CAD Konstrution, Ideenfindung, Forschung FE Simulation, nummerische Berechnung Werkstoffcharakterisierung
Aktualisiert am 05.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 10.06.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Konstruktion
FEM Tool
CAD
Creo Direct
Creo Elements
ANSYS
Fusion
SolidWorks
3D-Druck
kunststoffgerechte Konstruktion
Schweißen
Berechnung/Simulation/Versuch/Validierung
Design/Entwicklung/Konstruktion
Optische Konstruktion
Arabisch
Deutsch
Englisch

Einsatzorte

Einsatzorte

Freiburg im Breisgau (+75km)
Deutschland, Schweiz
möglich

Projekte

Projekte

8 Jahre 5 Monate
2016-01 - heute

Selbständig / FE-Simulation und Konstruktion

Diverse Firmen Creo Direct Modeling agile
Diverse Firmen
  • Beratung und Dienstleistungen im Bereich CAD & CAE Engineering
  • Weiterentwicklung von FE-Systeme zur Untersuchung der Bauteilfestigkeit als auch zur Optimierung der Topologie
  • Weiterentwicklung und Umsetzung einer Anzeigelampe zur Integration in einem Sicherheitsmodul (Sondermaschinenbau /Sicherheitstechnik)
    (CAD: Creo Direct Modeling)
  • FE-Simulation zur Untersuchung der Dichtigkeit von Baugruppen und Optimierung der Dichtungen (CAE ANSYS)
Sicherherheitsysteme Hygienic Design
Creo Direct Modeling agile
7 Jahre
2009-01 - 2015-12

Wissenschaftliche Mitarbeit / Promotion

05.2013 - 12.2015 Wissenschaftlicher MitarbeiterFraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg

  • Untersuchung der Metallurgie und Festigkeit vonSchweißverbindungen im Hinblick auf Entstehungsprozess vonEigenspannungen
  • Experimentelle Untersuchung zur Generierung von Materialdaten fürSchweißsimulation (Thermo-mechanische, -physikalische und –metallurgische Werkstoffdaten)
  • Weiterentwicklung von Werkstoffmodellen zur Schweißsimulation
  • Durchführung numerischer Analysen des Schweißprozesses alsEinzelherstellungsprozess als auch in gesamten Fertigungskette
  • Projektmanagement und Projektsteuerung mit andernForschungseinrichtungen
  • Optimierung des Schweißprozesses im Bezug auf Verzugsreduzierungvon Bauteilen. Z.B. Gehäuse eines elektronischen Gerät, welches ausAlu- Legierungen hergestellt wird und aktiv mit Wasser abgekühlt wird
  • Vertretung des Fachgebiets in Gremien, auf Fachtagung und beiProjektpartnern.
  • Konstruktion von Versuchsproben zur Generierung vonWerkstoffdaten für Crashsimulation. Z.B. aus Alu-Profile und Bleche

01.2009 - 04.2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Lehrstuhl Füge- und Schweißtechnik

  • Forschungsaufgaben im Bereich der thermo-metallurgischen und-mechanischen Simulation (physikalisch und numerisch) von lokalenBauteileigenschaften. Gefördertes Projekt vom Land Brandenburg„Verdichtertechnologien und Materialen“
  • Durchführung von Untersuchungen zur Werkstoffcharakterisierungunter Herstellungsbedingungen, Diverse Werkstoffe undSchweißverfahren wie z.B. Hochfeste Stähle, warmfeste Stähle, Alu-Legierungen, Keramiken usw..
  • Entwicklung von Methoden zur Untersuchung von feuerfesteKeramiken
  • Entwicklung einer Methode zur Untersuchung des Einflusses vonWasserstoff auf Schweißverbindungen insbesondere fürLaserstrahlschweißen
  • Erstellung von Projektanträgen (DFG und DVS/ Fosta)

01.2009-06.2014 Promotion

BTU Cottbus- Senftenberg

Thema: “Physical welding simulation of the cold crack susceptibility“

Ich habe dabei ein Schweißsimulationstool entwickelt. Mit Hilfe diesesTools können die Schweißverbindungen auf Kaltrissneigung ortsgenaubeurteilt werden.Abschluss Dr.-Ing.Prädikat: summa cum laude

1 Jahr 5 Monate
2007-08 - 2008-12

Entwicklungsingenieur / Konstrukteur

04.2008 - 12.2008 Entwicklungsingenieur / KonstrukteurAutokabel Management GmbH, Sindelfingen

  • Bauraumuntersuchung, Untersuchung des Motorraums von PKWs zurIntegration von neuen bzw. umgebauten Aggregaten (CAD: Catia V5)
  • Projektkoordination und –management, Projektentwicklung mit andernAutomobilzulieferer
  • Konstruktion von Komponenten für das Fahrzeugsystem „Start-Stopp“. Z.B. Stromschienen aus Cu-Legierung, Halterung aus Stahlbleche,Anschlüsse zur elektrischen bzw. elektronischen Einheit, Kabelschuheusw.
  • Kabelverlegung für PKW mittels Catia v5 (Auslegung undWeiterentwicklung von Autokabeln aus Aluminium zurGewichtsreduzierung der PKWs)
  • Erstellung von Prototypen (STL Teile) und ersten Musterbauteilen
  • Kundenbetreuung

08.2007 - 03.2008 EntwicklungsingenieurEncontec GmbH, Fellbach

  • Entwicklung und Konstruktion von diversen Fahrzeugkomponenten(CAD: Inventor und ProE)
  • Entwicklung einer neuen Generation des Fördermoduls fürAbgasnachbehandlung von Dieselfahrzeugen im Auftrag von BoschGmbH
  • Durchführung von Toleranzanalysen für diverse Baugruppen imAutomobil- und Anlagenbereich
  • Kundenbetreuung

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

3 Jahre 10 Monate
2003-10 - 2007-07

Studium der Konstruktionstechnik

Dipl.-Ing., TU Ilmenau
Dipl.-Ing.
TU Ilmenau

Schwerpunkt: Mechanische Konstruktion, Konstruktion und Produktion von Makro-, Mikro und Nanogeräte mit optischen und elektronischen Funktionen, Angewandte Informatik
Abschluss: Dipl.-Ing.


02.2007-08.2007: Diplomarbeit
Robert Bosch GmbH, Werk Waiblingen, Kunststofftechnik,
Geschäftsbereich Gasoline Systems

Thema: „Weiterentwicklung und Umsetzung einer
Fördermodulbaugruppe zur Abgasnachbehandlung in Dieselfahrzeugen im Bezug auf Produktqualität“

  • Konstruktion einer Mini-Membranpumpe aus faserverstärkter Kunststoff (CAD ProE)
  • Entwicklung eines elektrischen Antriebs zur Steuerung der Förderrichtung (CAE Maxwell 2D)
  • Musteraufbau und Prüfung der Funktionalität
  • Kontakt zu Lieferanten

Die entwickelte Fördereinheit wurde bei Bosch patentiert

10.2006-01.2007: Praktikum
Robert Bosch GmbH, Werk Waiblingen, Kunststofftechnik,
Geschäftsbereich Gasoline Systems

  • Koordination und Aufbau der Muster
  • Ausarbeitung und Umsetzung konstruktiven Verbesserungen
  • Kontakt zu Lieferanten
  • Mitarbeit in SE-Team
  • Pflege der Stücklisten
5 Jahre 1 Monat
1992-10 - 1997-10

Studium der Produktionstechnik

Bachlor, Universität Tichrin in Latakia/Syrien
Bachlor
Universität Tichrin in Latakia/Syrien

Schwerpunkt: Fertigungstechnik und Produktion, Produktmanagement

Begleitend zum Studium habe ich eine kleine Werkstatt für
Schweißtechnik gegründet. Dabei habe ich mobile Aggregaten (u.a. Traktor-Anhänger, Wassertank und Pflüge) für Landwirtschaft konstruiert und zusammengebaut.

Position

Position

Mechanical Design CAD

Konstruktion

FEM Simulation

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Konstruktion FEM Tool CAD Creo Direct Creo Elements ANSYS Fusion SolidWorks 3D-Druck kunststoffgerechte Konstruktion Schweißen Berechnung/Simulation/Versuch/Validierung Design/Entwicklung/Konstruktion Optische Konstruktion

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ABAQUS
ANSYS
CATIA V5
Inventor
ProE
Simufact
Soldworks
SYSWELD

Betriebssysteme

Linux
Win.

Design / Entwicklung / Konstruktion

agile
Creo Direct Modeling
Hygienic Design
Sicherherheitsysteme

Branchen

Branchen

Sondermaschinenbau, Automobilindustrie, Anlagenbau, Maschinenbau. Gerätekonstruktion mit optischen und elektronischen Funktionen

Einsatzorte

Einsatzorte

Freiburg im Breisgau (+75km)
Deutschland, Schweiz
möglich

Projekte

Projekte

8 Jahre 5 Monate
2016-01 - heute

Selbständig / FE-Simulation und Konstruktion

Diverse Firmen Creo Direct Modeling agile
Diverse Firmen
  • Beratung und Dienstleistungen im Bereich CAD & CAE Engineering
  • Weiterentwicklung von FE-Systeme zur Untersuchung der Bauteilfestigkeit als auch zur Optimierung der Topologie
  • Weiterentwicklung und Umsetzung einer Anzeigelampe zur Integration in einem Sicherheitsmodul (Sondermaschinenbau /Sicherheitstechnik)
    (CAD: Creo Direct Modeling)
  • FE-Simulation zur Untersuchung der Dichtigkeit von Baugruppen und Optimierung der Dichtungen (CAE ANSYS)
Sicherherheitsysteme Hygienic Design
Creo Direct Modeling agile
7 Jahre
2009-01 - 2015-12

Wissenschaftliche Mitarbeit / Promotion

05.2013 - 12.2015 Wissenschaftlicher MitarbeiterFraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg

  • Untersuchung der Metallurgie und Festigkeit vonSchweißverbindungen im Hinblick auf Entstehungsprozess vonEigenspannungen
  • Experimentelle Untersuchung zur Generierung von Materialdaten fürSchweißsimulation (Thermo-mechanische, -physikalische und –metallurgische Werkstoffdaten)
  • Weiterentwicklung von Werkstoffmodellen zur Schweißsimulation
  • Durchführung numerischer Analysen des Schweißprozesses alsEinzelherstellungsprozess als auch in gesamten Fertigungskette
  • Projektmanagement und Projektsteuerung mit andernForschungseinrichtungen
  • Optimierung des Schweißprozesses im Bezug auf Verzugsreduzierungvon Bauteilen. Z.B. Gehäuse eines elektronischen Gerät, welches ausAlu- Legierungen hergestellt wird und aktiv mit Wasser abgekühlt wird
  • Vertretung des Fachgebiets in Gremien, auf Fachtagung und beiProjektpartnern.
  • Konstruktion von Versuchsproben zur Generierung vonWerkstoffdaten für Crashsimulation. Z.B. aus Alu-Profile und Bleche

01.2009 - 04.2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Lehrstuhl Füge- und Schweißtechnik

  • Forschungsaufgaben im Bereich der thermo-metallurgischen und-mechanischen Simulation (physikalisch und numerisch) von lokalenBauteileigenschaften. Gefördertes Projekt vom Land Brandenburg„Verdichtertechnologien und Materialen“
  • Durchführung von Untersuchungen zur Werkstoffcharakterisierungunter Herstellungsbedingungen, Diverse Werkstoffe undSchweißverfahren wie z.B. Hochfeste Stähle, warmfeste Stähle, Alu-Legierungen, Keramiken usw..
  • Entwicklung von Methoden zur Untersuchung von feuerfesteKeramiken
  • Entwicklung einer Methode zur Untersuchung des Einflusses vonWasserstoff auf Schweißverbindungen insbesondere fürLaserstrahlschweißen
  • Erstellung von Projektanträgen (DFG und DVS/ Fosta)

01.2009-06.2014 Promotion

BTU Cottbus- Senftenberg

Thema: “Physical welding simulation of the cold crack susceptibility“

Ich habe dabei ein Schweißsimulationstool entwickelt. Mit Hilfe diesesTools können die Schweißverbindungen auf Kaltrissneigung ortsgenaubeurteilt werden.Abschluss Dr.-Ing.Prädikat: summa cum laude

1 Jahr 5 Monate
2007-08 - 2008-12

Entwicklungsingenieur / Konstrukteur

04.2008 - 12.2008 Entwicklungsingenieur / KonstrukteurAutokabel Management GmbH, Sindelfingen

  • Bauraumuntersuchung, Untersuchung des Motorraums von PKWs zurIntegration von neuen bzw. umgebauten Aggregaten (CAD: Catia V5)
  • Projektkoordination und –management, Projektentwicklung mit andernAutomobilzulieferer
  • Konstruktion von Komponenten für das Fahrzeugsystem „Start-Stopp“. Z.B. Stromschienen aus Cu-Legierung, Halterung aus Stahlbleche,Anschlüsse zur elektrischen bzw. elektronischen Einheit, Kabelschuheusw.
  • Kabelverlegung für PKW mittels Catia v5 (Auslegung undWeiterentwicklung von Autokabeln aus Aluminium zurGewichtsreduzierung der PKWs)
  • Erstellung von Prototypen (STL Teile) und ersten Musterbauteilen
  • Kundenbetreuung

08.2007 - 03.2008 EntwicklungsingenieurEncontec GmbH, Fellbach

  • Entwicklung und Konstruktion von diversen Fahrzeugkomponenten(CAD: Inventor und ProE)
  • Entwicklung einer neuen Generation des Fördermoduls fürAbgasnachbehandlung von Dieselfahrzeugen im Auftrag von BoschGmbH
  • Durchführung von Toleranzanalysen für diverse Baugruppen imAutomobil- und Anlagenbereich
  • Kundenbetreuung

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

3 Jahre 10 Monate
2003-10 - 2007-07

Studium der Konstruktionstechnik

Dipl.-Ing., TU Ilmenau
Dipl.-Ing.
TU Ilmenau

Schwerpunkt: Mechanische Konstruktion, Konstruktion und Produktion von Makro-, Mikro und Nanogeräte mit optischen und elektronischen Funktionen, Angewandte Informatik
Abschluss: Dipl.-Ing.


02.2007-08.2007: Diplomarbeit
Robert Bosch GmbH, Werk Waiblingen, Kunststofftechnik,
Geschäftsbereich Gasoline Systems

Thema: „Weiterentwicklung und Umsetzung einer
Fördermodulbaugruppe zur Abgasnachbehandlung in Dieselfahrzeugen im Bezug auf Produktqualität“

  • Konstruktion einer Mini-Membranpumpe aus faserverstärkter Kunststoff (CAD ProE)
  • Entwicklung eines elektrischen Antriebs zur Steuerung der Förderrichtung (CAE Maxwell 2D)
  • Musteraufbau und Prüfung der Funktionalität
  • Kontakt zu Lieferanten

Die entwickelte Fördereinheit wurde bei Bosch patentiert

10.2006-01.2007: Praktikum
Robert Bosch GmbH, Werk Waiblingen, Kunststofftechnik,
Geschäftsbereich Gasoline Systems

  • Koordination und Aufbau der Muster
  • Ausarbeitung und Umsetzung konstruktiven Verbesserungen
  • Kontakt zu Lieferanten
  • Mitarbeit in SE-Team
  • Pflege der Stücklisten
5 Jahre 1 Monat
1992-10 - 1997-10

Studium der Produktionstechnik

Bachlor, Universität Tichrin in Latakia/Syrien
Bachlor
Universität Tichrin in Latakia/Syrien

Schwerpunkt: Fertigungstechnik und Produktion, Produktmanagement

Begleitend zum Studium habe ich eine kleine Werkstatt für
Schweißtechnik gegründet. Dabei habe ich mobile Aggregaten (u.a. Traktor-Anhänger, Wassertank und Pflüge) für Landwirtschaft konstruiert und zusammengebaut.

Position

Position

Mechanical Design CAD

Konstruktion

FEM Simulation

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Konstruktion FEM Tool CAD Creo Direct Creo Elements ANSYS Fusion SolidWorks 3D-Druck kunststoffgerechte Konstruktion Schweißen Berechnung/Simulation/Versuch/Validierung Design/Entwicklung/Konstruktion Optische Konstruktion

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ABAQUS
ANSYS
CATIA V5
Inventor
ProE
Simufact
Soldworks
SYSWELD

Betriebssysteme

Linux
Win.

Design / Entwicklung / Konstruktion

agile
Creo Direct Modeling
Hygienic Design
Sicherherheitsysteme

Branchen

Branchen

Sondermaschinenbau, Automobilindustrie, Anlagenbau, Maschinenbau. Gerätekonstruktion mit optischen und elektronischen Funktionen

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.