Fachlicher Schwerpunkt dieses Freiberuflers

Interim Management, Projektmanagement, Wertstromanalysen, Cost Engineering, FMEA

verfügbar ab
03.08.2020
verfügbar zu
100 %
davon vor Ort
100 %
PLZ-Gebiet, Land

D0

D1

D2

D3

D4

D5

D6

D7

D8

D9

Österreich

Kontaktwunsch

Ich möchte bevorzugt für Projekte in diesen Einsatzorten kontaktiert werden.

Position

Kommentar
  • Interim Management
  • Projektmanagement
  • Wertstromanalysen
  • Cost Engineering
  • FMEA

Projekte

05/2008 - 05/2016

8 Jahre 1 Monat

Leiter Kunden Center, Leiter Beratung in München und Regensburg

Rolle
Leiter Kunden Center, Leiter Beratung
Kunde
invenio GmbH
Projektinhalte
  • Aufbau des Kundencenters München und Regensburg, Automotive/Non-Automotive
  • Aufbau des Bereiches Beratung, Entwicklung Maschinen- und Anlagenbau und PDL/Personalvermittlung
  • Einführung eines professionellen Recruiting-Prozesses und Tools
  • Aufbau eines Organisations-Teams, sowie Implementierung effizienter Prozesse in der Organisation, Vertrieb und Projekt
  • Akquise und Ausbildung der Führungskräfte im Vertrieb und Projektmanagement
  • Positionierung als Entwicklungspartner in der Beratung, Entwicklung und Personaldienstleistung
  • Key Kunden: BMW, Audi, Zulieferer

11/2004 - 04/2008

3 Jahre 6 Monate

Leiter Bereich Automotive

Kunde
euro engineering AG
Einsatzort
München,
Projektinhalte
  • Verantwortlich für die Vertriebsplanung und Umsetzung
  • Prozessoptimierung im Bewerber- und Kundenmanagement
  • Erarbeitung und Umsetzung eines PM-Qualifizierungskonzeptes (4 Level)
  • Mitglied im NOAE- Expertenkreis „Varianten & Komplexitätsmanagement“ und  „Innovationsmanagement“
  • Teilnehmer im Expertenforum der GPM zum Thema „Projektmanagement in der Automobilindustrie“
  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „Entwicklung von „produktionsnahen Dienstleistungen im Maschinenbau“
  • Alle strategischen und operativen Ziele wurden erreicht, 75 Mitarbeiter bei Audi, BMW und Lieferanten

07/2003 - 10/2004

1 Jahr 4 Monate

Consultant, Geschäftsentwicklung

Kunde
MVI Group
Einsatzort
München
Projektinhalte
  • Analyse der Produktentstehungsprozesse von Fahrzeugherstellern und Erstellung einer Handlungsempfehlung für Entwicklungspartner
  • Erarbeitung eines Konzeptes „Presswerkzeugmanagement smart“
  • Expertise und Umsetzung von PEP - Optimierung in mittelständischen Unternehmen mit dem Ergebnis prägnanter Effizienzsteigerung und Ergebnisverbesserung
  • Konzept Serienanlaufmanagement für Zulieferer und OEM

10/1998 - 06/2003

4 Jahre 9 Monate

Abteilungsleiter Gesamtprojekte & Fahrzeugsicherheit

Kunde
IVM Automotive Ingolstadt
Projektinhalte
  • Aufbau der Abteilungen Projektmanagement und Fahrzeugsicherheit
  • Positionierung bei den Key Kunden AUDI, BMW, DC, Porsche, Seat, Delphi, Dalphi und Takata
  • Umsatz- und Ergebnisträger

01/1995 - 08/1998

3 Jahre 8 Monate

Marketing und Entwicklung

Kunde
Kerscher Tuning Falkenberg
Projektinhalte
  • Entwicklung und Vertrieb für Karosserieteile, Fahrwerke und Räder
  • Kostensenkung durch Optimierung der Abläufe und Verhandlungen mit Lieferanten
  • Image- und Vertriebskonzept, Verkaufsunterlagen, Pressebetreuung, Testberichte, Messeauftritte

01/1994 - 02/1994

2 Monate

Reorganisation der „Motorsportaktivitäten“

Rolle
Stellvertretender Leiter Motorsport, Schweinfurt
Kunde
Mannesmann Sachs (Fichtel & Sachs)
Projektinhalte
  • Reorganisation der „Motorsportaktivitäten“
  • Zusammenführung der notwendigen Bereiche und des
    Renndienstes zur Einheit „Sachs Sporting“
  • Personalverantwortung
  • Umsatz- und Ergebnisverantwortung
  • Zielerreichung: “mit Spitzentechnologie in die Formel 1“

06/1992 - 12/1993

1 Jahr 7 Monate

Marketing

Kunde
Mannesmann Sachs (Fichtel & Sachs)
Projektinhalte
  • Verantwortlich für die Auswahl und Betreuung von
    bundesweit 13 Pilotwerkstätten im Projekt „Auto Crew“
  • Erarbeitung und pragmatische Umsetzung des Konzeptes
    von/für freie Kfz-Werkstätten der Zulieferer-Industrie
  • Planung und Durchführung von Workshops/Seminare mit
    dem Schwerpunkt Service, Marketing, Technik, Betriebswirtschaft und EDV Lösungen
  • Überführung aller Piloten in das Vertragsverhältnis und
    weitere regelmäßige Betreuung

10/1985 - 12/1992

7 Jahre 3 Monate

Qualitätsmanagement

Rolle
Qualitätstechniker
Kunde
Mannesmann Sachs (Fichtel & Sachs)
Projektinhalte
  • Kundenbetreuung im Großhandels- und Werkstattbereich
  • Verkaufstraining
  • Aufbau des Tuner Geschäftes und Sportförderung
  • Kaufmännische und technische Gewährleistungsabwicklung

Projekthistorie

2018- heute: Technologische-und kommerzielle Produktoptimierung, OEM

Aufgaben:

  • Workshops intern mit den Fachabteilungen, Lieferanten oder extern in unserem Expertenteam
  • Funktionsanalysen Bauteilebene/Fahrzeug
  • Technologieanalysen (z.B.: Gewicht, Geometrie, Material, Fertigung, Montage…)
  • Wettbewerbsbenchmark und Abgleich mit dem Stand der Technik
  • Ideengenerierung und Reife zum Potenzial
  • Plausibilisierung der Machbarkeit, Aussagen zur zeitlichen Umsetzung, Kostenindikation für Entwicklung, Absicherung und Industrialisierung
  • Ermittlung der Einsparung in €
  • Handlungsempfehlung
  • Prozesstreiber in der Entscheidung und Umsetzung

2017- heute: Projektleitung WLTP-Gewichtsmanagement, OEM

Aufgaben:

  • Prozessanalyse WLTP-Gewichtsmanagement
  • Optimierung Prozess und Datenfluss
  • Datenauswahl, -analyse und Plausibilisierung der Bauteildaten (>25000)
  • Entwicklung einer Datenbank für das Gewichtsmanagement
  • Analyse und Auswertung zu Gewichtsarten wie z.B. Bauteil-/Modulgewicht
  • Datenerhebung (Lieferanten, Datenbanken, Wägung)
  • Lieferantenkommunikation (> 1000 Lieferanten) zum Prozess (Bestellung, Erstbemusterung, Pflege IMDS, Datenausleitung und Aufbereitung)
  • Reporting im Führungskreis

2017 - 2019: Projektleitung Gewichtsmanagement Versuchsmotorenbau, OEM

Aufgaben:

  • Prozessanalyse Gewichtsmanagement
  • Optimierung Prozess und Datenfluss
  • Operatives Gewichtsmanagement

2017: Projektleitung für ein Elektroniksystem- QM Prozess zur Serieneinführung (Mechanik, Elektrik, Elektronik, SW), OEM

Aufgaben:

  • Interview mit den Stakeholdern zu Abweichungen
  • Auswertung der Entwicklungsdatenbanken
  • Befunden von Rücklaufteilen aus Dauerläufern und Feldversuch, inklusive der Beurteilung der Montage-, Einbau- und Einstellsituation
  • Abgleich der Analyseergebnisse mit den System- und Komponentenanforderungen
  • Definition von Verbesserungsmaßnahmen
  • Aufbereitung gewonnener Erkenntnisse als lessons learnt zur Prävention

2016 : Konzept zur Prozessoptimierung eines mittelständischen Maschinen-& Anlagenbauers (Verpackung, Palettierung und Transport)

Aufgaben:

  • Prozessanalyse in der Produktion mit enger Einbindung der Mitarbeiter,
    • Umsetzung Kurzfristig, realisieren um Platz zu schaffen
    • Umsetzung Mittelfristig, vereinfachen mit weniger Weg
    • Umsetzung durch Grundlegende Neuordnung für den Erweiterungsbau
  • Einführung KVP, Umsetzung und weiteres Coaching
  • Die Schnittstellen zur Verwaltung, Vertrieb, Planung, Konstruktion und Service definieren, Prozess beschreiben, optimieren und umsetzen

Projekte aus der Beratung und Umsetzung (Auszug)

Projektmanagement und Entwicklungsprozesse: 

Projektleitung in der Entwicklung und im Versuch für OEM und Lieferanten:

  • Konzept Gesamtfahrzeugentwicklung
  • Projektleitung Innenraum mit Schwerpunkt Rückhaltesystem und Verkleidungen
  • Projektleitung Innenraumentwicklung/Fahrzeugsicherheit
  • Aufbau eines Versuchslabors für Dauerlauf und Airbag- Systemversuche ( Cockpit, Kopf-, Seitairbag wie Tür und Sitz), dabei war die Rolle immer aus den Entwicklungs- und Freigabeversuchen mit den Fachabteilungen konkrete Vorschläge für die Entwicklung auszuarbeiten
  • Aufbau von Prototypen und Versuchsaufbauten
  • Analyse von Produktentstehungsprozessen in der Automobilindustrie 

Technologie:                                                                                                              

Aufbau und Leitung der Abteilung Beratung & Umsetzung, mit dem Schwerpunkt der technologischen und kommerziellen Produktoptimierung

Key-Projekte für OEM zum Thema Innenraum , Karosserie, Motor, Antrieb und Fahrwerk:

  • Gesamtfahrzeug - Benchmarking von 2 Fahrzeugen der Oberklasse und 3 SUV
  • Detailzerlegung, Technologievergleich und Potenzialanalyse zur Herstell-kostenreduzierung (Vergleich zum Wettbewerb und Stand der Technik)
  • Deltakostenanalyse oder Kalkulation der Bauteile zur HK Reduzierung (Einkaufpotenziale aufzeigen)
  • Je Projekt 50-60 Technologie- und Kostenworkshops mit den Entwicklungs-abteilungen und Einkaufsberatung
  • Der Fokus im Innenraum/Karosserie lag auf dem Cockpit, der Türverkleidung und Sitz, da sie die komplexesten Module und damit in der Vielzahl der Funktionen, Wahrnehmung der Endkunden, Montage und Kosten das größte Potenzial boten. Materialsubstitution, Gewichtsreduzierung und  Akustikoptimierung standen hier im Vordergrund
  • Im Bereich Motor, Antrieb und Fahrwerk waren es im wesentlichen Projekte mit dem Schwerpunkt Gewichtsreduzierung, Funktionsoptimierung, Materialsubstitution und Herstellkostenreduzierung 

Maschinen- & Anlagenbau:

Aufbau der Abteilung Entwicklung und Beschaffung von Automatisierungslösungen mit dem Leistungsspektrum:

  • Konzeption und Entwicklung Mechanik, E-Planung, Regelungs- /Steuerungstechnik
  • Virtuelle Inbetriebnahme und Inbetriebnahme
  • Techn. Dokumentation (Stücklisten, Bedienungs-, Betriebs-, Wartungs- und Reparaturanleitungen)
  • Risikoanalysen, CE Konformitätserklärungen, auch für Altanlagen
  • Beschaffungsmarktanalysen und Lieferantenauswahl
  • Angebotsvergleiche, Kostenoptimierung und Verhandlung 

Prozessoptimierung Shopfloor Management Verbundwerkstoffe-OEE Steigerung-

  • Analyse Prozess, Produkt und Technologie
  • Definition der Maßnahmen zur Steigerung der OEE
  • Konzept Mitarbeiterqualifizierung
  • Technikoptimierung der Anlage
  • Konzept Produktionssteuerung und Anlagendaten-Auswertung 

Gesamtfahrzeug - Benchmarking  von mehreren Fahrzeugen

  • Detailzerlegung, Technologievergleich und Potenzialanalyse zur HK Reduzierung (Wettbewerb & Stand der Technik)
  • Kalkulation von Bauteilen zur HK Reduzierung (Einkaufpotenziale aufzeigen)
  • > 60 Technologie- und Kostenworkshops, Einkaufsberatung

Technologieberatung und Kalkulation HK-Reduzierung für Steuergeräte im Bereich Antrieb

  • Benchmarking, Zerlegung, Strukturstückliste, Fotodokumentation
  • Kalkulation Kundenfertigung und LowCost
  • Funktionsoptimierung und Montagepotenziale aufzeigen 

Benchmarking Interieur, Gewicht/Akustik

  • Innenraumzerlegung und Dokumentation
  • Technologievergleich zu Wettbewerbsfahrzeugen
  • Zerlegung und Ermittlung aller offensichtlicher „akustischer“ Maßnahmen
  • Unterscheidung Vermeidung und Dämmung/Dämpfung herausarbeiten und Gewicht aufzeigen 

Funktions- und Montageanalysen zur Reduzierung der Montagezeiten für ein Cockpit

  • Analyse anhand CAD-Daten und zerlegter HW
  • Planen und berechnen der Montagestationen und der Zeiten
  • Montage real durchführen (Nachstellen der Montage beim Kunden) und mit Video-/Echtzeitaufnahme dokumentieren
  • Argumentation für den Einkauf erstellen und Begleiten des Einkaufes bei den Nachverhandlungen 

Gewichtsbenchmarking/Kostenreduzierung im Antrieb

  • Analyse anhand CAD-Daten und zerlegter HW
  • Herausarbeiten von technischen Potenzialen zur Gewichts- und Kostenreduzierung
  • Technologie Workshops zur Verifizierung der Potenziale durchführen
  • Deltakosten/Kalkulation zur Kostenminderung und -mehrung aufzeigen
  • Methodik und Tool zur Zielgewichtsplanung in der frühen Phase erstellen 

Technologieberatung und Bauteilkalkulation im Bereich Motorrad

  • Funktionsoptimierung und Material-Substitution unter Beibehaltung der Haptik/Optik
  • Kalkulation Kundenfertigung und LowCost
  • Alternative Fertigungsverfahren aufzeigen und Lieferanten identifizieren

weitere Projekte gern auf Anfrage

Branchen

  • Automobilindustrie
  • Maschinen- & Anlagenbau

Kompetenzen

Sprachkenntnisse
Deutsch
Muttersprache
Englisch
in Ausbildung

Produkte / Standards / Erfahrungen

Überblick

  • 30 Jahre Erfahrung im Bereich Automotive, davon
  • 20 Jahre Führungserfahrung
  • Aufbau von Geschäftseinheiten
  • Schwerpunkte in der Beratung, Entwicklung und Personaldienstleistung
  • Projektverantwortung im Maschinen-& Anlagenbau, im Marketing, Motorsport und in der Automobilentwicklung
  • Key Kunden: BMW, Audi, Zulieferer-Industrie

Werkzeuge

  • Aufbau von Datenbanken und eines Kalkulationstools für Herstellkosten und Invest
  • Aufbau von Tools für Bewerber- und Mitarbeitermanagement
  • CRM, Entwicklung eigener Systeme zur Vertriebssteuerung
  • APIS – FMEA Tool, KVP – FMEA Tool
  • MS-Office, Projektmanagement SW

Interim Management

  • Leitung von Organisationseinheiten aus dem Bereich Beratung, Entwicklung und Personaldienstleistung zur Überbrückung oder zur gezielten Nachfolgeregelung
  • Geschäftsentwicklung, Definition der Vision - Strategie - Ziele und deren Umsetzung
  • Vertrieb, Aufbau von Strukturen, Definition von Prozessen und deren Umsetzung

Projektmanagement

  • Projektleitung in der Entwicklung, Benchmarking, Produktoptimierung (technologisch/kommerziell) und Industrialisierung
  • Definition von Prozessen und das Erarbeiten von Methoden und Tools
  • Einführung und Coaching

KVP & Lean Management

  • Schlanke Prozesse in der Organisation sind fehlerfreier, schaffen freie Kapazitäten und damit mehr Handlungsspielraum
  • FMEA nach VDA, AIAG
  • Wertstromanalysen

Cost Engineering

  • Der Kundenwunsch und die idealisierte Produktion als Denkansatz
  • Zulieferer als Innovationspartner
  • Technologische und kommerzielle Produktoptimierung
  • Benchmarking

beruflicher Werdegang

01/1985 - 09/1985

Werkstattleiter, Reifen Dorn, Landshut


03/1984 - 12/1984

Freiberuflicher Instruktor/Moderator, ADAC und BMW für Sicherheits-, Fahrertraining und Produktschulung


03/1983 - 03/1984

Fahrlehrer, Fahrschule Schön und Menath, Landshut


01/1974 - 12/1982

Zeitsoldat, Instandsetzungszugführer, Schirrmeister


12/1972 - 12/1973

Kfz-Mechaniker, Autohaus Voit, Sandelzhausen


02/1972 - 11/1972

Kfz-Mechaniker, BMW AG, München


09/1968 - 01/1972

Kfz-Mechaniker PKW, Firma Puls, Mainburg


Ausbildungshistorie

  • Lean Six Sigma Black Belt, 2016 - CertEuropA
  • Projektmanager mit Prozessoptimierung, 2016 - Alphadi Akademie
  • Ausbildung in Scrum (2016 - Alphadi Akademie)
  • Lean Management - KVP Lean Manager, TÜV Hessen / Alphadi Akademie
  • FMEA Moderator nach VDA, 2016 Alphadi Akademie
  • FMEA Moderator nach VDA/AIAG, 2016-KVP Institut
  • FMEA Moderator nach VDA/AIAG, 2016-APIS mit APIS IQ
  • Projektmanagement nach GPM
  • Changemanagement
  • Rhetorik, Moderationstechnik, Verkaufstraining, Trainerausbildung
  • Kfz-Meister Ausbildung