a Randstad company
Login

„Bei welcher Art von Unternehmen waren Sie bisher häufiger im Projekteinsatz?“

KMU oder Großunternehmen? Das war hier die Frage!

08.05.2015
GULP Redaktion - Joachim Dreher
Artikel teilen:

Im Rahmen unserer Kurzumfrage „Bei welcher Art von Unternehmen waren Sie bisher häufiger im Projekteinsatz?“ wollten wir von Ihnen wissen, in Betrieben welcher Größe Sie bisher in der Hauptsache tätig waren. Handelte es sich dabei um Firmen mit über oder unter 500 Beschäftigten? Erwartungsgemäß entschied sich mit 70 Prozent die Mehrheit der Teilnehmer für den Bereich des gehobenen Mittelstandes und der Großkonzerne, die traditionell gerne mit externen Spezialisten zusammenarbeiten und häufig in gemischten Teams ihre anfallenden Projekte umsetzen.


Doch auch der Mittelstand greift immer häufiger auf den Einsatz freiberuflicher IT-Profis zurück. Unternehmen dieser Größenordnung haben meist keinen regelmäßigen Bedarf an spezialisiertem Technologie-Know-how, schließen mit deren Hilfe jedoch verstärkt temporär anfallende Kapazitätsengpässe oder realisieren komplexe technische Umstellungen zur Steigerung der eigenen Zukunftsfähigkeit. Trotz einer überschaubaren Teilnehmerzahl kann beim ermittelten Wert von 30 Prozent deshalb durchaus die Tendenz einer wachsenden Nachfrage des Mittelstandes nach IT-Freelancern abgelesen werden. Bei der großen GULP Stundensatz-Umfrage 2014 gaben noch lediglich 24,5 Prozent der Befragten an, in einem Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten tätig zu sein. Mit GULP Direkt haben wir dieser Entwicklung bereits Rechnung getragen. Auf der entsprechenden Seite finden Sie aktuelle Projektangebote direkt vom Auftraggeber.