Surfen Sie über mobile Endgeräte wie Smartphone, Tablet-PC oder Handy im Internet?

Das Ergebnis der Trash Poll der Woche

23.08.2011
GULP Redaktion

Die wöchentliche GULP Kurzumfrage rund um Leben, Liebe, Alltag & Beruf - nicht immer ganz ernst gemeint, sondern mit einem Augenzwinkern.

Das Ergebnis der Kalenderwoche 33/2011:

Surfen Sie über mobile Endgeraete

Laut einer Forsa-Studie für den Branchenverband Bitkom besitzen mindestens 20 Millionen Bundesbürger ein Smartphone – also in etwa jeder dritte Deutsche über 14 Jahren. Der Smartphone-Absatz soll nach Bitkom-Schätzungen dieses Jahr um 39 Prozent im Vergleich zu 2010 steigen. Gründe dafür seien vor allem sinkende Preise für und steigende Nachfrage nach mobiler Internetnutzung. Eine andere Studie, die vom European Information Technology Observatory (EITO) in Zusammenarbeit mit dem Bitkom durchgeführt wurde, ergab, dass aktuell jedes dritte verkaufte Handy in Deutschland ein Smartphone ist.

Auch unter den Usern der GULP Seiten scheint die mobile Internetnutzung in den letzten drei Jahren gestiegen zu sein – zumindest wenn man zwei ähnliche Kurzumfragen miteinander vergleichen will. Im September 2008 hatten auf die Frage „ Nutzen Sie mobiles Internet?“ 38 Prozent mit Ja geantwortet. 20 Prozent nutzten es nur in dringenden Fällen, 28 Prozent gaben an, es nicht zu brauchen.

Wir haben die Fragestellung etwas abgewandelt, da ein Kommentar zum Artikel uns (zu Recht) darauf aufmerksam gemacht hat, dass aus der alten Frage nicht hervorging, was genau „mobiles Internet“ bedeutet: „Zählt der Laptop mit dem UMTS-Stick dazu oder nicht?“

Aktuell – mit genauer definierter Frage – surft mehr als die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs im Internet (52 Prozent). Nur noch sechs Prozent ist es zu teuer (im Gegensatz zu 14 Prozent im Jahr 2008).

Wofür nutzen Sie das mobile Internet? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

GULP Feedback: Ihre Meinung ist uns wichtig

Gerne sind wir für Ihre Anregungen, Wünsche, Ideen und selbstverständlich auch Kritik offen. Leider können wir Ihnen jedoch noch keine Kommentarfunktion anbieten. Sie erreichen uns per Mail unter redaktion@gulp.de.