Versuchsingenieur – Berufsbild und Jobs

Mähroboter, Kamera, Flugzeugturbine oder Auto. Ob in Laboren, in der Werkstatt oder auf speziellen Prüfgeländen – überall dort, wo Produkte und Systeme neu entwickelt oder verbessert werden, kommen Versuchsingenieure zum Einsatz. Angesichts der Vielfalt der Branchen und des anhaltend rasanten Entwicklungszyklus in vielen Produktsparten ist der Job eines Versuchsingenieurs vor allem eines nicht: langweilig. Im Gegenteil, als Versuchsingenieur kann man häufig auch eigene Ideen und Visionen verwirklichen. 
 

Jenseits der Routine gehören Versuchsingenieure zu den gefragten Experten, die in der Festanstellung ebenso wie als externe Unter-stützung ihren Wert – und ihren Preis haben.

"Bei GULP ist der Umgang extrem freundlich und es fühlt sich fast familiär an."


Christian Hauck

"Ohne GULP hätte ich den Job, den ich heute mache, nicht bekommen."

Verena Baier

"Ich finde die Vielfalt an Projekten toll, die GULP mir durch sein großes Kundennetzwerk bieten kann."

Rabih Sleiman

"Die Betreuung im Bewerbungsprozess war hervorragend."

Romy Berger

 

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job als Versuchsingenieur?

Stellenangebote für Versuchsingenieur in ganz Deutschland

 

 

Aufgaben und Tätigkeiten eines Versuchsingenieurs 

Das Arbeitsumfeld eines Versuchsingenieurs wird bestimmt von dem Produkt, an dessen Entwicklung er beteiligt ist. Nicht nur, dass die Bedingungen mit jedem neuen Testlauf auf den Punkt genau reproduzierbar und genau messbar sein müssen – mit Blick auf den späteren Einsatz ist es zudem fast immer auch notwendig, dass Produkte in ihrer „natürlichen Umgebung“ getestet werden müssen. 
 

Was heißt: Versuchsingenieure in der Automobilbranche sind nicht selten in Skandinavien oder in den Bergen anzutreffen, wo ihre „Versuchs-Objekte“ den härtesten Bedingungen ausgesetzt werden. Versuchsingenieure aller Branchen wissen: Mag die Computersimulation noch so genau und hilfreich sein, den finalen Praxistest kann sie nicht ersetzen.

Funktionalität und Wirtschaftlichkeit des Produkts und deren Verbesserung sind zwei Maßgaben, denen ein Versuchsingenieur verpflichtet ist. Er
 

  • konzipiert, entwickelt, realisiert und betreut Qualifizierungs- und Entwicklungstests sowie Versuchsaufbauten, Prüfverfahren und Testmethoden
  • testet Produkte und Systeme hinsichtlich Funktionalität und Kompatibilität – und beurteilt qualitativ und quantitativ den jeweiligen Entwicklungsstand (messtechnische Erfassung und Dokumentation!)
  • entwickelt, vergleicht und implementiert Lösungen zur Optimierung der Produkte
  • präsentiert die jeweiligen Versuchsergebnisse und Lösungsansätze

Dabei arbeiten Versuchsingenieure eng mit den innerbetrieblichen Entwicklungs- und Forschungsabteilungen, mit der Fertigung und dem Qualitätsmanagement sowie mit expliziten externen Stellen zusammen.

 

Ausbildung und Studium eines Versuchsingenieurs

Zwar gibt es Studiengänge, die zum Beispiel in einem Lehr-Modul „Simulation und Test unterrichten, generell aber gilt: „Versuchsingenieur“ ist weder ein eigener Bachelor- noch Master-Studiengang. Vielmehr erfolgt die Ausbildung zum „Versuchsingenieur“ in der Regel über eine Spezialisierung „on the job“, Grundlage dafür ist aber immer ein abgeschlossenes Ingenieur- oder Naturwissenschaft-Studium an einer Hochschule oder Universität.
 

Physik, Chemie oder Biologie, Elektrotechnik, Maschinenbau oder IT, Werkstofftechnik und Verfahrenstechnik und immer häufiger Studiengänge an den Schnittstellen der Ingenieur-, Informations- und Naturwissenschaften wie Mechatronik, Aerodynamik, Technische Informatik, Bioinformatik oder Chemieingenieurwesen – in den Biographien von Versuchsingenieuren findet man, je nach Branche, die unterschiedlichsten Studiengänge.
 

Innerhalb des Berufsfeldes „Versuchsingenieur“ gibt es viele (und fast jeden Tag mehr) Spezialisierungen. Unverzichtbare Eigenschaften und notwendige Skills sind aber stets:
 

  • logisches Denken und analytischer Verstand
  • Disziplin, Geduld und Genauigkeit; viele Versuchsreihen erfordern eine ausgesprochene Zähigkeit
  • betriebswirtschaftliches Verständnis, um Produkte und Verfahren auf ihre Wirtschaftlichkeit beurteilen zu können
  • Kreativität, Flexibilität und Organisationstalent für die Suche nach der besten Lösung
  • Team-Play für die Zusammenarbeit mit der eigenen und anderen Abteilungen (Vertrieb, Marketing, Controlling) 
  • Fremdsprachenkenntnisse (Englisch!), da gerade in internationalen Unternehmen die jeweiligen Ansprechpartner häufig in unterschiedlichen Ländern sitzen

 

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job als Versuchsingenieur?

Stellenangebote für Versuchsingenieur in ganz Deutschland

 

 

Gehalt eines Versuchsingenieurs

Wie hoch der Verdienst als Versuchsingenieur ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt die eigene Berufserfahrung und die vorhandenen Qualifikationen eine Rolle. Zum anderen beeinflusst die Branche, die Unternehmensgröße und der Standort das Gehalt. Meist bewegt sich der Versuchsingenieur Verdienst zwischen 3.200 und 5.600€ brutto im Monat.
 

[Quelle: www.gehalt.de | Stand: 12/21]

 

Vorteile und Jobs bei GULP als Versuchsingenieur

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob! Ganz gleich, ob Sie Berufsstarter sind, über langjährige Berufserfahrung verfügen oder Ihre Karriere in eine neue Richtung entwickeln möchten. Sie haben die Wahl, suchen Sie selbst in unserer Jobbörse oder melden Sie sich ganz unverbindlich bei uns.
 

GULP bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, besser und schneller Karriere zu machen als in den meisten Industrieunternehmen. Das liegt daran, dass wir Sie ganz konkret nach Ihren Leistungen und Talenten beurteilen. Durch unsere Einbindung in die Randstad Gruppe Deutschland verfügen wir über 4.000 Rahmenverträge und arbeiten somit nahezu für jedes deutsche DAX-Unternehmen. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, bei Top-Unternehmen und Weltmarktführern zum Einsatz zu kommen.

 

Ihre Vorteile bei GULP

  • Attraktives Gehalt und langfristige Jobsicherheit durch Konzernzugehörigkeit
  • Bis zu 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge nach Probezeitende
  • Umfangreiche Sozialleistungen, inklusive Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Erstattung von Fahrtkosten
  • In der Regel einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Gute Übernahmechancen bei unseren Geschäftspartnern
  • Zugeschnittene Weiterbildungsmöglichkeiten und kostenlose Sprachkurs
  • Ein großes Angebot an Mitarbeitervergünstigungen

 

Unsere Zertifikate

Aktuell offene Jobs in Festanstellung

Wie werde ich Versuchsingenieur?

Einen direkten Studiengang für Versuchsingenieure gibt es nicht. Der klassische Weg zu diesem Beruf führt über ein abgeschlossenes Ingenieur- oder Naturwissenschafts-Studium an einer Universität oder Hochschule. Dabei kommen verschiedene Studiengänge in Frage, vom Maschinenbau, über Werkstoff- und Verfahrenstechnik, bis hin zu naturwissenschaftlichen Studiengängen wie Informatik, Physik, Chemie oder Biologie. Die Wege zum Versuchsingenieur sind sehr vielfältig.

Wo kann ich als Versuchsingenieur arbeiten?

Als Versuchsingenieur stehen Ihnen viele Branchen offen. Potenzielle Arbeitgeber sind vorwiegend Unternehmen, die sich mit der Entwicklung neuer Produkte befassen. Gute Chancen haben Sie, wenn Sie sich auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisieren. Da die meisten Unternehmen Versuchsingenieure suchen, die eine fachspezifische Ausbildung haben. Dabei sind die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Aerodynamik besonders gefragt. Im Job selbst werden Sie die wenigste Zeit am Schreibtisch verbringen, Ihr Arbeitsumfeld sind häufig Labore, Werkstätten und Prüfgelände.

Was verdient ein Versuchsingenieur?

Versuchsingenieure verdienen im Schnitt zwischen 3.200 und 5.600 Euro brutto im Monat. Diese Gehaltsspanne ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Zum einen wird das Versuchsingenieur Gehalt von der Größe und dem Standort des Unternehmens beeinflusst, ebenso von der Branche selbst. Aber auch die eigene Berufserfahrung und Qualifikationen für den Versuchsingenieur Job spielen eine entscheidende Rolle.