Umfrage-Ergebnis:

Verhandlungssache Stundensatz: IT-Freiberufler mit Aufschlägen und Rabatten zurückhaltend

18.12.2007
GULP Redaktion

Auch dieses Jahr entwickelte sich finanziell vielversprechend für selbstständig tätige IT-Experten. Das bestätigt ein Blick in den GULP Stundensatz Kalkulator, der die durchschnittlich geforderten Stundensätze der IT-Freiberufler mit aktuell 71 Euro beziffert. Damit befinden sich die Honorare auf dem Weg zurück zu alten Höhen.

Das neue Preisgefüge beeinflusst natürlich auch die Stundensatzverhandlungen. Während sich die Vorstellungen von Projektanbietern und IT-Selbstständigen bei Honoraraufschlägen annähern, gehen sie beim Thema Rabatte immer deutlicher auseinander. Das ergab eine GULP Umfrage unter 51 Projektanbietern und 420 IT-Freiberuflern.

Frage an IT-Freiberufler:
Wie viel schlagen Sie auf Ihren Stundensatz auf, wenn Sie in einer anderen Stadt arbeiten sollen (Unterbringung, Fahrtkosten ...)? (Durchschnittswert)
Frage an Projektanbieter:
Wie viel kann ein Freiberufler auf seinen Stundensatz aufschlagen, wenn er in einer anderen Stadt arbeitet? (Durchschnittswert)
 
Jahr

2007

2006

2003

IT-Freiberufler

14 Euro

16 Euro

16 Euro

Projektanbieter

13 Euro

13 Euro

27 Euro


Bei heimatfernen Projekteinsätzen rudern die Freiberufler mit ihren Aufschlägen für Spesen von ehemals 16 Euro pro Stunde auf nun 14 Euro zurück. Damit nähern sie sich den 13 Euro, die Projektanbieter in solchen Fällen seit längerem zahlen würden, immer mehr an. Vermutlich hängt diese Entwicklung auch mit den im IT-Projektmarkt vorherrschenden all-in-Preisen zusammen. Nicht selten lassen sich solche Zuschläge erst bei verstärkter Reisetätigkeit, z.B. wenn es verschiedene Projekteinsatzorte gibt, verhandeln. Bei den Reisekosten geben sich die Projektanbieter finanziell also eher zugeknöpft. Ganz anders verhalten sie sich dagegen bei Projekten mit sehr kurzer Laufzeit.
Frage an IT-Freiberufler:
Wie viel Prozent schlagen Sie auf Ihren Stundensatz auf, wenn ein Projekt eine sehr kurze Laufzeit hat? (Durchschnittswert)
Frage an Projektanbieter:
Wie viel Prozent kann ein Freiberufler auf seinen Stundensatz aufschlagen, wenn ein Projekt eine sehr kurze Laufzeit hat? (Durchschnittswert)
 
Jahr

2007

2006

2003

IT-Freiberufler

13,0 %

14,0 %

12,4 %

Projektanbieter

12,0 %

10,5 %

17,0 %


Hier zeigen sich die Auftraggeber mit einem akzeptierten Aufschlag von 12 Prozent wesentlich verhandlungsbereiter als noch im Vorjahr. Die Freiberufler halten sich dagegen auch bei Kurzprojekten mit Preisaufschlägen etwas mehr zurück. Damit sind beide Seiten auf dem besten Wege, in diesem Punkt einen gemeinsamen Nenner zu finden. Allerdings sind die freiberuflichen IT-Experten nicht nur bei den Aufpreisen zurückhaltend. Gleiches gilt auch für die von ihnen gewährten Rabatte.
Frage an IT-Freiberufler:
Wie viel Prozent würden Sie einem Projektanbieter Rabatt geben, wenn ein Projekt eine extrem lange Laufzeit hat? (Durchschnittswert)
Frage an Projektanbieter:
Wie viel Prozent sollte ein Freiberufler Rabatt geben, wenn ein Projekt eine extrem lange Laufzeit hat? (Durchschnittswert)
 
Jahr

2007

2006

2003

IT-Freiberufler

7,6 %

9,7 %

10,9 %

Projektanbieter

12,0 %

11,0 %

8,8 %


Langfristige Projekte geben existentielle Sicherheit. Dennoch sind die IT-Selbstständigen nur bis zu einem gewissen - und jährlich sinkenden - Grad bereit, hierfür einen Nachlass zu gewähren. Sie kommen ihren Auftraggebern in diesem Verhandlungspunkt derzeit mit einem Rabatt von maximal 7,6 Prozent entgegen. Im Vorjahr waren es noch knapp zwei Prozentpunkte mehr. Demgegenüber möchten die Projektanbieter bei sehr langen Projektlaufzeiten immer höhere Rabatte sehen. Aktuell erwarten sie bei einem langfristigem Engagement 12 Prozent Preisnachlass. Noch wesentlich mehr Verhandlungsspielraum erhoffen sie sich, wenn der Freiberufler die Projektarbeiten von zu Hause aus erledigt.
Frage an IT-Freiberufler:
Wie viel Prozent lassen Sie vom Stundensatz nach, wenn Sie ein Projekt im Wesentlichen in Heimarbeit durchführen können? (Durchschnittswert)
Frage an Projektanbieter:
Wie viel Prozent sollte ein Freiberufler vom Stundensatz nachlassen, wenn er ein Projekt im Wesentlichen in Heimarbeit durchführen könnte? (Durchschnittswert)
 
Jahr

2007

2006

2003

IT-Freiberufler

9,8 %

10,7 %

11,4 %

Projektanbieter

14,2 %

13,3 %

8,3 %


Zwar lassen sich die Freiberufler bei Heimarbeit auf etwas höhere Rabatte von 9,8 Prozent ein. Dennoch ist auch hier die generelle Tendenz: Auf Freiberuflerseite werden immer geringere Preisnachlässe anvisiert. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 gewährten die IT-Selbstständigen bei langen Projektlaufzeiten und auch Heimarbeit wesentlich höhere Preisnachlässe als von den Anbietern überhaupt erwartet wurden. Damit hat sich hier ein deutlicher Wandel vollzogen.

Der derzeitige Nachfrageboom im IT-Projektmarkt führt wieder stärker von einem Käufer- hin zu einem Verkäufermarkt. D.h. die Freiberufler sind wieder in einer wesentlich besseren wirtschaftlichen Ausgangssituation als noch vor einigen Jahren. Fast jeder zweite von ihnen (47 Prozent) meint, mit den geforderten Preisen bei Stundensatzverhandlungen richtig zu liegen. Jeder Dritte (29 Prozent) geht davon aus, er verkaufe sich unter Preis.
Verhandlungssache_Stundensatz

Die Projektanbieter dagegen möchten dem spürbaren Anziehen der Preise durch Nachverhandeln entgegenwirken. Sie sind großteils (45 Prozent) noch der Meinung, dass die geforderten Honorare der IT-Selbstständigen zu hoch sind. Doch auch ihnen bleibt kaum eine Wahl, als das durchschnittlich höhere Stundensatzniveau zu akzeptieren. Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt, dass 2007 wesentlich mehr Befragte die Honorarforderungen mit "meist richtig" deklarieren:
 

IT-Freiberufler

2007

2006

  Projektanbieter

2007

2006

Eher zu hoch

24 %

29 %

  Eher zu hoch

45 %

55 %

Meist richtig

47 %

41 %

  Meist richtig

33 %

20 %

Eher zu niedrig

29 %

30 %

  Eher zu niedrig

22 %

25 %


Rückläufig entwickelten sich dagegen die Anteile derjenigen, die die Honorare als zu hoch einstufen. Wohl oder übel nähern sich beide Seiten beim Thema Finanzen langsam an.

GULP Feedback: Ihre Meinung ist uns wichtig

Gerne sind wir für Ihre Anregungen, Wünsche, Ideen und selbstverständlich auch Kritik offen. Leider können wir Ihnen jedoch noch keine Kommentarfunktion anbieten. Sie erreichen uns per Mail unter redaktion@gulp.de.