdern identifiziert, analysiert und durch die Zusammenarbeit des

Scrum Team mithilfe von User Stories überarbeitet und verbessert.

Die Sprintdauer für die Umsetzung wurde auf zwei Wochen festgelegt; die

Scrum-Meetings wurden u.a. in der Rolle des Scrum Masters vorbereitet,

durchgeführt und nachbereitet.

Der Nutzen für das Unternehmen war eine deutlich gesteigerte Effizienz und

ein verbesserter Zusammenhalt der Belegschaft. Für den Kunden waren

kürzere Bearbeitungszeiten und ein zentraler Ort für die Kommunikation

geschaffen, mit dem die Überprüfung der Kundenkonten schneller

abgeschlossen werden konnte.


Aufgaben im Projekt:

? Requirements Engineering

? Prozessoptimierung

? Backlogaufbau

? Facilitation der Scrum Meetings

? Stakeholdermanagement

? Mitgestaltung der Standard Operating Procedure (SOP)

? Mitarbeiterbefragung


Methoden und Werkzeuge:

? Appreciative Inquiry (Zukunftskonferenz)

? Scrum

? User Stories

? User Story Mapping

? Chef*innenwahl

? Dysfunktionen-Check nach Lencioni

? Konfliktmanagement (z.B.Stuhltausch)

? Trello

? Miro


Miro Trello
Scrum Scrum Master Konflikt

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

8 Jahre
2005-04 - 2013-03

Studium Sozialwissenschaften

Diplom Soz.-Wiss., Leibniz Universität Hannover
Diplom Soz.-Wiss.
Leibniz Universität Hannover
  • Sozialpsychologie
  • Soziologie
  • Politische Wissenschaft
  • Volkswirtschaftslehre

Position

Position

Als leidenschaftlicher Organisationsentwickler und mit meinem Hintergrund im Risiko- und Compliancebereich ist es mir wichtig, moderne Management-Methoden und Menschen zusammenzubringen. Mein Antrieb ist es, erfolgreiche Produkte durch meine Mithilfe entstehen
zu lassen. Ich glaube fest daran, dass ein Unternehmen ohne motivierte Menschen nicht erfolgreich sein kann. Mein Antrieb ist es, genau diesen Zustand fu?r Menschen in Unternehmen herzustellen.

Ich fungiere fu?r meine Teams und ihre einzelnen Mitglieder als Coach und Enabler, gehe keinen Konflikten aus dem Weg und teile mein Wissen jederzeit sehr gerne.

Um dies zu ermo?glichen, habe ich mich dazu entschieden, eine Ausbildung als Agile Coach zu
machen. Neben meiner tiefen Praxiserfahrung außerhalb der Beratungen wurde mir damit ein Werkzeugkoffer mit vielen Methoden mitgegeben.

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

10 Monate
2023-08 - heute

Scrum Master

Scrum Master Scrum Kanban OKR
Scrum Master

Das Team, bestehend aus drei FTE (2 Vollzeitstellen, eine Teilzeitstelle und

ein Student) und einem PO hatte die Aufgabe einer Greenfield-Entwicklung

für die KI-gestützte Verwaltung von Lebensläufen und der Organisation von

Bewerbungsprozessen.

Für das in Scrum teilweise erfahrene Team wurde die Rolle als Scrum Master

übernommen. Dabei wurden festgesetzte Vorurteile gegenüber Scrum oder

Agile im allgemeinen aufgelöst und mit dem Team ein Modus Operandi

entwickelt, der zu ihrer Arbeit passt. Beispielhaft wurde die Anzahl der

Meetings auf das notwendige Minimum reduziert, auf Ziele ausgerichtet und

Timeboxing konsequent vorgelebt, eingefordert und unterstützt.

Als Scrum Master für ein Software-Entwicklungsteam habe ich mich auch

mit der Verbesserung der entsprechenden Abläufe auseinandergesetzt. Dabei

habe ich z.B. mit dem Team eine geeignete Branching-Strategie erarbeitet,

oder habe geholfen, agiles Testen innerhalb des Teams zu etablieren.

Während des Projekts war ich für die Migration von Youtrack zu Jira

verantwortlich und habe dies auch umgesetzt.

Dem Studenten wurde die Produktentwicklung nach Scrum effizient und

praxisnah vermittelt. Dieser war bisher nur theoretisch mit dem Framework

vertraut und benötigte eine schnelle Einarbeitung, um sich mit dem Team auf

die Software-Entwicklung konzentrieren zu können. Ziel war es, die

Storming-Phase des Teams zu verkürzen und sich nur auf die notwendigen,

produktiven Konflikte zu konzentrieren.

Neben der Facilitation der in Scrum üblichen Termine wurde ein starker

Fokus auf KPIs, die Transparenz der Produktivität, gelegt. Diese wurden

zusammen mit dem Team dazu verwendet, die begrenzten Ressourcen so

sinnvoll wie möglich einzusetzen. Als weitere Aufgabe wurde eine

leichtgewichtige Lösung von Dual Track Agile aufgesetzt, mit dem Ziel, die

bis dahin sehr schwach ausgeprägte Discovery-Phase für das Produkt weiter

zu stärken und die Entwicklung von nicht im Markt akzeptierten Features zu

vermeiden.


Aufgaben im Projekt:

? Auswahl geeigneten Frameworks für Discovery und Delivery Track

? Coaching zur Zusammenarbeit im Dual Track Agile

? Einführung und Facilitation der Scrum Events mit Fokus auf Review

? Unterstützung bei der Backlogführung

? Coaching zur Optimierung der Prozesse

? Auswahl geeigneter Metriken, um den Fortschritt zu messen

? Unterstützung bei der Selbstorganisation

? Gestaltung des OKR-Prozesses


Methoden und Werkzeuge:

? Scrum und Kanban

? Google Cloud

? Branching Strategien

? TDD/ BDD

? Design Thinking / Design Sprint / Lean UX

? OKR

? YouTrack / Atlassian Jira und Confluence

? Trello

? Miro

? CFD (cumulative flow diagram)

? Cycle Time, Throughput, WIP limits

YouTrack Trello Miro
Scrum Kanban OKR
Pragtics GmbH
remote
7 Monate
2023-01 - 2023-07

Agile Coaching für Software-, Produkt- und Support-Teams

Agile Coach
Agile Coach

Für mehrere international verteilte Teams wurde das Coaching in Agilen-

Methoden zur Product Discovery und Product Development übernommen. Da

die Teams aufgrund kulturbedingter Unterschiede mit bestimmten Aufgaben

oder Situationen schlechte Erfahrungen, war viel Fingerspitzengefühl

erforderlich. So war z. B. die Angst vor Bloßstellung so groß, dass kaum

konstruktive, wertschöpfende Diskussionen zustande kamen. Diesem

Antipattern wurde durch Leading-by-Example begegnet. Als weiterer Punkt

kann die extrem ausgeprägte Hierarchieorientierung genannt werden. Diese

beeinflusste stark die Geschwindigkeit der Entscheidungsfindung, da auch nicht

kritische Entscheidungen auf die Führungsebene eskaliert wurden. Dieses

Verhalten wurde stufenweise abgebaut (z. B. Liberating Structures mit four-

two-one, Delegation Poker).

Es kamen Frameworks und Vorgehensweisen wie Scrum, ScrumBan oder

Kanban zum Einsatz. Als weitere Aufgabe wurde im Rahmen des Product

Owner Coachings mithilfe von Story Mapping das inkrementelle Arbeiten

visualisiert und gefördert. Den Teams wiederum wurde die Rolle des Product

Owners mit Gamification ("Build your own Product Owner") vermittelt.

Außerdem wurde die Facilitatation der OKR-Events übernommen.

Durch Continous Delivery wurde den Teams die Möglichkeit eröffnet, die

Zusammenarbeit effizienter zu gestalten. Infolgedessen wurden Teststandards

harmonisiert. Zum Beispiel wurden die Testprozesse sowohl auf die Scrum

Sprints als auch OKR-Zyklen optimiert. Die Tests für den zu entwickelnden

Code wurden ab dann zusammen von Entwicklern und QA geschrieben, was

höhere Qualität der Ergebnisse und schnellere Auslieferung zu Folge hatte.

Neben Teams aus der Software-Entwicklung wurden auch Teams aus den

Bereichen der UI/UX, der Quality Assurance und des Kundensupports begleitet

- Business Agility. Im Rahmen der Business Agility wurde das agile Mindset in

der kompletten Organisation sowie Post Merger Integration durch Aufbau der

Unternehmenskultur und Wertekanon gefördert. Hierbei wurden in der

Zusammenarbeit mit dem C-Level Management Strategien zur

Implementierung entworfen und zusammen im Team umgesetzt. Als eine

Maßnahme wurde die Umstellung des Programmmanagements hin zu OKR-

Zyklen begleitet.


Aufgaben im Projekt:

? Optimierung des Einsatzes von Scrum

? Agiles Phase-In neuer Teammitglieder

? Facilitation der Scrum Events

? Begleitung des OKR-Prozesses

? Umsetzung von Experimenten

? Förderung des inkrementellen Arbeitens

? Product Owner Coaching

? Gestaltung der Business Agility und Post Merger Integration

? Moderation unternehmensweiter Veranstaltungen

? Coaching zur Zusammenarbeit von Softwareentwicklern, UX und QA


Methoden und Werkzeuge:

? Scrum

? Objective and Key Results (OKRs)

? Planning Poker

? Atlassian Jira und Confluence

? Collaboration-Tools (FunRetro / EasyRetro, Teams, Microsoft 365, Miro,

Parabol)

? Mooncamp (OKR-Verwaltung)

? Liberating Structures

? Gewaltfreie Kommunikation

? Root Cause Analyse

? Metriken

? Gamification

? Management 3.0 (Kudo, Komplimentenschauer, Moving Motivators)

Atlassian JIRA Atlassian Confluence
München
7 Monate
2022-06 - 2022-12

Scrum Master Support für diverse Teams aus unterschiedlichen Branchen

Scrum Master
Scrum Master

Im Rahmen meines Einsatzes lag der Fokus darauf, interne Scrum Master

punktuell bei ihren Aufgaben zu unterstützen und ihnen zusätzliche Methoden

zu vermitteln. Dabei wurde ich über diverse Teams hinweg eingesetzt und

begleitete zu 100% Software-Entwicklungsteams.

Aufgaben von meinen Kollegen waren z. B. das Durchführen von

Retrospektiven, KPIs erheben, auswerten und Verbesserungsmaßnahmen

einbringen oder mit Stakeholdern an der Produktvision arbeiten.


Aufgaben im Projekt:

? Methodische und praktische Unterstützung der Entwicklungs-Teams im

agilen Arbeiten

? Stakeholdermanagement

? Mediieren und positives Auflösen von zwischenmenschlichen Konflikten

? Förderung der Selbstorganisation in Teams, der agilen Arbeitskultur und der

Zusammenarbeit, um die gesetzten Sprint- und Roadmap-Ziele zu erreichen

? Unterstützung der Lösungsfindung für auftretende Probleme über

Teamgrenzen hinweg

? KPIs erheben, auswerten und Verbesserungsmaßnahmen erarbeiten

? Definition neuer Rollen und Verantwortlichkeiten

? Unterstützung bei der Auswahl passender Frameworks und Methoden

(Scrum, Kanban, Scrumban)

? Wissensvermittlung an interne Scrum Master

? Jira-Administration


Methoden Und Werkzeuge:

? Grundlagen von Agilität und Komplexität, VUKA-Welt, Disruption,

Cynefin, Stacey

? Scrum, Kanban, Scrumban, LeSS

? Liberating Structures

? Delegation poker

? Jira / Confluence

? Mural, Miro

1 Jahr
2021-06 - 2022-05

Ausbildung zum Agile Coach und Einsatz als Scrum Master

Agile Coach (Trainee) und Scrum Master
Agile Coach (Trainee) und Scrum Master

Es ist mein Bestreben, das bisher erworbenes Wissen aus früheren Projekten

zu formalisieren, zu konkretisieren und zu erweitern. Mein Ziel ist es dabei,

ein vollwertiger Agile Coach zu werden.

Durch diese Formalisierung möchte ich sicherstellen, dass mein Wissen auf

einem festen Fundament steht. Dies beinhaltet die Auseinandersetzung mit den

grundlegenden Prinzipien agiler Methoden und deren Anwendung in

verschiedenen Projektumgebungen.

Darüber hinaus ist es mein Ziel, mein Wissen kontinuierlich zu erweitern.

Agile Methoden und Praktiken entwickeln sich ständig weiter, und es ist

wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben, um als Agile Coach erfolgreich zu

sein.

Neben dem Aufbau der Theorie erfolgt ein praxisnaher Einsatz, um das

gewonnene Wissen als Trainee direkt anwenden zu können.


Methoden und Werkzeuge:

? Zielklärung, Auftragsklärung

? Die neutrale Rolle und Haltung als Coach

? Kreativitätstechniken

? Fallarbeit, Visionscoaching, Problemlösungscoaching, Zielecoaching

? Reflexion persönlicher Stärken und Entwicklungsfelder, Teamcoaching, usw.

? Gesprächsführung, Kommunikationstechniken

? Konfliktkompetenz, Konfliktstufen, Konfliktdynamik

? Interventionstechniken

? Persönliche Kompetenzen

? Rollenkonflikte, Allparteilichkeit, Neutralität


Methoden und Werkzeuge:

? Grundlagen von Agilität und Komplexität, VUKA-Welt, Disruption,

Cynefin, Stacey, Diamantmodell, Integration agiler Ansätze

? Einführung in Scrum, Kanban, Scrumban

? Grundlagen agilen Führens: Agile Persönlichkeit / Agiler Berater - Coach

? Grundlagen der agilen Denkweise: Werte, Prinzipien und Grundannahmen

? Agile Organisationsentwicklung und Entwicklungsstufen von

Unternehmen / Agile Organisationsformen, (Lean) Business Development

? Change-Management: Schwerpunkt Agile Transformation

? Tools für Agiles Projektmanagement: Scrum-Dashboard, Trello und Slack,

Jira, Miro

? Design Thinking

Jira Miro Office Offi
6 Monate
2019-10 - 2020-03

Rollout Toolchain für das abteilungsübergreifende Risikomanagement

Change Manager und Scrum Master KPI
Change Manager und Scrum Master

Nach den Prozessveränderungen und der Entwicklung der Tools für das

Risikomanagement startete der Rollout. Nach und nach wurde das Tool mit

den Tasks gefüllt und Mitarbeiter wurden stufenweise trainiert, der Fortschritt

dazu iterativ überprüft.

In mehreren Team Learning Sessions wurden die involvierten Teams mit den

neuen Prozessen und Tool vertraut gemacht, Fragen wurden geklärt und

mehrere Kollegen zu Mentoren für zukünftige Fragen ausgewählt. Um die

Zusammenarbeit und Verständnis zwischen den Teams zu verbessern wurden

zahlreiche Trainings zu "Feedback geben" und "gewaltfreier Kommunikation"

sowie Team Learning Sessions zu den Tätigkeiten aller Beteiligten

durchgeführt. Darüber hinaus wurden regelmäßige Retrospektiven eingeführt,

um den Teams die Möglichkeit zu geben, Ihre Zusammenarbeit zu reflektieren

und zu verbessern.

Das Projekt hat die Effektivität der Mitarbeiter verbessert, die

Bearbeitungszeiten verkürzt, die Anzahl der Eskalationen (Beschwerden) von

Kunden sichtlich reduziert. Darüber hinaus hat das Vorhaben zur allgemeinen

Zufriedenheit der Mitarbeiter beigetragen und positiv die Unternehmenskultur

beeinflusst.


Aufgaben im Projekt:

- Entwicklung der Trainings für Mitarbeiter

- Moderation der Team Learning Sessions

- Mentoring für Mitarbeiter

- Teambuildingaktivitäten für Teams aus unterschiedlichen Bereichen

(z.B. ?meet your stakeholder?)

- Tägliche Huddles / Daily Stand-Ups

- Einführen von regelmäßigen ?Huddles? mit Stakeholdern zu ?best practices?, Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung

- Aufsetzen und versenden des regelmäßigen Verteilers für alle Stakeholder

- Etablieren der wertschätzenden Unternehmenskultur (Bravo Karten)

- Gemeinsame Entwicklung und Implementierung neuer KPIs


Methoden und Werkzeuge:

- Spielerische Retrospektiven (Gamification)

- Compliment Shower

- Design Thinking zum KPI-Definieren

- Seminar zu GfK (Gewaltfreie Kommunikation)

- Miro

Miro
KPI
6 Monate
2019-05 - 2019-10

Konsolidierung und Implementierung einer neuen Toolchain für Risikomanagement, Sales und Business Support

Requirements Engineer (und tlw. Scrum Master) Scrum Master Kanban Requirements ...
Requirements Engineer (und tlw. Scrum Master)

Während der Arbeiten am Projekt zur Prozessoptimierung wurde festgestellt,

dass einige Ziele nur mühsam bzw. schwer erreicht werden können, da Teams

die zusammenarbeiten sollten, verschiedene Tools benutzen, die nicht

miteinander kommunizieren - der Flow von Arbeitspaketen und Informationen

war fragmentiert, irregulär und ineffizient.

In einzelnen Abteilungen fehlte ebenso ein zentrales Werkzeug, in dem sich

alle Tätigkeiten des Kundenmanagements durchführen ließen und

Informationen zur Bearbeitung der Kundenkonten für alle Beteiligten sichtbar

und transparent dargestellt wurden.

Die Organisation hatte sich dazu entschlossen ein teamübergreifendes

Taskmanagement-Tool zu entwickeln, das mehrere andere Tools im Einsatz

obsolet machte, Kommunikation zwischen den Stakeholdern verbesserte und

Teilprozesse automatisierte. Zuerst wurde mithilfe von Design Thinking ein

Prototyp für dieses Tool erstellt. Im Rahmen der Entwicklung wurde

besonderer Fokus auf gemeinsames Testing (explorative Tests und BDD)

gerichtet, um sicherzustellen, dass das neue Tool den Bedürfnissen aller

Stakeholder entspricht und der Flow zur Zusammenarbeit vorhanden ist. Um

den Zusammenhalt der Teams zu stärken und die Kollaboration anzukurbeln

wurden regelmäßig Retrospektiven durchgeführt, die sich an den Teamphasen

aus Tuckmann-Modell orientierten.

Mit dem Abschluss des Projekts wurde durch das entstandene Tool erneut eine

Steigerung der Effizienz und Zufriedenheit der Benutzer erreicht.


Aufgaben im Projekt: 

- Setup Umsetzungsprozess (Scrum)

- Requirements Engineering

- Facilitation der Reviews

- Durchführung und Auswertung von Umfragen

- Backlogaufbau

- Workshopsmoderation

- Stakeholdermanagement

- Aufbau und Durchführung der Trainings für Stakeholder


Methoen und Werkzeuge:

- Kanbanize

- Scrum

- Atlassian Jira und Confluence

- Design Thinking

- Teamphasen nach Tuckman

Atlassian JIRA Atlassian Confluence Kanban
Scrum Master Kanban Requirements moder Stakehol
1 Jahr
2018-06 - 2019-05

Prozessoptimierung des Riskikomanagements

Scrum Master Scrum Scrum Master Konflikt
Scrum Master

Die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen zur Leads- und

Antragsbearbeitung durfte nur über ein veraltetes Tool stattfinden. Der

Informationsfluss war mit diesem hochgradig gestört, der Status der Kunden

den Entscheidungsträgern der einzelnen Prozessschritte nicht bekannt.

Darüber hinaus haben verschiedene Teams in der Pipeline (Funnel) gearbeitet

und jahrelang widersprüchliche Ziele verfolgt, was zu Dauerkonflikten führte.

Das Projekt hatte den Entwurf, die Implementierung und das Testen eines

neuen Prozessablaufs für die Überprüfung der Kundenkonten hinsichtlich des

Kredit- und Betrugsrisikos zum Ziel.

Zuerst wurden die Teams in gemeinsamen Workshops interne Konflikte

behandelt und gemeinsam Kommunikations-, Feedback-, Konflikt- und

Streitkultur entwickelt. Um die Zusammenarbeit nachhaltig zu verbessern

wurden bestehende Kommunikationsprozesse (Meetings,

Schnittstellenkommunikation) analysiert und optimiert sowie gemeinsame

Ziele und KPIs mit Design Thinking entwickelt. Diese Workshops wurden in

der Rolle eines Mediators begleitet.

Aus den einzelnen Abteilungen wurden Personen entsendet und diese als

Scrum-Team, bestehend aus Sales, Business Support und Risk Management,

aufgestellt. Dieses Team wurde als Scrum Master begleitet.

Im weiteren Schritt wurden Pain Points im bisherigen Prozess mit einzelnen

Stakeholdern identifiziert, analysiert und durch die Zusammenarbeit des

Scrum Team mithilfe von User Stories überarbeitet und verbessert.

Die Sprintdauer für die Umsetzung wurde auf zwei Wochen festgelegt; die

Scrum-Meetings wurden u.a. in der Rolle des Scrum Masters vorbereitet,

durchgeführt und nachbereitet.

Der Nutzen für das Unternehmen war eine deutlich gesteigerte Effizienz und

ein verbesserter Zusammenhalt der Belegschaft. Für den Kunden waren

kürzere Bearbeitungszeiten und ein zentraler Ort für die Kommunikation

geschaffen, mit dem die Überprüfung der Kundenkonten schneller

abgeschlossen werden konnte.


Aufgaben im Projekt:

? Requirements Engineering

? Prozessoptimierung

? Backlogaufbau

? Facilitation der Scrum Meetings

? Stakeholdermanagement

? Mitgestaltung der Standard Operating Procedure (SOP)

? Mitarbeiterbefragung


Methoden und Werkzeuge:

? Appreciative Inquiry (Zukunftskonferenz)

? Scrum

? User Stories

? User Story Mapping

? Chef*innenwahl

? Dysfunktionen-Check nach Lencioni

? Konfliktmanagement (z.B.Stuhltausch)

? Trello

? Miro


Miro Trello
Scrum Scrum Master Konflikt

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

8 Jahre
2005-04 - 2013-03

Studium Sozialwissenschaften

Diplom Soz.-Wiss., Leibniz Universität Hannover
Diplom Soz.-Wiss.
Leibniz Universität Hannover
  • Sozialpsychologie
  • Soziologie
  • Politische Wissenschaft
  • Volkswirtschaftslehre

Position

Position

Als leidenschaftlicher Organisationsentwickler und mit meinem Hintergrund im Risiko- und Compliancebereich ist es mir wichtig, moderne Management-Methoden und Menschen zusammenzubringen. Mein Antrieb ist es, erfolgreiche Produkte durch meine Mithilfe entstehen
zu lassen. Ich glaube fest daran, dass ein Unternehmen ohne motivierte Menschen nicht erfolgreich sein kann. Mein Antrieb ist es, genau diesen Zustand fu?r Menschen in Unternehmen herzustellen.

Ich fungiere fu?r meine Teams und ihre einzelnen Mitglieder als Coach und Enabler, gehe keinen Konflikten aus dem Weg und teile mein Wissen jederzeit sehr gerne.

Um dies zu ermo?glichen, habe ich mich dazu entschieden, eine Ausbildung als Agile Coach zu
machen. Neben meiner tiefen Praxiserfahrung außerhalb der Beratungen wurde mir damit ein Werkzeugkoffer mit vielen Methoden mitgegeben.

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.