Umfrage-Ergebnis: Projektauslastung 2008

IT-Freiberufler waren im vergangenen Jahr viel beschäftigt

30.01.2009
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Bereits zum sechsten Mal befragte GULP IT-Freiberufler nach ihrer Projektauslastung im vergangenen Jahr und ihrer Prognose für das neue. 752 Freiberufler nahmen in Dezember 2008 und Januar 2009 an der Umfrage teil und zeichneten ein nicht mehr ganz so optimistisches Bild wie in den letzten Jahren. Von wahren Existenzängsten aber ist ebenso wenig zu spüren.

Zwei hohe Balken stechen aus der Grafik hervor: Die Mehrheit der Freiberufler war sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 zu über 60 Prozent mit Projekten ausgelastet. Leider war bei dieser Umfrage eine genauere Aufschlüsselung der Auslastung wie in den letzten Jahren nicht möglich. Dennoch ist ersichtlich: Die meisten der Freiberufler hatten gut zu tun und es ist auch nur ein kleine Abnahme der Auslastung im zweiten Halbjahr bemerkbar. 2008 war also ein Jahr, mit dem IT-Freiberufler zufrieden sein können - wenn nicht sogar ein Rekordjahr, wie die Jahresauswertung des GULP IT-Projektmarktindex zeigte.

Wie geht es nach diesen zwölf erfolgreichen Monaten weiter? Nein, nicht mehr aufwärts - zumindest nach Ansicht der befragten IT-Selbstständigen. Seit 2005 prognostizierten sie ein stetes Wachstum (das auch eintrat), nun aber zeigen sie sich eher zurückhaltend. Sie rechnen damit, dass der Anteil der Freiberufler mit einer Auslastung über 60 Prozent knapp unter das Niveau von 2005 sinkt. Eine Auslastung zwischen 31 und 60 Prozent im Jahr 2009 sagt fast ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer voraus. Immerhin: Der Anteil der Freiberufler mit einer Auslastung unter 30 Prozent soll beinahe gleich bleiben.

Umfrage_ProjektauslastungFB_2

Die knappe Mehrheit der selbstständigen IT-Experten (57 Prozent) hat für das neue Jahr schon ein Projekt sicher. Die Umfrage war im Dezember schon freigeschaltet - hier hat sich mit Sicherheit mittlerweile viel getan, da Beauftragungen oft sehr kurzfristig abgewickelt werden.

Umfrage_ProjektauslastungFB_3

70 Prozent der Deutschen glauben übrigens, dass ihre persönliche wirtschaftliche Situation im Jahr 2009 gleich bleiben wird. Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage, die das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Dezember 2008 für den Spiegel durchführte (verbessern: 11 Prozent, verschlechtern: 18 Prozent). Weder optimistisch noch pessimistisch - so blicken anscheinend auch IT-Freiberufler in die nahe Zukunft. Oder was ist Ihr Gefühl: Welche Stimmung herrscht momentan auf dem IT-Projektmarkt? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare.

Zum Vergleich: Frühere GULP Umfragen zum Thema "Projektauslastung":