a Randstad company
Login
© Fotolia/SOLLUB

Die Branchen mit den meisten und bestbezahlten Projekten

Die Finanzbranche mal wieder eine sichere Bank, während Automotive abstinkt

22.12.2016
GULP Redaktion – Maria Poursaiadi
Artikel teilen:

Hängt der Erfolg eines IT- und Engineering-Freelancers und damit der Stundensatz, den er verlangen kann, allein von seinen Skills ab? Welche Rolle spielt hierbei die Branche, in der er sich mit seinem Projekt bewegt? Im dritten Teil unserer GULP Freelancer Studie haben wir ein besonderes Augenmerk auf diese Fragen gelegt. Welche Branchen bringen die meisten Projekte und welche sind die lukrativsten? Was sagen die harten Fakten und wie ist die Einschätzung der Freelancer?

Branchen: „Loser“ IT

In welchen Branchen gibt es die meisten Projekte? Wo kommen die meisten IT- und Engineering-Freelancer zum Einsatz? 18 Branchen haben wir insgesamt abgefragt. In diesem Artikel wenden wir uns den Top Fünf zu.

Wie im letzten Jahr und dem zuvor machen die Branchen Banken und Finanzinstitute (17,0 Prozent), Automotive (13,4 Prozent) und IT (8,8 Prozent) die ersten drei Ränge unter sich aus. Besonders auffällig ist jedoch die Tatsache, dass die IT-Branche deutlich abgenommen hat, nämlich um 4,4 Prozentpunkte. 2014 führte diese mit 16,6 Prozent sogar noch die Rangliste an. Damit hat die IT-Branche innerhalb von zwei Jahren beinahe 8 Prozentpunkte verloren. Im Gegensatz dazu legten die Branche Handel und Konsumgüter (8,0 Prozent) sowie die Versicherungsbranche (6,9 Prozent) gegenüber dem letzten Jahr um 1,8 beziehungsweise 1,9 Prozentpunkte zu.

Wollen Sie wissen, was sich in den insgesamt 18 Branchen getan hat? Und welche Branche einen immensen Sprung nach oben gemacht hat? Hier geht es zum Download des vollständigen dritten Teils der GULP Freelancer Studie.

Welche sind die lukrativsten Branchen?

Sind die Branchen mit den meisten Projekten auch die lukrativsten? Oder anders ausgedrückt: Lassen sich dort auch die höchsten Durchschnitts-Stundensätze einfahren? Dazu haben wir, in diesem Jahr ganz neu, Kreuztabellen bemüht, also die von den Teilnehmern genannten Stundensätze den jeweiligen Branchen zugeordnet und Durchschnittsstundensätze errechnet. 

Wo rangieren unsere Top Fünf innerhalb der 18 abgefragten Branchen? Ein kleiner Orientierungspunkt vorneweg: Der durchschnittlich erzielte All-inclusive-Stundensatz (inklusive Spesen und Reisekosten, ohne MwSt.) aller Umfrageteilnehmer liegt bei 83,48 Euro:

Der Spitzenreiter unter den Branchen mit den meisten Projekten – Banken und Finanzinstitute – landet in Sachen durchschnittlicher Stundenlohn mit 86,80 Euro im oberen Mittelfeld. Bei der Automotive-Branche sieht es schlechter aus: Der Rang-Zweite bei der Anzahl der Projekte landet mit einem Durchschnittsstundensatz von 79,30 Euro auf den viertletzten Platz und im unterdurchschnittlichen Bereich. 

Als Kontrastprogramm dazu erstaunlich: Mehr als 50 Prozent der Branchen liegen nach unseren Berechnungen über dem durchschnittlichen All-inclusive-Stundensatz von besagten 83,48 Euro.

Wollen Sie wissen, welche Branchen die lukrativsten sind? Hier geht es zum Download des vollständigen dritten Teils der GULP Freelancer Studie.

Welche Branchen sind die zukunftsträchtigsten?

Projektanzahl und Stundensätze hin oder her: Welche Branchen halten die IT- und Engineering-Freelancer für die zukunftsträchtigsten? In welcher Branche sind künftig wichtige und gutbezahlte Projekte zu holen? Bei dieser Frage durften unsere Befragten mehrere Branchen benennen.

Hier lässt sich erkennen, dass die Projektdichte einer Branche bei der Einschätzung unserer Umfrageteilnehmer deutlich den Takt vorgibt. Denn die Verteilung der Antworten entspricht weitestgehend der ersten Tabelle mit der aktuellen Verteilung der Projekte je Branche. Daher überrascht es nicht, dass Banken und Finanzinstitute (57,8 Prozent), IT (53,8 Prozent) und Automotive (51,5 Prozent) auch in dieser Kategorie die ersten drei Ränge unter sich ausmachen. Entsprechend auch der vierte Platz: Die Kategorie Versicherungen wurde mit 35,8 Prozent als eine der zukunftsträchtigsten Branchen genannt. Diese Einschätzung könnte daher rühren, dass die Versicherungsbranche wie die Bankenbranche in Sachen Digitalisierung gerade vor großen Umbrüchen beziehungsweise Herausforderungen steht und deswegen verstärkt auf IT-Experten sowie -Berater angewiesen ist. Als wenig aussichtsreich schätzen unsere Umfrageteilnehmer die Touristikbranche ein. Sie erhielt lediglich 5,8 Prozent Befürworter. Unter „Andere Branchen“ wurden Gesundheitswesen, Maschinenbau, Militärtechnik und Schiffsbau genannt.

Zur GULP Freelancer Studie 2016

Zum vierten Mal führt GULP Information Services die GULP Freelancer Studie durch. Hier geht es zum Download der drei Teile:

In diesem Jahr nahmen insgesamt 1.291 IT- und Engineering-Freelancer aus dem deutschsprachigen Raum teil. Unsere Medienpartner sind: 4freelanceComputerwocheCrosswaterIT Freelancer Magazinmediafon und Ralph Günther Blog.

Interessieren Sie sich für die GULP Freelancer Studie?

Weitere interessante Details, welche Branchen die lukrativsten sind und die besten Perspektiven haben, welche Skills in Zukunft wichtig sein werden und Vieles mehr.

Hier geht’s zum Download des dritten Teils „Branchen, Tätigkeitsfelder und Skill-Trends“.

Lesermeinungen zum Artikel

5 von 5 Sternen | Insgesamt 1 Bewertung und 1 Kommentar

  • Loser-IT

    Stefan Kra am 23.12.2016 um 12.11 Uhr

    Wenn es um den Loser im Sinne von Verlierer geht (und nicht die "lockere" :-) IT), dann bitte mit nur einem o.

    [Neunmalklug-Modus off].

    [Edit Redaktion: Danke für den Hinweis, Fehler wurde ausgebessert]

Weitere Kommentare anzeigen

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.

Ähnliche Artikel