a Randstad company
Login
© Adobe Stock / WrightStudio

Einkauf und HR: Wer bringt Sie ins Projekt?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil

10.07.2018
GULP Redaktion – Maria Poursaiadi
Artikel teilen:

Gute IT- und Engineering-Experten, die mit ihrem Know-how exakt auf ein Projekt passen, sind in Deutschland nach wie vor sehr gefragt. Einerseits, weil die Digitalisierung den Bedarf und damit die Nachfrage stark antreibt. Andererseits, weil der Nachwuchs an IT- und Engineering-Kräften nicht ausreicht.

Modernisierungsmaßnahmen ziehen sich zudem durch alle Abteilungen eines Unternehmens: ein neues Kundenmanagementsystem, neue Netzwerk- oder Servertechnologien oder Smart-Office-Lösungen für den Unternehmenssitz.

Welche Abteilung spielt bei der Akquise von Experten eine Rolle?

Daher und im Rahmen unserer Fachtagung für Einkäufer fragt sich unsere Redaktion, woher heutzutage denn die Aufträge kommen. Wer tritt mit Ihnen als IT- oder Engineering-Experte in Kontakt? Sind das nach wie vor die Einkäufer? Spielt die Personalabteilung vielleicht mittlerweile eine wichtigere Rolle? Oder sieht das Bild ganz anders aus? Und wer ist Ihre erste Adresse, wenn Sie auf Kundenakquise gehen?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil

Wir sind sehr gespannt, welche Erfahrungen Sie an der Stelle gemacht haben und laden Sie herzlich dazu ein, diese mit unserer Redaktion zu teilen. Die Umfrage enthält genau vier Fragen und dauert lediglich zwei Minuten. Die Ergebnisse werden wir wie gewohnt für Sie aufbereiten und hier vorstellen.

 

Hier geht‘s zur Umfrage:

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Lesermeinungen zum Artikel

2 von 5 Sternen | Insgesamt 1 Bewertung und 3 Kommentare

  • Stephan am 27.07.2018 um 03.33 Uhr

    Direktbeauftragung? Habe ich seit 15 Jahren nicht mehr erlebt.

  • Anonymer Knowledge Base Leser am 13.07.2018 um 11.03 Uhr

    Direktbeauftragtung ??? Ich kenne/akquiriere meine Auftraggeber direkt und persönlich. Ich werde von diesen "angefordert" - und dann geht der Zirkus los: es muss ein (lästiges) "Vehikel" zur Beauftragung gefunden und zwischengeschaltet werden, da eine One-Woman-Show vom Einkauf eines Großkonzerns nun mal nicht direkt beauftragt wird. Das ist doch die Art und Weise, wie's läuft....

  • Keiner von beiden

    Ck am 13.07.2018 um 09.26 Uhr

    Leider werden die meisten Beauftragungen weiterhin unterm Tisch vergeben oder über Vitamin B. Eine direkte Beauftragung über den Einkauf oder HR ist für Freelancer eine Hürde die nicht zu stemmen ist. Und für Unternehmen die nicht den hohen Vorgaben des Einkaufs entsprechen, bleibt diese Tür genauso geschlossen.

Weitere Kommentare anzeigen

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.

Ähnliche Artikel