Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Financial Services, Utilities, Strategie, CRM, PMI, Meldewesen, AnaCredit, Kredit, RIVO, IFRS 9, Risikomanagement, BCBS 239, Berichtswesen.

verfügbar ab
01.04.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Projekte

05/2018 - 04/2019

1 Jahr

Projekt Atlante III – Übernahme eines überregionalen Kreditportfolios mit dem Auftrag einer wertmaximierenden Abwicklung

Rolle
Portfoliomanager, Berater
Kunde
QUESTIO Capital Management SGR S.p.A. – Mailand Italien
Einsatzort
Mailand
Projektinhalte

 

Portfoliostruktur nach Branchen:                                

  • Gewerbe - Immobilien
  • Tourismus
  • Energiewirtschaft

 

 Tätigkeit im Projekt: Portfoliomanager, Berater

 

  • Portfoliostrukturierung nach Engagements und Kontrahenten
  • Portfolioplanung nach dem Nominalvolumen - Top down Ranking
  • Formulieren, Ausführen, Überwachen und Revidieren der Abwicklungsstrategien
  • Erstellung eines Masterplans
  • Durchführung von Verhandlungen mit allen Stakeholdern
  • Einleitung und Überwachung von Bieterverfahren
  • Steuerung und Dokumentation der Verkaufsprozesse
  • Kommunikation mit den Aufsichtsbehörden
  • Laufendes Projektmanagement
  • Erstellung periodisch wiederkehrender Statusberichte

 

 

 

09/2017 - 03/2018

7 Monate

Projekt Atlante III – Initialisierungsprojekt zum Aufbau einer italienischen Bad Bank – Abwicklungsbank für Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca

Rolle
Teilprojektleiter, Berater
Kunde
QUESTIO Capital Management SGR S.p.A. – Mailand Italien
Einsatzort
Mailand
Projektinhalte

TP – Portfoliomanagement

TP – Aufbauorganisation

  

 Tätigkeit im Projekt und in den

 

  • Laufendes Projektmanagement
  • Erstellung von Statusberichten für das Steering Committee
  • Teilnahme an Calls mit der Banca d`Italia und EZB
  • Portfoliostrukturierung nach den Vorgaben des Projektauftrages
  • Definition der Abwicklungsstrategien
  • Festlegung von Meilensteinen
  • Design einer bankfachlichen Aufbauorganisation gemäß der Bankaufsicht
  • Personalplanung
  • Definition und Beschreibung der notwendigen Berufsbilder
  • Arbeitsplatzbeschreibung
  • Grobstruktur von übergreifenden und spezifischen Arbeitsanweisungen

 

 

 

Kenntnisse

agiles Projektmanagement

Produkte

SAP BW

SAP BA

11/2016 - 06/2017

8 Monate

Projekt Basket – Erfüllung der Regulatorischen Anforderungen

Kunde
WIBank HELABA
Einsatzort
Offenbach am Main Deutschland
Projektinhalte
  • TP - AnaCredit
  • TP - BCBS 239
  • AWS und Warehouse Umgebung: SAP CML, ZRB, ZDV, KDM-EDW, ABACUS 360
  • Schnittstellen zu anderen Meldungen: BiSta, ZiSta, CRR, FINREP, GroMiKV

Tätigkeit im Projekt und in den Teilprojekten:  Teilprojektleiter, Berater

  • Laufendes Projektmanagement
  • Unterstützung der PL bei Planung und Organisation der Zusammenarbeit zwischen IT WIBank, EDW HELABA, Fachabteilungen und externen Dienstleistern
  • Erstellung von Statusberichten für die Geschäftsleitung bzw. Lenkungsausschuss
  • Fachliche Evaluierung der HELABA Datenanforderung hinsichtlich WIBank-Relevanz für 2630 Attribute für alle TP
  • Auswertung der melde- und berichtspflichtigen Kunden
  • Fachliche Überprüfung der melde- und berichtsrelevanten Geschäfte
  • Abgleich der geforderten Attributs –Ausprägungen mit den Wertevorräten der Mapping – Tabellen (ParmaReal)
  • Betreuung des Förderbanken Kooperationsprojekt AnaCredit
  • Teilnahme an Calls mit der Bundesbank, UAG und der Förderbankenkooperation
  • Durchführung von Workshops mit den Fachabteilungen
  • Überführung der fachlichen Datenanforderungen mit Entitäten und Attributen in die IT-Lieferanforderungen mit Tabellen und Felder
  • Erstellung zweier Fachkonzepte bezüglich der Lieferanforderungen an das Enterprise Data Warehouse (EDW) sowie für die notwendigen Feldanpassungen in SAP CML und SAP ZRB

01/2016 - 11/2016

11 Monate

Erstellung eines Fachkonzeptes Umsetzung der Risikovorsorge nach IFRS 9 – Impairment

Kunde
UBI Banca Sistemi e Servizi
Einsatzort
Brescia Italien
Projektinhalte
  • Evaluierung der bestehenden IT – Systemlandschaft unter Berücksichtigung der Implementierung einer geeigneten Parameter- und Impairment – Engine
  • Sonderbetrachtung der notleidenden Kredite der UBI Banca Gruppe

Tätigkeit im Projekt:  Projektleiter, Berater

  • Planung und Organisation der Zusammenarbeit zwischen IT, Fachabteilungen und externen Dienstleistern
  • Ziel und Abgrenzung des Fachkonzeptes, berücksichtigte Standards und Definition des Anwendungsbereiches.
  • Grundkonzept des 3 Stufen Expected Credit Loss Modell
  • Voraussetzungen und Konsequenzen der Stufenzuordnung
  • Zuordnung auf Einzel- oder Portfolioebene
  • Ausnahmen vom 3 Stufen Modell (POCI Assets, Leasing, L+L)
  • Anforderungen an die Expected Loss Ermittlung (Stufen 1+2) (Stufe 3)
  • Grundlagen der EL-Ermittlung PD, LGD, EAD, CCF
  • Wahrscheinlichkeitsgewichtete Schätzung von Zahlungsströmen
  • Spezielle Herausforderungen bei Einzelfragen der Risikovorsorge-ermittlung: Zinsen und Zahlungseingänge Stufe 3, Rettungserwerbe, Restrukturierung von Forderungen, Vertragsmodifikationen, Forbearance etc.
  • Buchungslogik je nach Kategorie: AC, FV-OCI, Kreditzusagen und Finanzgarantien
  • Ausweis der Risikovorsorge auf Forderung, Wertpapiere, Kreditzusagen und Finanzgarantien
  • Aufnahme und Bewertung der bestehenden Systeme, die notwendig sind um eine Implementierung der Impairment Engine durchzuführen
  • Definition der prozessualen und organisatorischen Anpassungen zwischen IT, Risikomanagement, Accounting und Meldewesen/Regulatory
  • Auswahl einer Parameter Engine zur Durchführung von Simulationen
  • Evaluierung von verschiedenen Impairment - Engines
  • Strukturierung und Bewertung des gesamten leistungsgestörten Kreditportfolios
  • Portfoliobildung und entsprechende Strategieentwicklung: betreuen/halten/sanieren – wertschonend abwickeln
  • Aufbau eines zeitgerechten Sicherheiten – Managements

05/2015 - 12/2015

8 Monate

Vorstudie zur Umsetzung der Grundsätze nach den Vorgaben der BCBS 239

Kunde
CREDEM BANCA Credito Emiliano SpA – Reggio Emilia Italien
Projektinhalte

Erstellung eines Feinkonzeptes und einer Roadmap zur Umsetzung der Risikovorsorge nach IFRS 9 – Impairment

Weiterführung und Fokussierung der Thematik AnaCredit – Verordnung des EZB-Rates

Tätigkeit im Teilprojekt BCBS 239: TP Leiter, Berater

  • Organisationsstruktur
  • Prozesslandschaft
  • IT-Infrastruktur
  • Erstellung einer 3 stufigen Roadmap hinsichtlich
    • Data Governance
    • Data Quality Prozesse
    • Integrierte Architektur
  • Fachliche Betreuung der entworfenen Testumgebung mit speziellen Testfällen zur Überprüfung der Datenkonsistenz und Erfüllung des Zielbildes
  • Ausführlicher Bericht an den Verwaltungsrat bezüglich der zukünftigen Risikoreports: Exaktheit, zeitliche Verfügbarkeit, einheitliche Definitionen und Anpassungsfähigkeit aller wesentlichen Risikoarten
  • Abstimmungsgespräche mit Vertretern der BankIT, EBA und EZB

 

Tätigkeit im Teilprojekt IFRS 9 Impairment: TP Leiter, Berater 

  • Einbindung aller Steakholder und Vergabe von Arbeitspaketen
  • Kategorisierung der Kredite gemäß der 3 Impairment-Stufen Investment Grade, Non Investment Grade und Default
  • Ermittlung geeigneter Kategorisierungs- und Transferlogiken, Kreditqualitäts-Indikatoren und Schwellenwerte für das 3 Stufenmodell
  • Gruppierung von Einzelgeschäften bei ähnlichen Risikoprofilen zu Portfolios
  • Auswahl und Implementierung eine Impairment-Engine als technische Lösung
  • Prozessuale und organisatorische Anpassung mit den Bereichen IT, Risikomanagement, Accounting und Regulatory
  • Identifikation von Maßnahmen zur Reduktion der RiVo und der GuV Volatilität sowie Umgang mit der zu erwartenden Reduktion der EK-Quote bei Erstanwendung
  • Erstellung von Forcastings- und Simulationsmodellen, Vorbereitung eines Parallelbetriebes

 

 Tätigkeit im Teilprojekt AnaCredit: Berater

  • Analyse der Anforderungen durch AnaCredit an die Bank, Ausbaustufen und Einführungsphasen
  • Design eines bankspezifischen Anforderungsprofils
  • Definition einer Roadmap über alle 3 Phasen
  • GAP-Analyse entsprechender Daten- und Prozesslücken zum bereits bestehenden nationalen Kreditregister CR-Centrale rischi der Banca d`Italia
  • Erhebung zusätzlichen Informationen und Daten, Erhöhung der Datenqualität für die Erfüllung der notwendigen Granularität und Güte.
  • Evaluierung und Anpassung von IT Systemen zur automatisierten Anlieferung der benötigten Daten
  • Prozessanpassung im Meldewesen und anderen OE zur Zusammenführung der melderelevanten Daten

Entwicklung von Lösungsansätzen mit Hilfe von IT-Engine:

  • Import aller melderelevanten Geschäfte aus bestandsführenden Systemen
  • Individuell konfigurierbare Regeln für die Identifizierung der relevanten Geschäfte
  • Parametrisierbare Meldeschwellen
  • Nacherfassung bzw. Vervollständigung über effiziente Erfassungsdialoge
  • Aufbereitung aller melderelevanten Datenattribute (~150 in 12 Gruppen über 3 Templates)
  • Konsistente Belieferung von Stammdaten und Betragsdaten zu den erforderlichen Stichtagen
  • Entgegennahme und Berücksichtigung der Meldungs-ID

 

09/2014 - 03/2015

7 Monate

Konzernweite Reorganisation der Aufbau- und Ablauforganisation des gesamten Kreditbereichs und Management der Problemkredite, für alle Kundensegmente der Bank und Schaffung der Voraussetzungen zur Einführung von AnaCredit

Kunde
CREDEM BANCA Credito Emiliano SpA
Einsatzort
Reggio Emilia Italien
Projektinhalte

Tätigkeit im Projekt: Projektleiter, Berater, Coach

  • Analyse und Dokumentation der bestehenden Prozesslandschaft im Aktivgeschäft
  • Design einer neuen Aufbauorganisation
  • Neudefinition bzw. Optimierung des neuen Kreditprozesses
  • Verzahnung der Kreditsoftware mit den neuen Kreditabläufen
  • Berücksichtigung der regulatorischen Anforderungen
  • Durchführung von Workshops und Klausurtagungen
  • Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für den Verwaltungsrat und die Direktion
  • Steuerung der Teilprojektleiter und Testmanager zur Qualitätssicherung der Projektergebnisse
  • Coaching der neuen Führungskräfte

01/2013 - 02/2015

2 Jahre 2 Monate

Vorbereitung, Planung und Einführung der ABIT Banken - Software Kredit "Banknology" in Italien. Module: Frühwarnsystem/ Watchlist, Intensivbetreuung, Sanierung/Restrukturierung, Abwicklung und IFRS 9

Kunde
ABIT GmbH
Projektinhalte

Tätigkeit im Projekt: Projektleiter, Berater

  • Anpassung der Software an die regulatorischen Anforderungen in Italien, für Banken und Leasinggesellschaften, insbesondere an die unterschiedlichen Gegebenheiten bezüglich Sicherheiten-Management bei Baufinanzierungen
  • Kreditportfolio Steuerung
  • Erstellung einer Testumgebung zur Durchführung operativer Tests - Release italiano_2.4. Koordination und Steuerung des Bugfixing.
  • Steuerung und Qualitätssicherung der Übersetzungstätigkeiten, um branchengerechte Standards sicherzustellen
  • Betreuung der Vertragsgestaltung, Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten und Koordination der Abstimmungen
  • Abstimmungen mit Banca d`Italia und CONSOB
  • Anpassung und teilweise Neudefinition der Kreditprozesse italienischer Banken/Leasinggesellschaften an die Softwarelösung
  • Betreuung der Vertragsgestaltung, Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten und Koordination der Abstimmungen

Marketing und Vertriebsplanung, Durchführung von Marktuntersuchungen, Evaluierung von erfolgversprechenden Leads, Mitarbeit bei der Gestaltung des Marktauftritts in Italien, Planung an Messe- und Konferenzteilnahme

 

06/2013 - 02/2014

9 Monate

Erarbeitung eines HR-Portfolios für alle Mitarbeiter und Durchführung einer ertragswertorientierten Kundensegmentierung

Rolle
Projektleiter und Berater
Kunde
Raiffeisenbank Bozen
Einsatzort
Italien
Projektinhalte
  • HR-Portfolio Bewertung nach Leistung und Potential
  • Kundensegmentierung nach Ertrags- und Strategischem Wert

03/2012 - 10/2013

1 Jahr 8 Monate

Nachschärfung der „Strategie 2010“ bezüglich der neuen Auflagen der Aufsichtsbehörde Banca d` Italia hinsichtlich der leistungsgestörten Kredite

Rolle
Berater des Verwaltungsrates
Kunde
Raiffeisenbank Eisacktal
Einsatzort
Brixen, Italien
Projektinhalte
  • Gap – Analyse
  • Erarbeitung eines Lösungskonzeptes
  • Workshops und Klausurtagungen mit dem Verwaltungsrat der Bank
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Verhandlungen mit den Aufsichtsbehörden
  • Umsetzung der Auflagen in die Aufbau- und Ablauforganisatorischen Prozesse

01/2011 - 01/2012

1 Jahr 1 Monat

Operative Umsetzung der Strategie

Kunde
Etschwerke Netz AG
Einsatzort
Bozen, Italien
Projektinhalte

Umsetzung der Strategie unter Berücksichtigung der Zielstellung innerhalb verschiedener Teilprojekte


Tätigkeit: Projektleiter, Berater

  • Projektleitung und -controlling aller Teilprojekte:
    Kommunikation
  • Organisation
  • Geschäftsmodell
  • Corporate Governance
  • Verwaltung, IT und Infrastruktur
  • Personal
  • Compliance
  • Risikomanagement und Controlling


Durchführung von Lenkungsausschüssen mit dem Verwaltungsrat und der Generaldirektion 

03/2010 - 03/2011

1 Jahr 1 Monat

Wien erobern (Geschäftsgruppe Privat- und Gewerbekunden)

Kunde
Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
Einsatzort
Wien, Österreich (RLB NÖ-Wien)
Projektinhalte

Schärfung der Strategie sowie Festlegung der Ziele bis 2015  und Vorbereitung eines Mobilisierungstages zur Kommunikation der Strategie und Ziele.


Tätigkeit: Projektleiter, Berater

Durchführung von Workshops über die gesamte Geschäftsgruppe (Privatkunden, Private Banking, Handel und Gewerbe) hinweg und gegliedert in 3 Schritten:

  1. Strategie schärfen
  2. Aufbruch organisieren
  3. Verpflichtung/Begeisterung schaffen

Erstellung eines Masterplans mit Zielstellung, Maßnahmen, Wirkungsgrad und Aufwand.

10/2009 - 07/2010

10 Monate

Strategiefindung und operative Umsetzungsplanung

Kunde
Etschwerke Netz AG
Einsatzort
Bozen, Italien
Projektinhalte

Definition der Vision, Mission, Marktauftrag, mittelfristigen Ziele und GAP Analyse.


Tätigkeit: Projektleiter, Berater

  • Durchführung von Workshops und strukturierten Interviews mit dem Verwaltungsrat und der Generaldirektion zur Erarbeitung der Vision, Mission, Marktauftrag und der mittelfristigen Ziele. Anschließend wurde eine GAP Analyse durchgeführt für die Bereiche: Kommunikation, Organisation, Geschäftsmodell, Corporate Governance, Verwaltung, IT und Infrastruktur, Personal, Compliance, Risikomanagement und Controlling

12/2009 - 03/2010

4 Monate

Integration des Compliance Bereichs der Sal. Oppenheim und BHF Bank in die Deutsche Bank

Rolle
Projektleiter, Berater
Kunde
Deutsche Bank AG
Einsatzort
Frankfurt a. M.

02/2008 - 12/2009

1 Jahr 11 Monate

Begleitung bei der weiteren Umsetzung der Strategie Banking 2010

Kunde
Raiffeisenbank Eisacktal
Einsatzort
Brixen, Italien
Projektinhalte

Umsetzung der organisatorischer Strategiemaßnahmen.


Tätigkeit: Projektleiter

  • Aufbauorganisation
  • Organigramm
  • Geschäftsverteilungsplan
  • Ablauforganisation
  • Filialorganisation

12/2008 - 08/2009

9 Monate

Errichtung einer italienischen Vollbank

Kunde
Hypo Tirol Leasing Italia SpA
Einsatzort
Bozen, Italien
Projektinhalte

Phase 3: Realisierung.

Umwandlung der Hypo Tirol Leasing Italia SpA in eine Vollbank italienischen Rechts nach Erhalt der italienischen Bankenlizenz  durch die Banca d` Italia und anschließende Integration des bestehenden italienischen Bankgeschäftes des Hypo Tirol Konzerns (EU – Filiale Italien).

  • Durchführung aller Maßnahmen, um den Start als italienische Vollbank mit dem gesamten Italiengeschäft der Hypo Tirol Bank zum 01.06.2009 00:00 Uhr zu gewährleisten, insbesondere Nachverhandlungen mit der Banca d`Italia zur Ausfertigung der notwendigen Banklizenz.
  • Umsetzung aller noch notwendigen gesellschafts- und aufsichtsrechtlichen Maßnahmen zur Umwandlung der Hypo Tirol Leasing Italia SpA in eine Bank italienischen Rechts.
  • Vollzug der Integrationsaktivitäten des Bank- und Leasinggeschäfts.
  • Einbringung des Bankbetriebes der bestehenden EU-Filiale.
  • Design und Durchführung des fachlichen Testmanagements in Zusammenarbeit mit CEDACRI (Rechenzentrum) und der IT Abteilung
  • Sicherstellung der ersten Quartalsmeldung an die Aufsichtsbehörden zum 30.06.2009 als Bank italienischen Rechts.


Tätigkeit: Projektleiter

  • Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für den Konzernvorstand und den Aufsichtsrat der Hypo Tirol in Innsbruck 
  • Projektmanagement folgender Teilprojekte:
  • Kommunikation
  • Recht
  • Markt/Vertrieb
  • Bankwirtschaft
  • Organisation
  • Neue Funktionen
  • Finanzierungsprozess
  • Informationstechnologie

01/2008 - 01/2009

1 Jahr 1 Monat

Planung und Umsetzung des erarbeiteten strategischen Zielbildes 2015

Rolle
Projektleiter
Kunde
Raiffeisenbank Überetsch
Einsatzort
Provinz Bozen, Italien
Projektinhalte
  • Projektmanagement, Coaching und Unterstützung der Direktion, Durchführung von Klausurtagungen und Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen mit/für den Verwaltungsrat der Bank. Das Projekt gliedert sich in folgende Teilprojekte:
  • Markt-Vertrieb
  • Mitarbeiter-Personal
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Gesamtbanksteuerung/Risikomanagement
  • Infrastruktur

09/2007 - 11/2007

3 Monate

Marktstudie RUN AG/Spa

Rolle
Projektleiter
Kunde
RUN Raising Unified Network AG/SPA
Einsatzort
Bozen, Italien
Projektinhalte
  • Diese Marktstudie soll Chancen und Risiken von möglichen Entwicklungsstrategien und Szenarien aufzeigen und beurteilen.
  • Projektmanagement, Erarbeitung von Strategien und Szenarien, Präsentation der Marktstudie vor dem Verwaltungsrat der RUN AG, einer strategischen Allianz zwischen den beiden Mitbewerber Südtiroler Sparkasse AG und Raiffeisenverband Südtirol mit dem Ziel der Erbringung von IT - Dienstleistungen (Schwerpunkt Netzwerkbetrieb). Gegründet 2001.

Projekthistorie

---Weitere Projekte auf Anfrage---

Branchen

Banken

Sparkassen

Leasinggesellschaften

Stadtwerke

Versorger

 

 

Kompetenzen

Betriebssysteme
MS-DOS
Windows
Windows CE

Datenbanken
Access
Lotus Notes
Sybase

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
fließend
Italienisch
Verhandlungssicher

Hardware
AS/400
Drucker
PC

Datenkommunikation
Novell
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
SAP BA
SAP BW

Strategie

  • Vision
  • Mission
  • Marktauftrag
  • Geschäftsmodell
  • Strategische Ziele

                                                               

Wealth Management                                   

  • Strategische Ansätze
  • Portfoliomanagement
  • Private Banking
  • Vermögensverwaltung
  • ePrivatebanking
  • Geschäftsmodellierung

 

Filialbankorganisation

  • Kundenbetreuungskonzepte
  • Retail Banking
  • Corporate Banking
  • Private Banking
  • Filialbewertung/Scoring
  • Filialportfolios
  • Kapazitätsberechnungen
  • Marktservicecenter
  • Beratungscenter
  • Bank Shops

 

Vertriebsmanagement

  • Bankvertrieb
  • CRM
  • Beschwerdemanagement
  • Database Marketing
  • Internetbanking
  • Servicequalität
  • Vertriebswegemanagement
  • Wettbewerbsanalyse
  • Zielgruppenmanagement
  • Produktportfolios
  • Kundenportfolios

 

Kredit / Risikomanagement  

  • Kreditprozess
  • Bonität
  • Kreditbewertung
  • Risk Management
  • MaRisk
  • Rating
  • Risikocontrolling
  • Scoring
  • Sicherheiten
  • Watchlist
  • Intensivbetreuung
  • Sanierung
  • Abwicklung
  • Impairment/IFRS9
  • BCBS 239
  • AnaCredit
  • SREP

 

Meldewesen

  • AnaCredit
  • GroMiKV
  • FINREP
  • CRR
  • Bista
  • ZiSta

                                                              

Liquidität

  • Liquiditätsrisiko
  • Liquiditätsrisikosteuerung
  • Liquiditätsrisikomanagement           

Gesamtbanksteuerung

  • Risikotragfähigkeit
  • Kapitalallokation
  • Risk-/Return-Steuerung

 

Kundenmanagement

  • E-Commerce
  • Kundenportfolios
  • Kundensegmentierung
  • Scoring
  • Kundenservicecenter

Marketing  

  • Database Marketing

Unternehmenssteuerung

  • Geschäftsmodelle

Vertrieb

  • Markt-/Vertriebssteuerung
  • Produktmanagement
  • Sales and Distribution
  • Zielmarktmanagement
  • Zielgruppenmanagement

Stromversorger

  • Customer Service Center
  • Unbundling
  • Billing

Kraft-/Wärmeversorger  

  • CRM

Gasversorger

  • Key Account Management

Netzbetreiber

  • Geschäftsmodellierung
  • Telemetering

Aufgabenbereiche
agiles Projektmanagement

Ausbildungshistorie

Abitur in Riva del Garda

Universitätsstudium in Florenz, München, Wien und Zürich

Diplom in Florenz

Promotion in Florenz

Staatsprüfung

×
×