Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

System- und Software-Design, Enterprise Architektur Management (EAM) , (Multi-)Projekt-Management, Geschäftsprozessanalyse, Requirementengineering

verfügbar ab
07.02.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Einsatzort unbestimmt

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar

Langjährige Erfahrung als Bereichs- und Abteilungsleiter in der Software-Entwicklung

Projekte

01/2019 - 02/2019

2 Monate

Architekturtransformation (Machbarkeitsanalyse)

Rolle
Solution-Architekt
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Erstellung einer Lösungskonzeptes, um eine historisch gewachsene, monolithische Anwendung stufenweise in eine Mikroservice-Architektur (.NET Core) zu überführen.

  • Szenariobasierte Architekturbewertung (SAAM)
  • Code-Review
  • Statische und dynamische Code-Analyse
  • Umsetzungsanalyse/Löungsarchitektur 
  • Aufwandsabschätzung/Roadmap
Kenntnisse

Architekturbewertung

Mikroservice-Architektur

Software-Entwurf

Projektplanung

Single-Page-Anwendungen

Produkte

.NET-Framework (4.6)

.NET Core (2.2)

C#

Oracle Database 12c

Node.js 10.15.1

Ember.js (3.7.0)

Angular 7

07/2017 - 12/2018

1 Jahr 6 Monate

Architektentwicklung Sicherheitenverwaltung und Deckungsregister

Rolle
Solution-Architekt
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte

Umsetzung einer Plattformstrategie. Konzeption und Entwicklung einer domänenübergreifenden Referenzarchitektur im Bankenumfeld.

  • Review der Plattformstrategie
  • Erhebung von Domänenmodellen und deren Beschreibung unter Verwendung von UML
  • Konzeption und Entwicklung einer Mikroservice-Architektur für zwei Domänen
  • Anbindung von Legacy-Anwendungen (SAP, TXS ,etc.)
  • Konsolidierung der Build- und Deployment-Pipeline
  • Fachliche Steuerung eines Entwicklungsteams bestehend aus 10 internen und externen Mitarbeitern
Kenntnisse

Domain Driven Design

Reaktive Programmierung

Microservices

REST

Continious Delivery

Java 8/9

OData

Scrum

Enterprise Application Integration (EAI)

Produkte

Kafka 1.1

Kafka Connector 4.X

Kubernetes 1.10

Docker CE

SAP-Gateway

Innovator Enterprise 13.2

Apache Camel 2.22.x

IntelliJ IDEA

Atlassian JIRA

Maven Buildmanagement

Atlassian Confluence

MongoDB 3.2

01/2017 - 06/2017

6 Monate

Stabsstellenleitung

Rolle
Leitender IT-Architekt
Projektinhalte

Interim-Management. Konsolidierung einer schnell gewachsenen IT- und Systemarchitektur durch eine auf Stabilität ausgelegte Plattform-Strategie.

- Fachliche Leitung eines Teams von IT- und Systemarchitekten

- Entwicklung der Zielarchitektur
- Planung der strategischen Umsetzungsprojekte

- Optimierung des Technologiemanagements

- Einführung eines API-Managements

  • Anforderungsanalyse und Produktauswahl
  • Technische Evaluierung API-Gateway
  • Unterstützung API-Design
Kenntnisse

UML 2.0

Scrum

Enterprise Architecture Management

Self Contained Systems

Java 8

Scala 2.11

Docker

Git

Infrastructure as Code

DDoS Protection

Reaktive Programmierung

Produkte

Atlassian JIRA

Atlassian Confluence

Enterprise Architect

WSO2

IntelliJ IDEA

Apache Kafka 0.10

pact-jvm

scala-pact

09/2015 - 10/2016

1 Jahr 2 Monate

Plattform-Entwicklung

Rolle
IT-Architekt
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

Technische Steuerung einer strategischen Plattformentwicklung für das B2B und B2C-Kundensegment. Ein neu konzipiertes Anwendungssystem soll zu einer strategischen Plattform für responsive Web-Anwendungen weiterentwickelt werden.

- Schwachstellen – und Potentialanalyse der bestehenden Anwendungsarchitektur

- Identifikation und Beschreibung der technisch notwendigen Architekturerweiterungen

-Schrittweise Transformation auf eine Mikroservice-Architektur

- Technische Release-Planung und Steuerung der Betriebsübergabe

- Steuerung des für die Entwicklung verantwortlichen Dienstleitungsunternehmens

- TOGAF konforme Beschreibung der Zielarchitektur

Kenntnisse

C#

Windows Communication Foundation (WCF)

ASP.NET

JavaScript

HTML 5

CSS 3

WS-Security

WS-SecurityPolicy

SAML

UML 2.0

Scrum

Open Web Interface for .NET (OWIN)

Produkte

.NET Framework 4.*

NHibernate

NServiceBus

KendoUI

AngularJS

RequireJS

Spring.Net

Visual Studio 2015

Resharper

NDepend

Nancy

Atlassian JIRA

Atlassian Confluence

04/2014 - 08/2015

1 Jahr 5 Monate

UI-Framework-Entwicklung

Rolle
Technische Leitung der UI-Entwicklung
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

- Definition des einzusetzenden Technologieportfolios

- Modellgestützes Design eines auf die Anforderungen des Unternehmens zugeschnittenen UI-Frameworks als Basistechnologie für alle Java basierten Entwicklungsprojekte

- Prototypische Konzeption einer Mikroservice-Architektur (Spring-Boot)  


-  Konzeption von automatisierten Deployment-Verfahren

- Entwicklung eines Scrum basierten Entwicklungsprozesses

- Erhebung, Bewertung und Kommunikation der Framework relevanten Anforderungen

- Ergebnisverantwortliche Leitung der Entwicklungsteams

- Coaching der internen Mitarbeiter

- Ansprechpartner der Fachbereiche

Kenntnisse

Scrum

Ajax basierte Anwendungsentwicklung

Anforderungsmanagement

Modellgestütztes Softwaredesign (UML)

Test getriebene Software-Entwicklung

Architekturmanagement

Produkte

Java 1.6

JAX-WS 2.0

Servlet 3.0

GWT. 2.6.1

Maven 3

Jenkins 1.5

SonarQube 3.7.4

Eclipse 4.3.2

Tomcat 7

Websphere Apllikationsserver 8.5

Confluence

JMeter 2.11

GXT 3.0

Errai 3

Docker

Spring-Boot

Projekthistorie


Zeitraum:              Februar 2014 - März 2014
Branche:               Logistik
Rolle:                     IT-Architekt
Projekt:                 Architektur-Review
 
                               Die Umsetzung neuer Anforderungen führte zu erheblichen Skalierungsproblemen
                               bei einem im produktiven Einsatz  befindlichen IT-System. Aufgrund dessen
                               sollte eine unabhängige Schwachstellen- und Potenzialanalyse  der dem
                               System zugrundeliegenden N-Tier-Architektur unter den Gesichtspunkten
                               Laufzeitverhalten,Erweiterbarkeit und Sicherheit durchgeführt werden.
 

                               - Dokumentation und Klassifikation der Anforderungen
                               - Szenariobasierte Architekturbewertung (SAAM)
                               - Definition und Messung von Software-Metriken
                               - Performanzanalyse (Profiling)
                               - Code-Review                            
                               - Aktualisierung und Erweiterung der Architekturdokumentation
                               - Begleitung der Refactoring-Maßnahmen
                               - Migrationplanung JEE 7 für architekturrelevante Themen
                               - Steuerung der Srcum-Teams

 

Environment:       Oracle WebLogic Server 12,
                               JEE 6 (EJB 3.1, JSF 2.0, JPA 2.0, JAX-WS 2.2, JMS 1.1, CDI 1.0),
                               JEE 7 (EJB 3.2, JPA 2.1, JMS 2.0)
                               ICEfaces 3.3, MySQL Enterprise Edition 5.6, JAAS, WS-Security, Maven 3, Jenkins 1.5;
                               Yourkit Profiler, SonarQube 3.7.4,  Enterprise Architect 10

 


Zeitraum:            Oktober 2012 - Dezember 2013
Branche:             Energiewirtschaft
Rolle:                   IT-Architekt
Projekt:              Beratung zum Thema Enterprise Architektur Management(EAM)

                             - Praxisnahe Weiterentwicklung bzw. Optimierung einer  Inhouse
                               entwickelten Methodik  und Vorgehensweise sowie der eingesetzten
                               Werkzeuge
                        - Analyse der bestehenden Methodik hinsichtlich der Vollständigkeit und
                          Potentiale
            - Vergleich mit marktüblichen Frameworks und bekannter Best-Practice Ansätzen
            - Weiterentwicklung bzw. Optimierung des bestehenden Architekturmodell
                  o Identifizierung des Optimierungsbedarfs
                  o Beschreibung des Sollzustandes sowie eines Umsetzungsplans
                  o Erstellung eines Vorgehensmodells für eine kontinuierliche Verbesserung
                     und Steigerung von Effizienz und Effektivität
                  o Ausprägung und Umsetzung der Architektur- und Gestaltungsprinzipien
                  o Priorisierung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen

           - Institutionalisierung  eines  Innovationsmanagementprozesses
           - Begleitung von großen Bebauungsplanprojekten (u.a. Big Data, Cloud,
              BYOD)

 

Environment:   TOGAF 9.1, Zachmann 3.0, DODAF 2.0
                            UML 2.1, BPMN 2.0,
                            JEE6 (Webprofile), .Net 4.5,
                            Hadoop 1.1.2, SAP HANA,
                            ARIS IT-Architect, ViFlow 4.5
                            Microsoft SharePoint

 


Zeitraum:            Februar 2012 - Juni 2012
Branche:             Medien, Versicherungen
Rolle:                  Trainer
Projekt:               SOA-Architekturentwicklung und Governance

                            Durchführung von Seminaren  und Workshops für IT-und SW-Architekten.
                            Vermittlung von Best-Practice Ansätzen  auf technischer und
                            organisatorischer Ebene als Leitfaden für die Planung, Umsetzung und
                            Einführung einer serviceorientierten IT-Architektur. Ausgehend von
                            einem Phasenmodell und einer auf einem  Metamodell basierenden
                            Servicedefinition wurde anhand eines praxisnahen Beispielszenarios
                            technische Architekturblaupausen für IT-Architekturen schrittweise
                            entworfen und mittels  SWOT-Analyse abschließend vergleichend bewertet
                            Folgende JAVA basierende Technologieportfolios wurden alternativ
                            betrachtet:  

                            - Service Component Architecture(SCA V1.0)
                               Die technische Umsetzung erfolgte  wahlweise mittels des    
                                Spring–Frameworks oder der SCA-Implementierung „Tuscany“           
                            - OSGi 4.2
                              Abbildung des Servicemodells auf deklarative Services
                              der OSGi-Plattform.  Verwendung von „Distributed-OSGi“
                               (CXF) oder „ServiceMix 4“ als Mechanismen der
                              Interprozesskommunikation                 
                           -  JEE6
                             Integration EJB, JAX-WS und JAX-RS basierender Serviceprovider 
                             mittels dezentraler (Camel) oder zentraler (Mule 3) Mediatoren
 
Environment:    BPMN 2, UML 2
                            JSE 1.6, JEE 6,  
                            Maven 3, Eclipse (Helios)  
                            Camel 2.9, Mule 3.2, ServiceMix 4, Spring 3.1,
                            Tuscany(1.6.2), JBOSS, 7.0, Jetty 7, Mule 3.2  
                            Equinox 3.7.1 , BNDTools 1.0, Pax Exam,  Pax Web
 

Zeitraum:           Oktober 2011 - Dezember 2011
Branche:            Energiewirtschaft
Rolle:                 IT-Architekt
Projekt:             Architekturreview und Machbarkeitsanalyse

                        - Durchführung einer Architekturanalyse und -bewertung OSGi basierter
                          Frameworks für Endgeräte (Mobile- und Embedded Devices)
                        - Entwicklung von Architekturszenarien zur serviceorientierten Anbindung
                          der  Geräte an ein vorhandenes Backendsystem (JEE 5)
                       - Ergebnispräsentation auf unterschiedlichen Managementebenen
                       - Mitgestaltung der fachlichen Anforderungserhebung (Anwendungsfälle) für
                         die Entwicklung einer verteilten Anwendung mit mobilen Endgeräten als
                         Clients.
                      - Definitionen der nicht funktionalen Anforderungen
                      - Überführung der Anwendungsfälle in Beschreibungen (User Story) eines Scrum
                        basierten Entwicklungsprozesses
                        - Leitung des Scrum-Teams
 
Environment :  JSE 1.5, JEE 5,   
                         OSGi Release 4.2, JBOSS 5.1
                         HTML 5, CSS3, W3C Widget,
                         JSON-RPC, WebKit,jQuery Mobile, PhoneGap
                         Enterprise Architect 7.1 (UML 2.1),
                         Eclipse 3.6
 

Zeitraum:         Oktober 2010 - August 2011
Branche:          Sicherheitsdienstleistungsunternehmen
Rolle :              IT-Architekt
Projekt:           Kundenportalentwicklung
 

                        Erhebung und Modellierung neuer, vertriebsorientierter Geschäftsprozesse.
                        Technische Umsetzung dieser Prozesse und deren Integration in ein
                        Kundenportal. Die Abbildung der Geschäftsprozesse auf die vorhandenen
                        IT-Anwendungen basierte auf  einer SOA-Architektur.
                        Die serverseitige Umsetzung erfolgt unter Verwendung einer Workflow-Engine
                        und eines Regelinterpreters.     

 

                       - Anforderungserhebung und Geschäftsprozessanalyse (BPMN)
                       - Design der IT- und SW-Architektur
                       - Ergebnisverantwortliche Leitung der Entwicklung
                       - Fachliche Führung und Coaching der internen Mitarbeiter

 

Environment:  JSE 1.6,  Equinox OSGi Framework, Drools 5.1,
                         Activity WF-Engine 5.0,
                         Mule CE ESB 2.2, VAADIN Web.Framework, GWT 2.1,
                         JUNIT 4.4, Enterprise Architect 7.1 (UML 2.1),
                         Eclipse 3.6, Hibernate 3, MYSQL, Maven 2, Subversion, JIRA
 
 

Zeitraum:             August 2009 - September 2010
Branche:             Sicherheitsdienstleistungsunternehmen
Rolle:                   IT-Architekt
Projekt:               E-Government
 

  Konsolidierung und Weiterentwicklung einer serviceorientierten

  Client-Server-Anwendung und die Integration der entwickelten

  Lösung in die IT-System-Landschaft des Unternehmens.

  Server seitig wurde auf eine OSGi basierende Komponenten-

  architektur aufgesetzt, deren Komponenten über Webservices zur

  Verfügung gestellt wurden. Die Präsentationsschicht der

  Anwendung wurde unter Verwendung der „Eclipse Rich Client

  Platform“ umgesetzt.

 

  - Ergebnisverantwortliche Leitung der clientseitigen Entwicklung

  - Fachliche Führung und Coaching der internen Mitarbeiter

  - Aufbau eines Software-Build- und Konfigurationsmanagements

 

Environment:     JSE 1.6,  Equinox OSGi Framework,

  WS-*, CFX,  JUNIT 4.4, Enterprise Architect 7.1 (UML 2.1),

  Eclipse 3.4/3.5, Hibernate 3, MYSQL, Maven 2, Subversion, JIRA

 


Zeitraum:               Februar 2009 - Juli 2009
Branche:               Sicherheitsdienstleistungsunternehmen
Rolle:                    Anforderungsmanager
Projekt:                 E-Government

- Beschreibung (BPMN) und Optimierung (BPR) der Geschäftsprozesse

- Definition und Einführung einer modellgestützten Methodik (UML)
   zur strukturierten Erhebung von Anforderungen

- Ableitung der Facharchitektur

    o Abbildung der Facharchitektur auf das Designmodell
    o Erarbeitung eines Konzeptes zur Automatisierung der
       Abbildung (Model-to-Model-Transformation) im Rahmen eines
       MDG-Ansatzes

- Prozessuale Einbettung des Requirement Engineerings in die
   Aufbau-und Ablauforganisation

o Optimierung der Schnittstellen zum SW-Entwicklungsprozess
o Integration eines Change-Management-Verfahrens

 

Environment   :  In-Step 3.8 (V-Model XT), Enterprise Architect 7.1 (UML 2.1)

  JIRA

 


Zeitraum:          Januar 2008 - Oktober 2008
Branche :         Versicherung
Rolle:               Projektleiter und Technical Lead
Projekt:           Modellgetriebene Entwicklung einer SOA-Architektur
 

  Anbindung mobiler Endgeräte (Rich Client) an die Backend-Applikation.

  Das Design und die Implementierung einer wiederverwendbaren,

  skalierenden Basisarchitektur waren das Primärziel.

  Die Offline-Fähigkeit der Anwendung und die nicht funktionalen

  Anforderungen (Antwortzeitverhalten und Datentransfervolumen)

  waren die architekturprägenden Einflussgrößen.

  Realisierung einer grafischen Benutzeroberfläche (SWT,JFace)

  zur Manipulation (CRUD) der Backend-Daten und zur

  Visualisierung der Prozesse.

 

Environment:     Eclipse Rich Client Platform (RCP), DB4O 6.3

  SCA, SDO (Tuscany), ESB (Mule 1.4 und 2.0), Spring 2.0

  JEE 5, JBoss Applikationsserver 4.2.x, JAAS, WS-*, JUNIT 4.4,

  Enterprise Architect 7.0 (UML 2.0), Eclipse 3.3, Maven 2, MS-Projekt

 


Zeitraum:              Januar 2007 - Dezember 2007
Branche:              Versicherung
Rolle:                   Programm-Manager
Projekt:              Restrukturierung der Aufbau- und Ablauforganisation

  - Mitwirken an der IT-Strategie

  - Ableitung der Applikationsstrategie

  - Umsetzung eines strategischen Projektportfolios an verteilten

    Standorten und ergebnisverantwortliche Leitung von  sechs
     Projekten.

  - Zentraler Ansprechpartner des kundenseitigen Anforderungs-

    managements.

  - Coaching der internen Mitarbeiter auf Leitungsebene

    (Projektleiter und SW-Architekten)

 - IT-Beratung der Geschäftsführung

 

Environment:    Java[JSE 1.3 + 5.0) JEE (EJB 1.0, EJB 2.2)], JUNIT 3.8.1, Maven 2,

  WebSphere MQ Workflow, WebSphere Applikationsserver,DB2,

  Innovator (UML 1.X), Subversion (TortoiseSVN) , MS-Projekt


Zeitraum :       Juli 2006 - Dezember 2006
Branche:        Versicherung
Rolle :            IT-Architekt
Projekt       :  Schwachstellen- und Potenzialanalyse

  Analyse einer Workflow gestützten J2EE basierenden N-Tier-

  Architektur und deren Integration in die Anwendungslandschaft

  unter Einsatz von SOA Best-Practice-Ansätzen

  Erarbeitung von Migrationsszenarien (EJB1.1 -> EJB2.0 und

  JSE 1.3 -> 5.0)

  Definition von Architektur-Metriken und Institutionalisierung eines

  Architekturmanagements

  Evaluierung eines Web 2.0 Lösungsansatzes auf Basis des

  ZK Ajax Web Frameworks

  Definition einer Applikationsstrategie

 

Environment:     Java[JSE 1.3 JEE (EJB 1.0)], WebSphere MQ Workflow,

  WebSphere Applikationsserver,DB2, Innovator (UML 1.X), Eclipse 3.2

 


Zeitraum :          Februar 2002 - Juni 2006 (Festanstellung)
Branche:           Energiewirtschaft
Rolle :               Leiter Architekturmanagement und Entwicklung
Projekt:            Konzeption und Entwicklung der Unternehmensarchitektur

- Fachliche und disziplinarische Führung einer Entwicklungsabteilung

- Definition und Umsetzung einer IT-Strategie

- Definition und Einführung von Vorgehensmodellen für die

  Anforderungsanalyse  und die SW-Entwicklung (RUP)

- Konzeption einer serviceorientierten IT-Architektur (SOA) und

 Entwicklung einer als Framework konzipierten Basisarchitektur

 unter Verwendung  eines modellgetriebenen Ansatzes (MDSD)

- Entwicklung einer Plattform zur Anbindung mobiler Endgeräte

 Homogenisierung der Anwendungslandschaft durch Nutzung der

 SAP Netweaver-Plattform und Integration von Legacy-Systemen

 auf Basis von SOA-Paradigmen

- Einführung eines Testmanagements und Implementierung von  automatisierten Testverfahren (Integrations-, Regressions- und Lasttests)

 

Environment   :  Java [JSE 1.x,JME,EJB 2.0], C++, C#, MDSD (Arcstyler 3),

  Applikationsserver (SAP Web Application Server, JBOSS, Weblogic),

  .NET Compact Framework 1.0

  Oracle 8-9i, DB4O 4.X Rational Rose (UML 1.X),

  Eclipse, Visual Studio 2005, ANT, CVS,

  XRadar, JDepend, Lattix LDM, LoadRunner, WinRunner

Branchen

BRANCHE:                                                    ERFAHRUNG:
 

Kommunalverwaltung:                                    2 Jahre

Telekommunikation :                                       2 Jahre

Distributionslogistik :                                       3 Jahre

Banken und Versicherungen:                         8 Jahre

Energiewirtschaft:                                            5  Jahre

IT-Sicherheit:                                                     3  Jahre

Software-Entwicklung und Beratung:         18 Jahre

Kompetenzen

Programmiersprachen
AngularJS
ASP.NET
C#
Profiwissen mit 10 jähriger Erfahrung
C++
Expertenwissen mit 14 jähriger praktischer Erfahrung
Java
Expertenwissen mit 16 jähriger praktischer Erfahrung [JME, JSE und JEE(<= EJB 3.2)]
Java 8
JavaScript
Expertenwissen mit 8 jähriger Erfahrung in der Entwicklung ajaxbasierter Webanwendungen
Scala 2.11
UML 2.0
UML Modellierung
Expertenwissen mit 14 jähriger praktischer Erfahrung

Betriebssysteme
Dos
Mac OS
SUN OS, Solaris
Unix
Debian, Ubuntu
Windows
(XP, Windows 7,8)
Windows CE

Datenbanken
DB2
DB2 LUW (Version 7-9)
JDBC
<= JDBC 4.0
MySQL
Enterprise Edition, Community Server
Oracle
8i,9i,10g
SQL
SQL-99 (SQL-3) und SQL-2003

Objektorientierte Datenbanken   : DB4O
NO-SQL            Datenbanken   : CouchDB, Cassandra

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
gut bis sehr gut in Wort und Schrift
Französisch
Grundkenntnisse

Hardware
Macintosh
PC
SUN

Datenkommunikation
CORBA
CORBA 2.0 (Corba Services, IIOP)
Internet, Intranet
HTTP, SOAP (SAAJ,MTOM), WS-ADDRESSING, WS-ATOMIC TRANSACTION, WS-SECURITY
ISO/OSI
Grundkenntnisse über die meisten Protokolle der Schichten 3- 7
RFC
SAP RFC-Kommunikation über den Java Connector (JCo)
RPC
DCOM, .Net Remoting, RMI, XML-RPC
TCP/IP
Detaillierte Protokollkenntnisse
HTTP-basierende Protokolle: - HttpInvoker

Binär-Protokoll (mit Java-Serialisierung)

 - Hessian

Binär-Protokoll

 - Burlap

XML-Protokoll


Produkte / Standards / Erfahrungen
.NET Core (2.2)
.NET-Framework (4.6)
Angular 7
Atlassian Confluence
Atlassian JIRA
Docker
Ember.js (3.7.0)
Enterprise Architect
Enterprise Architecture Management
Git
HTML 5
IntelliJ IDEA
Maven Buildmanagement
NHibernate
Node.js 10.15.1
OData
Oracle Database 12c
REST
SAML
Scrum
Self Contained Systems
Visual Studio 2015
WS-Security
WSO2
MANAGEMENT

  • (Multi-) Projekt- und Programmmanagement
    Sehr hohe Moderations- und Kommunikationsfähigkeiten,
    Praxiserprobte Umsetzung von Managementprozessen(PMBoK, Prince2) und deren Integration in die verschiedenen Vorgehensmodelle der Software-Entwicklung
  • IT-Service-Management(ITIL)
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Personalführung
    Fachliche und disziplinarische Führung von Organisationseinheiten mit bis zu vierzig Mitarbeitern
  • Geschäftsprozessmodellierung
    BPMN, BPML, XPDL, eEPK (Aris), BPEL
  • Requirement Engineering
    DOORS, ADONIS, Enterprise Architect
  • Qualitätsmanagement
    Rational Unified Process (RUP),Unified Method Architecture (UMA)
    Extreme Programming (XP), Scrum,Feature Driven Development (FDD),
    V-Modell@XT
  • Architekturmanagement
    TOGAF, COBIT

 

ENTWURF


  • Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD):
    UML 1.x - UML 2.x
  • Modellgetriebene Software-Entwicklung (MDSD):
    • Analyse- und Entwurfsmuster
    • Generatoren
      Arcstyler,openArchitectureWare
  • Architekturmodelle:
    SOA, Microservices, SCA, JBI, WCF, Event Driven Architecture, CQRS
  • Komponentenmodelle:
    CORBA, DCOM/COM, JEE(EJB) , OSGi, JavaBeans 
  • Webservices:
    SOAP, WSDL, UDDI, XML
    WS-I Basic Profile 1.1
  • Representational State Transfer (REST):
    Restlet, JAX-RS(JSR-311 API)
  • SAP-Enterprise Services Architecture (ESA):
    Exchange Infrastructure (XI),
    Web Application Server(Web AS),
    Netweaver-Plattform,
    Composite Application Framework

ENTWICKLUNG/TECHNOLOGIE


  • Client-Entwicklung
    Rich Client Platform (RCP)
    Rich Ajax Platform (RAP)
    Rich Internet Application (RIA)
  • Mobile Endgeräte
    J2ME /JME (CLDC)
    .NET Compact Framework 1.0
  • J2SE/JSE
    JDK 1.0 - JDK 1.7
  • J2EE/JEE
    EJB 1.x, EJB 2.x, EJB 3.x
  • Webservice
    JAX-WS, JAXB, SAAJ, MTOM
    WSDP 2.0, CFX 2.x, AXIS 2
  • AJAX
    (X)HTML, CSS, DOM, XML, JavaScript
  • Servlets, JSP, JSF
  • Web Frameworks:
    Struts 2.x
    ZK Ajax Web Framework(ZUML,Richlets)
    Wicket 1.3 - 1.5, Wicket 6
    Vaadin 6.x - 7.x
  • Portallösungen
    JBOSS Portal 2.X, Liferay 5.X - 6.X, JSR 168, JSR 268 (Portlet Specification 2.0)
  • Persistenz
    JDBC, JDO, JPA,
    iBATIS, Apache OJB, Hibernate (NHibernate), EclipseLink, OpenJPA
  • Integration
    Spring 3.X - 4.X
    (Framework , Web Flow, Web Services , Integration, Modules, Batch, Security)
  • Message Oriented Middleware (MOM)
    JMS (ActiveMQ, WebSphere MQ)
  • Enterprise Service Bus (ESB)
    Mule (2.x, 3.x), ServiceMix (3.x, 4.x), MassTransit (.Net)
  • Workflow Management System (WfMS)
    JBoss jBPM, IBM WebSphere MQ Workflow, Activiti
  • Business Rule Management System (BRMS)
    Java Rule Engine API, JBOSS DROOLS
  • Sicherheit
    WS-Security, XML Encryption, XML Signature, Security Assertion Markup Language
  • Test
    JUnit
    EasyMock, Fit, FitNesse


TESTMETHODIK


  • Testgetriebene Entwicklung (TDD)
  • Code-Coverage-Analyse
  • Regressionstest
  • Testautomatisierung

 


Design / Entwicklung / Konstruktion
Apache Kafka 0.10
Architekturbewertung
DDoS Protection
Infrastructure as Code
Mikroservice-Architektur
pact-jvm
Projektplanung
Reaktive Programmierung
scala-pact
Single-Page-Anwendungen
Software-Entwurf

Bemerkungen

Leitungsfunktionen ((Projektleitung, Architekt, etc.) in Software-Entwicklungsprojekten wird angestrebt


Ausbildungshistorie

HOCHSCHULE:

Studium der Informatik an der Universität Dortmund
Abschluss als Diplom Informatiker 1994

Nebenfach                   : Elektrotechnik
Studienschwerpunkte: Künstliche Intelligenz und Software-Engineering

ZUSATZQUALIFIKATION:

Zertifizierung zum Senior- und Management-Consultant bei einem Beratungs- und Systemhaus mit den Schwerpunktthemen Architekturmanagement, Architekturentwicklung und Strategieplanung
 
×
×