Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Unterstützung von Unternehmen aus Industrie und Handwerk bei Projektstau, Termin-, Personalengpässen oder neuen technischen Herausforderungen

verfügbar ab
12.06.2019
verfügbar zu
50 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Nord-Italien, östliches Frankreich, Holland, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und auch gerne Ost-Europa

Position

Kommentar

Auch als:

- Interim Management in techischen Organisationsbereichen

- Betriebsleiter/ Produktionsleiter/ Werkleiter oder AV-Leiter

Projekte

07/2013 - Heute

5 Jahre 11 Monate

Dozent für Qualitätsmanagement -Meisterausbildung im Schreiner Handwerk-

Projektinhalte

Aus- und Fortbildung von Führungskräften für die europäische Holz- und Möbelindustrie.

04/2010 - Heute

9 Jahre 2 Monate

Freiberuflicher Ingenieur

Rolle
Freiberuflicher Ingenieur
Projektinhalte

Geschäftsinhalt:

Unterstützung von Unternehmen bei Kosten- und

Termindruck, technischen Herausforderungen oder Personalengpässen

Ergebnisse:

Steigerung der Effizienz und Qualität, Reduktion Lagerfläche, Reklamationen und Durchlaufzeit.

Optimierte Prozesse nach Lean und 4.0 Kriterien.

12/2018 - 04/2019

5 Monate

Layoutoptimierung einer mechanischen Fertigung nach Ressourcen-, Materialfluss- und Schwarm-Fertigungs-Gesichtspunkten

11/2017 - 04/2019

1 Jahr 6 Monate

Entwicklung zukunftsfähiger Schlüsselprozesse durch Szenariomapping und eines angepassten Gesamtflächenlayouts zur Steigerung der Wertschöpfung und Differenzierung vom Wettbewerb. (Kältetechnik)

11/2017 - 04/2019

1 Jahr 6 Monate

Optimierung der Gerätemontage und mechanischen Einzelteilfertigung für Elektronikgeräte hinsichtlich Gesamtmaterialfluss und Materialbereitstellung im Produktionsprozess. Ziel: Keine Verschwendung bei Transport, Bereitstellung und Arbeitsweise

07/2018 - 03/2019

9 Monate

Neuplanung und Vorbereitung einer Betriebsstättenverlagerung zur Montage profilierter Aluminiumgehäuse für elektrotechnische Gerätekomponenten incl. Impulsen zur neu geplanten Werkslogistik .

11/2017 - 03/2019

1 Jahr 5 Monate

Outsourcing einer Oberflächenbearbeitung mit Planung / Umsetzung des Gebäude- und Anlagen-Rückbau einer Pulverbeschichtungsanlage (Metallverarbeitung).

03/2018 - 11/2018

9 Monate

Einführung ERP System. Ein Unternehmen der deutschen Büromöbelindustrie. (MS-Dynamics Basis)

Rolle
Branchentechnisch, fachliche Customizing-Unterstützung.

11/2016 - 11/2018

2 Jahre 1 Monat

Technische Optimierung einer Pressenlinie für Möbelfertigteilbeschichtungen für Einmannbedienung bei einem Möbelteilezulieferbetrieb

06/2018 - 08/2018

3 Monate

Montagelinien EKG und Optimierung für Serienprodukte der Kältetechnik. Ziel: Steigerung von Qualität und Leistung durch poka yoke und Assistenzsysteme.

02/2018 - 05/2018

4 Monate

Betriebsstättenumzug: Internationaler Servicebereich zur Reparatur von Sensorik-Geräten bei einem Weltmarktführer.

09/2017 - 12/2017

4 Monate

Planung Change Management Prozess: Langfristige Ausrichtung der Fertigungskompetenzen. Marktführer zur Herstellung von Prozesswärme-Regelsystemen für Industrie und Forschung.

05/2017 - 08/2017

4 Monate

Vertiefende Feinplanung und Erstellung eines realisierungsreifen Gesamtkonzeptes einer Montagelinie für Elektronikprodukte.

11/2016 - 04/2017

6 Monate

Materialfluss- und Umfeld-Optimierung einer Pressenlinie bei einem Möbelteilefertiger

10/2016 - 03/2017

6 Monate

Materialfluss-Gesamtkonzept und Wertstromentwicklung für die gesamten Produktivbereiche eines automotivnahen Unternehmens der Metallveredelung mit Impulsen zur Detailprozessgestaltung.

10/2016 - 03/2017

6 Monate

Optimierungsansätze der Fertigungs- und Logistikprozesse in einer Montagelinie für Elektrogeräte in Aluminiumstrangpressprofilen

07/2016 - 01/2017

7 Monate

Planung, Leitung und Koordinierung von Umzügen diverser Produktionsbereiche (Projektleitung, Budgetierung, Gebäudetechnik, Layout- und Prozessoptimierung). Setup-Phase - Fortsetzung folgt

06/2016 - 01/2017

8 Monate

Re- und Neu-Organisation einer Rückstellmuster - Lagersystematik für nachweispflichtige, elektronische Safety - Produkte. - Fortsetzung folgt

04/2014 - 11/2016

2 Jahre 8 Monate

Steigerung der Liefersicherheit durch Neuordnung des Ausbaus einer Fertigungssteuerung vor einer drohenden Insolvenz

Kunde
Metallwerkzeug-Hersteller
Projektinhalte

Ziel 99% Lieferzuverlässigkeit und Produktivitätssteigerung erreicht, Unternehmen stabilisiert und Existenz gesichert.

08/2016 - 09/2016

2 Monate

Analyse des Wertstromes und Erarbeitung eines Logistikkonzeptes zur effizienten Durchführung von Lohnaufträgen bei einem Unternehmen der Härtetechnik

03/2016 - 03/2016

1 Monat

Impulse für einen Möbelproduzenten in Krisenzeiten

Rolle
Impulsgeber

08/2015 - 12/2015

5 Monate

Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung und Erstellung eines Explosionsschutzdokuments

Projektinhalte

Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung und Erstellung eines Explosionsschutzdokuments für Lackverarbeitung und Späneentsorgung.

07/2013 - 08/2015

2 Jahre 2 Monate

Arbeitsablauf, Lager- und Materialflussstruktur im Umfeld einer CNC-Maschine

Kunde
Zulieferant der europäischen Küchenmöbelindustrie

01/2015 - 07/2015

7 Monate

Reorganisation eines Produktivmateriallagers

Projektinhalte

Reorganisation eines Produktivmateriallagers für elektronische Baugruppen mit Implementierung eines Shuttles.

01/2015 - 07/2015

7 Monate

Planung eines getakteten Routenzug-Systems

Projektinhalte

Planung eines getakteten Routenzug-Systems zur Produktionsversorgung nach dem Kanban-Prinzip.

10/2014 - 06/2015

9 Monate

Inhouse Umzug eine Produktivbereiches

Projektinhalte

bei laufender Auslieferung, nach logistischen Gesichtspunkten: Prozessanalyse, Layoutplanung, Umsetzung

09/2014 - 10/2014

2 Monate

Entwicklung eines Leitstand-Fertigungssteuerungskonzeptes

Projektinhalte

Entwicklung eines Leitstand-Fertigungssteuerungskonzeptes (Nivellierungstafel) für eine auftragsbezogene Produktbearbeitung.

07/2014 - 09/2014

3 Monate

Transport- und Bewegungsanalyse der Materiallogistik

Kunde
Produzent von Automations-Sensorik
Projektinhalte

Ein Produzent von Automations-Sensorik sieht Chancen in der "Intralogistik": Transport- und Bewegungsanalyse der Materiallogistik ("KANBAN", "Milkrun")

06/2014 - 09/2014

4 Monate

Neugestaltung einer "One piece flow" Fertigungszelle

Projektinhalte

Neugestaltung einer "One piece flow" Fertigungszelle zur Verklebung elektro-optischer (Vor-)Montagegruppen.

02/2014 - 08/2014

7 Monate

Suche nach Potentialen in Rohstoff- und Materialeffizienz

Kunde
Traditions-Unternehmen der Holzaufarbeitung
Projektinhalte

Ein Traditions-Unternehmen der Holzaufarbeitung sucht Potentialen in Rohstoff- und Materialeffizienz, gefördert BMWI-Innovationsgutschein "go-effizient". (50% Förderquote)

04/2014 - 07/2014

4 Monate

Neusynchronisierung der Produktions- und Prüfungsprozesse

Kunde
globaler Player für elektronische Sicherheitstechnik
Projektinhalte

Ein globaler Player für elektronische Sicherheitstechnik synchronisiert Produktions- und Prüfungsprozesse für Service- und Seriengeräte neu.

06/2014 - 06/2014

1 Monat

Verschwendungs-Analyse einer Elektronik-Fertigung

Projektinhalte

Verschwendungs-Analyse einer Elektronik-Fertigung unter LEAN-Management Gesichtspunkten.

11/2013 - 04/2014

6 Monate

Unterstützung bei der Dokumentation von Herstellungs- und Rüstprozessen

Kunde
Unternehmen der Feinmechanik

09/2013 - 12/2013

4 Monate

Erstellung einer Emissionserklärung

Kunde
"Hochwertmöbler"
Projektinhalte

Ein "Hochwertmöbler" mit eigener Energiezentrale und Oberflächenbearbeitung vergibt die Erstellung der Emissionserklärung-11.BlmSchV-

03/2013 - 07/2013

5 Monate

Optimierung des KANBAN Systems

Kunde
Blechtafel verarbeitendes Montage-Unternehmen
Projektinhalte

Ein Blechtafel verarbeitendes Montage-Unternehmen stellt sein KANBAN System auf gesunde Füße.

12/2012 - 07/2013

8 Monate

Optimierung der Fertigungssteuerung

Kunde
schwäbischer Präzisionsteilhersteller (Edelmetall)
Projektinhalte

Ein schwäbischer Präzisionsteilhersteller (Edelmetall) optimiert die Fertigungssteuerung und coached seine Führungskräfte.

04/2012 - 08/2012

5 Monate

Maßnahmen für eine gestufte Leistungssteigerung

Kunde
europäische Küchenmöbelfabrik
Projektinhalte

Situation:

Komplettanbieter frei geplanter, hochwertiger Objektküchenmöbel plant eine Mengensteigerung in

der Produktion.

Eigene Verkaufsgeschäfte, zentrale Fertigungsstätte, aus‐ oder überausgelastete Kapazitäten.

ERP System vorhanden, Fertigungsmix: Serie und Losgröße 1.

Aufgabe:

Suche zielführender Maßnahmen zur Realisierung einer gestuften Leistungssteigerung (8, 30, 60%).

Vorgehen:

Gesamtprozess betrachten. --> Leitgedanke: Optimieren vor Umstellen vor Investieren.

Hilfsmittel: Beobachten, Beobachten, Beobachten

Analyse Produkt und Prozesseinflüsse auf alle beteiligten Bereiche, von Vertrieb über AV, Einkauf, Fertigung, Logistik und Kundenmontage.

Datenermittlung für Produktfamilien, Varianten und Bauteile --> Erstellung von Ist‐ und Plan‐ Mengengerüsten jeder Abteilung.

Erleben der Wege‐ / Flächenbelastung, der Betriebsmittel‐ und EDV ‐ Nutzung, des Transport ‐, Lager- und

Leistungsverhaltens und der Arbeitsweise im realen Leben über alle Abteilungen --> Vorhandene und planerische betriebliche Situation transparent darstellen.

Erarbeiten von Planungs‐ und Hochrechnung von Schlüsselkennzahlen für geplante Steigerungen.

Entwicklung von abteilungsbezogenen Maßnahmenpaketen.

Resultat:

Eine Leistungssteigerung um 30% ist ohne Investition durch Reduzierung nicht wertschöpfender Prozesselemente in allen Abteilungen umsetzbar.

Wirkungsvollster Handlungspunkt: Umwandlung nicht wertschöpfender Elemente in Wertschöpfung.

02/2012 - 06/2012

5 Monate

Gestaltung von Montage-Arbeitsplätzen nach LEAN- und REFA-Prinzipien

Kunde
elektr. Bauteilproduzent

04/2012 - 04/2012

1 Monat

Qualitätssteigerung und Abstellung der Fehlerquellen in der Fertigung

Kunde
Systemmöbelhersteller

11/2011 - 04/2012

6 Monate

Entwicklung und Einleitung von Maßnahmen zur Reduktion der Reklamationen

Kunde
Möbelproduzent
Projektinhalte

Ein Möbelproduzent senkt effektiv die Reklamationsquote nach Einführung eines ERP-Systems.

Situation:

Ein Unternehmen der Möbelindustrie verzeichnet während und nach einer umfassenden ERP Umstellung eine erhebliche Steigerung der Kundenreklamationen.

Aufgabe:

Analyse der Reklamationen hinsichtlich Menge, Art, Ursache.

Entwicklung und Einleitung von Maßnahmen zur Reduktion der Reklamationen.

Vorgehen:

Ermittlung von Reklamationsschwerpunkten, Verursachern und Anteilen mit Hilfe eines ERP Datenexportes in Excel und Auswertung mit Pivot Tabellentechnik.

Untersuchung der ermittelten Ursachenschwerpunkte auf prozess‐ und organisationsbezogene Gründe .

Entwicklung und Einleitung von Sofort‐ und Langfristmaßnahmen im operativen oder administrativen

Bereich.

Resultat:

Durch den initialisierten Anschub der Qualitätsarbeit in allen Unternehmensbereichen und die Entwicklung eines Qualitätssicherungskonzeptes für Einkauf, Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Versand konnten die Reklamationen in kurzer Zeit nachhaltig gesenkt und die Mitarbeiter wieder zur regelmäßigen und gewohnten Qualitätsarbeit geführt werden.

03/2012 - 03/2012

1 Monat

Ordnung des Materialflusses nach einem Fertigungshallenneubau

Kunde
Sendeanlagenfertiger
Projektinhalte

Situation:

Ein Unternehmen, Spezialist und Komplettanbieter in einem speziellen Industriesegment mit hoher Fertigungstiefe im Bereich Elektro‐, Oberflächen‐ und Montagetechnik sowie spanloser und spanabhebender Metallbearbeitung hat einen Erweiterungsbau geplant. Der erste Spatenstich war

gesetzt.

Aufgabe:

Betrachtung der, im Unternehmen getroffenen, Überlegungen und Entscheidungen in Bezug auf die

geplante Materialflussauslegung und Fertigungsstättenanordnung mit einem anderen Blickwinkel. Abgabe einer ehrlichen Bewertung und Aufzeigung weitergehender Potentiale.

Vorgehen:

Analyse der Ist und geplanten Fertigungsstätten‐ und Materialflussstrukturen.

Aufspüren von im Gesamtprozess und den Teilprozessen enthaltenen, nicht wertschöpfenden Arbeitsinhalten und –anteilen in Bezug auf Mensch, Material und Maschine durch eine modifizierte Multimomentstudie. Entwicklung einer Idealplanung und Erarbeitung von Vorschlägen, die Istsituation an die Idealplanung an zu nähern.

Resultat:

Durch die nicht branchenbeeinflusste Betrachtungsweise konnten Impulse für eine Optimierung der internen sehr guten Planung erarbeitet werden.

Das Projekt wurde, zum Vorteil des Kunden, nach einer Präsentation vor 35 Teilnehmern mit Lob abgeschlossen.

03/2011 - 03/2012

1 Jahr 1 Monat

Unterstützung bei der richtigen Betriebsführung

Kunde
Inhaber eines osteuropäischen OEM-Herstellers
Projektinhalte

Der Inhaber eines osteuropäischen OEM-Herstellers möchte wissen, ob der Betrieb es richtig macht.

Situation:

Unabhängiger, osteuropäischer Hersteller von OEM Produkten mit einheimischem Führungsteam und deutscher Muttergesellschaft. Hohe Variantenvielfalt und Fertigungstiefe. Russische, ost‐ und westeuropäische Lieferanten, geringe EDV Unterstützung, manuelle Fertigungssteuerung und dezentrale Versandtourenplanung.

Aufgabe:

Der Unternehmer will wissen, was aus externer Sicht in der Produktion besser gemacht werden kann.

Es sollen Chancen gesucht und Vorschläge zur Prozessbeschleunigung entwickelt werden.

Vorgehen:

Situationsanalyse ( „walking around“) unterstützt durch Gesamt‐ und Detail‐ Materialflussbetrachtungen,

Fotodokumentation, Multimoment‐ und Zeitstudien.

Neugestaltung des Materialflusses, des Werkslayouts und der Werkstättenanordnung, der Lagerortposition und des Versandes.

Entwicklung von Arbeitsplatzanordnungen. Montagearbeitsplatzkonzepten und Vorrichtungen im

Pullprinzip.

Einführung eines Produktionscontrollings und Entwurf einer Systematik zur Fertigungssteuerung.

Resultat:

Die Maßnahmen wurden im Unternehmen unter Beachtung der landestypischen Mentalität durch die Mitarbeiter umgesetzt.

11/2008 - 04/2010

1 Jahr 6 Monate

Regionaler Vertriebsrepräsentant / -leiter

Rolle
Regionaler Vertriebsrepräsentant / -leiter (Süd / Südwest)
Kunde
Consultingunternehmen,
Einsatzort
Dortmund
Projektinhalte

zeitl. befristet

Geschäftsinhalte:

Internationale, branchenunabhängige Produktions- und

Verwaltungsoptimierung auf Basis der REFA Methodenlehre

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Wieder- / Neuaufbau eines Vertriebsgebietes, Neukunden- u.

Kaltakquise, Marketing- u. Werbetextgestaltung, Projektarbeit im Holz- u. Möbelbereich ~2 Mio. €, 9 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Steigerung der Interessenten- und Angebotsquote, Entwicklung und Einführung neuer Produktmodule.

11/2007 - 05/2008

7 Monate

Betriebsleiter

Rolle
Betriebsleiter
Einsatzort
Vöhringen
Projektinhalte

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Betriebsanalyse u. Konzeption einer Vorgehensweise. Einführung von KVP Methoden, Rüstzeitoptimierungen, Materialflussverbesserungen und Lagerreduzierungen 18 Mio. €, 120 Mitarbeiter. Führungsverantwortung 30 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Rüstzeitreduzierungen, Mitarbeiterflexibilisierung, Steigerung der Betriebssauberkeit, Eingangs- u. Fertigwarenlagerreorganisation

07/2005 - 10/2007

2 Jahre 4 Monate

Werkleiter Montagewerk

Rolle
Werkleiter Montagewerk
Einsatzort
Pfullendorf
Projektinhalte

Werkleiter Montagewerk mit HRL u. Kommissionierlager,

Vormontage, Montage, Arbeitsplatten, Langelemente und

Versand

Geschäftsinhalte:

Internationaler Markenhersteller für Einbauküchen

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Einführung JIT Prinzipien und Printline Technologie . Konzeption, Einleitung und Umsetzung eines Strukturveränderungsprozesses mit Produktivitäts- und Mengensteigerung, technische Werksentwicklungs- und

Investitionsplanung. Führungsverantwortung 420 Mitarbeiter, ca. 450 Mio. €, 1200 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Steigerung der Werks- und Mitarbeiterleistung, Materialeinsatzreduzierung, Implementierung der Printline Technologie, Montageablaufflexibilisierung,

Frontenausschußreduzierung, Montagelinienumplanung, JIT Prinzipien m Porsche Consult

03/2005 - 06/2005

4 Monate

Nebenberufliche Tätigkeit

Projektinhalte

Bewertung und Umplanung zum Kauf einer Küchenmöbelfertigung

04/2004 - 02/2005

11 Monate

Qualitätsmanagementprojekt

Einsatzort
Pettstadt
Projektinhalte

zeitl. befristet

Geschäftsinhalte:

Internationaler Großhandel für Kücheneinbaugeräte

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Einführung eines QM- Systems und EDV gestützter Service und QMBausteine. Berücksichtigng des Produkthaftungsgesetzes. 45 Mio. €, 95 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Strukturierte QS Aktivitäten, monatliche detaillierte Rekla - Auswertung, Standardisierung des Entwicklungsablaufes, org. Altgeräteentsorgung

03/2002 - 03/2004

2 Jahre 1 Monat

Produktionsleiter ( Mitglied erweiterter GL Kreis )

Rolle
Produktionsleiter
Einsatzort
Mönchweiler
Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Produktion von hochwertigen, individuellen,

furnierten oder massiven Einbauküchen.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Personalanpassung mit strukturellen Fertigungsänderungen, Steigerung der Mitarbeiterflexibilität, Investition in eine Plattenaufteilanlage, 23 Mio. € in 2001, 195 Mitarbeiter; Führungsverantwortung 140 Mitarbeiter (Abbau auf 85 Ma.)

Ergebnisse:

Reduzierung Qualitätsmängel, Reduzierung Personalkosten, Integrierung der Ausbildung

01/2002 - 02/2002

2 Monate

Rehabilitation nach Verkehrsunfall

12/1999 - 12/2001

2 Jahre 1 Monat

Projektmanagement ( Mitglied der Geschäftsleitung, Handlungsvollmacht )

Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Entwicklung und Herstellung von hochwertigen individuell geplanten Ladeneinrichtungen für Kauf- und Warenhäuser aus Holz und Metall.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Umstrukturierung der Aufbau- und Ablauforganisation, der Fertigung sowie Logistik und des Einkaufs. QM – Handbuchnachführung, mbi- Einführung, Projektleitung: neue ALDI Kassengeneration und CAMEL Verkaufsshops,.32 Mio. € in 1999, 200 Mitarbeiter; Führungsverantwortung 160 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Durchlaufzeitreduzierung, Satelitenfertigung als Verlängerte Werkbank, strukturierte Fertigngsabläufe, Robotereinführung in der maschinellen Holzbearbeitung.

09/1999 - 12/1999

4 Monate

Familienbetreuung / Erziehungszeit

04/1998 - 08/1999

1 Jahr 5 Monate

Leiter Auftragslogistik / Metallbau

Rolle
Leiter Auftragslogistik / Metallbau
Einsatzort
Loßburg
Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Herstellung von Bürodrehstühlen in Serienfertigung.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Organisation der Durchführung einer ERP Einführung und

Strukturänderung durch Aufbau einer zentralen Auftragslogistik.

Verantwortlich für den Metallbau, die Arbeitsvorbereitung und

Materialdisposition, -Einkauf. 35 Mio. € in 1996, 260 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Einführung eines integrierten PPS Systems, Fehlteilreduzierung

01/1994 - 03/1998

4 Jahre 3 Monate

Betriebsleiter

Rolle
Betriebsleiter
Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Entwicklung, Planung und Herstellung von individuell geplanten Bäckereiladeneinrichtungen.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Verantwortung der gesamten Technik. Einführung modularer

Produktstrukturen und eines PPS Systems, Investitionen und

Fertigungssegmentierung, Prduktivitätssteigerung. 21 Mio. € in 1994, 150 Mitarbeiter; Führungsverantwortung ca. 50 Mitarbeiter

Ergebnisse:

Prozessorientierte Ablaufstruktur, modulare Produktstrukturen, Halbierung der Fertigungs- u. Objektmontagezeit, Produktivitätssteigerungen

07/1991 - 12/1993

2 Jahre 6 Monate

Leiter Arbeitsvorbereitung

Rolle
Leiter Arbeitsvorbereitung
Einsatzort
Stadtlohn
Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Schlafraummöbel im mittleren und oberen Preissegment.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen:

Materialdisposition und Materiallagerung. Umstellung der manuellen Disposition, Fertigungssteuerung und Kapazitätsplanung auf SAP gestützte. 21 Mio. € in 1993, 430 Mitarbeiter; Führungsverantwortung 18 Mitarbeiter

Ergebnisse:

SAP Umstellung, Fertigungsverlagerungen, Disposition furnierter Fronten mit SQL Software, Lagerbestandsreduzierung

Kenntnisse

SAP

SQL

03/1986 - 06/1991

5 Jahre 4 Monate

Leiter Qualitätssicherung und Assistent Technische Geschäftsführung

Rolle
Leiter Qualitätssicherung, Assistent Technische Geschäftsführung
Einsatzort
Greding
Projektinhalte

Geschäftsinhalte:

Produktion von Badmöbeln und Dielenmöbeln in furnierter Ausführung.

Arbeitsinhalte / Umsatz / Mitarbeiter Unternehmen

Aufbau und Einführung eines integrierten QS Systems, Leitung der Betriebstechnik und Betreuung der technischen Informatik CNC und 3D CAD. 15 Mio. € in 1994, 150 Mitarbeiter; Führungsverantwortung 10 Mitarbeiter

Ergebnisse

Erhebliche Reduzierung der Reklamationsquote, Einführung der CNC und PC Technik

Kenntnisse

3D CAD

Projekthistorie

Referenzprojekte:

  • Möbelkomponentenfertiger in Bosnien        Materialflussthemen
  • Badmöbelproduzent                          Reklamationsreduktion
  • Sattelitenanlagenhersteller                Materialflussprojekt
  • Elektromagnethersteller                    Lean – Arbeitsplätze
  • Küchenhersteller Schweiz                   Maßnahmen zur Leistungssteigerung
  • ……

 

Tätigkeiten (Auswahl)

  • Betriebs‐, Potentialanalysen mit REFA oder Lean Methoden
  • Fertigungslayout‐, Prozess‐ und Arbeitsplatzgestaltung
  • Materialfluss‐, transport‐. Lagerorganisation
  • „JIT Prinzipien in der Montage“ mit Porsche Consult; KVP, 5S Methodik, Austakten und SMED ….
  • Techn. Controlling, Einführung von Auftragsnach‐ und Vorkalkulation
  • Werksentwicklung; Strategie, Einleitung und Umsetzung; Personalmaßnahmen
  • Neustrukturierung und Umstellung der Produktion vor Unternehmensverkauf
  • Budget‐, Investplanung, Beschaffung und Einführung Roboter und CNC Anlagen
  • Konzeption Qualitätsmanagementsystem, Reklamationscontrolling und Lieferantenbewertung, Lieferantenvereinbarungen, Erstmusterprüfungen und Lieferabnahmen ausländischer Lieferanten, VDE‐ Zeichenzertifizierungen, DIN ISO 9000 ff Zertifizierung u. Rezertifizierung
  • Anpassung Einkaufsorganisation an Fertigungslogistik, B2B‐Konzept, Make or buy, Aufbau Logistikzentrum mit zentraler Disposition, Optimierung Beschaffung
  • Mitarbeiterfähigkeitsmatrix, ‐ausbildung, ‐weiterentwicklung, Gruppenarbeit
  • Wertanalyse; Entwicklung und Einführung modularer Produktstrukturen
  • Organisation und Durchführung ERP Software Einführungsphase, Aufbau und Einführung einer SAP basierenden automatisierten, durchgängigen Disposition, Beschaffung und Fertigungssteuerung
  • Einführung SQL ‐ DB und Auswertung Reklamationen u. Fertigungspapiere
  • Standardisierte Maschinenwartung, ‐bedienung (TPM)
  • Ladenbauprojektleitungen für Großkunden Aldi, Intersport, Camel Active, …..
  • 1983 – 1984 Ingenieurpraktika bei der Nobilia Werke J. Stickling GmbH, Verl und Fa. Prym, Stolberg

 

Ergebnisse:

  • Reduzierung von Kosten bei Material, Personal, Lagerort, Rüstzeit, maschinen‐ und personenbezogener Prozesszeit
  • Werksleistung und Qualität gesteigert, Reklamationsquote gesenkt
  • Durchlaufeffizienz‐, Effektivitäts‐ und Produktivitätssteigerung
  • Steigerung der Betriebsordnung, Auftrags‐ und Fertigungstransparenz
  • Positive Mitarbeiterflexibilisierung und –weiterentwicklung

 

Projektinformationen

Optimierung von Montagezellen

  • Situation:

       Montage von elektrotechnischen Komponenten. Das Unternehmen stellt auf schlanke

       Produktionsstrukturen um und gestaltet alle strukturell gewachsenen Montagezellen neu.

  • Aufgabe:

       Entwicklung neuer Montagezellen in Kooperation mit einem Beratungsunternehmen und einem

       Montagearbeitsplatzanbieter.
       Durchführung von Mitarbeiterschulungen mit dem Thema –Ganzheitliche Produktionssysteme

  • Vorgehen:

       Produktanalyse nach dem Pareto‐Prinzip und produktbezogenes Vorgehen nach der 80/20 Regel.
       Schulung der Mitarbeiter in einem Tagesseminar inklusive ‐ one piece flow ‐ Rollenspiel.
       Analyse der Montageteilprozesse hinsichtlich Zeitanteil, Materialfluss, Bewegungsablauf und Ist ‐
       Arbeitsplatzgestaltung.
       Erarbeitung von Flächen‐ und Potentialbetrachungen, Spaghetti‐Diagramm und Durchführung einer
       EKUV Analyse.
       Prozess‐ und Arbeitsplatzentwicklung mit den Mitarbeitern sowie Erprobung und Feinjustierung der
       Neuplanung mit Unterstützung der Methode Cardboard‐Engineering.

  • Resultat:

       Mit den neuen Arbeitsplätzen wurden die 7 Arten der Verschwendung im Prozess reduziert, die
       Leistung und Planbarkeit der Arbeit sowie die Flächeneffizienz und Prozessübersichtlichkeit erhöht.

 

Branchen

Holz-, Metall-, Elektro-, Kunststoff und Möbelindustrie und Handwerk.

Küchenmöbel, Badmöbel, Büromöbel, Holzmöbel, Metallmöbel, Ladenbau, Innenausbau, Schreinerei, Polstermöbel, Holzwerkstoffindustrie, Zulieferer Möbelindustrie, Holzhandel, Möbelherstellung, Furniture Industrie, Wood-Engineering, Beratung, Consulting, Caravan-, Wohnmobil-, Freizeitmöbilindustrie, Holzwerkstoffe, Furnierherstellung, Formholz, Skiindustrie,

Elektronik, Maschinenbau, Strömungsgeräte, Drehteile, Mechatronik, Automotiv, Werkzeugbau.....

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch
Französisch

Aufgabenbereiche
Fachkraft für Arbeitssicherheit
Krisenmanagement
Projektmanagement
Qualitätsmanagement
Standortwechsel
Strategische Umorientierung

• Ingenieur auf Abruf

• Betriebsanalyse

• Prozessoptimierung

• Technologieeinführung

• Strategieberatung

• Sicherheitsingenieur

• Fördermittelberatung

• Ganzheitliche Materialflussoptimierung


Schwerpunkte
Coaching
Controlling
Einkauf
Fertigungstechnik
Logistik
Materialwirtschaft
Organisation
Produktion
Qualitätssicherung
Schulung
Strategie, Planung

Ihr Praktiker für die schnelle Umsetzung


Managementerfahrung in Unternehmen
0 - 2,5 Mio. Euro Umsatz
13 - 50 Mio. Euro Umsatz
251 - 500 Mio. Euro Umsatz
3 - 12,5 Mio. Euro Umsatz
51 - 250 Mio. Euro Umsatz
  • 9 Jahre Projekterfahrung als Freiberufler in der Holz-, Metall-, Elektro-, Kunststoff und Möbelindustrie kommen Ihnen zugute.
  • 24 Jahre Linien- und Führungserfahrung als Ingenieur in der Holz-, Metall- und Möbelindustrie.

 

  • In der Vergangenheit leitende Anstellung in den Bereichen Technik, Fertigung, AV, Logistik, technischer Einkauf, Qualitäts- / Projektmanagement, gewerbliche Ausbildung.

Personalverantwortung
1 - 5 Mitarbeiter
101 - 500 Mitarbeiter
11 - 25 Mitarbeiter
26 - 100 Mitarbeiter
6 - 10 Mitarbeiter

Produkte / Standards / Erfahrungen
CAD
CNC
ERP / PPS
LEAN-Pilot
MFCA und Sankey
Materialfluss-Kostenrechnung
MS - Office PC Produkte
SAP, AS400, MS-NAV, und diverse andere

Ich löse Ihre Engpässe,packe in Projekten mit an und gebe Rat für Tat.

 

  • Vertraut mit Produkt-, Prozess-, und Technologieeinführung, Umstrukturierung, Rationalisierung, Qualitätsmanagement, Digitalisierung der industriellen Produktion, CNC / CAD, KVP / JIT / LEAN- Prinzipien sowie Controlling, Betriebs- und EDV- Organisation und Einführung

Datenbanken
SQL, Access, Excel

Design / Entwicklung / Konstruktion
3D CAD

Bemerkungen

Berufsverbände

  • Innovationsbund Holzindustrie Holz e.V.
  • VDSI und VDI Mitglied
  • Strategie - Zentrum Schwarzwald-Bodensee und AKIE Südwestmetall / REFA
  • Steinbeis Transferzentrum Produktion und Qualität und RKW
  • Demea Materialeffizienz und Offensive Mittelstand
  • EFFIMA BW, das Materialeffizienzprogramm von Umwelttechnik BW

 

 

Sonstiges

  • EDV mittlere Datentechnik ( mbi, SAP und diverse) CNC und PC
  • Sicherheits- und Umweltschutzbeauftragter
  • Fachübungsleiter/Trainer Bergsteigen und Schulwanderführer

 

 

Kernkompetenzen

  • Lösungs-, Analyse- und Auffassungsstärke
  • Strategisch, systematisch, strukturiert, engagiert, prozessorientiert
  • Initiativ, modern, kommunikativ, teamorientiert, kostenbewusst


Aus- und Weiterbildung

03/2016 - 07/2016

5 Monate

Berufsbegleitende erneuerte Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit/Sicherheitsingenieur

Abschluss
Sicherheitsingenieur, Fachkraft für Arbeitssicherheit
Institution, Ort
Arbeitsschutzakademie SiDi BLUME

05/2008 - 10/2008

6 Monate

Vollzeitausbildung Vertriebsingenieur

Abschluss
Sehr gut
Institution, Ort
Ministerfachschule, Villingen- Schwenningen
Schwerpunkt

Unterrichtsmodule: Menschen- / Charakterkunde, Gesprächsführung, Verkaufstechnik, -psychologie, Marketing, Betriebswirtschaftslehre

Ausbildungshistorie

Weiterbildungen

REFA , SIFA, MTM Schulung. Ausbilderbefähigung, Materialeffizienzberater u. OM Berater, ständige Weiterbildung: Führungskräfte- und Methodentraining

 

Ausbildung

1982 – 1986

Studium der Holztechnik

Fachhochschule Rosenheim

Diplomarbeit: Methoden und Kriterien zum wirtschaftlichen Vergleich von CNC gesteuerten Maschinen

Gesamtnote Gut; Diplomarbeit Sehr gut

 

1980 – 1982

Schreinergeselle

Otto Wrehde GmbH Braunschweig Bau und Möbelschreinerei

Schreinerlehre und anschließende Gesellenzeit

Gesamtnote Gut

 

-1980

Allgemeine Hochschulreife

Fachgymnasium Technik, Braunschweig

Gesamtnote Gut

-1980

Fachpraktische Grundausbildung Metall

×
×