Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Six Sigma Master Black Belt; Lean Produktion; Lean Logistik; Lean Montage; Lean Planung; Lean Fabrikplanung; SCM; Lean Administration; TPM; Kaizen

verfügbar ab
30.09.2020
verfügbar zu
60 %
davon vor Ort
60 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Schweiz

Einsatzort unbestimmt

Position

Kommentar

Berufliche Erfahrung

  • Projektleiter, Verteidigungsministerium
  • Berater Inhouse-Consulting BMW
  • Projektleiter, K³Teamentwicklung GmbH
  • Bereichsleiter, Syncro Consulting GmbH
  • Abteilungsleiter, MB-Tech Consulting GmbH
  • Leiter Expertenausbildung MPS Daimler AG
  • Firmengründung
  • Master Black Belt Six Sigma Motorola

Projekte

01/2019 - 06/2020

1 Jahr 6 Monate

Optimierung Anlagenverfügbarkeit Getriebfertigung

Rolle
Projektleiter
Einsatzort
Untertürkheim
Projektinhalte

Shopfloor Management

Systematische Problemlösung

Zykluszeitverkürzung

Rüstzeitreduzierung

5A/5S

Digitalisierung

Erhöhung GAE um 16 %

Qualitätsverbesserung

A 3, MBR und 3 C Prozess

...

Kenntnisse

SAP TPM

A3

Systematische Problemlösung

Produkte

Minitab

01/2020 - 05/2020

5 Monate

Prozessoptimierung Kostenreduzierung

Rolle
Projektleiter
Einsatzort
Homburg (Saar)
Projektinhalte

Prozessoptimierung mit dem Ziel der Kostenreduzierung

06/2019 - 12/2019

7 Monate

Optimierung Montagehalle

Rolle
Projektleiter
Kunde
Daimler AG
Einsatzort
Sindelfingen
Projektinhalte

Optimierung der Logistik und Vormontage,

dabei Ablauf- und Materialflussoptimierung, Layout-Optimierung; Aufbau Flussfertigung

Wertstromanalysen / Value Stream Mapping

Digitalisierung/Automatisierung

Kenntnisse

Wertstromanalysen / Value Stream Mapping

Projektmanagement

Kostenplanung

01/2017 - 12/2018

2 Jahre

Fabrikplanung und Prozessoptimierung

Rolle
Projektleiter
Kunde
ITT Bornemann GmbH
Einsatzort
Obernkirchen
Projektinhalte

Wertstromanalyse und Soll-Map zur Umsetzung

Digitalisierung/Automatisierung

Optimierung des Schweiß- und Fügeprozess beim Gehäusebau;

Layout-Optimierung;

Aufbau Flussfertigung,

Neubauplanung Fertigungshalle Gehäusebau.

Kenntnisse

Wertstromanalyse

Fabrikplanung

10/2016 - 12/2016

3 Monate

Optimierung Outbound-Logistik (Re-Design)

Rolle
Projektleiter
Kunde
Daimler AG
Einsatzort
Sindelfingen
Projektinhalte

Wertstromanalyse

Prozessmapping

Reduzierung Verschwendung

Dispo Merkmale und Software Optimierung

Logistikkonzept

Standardisierung

Zielknoten

Kenntnisse

Wertstromanalyse

Wertstromdesign

Dokumentation der Prozesse

07/2016 - 10/2016

4 Monate

Reduzierung PPM

Rolle
Master Black Belt
Kunde
Daimler AG
Einsatzort
Berlin
Projektinhalte

Dieses Qualitätsprojekt wurde als Six-Sigma-Projekt durchgeführt.

Ausgangssituation: 
Qualitätsprobleme führten zu einem sehr hohen Ausfall von Motoren auf dem Prüfstand (PPM 1000). Man Versuchte ca. ein ½ Jahr diese Problem mit den üblichen Methoden (Veränderung der einzelnen Parameter) in den Griff zu bekommen, was aber keine Veränderung der Situation erwirkte. 
Die Aufgabe der [Name auf Anfrage] war es die Task-Force mit Methodenwissen zu unterstützen und die Analyse zu systematisieren. Aus diesem Grund wurde die Task-Force mit einem Black Belt der [Name auf Anfrage] für drei Monate unterstützt. Die Projektvorgehensweise war an dem 5-Stufenmodell von Six-Sigma angelehnt. 

Stufe 1: Define 
Nach der Analyse der vorhandenen Schadmotoren und deren Begutachten durch die einzelnen Mitglieder des Projektteams, wurde das Projektziel genau festgelegt. Wir konnten durch Quickwins bereits nach Expertiese die ersten Erfolge erzielen (Go Gemba!!!) und begaben uns an die Lösung des tatsächlichen Problems. Alle Motoren, die im Blickwinkel der Untersuchung lagen, wiesen alle Werte innerhalb der vorgeschriebenen Tolleranzen.

Stufe 2: Meassure
Durch die Gespräche mit einzelnen Teammitgliedern (Entwicklung, Montage, Qualität, Prüfstände, Inhousconsulting) haben wir die möglichen Ursachen, zu dem Zeitpunkt 236 festgelegt und begaben uns die einzelnen Gut- und Schlechtmotoren zu vermessen.

Stufe 3: Analyse
Die Ergebnisse wurden von dem Master Black Belt mit Hilfe von Minitap genau untersucht und ausgewertet. Die Auswertung hatte zur Folge, dass 8 Faktoren in Kombination der bestimmten Ausprägungen (alle innerhalb von Tolleranzgrenzen) zum Motorschaden auf dem Prüfstand geführt haben. Zum Prüfen von dem Papiertiger (die Ergebnisse der SixSigma - Methode bei geringen Zahl den zu untersuchten Objekte (30) liefern eine lediglich 96 % Wahrscheinlichkeit zu Wiedergabe der Realität) wurden die Gut- und Schlechtmotoren (günstige und ungünstige Kombination der errechneten Paramenter) gebaut. Das Verhalten der Versuchsmotoren hat 100%-e Richtigkeit der gemachten Berechnungen ergeben.

Stufe 4 Improve
Es wurden die Änderungen der Paramenter vorgenommen um weiteres Zusammentreffen der unglücklichen Kombination zu vermeiden. Die Änderungen wurden in die Serienfertigung umgesetzt.

Stufe 5 Control
Die Stichprobenkontrolle so wie Ergebnisse der Kundenumfrage ernannten diesen Motorstart zu der stabilsten in der Geschichte dieser Produktionslinie. 

Kenntnisse

Six Sigma

Produkte

Minitab

Projekthistorie

Entwicklung und Implementierung eines Produktionssystem 

Optimale Maschineneinstellung mit Six Sigma

Reduzierung von Fehler und Nacharbeit

Re-Design der gesamten Fertigung Zulieferer

Planung Neu-Fabrik OEM/Zulieferer

Industrie 4.0

Re-Design Montagelinien OEM/Zulieferer

Montageplanung OEM/Zulieferer

Optimierung Logistikketten OEM 

Coaching von Fach- und Führungskräfte OEM

Interim Manager Fertigungsleiter

Branchen

  • Automobil- und Zuliefererindustrie
  • Teilefertigung
  • Gießerei und Schmieden
  • Öffentlicher Dienst
  • Nutzfahrzeugindustrie
  • Maschinenbau/Anlagenbauer
  • Chemisch Industrie
  • Dienstleistungsbereich
  • Einzel- Großhandel

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Russisch

Aufgabenbereiche
Kostenplanung
Projektmanagement
Six Sigma
Wertstromanalysen / Value Stream Mapping

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung
Minitab

Produkte / Standards / Erfahrungen
A3
Dokumentation der Prozesse
Fabrikplanung
SAP TPM
Systematische Problemlösung
Wertstromanalyse
Wertstromdesign

Bemerkungen

  • Ablauf- und Materialflussoptimierung
  • Wertstromanalysen / Value Stream Mapping
  • Prozessmapping
  • Supply Chain
  • Verbesserungs- und Problemlösungsworkshops
  • Fertigungsoptimierung
  • Logistikprozessoptimierung
  • Produktionssystem
  • Analgenverfügbarkeit
  • Qualitätsoptimierung
  • Rüstzeitreduzierung
  • Shopfloormanagement
  • Planung (Fabrik-, Logistik-, Montage-,)
  • MTM Analysen
  • Zielauflösungsprozesse
  • Implementierung von Kennzahlensystemen
  • Prozessanalyse und Optimierung
  • KAIZEN- (KVP-)Methoden
  • Refa-Methoden
  • Kenntnisse SAP-Module
  • Coaching von Fach & Führungskräften


Ausbildungshistorie

1979-1984   

Stahlwerk Instandhaltung Thyssen-Niederrhein

1984-1987   

Ausbildung zum Offizier

1987-1990   

Studium Maschinenbau Fachhochschule Neubiberg

2004              

Master Black-Belt-Ausbildung Motorola USA