a Randstad company
Login
© Adobe Stock / eggeeggjiew

Corona – was bewegt Sie gerade?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil

03.04.2020
GULP Redaktion
Artikel teilen:

Kontaktverbot, Home Office, die Lahmlegung des öffentlichen Lebens und gleichzeitig Kinderbetreuung – die Arbeitswelt steht Kopf. Von der Sorge um die eigene Gesundheit und die von Freunden und Angehörigen einmal abgesehen, stellt sie berufliche Existenzen jeder Art auch hart auf die Probe. 

Die Erfahrungen, die jeder dieser Tage macht, sind sehr individuell. Wir würden daher gerne ein Gesamtbild einholen, um die Situation zu verstehen, in der sich freie und festangestellte IT- und Engineering-Experten gerade befinden. 

Nehmen Sie daher an unserer Umfrage teil und helfen Sie uns dabei.

Sie wird nicht länger als 1–2 Minuten dauern. Vielen Dank!

Probleme bei der Darstellung? Umfrage in neuem Fenster öffnen. 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Lesermeinungen zum Artikel

1,7 von 5 Sternen | Insgesamt 6 Bewertungen und 3 Kommentare

  • wie geht es weiter?

    Danilo am 07.04.2020 um 00.18 Uhr

    Ich hoffe das ich meinen Arbeitsplatz behalten kann. Ich komme in der Situation dem Arbeitgeber entgegen indem ich in Schichten arbeite und auch paar Tage Urlaub nehme.
    Ich würde gern im Home Office arbeiten, meine Tätigkeit lässt dies leider nicht zu.

  • Nerd sein hilft

    Matthias Steenbuck am 03.04.2020 um 14.52 Uhr

    Moin,

    ich würde mal sagen in der aktuellen Situation ist es gut, dass manche Klischees stimmen. Nehmen wir mal den nerdigen, stubenhockenden ITler (wozu ich auch zähle). Hier sind die mentalen Auswirkungen durch die Isolation in der Wohnung durch Homeoffice und mangelnde reale soziale Kontakte wohl weitaus geringer als bei Anderen, da wir sowas gewohnt sind. 3 Wochen lang höchstens beim kurzen Einkaufen andere Menschen sehen? Kein Problem!

    Für Menschen die nicht so gestrickt sind, dürfte die aktuelle Situation allerdings die Hölle sein.

  • Geteiltes Leid

    Outsider am 03.04.2020 um 13.53 Uhr

    Ist wichtig für das gesamte Netzwerk, zu erfahren, wie es den anderen geht.

Weitere Kommentare anzeigen

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.

Ähnliche Artikel