Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Agile Methoden, BI, BPM, BRM, Configuration Management, DevOps, DWH, Java/J2EE/JEE, OSS, Senior IT-Consulting, Softwarearchitektur / -entwicklung

verfügbar ab
01.07.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D5

Städte
Köln
50 km
Remote-Einsatz
Remote jederzeit möglich
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Kommentar

Deutschland: bevorzugt Raum Köln

Projekte

10/2019 - 03/2020

6 Monate

MeinVertrieb

Rolle
Senior IT-Consultant, DevOps Engineer
Kunde
Deutsche Post DHL Group
Einsatzort
Bonn
Projektinhalte

- Ablösung eines alten CRM Systems

- Umstellung auf Salesforce mit Talend als Middleware

- Build Management weiterentwickeln

- Aufbau einer Continuous Integration / Continuous Delivery (CI/CD) Pipeline für die Talend Middleware Artefakte

- Integration der konzernweiten Artifactory Instanzen

- Git Konfiguration

- Begleitung Deployment Prozess (Salesforce Projekt)

- Aufbau Continuous Inspection für die Talend Artefakte und das Salesforce Projekt

- Aufbau Testautomatisierung

- Aufbau eines OpenShift Clusters für den Talend Middleware Stack 

Kenntnisse

Scrum

agile Entwicklungsmethoden

Java

JEE

Red Hat OpenShift

Produkte

Red Hat OpenShift

Talend DSP

Talend Middleware

Salesforce

SonarQube

Jenkins

Artifactory

08/2019 - 09/2019

2 Monate

BO/P - Performanceanalyse

Rolle
Senior IT-Consultant, Performance Analyst
Kunde
Debeka
Einsatzort
Koblenz
Projektinhalte

Fachliche und technische Beratung zur Entwicklung einer hoch performanten skalierbaren

Enterpriseanwendung (JEE, Weblogic, JSP, JQuery, HTML5, CSS3) im Bereich BO/P mit dem Ziel mögliche

Korrekturmaßnahmen vor dem Hintergrund der Perfomanceoptimierung zu identifizieren.

Kenntnisse

EJB3

J2EE

JEE

Continuous Integration

Continuous Inspection

Scrum

Java

JSP

jQuery

HTML5

CSS3

Produkte

Apache Maven

Artifactory

Eclipse

Java

Jenkins

SonarQube

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

ELK-Stack

Elastic-Stack

Git

WebLogic Enterprise Edition

Elastic-ALM

07/2016 - 05/2019

2 Jahre 11 Monate

Manufacturing Execution System (MES)

Rolle
Senior IT-Consultant, DevOps Engineer
Kunde
ThyssenKrupp Steel Europe AG
Einsatzort
Duisburg
Kenntnisse

EJB3

J2EE

JEE

Eclipse RCP

Eclipse P2

Eclipse Tycho

Continuous Integration

Continuous Inspection

Konfigurations- und Buildmanagement

Maven Plugins

Scrum

Graph Datenbank

NoSQL

Elastic Search

Produkte

Apache Maven

Artifactory

Eclipse

Eclipse RCP

Eclipse Tycho

Java

Jenkins

SonarQube

OrientDB

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

Atlassian Bitbucket

Elastic Search

ELK-Stack

Elastic-Stack

RedHat Enterprise Linux (RHEL)

Git

GitLab

WebLogic Enterprise Edition

WebLogic

Liquibase

04/2014 - 05/2016

2 Jahre 2 Monate

CRM-System

Rolle
Senior IT-Consultant, Konfigurationsmanager
Kunde
Gothaer-Systems GmbH
Einsatzort
Köln
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Aufbau eines CRM-Systems sowohl zur Unterstützung der Umsetzung der Multikanalstrategie des Gothaer Konzerns als auch zur effizienteren Abbildung der Geschäftsprozesse der Vertriebspartner.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

  • Mitarbeit im Team SCM (Software Configuration Management) für das Konzern Releasemanagement
  • Erstellung, Paketierung und Auslieferung von Releases und Bugfixes
  • Betreuung Projekt- und Releasemanagement Entwicklungs- und vor-Integrationsumgebungen
  • Wartung und Weiterentwicklung der Build- und Deploymentprozesse und Erweiterungen der Verfahren um weitere Systeme nach Bedarf
  • Sicherstellung und Betreuung der eingesetzten Werkzeuge

Technischer Hintergrund

  • Planung, Konzept, Implementierung und Test der Migration der "Goliath" Anwendung von Maven 2 nach Maven 3
  • Planung, Design, Aufbau und Steuerung, Test, Wartung und Dokumentation eines Continuous Integration Systems (CI) für das Projekt CRM. Das CI-System umfasst die Komponenten
    • Maven Repository Manager - Nexus
    • Continuous Integration Master - Jenkins-CI
    • Mehrere Windows und Linux Build Slaves
    • Code Quality Server - SonarQube
  • Planung und Steuerung des Umzugs des Source Control Management Systems Git des externen Lieferanten des CRM Projektes in das Inhouse Subversion System
  • Aufbau, Test und Betreuung von Build und Deployment Plänen für das CRM Projekt; Sicherstellung der termingerechten Lieferfähigkeit
  • Evaluierung der Code Review Lösung "Review Board"
  • Planung und Steuerung der Erweiterung des TeamViewer Einsatzes als Code Review bzw. Pair Programming Lösung
  • Mitarbeit in verschiedenen CRM Task Forces zur Optimierung und Automatisierung der Provisionierung der Teststages mit direkter Berichterstattung an das Programmmgmt., die Geschäftsführung, Bereichs- und Fachbereichsleitung
  • Aufbau einer automatisierten Lösung zur Anbindung aller CRM Projekte an den Code Quality Server; die angebundenen Projekte werden z.Zt. allesamt mit einer proprietären Inhouse Lösung gebaut und deployed
  • Aufbau einer prototypischen Lösung zur automatisierten Abhängigkeits- und Impactanalyse
  • Aufbau einer Lösung zur automatisierten Migration aller Inhouse Projekte nach Maven incl. Anbindung an das CI-System
  • Ausarbeitung eines (Entwicklungs-)Prozesses zur Adaptierung des CI-Systems für zukünftige Projekte (Schwerpunkte: Softwarequalität und Abhängigkeits- bzw. Impactanalyse)
  • Projektübergreifender Ansprechpartner für Build- und Konfigurationsmanagement und Maven Fragen
  • Projektübergreifender Anwendungsentwicklungssupport
Kenntnisse

EJB 2.1

EJB3

Ant Tasks

J2EE

JEE

Eclipse RCP

XML

XML Schema (XSD)

XSL

XSLT

JAXB

JAXP

SAX

StAX

SOAP

Web Services

SOA

WSDL

GSM

Continuous Integration

Continuous Inspection

Konfigurations- und Buildmanagement

Scrum

Kanban

Produkte

Apache Ant

Apache Maven

Apache Subversion

Eclipse

Eclipse Aether

Eclipse Scout

Eclipse Tycho

IBM Websphere

Java

Jenkins

SonarSource SonarQube

Sonatype Nexus

TeamViewer

OrientDB

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

HP ALM

IBM DB2

IBM RAD

JUnit

IBM Lotus Notes

SoapUI

UC4

RedHat Enterprise Linux (RHEL)

PostgreSQL

Review Board

Git

09/2013 - 03/2014

7 Monate

COBAM - FATCA

Rolle
Senior IT-Consultant, Senior JEE-Developer
Kunde
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Unterstützung bei der Java-Applikationsentwicklung für Applikationen im Projekt Client On-Boarding and Account Maintenance (COBAM) - Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA). Zu den Aufgaben gehört die Erfassung und Verarbeitung der Kundenstammdaten sowie die Konzeption der Business Prozesse mit jBPM.

Technischer Hintergrund

Kenntnisse

UML

Use Cases

Portale

Portlets

EJB3

J2EE

JEE

Stammdaten

FATCA

BPM

Produkte

IBM Websphere

IBM Websphere Portal Server

IBM Rational Architect

Vaadin

Spring

Java

IBM DB2

IBM UDM

Eclipse

01/2013 - 07/2013

7 Monate

PRISMA (Vertriebsportal der Sparda Bankengruppe)

Rolle
Senior IT-Consultant
Kunde
Sparda Datenverarbeitung eG
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Wartung und Weiterentwicklung des Vertriebsportals "PRISMA" der Sparda Bankengruppe, um den/die Kundenberater/in im direkten Gespräch mit dem Bankkunden bedarfsorientiert und fallabschließend zu unterstützen.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Wartung und Weiterentwicklung sowohl der Frontend (Portlet) als auch der Backend Komponenten (Webservice) des Kooperationspartners DEVK (u.a. für die Produkte Baufinanzierung, Lebensversicherung, Riester Rente). Anpassungen aufgrund SEPA-Umstellung.

Umstellung der Portlets "Baufi", "DEVK" und "Praemien-/Provisionsabrechnung" auf den Restschuldversicherer "Credit Life". Sicherstellung des Parallelbetriebs zum bisherigen Restschuldversicherer "Cardif" für ausgewählte Sparda Banken.

Technischer Hintergrund

  • Weiterentwicklung bestehender Portlets (Portlet API 1.0)
  • Weiterentwicklung bestehender Webservices
  • Anbindung bestehender MBS Webservices
  • Konzept, Architektur, Implementierung und Test der Java Web Service (JAX-WS) basierten Backend Komponenten zur Anbindung des Restschuldversicherers "Credit Life".
  • Einarbeitung in die fachlichen und technischen Normen der BIPRO e.V.
  • Review / Refactoring

Kenntnisse

EJB3

ESB

J2EE

JEE

JAXB

JAX-WS

JDBC

JPA

JSP

Portale

Portlets

SOA

SOAP

SQL

Web Services

WSDL

WSS

XML

XML Schema (XSD)

XSL

XSLT

Scrum

Kanban

Produkte

Apache Ant

Apache Axis

Apache CXF

Apache Maven

Apache Struts

Apache Subversion

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

IBM DB2

IBM Websphere Portal Server

Eclipse

Hibernate

Java

JBoss Application Server

Jenkins

JUnit

MBS

Rumba

Sonatype Nexus

SoapUI

SVN

06/2008 - 03/2013

4 Jahre 10 Monate

Rules Framework

Rolle
Gründer, Projektleitung, Software Architekt / Entwickler
Kunde
Open Source Projekt @ SourceForge
Projektinhalte

The goal of the rules framework project is to support the development, testing, integration, management, monitoring and execution of Java Rules based enterprise applications in a vendor neutral way. This will be achieved by a set of Java Rule Engine API (JSR 94) based components that take part in the different phases of the whole life cycle of such applications. The identified and planned components so far are:

  • a set of Maven 2 plugins for compiling, testing, verification and deployment of Rule Execution Sets to support agile development and QA processes
  • a JSR 94 based JEE Connector Architecture 1.5 (JSR 112) Resource Adapter for Rule Engine integration
  • a JSR 94 based Stateful Decision Service
  • a JSR 94 based Stateless Decision Service
  • a set of Java Management Extensions (JSR 3) MBeans for management and monitoring
Kenntnisse

EJB3

J2EE

JEE

Java Rule Engine API (JSR 94)

JCA

JMX

Maven Plugin

Web Services

Produkte

Apache Maven

Eclipse

ILOG JRules

Java

JBoss Application Server

JBoss Rules

Drools

JESS

JUnit

SVN

08/2007 - 03/2013

5 Jahre 8 Monate

XDP2FO

Rolle
Gründer, Projektleitung, Software Architekt / Entwickler
Kunde
Open Source Projekt @ SourceForge
Projektinhalte

The XDP2FO project is a collection of XSL Transformation (XSLT)
stylesheets to convert documents from Adobe's XML Data Package (XDP) vocabulary into documents in the W3C's XSL Formatting Objects (XSL-FO) vocabulary.

Kenntnisse

CSS

DOM

JAXP

PDF

SAX

StAX

SVG

XDP

XFA

XForms

XLink

XML

XMP

XPath

XML Schema (XSD)

XSL

XSL-FO

XSLT

Produkte

Adobe LiveCycle ES

Antenna House XSL Formatter

Apache Maven

Apache Xalan

Apache XML Graphics (Batik/Commons/FOP)

Barcode4J

CVS

Eclipse

EXSLT

FormCalc

Java

JavaScript

JUnit

RenderX XEP

Saxon

05/2011 - 12/2012

1 Jahr 8 Monate

Phoenix (Stahlwerkleitsystem)

Rolle
Software Architekt / Entwickler, Maven Experte, JBoss Experte
Kunde
AG der Dillinger Hüttenwerke
Einsatzort
Dillingen
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Ablösung der M76 basierten Stahlwerk Steuerungssoftware durch eine Java Enterprise Lösung. Anbindung der Neubauprojekte Vakuumanlage "VD4" und Stranggussanlage "CC6".

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Wartung und Weiterentwicklung der produktiven Java Enterprise Teilprojekte des Stahlwerkleitsystems (SLS) (u.a. Tundishverwaltung, Pfannenumlaufplanung und GKV-Blockguss).
 
Unterstützung der Teilprojekte Konverter und Sekundärmetallurgie

Technischer Hintergrund

Interdisziplinärer, querschnittlicher Einsatz zur Ermöglichung und Förderung der Agilität aller Teilprojekte

  • Build Management, u.a.
    • Einführung Eclipse Team Project Sets
    • Konsolidierung Maven Artefakte (Ongoing Task)
    • Einführung Maven Best-Practices (Ongoing Task)
  • Dependency Management
  • Deployment Management, u.a.
    • Einführung von Deployment Units (EAR, WAR, ZIP)
  • Konfigurations Management, u.a.
    • Konzept und Implementierung verschiedener Maven Plugins
  • Migration JBoss 4.2.3.GA nach JBoss EAP 5.1.0
  • Release Management, u.a.
    • SVN Struktur Migration
  • Wartung und Weiterentwicklung
  • Beratung, Coaching und Support bzgl. JBoss, JEE/J2EE, Maven und Test

Kenntnisse

EJB3

J2EE

JEE

Java Message Service (JMS)

Java Management Extensions (JMX)

JDBC

JPA

Maven Plugin

SQL

XML

XML Schema (XSD)

Scrum

Kanban

Produkte

Apache Ant

Apache Maven

Apache Subversion

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

CVS

Eclipse

Enterprise Architect

Hibernate

Informix

Java

JBoss Application Server

JBoss EAP

Jenkins

JFC (Swing)

JUnit

Oracle

Sonatype Nexus

SVN

08/2010 - 04/2011

9 Monate

Orbis (Informations- und Steuerungssystem für Auslandswirtschaftsauskünfte)

Rolle
Software Architekt / Entwickler, Qualitäts- / Testmanagement
Kunde
Verband der Vereine Creditreform e.V.
Einsatzort
Neuss
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Ablösung der AS/400 Altanwendung der Auslandsauskunftsabteilung (AAA) zur Bereitstellung, Pflege und Steuerung von Auslandswirtschaftsauskünften.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Entwicklung eines XML Schemas und eines Subsystems zur Übernahme von Auslandswirtschafts-auskunftslieferungen unterschiedlichster Lieferanten nach Orbis.
 
Entwicklung eines Ausgabemanagementsystems zur Erzeugung, Verteilung und Archivierung von Standardschreiben und Auslandsauskünften.

Technischer Hintergrund

Konzept, Architektur, Implementierung und Test eines Subsystems zur Übernahme von Auslandswirtschaftsauskunftslieferungen unterschiedlichster Lieferanten nach Orbis.
 
Konzept, Architektur, Implementierung und Test eines ausfallsicheren und standardbasierten Output Management Systems (OMS) zur Erzeugung, Verteilung und Archivierung von Standardschreiben und Auslandsauskünften.

Kenntnisse

Customer Information Quality (CIQ)

DOM

EJB3

JAXB

JAXP

JAX-WS

J2EE

JEE

Java Connector Architecture (JCA)

Java Content Repository (JCR)

Java Message Service (JMS)

Java Management Extensions (JMX)

PDF

SAX

StAX

SVG

Servlet

SOAP

Web Services

XPath

XML

XML Schema (XSD)

XSL

XSL-FO

XSLT

Extensible Metadata Platform (XMP)

Scrum

Produkte

Apache ActiveMQ

Apache Axis

Apache Commons IO

Apache HttpComponents

Apache Maven

Apache PDFBox

Apache XML Graphics (Batik/Commons/FOP)

Apache Subversion

Artifactory

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

BEA WebLogic

CUPS

Eclipse

Ehcache

ELO

IBM Toolbox for Java (JTOpen)

inubit BPM-Suite

Java

JUnit

Saxon

SoapUI

Teamcity

Topcom Kofax (TOPCALL) Communication Server

XMLUnit

09/2009 - 02/2010

6 Monate

DecisionBox

Rolle
Software Architekt / Entwickler, Senior IT-Consultant
Kunde
Santander Consumer Bank AG
Einsatzort
Mönchengladbach
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Implementierung der Geschaeftsregeln des Kunden auf der Basis des Business Rules Management Systems (BRMS) ILOG JRules. Ziel ist die vereinfachte Regelpflege und schnelle Reaktion auf Änderungen im Markt oder durch den Gesetzgeber. Dazu soll das Fachpersonal selbst die Regeln pflegen und weiterentwickeln können.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

DecisionBox - "Durables"
Migration und Verlegung der Kreditentscheidung des Fachbereiches "Risk Management Durables" in die DecisionBox.

DecisionBox - "Dealer-Rating"
Verlegung der "Dealer-Rating" Scoreermittlung des Fachbereiches "Risk Management Vehicles" in die DecisionBox.

Technischer Hintergrund

Analyse, Implementierung, Integration und Test der DecisionBox - "Durables" Scorekarten und Regelwerke.

Konzept, Implementierung, Integration und Test der DecisionBox - "Dealer-Rating" Scorekarten.

Konzept, Architektur, Implementierung und Test der Standard basierten J2EE/JEE Komponente DecisionBox - "PropertyManager" zur Steuerung der DecisionBox Regelwerke. Folgende Anforderungen wurden umgesetzt

  • Authentifizierung
  • Autorisierter Zugriff auf Properties / Propertygruppen
  • 4-Augen Prinzip
  • Revisionssicherheit
  • Versionierung
  • Persistenz
  • Reporting
  • Ausfallsicherheit

Konzept, Architektur, Implementierung und Test einer Standard (JAXP) basierten XML Pipeline zur Unterstützung agiler QA Prozesse und nachfolgender QA (Massentest) Use Cases

  • Validierung der Testeingaben und -ausgaben
  • XML Datentransformationen
  • XML Soll-Ist Vergleich
  • (AdHoc) Reporting
  • lokale Unit-, Integrations- und Massentests
  • (Semi)automatische Testdokumentation

Code Review / Refactoring

Kenntnisse

Ant Tasks

EJB 2.1

EJB3

JAXP

JDBC

J2EE

JEE

JPA

Servlet

SQL

XPath

XProc

XML

XML Schema (XSD)

XSL

XSLT

Scrum

Produkte

Apache Ant

Apache Maven

Apache Xalan

CVS

Eclipse

EclipseLink

Hibernate

IBM Websphere

IBM Websphere ILOG JRules

ILOG JRules 6.7.2

Java

JBoss Application Server

JUnit

OpenJPA

Oracle

Saxon

XMLUnit

08/2008 - 06/2009

11 Monate

Tributum

Rolle
Software Architekt / Entwickler, Senior IT-Consultant
Kunde
Steria Mummert Consulting AG
Einsatzort
München
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Mit dem Produkt Tributum bietet Steria Mummert Consulting eine Standardlösung für die Ermittlung und den Ausweis von steuerpflichtigen Kapitalerträgen gemäß §20 EStG und Veräußerungsergebnissen gemäß §22 Abs. 2 EStG in Verbindung mit §23 Abs. 2 ff. EStG an.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

  • Performanceanalyse und -tuning
  • Qualitätssicherung
  • Testautomatisierung

Technischer Hintergrund

Laufzeit-Analysen und -Tuning sowohl der Frontend- als auch der Backend-Komponenten der gesamten Tributum Anwendung.

Konzept, Architektur, Implementierung und Test einer Standard (JAXP) basierten XML Pipeline zur Unterstützung agiler QA Prozesse und nachfolgender QA (Massentest) Use Cases

  • Validierung der Testeingaben und -ausgaben
  • XML Datentransformationen
  • XML Soll-Ist Vergleich
  • (AdHoc) Reporting
  • lokale Unit-, Integrations- und Massentests
  • (Semi)automatische Testdokumentation
  • (Semi)automatische Bereitstellung von Testsets

Code Review / Refactoring

Kenntnisse

Ant Tasks

EJB 2.1

EJB3

JAXP

JDBC

J2EE

JEE

JMX

Maven Plugin

SQL

Web Services

XML

XPath

XML Schema (XSD)

XSL

XSL-FO

XSLT

Scrum

Abgeltungssteuer

Testautomatisierung

Produkte

Apache Ant

Apache Maven

Apache Xalan

Apache XML Graphics (Batik/Commons/FOP)

BEA WebLogic

Eclipse

HP Quality Center

IBM Websphere MQ

Java

JProbe

JUnit

Oracle

Saxon

SVN

12/2007 - 02/2008

3 Monate

BOCS-Prototype - Border Control Solution Prototype

Rolle
Business Rules Management Experte
Kunde
Bundesdruckerei GmbH
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Border Control Platform - Lösung zur (Voll-/Teil-) Automatisierung von Grenzkontrollprozessen mit elektronischen Reisedokumenten und biometrischen Verfahren.

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Prototypische Ausprägung der "Border Control Platform" als "Proof of Concept" (PoC)

Technischer Hintergrund

Planung und Realisierung der prototypischen und service orientierten Ausprägung der "Border Control Platform" auf Basis von BEA Aqualogic BPM und Drools.

Anbindung des VISOCORE ePass-Lese- und Verifizierungsgerätes mittels SOAP. Anbindung verschiedener Fingerprint-Scanner mittels SOAP und Biomiddle.

Entwicklung eines Web-Frontends zur Visualisierung der ePass und der biometrischen Daten, der Prozessschritte, der Rule Engine Entscheidungen, der Auditdaten und für Benutzerinteraktionen.

Evaluierung verschiedener Business Process und Business Rules Management Systeme.

Kenntnisse

EJB 2.1

EJB3

J2EE

JEE

Java Rule Engine API (JSR 94)

JavaServer Pages (JSP)

JCR

JMX

Maven Plugin

SOAP

UML

Scrum

Produkte

Apache Axis

Apache Jackrabbit

Apache Maven

Apache Tomcat

BEA AquaLogic BPM

Biomiddle

COSA BPM

Drools

Eclipse

ILOG JRules

Java

JBoss Application Server

JBoss jBPM

JUnit

Oracle Business Rules

VISOCORE

11/2003 - 12/2007

4 Jahre 2 Monate

easyCredit

Rolle
Leitung, Konzeption und Realisierung von Teilprojekten
Kunde
TeamBank AG (ehem. norisbank AG)/easyCredit
Einsatzort
Nürnberg
Projektinhalte

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

easyCredit-Ratenkreditanwendung - mandanten- und mengengeschäftsfähige, vertriebsorientierte und web basierte Anwendung u.a. für die Vertriebskanäle Partnerbanken (rund 900 Partnerbanken mit rund 11.000 Vertriebsstellen und 32.000 Filialmitarbeitern) und Internet

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

  • Druckvorlagenerstellung und -pflege
  • Druck der Kreditvertragsunterlagen
  • Kreditvertragsrücklaufkontrolle
  • Bereitstellung der Daten für das Qualitätsreporting
  • Provisionsabrechnung der Partnerbanken
  • Reporting

Technischer Hintergrund

Laufzeit-Analysen und -Tuning sowohl der Frontend- als auch der Backend-Komponenten der gesamten easyCredit-Anwendung.

Konzeptionierung, Prototyping und Implementierung der mengengeschäftsfähigen Aspekte der Druckkomponente incl. Druckvorstufe.
Ab Mitte 2006 Übernahme der Verantwortung für die Druckkomponente und der Druckvorstufe. Konzeptionierung, Architektur und Implementierung einer standardbasierten, systemunabhängigen, mandanten-, mehrländer- und mehrsprachenfähigen Druckkomponente. Integration einer Java Rule Engine (hier Drools).

Übernahme, Redesign und Weiterentwicklung der ETL- und Reporting Komponenten. Konzeptionierung, Architektur und Implementierung einer systemunabhängigen, mandanten-, mehrländer- und mehrsprachenfähigen Reportingkomponente. Ersatz der ETL-Prozesse durch Standardlösungen.

Konzeptionierung, Architektur und Implementierung eines Frameworks zur Integration "Java Rule Engine API" konformer Java Rule Engines (hier JESS und Drools).
 
Code Review / Refactoring

Kenntnisse

Common Warehouse Metamodel (CWM)

DOM

EJB 2.1

EJB3

J2EE

JEE

Java Rule Engine API (JSR 94)

JavaServer Faces (JSF)

JavaServer Pages (JSP)

JAXB

JAXP

JCR

JDBC

JMX

Maven Plugin

PDF

SAX

SQL

StAX

UML

XFA

XLink

XML

XPath

XML Schema

XSL

XSL-FO

XSLT

Scrum

Produkte

Adobe LiveCycle Forms

Apache Ant

Apache Jackrabbit

Apache Maven

Apache FOP

Apache Struts

Atlassian Confluence

Atlassian JIRA

Big Faceless Java PDF Library

CVS

Drools

Eclipse

Eclipse BIRT

iReport

iText

JasperAssistant

JasperReports

Java

Java Print Service

JBoss Application Server

JProbe

JUnit

Oracle

Oracle Warehouse Builder (OWB)

PL/SQL

RenderX XEP

Toad for Oracle

XDoclet

Projekthistorie

 

Projekterfahrungen der letzten Jahre:


CRM (Customer Relationship Management System)


Zeitraum: 04/2014 - 05/2016

Kunde: Gothaer-Systems GmbH, Köln

Rolle: Senior IT-Consultant, Konfigurationsmanager

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Technischer Hintergrund

Software
Apache Ant/Maven/Subversion, Atlassian Confluence/JIRA, IBM DB2/RAD/Websphere, Eclipse, Java, JBoss AS, Jenkins CI, JUnit, SonarSource SonarQube, Sonatype Nexus, SVN
 
Technologien
EJB3, J2EE/JEE, JAXB, JAX-WS, JDBC, SOA, SOAP, SQL, Webservices, WSDL, WSS, XML, XML Schema (XSD), XSL, XSLT
 
Methoden
Agile SW Methoden


FATCA


Zeitraum: 09/2013 - 03/2014

Kunde: HSBCTrinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf

Rolle: Senior IT-Consultant, Senior JEE-Developer

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes

Unterstützung bei der Java-Applikationsentwicklung für Applikationen im Projekt FATCA. Zu den Aufgaben
gehört die Erfassung und Verarbeitung der Kundenstammdaten sowie die Konzeption der Business
Prozesse mit jBPM.

Technischer Hintergrund

Software

Technologien

Methoden

Agile SW Methoden


PRISMA (Vertriebsportal der Sparda Bankengruppe)

Zeitraum: 01/2013 - 07/2013
Kunde:    Sparda Datenverarbeitung eG, Nürnberg
Rolle:    Senior IT-Consultant

 

 

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt
Wartung und Weiterentwicklung des Vertriebsportals "PRISMA" der Sparda Bankengruppe, um
den/die Kundenberater/in im direkten Gespräch mit dem Bankkunden bedarfsorientiert und fallabschließend zu unterstützen.

 

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes
Wartung und Weiterentwicklung sowohl der Frontend (Portlet) als auch der Backend Komponenten (Webservice) des Kooperationspartners DEVK (u.a. für die Produkte Baufinanzierung, Lebensversicherung, Riester Rente). Anpassungen aufgrund SEPA-Umstellung.

 

Umstellung der Portlets "Baufi", "DEVK" und "Praemien-/Provisionsabrechnung" auf den Restschuldversicherer "Credit Life". Sicherstellung des Parallelbetriebs zum bisherigen Restschuldversicherer "Cardif" für ausgewählte Sparda Banken.

 

Technischer Hintergrund

  • Weiterentwicklung bestehender Portlets (Portlet API 1.0)
  • Weiterentwicklung bestehender Webservices
  • Anbindung bestehender MBS Webservices
  • Konzept, Architektur, Implementierung und Test der Java Web Service (JAX-WS) basierten Backend Komponenten zur Anbindung des Restschuldversicherers "Credit Life".
  • Einarbeitung in die fachlichen und technischen Normen der BIPRO e.V.
  • Review / Refactoring

 

Software
Apache Ant/Axis/CXF/Maven/Struts/Subversion, Atlassian Confluence/JIRA, IBM DB2/Websphere Portal Server, Eclipse, Hibernate, Java, JBoss AS, Jenkins, JUnit, MBS, Rumba, Sonatype Nexus, soapUI, SVN
 
Technologien
EJB3, ESB, J2EE/JEE, JAXB, JAX-WS, JDBC, JPA, JSP, Portale, Portlets, SOA, SOAP, SQL, Webservices, WSDL, WSS, XML, XML Schema (XSD), XSL, XSLT
 
Methoden
Agile SW Methoden


Phoenix (Stahlwerkleitsystem)

Zeitraum: 05/2011 - 12/2012
Kunde:    AG der Dillinger Hüttenwerke, Dillingen
Rolle:    Software Architekt / Entwickler;
          Maven Experte;
          JBoss Experte

 

 

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

 

Ablösung der M76 basierten Stahlwerk Steuerungssoftware durch eine Java Enterprise Lösung. Anbindung der Neubauprojekte Vakuumanlage "VD4" und Stranggussanlage "CC6".

 

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

 

Wartung und Weiterentwicklung der produktiven Java Enterprise Teilprojekte des Stahlwerkleitsystems (SLS) (u.a. Tundishverwaltung, Pfannenumlaufplanung und GKV-Blockguss).

 

Unterstützung der Teilprojekte Konverter und Sekundärmetallurgie

 

 

Technischer Hintergrund:

 

Interdisziplinärer, querschnittlicher Einsatz zur Ermöglichung und Förderung der Agilität

aller Teilprojekte

 

  - Build Management, u.a.

 

      - Einführung Eclipse Team Project Sets

 

      - Konsolidierung Maven Artefakte (Ongoing Task)

 

      - Einführung Maven Best-Practices (Ongoing Task)

 

  - Dependency Management

 

  - Deployment Management, u.a.

 

      - Einführung von Deployment Units (EAR, WAR, ZIP)

 

  - Konfigurations Management, u.a.

 

      - Konzept und Implementierung verschiedener Maven Plugins

 

  - Migration JBoss 4.2.3.GA nach JBoss EAP 5.1.0

 

  - Release Management, u.a.

 

      - SVN Struktur Migration

 

  - Wartung und Weiterentwicklung

 

  - Beratung, Coaching und Support bzgl. JBoss, JEE/J2EE, Maven und Test


 

Software:     Apache Ant/Maven/Subversion, Atlassian Confluence/JIRA, CVS, Eclipse,
              Enterprise Architect, Hibernate, Informix, Java, JBoss AS/EAP, Jenkins,
              JFC (Swing), JUnit, Oracle DB, Sonatype Nexus, SVN
Technologien: EJB3, J2EE/JEE, Java Message Service (JMS), Java Management Extensions
              (JMX), JDBC, JPA, Maven Plugin, SQL, XML, XML Schema (XSD)
Methoden:     Agile SW Methoden

 


Orbis (Informations- und Steuerungssystem für Auslandswirtschaftsauskünfte)

Zeitraum: 08/2010 - 04/2011
Kunde:    Verband der Vereine Creditreform e.V., Neuss
Rolle:    Software Architekt / Entwickler;
          Subsystem- und Komponentenverantwortung;
          Qualitäts- / Testmanagement;

 

 

Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

 

Ablösung der AS/400 Altanwendung der Auslandsauskunftsabteilung (AAA) zur Bereitstellung, Pflege und Steuerung von Auslandswirtschaftsauskünften.

 

Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

 

Entwicklung eines XML Schemas und eines Subsystems zur Übernahme von Auslandswirtschafts-auskunftslieferungen unterschiedlichster Lieferanten nach Orbis.

 

Entwicklung eines Ausgabemanagementsystems zur Erzeugung, Verteilung und Archivierung von Standardschreiben und Auslandsauskünften.

 

Technischer Hintergrund:

 

Konzept, Architektur, Implementierung und Test eines Subsystems zur Übernahme von Auslands-wirtschaftsauskunftslieferungen unterschiedlichster Lieferanten nach Orbis.

 

Konzept, Architektur, Implementierung und Test eines ausfallsicheren und standardbasierten Output Management Systems (OMS) zur Erzeugung, Verteilung und Archivierung von Standardschreiben und Auslandsauskünften.

 

 

Software:     Apache ActiveMQ/Axis/Commons IO/HttpComponents/Maven/PDFBox/XML Graphics
              (Batik/Commons/FOP)/Subversion, Artifactory, Atlassian Confluence/JIRA,
              BEA WebLogic, CUPS, Eclipse, Ehcache, ELO, IBM Toolbox for Java (JTOpen),
              inubit BPM-Suite, Java, JUnit, Saxon, soapUI, Teamcity, Topcom Kofax (TOPCALL)
              Communication Server, XMLUnit
Technologien: Customer Information Quality (CIQ), DOM, EJB3, JAXB, JAXP, JAX-WS, J2EE/JEE,
              Java Connector Architecture (JCA), Java Content Repository (JCR),
              Java Message Service (JMS), Java Management Extensions (JMX), PDF, SAX, StAX,
              SVG, Servlet, SOAP, Web Services, XPath, XML, XML Schema (XSD), XSL, XSL-FO,
              XSLT, Extensible Metadata Platform (XMP)
Methoden:     Agile SW Methoden


DecisionBox

Zeitraum: 09/2009 - 02/2010
Kunde:    Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach
Rolle:    ILOG JRules Analyst / Consultant;

 Software Architekt / Entwickler;

 Qualitäts- / Testmanagement;

 Code Review / Refactoring;



Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

DecisionBox
  Implementierung der Geschaeftsregeln des Kunden auf der Basis des
  Business Rules Management Systems (BRMS) ILOG JRules. Ziel ist die
  vereinfachte Regelpflege und schnelle Reaktion auf Änderungen im Markt
  oder durch den Gesetzgeber. Dazu soll das Fachpersonal selbst die
  Regeln pflegen und weiterentwickeln können.


Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

DecisionBox - "Durables"
  Migration und Verlegung der Kreditentscheidung des Fachbereiches "Risk
  Management Durables" in die DecisionBox.

DecisionBox - "Dealer-Rating"
  Verlegung der "Dealer-Rating" Scoreermittlung des Fachbereiches "Risk
  Management Vehicles" in die DecisionBox.


Technischer Hintergrund:

Analyse, Implementierung, Integration und Test der DecisionBox - "Durables" Scorekarten und Regelwerke.

Konzept, Implementierung, Integration und Test der DecisionBox - "Dealer-Rating" Scorekarten.

Konzept, Architektur, Implementierung und Test der Standard basierten J2EE/JEE Komponente DecisionBox - "PropertyManager" zur Steuerung der DecisionBox Regelwerke. Folgende Anforderungen wurden umgesetzt

  - Authentifizierung
  - Autorisierter Zugriff auf Properties / Propertygruppen
  - 4-Augen Prinzip
  - Revisionssicherheit
  - Versionierung
  - Persistenz
  - Reporting
  - Ausfallsicherheit

Konzept, Architektur, Implementierung und Test einer Standard (JAXP) basierten XML Pipeline zur Unterstützung agiler QA Prozesse und nachfolgender QA (Massentest) Use Cases

  - Validierung der Testeingaben und -ausgaben
  - XML Datentransformationen
  - XML Soll-Ist Vergleich
  - (AdHoc) Reporting
  - lokale Unit-, Integrations- und Massentests
  - (Semi)automatische Testdokumentation

 

Code Review / Refactoring

 

Software:     Apache Ant/Maven/Xalan, CVS, Eclipse, EclipseLink,
              Hibernate, IBM Websphere, IBM Websphere ILOG JRules, ILOG
              JRules 6.7.2, Java, JBoss AS, JUnit, OpenJPA, Oracle DB,
              Saxon, XMLUnit
Technologien: Ant Tasks, EJB2.1/EJB3, JAXP, JDBC, J2EE/JEE, JPA, Servlet,
              SQL, XPath, XProc, XML, XML Schema (XSD), XSL, XSLT
Methoden:     Agile SW Methoden


Tributum

Zeitraum: 08/2008 - 06/2009
Kunde:    Steria Mummert Consulting AG, München
Rolle:    Software Architekt / Entwickler;

 Qualitäts- / Testmanagement;

 Code Review / Refactoring;



Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Mit dem Produkt Tributum bietet Steria Mummert Consulting eine Standard-
lösung für die Ermittlung und den Ausweis von steuerpflichtigen Kapital-
erträgen gemäß §20 EStG und Veräußerungsergebnissen gemäß §22 Abs. 2 EStG
in Verbindung mit §23 Abs. 2 ff. EStG an.

(s.a. tributum.steria-mummert.de)

 


Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Performanceanalyse und -tuning
Qualitätssicherung
Testautomatisierung


Technischer Hintergrund:

Laufzeit-Analysen und -Tuning sowohl der Frontend- als auch der Backend-
Komponenten der gesamten Tributum Anwendung.

Konzept, Architektur, Implementierung und Test einer Standard (JAXP)
basierten XML Pipeline zur Unterstützung agiler QA Prozesse und nach-
folgender QA (Massentest) Use Cases

  - Validierung der Testeingaben und -ausgaben
  - XML Datentransformationen
  - XML Soll-Ist Vergleich
  - (AdHoc) Reporting
  - lokale Unit-, Integrations- und Massentests
  - (Semi)automatische Testdokumentation
  - (Semi)automatische Bereitstellung von Testsets

Code Review / Refactoring


Software:     Apache Ant/Maven/Xalan/XML Graphics (Batik/Commons/FOP),

  BEA WebLogic, Eclipse, HP Quality Center, IBM Websphere MQ,

  Java, JProbe, JUnit, Oracle DB, Saxon, SVN

Technologien: Ant Tasks, EJB2.1/EJB3, JAXP, JDBC, J2EE/JEE, JMX, Maven
              Plugin, SQL, Web Services, XML, XPath, XML Schema (XSD),
              XSL, XSL-FO, XSLT
Methoden:     Agile SW Methoden


Rules Framework

Zeitraum: 06/2008 - heute
Kunde:    Open Source Projekt @ SourceForge
Rolle:    Gründer;
          Projektleitung;
          Software Architekt / Entwickler;
          Qualitäts- / Testmanagement;

 

 

The goal of the rules framework project is to support the development,
testing, integration, management, monitoring and execution of Java Rules
based enterprise applications in a vendor neutral way. This will be
achieved by a set of Java Rule Engine API (JSR 94) based components that
take part in the different phases of the whole life cycle of such
applications. The identified and planned components so far are:

  . a set of Maven 2 plugins for compiling, testing, verification and
    deployment of Rule Execution Sets to support agile development and
    QA processes

  . a JSR 94 based J2EE Connector Architecture 1.5 (JSR 112) Resource
    Adapter for Rule Engine integration

  . a JSR 94 based Stateful Decision Service

  . a JSR 94 based Stateless Decision Service

  . a set of Java Management Extensions (JSR 3) MBeans for management and
    monitoring

 

(s.a. [URL auf Anfrage])

 

 

Software:     Apache Maven, Eclipse, ILOG JRules, Java, JBoss AS, JBoss
              Rules/Drools, JESS, JUnit, SVN
Technologien: EJB2.1/EJB3, J2EE/JEE, Java Rule Engine API (JSR 94), JCA,
              JMX, Maven Plugin, Web Services


XDP2FO

Zeitraum: 08/2007 - heute
Kunde:    Open Source Projekt @ SourceForge
Rolle:    Gründer;
          Projektleitung;
          Software Architekt / Entwickler;
          Qualitäts- / Testmanagement;

 

 

The XDP2FO project is a collection of XSL Transformation (XSLT)
stylesheets to convert documents from Adobe's XML Data Package (XDP)
vocabulary into documents in the W3C's XSL Formatting Objects (XSL-FO)
vocabulary.

 

(s.a. [URL auf Anfrage])

 

Software:     Adobe LiveCycle ES, Antenna House XSL Formatter, Apache
              Maven/Xalan/XML Graphics (Batik/Commons/FOP), Barcode4J,
              CVS, Eclipse, EXSLT, FormCalc, Java, JavaScript, JUnit,
              RenderX XEP, Saxon
Technologien: CSS, DOM, JAXP, PDF, SAX, StAX, SVG, XDP, XFA, XForms,
              XLink, XML, XMP, XPath, XML Schema (XSD), XSL, XSL-FO, XSLT


BOCS-Prototype - Border Control Solution Prototype

Zeitraum: 12/2007 - 02/2008
Kunde:    Bundesdruckerei GmbH, Berlin
Rolle:    Business Rule Management Experte;

 Integration einer Java Rule Engine (hier Drools);

 Umsetzung der regelspezifischen Aspekte;

 Evaluierung von Business Rule Management Systemen (BRMS);

 Evaluierung von Business Process Management Systemen (BPMS);

 Qualitäts- / Testmanagement;

 Code Review / Refactoring;



Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

Border Control Platform - Lösung zur (Voll-/Teil-) Automatisierung von Grenzkontrollprozessen mit elektonischen Reisedokumenten und biometrischen Verfahren.

(s.a. www.bundesdruckerei.de/de/kunden/kunden_grenzschutz/download/idsystem_verifizierung_border_control_plattform.pdf)


Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Prototypische Ausprägung der "Border Control Platform" als "Proof of Concept" (PoC)


Technischer Hintergrund:

Planung und Realisierung der prototypischen und service orientierten Ausprägung der "Border Control Platform" auf Basis von BEA Aqualogic BPM
und Drools.

Anbindung des VISOCORE ePass-Lese- und Verifizierungsgerätes mittels SOAP. Anbindung verschiedener Fingerprint-Scanner mittels SOAP und
Biomiddle.

Entwicklung eines Web-Frontends zur Visualisierung der ePass und der bio-
metrischen Daten, der Prozessschritte, der Rule Engine Entscheidungen, der Auditdaten und für Benutzerinteraktionen.

Evaluierung verschiedener Business Process und Business Rule Management Systeme.

 

Code Review / Refactoring

 

Software:     Apache Axis/Jackrabbit/Maven/Tomcat, BEA AquaLogic BPM,
              Biomiddle, COSA BPM, Drools, Eclipse, ILOG JRules, Java,
              JBoss, jBPM, JUnit, Oracle Business Rules, VISOCORE
Technologien: EJB2.1/EJB3, J2EE/JEE, Java Rule Engine API (JSR 94),
              JavaServer Pages (JSP), JCR, JMX, Maven Plugin, SOAP, UML
Methoden:     Agile SW Methoden


easyCredit

Zeitraum: 11/2003 - 12/2007 (ab 07/2004 Festanstellung)
Kunde:    TeamBank AG (ehem. norisbank AG)/easyCredit, Nürnberg
Rolle:    Leitung, Konzeption und Realisierung von Teilprojekten;

 Subsystem- und Komponentenverantwortung;

 Qualitäts- / Testmanagement;

 Code Review / Refactoring;



Fachlicher Hintergrund Gesamtprojekt:

easyCredit-Ratenkreditanwendung - mandanten- und mengengeschäfts-fähige,
vertriebs-orientierte und web basierte Anwendung u.a. für die Vertriebs-
kanäle Partnerbanken (rund 900 Partnerbanken mit rund 11.000 Vertriebs-
stellen und 32.000 Filialmitarbeitern) und Internet


Fachlicher Hintergrund des konkreten Einsatzes:

Druckvorlagenerstellung und -pflege;
Druck der Kreditvertragsunterlagen;
Kreditvertragsrücklaufkontrolle;
Bereitstellung der Daten für das Qualitätsreporting;
Provisionsabrechnung der Partnerbanken;
Reporting


Technischer Hintergrund:

Laufzeit-Analysen und -Tuning sowohl der Frontend- als auch der Backend-
Komponenten der gesamten easyCredit-Anwendung.

Konzeptionierung, Prototyping und Implementierung der mengengeschäftsfähigen Aspekte der Druckkomponente incl. Druckvorstufe.
Ab Mitte 2006 Übernahme der Verantwortung für die Druckkomponente und der
Druckvorstufe. Konzeptionierung, Architektur und Implementierung einer
standardbasierten, systemunabhängigen, mandanten-, mehrländer- und
mehrsprachenfähigen Druckkomponente. Integration einer Java Rule Engine
(hier Drools).

Übernahme, Redesign und Weiterentwicklung der ETL- und Reporting Komponenten. Konzeptionierung, Architektur und Implementierung einer
systemunabhängigen, mandanten-, mehrländer- und mehrsprachenfähigen
Reportingkomponente. Ersatz der ETL-Prozesse durch Standardlösungen.

Konzeptionierung, Architektur und Implementierung eines Frameworks zur
Integration "Java Rule Engine API" konformer Java Rule Engines (hier JESS und Drools).

 

Code Review / Refactoring

 

 

Software:     Adobe LiveCycle Forms, Apache Ant/Jackrabbit/Maven/FOP/
              Struts, Atlassian Confluence/JIRA, Big Faceless Java PDF
              Library, CVS, Drools, Eclipse, Eclipse BIRT, iReport,
              iText, JasperAssistant, JasperReports, Java, Java Print
              Service, JAXP, JBoss, JProbe, JUnit, Oracle DB, Oracle
              Warehouse Builder (OWB), PL/SQL, RenderX XEP, Toad for
              Oracle, XDoclet
Technologien: Common Warehouse Metamodel (CWM), DOM, EJB2.1/EJB3,
              J2EE/JEE, Java Rule Engine API (JSR 94), JavaServer Faces
              (JSF), JavaServer Pages (JSP), JAXB, JCR, JDBC, JMX, Maven
              Plugin, PDF, SAX, SQL, StAX, UML, XFA, XLink, XML, XPath,
              XML Schema, XSL, XSL-FO, XSLT
Methoden:     Agile SW Methoden


BTS PlaTo - Business Planning Tool

Zeitraum: 06/2003 - 10/2003
Kunde   : Bayer AG (Bayer Technology Services), Leverkusen

 

Erstellung einer Datenbank gestützten Intranetanwendung zur strategischen und operativen Planung. Evaluierung verschiedener Formular- /Berichts-generatoren. Konzeptionierung einer eigenen XML basierten Lösung. Design, Integration und Implementierung der Java Server Komponenten (unter Ein-
beziehung vorhandener Open Source Lösungen), Formular-/Berichts-generierung, Formular-/Berichtsverwaltung.

Erstellung eines Tools zur Übernahme der MS Excel Formular-/Berichtsvorlagen
als XML Templates in die Web Applikation.

Erstellung eines Java Eclipse PlugIns zum Mapping von Formular- zu Datenbank-
feldern und zur Generierung der XML Ausgangsdateien.
Massenverarbeitung via Ant.

 

Software    : Apache Ant/Batik/FOP/POI/Tomcat, Eclipse, Java, JavaMail,
              JAXP, JNDI, MS Excel/Powerpoint, VB/VBA, Oracle DB/XDK,
              PL/SQL, MS Visual SourceSafe
Technologien: CSS, DOM, DTD, JavaScript, Java Servlets, Java Servlet
              Filters, JDBC, JSP, JavaBeans, LDAP, Oracle XML-SQL Utility
              (XSU), PDF, SAX, SMTP, SQL, SVG, XForms, XHTML, XML,
              XSL-FO, XSLT, XSQL


ProperView - Reengineering Phase II

Zeitraum: 05/2002 - 10/2003
Kunde   : Bayer AG (Bayer Technology Services), Leverkusen

Portierung der XML Schicht und des Command Design Patterns nach Java. Design
und Implementierung des Java Controller Servlets, verschiedener Java Servlet
Filter, u.a. zur XML Transformation. Portierung der bisherigen Perl Berkeley
DB Lösung nach Oracle. Realisierung der DB Schicht via JDBC. Redesign und
Implementierung der Benutzerauthentifizierung/-verwaltung. Anpassung der
Administrations Konsole an die neuen Technologien. Erstellung des auf Java
Server Pages basierenden ProperView Thin Clients unter Wiederverwendung der
bereits für den Thick Client vorliegenden JavaBeans, Resourcen und Online Hilfe.
Evaluierung der serverseitigen Erzeugung von MS Excel Charts via Java-COM.
Durchführung der Projektübergabe an Bayermitarbeiter.

Software    : Apache Ant/Tomcat, Eclipse, Java, JavaHelp, JavaMail, Java-

  Script, JAXP, JNDI, JProbe, MS Excel, Oracle DB, Together CC,

  CVS, MS Visual SourceSafe, VB/VBA

Technologien: CSS, DTD, HTML, Java-COM Bridge, Java Servlets, Java Servlet

  Filters, JDBC, JSP, JavaBeans, LDAP, SAX, SMTP, SQL, UML, XML,

  XSLT



ProperView - Java Chart Komponente

Zeitraum: 10/2001 - 12/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Redesign und -implementierung des bisher eingesetzten Java Graph Applets unter
Berücksichtigung existierender (Web) Standards. Entwicklung eines XML Dialektes
zur Beschreibung eines Charts (analog zu SVG). Design und Implementierung des
Basis Chart JavaBeans. Integration dieses JavaBeans in die ProperView-Client
Varianten, als Applet via Java PlugIn und als eigenständige Applikation. Mehr-
sprachigkeit, Erstellung der JavaHelp basierenden Online Hilfe, Dokumentation.

Software    : Apache Ant/Batik, Java, JavaHelp, Java2D, Java PlugIn, Java

  WebStart, JAXP, JFC (Swing), JProbe, Sun Forte 4 Java, Together

  CC, CVS, MS Visual SourceSafe

Technologien: CSS, DTD, JavaBeans, SAC, SAX, SVG, UML, XML


Document Type Definition (DTD) / XML-Schema Design

Zeitraum: 07/2001 - 09/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Technische Beratung bei der Entwicklung einer Document Type Definition (DTD)
bzw. eines XML-Schemas zur Beschreibung thermophysikalischer Stoffdaten und
ihrer Modellparameter.

Software    : C, Java, JAXP, MSXML, Perl, VB, Xalan, Xerces
Technologien: DOM, DTD, SAX, XML, XSLT, XML-Schema


ProperView - Java Such Komponente

Zeitraum: 07/2001 - 09/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Design und Implementierung einer offenen Java Search API. Realisierung dieser
API als JavaBean zur Suche auf der Bayer Stoffdatenbank über HTTP und mittels
XML. Integration dieses JavaBeans in die ProperView-Client Varianten, als
Applet via Java PlugIn und als eigenständige Applikation. Mehrsprachigkeit,
Erstellung der JavaHelp basierenden Online Hilfe, Dokumentation.

Software    : Java, JavaHelp, Java PlugIn, Java WebStart, JAXP, JFC (Swing),

  JProbe, Sun Forte 4 Java, Together CC, CVS, MS Visual SourceSafe

Technologien: DTD, HTTP, JavaBeans, SAX, UML, XML


ProperView - Java Thick Client

Zeitraum: 04/2001 - 06/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Design und Implementierung eines Java Thick Clients als Frontend für die Bayer
Stoffdatenbank. Integration als Applet via Java PlugIn und als eigenständige
Applikation. Mehrsprachigkeit, Erstellung der JavaHelp basierenden Online Hilfenline Hilfe,
Dokumentation.

Software    : Java, JavaHelp, Java PlugIn, Java WebStart, JAXP, JFC (Swing),

  JProbe, Sun Forte 4 Java, Together CC, CVS, MS Visual SourceSafe

Technologien: CSS, DTD, HTML, JavaBeans, SAX, UML, XML, XSLT


ProperView - Administrations Konsole

Zeitraum: 03/2001 - 03/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Anpassung der Administrations Konsole an die neue CGI-Perl Schnittstelle.
Implementierung kleinerer Erweiterungen zur Benutzer- und Rechteverwaltung.

Software    : MSXML, Perl, Together CC, CVS
Technologien: CGI, XML, XSLT, DTD, SAX, HTML, CSS, LDAP, SMTP, OLE, UML


ProperView - Redesign der CGI-Perl Schnittstelle

Zeitraum: 12/2000 - 02/2001
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Redesign der CGI-Perl Schnittstelle, Implementierung der XML Schicht und des
Command Design Patterns, Überarbeitung der Präsentationsschicht und Bereit-
stellung aller Ausgaben incl. Exports via XSLT Transformationen und Templates.

Software    : C, MSXML, Perl, Together CC, CVS
Technologien: CGI, CSS, DTD, HTML, ISAPI, LDAP, OLE, SAX, SMTP, UML, XML, XSLT


ShoppingScout24

Zeitraum: 04/2000 - 09/2000
Kunde   : Internetagentur, Köln

Erstellung eines Live-Meta-Crawlers zum Angebots-/Preisvergleich im Internet.
Erstellung eines ersten Prototypen in Perl zur Technologiestudie. Design und
Implementierung der Java Servlet basierenden Transformations-Pipeline. Ent-
wicklung verschiedener Tools zur automatischen Generierung von Komponenten
der Transformations-Pipeline. Projektleitung und Qualitätssicherung.

Software    : Java, JavaScript, Perl, Sun Forte 4 Java, CVS
Technologien: CGI, CSS, HTML, Java Servlets, SAX, XML, XSLT


ProperView - Single-Sign-On (SSO) Erweiterung

Zeitraum: 01/2000 - 02/2000
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Konzeption und Implementierung der Single-Sign-On (SSO) Erweiterung des
eingesetzten ISAPI Authentifizierungs-Filters in Zusammenarbeit mit PassGo/
Axent (jetzt Symantec). Integration des PassGo SSO Applets.

Teil des Electronic Technical Library (ETL) Secure Credential Exchange
Projektes.

Software    : C, JavaScript, MS Visual C++ 6.0
Technologien: ISAPI, IIS 4.0, Cookies


Vortrag - "Digitale Zertifikate - Eine Einführung"

Zeitraum: 03/1999 - 03/1999
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Vorbereitung und Durchführung des Vortrags

"Digitale Zertifikate ? Eine Einführung"


Software    : MS PowerPoint
Technologien: Digitale Zertifikate, Zertifikat Server, NS Object

  Signing, MS Authenticode, Javasoft Security Model,

  SSL, Java Applets, ActiveX, JavaScript, PlugIns



ProperView - Intranetanwendung

Zeitraum: ab 12/1998
Kunde   : Bayer AG, Leverkusen

Übernahme des Supports und der Weiterentwicklung der CGI-Perl Schnittstelle
zur Bayer Stoffdatenbank. Architektur-/Code-Review und Konzeptionierung von
Verbesserungen. Überarbeitung der Benutzer Registrierung/Authentifizierung,
der Web-Oberfläche, der Suchfunktionen, der Listenausgaben, der Export Funk-
tionen und des Administrationstools. Konzeption und Implementierung der SMTP
Mail und LDAP Schnittstellen. Erweiterung der Zugangskontrolle. Testfälle.
Verschiedene Erweiterungen.

Überarbeitung und Weiterentwicklung des Java Graph Applets.

Software    : C, Java, JavaScript, Perl, Symantec Visual Cafe DB,

  MS Visual C++ 6.0, AWT, versch. Perl Bibliotheken,

  MS IIS 3.0/4.0

Technologien: CGI, ISAPI, HTML, DHTML, CSS, SMTP, LDAP

Branchen

Banken
Biometrie
Chemie
chemische Industrie
Druck
Finanzdienstleister
Handel
ID-Systeme
Internetagentur
IT
IT-Sicherheit
Kreditgewerbe
Metallindustrie/-verarbeitung
Point Of Sale (POS)
Softwarehersteller
Versicherungen

Kompetenzen

Programmiersprachen
Ada
Assembler
Basic
C
C++
Cobol
Delphi
ESQL/C
Imake, GNU-Make, Make-Maker etc...
Ant, Maven
Java
JavaScript
jQuery
Modula-2
Pascal
Perl
PL/SQL
Grundkenntnisse
Rexx
Shell
Smalltalk
HTML
DHTML
CSS
XML
XSLT
XFORMS
XHTML
XSQL


Betriebssysteme
BS2000
Linux
MS-DOS
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
Windows

Datenbanken
Access
DB2
DB2/2
Graph Datenbank
IBM DB2
Informix
ISAM
JDBC
MS SQL Server
MySQL
NoSQL
ODBC
Grundkenntnisse
Oracle
Oracle 9i / Oracle 10g
OrientDB
PostgreSQL
SQL
UDS/IDMS

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Gut in Wort und Schrift (speziell EDV - Fachenglisch)
Latein
Großes Latinum

Hardware
Mikrocontroller
PC
Siemens Großrechner

Datenkommunikation
Internet, Intranet
WWW, HTTP, HTTPS, FTP, CGI, ISAPI
ISDN
CAPI 2.0
ISO/OSI
OS/2 Netzwerk
PC-Anywhere
Anwender Kenntnisse
RS232
RS 232/422/485
SMTP
SNMP
TCP/IP
HTTP, HTTPS, FTP
UTM - Transdata
Windows Netzwerk

Produkte / Standards / Erfahrungen
Abgeltungssteuer
Adobe LiveCycle ES
Adobe LiveCycle Forms
agile Entwicklungsmethoden
Ant Tasks
Antenna House XSL Formatter
Apache ActiveMQ
Apache Ant
Apache Axis
Apache Commons IO
Apache CXF
Apache FOP
Apache HttpComponents
Apache Jackrabbit
Apache Maven
Apache PDFBox
Apache Struts
Apache Subversion
Apache Tomcat
Apache Xalan
Apache XML Graphics (Batik/Commons/FOP)
Artifactory
Atlassian Bitbucket
Atlassian Confluence
Atlassian JIRA
Barcode4J
BEA AquaLogic BPM
BEA WebLogic
Big Faceless Java PDF Library
Biomiddle
BPM
Common Warehouse Metamodel (CWM)
Continuous Inspection
Continuous Integration
COSA BPM
CSS
CSS3
CUPS
Customer Information Quality (CIQ)
CVS
DOM
Drools
Eclipse
Eclipse Aether
Eclipse BIRT
Eclipse P2
Eclipse RCP
Eclipse Scout
Eclipse Tycho
EclipseLink
Ehcache
EJB 2.1
EJB3
Elastic ALM
Elastic Search
Elastic Search
Elastic Stack
Elastic-ALM
Elastic-Stack
ELK-Stack
ELO
Enterprise Architect
ESB
EXSLT
Extensible Metadata Platform (XMP)
FATCA
FormCalc
Git
GitLab
GSM
Hibernate
HP ALM
HP Quality Center
HTML5
IBM Lotus Notes
IBM RAD
IBM Rational Architect
IBM Toolbox for Java (JTOpen)
IBM UDM
IBM Websphere
IBM Websphere ILOG JRules
IBM Websphere MQ
IBM Websphere Portal Server
ILOG JRules
ILOG JRules 6.7.2
inubit BPM-Suite
iReport
iText
J2EE
JasperAssistant
JasperReports
Java Connector Architecture (JCA)
Java Content Repository (JCR)
Java Management Extensions (JMX)
Java Message Service (JMS)
Java Print Service
Java Rule Engine API (JSR 94)
JavaServer Faces (JSF)
JavaServer Pages (JSP)
JAX-WS
JAXB
JAXP
JBoss Application Server
JBoss EAP
JBoss jBPM
JBoss Rules
JCA
JCR
JEE
Jenkins
JESS
JFC (Swing)
JMX
JPA
JProbe
JSP
JUnit
Kanban
Konfigurations- und Buildmanagement
Liquibase
Maven Plugin
Maven Plugins
MBS
OpenJPA
Oracle Business Rules
Oracle Warehouse Builder (OWB)
PDF
Portale
Portlets
Red Hat OpenShift
Red Hat OpenShift
RedHat Enterprise Linux (RHEL)
RenderX XEP
Review Board
Rumba
Salesforce
SAX
Saxon
Scrum
Servlet
SOA
SOAP
SoapUI
SonarQube
SonarSource SonarQube
Sonatype Nexus
Spring
Stammdaten
StAX
SVG
SVN
Talend DSP
Talend Middleware
Teamcity
TeamViewer
Testautomatisierung
Toad for Oracle
Topcom Kofax (TOPCALL) Communication Server
UC4
Vaadin
VISOCORE
Web Services
WebLogic
WebLogic Enterprise Edition
WSDL
WSS
XDoclet
XDP
XFA
XForms
XLink
XML
XML Schema
XML Schema (XSD)
XMLUnit
XMP
XPath
XProc
XSL
XSL-FO
XSLT
Produkte
--------
Antenna House XSL Formatter
Adobe Acrobat Professional
Adobe LiveCycle ES
Apache Ant
Apache Axis
Apache Batik
Apache CXF
Apache FOP
Apache Jackrabbit
Apache Maven
Apache POI
Apache Struts
Apache Tomcat
Apache Xalan
Apache Xerces
Atlassian Confluence
Atlassian JIRA
BEA AquaLogic
Big Faceless Organization (BFO) Java PDF Library
Eclipse BIRT
Eclipse Platform
IBM C Set++
IBM REXX
IBM VisualAge C++/Java
IBM WorkFrame/2
ILOG JRules
iReport
iText
JasperAssistant
JasperReports
JBoss AS 4.x/5.x/7.x
JBoss Drools
MS Certificat Server
MS Exchange Server
MS Internet Information Server (IIS 4.0)
MS Office
MS Proxy Server
MS Visual C++ 6.0
MS Visual SourceSafe (VSS)
Oracle Database 9i / 10g
Oracle Warehouse Builder (OWB)
Quest JProbe
Quest Performa Sure
Quest TOAD for Oracle
RenderX XEP
SparxSystems Enterprise Architect
Sun Forte 4 Java
Sun JDK alle Versionen
Symantec Visual Cafe DB
Together Control Center

Standards, Spezifikationen, Schnittstellen
-------------------------
Common ISDN Application Programming Interface (CAPI)
Cascading Style Sheets (CSS)
Common Warehouse Metamodel (CWM)
Content Repository for Java Technology API (JCR)
Document Object Model (DOM)
Document Type Definition (DTD)
Enterprise JavaBeans (EJB) 2.1/3.0
Internet Server Application Programming Interface (ISAPI)
J2EE Connector Architecure (JCA) 1.0/1.5
J2EE Management (JMX)
Java 2D
Java API for XML Processing (JAXP)
Java Architecture for XML Binding (JAXB)
Java Beans
JavaMail
Java Naming and Directory Interface (JNDI)
Java Platform, Enterprise Edition (J2EE/JEE)
Java Print Service API (JPS)
Java Rule Engine API
JavaServer Faces (JSF)
JavaServer Pages (JSP)
Java Servlet
Java Webservices (JAX-WS)
JDBC API
Lightweight Directory Access Protocol (LDAP)
PDF Specification
Simple API for CSS (SAC)
Simple API for XML (SAX)
Scalable Vector Graphics (SVG)
Structured Query Language (SQL)
Streaming API for XML (StAX)
XForms
XHTML
XLink
XML
XML Forms Architecture (XFA)
XML Schema
XPath
XSL
XSL-FO
XSLT
XSQL

Erfahrungen
-----------
Strukturierte Analyse/Programmierung/Design (SA/SD)
Objektorientierte Analyse/Programmierung/Design (OOA/OOD)
Design Patterns
Ereignisgesteuerte Programmierung
Projektleitung

Design / Entwicklung / Konstruktion
UML
Use Cases

Ausbildungshistorie

- Hochschulreife
- Magisterstudiengang Musikwissenschaft / Nebenfächer Philosophie und Phonetik
- Diplomstudiengang Informatik / Nebenfach BWL an der FernUniversität Hagen
- Organisationsprogrammierer (Siemens Nixdorf Informationssysteme AG)
- Weiterbildung im Bereich Inter-/Intranetprogrammierung