Technischer Einkäufer – Berufsbild und Jobs

Was macht ein technischer Einkläufer?

Von der Automobilindustrie bis zur Gebäudetechnik, von der Bauindustrie bis zur IT und Kunststoffindustrie, von Betriebsstoffen bis zu Maschinen: Sobald ein Unternehmen technische Produkte benötigt, kommt der Technische Einkauf zum Einsatz. Er kümmert sich nicht nur um die Bedarfsermittlung und Beschaffung dieser Produkte, sondern leistet einen wesentlichen Beitrag zur Gewinnmaximierung eines Unternehmens. Denn der Unternehmensgewinn beginnt bereits bei der Beschaffung. 
 

Nicht von ungefähr erlangt der Beruf des technischen Einkäufers eine kontinuierlich steigende Bedeutung – und zwar vom mittelständischen bis hin zum Großkonzern. 

"Bei GULP ist der Umgang extrem freundlich und es fühlt sich fast familiär an."

Christian Hauck

"Ohne GULP hätte ich den Job, den ich heute mache, nicht bekommen."

Verena Baier

"Ich finde die Vielfalt an Projekten toll, die GULP mir durch sein großes Kundennetzwerk bieten kann."

Rabih Sleiman

"Die Betreuung im Bewerbungsprozess war hervorragend."

Romy Berger

 

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job
als technischer Einkäufer?

Stellenangebote für technischer Einkäufer in ganz Deutschland

 

 

Aufgaben und Tätigkeiten eines technischen Einkäufers

In Unternehmen mit technischem Einkauf übernimmt dieser Bereich bzw. der eingesetzte Spezialist eine Vielfalt von Aufgaben – genau an der Schnittstelle zum jeweiligen technischen Unternehmensbereich und zum Lieferanten. 

Fokus Auf-/Ausbau und Betreuung Lieferantenstamm: Möglichst reibungslose Prozesse und termingerechte Beschaffung definieren hier ebenso den Rahmen wie Zeit, Qualität und Kosten. 

Der Technische Einkäufer

  • übernimmt die Lieferantensuche, -auswahl und -qualifizierung.
  • zeichnet verantwortlich für die Warengruppen.
  • holt Angebote ein, vergleicht diese und löst Bestellungen aus.
  • übernimmt Preisverhandlungen bis zum Vertragsabschluss.
  • ist zuständig für Marktanalysen.
  • überwacht Liefertreue und wickelt Reklamationen ab.

Technische Einkäufer übernehmen das gesamte Bestell- und Lieferantenmanagement zur Sicherstellung einer reibungslosen Muster- und Serienbelieferung. In der Regel ist der technische Einkäufer auch direkt beteiligt, wenn Einkaufsstrategien entwickelt werden. Auch bei der technischen Entwicklung, der Arbeitsvorbereitung sowie dem Projekt- und Produktmanagement ist eine enge Abstimmung mit dem technischen Einkauf erforderlich.

Ausbildung und Studium eines technischen Einkäufers

Es gibt (noch) keine anerkannte Ausbildung zum technischen Einkäufer. In der Regel wird bei der Besetzung einer entsprechenden Stelle entweder eine kaufmännische Ausbildung in Kombination mit hoher technischer Affinität gefordert oder ein abgeschlossenes technisches bzw. betriebswirtschaftliches Studium. Besonders gute Chancen für Top-Positionen haben Wirtschaftsingenieure – ebenso wie Kandidaten, die bereits über fundierte Erfahrungen im strategischen Einkauf sowie Markt- und Branchenkenntnisse besitzen. In den einschlägigen Projektstellenbesetzungen und Stellenbeschreibungen finden sich zudem folgende Skills:
 

  • Da technischer Einkauf meist international ist: verhandlungssichere Englisch-Kenntnisse; zuweilen Bereitschaft zu internationalen Reisen
  • MS-Office-Kenntnisse und Erfahrungen im Lieferanten- und Qualitätsmanagement
  • Kenntnisse im Umgang mit ERP-Systemen
  • Verständnis für Fertigungsprozesse und Arbeitsvorbereitung
  • Ausgeprägtes Team-Play
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

 

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job als technischer Einkäufer?

Stellenangebote für technische Einkäufer in ganz Deutschland

 

 

Gehalt eines technischen Einkäufers

Das Gehalt eines technischen Einkäufers ist je nach Region und Branche, in der gearbeitet wird, unterschiedlich. Auch die eigene Berufserfahrung spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie die wöchentlich geleisteten Arbeitsstunden. Bei einer 40-Stunden-Woche kann das monatliche Bruttogehalt in Deutschland zwischen 2.700 und 7.000 Euro liegen. Als technischer Einkäufer in der Schweiz verdient man hingegen zwischen 5.500 und 7.800 CHF brutto monatlich.

[Quelle: www.gehalt.de | Stand: 10/21]

Vorteile und Jobs bei GULP als technischer Eikäufer

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob! Ganz gleich, ob Sie Berufsstarter sind, über langjährige Berufserfahrung verfügen oder Ihre Karriere in eine neue Richtung entwickeln möchten. Sie haben die Wahl, suchen Sie selbst in unserer Jobbörse oder melden Sie sich ganz unverbindlich bei uns.
 

GULP bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, besser und schneller Karriere zu machen als in den meisten Industrieunternehmen. Das liegt daran, dass wir Sie ganz konkret nach Ihren Leistungen und Talenten beurteilen. Durch unsere Einbindung in die Randstad Gruppe Deutschland verfügen wir über 4.000 Rahmenverträge und arbeiten somit nahezu für jedes deutsche DAX-Unternehmen. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, bei Top-Unternehmen und Weltmarktführern zum Einsatz zu kommen.

 

Ihre Vorteile bei GULP

  • Attraktives Gehalt und langfristige Jobsicherheit durch Konzernzugehörigkeit
  • Bis zu 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge nach Probezeitende
  • Umfangreiche Sozialleistungen, inklusive Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Erstattung von Fahrtkosten
  • In der Regel einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Gute Übernahmechancen bei unseren Geschäftspartnern
  • Zugeschnittene Weiterbildungsmöglichkeiten und kostenlose Sprachkurs
  • Ein großes Angebot an Mitarbeitervergünstigungen

Aktuell offene Jobs in Festanstellung

FAQs

Welche Voraussetzungen braucht ein technischer Einkäufer?

Wirtschaftliches beziehungsweise kaufmännisches Verständnis sind für einen technischen Einkäufer unabdingbar, ebenso technische Kenntnisse und Wissen über die Branche. Zudem können nur mit einer guten Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick die besten Einkaufspreise erzielt werden. Oftmals sind dafür auch Fremdsprachenkenntnisse sowie eine Reisebereitschaft notwendig, zumindest, wenn man mit internationalen Lieferanten zusammenarbeitet. Selbstverständlich sollte ein technischer Einkäufer auch belastbar sein und ein gutes Organisationstalent mitbringen.

Wie wird man technischer Einkäufer?

Eine Ausbildung für diesen Beruf gibt es noch nicht. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, als Technischer Einkäufer Fuß zu fassen. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen reicht zumeist eine kaufmännische Ausbildung in Verbindung mit einem hohen technischen Verständnis. Große Konzerne setzen jedoch auf ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Betriebswirtschaft oder Technik. Gerade Wirtschaftsingenieure sind sehr gefragt. Auch Bewerber, die bereits Erfahrungen in der jeweiligen Branche und im strategischen Einkauf haben, sind gern gesehen.

Wie viel verdient ein technischer Einkäufer?

Das Gehalt eines technischen Einkäufers ist, wie in jedem Beruf, von verschiedenen Faktoren abhängig. Die Region und Branche, in der gearbeitet wird, spielen eine essenzielle Rolle, ebenso wie die Größe des Unternehmens und die eigene Berufserfahrung. Daher sind monatliche Bruttogehälter zwischen 2.700 und 7.000 Euro möglich.