Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Beratung, OO-Entwicklung, Analyse, Design in Smalltalk, Java, Cobol Fachlicher Schwerpunkt: Banken, Behörden, Bahn, Versicherungen1

verfügbar ab
18.11.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
80 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Kommentar

Deutschland: bevorzugt Bereich D7, CH (ev. D8)

Position

Projekte

07/2018 - Heute

1 Jahr 4 Monate

LaDiVA

Rolle
Entwickler, UI-Designer, Coach, IT-Architekt
Kunde
ITEOS
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte
 

Weiterentwicklung einer Anwendung für das Ausländerwesen.

Anpassung und Neuentwicklung von Schnittstellen.

Anpassungen an rechtliche Vorgaben.

Kenntnisse

Scrum

Smalltalk

Produkte

Cincom Smalltalk

Jira

Atlassian Confluence

MS SQL Server

03/2016 - 06/2018

2 Jahre 4 Monate

LaDiVA

Kunde
Datenzentrale Baden-Württemberg
Einsatzort
Stuttgart
Projektinhalte

Weiterentwicklung einer Anwendung für das Ausländerwesen

Neuentwicklung einer WS-Schnittstelle für den Standard XTA 2.1

Entwicklung einer Schnittstelle zur Kommunikation mit Terminverwaltungs-Systemen über Webservices

Überarbeitung der GUI zur Verbesserung der User Experience

Kenntnisse

OOA

OOD

Smalltalk

DB-Design

Dokumentation

Spezifikation

Produkte

ObjectStudio

MS SQL Server

Apache Tomcat

Jira

Confluence

09/2015 - 01/2016

5 Monate

Projekt smarT-IT Teilprojekt Abrechnungscockpit

Rolle
ITC Architekt
Kunde
DB Netz AG
Einsatzort
Frankfurt am Main
Projektinhalte

Neuentwicklung einer Anwendung zur Trassenpreisermittlung in Form von SOA-Services auf der Enterprise Integration Platform.

Deployment der neu erstellten Services.

Anbindung an bestehende Systeme im Trassenmanagement (GFD-Z, RUT-K)

Kenntnisse

Scrum

Java

SOA

SQL

Produkte

TIBCO Business Studio

Eclipse

SVN

Enterprise Architect

HP ALM Application Lifecycle Management

LiveLink

Jira

SharePoint

CentraSite

Projekthistorie

Umsetzung des IT-Konzeptes smarT-IT für die Anwendung GFD-Z


Auftraggeber:     DB Systel GmbH
Zeitraum:           Juni 2015 - September 2015

Beschreibung:     
Anbindung der neuen Anwndung "Abrechnungscockpit" an die bestehenden Anwendung GFD-Z.
Implementierung einer neuen XML-basierten Schnittstelle.
ERweiterung einer bestehenden XML-basierten Schnittstelle.
Umsetzung der Erweiterungen in der Oberfläche und im Domain-Modell.
Erweiterung des Datenmodells.
Erstellung technischer Komponentenspezifikationen.
 

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.8, GLORP, STORE, OM, QDK, Enterprise Architect, HP ALM Application Lifecycle Management, LiveLink
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows 7, Linux, Unix
 

 

Umsetzung des IT-Konzeptes IngriT+ für die Anwendung RUT-K (rechnerunterstützte Trassenkonstruktion)


Auftraggeber:     IT-Dienstleiser für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
Zeitraum:           September 2013 - Juni 2015

Beschreibung:     
Funktionale Erweiterung der bestehenden Anwendung.
Implementierung einer neuen XML-basierten Schnittstelle.
Erstellung technischer Komponentenspezifikationen.
 

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.8, GLORP, STORE, OM, QDK, Enterprise Architect, HP ALM Application Lifecycle Management, LiveLink
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows Vista, Linux, Unix

 

Umsetzung des IT-Konzeptes "Weiterentwicklung der Fahrplanerstellung im Bereich der Gleichstrom-S-Bahnen Berlin und Hamburg – Stufen 2/3" für die Anwendung GFD-Z


Auftraggeber:     IT-Dienstleiser für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
Zeitraum:         August 2012 - September 2013

Beschreibung:     
Funktionale Erweiterung der Fahrplan-IT der DB Netz AG bezüglich der Sicherstellung der Fahrplanstudienfähigkeit und -erstellung für die gleichstrombetriebenen Netze der S-Bahnen Berlin und Hamburg.
- Abbildung der kaskadierten Signalisierung bei der Trassenkonstruktion.
- Gruppierung der Zugtrassen nach Linien und Taktfahrplänen.
- Bereitstellung von zusätzlichen Zugnummern.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.8, GLORP, STORE, OM, QDK, EA, ClearCase,
                  HP Quality Center, LiveLink, Athene
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows Vista, Linux, Unix

 

 

LKD/NSS (Logisch kompletter Datensatz): Neuimplementierung einer systemübergreifenden Schnittstelle

Auftraggeber:     IT-Dienstleiser für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
Zeitraum:         August 2011 - August 2012

Beschreibung:     
Integration einer Serveranwendung zur Bereitstellung von Schnittstellendaten in eine bestehende Client/Server-Anwendung. Erstellung einer Schnittstelle im XML-Format. Automatisierte Dateiübertragung zu externen Schnittstellen über SFTP/FTPS. Aufwandsschätzungen. Erstellung von Dokumentationen, Design-Dokumenten, Test- und Migrationsszenarien.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.6, VisualWorks 7.8.1, GLORP, STORE, EA, ClearCase,
                  HP Quality Center, LiveLink, Curl
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows Vista, Linux, Unix

 

 

Satzerstellung betrieblicher Fahrplanunterlagen (SbF), EbuLa

Auftraggeber:     IT-Dienstleiser für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
                  Bereich Veröffentlichung
Zeitraum:         April 2010 - Dezember 2010

Beschreibung:     
Weiterentwicklung einer Anwendung zur Erstellung von Buchfahrplänen. Umsetzung neuer Anforderungen in Absprache mit dem Kunden. Erstellung technischer Konzepte. Umsetzung automatisierter Tests.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.6, STORE, ClearCase,
                  Mercury Quality Center, LiveLink, Curl
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows XP, Windows Vista, Linux, Unix

 

 

GFD-Z gemeinsame Fahrplandaten-Zugdaten (Client-/Serveranwendung, Serverschnittstelle).
Applikation und Schnittstelle zum Erstellen und Berechnen von Zugdaten in Form von Trassenangebot und Trassenbestellung

Auftraggeber:     IT-Dienstleiser für Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
Zeitraum:         Seit August 2007

Beschreibung:     
Wartung, Redesign und Weiterentwicklung einer Anwendung zur Abwickung von     Trassenbestellungen. Umsetzung neuer Anforderungen in Absprache mit dem Kunden. Erstellung technischer Konzepte. Umsetzung automatisierter Tests. Releasemanagement.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 7.6, STORE, ClearCase,
                  Mercury Quality Center, LiveLink, Curl
Datenbanken:      Oracle
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, SQL                          
Betriebs-
systeme:          Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Linux, Unix

 

 

ISO

Betriebswirtschaftliche Anwendung zur Verwaltung und Abwicklung von Instandsetzungsaufträgen

 

Auftraggeber:   Öffentlicher Bereich, Behörde, Bundeswehr

 

Zeitraum:       Dezember 2007 - Dezember 2009

 

Beschreibung:   Wartung, Redesign, Neuimplementierung der Persistenzschicht KvG.
Entwicklungs-
umgebung:       VisualAge for Smalltalk 7.5, POLAR
Datenbanken:    DB2 UDB
Programmiers-
prachen:        Smalltalk
Betriebs-
systeme:        Windows XP, MVS


MBW Melde und Beitragswesen

Auftraggeber:     Krankenkasse, öffentlicher Bereich

Zeitraum:         Januar 2006 - Juli 2007

Beschreibung:     
Analyse und Design eines neuen objektorientierten Systems zur weitgehend automatisierten Verwaltung und Bearbeitung der Meldungen und Beiträge einer Krankenversicherung.

 

Entwicklungs-
umgebung:         MID-Innovator, COOL, ERWin
Datenbanken:      DB/2
Programmier-
sprachen:         COBOL, COOL                           
Betriebs-
systeme: MVS, CICS, Windows XP


ASCET/INCA

Entwicklungssystem für Embedded Software

 

Auftraggeber:     Automobilzulieferer

Zeitraum:         April 2005 - März 2006

Beschreibung:     
Erweiterung und Wartung eines Systems zur Entwicklung von Software für elektronische Steuerungen im KFZ (ASCET). Evaluierung verschiedener XML-Parser. Implementierung des XML-Ex/Imports.

 

Entwicklungs-
umgebung:         VisualAge for Smalltalk, ENVY/Smalltalk, Subversion         
Datenbanken:      cTree         
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, Java, Perl                                    
Betriebs-
systeme:          Windows XP
Protokolle:       XML

 

 

ALLIS/VS

Vertriebssystem für Versicherungen
Auftraggeber:     Anbieter von Standardsoftware für Versicherungen
Zeitraum:         Januar 2003 - Dezember 2004
Beschreibung:     Erweiterung eines Vertriebssystems für Versicherungen um zusätzliche

   Funktionalität. Wartung der Anwendung. Qualitätssicherung.

   Weiterentwicklung und Pflege der Persistenzschicht, Erstellung/Generierung

   von COBOL-Zugriffsmodulen auf dem Host.

Entwicklungs-
umgebung:         Object Studio,  POLAR, PVCS, CICS         
Datenbanken:      DB/2         
Programmier-
sprachen:         Smalltalk, COBOL                                    
Betriebs-
systeme: Windows 2000, OS/390
Protokolle:     TCP/IP, APPC, SNA, IDL

 

 

ALLIS/VS

Vertriebssystem für Versicherungen
Auftraggeber:     Anbieter von Standardsoftware für Versicherungen
Zeitraum:         November 2002 - Dezember 2002
Beschreibung:     Erweiterung eines Vertriebssystems für Versicherungen um zusätzliche

 kundenspezifische Anforderungen. Wartung der Anwendung.

Entwicklungs-
umgebung:         Object Studio,  POLAR, PVCS, CICS         
Datenbanken:      DB/2         
Programmier-
sprachen:         Smalltalk                                    
Betriebs-
systeme: Windows NT, OS/390
Protokolle:     TCP/IP, APPC, SNA, IDL

 


PEAP

Produktentwickler-Arbeitsplatz für Versicherungen
Auftraggeber:     Anbieter von Standardsoftware für Versicherungen
Zeitraum:         Januar 2002 - Oktober 2002
Beschreibung:     Migration einer großen Versicherungsanwendung

 von Smalltalk nach Java. Generierung des Java-Codes mit

 migrationsunterstützenden Werkzeugen, Qualitätssicherung

 und Erweiterungen über Code-Reviews und direkte Java-Implementierung.

Entwicklungs-
umgebung:         Object Studio 6.0, VisualAge for Java, POLAR, MOVE, PVCS         
Datenbanken:      DB/2                                                      
Programmier-
sprachen:         Java, Smalltalk
Betriebs-
systeme: Windows 2000


Migrationsprojekt

Auftraggeber:     Automobilhersteller
Zeitraum:         Mai 2001 - September 2001
Beschreibung:     Untersuchung der toolgestützten Migrationsmöglichkeiten

   von Smalltalk nach Java.

   Aufwandsschätzungen und Kosten-Nutzen-Analyse.

   Erstellung von Projektplänen.

Entwicklungs-
umgebung:         Object Studio                                                                         
Programmier-
sprachen:         Java, Smalltalk
Betriebs-
systeme: Windows 2000


Marketing + Vertrieb

April 2000 - März 2001
Vertrieb von Lösungen im Bereich Archivierung, Dokumentenmanagement, Output Management


Vertrieb

Oktober 1999 - März 2000
Technisches Marketing und Vertrieb beim führenden Anbieter von Smalltalk-Entwichlungsumgebungen und OO-Entwicklungswerkzeugen


Pre-Sales

September 1997 - September 1999:
Pre-Sales-Tätigkeit
Technische Betreuung
Präsentationen von Produkten und Technologie
Teilnahme/Veranstaltung von Messen und User Meetings
Betreuung von Proof of Concept Projekten im Bereich CORBA, Application Server


Stücklistenverwaltung

Auftraggeber:     Automobilhersteller
Zeitraum:         Februar 1997 - September 1997

Beschreibung:     Pflege und Weiterentwicklung einer neuartigen Stücklistenverwaltung

   für den Hersteller eines Kompaktfahrzeuges.

   Ablösung bestehender prozeduraler Anwendungen durch objektorientierte       Neuentwicklung.

   Erstellung von PL/SQL Funktionen um die Kommunikation zwischen der Client-Software und der Datenbank zu reduzieren und damit die Performance zu steigern.

Entwicklungs-
umgebung:         Object Studio 5.0.1., Microsoft Visual Source Save                                                               
Datenbank:        Oracle7 Release 7.3.2.2.0         
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
systeme: Windows NT


Garantieabwicklungssystem

Auftraggeber:     Automobilhersteller
Zeitraum:         Oktober 1996 - Februar 1997
Beschreibung:     Mitarbeit an der Realisierung der Clientseite einer Anwendung zur rechnergesteuerten  Garantieabwicklung. Dabei umfaßte das Aufgabenfeld die komplette Entwicklung eigener Teilfunktionen vom Design der Oberfläche über die Implementierung der Client-seitigen Funktionalität bis zur Übertragung der bearbeiteten Objekte an den Server.
Betriebs-
systeme: Windows 3.11, MVS/CICS
Datenbank:        DB/2
Programmier-
sprache: Smalltalk
Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 2.5.1
Protokolle:     APPC, SNA, LU 6.2


Bankenanwendung

Auftraggeber:     Direktbank einer großen deutschen Bank
Zeitraum:         Juli 1996 - September 1996
Beschreibung:     Durchführung von GUI-Entwicklungen und Host-Integration. Um die

 vorhandenen Host-Programme unter der neuen Oberfläche des Call Centers

 nutzen zu können wurden mit Hilfe des PARTS Wrappers for EHLLAPI der

 3270-Datenstrom abgegriffen und die Daten in die Anwendung übernommen´

 sowie aus der Anwendung an die Host-Programme übergeben.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualSmalltalk Enterprise (Parc Place -Digitalk), TeamV, Parts

        PARTS Wrapper for EHLLAPI

Programmier-
sprachen:         Smalltalk
Betriebs-
systeme:          OS/2 in den Versionen 2.11 und Warp, MVS

ENVY           



Auftragsdatenverwaltung

Auftraggeber:     Automobilhersteller         
Zeitraum:         Mai 1996 - Juni 1996
Beschreibung:     Mitarbeit bei der Realisierung eines Systems zur Bearbeitung

 und Verwaltung der Daten (CAD, Kalkulation, Planung) für eine

 Auftragsfertigung.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 2.5 von Parc Place -Digitalk, ENVY                                                                                          
Datenbank:        Oracle 7.xx
Programmier-
sprachen:         Smalltalk
Betriebs-
systeme: Dos/Windows 3.11         


Vertriebskontroll- und Steuerungssystem

Auftraggeber:     Finanzdienstleister         
Zeitraum:         November 1995 - April 1996
Beschreibung:     Mitarbeit in einem Smalltalk-Entwicklungsprojekt zur Kontrolle

 und Steuerung der Aktivitäten einer Direktion des Außendienstes.

 Das Programm steht sowohl den Mitarbeitern als auch dem Leiter

 einer Direktion mit unterschiedlichem Funktionsumfang zur

 Verfügung.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualSmalltalk 3.0.1 von Digitalk, ENVY/Manager Release 1.41

 Window Builder von OSI

Datenbasis:       BTRIEVE
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
systeme: OS/2 in den Versionen 2.0, 2.11 und Warp
Datenbasis:       BTRIEVE


Vertriebsunterstützungssystem

Auftraggeber:     Automobilhersteller
Zeitraum:         August 1995 - Oktober 1995
Beschreibung:     Mitarbeit in einem Client/Server Projekt, das bestehende Systeme

 zur vertriebsunterstützenden Datenerfassung und Datenauswertung

 sowie das Controlling der Vertriebsorganisation eines

 Automobilherstellers in einer Anwendung zusammenfasst.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 2.0, ENVY, hauseigenes Framework
Datenbank:        Oracle 7.0
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
systeme: Dos/Windows (Client), Unix (Datenbankserver), MVS (Host)


Entwicklungswerkzeug für OOA/OOD/Codegenerierung

Auftraggeber:     Softwarehaus
Zeitraum:         September 1994 - Oktober 1994
Beschreibung:     Testen des graphischen Entwicklungswerkzeuges auf unterschiedlichen

 Plattformen, Fehlerbehebung und Durchführung von Erweiterungsarbeiten.


Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 2.0
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
systeme: Dos/Windows, Sun-Solaris, HP-UX
Hardware:         PC 468, Sun Sparc Station, HP Workstation


Smalltalk-Online-Hilfe

Auftraggeber:     Softwarehaus

Zeitraum:         September 1994 - Mai 1995

Beschreibung:     Entwicklung eines Smalltalk-Online-Hilfesystems mit Hypertext-Funktionalität ähnlich der MS-Windows-Hilfe aber mit vollständiger Plattformunabhängigkeit.

 

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 2.0
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
systeme: Dos/Windows, Sun-Solaris, HP-UX
Hardware:         PC 468, Sun Sparc Station, HP Workstation



Variantenstrukturanalyse

Auftraggeber:     Automobilhersteller

Zeitraum:         März 1994 - August 1994

Beschreibung:     Mitarbeit an dem Projekt VSA (Variantenstrukturanalyse), das dazu dient in standardisierter Form die Struktur der Variantenentstehung und die Anzahl der Varianten je Entstehungsstufe mitsamt den daraus resultierenden Vielfaltskosten aufzuzeigen.
Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 1.0
Datenbank:        Oracle
Programmier-
sprache: Smalltalk

Betriebs-
system:           Dos/Windows
Hardware:         PC 486



Implementierung eines prototypischen Testsystems      

Auftraggeber:     Automobilhersteller

Zeitraum:         September 1993 - Februar 1994

Beschreibung:     Implementierung eines prototypischen  Testsystems zur  transparenten graphischen Darstellung der Ressourcen transaktionsorientierter Anwendungen. Die Implementierung dieses Systems diente vor allem der Überprüfung der Möglichkeiten der Entwicklungsumgebung VisualWorks bezüglich eines konzernweiten Einsatzes.

Entwicklungs-
umgebung:         VisualWorks 1.0         (Parc Place)

Datenbank:        Oracle 7.0
Programmier-
sprache: Smalltalk
Betriebs-
system:           Dos/Windows, HP-UX

Hardware:         PC 486, HP 9000














Referenzen

Projekt Migrationsprojekt, 01/02 - 10/02
Referenz durch Techn. Projektleiter PEAP-Entwicklung Alldata Systems vom 31.10.02

"Der Consultant war von Januar bis Oktober 2002 bei der ALLDATA SYSTEMS in Düsseldorf als externer Berater im Bereich PEAP-Produktentwicklung tätig. Die ALLDATA SYSTEMS gehört bereits seit über 30 Jahren zu den führenden deutschen Anbietern von branchenspezifischer Standard- und Individualsoftware vor allem für Banken, Versicherungen, Industrie und Handel. Der ProduktEntwickler-ArbeitsPlatz (PEAP) ist ein Standardprodukt zur Spezifizierung und Erfassung von Versicherungsprodukten und produktabhängigen Informationen, die über eine Transfer-Funktion auf den Großrechner überspielt und dem Vertragsverwaltungssystem verfügbar gemacht werden können. Zu den Aufgaben des Consultants gehörte die Portierung des Produktes auf die Java-Plattform, wobei das migrationsunterstützende Werkzeug Move der Firma Gebit eingesetzt wurde. Verschiedene Frameworks lagen auch in einer Java-Version vor, mussten aber noch angepasst werden. Ziel der Migration war es, zunächst den Funktionsumfang der Smalltalk-Version 1:1 umzusetzen, um darauf aufbauend spätere Erweiterungen in Java durchführen zu können. Dabei hat der Consultant durch seine fundierten Smalltalk und Java-Kenntnisse sowie durch seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung objektorientierter Anwendungen entscheidend dazu beigetragen, dass die Migration innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens durchgeführt werden konnte und zu einem qualitativ sehr hochwertigen Produkt führte. Er konnte sich nicht nur in die technischen, sondern auch in die komplexen fachlichen Problemstellungen sehr gut hineindenken und fand sich schnell in das Team ein. Auch die fortlaufende enge Abstimmung mit den übrigen beteiligten internen und externen Mitarbeitern, die in einem Projekt dieser Größenordnung eine wichtige Rolle spielt, gehört zu seinen Stärken. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit und möchten seine Beratungsleistungen an dieser Stelle uneingeschränkt weiterempfehlen."

Branchen

Automobilhersteller
Automobilzulieferer
Automotive
Banken
Dienstleistungen
Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)
Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU)
Gesundheitswesen
IT
Krankenkassen
Öffentlicher Bereich
Behörden
Softwarehersteller
Versicherungen




Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
Grundkenntnisse
Basic
Grundkenntnisse
C
Grundkenntnisse
C++
Grundkenntnisse
Cobol
mehrjährige Projekterfahrung. Entwicklung von objektorientierten Klassenmodulen.
CORBA IDL
Erstellung von 3-Tier Demo-Anwendungen mit Corba
Java
Gute Kenntnisse, vor allem aus Migrationsprojekten
JavaScript
Gute Kenntnisse, vor allem aus Migrationsprojekten
JCL
Erstellung von Jobs zum Test von Cobol-Klassenprogrammen
Lotus Notes Script
Mantis
Pascal
Grundkenntnisse
Perl
Projekterfahrung. Entwicklung einer in Perl realisierten Steuerungsschicht zur automatisierten Testdurchführung
PL/SQL
Projekterfahrung
Rexx
Grundkenntnisse
Smalltalk
sehr gute Kenntnisse - Erfahrung in anspruchsvollen Projekten seit 1993. Erfahrungen mit allen kommerziell eingesetzten Smalltalk-Umgebungen. ObjectStudio. VisualWorks. VisualAge. VSE.
Smalltalk-Erfahrung aus zahlreichen Projekten, u.a. mit Java als Client in Thin-Client Application Server Projekten.
Migrationsprojekte von Smalltalk nach Java.
Erstellung/Bearbeitung von COBOL Zugriffs- und Suchmodulen in einer mehrschichtigen Client/Server-Architektur mit verteilter Datenhaltung u.a. auf einer Host-DB.
Erstellung und Test von COBOL-Klassenprogrammen in einer komplexen OO-Anwendung im Gesundheitssystem.
Erstellung von Perl-Scripten zur Bereitstellung einer kundenspezifischen API-Schicht.
Weiterentwicklung einer API in Java.

Betriebssysteme
CMS
Echtzeitbetriebssysteme
HPUX
IBM ISPF
MS-DOS
MVS, OS/390
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
VM
VMS
Windows
XP, Vista, Windows 7, Windows 10
Betriebssystemkenntnisse nicht auf der Ebene eines Systemadministrators, sondern insoweit als diese für die Entwicklung von Software auf der entsprechenden Zielplattform erforderlich sind.

Datenbanken
BTrieve
ctree
DB-Design
DB2
Wurde in einem Großteil der Projekte als DB auf dem Host verwendet. UDB
Lotus Notes
in zahlreichen Projekten verwendet
MS SQL Server
Oracle
In verschiedenen Projekten intensiv genutzt
SQL
mehrjährige Projekterfahrung. In beinahe allen beschriebenen Projekten verwendet.
SQL Server
aktuelle Erfahrungen mit SQL Server 2012
VSAM
UniSQL (objektrelationale DB)

Sprachkenntnisse
Deutsch
Englisch
Französisch
Latein

Hardware
Ascii/X - Terminals
HP
IBM Großrechner
IBM RS6000
Macintosh
PC
SUN
AIX

Datenkommunikation
APPC CPI-C RS232
CICS
CORBA
Erfahrungen mit verschiedenen ORB-Implementierungen
Ethernet
Internet, Intranet
ISDN
LAN, LAN Manager
LU6.2
SNA
TCP/IP
TIBCO
Webservices
Windows Netzwerk
XTA 2.1

Produkte / Standards / Erfahrungen
Apache Tomcat
Atlassian Confluence
CentraSite
Cincom Smalltalk
Confluence
Dokumentation
Eclipse
HP ALM Application Lifecycle Management
Jira
LiveLink
ObjectStudio
OOD
Scrum
SharePoint
SOA
Spezifikation
SVN
TIBCO Business Studio
VisualAge
VisualWorks
Erfahrungen
Entwicklung von komplexen verteilten Anwendungen, Geschäftskritische Anwendungen im Banken und Versicherungsbereich
Integration von Legacy-Systemen,
Software-Architekturen,
Migration von Smalltalk nach Java, XML-Ex/Import
SOA

Vertriebserfahrung
Präsentationstechniken
Pre-Sales-Erfahrung

 

Erfahrungen im Bereich
OOA/OOD/OOP
Analyse
Design
Smalltalk
Java EJB J2EE
HTML
XML
UML
Repositories
CORBA
Design Patterns
Application Server
Embedded Systems
Continuous Integration
XP

Produkte
TIBCO Business Studio

Smalltalk-Entwicklungsumgebungen
  VisualWorks
  Smalltallk V
  ENVY/Smalltalk
  Visual Smalltalk Enterprise
  ENFIN
  ObjectStudio
  VisualAge for Smalltalk
  WSAD

UML-Entwicklungswerkzeuge
  Together
  Innovator
  Enterprise Architect

Java-Entwicklungsumgebungen
  VisualAge for Java
  JBuilder
  Eclipse

Host-Umgebung
  CICS
  XPEDITOR

COBOL-Entwicklungsumgebungen
  COOL

Frameworks
  ROOF
  Micado Frameworks
  Total Framework
  ALLIS-PS
  ALLIS-VS
  POLAR
  OM


Team Management Tools / Repositories
  ENVY
  STORE
  Visual Source Save
  Enabler
  VisualAge for Java Enterprise
  PVCS
  Subversion
  Tortoise
  ClearCase
  LiveLink

Relationale Datenbanken
  Oracle
  DB/2
  UDB

Objektrelationale Datenbanken
  UniSQL

Object Request Broker
  SmalltalkBroker
  VisiBroker

Application Server
  ObjectStudio ApplicationServer

Groupware
  MS Outlook
  Lotus Notes/Domino
  Live Link

Dokumentenmanagement
  Dokumentenkonvertierung

Testmanagementools
  Mercury Quality Center
  HP ALM

Anwendungen
  LaDiVA
  AbrechnungsCockpit
  ASCET
  GFD-Z
  RUT-K
  NSS
  INCA
  ISO
  MBS
  PEAP

 

DELTA

DaViT/EbuLa

WIN

 

 

GFD-I: gemeinsame Fahrplandaten -Infrastruktur (Client -/Serveranwendung, Serverschnittstelle).
Applikation und Schnittstelle zum Erstellen und Bearbeiten von Infrastukturdaten in Verbindung mit Fahrplandaten.
GFD-Z: gemeinsame Fahrplandaten -Zugdaten (Client -/Serveranwendung, Serverschnittstelle).
Applikation und Schnittstelle zum Erstellen und Berechnen von Zugdaten in Form von Trassenangebot und Trassenbestellung
RUT-K: Rechner unterstütztes Trassenmanagement -Konstruktion (Client -/Serveranwendung, Server).
Applikation und Schnittstelle zum Konstruieren von Zugläufen bzw. Fahrlagen. Es bildet die Funktionalität zur Feinkonstruktion der Fahrpläne bezogen auf einen Fahrplanbearbeitungsbereich Netz. Die Kommunikation von RUT-K mit anderen Systemen findet derzeit ausschließlich über.GFD-Z und über DaViT-Spurplan sowie über Export von Dateien (CSV, XML) statt. In RUT-K werden nach der erfolgten Vorbereitung der Infrastrukturdaten mit der Anwendung Spurplan Trassenbestellungen aus GFD-Z übernommen und daraus Konstruktionszugdaten erzeugt, Konstruktionszugdaten interaktiv bearbeitet, die hierzu erforderlichen Berechnungen (Fahrzeiten, Belegungen, Konflikte) durchgeführt, Konstruktionsergebnisse in GFD-Z eingestellt.
SBF: Satzerstellung betrieblicher Fahrplandaten (Client -/Serveranwendung, Serverschnittstelle).
Schnittstelle zu EbuLa
LUP Last und Performancetests

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
ASCET

Schwerpunkte
20 Jahre Erfahrung in objektorientierter Analyse und Design
> 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von komplexen geschäftskritischen Anwendungen
> 20 Jahre Erfahrung mit objektorientierten Programmiersprachen (Smalltalk, C++ und Java)
> 8 Jahre Erfahrung in der Umsetzung fachlicher und technischer Anforderungen im Trassenmanagement der Deutschen Bahn
Teamplayer mit guten Kommunikationsfähigkeiten, Anpassungsvermögen, Flexibilität und ständiger Lernbereitschaft

Design / Entwicklung / Konstruktion
Enterprise Architect
OOA

Bemerkungen

Vorzugsweise Design, Smalltalk-Projekte, (Teil)projektleitung, Beratung, Schulung.
Erfahrung in Vertrieb, Pre-Sales, Marketing


Ausbildungshistorie

Akademie für Datenverarbeitung
Fachrichtung: Wirtschaftsinformatik
Abschluss: Staatlich geprüfter Informatiker