Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

C/C++, Assembler, VHDL, Embedded Controller , FPGA, Hardware, Treiberentwicklung, Leiterplattenlayout

verfügbar ab
01.08.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
Städte
München
200 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar

seit 1991 selbsständig.
Eigene Produkte für Produktion (Datenerfassung/Übertragung) per Funk.
100% Entwicklung Hardware, Platinen-Layout Embedded Software (Ass. C)
WINDOWS NT/2000/XP Software C,C++,MFC

Projekte

09/2014 - 12/2014

4 Monate

NFC Hardware Design

Rolle
Hard / Software Entwickler
Kunde
P+Z Engeneering
Einsatzort
München
Projektinhalte

Auswahl der Komponenten, analog und digital Schaltplan- und Leiterplattenentwicklung, Antennen Design, Inbetriebnahme, Tests

Projekthistorie

von 01.04.2016 - 31.12.2016

Astyx GmbH

Entwicklung von 77GHz Radar Sensor. Hardware-Entwicklung, Schaltplaneingabe. Referenzdeingn für Analog Devices neuen Chip. Inbetriebnahme, Messungen

Von 8.3.2015 – 15.1.2016

Messring
Entwicklung eines Kontrollers mit XILINX Zynq FPGA. Prommieren in C/C++ und VHDL. Visual Studio, XILINX Eclipse für die ARM-Prozessoren. und XILINX Vivado. Frei konfigurierbare digitale Regelung. Zykluszeit von 10µs. Definieren und Programmieren von einer Scriptsprache in C. VHDL IPs für Sensoren (LVDT, Drehgeber mit SSI…). ADC und DAC Anschluss mit VHDL. Simulation der Regelung im PC mit C++ und MFC.

 

Von 15.9.2014 – 19.12.2014

P+Z Engennering
Entwicklung eines Tool-Identifikations und Recording Systems für HILTI Betonbohrer. Mit RFID (NFC), ARM und Bluetooth. Architektur, Schaltplan-erstellung, analog- und digital Design, Antennendimensionierung und Batteriemanagement. Vor dem Design eine umfassende Marktanalyse von verfügbaren Bauteilen und Lösungen. Erstellung einer Decision-Matrix für die Grundlage der Architektur.

 

Von 1.5.2014 – 12.9.2014

Entwicklung einer optischen Sensorfamilie zur Messung von Positionen in Mikrometerbereich.
Festlegen der Architektur: kein Betriebssystem, da die CCD-Sensoren mit einer konstanter Frequenz betrieben werden müssen. Schnelle Mainloop, DMA für die Kommunikation.
Das Gerät: Sensor mit PSD, 4-Quadranten Fotodiode, zwei orthogonalen CCD-Zeilen oder Kamera. Controller: RX62N 32 Bit 512kB Flash, 128kB RAM, 100MHz. Host-Anwendung am PC: C++ mit MFC (Visual Studio 10).
Funktionstüchtige Prototypen aller Geräte-Arten.
Das Projekt wird von Lasertools GmbH weitergeführt.

 

Von 1.11.12 – 30.4.2014
Validation of power unit bei Intel Mobile GmbH in München. DC/DC Buck, Buck-Boost Wandler. Messungen: Efficiency, Line/Load Regulation, Dynamic Regulation, Ripple, Noise-Spectrum. Ausserdem Derating from Coil and Capacitor. Messungen bei unterschiedlichen Schaltfrequenzen und Temperaturen. Optimierung der Parameter.
Hardware: Messgeräte, Oszilloskop, Spektrum Analysator.
Software: Matlab

 

Von 15.6.12 bis 28.08.12
Entwicklung drahtloser Energieversorgung von implantierten Herzpumpen bei
Dualis-Medtech GmbH in Seefeld. Embedded Entwicklung mit ARM-Prozessoren, Leistungstreiber für die Spulen.
Entwicklung der Soft- und Hardware-Architektur basierend auf einen ARM M0 Controller von STM. Prototyp der Spulentreiber-Platine. Inbetriebnahme des Prototyps mit einer Grudsoftware. Kommunikationssoftware in C.
Dr.Keil System mit Emulator, Debugger usw.
Schaltplan-Eingabe und Platinen Auflösen mit Altium.

von 1.3.2009 bis 15.06.2012
Entwicklung von Oscilloscope-Software bei Rohde&Schwarz mit C++ WINDOWS. Finden und Realisieren von Algorithmen bei Signalanalyse und in der Spektrumanalyse. Entwicklung der verteilten Software-Architektur teils im embedded Hardware (FPGAs), teils im PC-Teil. Berechnen von numerischen Merkmalen der Signale anhand von 2D und 3D Arrays. Augendiagramm Berechnungen. Suchalgorithmen in Zeit- und im Frequenzbrereich, Dekodieren von Protokollen I2C, SPI, UART, CAN, LIN, Flexray.

Versionskontrolle Clearcase, XML Code Generatoren für die Hardware.
Hardware: PC, Lauterbach Emulator, XILINX
Microblaze
Software: Visual Studio 2008, XILINX ISE und EDK,
Clearcase, PCLint, XML Spy

 

von 01.4.2007 bis 31.12.2008
Rohde&Schwarz München
Aufgaben:
Entwicklung von Oscilloscope-Software. Eigenständige Algorithmen-
Entwicklung für verschiedenen Signal-Analyse Funktionen in C++ im PC. Einige
Funktionen portiert auf den XILINX Softprozessor. 90% im PC mit COM, ATL usw..
10% XILINX. PCLint, Code-Revision usw.
Versionskontrolle Clearcase, XML Code Generatoren für die Hardware.
Hardware: PC, Lauterbach Emulator, XILINX
Microblaze
Software: Visual Studio 2005, XILINX ISE und EDK,
Clearcase, PCLint, XML Spy

von 01.10.2006 bis 31.3.2007
BMW AG München
Einführung eines neuen Renesas Prozessors für Getriebesteuerung.
Code Review
Aufgaben:
Adaptierung bestehender Software auf den neuen Prozessor.
Testen mit INCA und dSpace HIL.
Hardware: PC, Lauterbach Emulator, INCA, dSpace
HIL
Software: Renesas C, CM Synergy,
MATLAB/SIMULINK
Polyspace Code Analyser, MISRA Checker

 

von 01.02.2006 bis 31.09.2006
SIEMENS Medical Solutions in Forchheim. Überwachung und
Einführung von Netzgerät und Power-Backplane für einen neuen
Computer Tomographen.
Aufgaben:
Erstellung von Lastenheft. Konsultation mit Lieferanten.
Terminüberwachung.
Messungen für die Kontrolle der Einhaltung der Spezifikationen.
Steuerung des Netzgerätes über I²C Bus.
Hardware: Oszillograf, Multimeter, PC
PC-Software: MS-Office, VISUAL C++ unter .net

von 06.09.2004 bis 31.01. 2006:
Prototypenentwicklung und Tests bei Continental - TEMIC in
Ingolstadt für batterielose Reifendruckkontrolle.
Aufgaben :
grundlegende Messungen (Empfindlichkeit, Bandbreite..)
Entwicklung und Test der Empfänger
Systemtest (auch an Fahrzeugen)
Vorbereitung für die automotive Anwendung (Temperatur
Messungen ...)

Hardware: Oszillograf, Spektrum Analysator usw..
Entwicklung/Simulation: Protel DXP mit PSPICE
PC-Software: HP-VEE (Labview - ähnlich), MS-Office,
VISUAL C++ unter .net
Juli 2004 bis Sept 2004:
Entwicklung einer Produktfamilie für Temperaturüberwachung. Es
werden hier berührungslose IR-Temperatursensoren eingesetzt. Die
Steuergeräte lesen periodisch die Temperaturwerte aus. An einem
Gerät können bis zu 16 Sensoren angeschlossen werden. Jeder
Sensor hat frei programmierbare Ober- und Untergrenze. Nach dem
Über- / Unterschreiten dieser Werte können Alarm-Ausgänge
programmiert werden. Die Geräte können über RS232 programmiert
und abgefragt werden. Optional sind Tastatur und Anzeige für
standalone Betrieb vorgesehen. Eine erweiterte Version soll per Funk
(DECT - Standard) die Daten übertragen.
HW : M16C62 Microcontroller, 4*5, Matrix-Tastatur, 4 * 20 LCD-
Anzeige, 2 * RS232, 16 * Spe-zial-Anschluss für Sensoren.
Gerätereiber für die Schnittstellen.

Im Projekt ist die Erstellung von WINDOWS-Steuerprogramm
beinhaltet. (Visual C/C++ mit MFC Version -.net- ) Herstellungs-
Dokumentation und Rohversion für Bedienanleitung sind Bestandteile
des Projekts.

Hardware Entwicklung/Simulation: Protel DXP,
BS: embedded : eigenes, Sprachen: Tasking C,Assembler
PC: WINDOWS XP, Sprachen; VISUAL C/C++ mit MFC
Versionskontrolle: SourceSafe von Microsoft

Jan. 2004 bis April 2004:
Hard- und Softwareentwicklung eines universellen Bedienpanels für
Laser-Bearbeitungssysteme mit je 16 optoisolierten Ein- und
Ausgängen, 3 Pulsmodulierten Ausgängen, 4 analog Eingängen
LCD-Anzeige 128*64 Pixel ...
Prozessor Mistubishi M16C62.
Hardware Entwicklung Protel DXP, BS: eigenes, Sprachen: Tasking C
Versionskontrolle: SourceSafe von Microsoft

Hard- und Softwareentwicklung der Steuer-Einheit eines Laser-
Farbsensors. 32 digital I/Os, 4 analog Eingänge, 3 PWM Ausgänge,
grafische LCD-Anzeige , Prozessor Mistubishi M16C62. Gerätereiber
für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung Protel DXP, BS: eigenes, Sprachen: Tasking C
Versionskontrolle: SourceSafe von Microsoft

April 2004 bis Juli 2004:
Hard- und Softwareentwicklung eines Farbsensors mit PAL-Eingang
und MC16C62 Mikroprozessor. Video Frontprozessor: Philips
SAA7113H mit I2C Ansteuerung. Der Sensor soll im einen definierten
Bildabschnitt den Farbmittelwert und die Streuung ausrechnen.
RS232 Interface zur Einstellung bzw. Fernsteuerung. Standalone
Version mit Tasten und LCD-Schirm. Möglichkeit für Teaching und
Klassifizierung nach Mustern ...
Gerätreiber für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung Protel DXP, BS: eigenes, Sprachen: Tasking C
Versionskontrolle: SourceSafe von Microsoft

Jan. 2004 bis März 2004
LASERTOOLS München - Entwicklung von Laser Mikrometer -
Profilvermessung
Aufgaben:
Hardware-Entwicklung mit XILINX ISE 8.1 und Protel DXP 2004
Software-Entwicklung mit Renesas C geräteseitig und VISUAL
C++ .net PC-seitig.
Ansteuerung von CCD mit FPGA (XILINX Spartan 3).
Kommunikation über USB mit dem PC. Auswertung von
Encoder-Signalen.

Hardware: Oszillograf, Multimeter, PC, eigene HW, E8
Emulator
Software: XILINX ISE 8.1, VISUAL C++ .net, Renesas
C, XILINX EDK

2002-2003
Hard - und Softwareentwicklung der Funkterminal-Familie mit
Mitsubishi M16C62, Siemens -DECT -Modul, Barcode-Scanner
Eingang, Maschinen-Signal-Eingänge und optional LCD-Anzeige und
Tastatur.
Gerätetreiber für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung mit TARGET, Firmware: Tasking C
Softwareentwicklung der Serversoftware für die Funkterminals im PC.
Multitasking.
HW:PC BS:WINDOWS 2000 VISUAL C++ mit MFC
Maschinendaten-Auswertung mit Schichtkalender und Druckmodule
für die Grafik .
HW:PC BS:WINDOWS 2000 VISUAL C++ mit MFC
Hard- und Softwareentwicklung von DNC-Handy. Es ist ein tragbares
Gerät mit Akku, LCD-Anzeige, Tastatur, RS232 und eingebauter
Barcode-Scanner. Mitsubishi M16C62.
Gerätereiber für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung mit TARGET, Firmware: Tasking C

Softwareentwicklung der Serversoftware für die DNC-Handy im PC.
Multitasking.
HW:PC BS:WINDOWS 2000 VISUAL C++ mit MFC
Hard und Softwareentwicklung der Maschinenterminal mit Vibrations-
Sensor und DECT- Packet- Übertragung (Höft & Wessel Modul),
Barcode-Eingang, Maschinensignale mit
Mitsubishi M16C62 Proz. Patent angemeldet.
Gerätereiber für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung mit TARGET, Firmware: Tasking C
Softwareentwicklung einer NC-Programm-Verwaltung mit NC-
Vergleicher.
HW:PC BS:WINDOWS 2000 VISUAL C++ mit MFC

2001
Hard- und Softwareentwicklung von Funkterminal-Familie mit Siemens
- DECT - Modul, zweimal RS232. Die Terminals könnten
- optional mit
- LCD-Anzeige und Tastatur ausgerüstet sein. NEC V25
- Prozessor.
Gerätereiber für die Schnittstellen.
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO, BS: WINDOWS
98,NT, 2000
Sprachen: 8086 Assembler und C/C++ MFC.

1999-2001
Hard- und Softwareentwicklung eines Funkterminals mit LCD-
Anzeige, Folientastatur, digades-DECT-Modul, RS232 mit NEC V25
Prozessor.
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO, Intel 8086 Assembler

Softwareentwicklung eines Serverprogramm für die Funkterminals im
PC. Multitasking.
HW:PC BS: WINDOWS 98,NT

Entwicklung eines Glasfaser-Terminals für Datenübertragung und
Maschinendatenerfassung mit NEC V25. Glasfaser Schnittstelle,
RS232, MDE- Signaleingänge, 2 * 8kByte Buffer.
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO, Intel 8086 Assembler

Softwareentwicklung eines Serverprogramms für Glasfaserterminals
im PC. Multitasking.
HW:PC BS: WINDOWS 98,NT VISUAL C

1997 & 1999
Softwareentwicklung einer Werkzeugdatenbank. Die Werkzeuge
waren nach technologischen Gesichtspunkten sortierbar.
Komplettwerkzeuge und Teile waren verwaltet. Bilder oder
Zeichnungen konnten dazugeordnet werden. Lagerplätze waren
mitverwaltet.
HW:PC BS:WINDOWS 95 Paradox
Hardwareentwicklung von einem MDE- Multiplexer. Bis zu 4
Signalleitungen pro Maschine (max. 16 Maschinen) wurden per
Spezialhardware (80C31) per RS232 abgepollt. Die Änderungen der
Signalzustände wurden im PC archiviert.
Hardwareentwicklung, PC BS: WINDOWS 95 8031 Assembler, C
Softwareentwicklung des Systems -MEGA-. Das System war ein
RS232-Server. Am PC wurden bis zu 16 NC-Maschinen per RS232
angeschlossen. Das passive System reagierte auf den ankommenden
Daten. Jede Maschine konnte gewisse ASCII-Sequenzen senden. In
diesen Dummies- wurden den Namen des gewünschten NC-
Programms eingebettet. Nach einstellbaren Verzögerung sendete das
System das gewünschte NC-Programm. Analog dazu war es möglich
NC-Programme zurückzuspeichern. Multitasking - jede Schnittstelle
arbeitete notfalls gleichzeitig.
HW:PC BS: MSDOS und WINDOWS98 C VISUAL C
Software -Interpretation einiger NC-Protokolle. Manche NC-
Maschinen haben spezielle Datenübertragungsprotokolle: Heidenhain,
Mazatrol, Index, LSV2 (drei Varianten).... Diese Protokolle wurden in
das MEGA-Systems eingebettet.
HW:PC BS: MSDOS WINDOWS 98 C
Hardwareentwicklung unterschiedlicher Schnittstellenwandler
RS232/RS422, RS232/20mA mit und ohne galvanische Trennung.
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO

1995 -1997
Entwicklung der Hard- und Software für ein Laser-Spiel (mit der Fa.
LaserTools). Es handelt sich um tragbare Spielgeräte, z. B.
Zielscheiben und Laserpistolen. Der Modulierte Laserstrahl
ermöglichte es bei einem Treffer den Schützten mit zu archivieren.
Eine Zentraleinheit startete und stoppte das Spiel über Infrarot-
Signale. Nach Spielende lieferten alle Spieler ihre Ergebnisse per
Laserstrahl ab. Zum Schluss bekam jeder Spieler einen Ausdruck mit
kompletter Trefferliste.
Das Spiel ist leider in München und Augsburg verboten worden ist,
obwohl die Konkurrenz (LASERQUEST) weltweit verbreitet war. Z.B.:
auch in Stuttgart.
Meine Aufgaben waren:
- digitale Schaltungsentwicklung, Platinenlayout
- Programme im Zentraleinheit und in der -Zielscheibe- 80C31
- Assembler
- PC-Programme: Datenübertragung, Auswertung, Ausdruck in
- C
HW:PC und Eigenentwicklung BS: MS DOS 8031 Assembler, C
Softwareentwicklung eines Werkzeugvoreinstellgeräte - Interpreters.
Der einfache Gerät liefert die Messwerte per Druckerschnittstelle.
Diese Werte wurden per spezieller Hardware erfasst und in den PC
geleitet. Der Bediener konnte in Abhängigkeit von Maschinen,
Werkzeugtyp usw.. einige zusätzliche Eingaben betätigen (Z.B:
Schneideradius, Scheidequadrant ...). Nach Abschluss der Eingabe
wurden die Daten in der maschinenspezifischen Form im
Übertragungsbereich der bestimmten Maschine abgespeichert.
HW:PC BS: MSDOS C
Das im 1994 fertig gewordene MUX- System wurde auf WINDOWS
portiert. Bei der gleichen HW wurde die Serversoftware von DOS-
Hintergrund auf WINDOWS umgestellt.
HW:PC BS: WINDOWS C
Um alte NC-Maschinen anschließen zu können wurde ein
Maschineterminal entwickelt. Der Bediener konnte per Tatstur den
Namen des NC-Programms eingeben. Die Datenübertragung erfolgte
auf dem mit der NC-Maschine gemeinsamen RS232 Leitung.
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO, 80C31 Assembler

1993-1995
Software-Entwicklung der Verwaltung von NC-Programmen der
angeschlossen Maschinen im PC. Suchen, Editieren, zwei
Programme vergleichen usw..
BS: MSDOS, C
Hard- und Softwareentwicklung von FANUC RAM-Kassetten
Emulators mit 80C31 Prozessor. Das Gerät ersetzte die FANUC
RAM-Kassette und konnte per RS232 Schnittstelle gelesen oder
geladen werden. Der eingebaute Interpreter übersetzte die Speicher -
Werte in ASCII Sequenzen.
Hardware Entwicklung mit Tango, ORCAD, 8031- Assembler
Hard und Softwareentwicklung des DNC-MDE Systems -MUX-. Am
PC war per RS232 Schnittstelle ein fernsteuerbarer Multiplexer
angeschlossen. An den Multiplexer konnte man bis zu 16 NC-
Maschinen anschließen. Der Maschinenbediener meldete sich per
Schalter an den PC an. Nach Rückmeldung per LED konnten Daten
übertragen werden. Außer der NC-Programm-Übertragung wurden die
Maschinenzustände überwacht.
Der Multiplexer war auf 80C31 Basis gebaut.
Entwicklung eines DOS hintergrund- co-operatives Multitasking
Systems in Assembler.
Die PC-Software lief im Hintergrund (BS: MSDOS)
Hardware Entwicklung mit ORCAD und TANGO, BS: MSDOS 8031
Assembler, C

1991-1993
Softwareentwicklung eines Datenübertragung / Erfassungssystems
zwischen Zentral- PC und Industrie - PCs. Das System übertrug NC-
Programme, Zeichnungen und erfasste Maschinen-Daten (Produktion,
Rüsten usw..). Außerdem konnte man in den Industrie - PCs per
Interpreter Betriebsdaten- Masken Generieren und sie erfassen und
archivieren.
BS: MSDOS, WINDOWS 2.11, Assembler, C

07.1991 - eigene GmbH (WDS GmbH in Gröbenzell)
Seit Juli 1993 bin ich selbstständig und habe ich eine eigen GmbH.
Seitdem mache ich Produktentwicklung. Diese Produkte werden von
Partnern vertrieben. Zur Zeit bin alleine. Ich war immer der einzige
Entwickler in der Firma. Alle Entwicklungen wurden von Anfang bis
Ende von mir alleine durchgeführt.

07.1987 - 06.1991
DICON in Martinsried angestellter Entwickler (Prokurist)

Es wurde eine neue PC-Kompatible Industrieterminal-Familie
entwickelt. Die Geräte waren PC-kompatibel und hatten MSDOS BS
(NEC V25 Microcontroller). Die Kommunikation lief über ARCNET.
Meine Aufgaben waren:
- analoge Schaltungen (DC-DC Wandler usw..)
- ARCNET Platine und Gerätetreiber
- Multitasking unter MSDOS
- Serverprogramm im PC unter MSDOS im Hintergrund.
- Online Überwachung der angeschlossenen Maschinen (PC-
- Programm)
- Konstruktion des Gehäuses und Tastatur
Hardware Entwicklung mit AUTOCAD, Tango, ORCAD BS: MSDOS,
WINDOWS 2.11, Assebler, C

04.1986 - 06.1987
rwt in Krailling angestellter Entwickler
(Abteilungsleiter)
Hard und Softwareentwicklung:
Das bestehende Datenerfassungssystem wurde auf PC-s umgestellt.
Die Erfassungsterminals wurden neu entwickelt auf der Basis von
PC-Motherboards. Die Übertragung war mittels IBM-Network realisiert
mit NETBIOS Protokoll. BIOS Änderungen auf dem Motherboard.
Zusätzliche Schnittstellenkarten, Gerätetreiber dazu.
Hardware-Entwicklung BS: MSDOS, Assembler, C
Softwareentwicklung eines Kommunikationsprogramms zum Steuern
von Lochstreifen Leser und Stanzer. Strukturiertes ausdrucken von
NC-Programmen. Adaption der Anwendung auf vernetzte PCs mit
NETBIOS Kommunikation.
BS: MSDOS, Assembler, C
Softwareentwicklung eines Interpreters für Laser
Widerstandsabgleich-Anlagen. Im PC wurde ein Programm nach dem
von Kunden vorgegeben Syntax eingegeben. Die Befehle wurden
zwischengespeichert und mittels eine eigens dafür entwickelte
Interface-Karte ausgeführt. Es wurden die X und Y Bewegungen und
der Laser angesteuert abhängig der gemessenen Sollwerte. Die
Anlage war für Abgleich von Dick- oder Dünnschicht Schaltungen
vorgesehen.
Gerätereiber für die Karte.
Hardware Entwicklung, BS: MSDOS, C
Softwareentwicklung eines HPGL Interpreters mit Ausgabe auf Grafik
- Karte (Hercules)
BS: MSDOS, C

01.1984 - 04.86
TELESOFT, Tutzing freiberuflich
Software-Entwicklung eines Platzreservierungssystems für
Reisebüros. Die Zentrale in Franfurt (START) kommunizierte mit den
Reisebüros per BTX. In den Reisebüros standen TA-Rechner. (CP/M
Betriebsystem) mit TV-Ausgang, ohne weitere Peripherie. Die
Bestellungen, Bestätigungen usw.. wurden als komplette Bildschirm-
Masken übertragen.
BS :CP/M, Intel-Assembler, C
Softwareentwicklung für Hamburg-Mühlheimer. In den lokalen PCs
wurden die IBM3270 Masken per BTX Transportiert. Die Bedienung
der Masken war mit dem Großrechner identisch. Die ausgefüllten
Masken wurden wieder per BTX übertragen. So konnten
Außendienstler praktisch online arbeiten.
BS :MSDOS, Intel-Assembler, C
Softwareentwicklung für Toyota-Niederlassungen. Per BTX
übermittelte Daten konnten die Niederlassungen Ersatzteile online
bestellen und die aktuellen Leasingsbedingungen den Kunden
zeigen.
BS: MSDOS, Intel- Assembler, C

02.1982 - 12.1983
SCHOEN Computer, Lochham, angestellter Entwickler
Hard- und Softwareentwicklung eines Mehrplatzrechners mit Intel 8086.
Anwendung: Patientendatenverwaltung, Registrieren von
verwendeten Mitteln und Behandlungen und Kassenabrechnung in
der Arztpraxis.
- BIOS Entwicklung für CP/M86, MP/M86 MSDOS 1.25
- Gerätetreiber für alle Peripherien
- Peripherieplatinen: Floppy, Maus, Drucker, RS2323, Harddisk (SASI)
- QUIC-2 Tape Backup System
- Grafische Bildschirmkontroller (Video - Ausgang)
- Komplette Implementierung der Betriebsysteme mit Urlader
- Assemblerroutinen für die PASCAL-Anwendung
Hardware-Entwicklung, BS: MP/M86, MSDOS 1.25, Intel-Assembler

07.1981 - 01.1982
freiberuflich in München
Hard und Softwareentwicklung für Messdatenerfassung. Anwender:
Autoindustrie. Die Messdaten von Werkstücken (z.B: Kolben) wurden
erfasst, gespeichert und ausgewertet.
Aufgaben:
-Miniterminal mit Batterie RCA 1802 CMOS Prozessor
- Z80 ECB - Bus Platinen
- Alfanumerische CRT - Kontroller
Hardware-Entwicklung, BS:CP/M, ZILOG-Assembler, BASIC

04.1980 - 06.1981
SEM Elektronik, München, angestellter Entwickler
Hard - und Softwareentwicklung für Intel 8085 Mikroprozessor-
System. Anwendung:
Zeiterfassung und Zutrittskontrolle mittels Magnetkarten. Aufgaben:
Floppytreiber, Treiber für Thermodrucker unterschiedliche
Schnittstellen.
Hardware Entwicklung, eigenes BS, Intel-Assembler

07.1978 - 03.1980
Laser Optronic, München, angestellter Entwickler
Hardware-Entwicklung:
- Motion Control
- unterschiedliche NC Steuerung für Laser-Anlagen
- Galvanometer-Spiegel-Ablenkung für Laser-Beschriftung
- Schaltnetzgeräte für Laser-Anwendungen bis 2,5 kW und 2kV

9.1976 - 6.1978
EDOTRONIK GmbH & Co. KG, München,
angestellter Entwickler
Hardware-Entwicklung:
-zwei Achsen NC-Steuerung für Laser-Anlagen
-Messwertdrucker mit Mittelwertrechner
-Blutkörper-Analyse-Gerät mit digitaler Erfassung, Anzeige der
Verteilung (Gauss - Kurve) auf Oszillographen Röhre. Setzbare Cursors,
Anzeige von Mittelwert, Streuung usw...
-Kundenspezifische Interfaces für Tischrechner

10.1972 - 8.1975
VILATI Budapest angestellter Entwickler
Hardwareentwicklung von Kassengeräten, Multiplexern und Datenübertragungen für ein Platzreservierungssystems der sowjetischen Eisenbahn.
Zwei Generationen:
Magnetische Logik (russisches System, TTL)

 

Branchen

Fertigung
Lasertechnik
Sensorik
Maschinenbau
Telekommunikation
Automotive
Messtechnik

Kompetenzen

Programmiersprachen
Assembler
8080,Z80,8086
C
Microsoft Visual Studio, Renesas, GNU
C++
Microsoft Visual Studio
MATLAB / Simulink

Betriebssysteme
CP/M
MS-DOS
RTOS (Real Time OS)
Windows

Sprachkenntnisse
Deutsch
sehr gut
Englisch
mittelmäßig
Ungarisch
Muttersprache
ungarisch - Muttersprache
deutsch   _ Staatsbürgerschaft seit 1976 als Spätaussiedler
englisch  - mittelmäßig (z.B.: zwei Monate Aufenthalt alleine in Tokio

 bei Mitsubishi)


Hardware
Bus
I²C,SPI,CAN,Flexray
Datenerfassungsterminals
Echtzeitsysteme
Propietäre z.B. für CCD-Zeilenkameras
embedded Systeme
Assemler,C,C++, verschiedene Prozessoren
Hardware entwickelt
Motion Control, optische Messgeräte mit PSD, CCD-Zeile
Mikrocontroller
ARM, Renesas M16,M32,RX62, STM8S
PC
ISA-Karten, USB-Geräte
PLD, FPGA
Xilinx
Proprietäre HW
Analog, A/D, D/A, Lock-In Verstärker
Sensoren
optisch, laser
Steuer und Regelsysteme
X-Y Positionierung mit Schrittmotoren und Servosteuerung
Sehr lange Hardware-Erfahrung. Integrierte Entwicklung Hard- und Software aus einer Hand. 
Grundkenntnisse zur NC-Programmierung. Fertigung von einfachen mechanischen Teilen. Frontplatten, Gehäuse, Halterung von optischen Linsen, Spiegeln usw..

Datenkommunikation
Bus
CAN,Flexray,I²C,SPI,LIN
Ethernet
NetBios
Novell
parallele Schnittstelle
Proprietäre Protokolle
RS232
Unterschiedliche Protokolle/Emulationen über RS232 in der Werkstatt:
LSV2, Heidenhain, MAZATROL ...

Datenbanken
B-Tree
Paradox

Produkte / Standards / Erfahrungen
Hardware Entwickelt
Schaltnetzteile, Leistungselektronik für Lasersysteme
Motion Control, Akku-ladetechnik, optische Sensoren, embedded automotive Systeme
Mikroprozessoren...
PLD Entwicklung

Embedded Systeme : Intel 8085,Z80 ...
80C31, NEC V25 (PC-kompatibel), Mitsubishi M16C62,RX62N ..
Echtzeitsysteme - Eigenentwicklung, RTOS

Windows,NT/2000/XP/7 Steuer- und Auswerteprogramme
Drahtlose Datenübertragung über DECT-Module, Bluetooth ..
unterschiedliche Protokolle über RS232

VHDL Entwicklung mit XILINX

Design / Entwicklung / Konstruktion
AutoCAD

Altium


Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
dSPACE
Hardware-in-the-Loop Simulation (HIL)
PSpice

Ausbildungshistorie

Dipl.Ing. TU Budapest, Nachrichtentechnik, 1972

seit 1975 in Deutschland

bis 1979 nur Hardware-Entwicklung

seit 1980 Hard- und überwiegend Software-Entwicklung