Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

IBM Integration Bus (IIB), IBM Process Server, IBM Infosphere Datastage (ETL), IBM Transformation Extender, IBM WebSpehere MQ Series

verfügbar ab
01.04.2019
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D6

Städte
Frankfurt am Main
10 km
Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar
IT Beratung

Projekte

04/2017 - 12/2017

9 Monate

IBM Integration Bus (IIB) und Java Entwicklung

Rolle
Software Entwickler
Kunde
BMW AG
Einsatzort
München
Projektinhalte

Entwicklung von Message Flows mit Java Knoten und WSRR Anbindung. Aufruf von Web Services, SOAP, XML.

Kenntnisse

IBM Integration Toolkit (Eclipse)

IBM Integration Bus (IIB)

Produkte

IBM Integration Toolkit (Eclipse)

IBM Integration Bus (IIB)

12/2013 - 03/2017

3 Jahre 4 Monate

IBM Message Broker / WTX / IIB: Message Flow Entwicklung / Java Entwicklung

Rolle
IBM Message Broker / WTX/ IIB / Java Entwickler
Kunde
HSBC Bank AG Düsseldorf
Einsatzort
Düsseldorf
Projektinhalte

Entwicklung von Message Flows (IBM WebSphere Message Broker, IBM Integration Bus) für die HSBC Bank Düsseldorf, Projekte EMIR Trading/Reporting Exception Handler, Portfolio RECON und SWIFT Foreign Exchange Nachrichten MT300 und MT600. Entwicklung von MessageFlows unter Berücksichtigung der HSBC internen generischen Message Flow Komponenten. Entwicklung der Java JNA API für die Elster/Eric Schnittstelle (ElsterKMV/Unentgeltliche Depotübertragungen). SEPA Cards: Entwicklung von WTX Maps und Type Trees für die SEPA Ein- und Ausgangsverarbeitung

Tools:

IBM WebSphere Message Broker Toolkit V8, IBM WebSphere Transformationn Extender (WTX), JUnit. Eclipse, Java.

Kenntnisse

Java, ESQL

IBM Websphere Transformation Extender

Produkte

IBM Message Broker Toolkit / Eclipse / JUnit

Projekthistorie

Projekt KBS (bis 11/2013)

Mercedes-Benz Bank Stuttgart:

Entwicklung von Fachliche Message Flows, Mappings für dasKernBankSystem. Entwicklung von Generische Komponenten (Message Flows) für das Error Handling, Logging, Retry Handling, Caching. Entwicklung von MBB eigenen PlugIns für den IBM WebSphere Message Broker und für das Broker Toolkit, Zweck: Persistierung von Nachrichten, Scheduling (Zeitplaner), Zugriff auf Oracle Advanced Queues, Logging, Parsen/Validieren von Nachrichten, Message Flow Management - Start / Stop von Message Flows und Execution Groups. Beratung und Hilfestellung für Junior Entwickler bei Fragen bezügl. Performance und bei der Einhaltung der IBM Programmierrichtlinien für die Entwicklung von Message Flows.

Tools IBM WebSphere Message Broker / Toolkit, IBM Rational Synergy, Eclipse, Java

 

Projekt ISI9 / Reconcilations / MUREX / SDL (03/2012 - 07/2012)

DZ Bank Frankfurt am Main

Entwicklung von Mappings und TypeTrees mit IBM WebSphere Transformation Extender für die Schnittstellen zu Murex, SAP, WBS, UBIX. Tools: IBM WebSphere Transformation Extender, Eclipse, IBM WebSphere MQ Series, SAP Frontend, EAI Explorer

 

Projekt MAREON (01/2012 - 03/2012)

Aareon Deutschland AG (Mainz):
Java Frontend- und Backend-Entwicklung
Entwicklung mit Java Enterprise Edition, Webservices, XML:
Erweiterung der MAREON Anwendung mit BDM Daten. Erstellung der Java Klassen für die EJB und DTO Schicht, Implementierung/Programmierung der Entity Klassen, Generierung der JAXB Klassen aus WSDL/XSD, XHTML/JSF 2.0 Web Seiten Implementierung.
Tools, Umgebung:
JBoss 6.1, Tomcat ,Oracle
HTML, AJAX, Javascript, JAXB
EJB 3.1, JPA / Hibernate und JSF (Richfaces, Primefaces)
JUnit, JMeter, Selenium
Eclipse und Maven

 

GAD AG Projekt: Trainer für  IBM Lehrgang

"IBM WebSphere Transformation Extender Basics" in Münster (NRW)

12/2011

Trainer für die GAD AG in Münster für den IBM Transformation Extender Lehrgang (angeboten auf die IBM Homepage). 4 Tage WTX Schulung für die 8 Teilnehmer der GAD AG in Münster, Praktische Übungen + Theorie.

 

Projekt "Metro Systems", IBM (Kunde: METRO GROUP Düsseldorf)

Projekt (09/2011 – 12/2011)

Entwicklung mit IBM Websphere Message Broker, MQ Series. Entwicklung von Message Flows mit Schwerpunkt XSLT Transformation unter Anwendung des IBM WebSphere JDBC Adapters und des JText Adapters. Aufbereitung von Testdaten mit Talend Open Studio. Extrakt von METRO Oracle Daten nach File/Datei via Talend ETL Jobs. Tools: IBM WebSphere Message Broker Toolkit, Java/XSLT/, Ant. Talend Open Studio, Talend ESB, ActiveMQ.

 

(04/2011 – 09/2011)

Projekt "KMO", T-Systems MMS in Dresden, KLINGEL als Kunde

IBM Websphere Integration Developer / IBM WebSphere Process Server Entwicklung. Entwicklung der BPEL Processe und Human Tasks für die neue Call Center Applikationn von Klingel. Entwicklung der Java Abstraktionsschicht -Delegates, Aufrufe der HT API, BFM API für die neue Web GUI des Call Centers. Tools: IBM WebSphere Integration Developer V7, IBM WebSphere Process Server V7, DB2, IBM Rational Application Developer, IBM ILOG JRules, Enterprise Architekt, Ant.

 

Abgeschlossenes Projekt (01/2011 – 04/2011)

Henkel Düsseldorf

Entwicklung mit IBM WebSphere Message Broker - Entwicklung von Message Flows zur Anbindung an SAP (inbound und outbound Adapter), Entwicklung von Java Nodes für die Henkel spezifische Verarbeitung der SAP Order Daten. Tools: IBM Websphere Messaage Broker V7, IBM Websphere MQ Series V7, IBM WebSphere Transformation Extender V8.3

 

Abgeschlossenes Projekt (12/2010 – 01/2011)

T-Systems

Aufbereitung von Zahlungsverkehrsdaten durch IBM WebSphere Transformation Extender, Entwicklung von WTX Mapings auf dem Message Broker mit Ausgang zum File System für die Anwednung MultiCash. Die Eingangsdaten werden durch eine entsprechende Anwendungslogik auf dem IBM WebSphere Process Server bereitgestellt. Entwicklung von TypeTrees und Funktionen für die Verarbeitung der Zahlungsvormate (XML, Flatflie, CSV).

Tools: IBM WebSphere Transformation Extender Design Studio 8.3, IBM WebSphere Transformation Extender 8.3, IBM WebSphere Message Broker 7.0.1, IBM WebSphere Message Broker Toolkit 7.0.1

 

 

Abgeschlossenes Projekt (09/2010 - 12/2010)

T-Systems (Kunde: Mercedes-Benz) Project MBCPOS:

IBM WebSphere Process  Server Entwicklung, Aufrufe der HT API  (Human Task API) für die Termin- und Auftragsteuerung der Mercedes Benz Händler weltweit. Die Schnittstelle zum Process Server wird über von dem WEB GUI der MB Händler via J2EE und EJB auf einem IBM WebSphere Application Server aufgerufen. Die so erstellten Prozesse und Human Tasks werden im BPC explorer des WPS angezeigt und bearbeitet.

 Tools: IBM WebSphere Integration Developer, IBM WebSphere Process Server, DB2, IBM Rational Application Developer, Ant, Maven, Hibernate.

 

Abgeschlossenes Projekt (09/2008 - 09/2010)

T-Systems (Kunde T-Home) Project PORTUS:

Entwicklung von Geschäftslogik Prozessen (BPEL), Assemblies, Schnittstellen (Interfaces), Mediation Module, Human Tasks für verschiedene Telekom Systeme wie CRM-T, MES ABILI-T (als T-Systems  Kunden). Die Prozesssteuerung erfolgt über den IBM Process Server, das Mapping der XML Daten auf dem IBM WebSphere Message Broker. Bindung WID/Process Server zu WebSphere Message Broker über WebServices / SOAP / JMS und MQS.

WebSphere Message Broker/Toolkit: Verantwortlicher Entwickler für der Realisierung für die generischen Message Flows und Subflows: Protokollierung/Logging, Konfiguration, Error Handling, Aggregation, Komprimierung, Caching, Templates.

 Tools: WID 6.1 (IBM WebSphere Integration Developer 6.1) IBM WebSphere Process Server 6.1; Oracle 11, DB2 9.5, IBM WebSphere Message Broker 6.1, IBM WebSphere Message Broker Toolkit


Abgeschlossenes Projekt (06/2008 - 09/2008)
T-Systems
Project WITA:
Entwicklung von Message Flows (IBM WebSphere Message Broker)
für verschiedene Anschluss (ESB) Partner- und Systeme.
Tools: IBM WebSphere Message Broker 6.1,
IBM WebSphere Message Broker Toolkit V6.1 (Eclipse),
IBM WebSphere MQ Series Version 6, DB2 version 8.2

Abgeschlossenes Projekt (07/2007- 05/2008)
WestLB Düsseldorf
Entwicklung von Message Flows mit dem IBM WebSphere Message Broker Toolkit Version 6.0.2
Entwicklung von Message Flows, Java Nodes und ESQL Nodes für die WestLB interne Verarbeitung, Projekt "CDP".
Zusätzliche Aufgabe: Entwicklung einer WebFrontend Applikation basierend auf JSF
mit Apache MyFaces, Tomahawk, Tobago für die Einstellung von MQ Nachrichten, Statusüberwachung der Flows,
Anzeige von MQ Series Nachrichten.
Tools/Umgebungen: IBM WebSphere Message Broker Toolkit V6, Eclipse, Sun Solaris, Oracle 10, Apache Tomcat

Abgeschlossenes Projekt(01/2007 - 06/2007):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Entwicklung / Realisierung Java Backend für das Reporting System der T-Com
(z.B. Status / Anzahl DSL Anschlüsse) unter Verwendung des Java Frameworks
von Transaction Vision. Programmierung von Java Klassen und Java Beans,
Umgebung: IBM AIX, Windows 2003 Server, Eclipse 3.2 mit CVS, Transaction Vision
(Bristol Technologies).

Abgeschlossenes Projekt (06/2006 - 01/2007):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Entwicklung von Message Flows für verscheidene End-Partner mit dem IBM WebSphere Businnes Integration Message Broker,
Einsatz von Mapping Nodes, Java Nodes, ESQL, MQ und HTTP Request/Reply Nodes mit User Authentifizierung.
Einsetzen der TIMB internen generischen Komponenten für den Aufruf von SOA basierten Services.

Abgeschlossenes Projekt (02/2006 - 06/2006)
Nestlé Deutschland AG (Frankfurt am Main):
IBM Ascential Datastage TX (Mercator) und IBM MQ Series Projekt:
Änderung/Konfiguration/Qualitätskontrolle/Management der entwickelten Mappings,
Deployment auf verschiedenen Systemen/Plattformen (Windows und AIX).
Fehlerbehebung und Fehleranalyse der Mercator Mappings in Produktion und Testumgebung,
sehr komplexe EAI - Mercator/MQ Umgebung verteilt auf 5 Kontinenten.

Abgeschlossenes Projekt (11/2005 - 02/2006):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Projekt EPROM:
Web Frontend für die Kategorisierung von von Fehlernachrichten aus WebSphere MQ
und WebSphere Message Broker Flows:
Entwicklung von Java Klassen, JSP's, Servlets, EJB fuer die Anzeige von MQ Nachrichten aus MQ Series und DB2;
Realisierung von Java Klassen fuer die Tabellenverwaltung und Benutzervervaltung (Security).
Realisierung eines performanten Baums fuer die Anzeige von Fehlernachrichten (>=1.000.000) im WEB Frontend
auf JSP Basis.
Entwicklung der Java Background Klassen fuer die Kategorisierung der Fehlernachrichten
(Eingang: Transformation mit XSLT und SAX, dadurch dynamische Anbindung fuer neue Systeme moeglich).
Umgebung: Eclipse 3.x / JDBC / IBM WebSphere Application Server (WAS) / Apache Tomcat;

Abgeschlossenes Projekt (03/2005 - 11/2005):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Projekt T-PORT/LOTSE:
Web Frontend für die Bearbeitung/Anzeige von Parametern für die WebSphere MQ Message Broker Flows mit security Login:
Entwicklung von Java Klassen, JSP's; Implementierung eines Berechtigiungskonzepts
basiert auf Apache Tomcat Turbine/Torque.
Umgebung: IBM WebSphere Studio Application Developer Integration Edition 5.1 (Eclipse / Java);
IBM WebSphere Business Integartion Message Broker, DB2, AIX, WebSphere MQ Series.
IBM WebSphere Application Server (WAS); Struts Framework

Abgeschlossenes Projekt (08/2004 - 03/2005):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Projekt "TIMB-MK, INDIV-CRM/BL, EPROM":
Schnittstellenverantwortlicher für die Entwicklung von
WebSphere MQ Series Message Flows für die T-Com,
indirekter Vertrieb, Anbindung eines "Customer Relationship Management"
Sytems auf SIEBEL Basis an einem "Business Logic" Sytem per MQ Series.
Einsatz von MQ Series Mapping Nodes, Compute/ESQL Nodes, Java Plugins
MQ Series Exits in C/C++ für das Mirroring von Queues (EPROM).
Tools / Sprachen: IBM WebSphere Business Integration Message Broker 5.1,                             MQ Series V5.3,  DB2 V8.1 Server Enterprise Edition, Java, ESQL, C/C++, Rational Clear Case.
Plattform: AIX (Unix) und Windows 2000

Abgeschlossenes Projekt (07/2004 - 08/2004):
Deutsche Telekom, T-Systems:
Projekt "LEMAN":
Entwicklung von Java / Web Schnittstellen für die Anbindung
eines Personaldaten-Management Systems der T-Com an SAP
über JSP, Struts, WSDL und Enterprise Java Beans (EJB).
Programmierung von EJB Java Klassen und Java Server Pages.
Tools: "IBM WebSphere Studio Application Developer Integration Edition 5.1"
(Java auf Eclipse Basis),
IBM WebSphere Application Server 5.1, J2EE, SAP Frontend GUI
Plattform: AIX (Unix) und Windows 2000

Abgeschlossenes Projekt (02/2004 - 07/2004):
Deutsche Post Euroexpress, DHL in Brüssel:
Projekt "Emilia", Data Warehouse Entwicklung mit
Ascential Datastage Clent/Server,
Extrahieren und Transformation von file basierten Daten (aus Oracle)
Entwicklung der ETL Jobs, Routinen und Transformationsregeln.
Plattform: HP Unix und Windows 2000,
Tools: Ascential Datastage Designer,
Ascential Datastage Manager,
Ascential Datastage Director, Shell script

Abgeschlossenes Projekt (Januar 2004):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
"Monitoring Server for E3",
Erstellung eines Web-Portals basiert auf J2EE/ EJB für das Abfragen
von Statusinformationen aus der Ascential Datastage Verarbeitung.
Zugriff auf das RDMBS über JDBC und Enterprise Java Beans
- Entity und Session Beans mit CMP (Container Managed Persistence),
JSP (Java Server Pages) als Client Schnittstelle.
Tools: SunOne Studio 5, SunOne Application Server, Eclipse

Abgeschlossenes Projekt (Oktober 2003):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
EAI, Ascential (Mercator): Implementierung neuer Mappings CSV
(comma separated values) to XML und EDIFACT to SWIFT
Programmierung, Mapping Erstellung, Implementierung, Test.
Validierung der Eingangsdaten vom FTP/Fileadapter und MQ Series Adapter,
Versorgung der Datenbanktabellen in Ascential Datastage.
Tools/Werkzeuge:
Mercator Design Studio 6.7
Mercator Integration Flow Designer 6.7
Websphere (MQ Series) V5.2 Client/Server
Sprachen/Compiler:
C und C++.
DB2 Zugriffe über ODBC.

Abgeschlossenes Projekt (Juli 2003):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
Einführung der Version 6.7 des Mercator Command Servers auf zOs.
Programmierung, Mapping Erstellung, Implementierung, Test.
Anpassung von 8 Mappings (XML nach ADF, IDOC nach ADF).
Aufruf des Commnd Servers via API funktion in C und C++. Änderungen im Workflow.
Tools:
Mercator Design Studio 6.7
Mercator Integration Flow Designer 6.7
Websphere MQ Series auf WindowsXP Server/Client und zOs
C und C++ Compiler.
DB2 Zugriffe über ODBC

Abgeschlossenes Projekt (Juni 2003):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
"Maintenance E3": Projekt E3/Mercator Router Converter - Support für
die Integration- und Produktionsumgebung bei
der Deutschen Bank in Frankfurt Main.
Sprache: C.
Mercator Design Studio 6.7
Anpassungen bestehender Mappings an den Mercator Command Server 6.7
Neues Mercator Mapping OC240 nach ADF für die BANSTA Verarbeitung

Abgeschlossenes Projekt (2002):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
Implementierung des Mercator(Router/Converter)Command Servers
unter z/Os - CICS, DB2,
und MQ Series für das Projekt
"E3-Europe: Prod. Implementation & Post Implementation Support" bei der
Deutschen Bank in Frankfurt Main.
Sprache: C.
Programmierung der Workflow-und Kontrollfunktionen für den
Mercator Command Server mit Anbindung an DB2, CICS, MQ Series, FTP
Programmierung der Schittstellen zum Mercator Command Server und der
Exitfunktionen für den Mercator Command Server
Erstellung von EDI Mappings, z.B EDI nach ADF, ADF nach EDI, ADF nach XML
Realisierung einer Front-End Appllikation für das Einstellen von Files
und Nachrichten in MQ Series (local oder per Client Connection zu einem
remote Queue manager auf OS/390)unter Windows NT 4.0.
Sprache: C++ und Visual Basic 6.0, VB Script
Tools:
WebSphere MQ Series Server/Client
Mercator Command Server 6.7,
Mercator Event Srever,
Programmiersprachen: C/C++.

Abgeschlossenes Projekt (2001):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
E3 Router / Converter for EDIFACT Payments, Analysis - Pilot Implementation -
für die Deutsche Bank Frakfurt Main
Analyse der Einsatzmöglichkeiten von MERCATOR unter Unix - Sun Solaris 7
Analyse der Verschlüsselungsverfahren- und Möglichkeiten
Implementierung des MERCATOR Command Servers auf Sun Solaris
Programmierung der Schnittstellen zu Mercator und der Exit-Routinen
Erstellung von Mappings: EDIFACT nach XML, IDOC nach ADF
Integration von MQ Series für Sun Solaris in den Mercator Command Server
Entwicklung eines Java-MQS-Gateway zum Verteilen von MQ Nachrichten.
Plattform: Sun E450 / E4500 / E10000, Datenbank: Oracle 8.0.5
Sprachen: C/C++, Java

Abgeschlossenes Projekt (2000):
Deutsche Bank Frankfurt/Main:
Integration neuer ZV-Typen, "EDI Developments for individual Payments" für
die Deutsche Bank / Frankfurt Main. Konzeption und Entwicklung der
"Send Engine" für die Abwicklung eines hochverfügbaren EDIFACT-Zahlungsausgangs
unter Verwendung von: MQS, TCPIP-FTP, NetViewFTP, SMTP, X.400, SWIFT,
Entwicklung/Implementierung von Hash-Funktionen in C:
SHA-1, MD5, RIPEMD160, B64-Encoding
Programmierung in C und Cobol auf IBM-Großrechner, Konzeption, Programmanalyse





Branchen

Telekommunikation, Automobilindustrie, EAI, BPM, BAM, Banken, Elektronischer Zahlungsverkehr, EDIFACT, SWIFT (nur Formate)

Kompetenzen

Programmiersprachen
C
C#
C++
IBM Integration Toolkit (Eclipse)
IBM Integration Toolkit (Eclipse)
Java
Java, ESQL
JavaScript
Java
EJB, J2EE, JSP, Struts, JSF, Hibernate, WSDL, SOAP
C#
.NET

Betriebssysteme
MVS, OS/390
zOs
SUN OS, Solaris
Unix
Windows
Windows XP Professional, Windows Vista Ultimate 64
Linux, AIX

Datenbanken
DB2
JDBC
MS SQL Server
MySQL
ODBC
Oracle
SQL
ADO.NET

Sprachkenntnisse
Bulgarisch
Muttersprache
Deutsch
Perfekt in Wort und Schrift
Englisch
Gut in Wort und Schrift
Russisch
Lesen gut, schreiben und sprechen mittelmäßig

Hardware
PC

Datenkommunikation
EDIFACT
Internet, Intranet
Message Queuing
SMTP
SNA
TCP/IP
X.400 X.25 X.225 X.75...
IBM WebSphere MQ Series
JMS
Microsoft MS Queue

Produkte / Standards / Erfahrungen
Erfahrungen im Bereich:
Programmierung, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Teilprojektleitung

Methoden:
Objektorientierte Analyse, Design, Programmierung
Datenbanken Design

Microsoft Standards:
.NET, WPF, Silverlight, LINQ

Spezialkenntnisse:
IBM Websphere Process Server / WID (WebSphere Integration Developer)
IBM Websphere Business Monitor / Toolkit
IBM WebSphere Business Integration Message Broker
IBM WebSphere MQ Series (Messaging/Midleware)
IBM WebSphere Transformation Extender (Mercator)
IBM WebSphere Datastage ETL (Ascential)
Talend Open Studio
Microsoft BizTalk Server (nur mapping know how)

J2EE, EJB (Enterprise Java Beans) entity, session, CMP, BMP
Eclipse + Apache Web Server, Tomcat, Geronimo, Servlet Engine, JSP, JSF, Spring, Cocoone
IBM WebSphere Studio (Eclipse)
IBM WebSphere Application Server

Design / Entwicklung / Konstruktion
IBM Integration Bus (IIB)
IBM Integration Bus (IIB)

Adobe Photoshop CS5.1

UDK (Unreal Development Kit)

Autodesk 3ds Max 2012

Autodesk Motion Builder 2012


Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

JMeter, JUnit


Schwerpunkte
IBM Message Broker Toolkit / Eclipse / JUnit
IBM Websphere Transformation Extender

Ausbildungshistorie

Hochschulabschluß in Deutschland, TU Ilmenau
Dipl.-Ing. Informatik
×
×