Business-Analyst Meldewesen / Regulatorik für Banken (Umsetzung DORA, MiFID II, MiFIR, FATCA etc.)
Aktualisiert am 05.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.06.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Regulatorik
Meldewesen
Business-Analyst
DORA
MiFIR
FATCA
Abgeltungssteuer
Anforderungsanalyse
Fachkonzept
MiFID
Spezifikation von Testfällen
Transaktionsreporting
Regulatory Reporting
Regulatorisches Reporting
Regulatorisches Meldewesen
Workshop-Moderation
Requirements Management
ESMA
BaFin
Asset Backed Securities (ABS)
Asset Backed Commercial Papers (ABCP)
Anforderungsmanagement
AEOI
Deutsch
Native language
Englisch
sehr gut
Französisch
erweiterte Grundkenntnisse

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr 5 Monate
2022-11 - 2024-03

Umsetzung MiFIR / Aufsetzen und Erweiterung des Transaktionsreportings nach Art. 26 MiFIR

Business Analyst Transaktionsreporting Business-Analyse Geschäftsprozessdokumentation ...
Business Analyst
  • Bereitstellung von Transaktionsmeldungen nach Artikel 26 MiFIR an die BaFin unter Nutzung von UnaVista als sog. ARM (Approved Reporting Mechanism)
  • Unter Einbeziehung von Fachbereichen und IT Analyse und Korrektur fehlerhafter bzw. zurückgewiesener Transaktionsmeldungen
  • Dokumentation durchgeführter Maßnahmen zur Korrektur von Meldefehlern
  • Erstellung von Handbüchern bzw. Prozessdokumentationen für das MiFIR-Reporting
  • Für noch bestehende Defizite im Transaktionsreporting Entwicklung und Abstimmung von Umsetzungsszenarien; hierzu Durchführung von Abstimmungen mit IT und Fachbereichen
  • Fach- und teilweise IT-Konzeption zur Erweiterung des bestehenden Transaktionsreportings
  • Erstellung von Fach-, IT- und Testkonzepten zur Erweiterung, Korrektur und Automatisierung des bestehenden ETF-Transaktionsreportings der Bank an die BaFin
  • Fachkonzeption zur Erweiterung der Kundendatenbank für das Onboarding neuer Kunden
UnaVista
Transaktionsreporting Business-Analyse Geschäftsprozessdokumentation MiFIR Meldewesen
MorgenFund GmbH
Frankfurt am Main
9 Monate
2022-04 - 2022-12

Einführung einer neuen Bestandsführungssoftware für das Geschäftsfeld der betrieblichen und internationalen Krankenversicherung

Business-Analyst Business-Analyse Technische Spezifikation Spezifikation von Anforderungen ...
Business-Analyst

  • Analyse, Konzeption und Datenmapping einer Schnittstelle zum regelmäßigen Import von Versicherungsdaten, die durch externe Dienstleister bzw. Kundenportale bereitgestellt werden
  • Analyse und Konzeption für die Migration der aktuellen und historischen Bestandsdaten des bisherigen Bestandsführungssystem in das neue System des Software-Anbieters Adesso
  • Analyse und Konzeption zur Anbindung des bestehenden Briefschreibungssystems an die neue Bestandsführungssoftware
  • Abstimmungen / Koordination mit dem Software-Anbieter Adesso bzgl. zu erfüllender Anforderungen und deren Umsetzung in der Software-Lösung


adesso in|sure Health Collective adsso in|sure Health Policy adesso MIGSuite Atlassian Confluence Atlassian JIRA
Business-Analyse Technische Spezifikation Spezifikation von Anforderungen SQL-Datenbanken Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenabstimmungen
AXA
Köln
1 Monat
2020-05 - 2020-05

Analyse und Grobkonzeption zur automatisierten Erstellung des monatlichen Investoren-Reportings für ABCP-Transaktionen

Business-Analyst Transaktionsreporting Geschäftsprozessanalyse Asset Backed Securities ...
Business-Analyst

Analyse und Grobkonzeption zur automatisierten Erstellung des monatlichen Investor Reportings für ABCP-Transaktionen.

Hierbei insbesondere Prüfung, inwieweit Synergien aus dem ABCP-Transaktionsreporting (s. vorausgegangene Projekttätigkeit beim selben Kunden) an die ESMA genutzt werden können.

Transaktionsreporting Geschäftsprozessanalyse Asset Backed Securities ABS / ABCP Asset Backed Commercial Papers
UniCredit
München
5 Monate
2020-01 - 2020-05

Konzeption und fachliche sowie technische Umsetzung des regulatorischen Reportings für ABS-/ABCP-Transaktionen an die ESMA (Transaction Reporting Asset Backed Securities / Asset Backed Commercial Papers)

Business-Analyst MiFID MiFIR Transaktionsreporting ...
Business-Analyst
  • Fachliche und technische Konzeption des Reporting-Prozesses
  • Beratung hinsichtlich der aktuellen Anforderungen der ESMA-Bankenaufsicht, insb. bezüglich Artikel 7 der Durchführungsverordnung EU 2017/242
  • Identifikation und Aufbereitung der für das Reporting erforderlichen Daten
  • Implementierung eines Werkzeugs mittels VBA, das die verfügbaren Daten aus den bestehenden Investoren- bzw. Servicer-Reportings der Transaktionen extrahiert und aufbereitet, die manuelle Ergänzung weiterer Daten unterstützt sowie die Daten um statische Informationen anreichert
  • Ergänzung weiterer Funktionen, über die die importierten Daten anschließend auf mögliche Inkonsistenzen oder unzulässige Lücken prüft und sie dann zur Bereitstellung an die ESMA exportiert
  • Erstellung umfangreicher Fach- und IT-Dokumentationen.
  • Rollout des entwickelten Werkzeugs und Unterstützung der Transaktionsmanager bei der transaktionsspezifischen Parametrisierung
Excel/VBA
MiFID MiFIR Transaktionsreporting ESMA Regulatorisches Reporting Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Implementierung Dokumentationserstellung Meldewesen ABS / ABCP Asset Backed Securities Asset Backed Commercial Papers VBA
UniCredit
München
2 Jahre 10 Monate
2017-03 - 2019-12

Umsetzung MiFID II & MiFIR sowie Spezifikation Issuer Portal / Kunden-Frontend Regulierter Markt für den Fachbereich Listing Services

Business-Analyst MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung ...
Business-Analyst
  • Analyse der regulatorischen sowie der Fachbereichanforderungen zu den Themen Double Volume Cap Reporting und Suspensions (Handelsaussetzungen; Umsetzung von Suspensions-Anforderungen seitens ESMA / BaFin, Reporting solcher Maßnahmen an ESMA bzw. die BaFin)
  • Erstellung und Abstimmung entsprechender Fachkonzepte
  • Erstellung und Abstimmung entsprechender technischer Spezifikationen; Unterstützung der Entwickler bei der Implementierung
  • Anforderungsanalyse und Spezifikation zur Umsetzung des Transaktionsreportings gem. Artikel 26 MiFIR an verschiedene europäische NCAs im Auftrag von Kunden der Börse
  • Aufnahme der Anforderungen des Fachbereichs Listing Services an eine Erweiterung des internen Frontends sowie an die (erstmalige) Bereitstellung eines externen Kundenfrontends zur Erfassung und Bearbeitung von Wertpapier-Zulassungsanträgen für den Regulierten Markt
  • Fach- und IT-Konzeption eines Tools zur automatisierten Qualitätssicherung und zum Monitoring des regulatorischen MiFID-Reportings (einschl. der teilautomatisierten, regelbasierten Korrektur von Report-Fehlern, die möglicherweise seitens der BaFin zurückgemeldet werden)
MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Business Analyse Regulatorisches Reporting ESMA Meldewesen Transaktionsreporting
Deutsche Börse
Frankfurt am Main
6 Monate
2016-07 - 2016-12

Einführung des Order Management Systems Tbricks OMS von Itiviti

Business-Analyst Test-Management Qualitätsicherung Test-Koordination ...
Business-Analyst

Unterstützung der Einführung des Order Management Systems Tbricks OMS im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit dem Vendor Itiviti.

 

Durchgeführte Aufgaben:

  • Testmanagement und -koordination der Fachtests der jeweils bereitgestellten Entwicklungsreleases des Tools Tbricks OMS (einschl. Testkonzeption, Unterstützung der fachlichen Testfallentwicklung, Abstimmungen mit dem Vendor, Testdokumentation und -reporting etc.)
  • Issue-Management mit dem Tool Zephyr for JIRA (Atlassian)
Atlassian JIRA Zephyr Tbricks OMS
Test-Management Qualitätsicherung Test-Koordination Test-Durchführung Order Management
Erste Bank
Wien
1 Jahr 5 Monate
2015-08 - 2016-12

Umsetzung MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive)

Business-Analyst Business Analyse Anforderungsanalyse MiFID ...
Business-Analyst
  • Ermittlung der im Bereich ?Securities? der Bank umzusetzenden regulatorischen Anforderungen, die sich aus MiFID II, MiFIR sowie spezifischen Business-getriebenen Fachanforderungen ergeben
  • Durchführung und Moderation zahlreicher Workshops u.a. zur Klärung offener Punkte, zur Abstimmung des Vorgehens und zur Erarbeitung von Arbeitshypothesen im Falle unvollständiger regulatorischer Vorgaben
  • Aufbereitung der Anforderungen in Form von Fachkonzepten u.a. für die Themen Systematic Internalisation, Vor- und Nachhandelstransparenz, Best Execution, Record Keeping und Transaktionsreporting
  • Erstellung von technisch orientierten SDS-Dokumenten (System Design Specifications)
  • Unterstützung bei der Abstimmung mit externen Dienstleistern (wie Tool-Anbietern und Börsen)
Business Analyse Anforderungsanalyse MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Workshop-Moderation Meldewesen
Erste Bank
Wien
1 Jahr 5 Monate
2014-03 - 2015-07

Teilprojektleitung und Testmanagement im Rahmen der Umsetzung von FATCA und AEOI im Konzern

Teilprojekt-Leitung, Testmanagement für das Gesamtprojekt AEOI FATCA Test-Management ...
Teilprojekt-Leitung, Testmanagement für das Gesamtprojekt

Fachliche Teilprojektleitung desjenigen Teilprojektes, welches die FATCA-relevanten Kunden-, Bestands- und Ertragsdaten aus dem Kundeninformationssystem sowie allen relevanten Kontoführungs-, Wertpapier- und Handelssystemen übernimmt und hieraus für den Konzern sowie für Töchter, Auslandsniederlassungen und Mandanten FATCA-Meldungen generiert.

Arbeitspaketverantwortung für mehrere Fachkonzepte im Rahmen der Realisierung von AEOI.

Testmanagement für das Gesamtprojekt.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Teilprojektleitung; Planung und Koordination der fachlichen Tätigkeiten im o.g. Teilprojekt.
  • Berichterstattung des Teilprojektstatus an die Gesamtprojektleitung.
  • Durchführung von Interviews mit den Ansprechpartnern aller innerhalb der Bank relevanten Informationssysteme (Kontoführungssysteme, Handelssysteme etc.)
  • Erstellung von Fachkonzepten
  • Einführung des Melde-Tools FiTAX-FATCA von BearingPoint: Durchführung fachlicher und technischer Analysen; fachliche Abstimmungen mit BearingPoint; Test des Tools u.a. im Rahmen des FATCA-Tests mit dem BZSt (Bundeszentralamt für Steuern)
  • Konzipierung der Fach- und Abnahmetests für das Gesamtprojekt, Testplanung, fachliche Testfallerstellung, Testdurchführung und -dokumentation einschl. Abstimmung und Durchführung der FATCA-Tests mit dem BZSt, Berichterstattung des Teststatus an die Gesamtprojektleitung, Teilprojekte und Fachbereiche.
  • Ermittlung von Synergieeffekten im Hinblick auf das im Laufe des Jahres 2015 beginnende AEOI-Projekt (Automatic Exchange of Information ? automatischer Steuerdatenaustausch zwischen OECD-Teilnehmerstaaten)
FiTAX-FATCA
AEOI FATCA Test-Management Qualitätssicherung Software-Qualitätssicherung Fachkonzepterstellung Business-Analyse Test-Konzept Testfallspezifikation Test-Durchführung Meldewesen
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
1 Jahr 9 Monate
2013-09 - 2015-05

Entwicklung Bestandsabgleichsystem für institutionelle Fonds der Depotbankkunden

Software-Entwickler Anforderungsanalyse Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung ...
Software-Entwickler

Entwicklung einer Anwendung zur Abstimmung von institutionellen Fonds (Abgleich der von verschiedenen KAGen bereitgestellten Fondsbestandsdaten gegen die entsprechenden Daten des eigenen Bestandsführungssystems der Depotbank, Ermittlung und Ausweis von Inkonsistenzen und deren Ursachen).

Ergänzende Entwicklung einer Workflow-Komponente, die einen aggregierten Überblick über den Abstimmungsstatus der einzelnen Fonds und eine Überwachung der mit den KAGen vereinbarten Termine und Fristen ermöglicht.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung der fachlichen und technischen Anforderungsanalyse
  • Fach- und IT-Konzeption
  • Übernahme und Auswertung der Fondsbestandsdaten aus XENTIS (Profidata)
  • Implementierung mittels Microsoft VBA
  • Entwicklung einer umfangreichen Anwenderdokumentation
  • Schulung der Depotbankmitarbeiter in die Nutzung des Systems
Excel/VBA Access VBA
Anforderungsanalyse Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Datenmigration Fondsabstimmung
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
1 Jahr 8 Monate
2012-07 - 2014-02

Migration historischer Daten im Bereich Depotbank-Services

Business-Analyst Datenmigration Anforderungsanalyse Fachkonzeption ...
Business-Analyst

Nach Zukauf des Geschäftsbereiches Asset Servicing einer Drittbank sind die historischen Daten, die aufgrund von Rechtsvorschriften, aus Gründen der Nachvollziehbarkeit z.B. bei Kundenanfragen sowie im Falle von Steuerprüfungen und Audits weiterhin benötigt werden, von den Systemen der Drittbank auf entsprechende Systeme des Unternehmens zu migrieren.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung von Anforderungsanalysen in den Abteilungen Corporate Tax, Finance, Securities Operations, Depotbank Service bzgl. der zu migrierenden historischen Daten.
  • Dokumentation und Abstimmung der aufgenommenen Anforderungen.
  • Analyse der Strukturen der Datenhaltungen und Datenbereitstellungsmöglichkeiten auf Seiten der abgebenden Drittbank.
  • Entwurf, Dokumentation und Bewertung alternativer Migrationsszenarien zur Vorbereitung der Entscheidung durch das Management des Kunden.
  • Fachliche und IT-Konzeption der Migration (englischsprachig).
  • Erstellung Qualitätssicherungs- und Testkonzept (englischsprachig).
  • Durchführung technischer Tests im Rahmen der Migration.
  • Fachkonzeption der zukünftigen Zugriffsschnittstelle der migrierten Daten.
  • Schulung der Mitarbeiter der Bank bzgl. des zukünftigen Zugriffs auf die migrierten historischen Daten.
  • Planung, Steuerung und Koordination der Projekttätigkeiten.
Microsoft Word
Datenmigration Anforderungsanalyse Fachkonzeption IT-Konzepterstellung Datenqualitätsmanagement Datenqualitätsprüfung Qualitätsicherung Test-Durchführung
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
3 Monate
2013-01 - 2013-03

Prozessdokumentation im Bereich Depotbank-Services

Business-Analyst Geschäftsprozessanalyse ARIS EPK Prozessdokumentation
Business-Analyst

Erhebung und Dokumentation sämtlicher fachlicher Arbeitsprozesse im Bereich Depotbank-Services des Unternehmens vor dem Hintergrund entsprechender Anforderungen der BaFin.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung von Interviews mit den jeweiligen Arbeitsprozess-Verantwortlichen sowie Analyse ggf. vorhandener Altdokumentationen.
  • Dokumentation der Prozesse in Form von Diagrammen (Ereignisgesteuerte Prozessketten, EPKs) und mittels ergänzender textueller Beschreibungen (englischsprachig).
  • Abstimmung der erstellten Dokumentationen.
Microsoft Visio Microsoft Word
Geschäftsprozessanalyse ARIS EPK Prozessdokumentation
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
1 Jahr 3 Monate
2011-04 - 2012-06

CMMI-Einführung / Erlangung des CMMI-Levels 3

Qualitätsmanager Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement CMMI Qualitätsmanagement ...
Qualitätsmanager
  • Durchführung von Audits bzw. Projektprüfungen (PPQAs = Process and Product Quality Assurance) von Fach- sowie IT-Projekten zur Evaluierung und Bewertung des methodischen Vorgehens der Projekte auf der Grundlage von Plänen, Dokumenten, Konzepten, Modellen sowie anderen, im Rahmen von Interviews festgestellten Evidenzen der Projekte. Geprüft und bewertet wurde hierbei gegen das unternehmenseigene Vorgehensmodell AGSM sowie die Ziele und Praktiken des Vorgehensmodells CMMI.
  • Regelmäßige Mitarbeit in Qualitätsprüfer-Communities im Unternehmen zwecks Erfahrungsaustauschs und weiteren Know-How-Aufbaus.
  • Berichterstattung an den Qualitätsmanager der Organisation bezüglich der in den Projektprüfungen festgestellten Schwächen.
  • Beratung und Unterstützung der Projekte bei der Beseitigung von Mängeln, die im Rahmen von Projektprüfungen festgestellt wurden.

Unterstützung von Projekten bei der Vorbereitung auf das offizielle CMMI-Appraisal, hierzu Coaching der Projektleiter und Projektmitarbeiter sowie Durchführung von Mini-Appraisals (Assessments der Klassen B und C).

Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement CMMI Qualitätsmanagement AGSM Review
Generali
Aachen, Hamburg, München, Köln
1 Jahr
2010-04 - 2011-03

Abgeltungsteuer: Freiwilliges Jahresende-Reporting 2009 und 2010

Business-Analyst Abgeltungsteuer Test-Durchführung Testkonzeption ...
Business-Analyst

Fachkonzeption, Test, Test-Unterstützung und -Koordination, Defect-Management im Rahmen der Realisierung des freiwilligen Jahresende-Reportings der Jahre 2009 sowie 2010 für die Mandanten der Bank vor dem Hintergrund der Abgeltungsteuer.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Fachkonzepterstellung zu diversen Themen in Verbindung mit dem Jahresende-Reporting sowie zur Optimierung der damit verbundenen fachlichen und technischen Prozesse innerhalb der Bank
  • Qualitätssicherung auf Spezifikationen und Vorgaben an den Software-Dienstleister
  • Erstellung fachlicher Testfälle unter Berücksichtigung steuerlicher Vorgaben
  • Fachliche Vorab-Tests der Software-Lieferungen des Abgeltungsteuer-Moduls der Bank (MBS-Tax der Firma Alldata / COR&FJA AG)
  • Unterstützung der Fachabteilung der Bank bei der Durchführung umfassender fachlicher Tests
  • Defect-Management (Erkennung und Analyse von Fehlern, Eingrenzung der Fehlerursache, Klassifizierung und Erfassung von Fehlern, Einleitung und Sicherstellung der Fehlerbehebung)
  • Koordination zwischen Fach- und IT-Abteilung der Bank sowie dem Software-Dienstleister
MBS-Tax
Abgeltungsteuer Test-Durchführung Testkonzeption Testdokumentation Defect-Management
HSBC Transaction Services
Düsseldorf
1 Jahr 3 Monate
2009-01 - 2010-03

Teilprojektleitung Abgeltungsteuer-Folgethemen

Teilprojekt-Leitung Teilprojektleitung Fachkonzepterstellung Abgeltungsteuer ...
Teilprojekt-Leitung

Tätigkeiten:

  • Teilprojektleitung
  • Unterstützung der Projektleitung beim Aufsetzen sowie beim Abschluss des Gesamtprojektes

Durchgeführte Aufgaben:

  • Erhebung, Dokumentation und Aufbereitung potenzieller Projektthemen, Durchführung von Workshops und Abstimmungen zur Priorisierung und Festlegung der letztendlichen Projektthemen, Clusterung zu Arbeitspaketen und Teilprojekten.
  • Teilprojektleitung, Aufgaben des Teilprojekts: Anpassung des zentralen Abgeltungsteuer-Berechnungsmoduls an neue und geänderte Anforderungen (z.B. ehegattenübergreifende Verlustverrechnung für Eheleute ab 2010,  jahreswechselübergreifende Verarbeitung von Geschäftsvorfällen und deren Stornos, automatische Kundenbelegerstellung, Kundenzusammenlegung), Entwurf der IT-Architektur zur Erstellung der Jahresendeprodukte ab 2009 (Erträgnisaufstellung, betriebliche und private Steuerbescheinigung etc.); Budgetumfang 1 Mio Euro.
  • Erstellung Projektabschlussdokumentation.
Teilprojektleitung Fachkonzepterstellung Abgeltungsteuer Anforderungsmanagement
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
8 Monate
2008-05 - 2008-12

Abgeltungsteuer

Business-Analyst, Testmanager Testmanagement Testdurchführung Testkonzeption ...
Business-Analyst, Testmanager

Erarbeitung Test-Methodik, fachlicher Test des Abgeltungsteuer-Berechnungsmoduls der Bank

Durchgeführte Aufgaben:

  • Erarbeitung und Einführung der Methodik zur Erstellung fachlicher Testfälle für das zukünftige zentrale Abgeltungsteuer-Berechnungsmodul COR-Tax der COR&FJA AG (ehem. COR AG). Das angestrebte und auch erreichte Ziel hierbei war eine automatisierte Testdurchführung im Rahmen von Regressionstests.
  • Entsprechende Einweisung und Anleitung der Mitarbeiter des für den Test verantwortlichen Teilprojektes.
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Testkonzeptes.
  • Erstellung fachlicher Testfälle, Herunterbrechen dieser Testfälle auf einen Detaillierungsgrad, der eine automatisierte Testdurchführung erlaubt.
  • Durchführung fachlicher Tests, Auswertung und Beurteilung der Testergebnisse, Analyse von Fehlerursachen.
  • Erfassung der Testergebnisse in HP Quality Center. Retest nach Fehlerbehebung.
COR-Tax HP QualityCenter HP QC
Testmanagement Testdurchführung Testkonzeption Testdokumentation
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
1 Jahr 7 Monate
2007-06 - 2008-12

CMMI-Einführung

Qualitätsverantwortlicher in mehreren Projekten der Bank CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement
Qualitätsverantwortlicher in mehreren Projekten der Bank

Tätigkeit:

  • Qualitätsverantwortlicher für mehrere Projekte, hierbei auch Unterstützung der Projekte bei der Erreichung des Reifegrads 2 im Rahmen der CMMI-Einführung der Bank.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Abstimmung mit der Projektleitung zu den durchzuführenden QS-Aktivitäten, den zu erstellenden Ergebnistypen und den relevanten Qualitätsprüfungen.
  • Abstimmung mit den Testverantwortlichen zu Teststufen und Qualitätszielen.
  • Erstellung und Abstimmung von Qualitätssicherungsplänen und Prüfplänen.
  • Durchführung von Produktprüfungen bzw. Initiierung, Koordination, Durchführung von Reviews gem. Prüfplan.
  • Überwachung der Umsetzung von Review-Befunden.
  • Freigabe von Ergebnistypen.
  • Regelmäßige Durchführung von Prozessprüfungen nach CMMI-Checklisten, Beratung der Projekte bei der Umsetzung der CMMI-Practices.
  • Kommunikation der in den Projekten erreichten CMMI-Umsetzungsstatus bzw. der bestehenden Defizite und vorgeschlagenen / beschlossenen Verbesserungsmaßnahmen.
  • Tracking der Behebung von Defiziten.
  • Identifikation von Qualitätsrisiken.
  • Erhebung von Qualitätskennzahlen, die sich auf die Durchführung und den Erfolg von Produktprüfungen beziehen. Die Planerfüllung und die Prüfergebnisse wurden gemäß Messplan bewertet und in die Qualitätsstatusberichte (s.u.) übernommen.
  • Regelmäßige Erstellung von Qualitätsstatusberichten; diese enthielten neben den erhobenen Qualitätskennzahlen auch den allgemeinen Status der Projekte.
  • Vorbereitung auf SCAMPI-A-Assessments der Projekte.
CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement
Bonn
5 Monate
2008-01 - 2008-05

Abgeltungsteuer

Unterstützung der Teilprojektleitung Teilprojektmanagement Projektplanung
Unterstützung der Teilprojektleitung

Koordinierende Unterstützung sowie Methoden-Unterstützung der fachlichen Teilprojektleitung

Durchgeführte Aufgaben:

  • Teilprojektplanung
  • Vertretung des fachlichen Teilprojektes in Jour-Fixes des Gesamtprojektes, Reporting des Teilprojektfortschritts
  • Koordination der Fertigstellung des Fachfeinkonzeptes
  • Fachliches Testmanagement, hierbei u.a. Abstimmung mit dem IT-Testmanagement und weiteren Querschnittsfunktionen
  • Vorbereitung, Planung und Koordination der fachlichen Testfallerstellung
Teilprojektmanagement Projektplanung
Commerzbank
Frankfurt am Main
1 Jahr 1 Monat
2006-05 - 2007-05

Entwicklung einer zentralen Datenbank für Fonds-Stammdaten

Business-Analyst Datenmanagement Datenmodellierung Anforderungsanalyse ...
Business-Analyst

Projekt:

Entwicklung einer zentralen Datenbank u.a. für Stamm- und Performance-Daten für Hedgefonds und ?Plain Vanilla Funds? (Central Fund Database).
Initiiert wurde das Projekt durch den Bedarf der Offshore-Niederlassungen der Bank, die für Research-Zwecke eine Datenbasis möglichst aller existierenden Hedgefonds (also nicht nur die der eigenen Bank) benötigen. Deshalb beschließt die Bank, eine zentrale Datenbank aufzubauen, die interne und von externen Datenlieferanten beziehbare Daten zu Investmentfonds (einschließlich Hedgefonds) zusammenfasst, konsolidiert und diese wiederum qualitätsgesichert weltweit allen Niederlassungen zur Verfügung stellt.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Abstimmung der Anforderungen mit verschiedenen Fachabteilungen der Bank (u.a. Investment Banking, Asset Management, Products & Services, IT)
  • Analyse und inhaltliche sowie qualitative Prüfung des lieferbaren Datenuniversums der Datenprovider Lipper (Reuters) (Daten-Feeds GFD, TASS, Fitzrovia), Malipayon, Telekurs (VDF), Morningstar (Fact Sheet Package), Standard & Poor?s (S&P), Eurekahedge, HedgeFund Intelligence, Barclay Group / MARHedge;
    Beratung bei der letztendlichen Provider-Auswahl.
  • Mapping dieses Datenuniversums auf die von der Bank benötigten Attribute.
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung / Ergänzung der bestehenden Datenbank (VDPS ? Valoren-Daten-Pflegesystem) (Ergänzung des konzeptionellen und logischen Datenmodells FIOM).
  • Spezifikation der erforderlichen Extraktions-, Transformations- und Ladeprozesse einschließlich Domain-Mapping und der Definition von Business Rules, um die Daten verschiedener Provider qualitätszusichern, zu konsolidieren und zusammenzufassen (Multi-Provider-Ansatz).
Datenmanagement Datenmodellierung Anforderungsanalyse Finanzinformationsmanagement Providersteuerung
UBS
Zürich
1 Jahr 11 Monate
2004-05 - 2006-03

Neuentwicklung des zentralen Order-Routing- und Management-Systems der Bank

Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement ...
Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt

Tätigkeit: 

Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt mit ca. 60 internen und externen Mitarbeitern, hierbei direkte Unterstellung unter den Gesamtprojektleiter

Aufgaben:

  • Planung der Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Definition und Kommunikation von Qualitätsstandards
  • Setup von Qualitätssicherungsprozessen und -Tools
  • Koordination der QS-Aktivitäten im Projekt
  • Durchführung der Qualitätssicherung
  • Ermitteln von Schwachstellen im Projekt und in dessen Prozessen sowie Einleitung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Berichterstattung und Steuerung
  • Support bei fachlichen Spezialfragen (konzeptionelle und logische Datenmodellierung, Aufbau eines Data Dictionaries, Modellierung des Inflow-Prozesses)
  • Herstellung der Konformität der projektinternen Prozesse zum Prozessmodell CMMI (Capability Maturity Model, entwickelt vom Software Engineering Institute der Carnegie Mellon University)

Im Rahmen dieser Tätigkeiten wurden folgende Bereiche des Projektes in das Qualitätsmanagement einbezogen:

  • Projektplanung und -management (hierbei Berücksichtigung u.a. der Aspekte Aufgaben-, Zeit- und Ressourcenplanung, Risiko-Management, Requirements- und Change-Management, Kommunikation mit projektinternen und -externen Stakeholdern)
  • Anforderungsanalyse (einschl. des zugrunde liegenden Requirements-Management-Prozesses), Dokumentation von Anforderungen und Abläufen u.a. mittels UML
  • Design (Fach- und IT-Konzeption)
  • Implementierung
  • Dokumentation
  • Planung / Vorbereitung des Projektabschlusses (Knowledge Transfer, Dokumentation, Abnahme, Archivierung, administrative Maßnahmen etc.)
  • Systemeinführung, Außerbetriebnahme des Altsystems
CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Qualitätssicherungsprozesse
Credit Suisse
Zürich
3 Monate
2003-12 - 2004-02

Konzeption einer IT-Architektur zur Umsetzung der Advisory-Strategie der KAG

Business-Analyst Anforderungsanalyse Architekturkonzepte Architekturen ...
Business-Analyst

Aufgabe:

Konzeption einer strukturierten und zugleich flexiblen IT-Architektur, die schrittweise die Umsetzung die Advisory-Strategie der KAG (hinsichtlich des Master-KAG-Prinzips) unterstützt und das Datenmanagement optimiert

Tätigkeiten:

Durchführung von Analysen folgender Bereiche:

  • Subprozesse und bestehende IT-Architektur innerhalb des Investmentprozesses der KAG (Bereiche Portfolio Management, Compliance, Risk Management, Fondsbuchhaltung, Institutional Marketing, Mutual Fund Distribution)
  • Fachliche und technische Anforderungen der Fachabteilungen an eine zukünftige IT-Architektur
  • Kernapplikationen innerhalb des Investmentprozesses (Anforderungen, Datenquellen und -senken, Schnittstellen): Portfolio-Management-System Forbatec V3.Portfolio, Fondsbuchhaltungssystem Forbatec V3.Fonds, Systeme der Bereiche Compliance und Risk Management
  • Analyse der vorhandenen Datenhaltungen (Datenbanken, sonstige Datenarchive)

 

Grobkonzeption der zukünftigen IT-Architektur der KAG, wobei diese Architektur folgende Eigenschaften aufweisen sollte:

  • Unterstützung der vor dem Hintergrund des Branchentrends ?Master-KAG? verfolgten Advisory-Strategie (insb. bzgl. der Kernapplikationen und der aus der Strategie resultierenden Vervielfachung externer Schnittstellen zu Kooperationspartnern); hierzu auch Evaluierung der Alternativprodukte SunGard Decalog Manager und Charles River Manager (Portfolio-Management-Frontend) sowie IGEFI Multifonds (Fondsbuchhaltung).
  • Flexible Anbindung der Kernapplikationen innerhalb des Investmentprozesses (insb. im Portfolio Management und bei der Fondsbuchhaltung), so dass diese sich ggf. mit beschränktem Aufwand und möglichst ohne Beeinflussung der Gesamtarchitektur austauschen lassen; auch hier wurden schwerpunktmäßig die unten genannten Produkte berücksichtigt.
  • Berücksichtigung der Auswirkungen der Derivateverordnung (DerivateV) des BaFin.
  • Optimierung des Datenmanagements mit dem Ziel einer validen, redundanzarmen, konsistenten, skalierbaren, erweiterbaren und performanten Datenhaltung.
  • Stufenweise Realisierbarkeit, um bereits frühzeitig von den Projektinvestitionen profitieren zu können.

 

Projektaufgaben waren darüber hinaus eine konkrete und nachvollziehbare Migrationsplanung und die Ermittlung von erzielbaren Kosten-Nutzen-Effekten und Synergiepotenzialen.

Anforderungsanalyse Architekturkonzepte Architekturen Master-KAG Investmentgesellschaft
Credit Suisse
Frankfurt am Main
1 Jahr 6 Monate
2002-04 - 2003-09

Aufbau eines Data Warehouses für Finanzmarktdaten

Business-Analyst ETL-Prozesse Datenmodellierung Metadatenmanagement ...
Business-Analyst

Konzeption, Realisierung, Einführung:

  • Technische Konzeption und Realisierung Metadaten-gesteuerter ETL-Prozesse für die Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilung (WM), Bloomberg (Services Data License per Security, Backoffice), JPMorgan, FAME-SiteServer, div. Index-Lieferanten (MSCI, Dow Jones, JPMorgan)
  • Erstellung des Datenmodells für Stammdaten und Zeit­reihen
  • Technische Konzeption der Kommunikation der Systemkomponenten unter Verwendung von SOAP-Technologie
  • Realisierung eines XML-basierten Data Dictionaries und Repositories für das verfügbare / lieferbare Datenuniversum (die Generierung von Data Dictionary und Repository erfolgte mittels XSLT-Programmen)
  • Automatische Generierung und Update des Data Dictionaries aus den Fachinformationen der Datenlieferanten (z.B. aus WM-DOK); automatisierte Pflege des Repositories durch Integration in die jeweiligen ETL-Prozesse
  • Realisierung eines Web-Frontends für Data Dictionary und Repository (PHP, XSLT)
WM Wertpapier-Mitteilungen Altova XMLSpy
ETL-Prozesse Datenmodellierung Metadatenmanagement Finanzmarktdatenmanagement IT-Konzeption XML
Allianz Asset Management
München
2 Jahre 11 Monate
1999-02 - 2001-12

Aufbau eines Data Warehouses für Finanzmarktdaten

Business-Analyst Anforderungsanalyse Datenmodellierung Finanzmarktdatenmanagement ...
Business-Analyst

Analyse, Konzeption, Realisierung, Einführung:

  • Anforderungsanalyse der betroffenen Fachabteilungen
  • Analyse der bestehenden Datenversorgung (genutztes Datenuniversum, genutzte konzerninterne sowie externe Lieferanten)
  • Fachliche Analyse des Lieferuniversums und technische Analyse und Testen der Schnittstellen zu den in Frage kommenden zukünftigen Datenlieferanten
  • Mapping der Lieferuniversen der Datenlieferanten
  • Konzeption für ein weitgehend automatisiertes Cross-Referencing von Wertpapierschlüsseln der verschiedenen Datenlieferanten (u.a. WKN, ISIN, SEDOL, Cusip, Reuters RIC, Datastream-Code)
  • Fachliche und technische Feinkonzeption automatisierter Validierungs- und Konsistenzprüfungsverfahren für Finanzmarktdaten unterschiedlicher Provider unter Verwendung statistischer und heuristischer Methoden
  • Erstellung des Datenmodells für historisierte Stammdaten (einschl. Cross-Referencing der Wertpapierschlüssel) und Zeitreihen
  • Technische Spezifikation und Feindesign der ETL-Prozesse (Extraction ? Transformation ? Loading) für die Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilung (WM) (u.a.
    Services Gattungsdatei und Anlage- & Riskmanagement), Thomson Financial / Datastream, Reuters sowie für diverse interne Quellen
  • Migration von Altdaten in das neue System
  • Entwurf der Benutzerschnittstelle für Pflege und Abfrage der Finanzmarktdaten
  • Durchführung von Anwenderschulungen
  • Mitarbeiter-Coaching zur fachlichen Pflege und manuellen Konsistenzprüfung bestimmter Finanzmarktdaten
  • Unterstützung der Fachabteilungen bei der Anbindung der internen Systeme an das Data Warehouse
CA Erwin
Anforderungsanalyse Datenmodellierung Finanzmarktdatenmanagement Finanzmarktdaten ELT-Prozesse Datenqualitätsmanagement Datenqualitätsprüfung
Deutscher Investment Trust
Frankfurt am Main
1 Jahr 8 Monate
1998-05 - 1999-12

Euro-Einführung

Business-Analyst Euro-Einführung Fachkonzeption Anforderungsanalyse ...
Business-Analyst

Unterstützung der Bereiche Portfolio-Management, Portfolio-Analyse, Research, Buy Side Company Research, Fondsbuchhaltung, Investment-Controlling und  IT-Organisation bei der Herstellung der Euro-Fähigkeit sämtlicher IT-Systeme:

  • Analyse und Dokumentation bestehender Systeme, Schnittstellen und Datenflüsse
  • Ermittlung der umzustellenden IT-Systeme
  • Fachliche Beratung bezüglich der Umstellungsusancen der einzelnen Wertpapier-Gattungen
  • Information des Kunden über den technischen und fachlichen Umstellungsablauf der verschiedenen Datenlieferanten und Geschäftspartner
  • Planung und Koordination der technischen Umstellungsmaßnahmen der betroffenen Abteilungen
  • Test der IT-Systeme nach erfolgter Umstellung
Euro-Einführung Fachkonzeption Anforderungsanalyse Testdurchführung
Deutscher Investment Trust
Frankfurt am Main

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

seit 2003   selbständiger IT-Business-Consultant

2001 - 2003 Geschäftsführer einer Unternehmensberatung mit dem

Schwerpunkt Finanzinformationsmanangement für Finanzdienstleister (Banken,

Kapitalanlagegesellschaften, Versicherungen)


2000        selbständiger IT-Business Consultant

1998 - 2000 Berater bei PricewaterhouseCoopers Unternehmensberatung (PwC) bzw.

Coopers & Lybrand (Bereich Financial Services - Asset Management,

Tätigkeitsschwerpunkt Finanzinformationsmanagement bei KAGen)


1991 - 1998 Studium der Informatik an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Abschluss: Diplom-Informatiker

Schwerpunkte: Workflow-Management-Systeme, Datenbanksysteme, Wirtschaftsinformatik


1988 - 1991 Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Position

Position

Business-Analyst

Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung / Test

Anforderungsmanagement

Beratung/Consulting

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Regulatorik Meldewesen Business-Analyst DORA MiFIR FATCA Abgeltungssteuer Anforderungsanalyse Fachkonzept MiFID Spezifikation von Testfällen Transaktionsreporting Regulatory Reporting Regulatorisches Reporting Regulatorisches Meldewesen Workshop-Moderation Requirements Management ESMA BaFin Asset Backed Securities (ABS) Asset Backed Commercial Papers (ABCP) Anforderungsmanagement AEOI

Aufgabenbereiche

Projektplanung
Qualitätsicherung
Qualitätsmanagement
Teilprojektleitung
Teilprojektmanagement
Test-Durchführung
Test-Koordination
Test-Management
Business-Analyse
Anforderungsmanagement

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Abgeltungsteuer
ABS/ABCP
AEOI
AGSM
Altova XMLSpy
Anforderungsanalyse
Anforderungsmanagement
Architekturen
Architekturkonzepte
Business Analyse
CA Erwin
CMMI
COR-Tax
Datenmanagement
Datenmigration
Datenqualitätsmanagement
Datenqualitätsprüfung
Defect-Management
Prozessdokumentation
Dokumentationserstellung
ESMA
Euro-Einführung
Fachkonzepterstellung
Fachkonzeption
FATCA
Finanzinformationsmanagement
Finanzmarktdaten
Finanzmarktdatenmanagement
FiTAX-FATCA
Geschäftsprozessanalyse
HP QC
HP QualityCenter
Implementierung
Investmentgesellschaft
IT-Konzepterstellung
IT-Konzeption
Master-KAG
Metadatenmanagement
Microsoft Word
MiFID
MiFIR
Order Management
Providersteuerung
Qualitätsmanagement
Qualitätssicherung
Qualitätssicherungsprozesse
Regulatorisches Reporting
Software-Qualitätssicherung
Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement
Test-Konzept
Testdokumentation
Testdurchführung
Testfallspezifikation
Testkonzeption
Testmanagement
Wertpapier-Mitteilungen
WM
Workshop-Moderation
XML
DORA
Fachliche Schwerpunkte

 

Business-Analyse Banken & KAGen

 

  • Anaylse und Beschreibung des jeweiligen Ist-Zustandes
  • Ermittlung der Anforderungen an einen zukünftigen Soll-Zustand, Abgleich der Anforderungen interner Fachabteilungen und externer Kunden mit den Möglichkeiten, die die jewilige IT bereitstellt
  • Anforderungsmanagement und Anforderungsanalyse: Anforderungen verwalten und kommunizieren, Management von Anforderungsänderungen;
    Priorisieren, Strukturieren, Spezifizieren, Verifizieren (auf inhaltliche Qualität prüfen) und Validieren (auf Übereinstimmung mit Projekt-/Unternehmenszielen prüfen) von Anforderungen
  • Erarbeitung und Bewertung von IT-unterstützten bzw. direkten IT-Lösungen (fachliche und technische Konzeption, Abstimmung mit den jeweiligen Stakeholdern) auf der Grundlage der zuvor abgestimmten Anforderungen

 

 

Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung in IT-Projekten

 

  • Planung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Definition und Kommunikation von Qualitätsstandards
  • Setup von Qualitätssicherungsprozessen und -Tools
  • Durchführung einer projektbegleitenden Qualitätssicherung (PPQAs, Reviews, Walk-Throughs, Workshops)
  • Durchführung von Projekt-Reviews (mitunter auch als Projekt-Assessments bzw. Project Health Checks bezeichnet)
  • Berichterstattung und Steuerung
  • Systematische Bewertung und Optimierung von Softwareentwicklungsprozessen auf der Grundlage des Vorgehensmodells CMMI
  • Vorbereitung von Projekten auf SCAMPI-Assessments, Durchführung von CMMI-Mini-Assessments


Kapitalanlagegesellschaften (KAG) / Investmentfonds

 

  • Geschäftsprozesse und typische IT-Systeme der Bereiche Portfolio Management, Handel, Ordermanagement, -kontrolle und -matching, Fondsbuchhaltung, Depotbank, Fonds-Risikocontrolling/Compliance, Marktgerechtigkeitsprüfung
  • Integration dieser Prozesse und Systeme im Sinne eines Straight Through Processings (STP)
  • Unterstützung bei der Umsetzung des Master-KAG-Prinzips
  • XML-Branchenstandard FundsXML



Finanzmarktdaten / Wertpapiere

 

  • Instrumente: Aktien / Equities, Renten / Bonds, Futures & Options, Swaps, Fonds
  • Wertpapier-Stammdaten & Ereignisse (Corporate Actions), Marktdaten von Wertpapieren (CH: Wertschriften)
  • Finanzmarktdatendienste & Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilungen / WM (u.a. Services Gattungsdatei und Anlage- & Riskmanagement), Thomson Financial / Datastream, Bloomberg (Data Licence, Backoffice), Reuters, Telekurs, FERI, div. Index-Anbieter (DAX, Dow Jones STOXX, JPMorgan, MSCI etc.), Lipper, Malipayon, Standard & Poor's (S&P), Moriningstar, Eurekahedge, HedgeFund Intelligence, Barclay / MARHedge
  • Transformation der Metadaten der WM-Dokumentation "WM-DOK" in ein XML-Format, das (als Basis für die Verwendung automatisierter Verarbeitungsmechanismen) für die Integration verschiedener Datenquellen verwendet werden kann.
  • Wertpapierschlüssel-Systeme (u.a. WKN, ISIN, SEDOL, Cusip, Reuters RIC, Datastream-Code) einschl. Cross-Referencing
  • XML-Standards FundsXML, MDDL, IRML


Umsetzung regulatorischer Vorgaben

 

  • Einführung MiFID II
  • Umsetzung DORA (Digital Operational Resilience Act)
  • Einführung FATCA (einschl. Fachkonzeption auf Grundlage der FATCA-Umsetzungsverordnung und des IGA Deutschland - USA, Fachtestkonzeption einschließlich Testfallerstellung)
  • Einführung AEOI (Automatic Exchange of Information, automatischer Steuerdatenaustausch)
  • Abgeltungsteuer


IT-Konsolidierung und -Reorganisation

 

  • Analyse und Bewertung der Ausgangssituation: Systeme, Prozesse, Schnittstellen, Datenbestände, Datenflüsse, Nutzeranforderungen
  • Tool-Evaluierung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Fach- und DV-Konzeption zur Konsolidierung von heterogenen, gewachsenen DV-Landschaften mit isolierten Lösungen sowie häufig redundanten und inkonsistenten Datenbeständen
  • Vereinheitlichung von Schnittstellen zu internen und externen Systemen
  • Integration von Altsystemen
  • Migrationsplanung und -koordination


Datenbanken / Data Warehousing

 

  • Metadaten-Management, beispielsweise Konzeption und Realisierung der Prozesse zur Erzeugung und Pflege von Data Dictionaries und Repositories
  • Konzeption und Realisierung von (Metadaten-gestützten) Inflow-/ETL-Prozessen (Extraction - Transformation - Loading) einschließlich Validierung und Konsistenzprüfung (ggf. unter Einsatz statistischer und heuristischer Methoden)
  • Datenmodellierung (logische und physische Modelle)
  • Definition und Tuning von Datenbankabfragen mittels SQL und Oracle PL/SQL

 

 


 

Methoden

 

  • Entity-Realationship-Modelle / ERM (IDEF1x) für Datenmodellierung
  • SA und SADT (IDEF0) für Funktionsmodellierung
  • eEPK und IDEF3 für Prozessmodellierung
  • XML, SGML und (X)HTML für Dokumentenstrukturmodellierung
  • ZGPM für Projektmanagement und Moderationstechniken

Betriebssysteme

IBM ISPF
MS-DOS
MVS, OS/390
MVS/ESA
SUN OS, Solaris
Unix
Windows
MacOS

Programmiersprachen

C
C++
Cobol
Cobol 85
Excel/VBA
JCL
Modula-2
Perl
einschl. CGI-Programmierung
PHP
PHP 4
PL/SQL
Python
Shell
TeX, LaTeX
VBA
XML
XML-Schema (XSD)
DTD
XSLT
XPath
XHTML
HTML

Datenbanken

Access
ab Access 2000
Datenmodellierung
DB2
ELT-Prozesse
ETL-Prozesse
Informix
MySQL
Oracle
SQL
Xindice

Datenkommunikation

Internet, Intranet
SOAP, Webservices
TCP/IP

Hardware

IBM Großrechner
3090-60J
PC
SUN

Design / Entwicklung / Konstruktion

ARIS EPK
Atlassian JIRA
MBS-Tax
Microsoft Visio
Zephyr

Branchen

Branchen

Banken
Wertpapierbörsen
Kapitalanlagegesellschaften: Investmentfonds, Wertpapiere
Finanzdienstleister
Versicherungen
IT-Dienstleister

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr 5 Monate
2022-11 - 2024-03

Umsetzung MiFIR / Aufsetzen und Erweiterung des Transaktionsreportings nach Art. 26 MiFIR

Business Analyst Transaktionsreporting Business-Analyse Geschäftsprozessdokumentation ...
Business Analyst
  • Bereitstellung von Transaktionsmeldungen nach Artikel 26 MiFIR an die BaFin unter Nutzung von UnaVista als sog. ARM (Approved Reporting Mechanism)
  • Unter Einbeziehung von Fachbereichen und IT Analyse und Korrektur fehlerhafter bzw. zurückgewiesener Transaktionsmeldungen
  • Dokumentation durchgeführter Maßnahmen zur Korrektur von Meldefehlern
  • Erstellung von Handbüchern bzw. Prozessdokumentationen für das MiFIR-Reporting
  • Für noch bestehende Defizite im Transaktionsreporting Entwicklung und Abstimmung von Umsetzungsszenarien; hierzu Durchführung von Abstimmungen mit IT und Fachbereichen
  • Fach- und teilweise IT-Konzeption zur Erweiterung des bestehenden Transaktionsreportings
  • Erstellung von Fach-, IT- und Testkonzepten zur Erweiterung, Korrektur und Automatisierung des bestehenden ETF-Transaktionsreportings der Bank an die BaFin
  • Fachkonzeption zur Erweiterung der Kundendatenbank für das Onboarding neuer Kunden
UnaVista
Transaktionsreporting Business-Analyse Geschäftsprozessdokumentation MiFIR Meldewesen
MorgenFund GmbH
Frankfurt am Main
9 Monate
2022-04 - 2022-12

Einführung einer neuen Bestandsführungssoftware für das Geschäftsfeld der betrieblichen und internationalen Krankenversicherung

Business-Analyst Business-Analyse Technische Spezifikation Spezifikation von Anforderungen ...
Business-Analyst

  • Analyse, Konzeption und Datenmapping einer Schnittstelle zum regelmäßigen Import von Versicherungsdaten, die durch externe Dienstleister bzw. Kundenportale bereitgestellt werden
  • Analyse und Konzeption für die Migration der aktuellen und historischen Bestandsdaten des bisherigen Bestandsführungssystem in das neue System des Software-Anbieters Adesso
  • Analyse und Konzeption zur Anbindung des bestehenden Briefschreibungssystems an die neue Bestandsführungssoftware
  • Abstimmungen / Koordination mit dem Software-Anbieter Adesso bzgl. zu erfüllender Anforderungen und deren Umsetzung in der Software-Lösung


adesso in|sure Health Collective adsso in|sure Health Policy adesso MIGSuite Atlassian Confluence Atlassian JIRA
Business-Analyse Technische Spezifikation Spezifikation von Anforderungen SQL-Datenbanken Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenabstimmungen
AXA
Köln
1 Monat
2020-05 - 2020-05

Analyse und Grobkonzeption zur automatisierten Erstellung des monatlichen Investoren-Reportings für ABCP-Transaktionen

Business-Analyst Transaktionsreporting Geschäftsprozessanalyse Asset Backed Securities ...
Business-Analyst

Analyse und Grobkonzeption zur automatisierten Erstellung des monatlichen Investor Reportings für ABCP-Transaktionen.

Hierbei insbesondere Prüfung, inwieweit Synergien aus dem ABCP-Transaktionsreporting (s. vorausgegangene Projekttätigkeit beim selben Kunden) an die ESMA genutzt werden können.

Transaktionsreporting Geschäftsprozessanalyse Asset Backed Securities ABS / ABCP Asset Backed Commercial Papers
UniCredit
München
5 Monate
2020-01 - 2020-05

Konzeption und fachliche sowie technische Umsetzung des regulatorischen Reportings für ABS-/ABCP-Transaktionen an die ESMA (Transaction Reporting Asset Backed Securities / Asset Backed Commercial Papers)

Business-Analyst MiFID MiFIR Transaktionsreporting ...
Business-Analyst
  • Fachliche und technische Konzeption des Reporting-Prozesses
  • Beratung hinsichtlich der aktuellen Anforderungen der ESMA-Bankenaufsicht, insb. bezüglich Artikel 7 der Durchführungsverordnung EU 2017/242
  • Identifikation und Aufbereitung der für das Reporting erforderlichen Daten
  • Implementierung eines Werkzeugs mittels VBA, das die verfügbaren Daten aus den bestehenden Investoren- bzw. Servicer-Reportings der Transaktionen extrahiert und aufbereitet, die manuelle Ergänzung weiterer Daten unterstützt sowie die Daten um statische Informationen anreichert
  • Ergänzung weiterer Funktionen, über die die importierten Daten anschließend auf mögliche Inkonsistenzen oder unzulässige Lücken prüft und sie dann zur Bereitstellung an die ESMA exportiert
  • Erstellung umfangreicher Fach- und IT-Dokumentationen.
  • Rollout des entwickelten Werkzeugs und Unterstützung der Transaktionsmanager bei der transaktionsspezifischen Parametrisierung
Excel/VBA
MiFID MiFIR Transaktionsreporting ESMA Regulatorisches Reporting Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Implementierung Dokumentationserstellung Meldewesen ABS / ABCP Asset Backed Securities Asset Backed Commercial Papers VBA
UniCredit
München
2 Jahre 10 Monate
2017-03 - 2019-12

Umsetzung MiFID II & MiFIR sowie Spezifikation Issuer Portal / Kunden-Frontend Regulierter Markt für den Fachbereich Listing Services

Business-Analyst MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung ...
Business-Analyst
  • Analyse der regulatorischen sowie der Fachbereichanforderungen zu den Themen Double Volume Cap Reporting und Suspensions (Handelsaussetzungen; Umsetzung von Suspensions-Anforderungen seitens ESMA / BaFin, Reporting solcher Maßnahmen an ESMA bzw. die BaFin)
  • Erstellung und Abstimmung entsprechender Fachkonzepte
  • Erstellung und Abstimmung entsprechender technischer Spezifikationen; Unterstützung der Entwickler bei der Implementierung
  • Anforderungsanalyse und Spezifikation zur Umsetzung des Transaktionsreportings gem. Artikel 26 MiFIR an verschiedene europäische NCAs im Auftrag von Kunden der Börse
  • Aufnahme der Anforderungen des Fachbereichs Listing Services an eine Erweiterung des internen Frontends sowie an die (erstmalige) Bereitstellung eines externen Kundenfrontends zur Erfassung und Bearbeitung von Wertpapier-Zulassungsanträgen für den Regulierten Markt
  • Fach- und IT-Konzeption eines Tools zur automatisierten Qualitätssicherung und zum Monitoring des regulatorischen MiFID-Reportings (einschl. der teilautomatisierten, regelbasierten Korrektur von Report-Fehlern, die möglicherweise seitens der BaFin zurückgemeldet werden)
MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Business Analyse Regulatorisches Reporting ESMA Meldewesen Transaktionsreporting
Deutsche Börse
Frankfurt am Main
6 Monate
2016-07 - 2016-12

Einführung des Order Management Systems Tbricks OMS von Itiviti

Business-Analyst Test-Management Qualitätsicherung Test-Koordination ...
Business-Analyst

Unterstützung der Einführung des Order Management Systems Tbricks OMS im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit dem Vendor Itiviti.

 

Durchgeführte Aufgaben:

  • Testmanagement und -koordination der Fachtests der jeweils bereitgestellten Entwicklungsreleases des Tools Tbricks OMS (einschl. Testkonzeption, Unterstützung der fachlichen Testfallentwicklung, Abstimmungen mit dem Vendor, Testdokumentation und -reporting etc.)
  • Issue-Management mit dem Tool Zephyr for JIRA (Atlassian)
Atlassian JIRA Zephyr Tbricks OMS
Test-Management Qualitätsicherung Test-Koordination Test-Durchführung Order Management
Erste Bank
Wien
1 Jahr 5 Monate
2015-08 - 2016-12

Umsetzung MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive)

Business-Analyst Business Analyse Anforderungsanalyse MiFID ...
Business-Analyst
  • Ermittlung der im Bereich ?Securities? der Bank umzusetzenden regulatorischen Anforderungen, die sich aus MiFID II, MiFIR sowie spezifischen Business-getriebenen Fachanforderungen ergeben
  • Durchführung und Moderation zahlreicher Workshops u.a. zur Klärung offener Punkte, zur Abstimmung des Vorgehens und zur Erarbeitung von Arbeitshypothesen im Falle unvollständiger regulatorischer Vorgaben
  • Aufbereitung der Anforderungen in Form von Fachkonzepten u.a. für die Themen Systematic Internalisation, Vor- und Nachhandelstransparenz, Best Execution, Record Keeping und Transaktionsreporting
  • Erstellung von technisch orientierten SDS-Dokumenten (System Design Specifications)
  • Unterstützung bei der Abstimmung mit externen Dienstleistern (wie Tool-Anbietern und Börsen)
Business Analyse Anforderungsanalyse MiFID MiFIR Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Workshop-Moderation Meldewesen
Erste Bank
Wien
1 Jahr 5 Monate
2014-03 - 2015-07

Teilprojektleitung und Testmanagement im Rahmen der Umsetzung von FATCA und AEOI im Konzern

Teilprojekt-Leitung, Testmanagement für das Gesamtprojekt AEOI FATCA Test-Management ...
Teilprojekt-Leitung, Testmanagement für das Gesamtprojekt

Fachliche Teilprojektleitung desjenigen Teilprojektes, welches die FATCA-relevanten Kunden-, Bestands- und Ertragsdaten aus dem Kundeninformationssystem sowie allen relevanten Kontoführungs-, Wertpapier- und Handelssystemen übernimmt und hieraus für den Konzern sowie für Töchter, Auslandsniederlassungen und Mandanten FATCA-Meldungen generiert.

Arbeitspaketverantwortung für mehrere Fachkonzepte im Rahmen der Realisierung von AEOI.

Testmanagement für das Gesamtprojekt.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Teilprojektleitung; Planung und Koordination der fachlichen Tätigkeiten im o.g. Teilprojekt.
  • Berichterstattung des Teilprojektstatus an die Gesamtprojektleitung.
  • Durchführung von Interviews mit den Ansprechpartnern aller innerhalb der Bank relevanten Informationssysteme (Kontoführungssysteme, Handelssysteme etc.)
  • Erstellung von Fachkonzepten
  • Einführung des Melde-Tools FiTAX-FATCA von BearingPoint: Durchführung fachlicher und technischer Analysen; fachliche Abstimmungen mit BearingPoint; Test des Tools u.a. im Rahmen des FATCA-Tests mit dem BZSt (Bundeszentralamt für Steuern)
  • Konzipierung der Fach- und Abnahmetests für das Gesamtprojekt, Testplanung, fachliche Testfallerstellung, Testdurchführung und -dokumentation einschl. Abstimmung und Durchführung der FATCA-Tests mit dem BZSt, Berichterstattung des Teststatus an die Gesamtprojektleitung, Teilprojekte und Fachbereiche.
  • Ermittlung von Synergieeffekten im Hinblick auf das im Laufe des Jahres 2015 beginnende AEOI-Projekt (Automatic Exchange of Information ? automatischer Steuerdatenaustausch zwischen OECD-Teilnehmerstaaten)
FiTAX-FATCA
AEOI FATCA Test-Management Qualitätssicherung Software-Qualitätssicherung Fachkonzepterstellung Business-Analyse Test-Konzept Testfallspezifikation Test-Durchführung Meldewesen
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
1 Jahr 9 Monate
2013-09 - 2015-05

Entwicklung Bestandsabgleichsystem für institutionelle Fonds der Depotbankkunden

Software-Entwickler Anforderungsanalyse Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung ...
Software-Entwickler

Entwicklung einer Anwendung zur Abstimmung von institutionellen Fonds (Abgleich der von verschiedenen KAGen bereitgestellten Fondsbestandsdaten gegen die entsprechenden Daten des eigenen Bestandsführungssystems der Depotbank, Ermittlung und Ausweis von Inkonsistenzen und deren Ursachen).

Ergänzende Entwicklung einer Workflow-Komponente, die einen aggregierten Überblick über den Abstimmungsstatus der einzelnen Fonds und eine Überwachung der mit den KAGen vereinbarten Termine und Fristen ermöglicht.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung der fachlichen und technischen Anforderungsanalyse
  • Fach- und IT-Konzeption
  • Übernahme und Auswertung der Fondsbestandsdaten aus XENTIS (Profidata)
  • Implementierung mittels Microsoft VBA
  • Entwicklung einer umfangreichen Anwenderdokumentation
  • Schulung der Depotbankmitarbeiter in die Nutzung des Systems
Excel/VBA Access VBA
Anforderungsanalyse Fachkonzepterstellung IT-Konzepterstellung Datenmigration Fondsabstimmung
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
1 Jahr 8 Monate
2012-07 - 2014-02

Migration historischer Daten im Bereich Depotbank-Services

Business-Analyst Datenmigration Anforderungsanalyse Fachkonzeption ...
Business-Analyst

Nach Zukauf des Geschäftsbereiches Asset Servicing einer Drittbank sind die historischen Daten, die aufgrund von Rechtsvorschriften, aus Gründen der Nachvollziehbarkeit z.B. bei Kundenanfragen sowie im Falle von Steuerprüfungen und Audits weiterhin benötigt werden, von den Systemen der Drittbank auf entsprechende Systeme des Unternehmens zu migrieren.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung von Anforderungsanalysen in den Abteilungen Corporate Tax, Finance, Securities Operations, Depotbank Service bzgl. der zu migrierenden historischen Daten.
  • Dokumentation und Abstimmung der aufgenommenen Anforderungen.
  • Analyse der Strukturen der Datenhaltungen und Datenbereitstellungsmöglichkeiten auf Seiten der abgebenden Drittbank.
  • Entwurf, Dokumentation und Bewertung alternativer Migrationsszenarien zur Vorbereitung der Entscheidung durch das Management des Kunden.
  • Fachliche und IT-Konzeption der Migration (englischsprachig).
  • Erstellung Qualitätssicherungs- und Testkonzept (englischsprachig).
  • Durchführung technischer Tests im Rahmen der Migration.
  • Fachkonzeption der zukünftigen Zugriffsschnittstelle der migrierten Daten.
  • Schulung der Mitarbeiter der Bank bzgl. des zukünftigen Zugriffs auf die migrierten historischen Daten.
  • Planung, Steuerung und Koordination der Projekttätigkeiten.
Microsoft Word
Datenmigration Anforderungsanalyse Fachkonzeption IT-Konzepterstellung Datenqualitätsmanagement Datenqualitätsprüfung Qualitätsicherung Test-Durchführung
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
3 Monate
2013-01 - 2013-03

Prozessdokumentation im Bereich Depotbank-Services

Business-Analyst Geschäftsprozessanalyse ARIS EPK Prozessdokumentation
Business-Analyst

Erhebung und Dokumentation sämtlicher fachlicher Arbeitsprozesse im Bereich Depotbank-Services des Unternehmens vor dem Hintergrund entsprechender Anforderungen der BaFin.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Durchführung von Interviews mit den jeweiligen Arbeitsprozess-Verantwortlichen sowie Analyse ggf. vorhandener Altdokumentationen.
  • Dokumentation der Prozesse in Form von Diagrammen (Ereignisgesteuerte Prozessketten, EPKs) und mittels ergänzender textueller Beschreibungen (englischsprachig).
  • Abstimmung der erstellten Dokumentationen.
Microsoft Visio Microsoft Word
Geschäftsprozessanalyse ARIS EPK Prozessdokumentation
BNYM (Bank of New York Mellon)
Frankfurt am Main
1 Jahr 3 Monate
2011-04 - 2012-06

CMMI-Einführung / Erlangung des CMMI-Levels 3

Qualitätsmanager Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement CMMI Qualitätsmanagement ...
Qualitätsmanager
  • Durchführung von Audits bzw. Projektprüfungen (PPQAs = Process and Product Quality Assurance) von Fach- sowie IT-Projekten zur Evaluierung und Bewertung des methodischen Vorgehens der Projekte auf der Grundlage von Plänen, Dokumenten, Konzepten, Modellen sowie anderen, im Rahmen von Interviews festgestellten Evidenzen der Projekte. Geprüft und bewertet wurde hierbei gegen das unternehmenseigene Vorgehensmodell AGSM sowie die Ziele und Praktiken des Vorgehensmodells CMMI.
  • Regelmäßige Mitarbeit in Qualitätsprüfer-Communities im Unternehmen zwecks Erfahrungsaustauschs und weiteren Know-How-Aufbaus.
  • Berichterstattung an den Qualitätsmanager der Organisation bezüglich der in den Projektprüfungen festgestellten Schwächen.
  • Beratung und Unterstützung der Projekte bei der Beseitigung von Mängeln, die im Rahmen von Projektprüfungen festgestellt wurden.

Unterstützung von Projekten bei der Vorbereitung auf das offizielle CMMI-Appraisal, hierzu Coaching der Projektleiter und Projektmitarbeiter sowie Durchführung von Mini-Appraisals (Assessments der Klassen B und C).

Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement CMMI Qualitätsmanagement AGSM Review
Generali
Aachen, Hamburg, München, Köln
1 Jahr
2010-04 - 2011-03

Abgeltungsteuer: Freiwilliges Jahresende-Reporting 2009 und 2010

Business-Analyst Abgeltungsteuer Test-Durchführung Testkonzeption ...
Business-Analyst

Fachkonzeption, Test, Test-Unterstützung und -Koordination, Defect-Management im Rahmen der Realisierung des freiwilligen Jahresende-Reportings der Jahre 2009 sowie 2010 für die Mandanten der Bank vor dem Hintergrund der Abgeltungsteuer.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Fachkonzepterstellung zu diversen Themen in Verbindung mit dem Jahresende-Reporting sowie zur Optimierung der damit verbundenen fachlichen und technischen Prozesse innerhalb der Bank
  • Qualitätssicherung auf Spezifikationen und Vorgaben an den Software-Dienstleister
  • Erstellung fachlicher Testfälle unter Berücksichtigung steuerlicher Vorgaben
  • Fachliche Vorab-Tests der Software-Lieferungen des Abgeltungsteuer-Moduls der Bank (MBS-Tax der Firma Alldata / COR&FJA AG)
  • Unterstützung der Fachabteilung der Bank bei der Durchführung umfassender fachlicher Tests
  • Defect-Management (Erkennung und Analyse von Fehlern, Eingrenzung der Fehlerursache, Klassifizierung und Erfassung von Fehlern, Einleitung und Sicherstellung der Fehlerbehebung)
  • Koordination zwischen Fach- und IT-Abteilung der Bank sowie dem Software-Dienstleister
MBS-Tax
Abgeltungsteuer Test-Durchführung Testkonzeption Testdokumentation Defect-Management
HSBC Transaction Services
Düsseldorf
1 Jahr 3 Monate
2009-01 - 2010-03

Teilprojektleitung Abgeltungsteuer-Folgethemen

Teilprojekt-Leitung Teilprojektleitung Fachkonzepterstellung Abgeltungsteuer ...
Teilprojekt-Leitung

Tätigkeiten:

  • Teilprojektleitung
  • Unterstützung der Projektleitung beim Aufsetzen sowie beim Abschluss des Gesamtprojektes

Durchgeführte Aufgaben:

  • Erhebung, Dokumentation und Aufbereitung potenzieller Projektthemen, Durchführung von Workshops und Abstimmungen zur Priorisierung und Festlegung der letztendlichen Projektthemen, Clusterung zu Arbeitspaketen und Teilprojekten.
  • Teilprojektleitung, Aufgaben des Teilprojekts: Anpassung des zentralen Abgeltungsteuer-Berechnungsmoduls an neue und geänderte Anforderungen (z.B. ehegattenübergreifende Verlustverrechnung für Eheleute ab 2010,  jahreswechselübergreifende Verarbeitung von Geschäftsvorfällen und deren Stornos, automatische Kundenbelegerstellung, Kundenzusammenlegung), Entwurf der IT-Architektur zur Erstellung der Jahresendeprodukte ab 2009 (Erträgnisaufstellung, betriebliche und private Steuerbescheinigung etc.); Budgetumfang 1 Mio Euro.
  • Erstellung Projektabschlussdokumentation.
Teilprojektleitung Fachkonzepterstellung Abgeltungsteuer Anforderungsmanagement
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
8 Monate
2008-05 - 2008-12

Abgeltungsteuer

Business-Analyst, Testmanager Testmanagement Testdurchführung Testkonzeption ...
Business-Analyst, Testmanager

Erarbeitung Test-Methodik, fachlicher Test des Abgeltungsteuer-Berechnungsmoduls der Bank

Durchgeführte Aufgaben:

  • Erarbeitung und Einführung der Methodik zur Erstellung fachlicher Testfälle für das zukünftige zentrale Abgeltungsteuer-Berechnungsmodul COR-Tax der COR&FJA AG (ehem. COR AG). Das angestrebte und auch erreichte Ziel hierbei war eine automatisierte Testdurchführung im Rahmen von Regressionstests.
  • Entsprechende Einweisung und Anleitung der Mitarbeiter des für den Test verantwortlichen Teilprojektes.
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Testkonzeptes.
  • Erstellung fachlicher Testfälle, Herunterbrechen dieser Testfälle auf einen Detaillierungsgrad, der eine automatisierte Testdurchführung erlaubt.
  • Durchführung fachlicher Tests, Auswertung und Beurteilung der Testergebnisse, Analyse von Fehlerursachen.
  • Erfassung der Testergebnisse in HP Quality Center. Retest nach Fehlerbehebung.
COR-Tax HP QualityCenter HP QC
Testmanagement Testdurchführung Testkonzeption Testdokumentation
LBBW (Landesbank Baden-Württemberg)
Stuttgart
1 Jahr 7 Monate
2007-06 - 2008-12

CMMI-Einführung

Qualitätsverantwortlicher in mehreren Projekten der Bank CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement
Qualitätsverantwortlicher in mehreren Projekten der Bank

Tätigkeit:

  • Qualitätsverantwortlicher für mehrere Projekte, hierbei auch Unterstützung der Projekte bei der Erreichung des Reifegrads 2 im Rahmen der CMMI-Einführung der Bank.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Abstimmung mit der Projektleitung zu den durchzuführenden QS-Aktivitäten, den zu erstellenden Ergebnistypen und den relevanten Qualitätsprüfungen.
  • Abstimmung mit den Testverantwortlichen zu Teststufen und Qualitätszielen.
  • Erstellung und Abstimmung von Qualitätssicherungsplänen und Prüfplänen.
  • Durchführung von Produktprüfungen bzw. Initiierung, Koordination, Durchführung von Reviews gem. Prüfplan.
  • Überwachung der Umsetzung von Review-Befunden.
  • Freigabe von Ergebnistypen.
  • Regelmäßige Durchführung von Prozessprüfungen nach CMMI-Checklisten, Beratung der Projekte bei der Umsetzung der CMMI-Practices.
  • Kommunikation der in den Projekten erreichten CMMI-Umsetzungsstatus bzw. der bestehenden Defizite und vorgeschlagenen / beschlossenen Verbesserungsmaßnahmen.
  • Tracking der Behebung von Defiziten.
  • Identifikation von Qualitätsrisiken.
  • Erhebung von Qualitätskennzahlen, die sich auf die Durchführung und den Erfolg von Produktprüfungen beziehen. Die Planerfüllung und die Prüfergebnisse wurden gemäß Messplan bewertet und in die Qualitätsstatusberichte (s.u.) übernommen.
  • Regelmäßige Erstellung von Qualitätsstatusberichten; diese enthielten neben den erhobenen Qualitätskennzahlen auch den allgemeinen Status der Projekte.
  • Vorbereitung auf SCAMPI-A-Assessments der Projekte.
CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement
Bonn
5 Monate
2008-01 - 2008-05

Abgeltungsteuer

Unterstützung der Teilprojektleitung Teilprojektmanagement Projektplanung
Unterstützung der Teilprojektleitung

Koordinierende Unterstützung sowie Methoden-Unterstützung der fachlichen Teilprojektleitung

Durchgeführte Aufgaben:

  • Teilprojektplanung
  • Vertretung des fachlichen Teilprojektes in Jour-Fixes des Gesamtprojektes, Reporting des Teilprojektfortschritts
  • Koordination der Fertigstellung des Fachfeinkonzeptes
  • Fachliches Testmanagement, hierbei u.a. Abstimmung mit dem IT-Testmanagement und weiteren Querschnittsfunktionen
  • Vorbereitung, Planung und Koordination der fachlichen Testfallerstellung
Teilprojektmanagement Projektplanung
Commerzbank
Frankfurt am Main
1 Jahr 1 Monat
2006-05 - 2007-05

Entwicklung einer zentralen Datenbank für Fonds-Stammdaten

Business-Analyst Datenmanagement Datenmodellierung Anforderungsanalyse ...
Business-Analyst

Projekt:

Entwicklung einer zentralen Datenbank u.a. für Stamm- und Performance-Daten für Hedgefonds und ?Plain Vanilla Funds? (Central Fund Database).
Initiiert wurde das Projekt durch den Bedarf der Offshore-Niederlassungen der Bank, die für Research-Zwecke eine Datenbasis möglichst aller existierenden Hedgefonds (also nicht nur die der eigenen Bank) benötigen. Deshalb beschließt die Bank, eine zentrale Datenbank aufzubauen, die interne und von externen Datenlieferanten beziehbare Daten zu Investmentfonds (einschließlich Hedgefonds) zusammenfasst, konsolidiert und diese wiederum qualitätsgesichert weltweit allen Niederlassungen zur Verfügung stellt.

Durchgeführte Aufgaben:

  • Abstimmung der Anforderungen mit verschiedenen Fachabteilungen der Bank (u.a. Investment Banking, Asset Management, Products & Services, IT)
  • Analyse und inhaltliche sowie qualitative Prüfung des lieferbaren Datenuniversums der Datenprovider Lipper (Reuters) (Daten-Feeds GFD, TASS, Fitzrovia), Malipayon, Telekurs (VDF), Morningstar (Fact Sheet Package), Standard & Poor?s (S&P), Eurekahedge, HedgeFund Intelligence, Barclay Group / MARHedge;
    Beratung bei der letztendlichen Provider-Auswahl.
  • Mapping dieses Datenuniversums auf die von der Bank benötigten Attribute.
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung / Ergänzung der bestehenden Datenbank (VDPS ? Valoren-Daten-Pflegesystem) (Ergänzung des konzeptionellen und logischen Datenmodells FIOM).
  • Spezifikation der erforderlichen Extraktions-, Transformations- und Ladeprozesse einschließlich Domain-Mapping und der Definition von Business Rules, um die Daten verschiedener Provider qualitätszusichern, zu konsolidieren und zusammenzufassen (Multi-Provider-Ansatz).
Datenmanagement Datenmodellierung Anforderungsanalyse Finanzinformationsmanagement Providersteuerung
UBS
Zürich
1 Jahr 11 Monate
2004-05 - 2006-03

Neuentwicklung des zentralen Order-Routing- und Management-Systems der Bank

Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement ...
Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt

Tätigkeit: 

Qualitätsmanagement-Verantwortlicher für das Gesamtprojekt mit ca. 60 internen und externen Mitarbeitern, hierbei direkte Unterstellung unter den Gesamtprojektleiter

Aufgaben:

  • Planung der Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Definition und Kommunikation von Qualitätsstandards
  • Setup von Qualitätssicherungsprozessen und -Tools
  • Koordination der QS-Aktivitäten im Projekt
  • Durchführung der Qualitätssicherung
  • Ermitteln von Schwachstellen im Projekt und in dessen Prozessen sowie Einleitung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Berichterstattung und Steuerung
  • Support bei fachlichen Spezialfragen (konzeptionelle und logische Datenmodellierung, Aufbau eines Data Dictionaries, Modellierung des Inflow-Prozesses)
  • Herstellung der Konformität der projektinternen Prozesse zum Prozessmodell CMMI (Capability Maturity Model, entwickelt vom Software Engineering Institute der Carnegie Mellon University)

Im Rahmen dieser Tätigkeiten wurden folgende Bereiche des Projektes in das Qualitätsmanagement einbezogen:

  • Projektplanung und -management (hierbei Berücksichtigung u.a. der Aspekte Aufgaben-, Zeit- und Ressourcenplanung, Risiko-Management, Requirements- und Change-Management, Kommunikation mit projektinternen und -externen Stakeholdern)
  • Anforderungsanalyse (einschl. des zugrunde liegenden Requirements-Management-Prozesses), Dokumentation von Anforderungen und Abläufen u.a. mittels UML
  • Design (Fach- und IT-Konzeption)
  • Implementierung
  • Dokumentation
  • Planung / Vorbereitung des Projektabschlusses (Knowledge Transfer, Dokumentation, Abnahme, Archivierung, administrative Maßnahmen etc.)
  • Systemeinführung, Außerbetriebnahme des Altsystems
CMMI Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Qualitätssicherungsprozesse
Credit Suisse
Zürich
3 Monate
2003-12 - 2004-02

Konzeption einer IT-Architektur zur Umsetzung der Advisory-Strategie der KAG

Business-Analyst Anforderungsanalyse Architekturkonzepte Architekturen ...
Business-Analyst

Aufgabe:

Konzeption einer strukturierten und zugleich flexiblen IT-Architektur, die schrittweise die Umsetzung die Advisory-Strategie der KAG (hinsichtlich des Master-KAG-Prinzips) unterstützt und das Datenmanagement optimiert

Tätigkeiten:

Durchführung von Analysen folgender Bereiche:

  • Subprozesse und bestehende IT-Architektur innerhalb des Investmentprozesses der KAG (Bereiche Portfolio Management, Compliance, Risk Management, Fondsbuchhaltung, Institutional Marketing, Mutual Fund Distribution)
  • Fachliche und technische Anforderungen der Fachabteilungen an eine zukünftige IT-Architektur
  • Kernapplikationen innerhalb des Investmentprozesses (Anforderungen, Datenquellen und -senken, Schnittstellen): Portfolio-Management-System Forbatec V3.Portfolio, Fondsbuchhaltungssystem Forbatec V3.Fonds, Systeme der Bereiche Compliance und Risk Management
  • Analyse der vorhandenen Datenhaltungen (Datenbanken, sonstige Datenarchive)

 

Grobkonzeption der zukünftigen IT-Architektur der KAG, wobei diese Architektur folgende Eigenschaften aufweisen sollte:

  • Unterstützung der vor dem Hintergrund des Branchentrends ?Master-KAG? verfolgten Advisory-Strategie (insb. bzgl. der Kernapplikationen und der aus der Strategie resultierenden Vervielfachung externer Schnittstellen zu Kooperationspartnern); hierzu auch Evaluierung der Alternativprodukte SunGard Decalog Manager und Charles River Manager (Portfolio-Management-Frontend) sowie IGEFI Multifonds (Fondsbuchhaltung).
  • Flexible Anbindung der Kernapplikationen innerhalb des Investmentprozesses (insb. im Portfolio Management und bei der Fondsbuchhaltung), so dass diese sich ggf. mit beschränktem Aufwand und möglichst ohne Beeinflussung der Gesamtarchitektur austauschen lassen; auch hier wurden schwerpunktmäßig die unten genannten Produkte berücksichtigt.
  • Berücksichtigung der Auswirkungen der Derivateverordnung (DerivateV) des BaFin.
  • Optimierung des Datenmanagements mit dem Ziel einer validen, redundanzarmen, konsistenten, skalierbaren, erweiterbaren und performanten Datenhaltung.
  • Stufenweise Realisierbarkeit, um bereits frühzeitig von den Projektinvestitionen profitieren zu können.

 

Projektaufgaben waren darüber hinaus eine konkrete und nachvollziehbare Migrationsplanung und die Ermittlung von erzielbaren Kosten-Nutzen-Effekten und Synergiepotenzialen.

Anforderungsanalyse Architekturkonzepte Architekturen Master-KAG Investmentgesellschaft
Credit Suisse
Frankfurt am Main
1 Jahr 6 Monate
2002-04 - 2003-09

Aufbau eines Data Warehouses für Finanzmarktdaten

Business-Analyst ETL-Prozesse Datenmodellierung Metadatenmanagement ...
Business-Analyst

Konzeption, Realisierung, Einführung:

  • Technische Konzeption und Realisierung Metadaten-gesteuerter ETL-Prozesse für die Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilung (WM), Bloomberg (Services Data License per Security, Backoffice), JPMorgan, FAME-SiteServer, div. Index-Lieferanten (MSCI, Dow Jones, JPMorgan)
  • Erstellung des Datenmodells für Stammdaten und Zeit­reihen
  • Technische Konzeption der Kommunikation der Systemkomponenten unter Verwendung von SOAP-Technologie
  • Realisierung eines XML-basierten Data Dictionaries und Repositories für das verfügbare / lieferbare Datenuniversum (die Generierung von Data Dictionary und Repository erfolgte mittels XSLT-Programmen)
  • Automatische Generierung und Update des Data Dictionaries aus den Fachinformationen der Datenlieferanten (z.B. aus WM-DOK); automatisierte Pflege des Repositories durch Integration in die jeweiligen ETL-Prozesse
  • Realisierung eines Web-Frontends für Data Dictionary und Repository (PHP, XSLT)
WM Wertpapier-Mitteilungen Altova XMLSpy
ETL-Prozesse Datenmodellierung Metadatenmanagement Finanzmarktdatenmanagement IT-Konzeption XML
Allianz Asset Management
München
2 Jahre 11 Monate
1999-02 - 2001-12

Aufbau eines Data Warehouses für Finanzmarktdaten

Business-Analyst Anforderungsanalyse Datenmodellierung Finanzmarktdatenmanagement ...
Business-Analyst

Analyse, Konzeption, Realisierung, Einführung:

  • Anforderungsanalyse der betroffenen Fachabteilungen
  • Analyse der bestehenden Datenversorgung (genutztes Datenuniversum, genutzte konzerninterne sowie externe Lieferanten)
  • Fachliche Analyse des Lieferuniversums und technische Analyse und Testen der Schnittstellen zu den in Frage kommenden zukünftigen Datenlieferanten
  • Mapping der Lieferuniversen der Datenlieferanten
  • Konzeption für ein weitgehend automatisiertes Cross-Referencing von Wertpapierschlüsseln der verschiedenen Datenlieferanten (u.a. WKN, ISIN, SEDOL, Cusip, Reuters RIC, Datastream-Code)
  • Fachliche und technische Feinkonzeption automatisierter Validierungs- und Konsistenzprüfungsverfahren für Finanzmarktdaten unterschiedlicher Provider unter Verwendung statistischer und heuristischer Methoden
  • Erstellung des Datenmodells für historisierte Stammdaten (einschl. Cross-Referencing der Wertpapierschlüssel) und Zeitreihen
  • Technische Spezifikation und Feindesign der ETL-Prozesse (Extraction ? Transformation ? Loading) für die Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilung (WM) (u.a.
    Services Gattungsdatei und Anlage- & Riskmanagement), Thomson Financial / Datastream, Reuters sowie für diverse interne Quellen
  • Migration von Altdaten in das neue System
  • Entwurf der Benutzerschnittstelle für Pflege und Abfrage der Finanzmarktdaten
  • Durchführung von Anwenderschulungen
  • Mitarbeiter-Coaching zur fachlichen Pflege und manuellen Konsistenzprüfung bestimmter Finanzmarktdaten
  • Unterstützung der Fachabteilungen bei der Anbindung der internen Systeme an das Data Warehouse
CA Erwin
Anforderungsanalyse Datenmodellierung Finanzmarktdatenmanagement Finanzmarktdaten ELT-Prozesse Datenqualitätsmanagement Datenqualitätsprüfung
Deutscher Investment Trust
Frankfurt am Main
1 Jahr 8 Monate
1998-05 - 1999-12

Euro-Einführung

Business-Analyst Euro-Einführung Fachkonzeption Anforderungsanalyse ...
Business-Analyst

Unterstützung der Bereiche Portfolio-Management, Portfolio-Analyse, Research, Buy Side Company Research, Fondsbuchhaltung, Investment-Controlling und  IT-Organisation bei der Herstellung der Euro-Fähigkeit sämtlicher IT-Systeme:

  • Analyse und Dokumentation bestehender Systeme, Schnittstellen und Datenflüsse
  • Ermittlung der umzustellenden IT-Systeme
  • Fachliche Beratung bezüglich der Umstellungsusancen der einzelnen Wertpapier-Gattungen
  • Information des Kunden über den technischen und fachlichen Umstellungsablauf der verschiedenen Datenlieferanten und Geschäftspartner
  • Planung und Koordination der technischen Umstellungsmaßnahmen der betroffenen Abteilungen
  • Test der IT-Systeme nach erfolgter Umstellung
Euro-Einführung Fachkonzeption Anforderungsanalyse Testdurchführung
Deutscher Investment Trust
Frankfurt am Main

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

seit 2003   selbständiger IT-Business-Consultant

2001 - 2003 Geschäftsführer einer Unternehmensberatung mit dem

Schwerpunkt Finanzinformationsmanangement für Finanzdienstleister (Banken,

Kapitalanlagegesellschaften, Versicherungen)


2000        selbständiger IT-Business Consultant

1998 - 2000 Berater bei PricewaterhouseCoopers Unternehmensberatung (PwC) bzw.

Coopers & Lybrand (Bereich Financial Services - Asset Management,

Tätigkeitsschwerpunkt Finanzinformationsmanagement bei KAGen)


1991 - 1998 Studium der Informatik an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Abschluss: Diplom-Informatiker

Schwerpunkte: Workflow-Management-Systeme, Datenbanksysteme, Wirtschaftsinformatik


1988 - 1991 Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Position

Position

Business-Analyst

Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung / Test

Anforderungsmanagement

Beratung/Consulting

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Regulatorik Meldewesen Business-Analyst DORA MiFIR FATCA Abgeltungssteuer Anforderungsanalyse Fachkonzept MiFID Spezifikation von Testfällen Transaktionsreporting Regulatory Reporting Regulatorisches Reporting Regulatorisches Meldewesen Workshop-Moderation Requirements Management ESMA BaFin Asset Backed Securities (ABS) Asset Backed Commercial Papers (ABCP) Anforderungsmanagement AEOI

Aufgabenbereiche

Projektplanung
Qualitätsicherung
Qualitätsmanagement
Teilprojektleitung
Teilprojektmanagement
Test-Durchführung
Test-Koordination
Test-Management
Business-Analyse
Anforderungsmanagement

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Abgeltungsteuer
ABS/ABCP
AEOI
AGSM
Altova XMLSpy
Anforderungsanalyse
Anforderungsmanagement
Architekturen
Architekturkonzepte
Business Analyse
CA Erwin
CMMI
COR-Tax
Datenmanagement
Datenmigration
Datenqualitätsmanagement
Datenqualitätsprüfung
Defect-Management
Prozessdokumentation
Dokumentationserstellung
ESMA
Euro-Einführung
Fachkonzepterstellung
Fachkonzeption
FATCA
Finanzinformationsmanagement
Finanzmarktdaten
Finanzmarktdatenmanagement
FiTAX-FATCA
Geschäftsprozessanalyse
HP QC
HP QualityCenter
Implementierung
Investmentgesellschaft
IT-Konzepterstellung
IT-Konzeption
Master-KAG
Metadatenmanagement
Microsoft Word
MiFID
MiFIR
Order Management
Providersteuerung
Qualitätsmanagement
Qualitätssicherung
Qualitätssicherungsprozesse
Regulatorisches Reporting
Software-Qualitätssicherung
Standard CMMI Appraisal Method for Process Improvement
Test-Konzept
Testdokumentation
Testdurchführung
Testfallspezifikation
Testkonzeption
Testmanagement
Wertpapier-Mitteilungen
WM
Workshop-Moderation
XML
DORA
Fachliche Schwerpunkte

 

Business-Analyse Banken & KAGen

 

  • Anaylse und Beschreibung des jeweiligen Ist-Zustandes
  • Ermittlung der Anforderungen an einen zukünftigen Soll-Zustand, Abgleich der Anforderungen interner Fachabteilungen und externer Kunden mit den Möglichkeiten, die die jewilige IT bereitstellt
  • Anforderungsmanagement und Anforderungsanalyse: Anforderungen verwalten und kommunizieren, Management von Anforderungsänderungen;
    Priorisieren, Strukturieren, Spezifizieren, Verifizieren (auf inhaltliche Qualität prüfen) und Validieren (auf Übereinstimmung mit Projekt-/Unternehmenszielen prüfen) von Anforderungen
  • Erarbeitung und Bewertung von IT-unterstützten bzw. direkten IT-Lösungen (fachliche und technische Konzeption, Abstimmung mit den jeweiligen Stakeholdern) auf der Grundlage der zuvor abgestimmten Anforderungen

 

 

Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung in IT-Projekten

 

  • Planung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Definition und Kommunikation von Qualitätsstandards
  • Setup von Qualitätssicherungsprozessen und -Tools
  • Durchführung einer projektbegleitenden Qualitätssicherung (PPQAs, Reviews, Walk-Throughs, Workshops)
  • Durchführung von Projekt-Reviews (mitunter auch als Projekt-Assessments bzw. Project Health Checks bezeichnet)
  • Berichterstattung und Steuerung
  • Systematische Bewertung und Optimierung von Softwareentwicklungsprozessen auf der Grundlage des Vorgehensmodells CMMI
  • Vorbereitung von Projekten auf SCAMPI-Assessments, Durchführung von CMMI-Mini-Assessments


Kapitalanlagegesellschaften (KAG) / Investmentfonds

 

  • Geschäftsprozesse und typische IT-Systeme der Bereiche Portfolio Management, Handel, Ordermanagement, -kontrolle und -matching, Fondsbuchhaltung, Depotbank, Fonds-Risikocontrolling/Compliance, Marktgerechtigkeitsprüfung
  • Integration dieser Prozesse und Systeme im Sinne eines Straight Through Processings (STP)
  • Unterstützung bei der Umsetzung des Master-KAG-Prinzips
  • XML-Branchenstandard FundsXML



Finanzmarktdaten / Wertpapiere

 

  • Instrumente: Aktien / Equities, Renten / Bonds, Futures & Options, Swaps, Fonds
  • Wertpapier-Stammdaten & Ereignisse (Corporate Actions), Marktdaten von Wertpapieren (CH: Wertschriften)
  • Finanzmarktdatendienste & Datenlieferanten Wertpapier-Mitteilungen / WM (u.a. Services Gattungsdatei und Anlage- & Riskmanagement), Thomson Financial / Datastream, Bloomberg (Data Licence, Backoffice), Reuters, Telekurs, FERI, div. Index-Anbieter (DAX, Dow Jones STOXX, JPMorgan, MSCI etc.), Lipper, Malipayon, Standard & Poor's (S&P), Moriningstar, Eurekahedge, HedgeFund Intelligence, Barclay / MARHedge
  • Transformation der Metadaten der WM-Dokumentation "WM-DOK" in ein XML-Format, das (als Basis für die Verwendung automatisierter Verarbeitungsmechanismen) für die Integration verschiedener Datenquellen verwendet werden kann.
  • Wertpapierschlüssel-Systeme (u.a. WKN, ISIN, SEDOL, Cusip, Reuters RIC, Datastream-Code) einschl. Cross-Referencing
  • XML-Standards FundsXML, MDDL, IRML


Umsetzung regulatorischer Vorgaben

 

  • Einführung MiFID II
  • Umsetzung DORA (Digital Operational Resilience Act)
  • Einführung FATCA (einschl. Fachkonzeption auf Grundlage der FATCA-Umsetzungsverordnung und des IGA Deutschland - USA, Fachtestkonzeption einschließlich Testfallerstellung)
  • Einführung AEOI (Automatic Exchange of Information, automatischer Steuerdatenaustausch)
  • Abgeltungsteuer


IT-Konsolidierung und -Reorganisation

 

  • Analyse und Bewertung der Ausgangssituation: Systeme, Prozesse, Schnittstellen, Datenbestände, Datenflüsse, Nutzeranforderungen
  • Tool-Evaluierung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Fach- und DV-Konzeption zur Konsolidierung von heterogenen, gewachsenen DV-Landschaften mit isolierten Lösungen sowie häufig redundanten und inkonsistenten Datenbeständen
  • Vereinheitlichung von Schnittstellen zu internen und externen Systemen
  • Integration von Altsystemen
  • Migrationsplanung und -koordination


Datenbanken / Data Warehousing

 

  • Metadaten-Management, beispielsweise Konzeption und Realisierung der Prozesse zur Erzeugung und Pflege von Data Dictionaries und Repositories
  • Konzeption und Realisierung von (Metadaten-gestützten) Inflow-/ETL-Prozessen (Extraction - Transformation - Loading) einschließlich Validierung und Konsistenzprüfung (ggf. unter Einsatz statistischer und heuristischer Methoden)
  • Datenmodellierung (logische und physische Modelle)
  • Definition und Tuning von Datenbankabfragen mittels SQL und Oracle PL/SQL

 

 


 

Methoden

 

  • Entity-Realationship-Modelle / ERM (IDEF1x) für Datenmodellierung
  • SA und SADT (IDEF0) für Funktionsmodellierung
  • eEPK und IDEF3 für Prozessmodellierung
  • XML, SGML und (X)HTML für Dokumentenstrukturmodellierung
  • ZGPM für Projektmanagement und Moderationstechniken

Betriebssysteme

IBM ISPF
MS-DOS
MVS, OS/390
MVS/ESA
SUN OS, Solaris
Unix
Windows
MacOS

Programmiersprachen

C
C++
Cobol
Cobol 85
Excel/VBA
JCL
Modula-2
Perl
einschl. CGI-Programmierung
PHP
PHP 4
PL/SQL
Python
Shell
TeX, LaTeX
VBA
XML
XML-Schema (XSD)
DTD
XSLT
XPath
XHTML
HTML

Datenbanken

Access
ab Access 2000
Datenmodellierung
DB2
ELT-Prozesse
ETL-Prozesse
Informix
MySQL
Oracle
SQL
Xindice

Datenkommunikation

Internet, Intranet
SOAP, Webservices
TCP/IP

Hardware

IBM Großrechner
3090-60J
PC
SUN

Design / Entwicklung / Konstruktion

ARIS EPK
Atlassian JIRA
MBS-Tax
Microsoft Visio
Zephyr

Branchen

Branchen

Banken
Wertpapierbörsen
Kapitalanlagegesellschaften: Investmentfonds, Wertpapiere
Finanzdienstleister
Versicherungen
IT-Dienstleister

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.